Formel-Profi Andreas Wirth vor ADAC GT Masters-Debüt

Formel-Profi Andreas Wirth vor ADAC GT Masters-Debüt

05.06.2009: Der Reigen ehemaliger Formel 1 und DTM-Piloten sowie Sportwarenspezialisten bekommt beim dritten ADAC GT Masters-Wochenende in Hockenheim Zuwachs. Mit dem US-Heimkehrer Andreas Wirth ergänzt ein ehemaliger ChampCar-Pilot das

Der Reigen ehemaliger Formel 1 und DTM-Piloten sowie Sportwarenspezialisten bekommt beim dritten ADAC GT Masters-Wochenende in Hockenheim Zuwachs. Mit dem US-Heimkehrer Andreas Wirth ergänzt ein ehemaliger ChampCar-Pilot das Starterfeld in Hockenheim. Nach einigen Jahren in den USA und Erfolgen in verschiedenen US-Formelserien hat der Badener nun die Sportwagen für sich entdeckt.

„Ich freue mich für ein Team mit einer so eindrucksvollen Historie wie Alpina anzutreten. Das ich den BMW Alpina B6 GT3 auch noch auf meiner „Haustrecke“ steuern kann, macht es für mich ein klein wenig schöner“, so Wirth. Der 24-jährige kann beim ADAC Masters Wochenende in Hockenheim im eigenen Bett schlafen, wohnt er doch lediglich 5km von der Strecke entfernt.

Nach vielen Jahren im Formelsport war Wirth nach den ersten Tests des BMW Alpina B6 GT3 begeistert: „Ich hatte vom Fahrzeug etwas anderes erwartet. Nach meinem ersten Test im Frühjahr in Magny-Cours war ich sofort überzeugt. Ich habe im letzten Jahr bereits einmal ein DTM-Auto getestet. Vom Fahrverhalten ist der BMW Alpina gar nicht mal so weit entfernt. Natürlich besteht ein unterschied, aber es gibt erstaunlich viele Parallelen. Das Auto macht einfach einen riesengroßen Spass.“

Besonders beeindruckt ist Wirth von der Kraft des 4.4 Liter Kompressormotor: „Der Motor hat eine enormes Drehmoment und eine brutale Leistung. Das sollte uns auf den langen Geraden in Hockenheim entgegenkommen. Ein Nachteil könnte der lange Radstand in den langsamen Abschnitten sein. Allerdings hilft uns der Radstand beim Reifenverschleiss.

Dadurch ist die Gewichtsverteilung optimal und die Michelin-Reifen sind über die Distanz sehr konstant.“ An einige Dinge musste sich Wirth im GT-Auto allerdings noch gewöhnen: „Das Auto hat ein paar tolle Features wie die Wippenschaltung am Lenkrad und auch hervorragende Bremsen. Gewöhnungbedürftig ist allerdings noch das ABS, das gab es bei den ChampCars oder in der Formel Atlantic natürlich nicht.“

Im Team hat sich Wirth auf Anhieb wohlgefühlt: „Das Team ist wie das Auto noch sehr jung. Andreas Bovensiepen hat mit unglaublich viel Enthusiasmus das Projekt vorwärts getrieben und nicht nur ein tolles Auto gebaut sondern auch einen sehr gute Mannschaft zusammengestellt.

Bisher kennt Wirth den BW Alpina nur aus Einsätzen in der Langstreckenmeisterschaft und vom 24h-Rennen auf der Nürburgring Nordschleife. „Hockenheim ist mein erstes „Sprintrennen“ mit dem B6.“ Wir machen und keinen Druck für den ersten Start im ADAC GT Masters, aber natürlich wäre es toll wenn wir in Hockenheim zweimal in die Punkte fahren könnten.“

 
- ADAC - auch Photo SRO

Permanent-URL: http://www.automobilsport.com/andreas-wirth-adac-gt-masters-debut-hockenheim-michelin-reifen-bmw-alpina---64375.html

05.06.2009 / MaP

More News

24 Hour Racing an Exhilarating Experience for Wirth.
28.05.2009
On the heels of BMW ALPINA’s announcement last week that Andreas Wirth would join their line up, the team packed their tools and whisked their racing machines away to the Nürburgring where the team would field two BMW ALPINA B6 GT3’s in the 37th running of the A more >>
Andreas Wirth Makes an Exciting Return to Racing.
18.05.2009
It is with great pride today that Andreas Wirth officially announces his return to racing with the factory racing Team BMW ALPINA in the FIA GT3 European Championship, the GT Masters, the 24h of the Nürburgring and VLN racing series.“I can’t tell you how good it more >>
Disappointing 2008 Season Retirement for Andreas Wirth.
09.07.2008
It is with sadness and deep regret that Andreas Wirth today announces his retirement from the 2008 Atlantic Championship Series with Brooks Associates Racing. After having competed in only three rounds of competition in the Atlantic Series this season Wirth is now faced with every driver's nightmare - disappearing sponsorship. Having seen his initial 2008 plans t more >>
Top Ten at Tremblant for Andreas Wirth
02.07.2008
While 2008 continues to present it's share of challenges, Andreas Wirth meets each race weekend with his usual optimisim. Attitude and determination on the part of this young racer and his crew has been rewarded with relatively consistent results and top ten finishes in each of the first three rounds of 2008 Atlantic Championship competition for th more >>
Watch Andreas Wirth in the Atlantic Championship Series
07.06.2008
– Full Race Coverage Now Available Online! Cooper Tires Presents the Atlantic Championship was pleased to announce yesterday that the series has arranged to provide fans with on-demand video of the Atlantic Series races this season. While the television package for the 2008 is still being finalized for the series, Atlantic fans can catch up by enjoying th more >>
Frustration at Laguna Seca for Andreas Wirth.
23.05.2008
Anticipating a weekend filled with fun, sun and excitement at Mazda Raceway Laguna Seca with its infamous corkscrew, Wirth was poised for a strong comeback at the track where he secured the 2004 Formula BMW USA Championship. Unfortunately, history was not due to repeat itself this time, an more >>
Top Ten for Andreas Wirth in His Atlantic Championship Return
23.04.2008
Eager to pick up where he left off in 2006, Wirth was hopeful for a repeat of his 2006 Long Beach sophomore run where he lead wire to wire. Sadly that was not to be the case this weekend due to mechanical woes and tight street racing. The #88 WIRSOL/SUEBA USA Brooks Associates Racing entry threw a few extra challenges at Wirth early on in the weekend making life a little more >>
Andreas Wirth Returns to Racing Realities with Brooks Associates Racing
15.04.2008
.. and Announces a Cool New Contest for His Fans. Having recently been announced as the 2008 feature driver for "Racing Realities – Diaries of a Race more >>
Just Like Coming Home ...
04.04.2008
... for Andreas Wirth Longest-Running Atlantic Series Competitor Brooks Associates Racing (BAR) welcome Andreas Wirth back to the fold for the 2008 Atlantic Championship. Thrilled to be making his return to the Cooper Tires Presents The Atlantic Champi more >>
Hartes Rennen für Andreas Wirth in Surfer's Paradise
16.11.2006
Letzter Lauf der Saison der Champ Car World Series: Nach seinem imposanten Debüt im australischen Surfer’s Paradise war die Zielsetzung für sein zweites Rennen in der Champ Car World Series für Andreas Wirth klar: Möglichst viel Erfahrung mit den 750 PS starken Champ Cars more >>
Sensationelles Debüt in der Champ Car-Serie
24.10.2006
Wirth auf Platz 9 in Surfer’s Paradise „Hut ab vor einem solchen Ergebnis", war die einhellige Meinung der Experten zum gelungenen Start des 21-jährigen Andreas Wirth in der Champ Car-Serie: Platz 9 am Ende des Rennens im australischen Surfer’s P more >>
Andreas Wirth als einziger Deutscher bei den Champ Cars
12.10.2006
Aufstieg in die Königsklasse des Motorsports Die Sensation ist perfekt: Andreas Wirth wird als einziger Deutscher in der Königsklasse des amerikanischen Motorsports fahren und sich mit Größen wie Sebastien Bourdais, Justin Wilson und Paul Tracy m more >>
Große Ehre für Andreas Wirth - Ausgezeichnet mit dem prestigeträchtigen Gilles-Villeneuve-Award
05.10.2006
Nach einer Saison mit vielen Hochs und Tiefs, großartigen Glücksmomenten und der großen Enttäuschung, dass er nicht der Champion der Champ Car Atlantic Serie 2006 wurde, wurde für Andreas Wirth trotzdem ein großer Traum wahr: Er wurde zum Saison-Abschluss mit dem begehrten Gilles-Vill more >>
Versöhnlicher Saisonabschluss für Andreas Wirth
01.10.2006
Dritter Platz in Road America Nach einer harten zweiten Saisonhälfte in der Champ Car Atlantic-Serie stand Andreas Wirth vor der Herausforderung Road America: Nach seinem schweren Unfall an dieser Strecke am Elkhart-Lake im vergangenen Jahr war für den jung more >>
Platz 12 in Montreal - Wirths Traum vom Titelgewinn der Champ Car Atlantic Serie geplatzt
03.09.2006
Große Hoffnungen, von seinem gefestigten dritten Platz in der Gesamtwertung weiter angreifen zu können, hatte Andreas Wirth zum vorletzten Rennen der Saison auf der Gilles-Villeneuve-Rennstrecke im kanadischen Montreal. Mit Platz 12 musste er aber alle Hoffnungen auf den Gesamtsieg begraben. more >>
Titel der Champ Car Atlantic Serie weiterhin in Reichweite für Andreas Wirth
17.08.2006
Platz 5 sichert Andreas Wirth die Titelambitionen Die Straßen von Denver waren im letzten Jahr das Glückspflaster für Andreas Wirth in der Champ Car Atlantic Serie: Hier fuhr er seinen ersten Sieg in dieser Serie heraus. So war auch das Ziel in diesem Jahr für den jungen Deutschen klar: Ein more >>
Herber Rückschlag für Wirth - San Jose kein gutes Pflaster für den jungen Deutschen
03.08.2006
Nach seiner Rückkehr auf das Treppchen beim vergangenen Rennen in Edmonton schien der Deutsche Andreas Wirth einen guten Einstieg in das letzte Viertel der Champ Car Atlantic Serie gefunden haben. Mit großen Hoffnungen startete er in das Rennwochenende in San Jose (Kalifornien). Leider war auf dem Straßenku more >>
Hartes Rennen im kanadischen Edmonton - Wirth kehrt auf Podium zurück
27.07.2006
Mit großem Vertrauen, die Gesamtführung in der Champ Car Atlantic Serie zurück zu gewinnen, ging Andreas Wirth in das Rennen im kanadischen Edmonton. Mit einem Rückstand von neun Punkten auf den Gesamtführenden war der 21-Jährige optimistisch, die Führung wieder zu übernehmen. Rang 4 hieß es more >>
Nach Crash in der ersten Kurve- Große Enttäuschung für Andreas Wirth in Toronto
15.07.2006
Die zweite Saisonhälfte der ChampCar Atlantic Serie startete für Andreas Wirth mit einer großen Enttäuschung: Mit neun Punkten Vorsprung ging der Deutsche in das Straßenrennen von Toronto. Mit dem Ziel, mit einem Erfolg den Vorsprung wieder auszubauen, den er seit dem Saisonbeginn herausgefahren hatte. Leide more >>

2001-2019 full copyright automobilsport.com