Torsten Rüffer holt Doppelsieg in Oschersleben

Torsten Rüffer holt Doppelsieg in Oschersleben

29.05.2014: AvD Sports Car Challenge in Oschersleben Comeback nach Maß Es war ein Comeback nach Maß. Torsten Rüffer (Norma

 AvD Sports Car Challenge in Oschersleben

Comeback nach Maß





Es war ein Comeback nach Maß. Torsten Rüffer (Norma M20F Nissan) war beim zweiten Lauf der AvD Sports Car Challenge in Oschersleben ganz klar die Nummer eins. Der Doppelsieger verwies in beiden Rennen Karl Heinz Matzinger (PRC WPR60 Turbo) auf die zweite Position. Als Dritte kamen Jacques Breitenmoser (PRC WPR60 Turbo) und Siegmar Pfeifer (Norma M20FC BMW) jeweils einmal aufs Stockerl.


Nach den unglücklichen Tests in Hockenheim hatte Torsten Rüffer eigentlich die Schnauze voll. Kurz vor Oschersleben war die Stimmung am Tiefpunkt. Doch nach den ersten Runden hellten sich die Mienen wieder auf. Schon im freien Training knallte der Norma-Pilot eine Zeit in den Asphalt, die keiner der Konkurrenten mitgehen konnte.


Auch in den beiden Qualifyings bestätigte sich der Trend, wobei Rüffer im ersten Zeittraining mit einer 1.24,051 einen neuen Sportwagenrekord in Oschersleben aufstellte. So ganz traute der 2011er Meister dem Braten aber nicht. Immer wieder hatte ihm die Technik einen Strich durch die Rechnung gemacht.


 Diesmal zickte der Norma allerdings nicht. Im Grunde musste Torsten Rüffer nur die heikle Startphase überstehen. Den Angriff von Siegmar Pfeifer über die Außenbahn blockte Rüffer erfolgreich ab. Damit war der Weg zum souveränen Start- und Zielsieg frei. Mit 13,8 Sekunden Abstand auf den zweitplatzierten PRC von Karl Heinz Matzinger sah Rüffer das schwarz-weiß karierte Tuch.


Beim Start zum zweiten Heat hatte allerdings Siegmar Pfeifer die Nase vorne. Somit musste Rüffer zunächst in die Rolle des Verfolgers schlüpfen und den Norma BMW vor sich hertreiben. Drei Runden hielt sich Pfeifer an der Spitze. Dann traten plötzlich Schaltprobleme auf, wodurch sowohl Rüffer als auch weniger später Matzinger und Andreas Fiedler (PRC WPR60 Turbo) vorbeigingen.


Torsten Rüffer setzte sich nach dem Überholvorgang schnell ab und feierte nach 18 Runden den zweiten Sieg an diesem Wochenende. „Ich hatte zunächst die Führung verloren. Siggi Pfeiffer hatte einen Bombenstart hingelegt und sehr spät gebremst. Als Pfeifer Probleme bekam, ging ich vorbei.


Ich habe dann gesehen, dass es im Rückspiegel immer leerer wurde und das Rennen sicher nach Hause gebracht“, berichtete der Doppelsieger. Damit meldete sich Torsten Rüffer eindrucksvoll zurück. „Besser kann es eigentlich nicht sein. Ich hatte zuvor zwei Rollouts in Hockenheim und da lief gar nichts. Das ist heute einfach nur geil, da wir mit dem Auto in der Vergangenheit nur Probleme hatten“.



Ex-Champion Matzinger mit guter Leistung


Vielleicht nicht ganz so eindrucksvoll, aber nicht minder erfolgreich präsentierte sich in der Magdeburger Börde ein weiterer Ex-Champion. Karl-Heinz Matzinger ließ seinem zweiten Platz beim Saisonauftakt in Brünn noch zwei weitere folgen. Nicht jeder hatte vor der Saison damit gerechnet, dass sich Matzinger nach der langen Rennpause gleich so schnell auf das neue Arbeitsgerät einschießt.


Noch gäbe es das eine oder andere Abstimmungsproblem, wie Matzinger zugab, doch ansonsten lief es in Oschersleben wie am Schnürchen. Im Qualifying musste sich der PRC-Pilot zwar hinter dem schnellen Siegmar Pfeifer anstellen. Als sich dieser in beiden Rennen aus der Führungsgruppe verabschiedete, war Matzinger der zweite Rang nicht mehr zu nehmen.


„Ich konnte im Rennen drei bis vier Runden mithalten. Dann ging das nicht mehr, um am Norma weiter dranzubleiben. Wir müsse das Auto jetzt bis Hockenheim weiter abstimmen“, gab Matzinger die Marschrichtung für den nächsten Lauf in Hockenheim vor. Siegmar Pfeifer konnte sich dagegen mit dem dritten Gesamtrang im zweiten Heat wenigstens ein wenig über das ansonsten eher glücklos verlaufene Wochenende hinwegtrösten.


Womöglich wäre weitaus mehr drin gewesen, denn Pfeifer zeigte gleich beim ersten Renneinsatz des Norma M20FC mit BMW V8-Triebwerk, dass der Wagen großes Potential hat.  „Das Wochenende war überwiegend positiv, keine Frage. Im ersten Rennen hatte ich an der dritten Stelle liegend einen Dreher provoziert, das war Dusseligkeit.


Den Fehler, dass er dann nicht angesprungen ist, haben wir gefunden. Das passiert uns nicht wieder. Im zweiten Rennen lief es die ersten zwei Runden einfach toll. Beim Start hat alles wunderbar funktioniert. Dann zwei Runden später am Ende von Start und Ziel bekam ich Schaltprobleme. Das Paddle war ausgefallen, dann musste ich umsteigen auf Hand. Da verlierst du aber den Faden“, so Pfeifer.


Trotz eines dritten Podestrangs war Jacques Breitenmoser mit dem Verlauf des Wochenendes nicht so recht zufrieden. Im ersten Rennen lag der Eidgenosse bis zur fünften Runde auf Platz fünf. Dann verabschiedete sich Pfeifer, weniger später wurde auch Andreas Fiedler immer langsamer.


Dankbarer Dritter war Jacques Breitenmoser, der in einem knappen Finish den dritten Rang vor Georg Hallau (PRC WPR60 BMW) ins Ziel brachte. Im zweiten Rennen hetzte Breitenmoser als Fünfter dem Viererzug um Spitzenreiter Pfeifer hinterher.


In der siebten Runde leistete sich der PRC-Pilot einen Dreher, der ihn auf die siebte Gesamtposition hinter Georg Hallau und Division 2 Siegerin Anja Jouhsen zurückwarf. „Der vierte Platz wäre möglich gewesen, aber so ist das eben im Motorsport“, kommentierte Jacques Breitenmoser sein Ergebnis.



Flavio Mathys und Anja Jouhsen siegen in der Division 2



In der Division 2 war diesmal irgendwie der Wurm drin. Schon nach dem Zeittraining verabschiedeten sich Simon Stoller (Wolf GB08 Honda) und Dr. Norbert Groer (Ligier JS51 Honda). Auch beim letztjährigen Meister Gerhard Münch (Norma M20 Honda) lief das Wochenende mit zwei dritten Plätzen nicht nach Wunsch.


Flavio Mathys (Wolf GB08 Honda) bestätigte dagegen seine gute Form vom Saisonauftakt. Im ersten Rennen entschied der Schweizer die Division 2 ganz klar für sich. Im zweiten Heat konnte Mathys das Rennen erst gar nicht aufnehmen. Mit einigen Runden Rückstand hetzte der Wolf-Pilot aus der Boxengasse dem Feld hinterher.


 „Leider lief das Auto am Anfang nicht. Irgendwas ist steckengeblieben. Ich konnte dann aber doch noch fahren und Punkte holen. Das ist momentan die Hauptsache. Gestern beim ersten Rennen ist es super gelaufen. Das Auto lief gut und ich war sehr zufrieden“, so Mathys.


Davon profitierte Anja Jouhsen, die im Tatuus FY012 Honda zum Sieg in der Division 2 fuhr. Schon im Durchgang davor war es mit Platz zwei richtig gut gelaufen. „Ich bin heute einfach nur glücklich mit dem Sieg in der Division 2. Ich fühlte mich gut, das Auto war gut und es hat alles gepasst. Es ist schön ganz auf dem Treppchen als Divisionssieger zu stehen“, freute sich Jouhsen über das Abschneiden.


Enttäuschung bei Andreas Fiedler


Beim Saisonstart war Andreas Fiedler noch der alles überragende Mann. In Oschersleben erlebte Fiedler dagegen ein Wochenende zum Vergessen. Im zweiten Rennen reichte es immerhin noch zum vierten Platz, während sich Fiedler in Durchgang eins noch über die Ziellinie schleppte und so wenigstens ein paar Zähler mitnahm.


„Schon in Brünn haben wir gemerkt, dass etwas mit dem Auto nicht stimmt. Wir haben dann festgestellt, dass sich das Push-Rod gelockert hat und da stimmte dann die ganze Performance vom Auto nicht. Am Schluss habe ich dann noch an dritter Stelle liegend einen Dreher gemacht. Ich habe dann nochmals gepusht, aber es war nicht mehr drin als der vierte Platz. Einfach nur dumm gelaufen.


Es war ein Wochenende, wo man lieber zu Hause geblieben wäre“, fand Fiedler. Später entdeckte man auch, was der Grund für den Dreher war. Ein schleichender Plattfuß hatte dafür gesorgt, dass „mich das Heck verlassen hat“. Ähnlich ging es wohl auch Turi Breitenmoser (PRC WPR60 BMW), der mit seinem neuen Einsatzgerät noch nicht so richtig warm geworden ist.


 Ebenfalls früh Schluss war für Peter Kormann, der seinen PRC WPR60 Honda Kompressor bereits nach der ersten Runde abstellen musste. Rund lief dagegen alles bei Bernard Charriere (PRC SC97 BMW), der in beiden Rennen in die Punkte fuhr.


Nach einer kurzen Pause geht es für die AvD Sports Car Challenge vom 13. bis 14. Juni weiter. Dann steht auf dem Hockenheimring der dritte Saisonlauf vor der Tür.




Patrick Holzer- auch Photos

Permanent-URL: http://www.automobilsport.com/avd-sports-car-challenge-torsten-rueffer-doppelsieg-oschersleben-comeback-norma-prc---123765.html

29.05.2014 / MaP

More News

Zweiter Saisonlauf der AvD Sports Car Challenge in Oschersleben
20.05.2014
Gelingt Division 2 Fahrzeuge eine Überraschung?Rund einen Monat nach dem Saisonauftakt im tschechischen Brünn geht es für die AvD Sports Car Challenge zum nächsten Termin. In Oschersleben steht der zweite Lauf in dieser Saison au more >>
AvD Sports Car Challenge in Brünn, Andreas Fiedler gewinnt Saisonauftakt
01.05.2014
Besser hätte der Saisonstart für Andreas Fiedler nicht laufen können. Beim ersten Rennen der Sports Car Challenge im tschechischen Brünn staubte der PRC-Pilot einen lupenreinen Doppelsieg vor Jacques Breitenmoser (beide PRC WPR60 Turbo) ab. Einen starken Eindr more >>
Sports Car Challenge Austria auf dem Red Bull Ring
21.08.2013
Spannung vor dem HeimspielSo langsam wird es ernst. Die Sports Car Challenge Austria biegt auf die Zielgeraden der Meisterschaft ein. Der zweite Auftritt auf dem Red Bull Ring vom 23.-24. August könnte erste Vorentscheidunge more >>
Nasser Saisonauftakt der Sports Car Challenge Austria
13.05.2013
Andreas Fiedler im Oldie zum DoppelerfolgMit zwei Gesamtsiegen für Andreas Fiedler ging der Saisonauftakt der Sports Car Challenge Austria auf dem Red Bull Ring über die Bühne. Der Doppelsieger setzte dabei auf seinen „Oldie& more >>
Jahressiegerehrung der Sports Car Challenge in St. Anton am Arlberg
03.12.2012
Walter Pedrazza ehrte seine SiegerWie schon in den Jahren zuvor lud Serienorganisator Walter Pedrazza am ersten Dezemberwochenende seine Fahrer und Gäste ins vorweihnachtliche St. Anton zur Jahressi more >>
Sven Barth gewinnt Abschlussrennen der SCC - Fabien Plentz Meister 2012
17.10.2012
Fabian Plentz krönt fehlerlose Saison mit dem Titel 2012Fabian Plentz gab sich beim Finale der Sports Car Challenge keine Blöße. Mit zwei Siegen in der Division 2 fuhr der PRC Honda Pilot in Hockenheim souverän zum Meistert more >>
SCC Meisterschaftsentscheidung bis zum Finale in Hockenheim offen
08.10.2012
Sports Car Challenge 2012Fabian Plentz mit den besten Karten zum FinaleWie schon im vergangenen Jahr findet das Finale der Sports Car Challenge erneut in Hockenheim statt. Nach dem Rennwochenende in Monza vor drei Woc more >>
Spannende Rennen der Sports Car Challenge in Monza
24.09.2012
Zweimal Plentz, zweimal BarthIn der Sports Car Challenge bleibt es weiter spannend. Beim siebten Lauf in Monza holten sowohl Tabellenleader Fabian Plentz (PRC Honda), als auch Sven Barth (PRC Turbo) jeweils zwei Siege. Durch seinen vierten Doppelp more >>
Bringt Monza die ersten Entscheidungen im SCC ?
18.09.2012
Sports Car Challenge vor dem 7. LaufEs wird so langsam spannend. In Monza bestreiten die Piloten der Sports Car Challenge ihren vorletzten Saisonlauf. Auf der italienischen Powerstrecke könnten im Hinblick auf die Meisterschaft erste Entscheid more >>
Erneuter Doppelpack von Sven Barth im SCC in Dijon
11.09.2012
Sandro Bickel holt die Siege in der Division 2In Dijon sicherte sich Sven Barth seinen dritten Doppelpack in dieser Saison. Beim sechsten Lauf der Sports Car Challenge gewann der K.Motorsport-Pilot beide Rennen vor Division 2 Sieger Sandro Bi more >>
Barth, Fiedler oder gibt es in Dijon einen neuen Gesamtsieger in der SCC?
04.09.2012
In  der diesjährigen Saison der Sports Car Challenge teilten sich bisher Sven Barth und Andreas Fiedler die Gesamtsiege. Während Sven Barth bisher sieben Erfolge für sich verbuchen konnte, war Andreas Fiedler dreimal siegre more >>
SCC beim Heimspiel auf dem Red Bull Ring
17.08.2012
Sports Car ChallengeBarth Jäger blasen zum Angriff in der SteiermarkDie schöne Bergkulisse der Steiermark ist Schauplatz des fünften Laufs der Sports Car Challenge. Auf dem Red Bull Ring werden die Saisonrennen neun un more >>
Sven Barth holt nächsten Doppelpack in Oschersleben
09.07.2012
Sports Car Challenge , Motorsport Arena OscherslebenIn Oschersleben schlug Sven Barth (PRC Audi Turbo) erneut doppelt zu. Beim vierten Lauf der Sports Car Challenge feierte der PRC-Pilot die Saisonsiege Nummer fünf und sechs. Andreas Fiedler more >>
Sven Barth siegt beim dritten SCC Lauf zweifach am Hockenheimring
19.06.2012
Thorsten Rüffer im PechBeim dritten Lauf der Sports Car Challenge ließ Sven Barth (PRC Audi Turbo) die Saisonsiege Nummer drei und vier folgen. In Hockenheim siegte der letztjährige Vizemeister im ersten Rennen sogar more >>
Sports Car Challenge in Hockenheim am Start
12.06.2012
Dritter Meisterschaftslauf beim Stuttgarter RössleNach dem Start bei der DTM auf dem EuroSpeedway Lausitz Anfang Mai steht am kommenden Wochenende der dritte Meisterschaftslauf der Sports Car Challenge auf dem Programm. Gefahren wird au more >>
European Sports Car Challenge in Zandvoort zu Gast bei der DTM
01.05.2012
Für die European Sports Car Challenge ist die DTM kein Neuland. Bereits im Jahr 2005 trat die in Österreich beheimatete SCC im Rahmen der DTM an. Schon damals waren die offenen Sportprototypen vor der eindrucksvollen Kulisse in der Lausitz zu Gast. Dieses Jahr gibt es somit die more >>
Erfolge für Fiedler und Barth beim SCC Auftakt
10.04.2012
Mieses Wetter kann Andreas Fiedler nicht stoppenAndreas Fiedler (PRC BMW) und Sven Barth (PRC Audi) siegten beim Saisonauftakt der Sports Car Challenge. Bei regelrechtem Gruselwetter bot Andreas Fiedler am Samstag eine starke Vorstellung auf dem GP more >>
Jazeman Jaafar debuts in Sportscar Endurance race
09.01.2012
Jazeman Jaafar with Aylezo Motorsport Lotus 2-ElevenJazeman Jaafar will join an all-Malaysian line up to contest the Gulf 12 Hours at Yas Marina Circuit in Abu Dhabi later this month. Driving for th more >>
Sven Barth holt zum Saisonende zwei Gesamtsiege am Hockenheimring
17.10.2011
Thorsten Rüffer macht den Titel perfekt   Am Ende war es dann doch eine souveräne Angelegenheit. Beim Finale der Sports Car Challenge holte Thorsten Rüffer (Norma Honda) die maximale Punktausbeute. Da Meisterschaftskonkurrent Sven Barth (PRC more >>
2.Titelgewinn 2011 für Team Sportwagenschmiede in der SCC
12.10.2011
Vom Erfolg verwöhnt: Porsche-GT3 Fahrer BenderJürgen Bender hat auf Porsche 997 GT3 die GT-Divisionstitel der Sports-Car-Challenge-2011 (SCC-Serie) des österreichischen Veranstalters PRC gewonnen. Das ist innerhalb more >>
Spannung beim Kampf ums Treppchen in Hockenheim
21.06.2011
Sports Car Challenge - Hockenheimring Sven Barth auch in Hockenheim vorneSven Barth (PRC Turbo) staubte in Hockenheim die Saisonsiege Nummer drei und vier ab. Beim zweiten Saisonlauf der Sports Car Challenge war der letztjährige Vizemeister more >>
Sven Barth vor dem zweiten SCC Lauf in Hockenheim vorne
16.06.2011
Wer holt in Hockenheim den Sieg?Nach der Auftaktveranstaltung auf dem Autodromo di Franciacorta steht auf dem Hockenheimring die zweite Runde an. Beim ersten Saisonrennen der Sports Car Challenge in Italien siegte Sven Barth bei der Division 1 Premiere in beiden R more >>
Spannung vor dem Auftakt der SCC in Franciacorta
11.05.2011
Können die Kleinen die Großen schlagen?Auf dem Autodromo di Franciacorta startet die Sports Car Challenge vom 13. bis 15. Mai in die neue Saison. Wegen des engen Zeitplans werden die beiden Rennen gemeinsam mit den AvD 100 Meilen ausgetragen. Dadu more >>
Sven Barth ist Mitländer auf den Fersen
13.07.2010
Trotz Hitze bleibt Mitländer zweimal coolMitch Mitländer ist derzeit in der Sports Car Challenge nicht zu stoppen. Beim dritten Lauf in Oschersleben behielt er im Norma Nissan erneut eine weiße Weste und sicherte sich nach zweimaliger Pole die Saisonsiege Nummer fünf und sechs. Im ersten Rennen belegten Bruno Küng (PR more >>
Mitch Mitländer gewinnt Auftakt auf dem Nürburgring
06.05.2010
Gleiches Auto, neuer SiegerFür Mitch Mitländer (Norma Nissan) war der Auftakt in der Eifel ein voller Erfolg. Neues Auto, neues Team und starke Gegner, all das beeindruckte den Doppelsieger an diesem Wochenende wenig. Mit Sport1 RWT Racing von more >>
Beisel und Fiedler mit Tagessieg beim Finale
19.10.2009
44 Hundertstel entscheiden über den TitelDas Finale der Sports Car Challenge hielt was es im Vorfeld versprochen hatte. Viel spannender und dramatischer hätte der letzte Lauf in Hockenheim kaum sein können. Am Ende entschieden 44 Hunderstel &uum more >>
Hungerbühler, Beisel und Rüffer auf Titeljagd in Hockenheim
13.10.2009
Kann Sabrina Hungerbühler den Machtball verwandeln?Viel spannender könnte die Meisterschaftsentscheidung in der Sports Car Challenge kaum sein. Das Finale in Hockenheim am kommenden Wochenende hätte auch ein Hollywood Regisseur nicht besser insz more >>
Thorsten Rüffer mit zwei Klassensiegen
30.09.2009
Favoritensiege für Hungerbühler und Beisel in Monza Im ersten Rennen am Samstag gewann Sabrina Hungerbühler im PRC BMW bei nasser Strecke deutlich vor Gerd Beisel (Norma Nissan). Wie schon so oft in dieser Saison konterte Beisel und holte sich den Sieg more >>
Sports Car Challenge auf der Highspeedstrecke in Monza
22.09.2009
Der Titelkampf ist im vollen GangeNoch vier Rennen stehen in der Saison 2009 aus. Spätestens in Hockenheim wird im Oktober die Entscheidung in der Sports Car Challenge fallen. Zuvor geht es aber am kommenden Wochenende in Monza um Punkte. Beste Titelchancen haben derzeit sicherlich die ersten Drei in der Tabelle. Mit 275 führt Sabrina Hungerbühler (PR more >>
Siege für Hungerbühler und Beisel in Dijon
09.09.2009
Thorsten Rüffer zweimal in der Division 2 vorne Den Fahrern und Teams der Sports Car Challenge blieb nach dem Auftritt in Most nur eine kurze Verschnaufpause vor dem nächsten Rennen. Bereits eine Woche später fand in Dijon der sechste Meisterschaft more >>
Siege für Siegmar Pfeifer und Gerd Beisel in Most
31.08.2009
Sports Car Challenge beim Truck Grand Prix in Most Dramatik, Spannung und eine faustdicke Überraschung. Diese Worte beschreiben das erste Rennen der Sports Car Challenge in Most ganz gut. Mit Siegmar Pfeiffer (PRC BMW) als Sieger hätten vor dem Rennen wohl die Wenigsten gerechnet, z more >>
Sports Car Challenge vor nächstem Saisonhighlight
27.08.2009
Nach dem Megaevent ADAC Truck Grand Prix auf dem Nürburgring vor über 100 000 Zuschauern steht für die Piloten der Sports Car Challenge bereits das nächste Highlight an. Erneut geht es im Rahmen der FIA Truck Europameisterschaft vom 28. bis 30. August an den Start, diesmal im tschechischen Most. Letztes Jahr bestaunten über 55 000 Zuschauer die Rennen der Racetrucks. more >>
Gerd Beisel lässt Konkurrenz keine Chance
31.07.2009
Sports Car Challenge vor imposanter Kulisse Eine fantastische Zuschauerkulisse bot sich den Teilnehmern der Sports Car Challenge am vergangenen Wochenende am Nürburgring. Im Rahmen des Truck Grand Prix trug die SCC ihre Meisterschaftsl&aum more >>
Sports Car Challenge vor Saisonhighlight auf dem Nürburgring
25.07.2009
Beim vierten Saisonlauf der Sports Car Challenge wartet ein ganz besonderes Highlight auf die Fahrer und Teams. Im Rahmen des ADAC Truck Grand Prix geht es zum zweiten Mal in dieser Saison auf den Nürburgring. Über 100 000 Zuschauer kommen jedes Jahr zu diesem Topevent in die Eifel und die SCC ist mittendrin.Sabrina Hungerbühler (PRC BMW) reist in der Division 1 mit 1 more >>
Spannende Rennen in der Magdeburger Börde
14.07.2009
Hungerbühler und Noel siegen in Oschersleben Im ersten Rennen enteilte Sabrina Hungerbühler im PRC BMW dem restlichen Feld. Mit 20,108 Sekunden Vorsprung holte sich die Schweizerin in Oschersleben den zweiten Saisonsieg vor Peter Kormann (PRC BMW). T more >>
Sports Car Challenge in Hockenheim - Spannung vor Rennen zwei
17.06.2009
Nach dem umkämpften Auftakt in der unterkühlten Eifel geht es für die Sports Car Challenge nach Hockenheim. Auftaktsieger Gerd Beisel (Norma) hofft nach seinem Auftaktsieg auf dem Nürburgring auf einen erneuten Erfolg bei seinem Heimspiel. Der Eberbacher führt vor Sabrina Hungerbühler im PRC BMW die Meisterschaftstabelle an. Mit vier Punkten Rückstand liegt di more >>
Abschlussfeier 2008 & „radikale“ Anpassung für 2009
10.12.2008
Sports Car Challenge SCC offizielles Ergebnis im Download hier: http://www.automobilsport.com/Galerien/scc-ergebnis-2008.pdf Mit der schon traditionellen Siegerehrung in St. Anton am Arlberg nahm die Saison more >>
Inoffizieller Punktestand nach dem Saisonfinale in Hockenheim
22.10.2008
Sports Car Challenge – Einsprüche gegen den vorläufigen Punktestand bzw. die Wertung der Sports Car Challenge 2008 sind schriftlich und begründet bis spätestens 15. November 2008 an den Organisator zu richten. Erfolgt keine bzw. keine formal korrekte oder keine fristgerechte B more >>
Hockenheim Rennen - Resultate:
20.10.2008
PHOTOS ONLINE HIER Galerien/galerien/avd-100-meilen-rennen-photos-2008/index--.html  Lauf 1: 1. Emanuel Pedrazza/A, PRC-BMW, 14 Runden in 20:11,741 more >>

Kategorien

STROOSSEN ENGLEN ASBL www.stroossenenglen.lu

2001-2019 automobilsport.com full copyright