Tweet

Magna gibt Vorschlag bekannt, die Kontrolle durch einen Aktionärsblock zu eliminieren ...

07.05.2010: ...und gleiches Stimmrecht für alle Aktien einzuführen Die Magna International Inc. gab heute bekannt, dass sie eine Vereinbarung mit dem Stronach-Trust getroffen hat, nach der die Inhaber von nicht voll stimmberechtigten A-Aktien von Magna die Gele

Magna gibt Vorschlag bekannt, die Kontrolle durch einen Aktionärsblock zu eliminieren

...und gleiches Stimmrecht für alle Aktien einzuführen


Die Magna International Inc.  gab heute bekannt, dass sie eine Vereinbarung mit dem Stronach-Trust getroffen hat, nach der die Inhaber von nicht voll stimmberechtigten A-Aktien von Magna die Gelegenheit erhalten sollen, zu entscheiden, ob die Zweiklassen-Aktienstruktur abgeschafft werden soll, über die Frank Stronach, der Gründer von Magna, und seine Familie das Unternehmen seit den späten 1970er Jahren kontrollieren. Die vorgeschlagene Transaktion würde ferner:

   - Ein Datum für die Beendigung festsetzen und eine stufenweise Verringerung der Gebühren für die Beratungs-, Geschäftsentwicklungs- und Geschäftsdienstleistungsverträge vorsehen, die Frank Stronach und mit ihm verbundene Unternehmen mit Magna haben; und     - ein Joint Venture mit der Stronach-Gruppe einrichten, mit dem das Fahrzeugelektrifizierungsgeschäft gemeinsam weiter betrieben werden kann.

   Die Transaktion würde mittels eines gerichtlich genehmigten Arrangements und durch Zustimmung der Mehrheit der Inhaber von nicht voll stimmberechtigten Magna A-Aktien durchgeführt werden.

   "Wir sind der Meinung, dass die vorgeschlagene Transaktion, sofern sie die Zustimmung der Aktieninhaber findet, über das Potenzial verfügt, erhebliche Werte für Inhaber von Magna-Aktien freizusetzen und eine stabile Grundlage für den weiteren langfristigen Erfolg des Unternehmens zu legen", sagen Don Walker und Siegfried Wolf, Co-Chief Executive Officers von Magna. "Mit der vorgeschlagenen Transaktion wird das Ziel verfolgt, den Abschlag zu eliminieren, mit dem Magna derzeit gegenüber seinen Mitbewerbern gehandelt wird, die Interessen der Aktienbesitzer in genauere Übereinstimmung zu bringen und die Geschäftschancen von Magna bei der Elektrifizierung der Fahrzeuge der Zukunft zu verbessern."

   Frank Stronach, der Chairman und Gründer von Magna erläutert: "Die Fähigkeit eines Unternehmers, Wachstumskapital mittels eines Aktienbestands mit unterschiedlichen Stimmrechten einzuwerben, versetzte Kanada in die Lage, eine Reihe weltweit führender Unternehmen wie Magna hervorzubringen. Für mich ergab sich diese Chance in den späten 1970er Jahren, als ich einen erheblichen Teil meines Eigenkapitals als Teil einer von den Aktionären genehmigten Neuorganisation aufgab und im Gegenzug die Kontrolle erhielt, die mich in die Lage versetzte, die Prinzipien, die Kultur und den unternehmerischen Rahmen zu entwickeln, die seitdem entscheidend für Magnas beeindruckendes Wachstum und ihren Erfolg in den vergangenen Jahren gewesen sind."

   "Während ich damit zufrieden bin, den Status quo zu erhalten, verstehe ich doch die möglichen Vorzüge des Vorschlags des Managements, insbesondere bei der Chance, eine solide Grundlage für die Zukunft zu legen und gleichzeitig die einzigartige Unternehmenskultur von Magna zu erhalten. Wenn die Besitzer der A-Aktien also die vorgeschlagene Transaktion unterstützen, wird der Stronach-Trust bei der vorgeschlagenen neuen Kapitalstruktur mitziehen. Sollten die Aktionäre es allerdings vorziehen, den Status quo aufrechtzuerhalten, bin ich gleichfalls zufrieden, und Magna wird weiterhin mit der derzeitigen Struktur erfolgreich bleiben.

Unabhängig von ihrer Entscheidung habe ich volles Vertrauen in unser Management und unsere Mitarbeiter sowie in die Betriebsgrundsätze, die für Magna so dienlich waren und sie zu dem jetzigen bedeutenden Unternehmen machten."



   Bedingungen der Transaktion 

   Die Transaktionsvereinbarung wurde zwischen Magna und dem Stronach-Trust geschlossen, der indirekt alle 726.829 umlaufenden B-Aktien hält. Da jede B-Aktie 300 Stimmen hat, verfügt der Stronach-Trust über ungefähr 66% der stimmberechtigten Anteile von Magna.

   Sofern das Arrangement von den Inhabern der A-Aktien genehmigt wird, wird Magna alle 726.829 B-Aktien zur Einlösung erwerben, und der Stronach-Trust wird indirekt neun Millionen neu ausgegebene A-Aktien und 300 Millionen US$ in bar erhalten. Wird der Schlusspreis der A-Aktien von Magna an der New Yorker Börse vom 5. Mai 2010 mit 62,53 US$ zugrunde gelegt, hätte die Transaktion einen Gesamtwert von 863 Millionen US$.

   Nach der Transaktion würden ungefähr 121 Millionen Aktien mit jeweils einer Stimme umlaufen. Die indirekt von dem Stronach-Trust gehaltenen Aktien würden einer Eigenkapitalquote und einem Stimmanteil von 7,44% entsprechen. Die Gründungsurkunde und Satzung von Magna (in ihrer aktuellen Form) würde ferner dahin gehend geändert, dass die B-Aktien aus dem autorisierten Kapital entfernt und unwesentliche, sich in der Folge ergebende Änderungen an den Artikeln vorgenommen werden würden. Dies schliesst die Umbenennung der nicht voll stimmberechtigten A-Aktien in Stammaktien und die Streichung von Bestimmungen ein, die wegen der Eliminierung von B-Aktien nicht mehr benötigt werden.

   Vincent J. Galifi, Magnas Executive Vice President und Chief Financial Officer erklärt
: "Bisher wurde Magna mit einem Abschlag gegenüber seinen Mitbewerbern gehandelt, obwohl das Unternehmen eine vergleichbare operative und finanzielle Performance zeigte und gute Bilanzergebnisse vorlegte. Wir glauben, dass die vorgeschlagene Transaktion diesen Abschlag vermindern oder eliminieren kann, die Anziehungskraft von Magna für Anleger erhöhen wird, die - wegen eigener Präferenzen oder interner Politik - nicht in Unternehmen mit unterschiedlichen Aktienformen investieren möchten und eine solide Basis für künftige Erfolge legen wird. Wir glauben ferner, dass das vorgeschlagene Joint Venture einen guten Weg für Magna darstellt, die Chancen auf erhebliches Wachstum zu bewahren, worin natürlich auch Risiken und Ungewissheiten liegen."

   Veränderte Beraterverträge 

   Sofern das Arrangement genehmigt wird, ändert Magna seine bestehenden Berater-, Unternehmensentwicklungs- und Unternehmensdienstleistungsverträge mit Frank Stronach und seinen verbundenen Unternehmen Stronach & Co. und Stronach Consulting Corp. Derzeit können die Verträge jährlich erneuert werden.

Nach den vorgeschlagenen Änderungen würden diese Verträge zum 31. Dezember 2014 auslaufen. Die bis zu diesem Datum zu zahlenden Gebühren würden von derzeit 3% des Vorsteuergewinns von Magna vor Gewinnbeteiligung (nach der Definition des Unternehmensstatuts) über eine Übergangszeit und eine Auslaufphase wie folgt reduziert:

    - 2,75% im Jahr 2011,
    - 2,50% im Jahr 2012,
    - 2,25% im Jahr 2013 und
    - 2,00% im Jahr 2014.


   Die fortgesetzte Rolle und Mitgliedschaft von Frank Stronach im Vorstand würde demselben Vorschlags- und Wahlprozess unterliegen, der auch für alle anderen Direktoren gilt. Derzeit beabsichtigt der Vorstand, dass Frank Stronach weiterhin Chairman bleibt, obwohl er sich aus dem Vorschlagskomitee des Vorstands zurückziehen wird.

   Joint Venture für Fahrzeugelektrifizierung 


   Das vorgeschlagene Joint Venture würde Planung, Entwicklung und Integration von Elektrofahrzeugen aller Art einschliessen, ferner die Entwicklung, das Testen und die Herstellung von Batterien und Batteriesätzen für Hybrid (H)- und Elektro (EV)-Fahrzeuge sowie alle Hilfstätigkeiten, die in Verbindung mit Technologien von Elektrofahrzeugen stehen. Bei einem Anteil von 73% würde Magna 220 Millionen $ investieren.

 Der Beitrag von Magna würde die Aktiva von Magnas kürzlich eingerichteter E-Car-Anlage für Elektrofahrzeugsysteme und das Batteriegeschäft, verschiedene andere Aktiva für die Fahrzeugelektrifizierung und die Differenz in bar umfassen. Unter anderem umfasst Magnas E-Car das batteriegetriebene Elektrofahrzeug-Programm (BEV) von Ford, welches im nächsten Jahr startet. Die Stronach-Gruppe würde 80 Millionen $ in bar für einen 27%-Anteil an dem Joint Venture investieren und hätte die effektive Kontrolle durch das Recht, drei der fünf Vorstandsmitglieder zu ernennen; die beiden anderen Mitglieder ernennt Magna.

   Obwohl das Joint Venture allen mit Elektrofahrzeugen in Verbindung stehenden Geschäftstätigkeiten nachgehen kann, hat Magna das unbeschränkte Recht, sich bei Konkurrenzaktivitäten ausserhalb des Joint Ventures zu engagieren. Keine Partei ist verpflichtet, über die anfängliche Einlage hinaus in der Zukunft Mittel oder finanzielle Unterstützung bereitzustellen.

   Die nächsten Schritte 


   Die vorgeschlagene Kapitalreorganisation könnte nach einem Gerichtsbeschluss umgesetzt werden und benötigt die Genehmigung der Mehrheit der Inhaber der A-Aktien mit beschränktem Stimmrecht. Dazu wird eine ausserordentliche Hauptversammlung der Anteilseigner voraussichtlich im späten Juni oder im Juli dieses Jahres einberufen. Über die Zustimmung der Aktionäre und des Gerichts hinaus unterliegt die Transaktion der Zustimmung der Toronto Stock Exchange, dem Abschluss endgültiger Vereinbarungen und den üblichen Abschlusskonditionen sowie ferner einiger Änderungen in den Beratungsverträgen, auf deren Grundlage Frank Stronach und einzelne seiner verbundenen Unternehmen Beratungsdienstleistungen für die Magna-Unternehmensgruppe erbringen.

   Die Durchführung der Transaktionsvereinbarung wurde von dem Magna-Vorstand genehmigt, nachdem dieser einen Bericht eines Sonderkomitees unabhängiger Direktoren von Magna erhalten hatte. Das Komitee bestand aus den Herren Michael D. Harris, der als Vorsitzender des Komitees fungierte, Donald Resnick und Louis E. Lataif. Das Sonderkomitee erhielt unabhängige Rechtsberatung durch Martineau LLP, unabhängige Finanzberatung durch CIBC World Markets Inc. und unabhängige Beratung über die Bewertung des E-Car Joint Venture von PricewaterhouseCoopers LLP.

   "Wir sind der Auffassung, dass dieser Vorschlag den Bedenken Rechnung trägt, die die Inhaber der A-Aktien bezüglich des unterschiedlichen Stimmrechts innerhalb der Aktienstruktur von Magna geäussert haben. Die Entscheidung zur Durchführung oder Nichtdurchführung liegt nun in ihren Händen", sagt Michael D. Harris, Magnas Lead Director. "Wenn die Inhaber der A-Aktien die Transaktion nicht genehmigen, wird Magna mit seiner gegenwärtigen Struktur weiter arbeiten. Unabhängig von dem Ergebnis bleiben Magnas derzeitiger Vorstand und das derzeitige Management auf die Kultur und Betriebsgrundsätze verpflichtet, die in dem Statut des  Unternehmens und der Mitarbeitercharta verankert sind."

   Der Vorstand gibt keine Empfehlung dazu ab, wie die Aktionäre stimmen sollen. Verschiedene Überlegungen, von denen sie glauben, dass Aktionäre diese berücksichtigen sollten, und eine Zusammenfassung des von den unabhängigen Beratern erhaltenen Vorschlags sowie die genauen Transaktionsbedingungen, der Hintergrund des Vorschlags, die folgende Überprüfung des Vorschlags durch unabhängige Direktoren unter Herbeiziehung unabhängiger rechtlicher und finanzieller Ratgeber und andere einschlägige Informationen werden in den Unterlagen zur Ausübung des Stimmrechts für die ausserordentliche Hauptversammlung enthalten sein, für die die Aktionäre zur Erörterung des Arrangements eingeladen werden.

   Über Magna 

   Wir sind der am stärksten diversifizierte weltweit tätige Automobilzulieferer. Wir planen, entwickeln und produzieren technologisch fortgeschrittene Systeme, Bauteile, Module und Komponenten. Wir entwickeln und bauen vollständige Fahrzeuge hauptsächlich für den Verkauf an Originalgerätehersteller oder OEMs ("original equipment manufacturers") von Autos und Kleinlastern. Unsere Kompetenz umfasst Innenausstattungen (Design,  Entwicklung, Testen und Produktion), Sitzsysteme, Schliesssysteme, Karosserie- und Fahrwerksysteme, Sichtsysteme, Elektronik, Aussenausstattungen, Antriebssysteme, Dachsysteme, Hybrid- und Elektro-Fahrzeuge und -Systeme sowie die Entwicklung und Produktion von Gesamtfahrzeugen.

   Wir beschäftigen rund 74.000 Mitarbeiter in 240 Produktionsbetrieben und 76 Entwicklungs- und Vertriebszentren in 25 Ländern.


   Die Konferenz wird von Magna als Webcast verbreitet: www.magna.com. Die Slide-Präsentation, die die Konferenz begleitet, wird auf der Website von Magna vor Beginn der Konferenz zur Verfügung stehen. Sowohl der Webcast als auch die Slide-Präsentation sind im Investorenbereich von Magnas Webseite beim Kalender unter Events & Presentations zu finden.



   Diese Mitteilung enthält Erklärungen, die "zukunftsgerichtete Erklärungen" im Sinne der geltenden Wertpapiergesetzgebung darstellen. Dies sind unter anderem Erklärungen zu den Ergebnissen und möglichen Erträgen, von denen erwartet wird, dass sie durch den Abschluss der Transaktion erzielt werden, die das vorgeschlagene Arrangement vorsieht, einschliesslich einer erhöhten Marktgängigkeit und verbesserten Liquidität von Magna-A-Aktien mit beschränktem Stimmrecht, der möglichen Einschränkung oder Eliminierung eines Abschlags wegen der Zweiklassenaktienstruktur bei dem Marktpreis der Magna-A-Aktien mit beschränktem Stimmrecht, der erfolgreichen Umsetzung und den möglichen Chancen und Aussichten des vorgeschlagenen Joint Venture zwischen Magna und dem Stronach-Trust bezüglich des Fahrzeugelektrifizierungsgeschäfts.

   Die zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemitteilung werden zu dem Zweck gegeben, Informationen über Magnas aktuelle Erwartungen bezüglich des Plans und der Vorschläge über die von dem Arrangement vorgesehenen Transaktionen bereitzustellen, und derartige Informationen können für andere Zwecke ungeeignet sein. Zukunftsprognosen können Aussagen in Bezug auf unsere Zukunftspläne, Ziele oder wirtschaftliche Leistungsfähigkeit enthalten, oder die vorangehenden und andere Aussagen können auf Annahmen beruhen, die keine Wiedergabe vergangener Tatsachen sind. Um auf den zukunftsorientierten Charakter von Aussagen und Ergebnissen hinzuweisen, benutzen wir Wörter wie "möge", "würde", "könnte", "sollte", "wird", "wahrscheinlich", "erwarten", "vorhersehen", "glauben", "beabsichtigen", "planen", "prognostizieren", "vorhersagen", "hochrechnen", "schätzen" und ähnliche Wörter, die auf zukünftige Geschehnisse hinweisen. Alle derartigen Prognosen beruhen auf den uns derzeit zur Verfügung stehenden Informationen und werden aufgrund von Annahmen und Analysen gemacht, die auf unseren Erfahrungen und unserer Beobachtung bisheriger Trendentwicklungen, aktueller Rahmenbedingungen und den erwarteten Zukunftsbedingungen sowie anderen für uns unter den jeweiligen Bedingungen für relevant eingeschätzten Faktoren beruhen. Ob die tatsächlichen Ergebnisse und Entwicklungen jedoch mit unseren Erwartungen und Vorhersagen übereinstimmen, hängt unter anderem von einer Reihe von Risiken, Annahmen und Unsicherheiten ab, von denen viele ausserhalb unserer Kontrolle liegen, und deren Wirkungen schwer vorherzusagen sind: Der Vollzug des Arrangements, wozu unter anderem gehört: Zustimmung der Aktionäre, Zustimmung des Gerichts, Erfüllung oder Verzicht auf die Bedingungen zur Vollendung der Transaktionen, die das Arrangement vorsieht, und die Beendigung des Transaktionsarrangements; künftige Wachstumsaussichten bei Elektrofahrzeugen; Marktwert und Handelspreis von A-Aktien mit eingeschränktem Stimmrecht; und andere Faktoren, die in dem jährlichen Informationsformular enthalten sind, welches der Wertpapierkommission Kanadas vorgelegt wurde, und unser Jahresbericht auf dem Formular 40-F, welches der Wertpapier- und Börsenkommission der Vereinigten Staaten vorgelegt wurde, samt folgender Vorlagen. Bei der Einschätzung zukunftsgerichteter Erklärungen aus dieser Pressemitteilung rufen wir Leser zu Vorsicht auf, damit sie zukunftsgerichteten Aussagen keine unangemessene Zuverlässigkeit unterstellen. Leser sollten vor allem die verschiedenen Faktoren berücksichtigen, die dazu führen könnten, dass tatsächliche Geschehnisse oder Ergebnisse wesentlich von den prognostizierten abweichen. Wenn nicht aufgrund geltender Wertpapiergesetze erforderlich, haben wir nicht die Absicht und übernehmen auch keinerlei Verpflichtung, diese Prognosen zu aktualisieren oder zu überprüfen, um spätere Informationen, Ereignisse, Begleitumstände oder Ähnliches zu berücksichtigen.


 Vincent J. Galifi,

-by apa, ots -

Permanent-URL: http://www.automobilsport.com/magna-stronach-trust-aktionaersblock-kontrolle-eliminieren-gleiches-stimmrecht-alle-aktien-elektroautos---80008.html

07.05.2010 / MaP

More News

Daimler AG and Uzavtosanoat new bus joint-venture in Usbekistan
07.05.2010
    *      New joint venture: Manufacturing Buses Central Asia -      A Mercedes-Benz Buses – Uzavtosanoat JV    *      51 percent owned by Mercedes-Benz Buses Central Asia GmbH, 49 percent by Uzbek company Uzavtosanoat    *  &nb more >>
AUDI AG: Another record month for deliveries in April
06.05.2010
    * Global sales increase by 18.1 percent    * Sales chief Peter Schwarzenbauer: “Deliveries in Western Europe have surpassed our expectations”    * Eyes on 100,000 mark in Great Britain    * New records in AsiaThe sales growth of recent months continued in April for AUDI AG. more >>
BMW Group erzielt deutlichen Ergebniszuwachs
06.05.2010
- Ergebnis vor Steuern im ersten Quartal bei 508 Mio. Euro- EBIT im Segment Automobile steigt auf 291 Mio. Euro- Weiterhin dynamische Ergebnisentwicklung erwartet- Reithofer: Konzernergebnis soll 2010 deutlich zulegen- Absatzplus im soliden einstelligen Prozentbereich angestrebt  Die BMW Gro more >>
Panamera erstmals erfolgreichste Porsche-Baureihe in den USA
04.05.2010
Neuer Gran Turismo trotzt schwierigem MarktumfeldDer Panamera war im April zum ersten Mal die am meisten verkaufte Baureihe der Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, Stuttgart, in den USA. 678 Kunden, so viele wie noch nie, haben sich für den viersitzigen Gran Turismo entschieden. Insgesamt bewegte sich der Hersteller sportlicher Premium-Fahrzeuge in einem schwierigen M more >>
Honda Motor Consolidated Financial Summary for the Fiscal 4th Quarter and Fiscal Year ended March 31, 2010
29.04.2010
Honda Motor Co., Ltd. announced its consolidated financial results for the fiscal fourth quarter and the fiscal year ended March 31, 2010.    Consolidated Financial Summary:Results for Fiscal 4th Quarter (3 months ended March 31, 2010)Consolidated net sales and other operating revenue for the fiscal fourth quar more >>
Honda Sets All-Time Fiscal Year Record for Auto Production in Asia and China
29.04.2010
Honda Motor Co., Ltd. announced a summary of automobile production, Japan domestic market sales, and export results for the fiscal year ended March 31, 2010 (Fiscal Year 2010), as well as for the month of March 2010. Honda set all-time fiscal year records for production in Asia and China.<Production>Fiscal Year 2010 (fiscal more >>
Mitsubishi Motors Announces FY2009 Full-year Results and FY2010 Forecasts
28.04.2010
Mitsubishi Motors Corporation today announced its full-year sales and financial results for the 2009 fiscal year ending March 31, 2010, together with forecasts for the 2010 fiscal year ending March 31, 2011.  Fiscal year 2009 full-year results1. Fiscal 2009 OverviewThe decline in demand for new cars following the global more >>
MINI of Baltimore County Celebrates Dealership Grand Opening
28.04.2010
Area MINI Dealer Invests in Baltimore’s FutureAs part of the dealer network expansion, MINI of Baltimore County, MINI’s newest dealership in the US, has opened its doors for business, and will celebrate its grand opening in MINI’s typical fun fashion on Wednesday, April 28 with customers, MINI executives and political dignitaries from the region. more >>
Volkswagen Konzern intensiviert Investitionsprogramm für China
26.04.2010
Weitere 1,6 Milliarden Euro für neue Modelle und Kapazitäten Aufgrund der dynamischen Entwicklung des chinesischen Automobilmarktes erhöht Volkswagen das laufende Investitionsprogramm für China um zusätzliche 1,6 Milliarden Euro. Damit sollen unter anderem zwei neue Standorte entstehen. Bereits im vergangen Jahr hatte Volkswagen e more >>
Volkswagen Aktionäre stimmen Dividendenvorschlag zu
22.04.2010
Die zur 50. Ordentlichen Hauptversammlung der Volkswagen Aktiengesellschaft anwesenden Aktionäre haben am Donnerstag in Hamburg dem Dividendenvorschlag für das Geschäftsjahr 2009 zugestimmt. Der Vorschlag von Vorstand und Aufsichtsrat, eine Dividende von 1,60 (Vorjahr: 1,93) Euro je Stammaktie und 1,66 (Vorjahr: 1,99) Euro je Vorzugsaktie auszusch&uum more >>
Manager Magazin : Forschung: Mehr Förderung für kleine Unternehmen
22.04.2010
Seit Monaten diskutiert die schwarz-gelbe Bundesregierung über eine steuerliche Förderung von innovativen Unternehmen. Nun bringt das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) mit einem ungewöhnlichen Vorstoß neuen Schwung in die Debatte. Nach den Vorstellungen des Ministeriums sollen bei der Steuerbegünstigung von Forschung und Entwicklung kl more >>
Mercedes-Benz Expands Activities in Chinese Growth Market
22.04.2010
    *      Dr. Joachim Schmidt: “We aim to sell more than 100,000 passenger vehicles in 2010. Our dynamic growth will continue in China with the launch of the long wheelbase version of the E-Class in the middle of the year.”    *      Mercedes-Benz was fastest-growing premium brand in more >>
New Technology and Innovation Magazine “TECHNICITY” published
22.04.2010
   *      TECHNICITY is aimed at opinion leaders from the fields of politics, economics, the media, finance and science    *      The mix of topic more >>
Markus Schaefer appointed as Head of Mercedes-Benz Plant Tuscaloosa, USA
20.04.2010
   *      Appointment becomes effective July 2010    *      New leader served five years as Vice President-Engineering for MBUSIMarkus Schaefer will be the new President and CEO of Mercedes-Benz U.S. International, Inc. (MBUSI), effective more >>
Daimler Group EBIT of 1.2 billion € in the first quarter above market expectations
20.04.2010
    *      Mercedes-Benz Cars EBIT: 806 Mio. €    *      Daimler Trucks EBIT: 130 Mio. €Daimler AG (stock-exchange abbreviation DAI) today releases its preliminary figures for the first quarter of 2010. Group revenues amount to 21.2 billion €, while Group Earni more >>
Mitsubishi Motors Corporation - Revision to Results Forecast for FY2009
19.04.2010
Mitsubishi Motors Corporation has revised its consolidated forecast for fiscal 2009 (April 1, 2009 to March 31, 2010) from the previous forecast announced on April 27, 2009. 1. Revision of Consolidated Forecasts for Fiscal Year 2009 (April 1, 2009 to March 31, 2010)     Net Sales (millions of yen) Operating Income (mill more >>
Mitsubishi Motors Corporation - Notice of Legal Action
19.04.2010
Mitsubishi Motors Corporation ("MMC") has been served complaints via international courier alleging MMC's breach of contract with following detail: 1. Venue and Date(1)Venue: A court in the Arab Republic of Egypt(2)Date Filed: February 20, 2010 (MMC received the complaint on April 6, 2010.*)*The complaint was delivered direct more >>
Bernhard Maier wird Vertriebs- und Marketingvorstand der Porsche AG
19.04.2010
Geschäftsführer von Porsche Deutschland rückt in die Unternehmensspitze auf    Der Aufsichtsrat der Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, Stuttgart, hat in seiner heutigen Sitzung Ber more >>
Neue Aufsichtsratsmitglieder für die Porsche AG
19.04.2010
Dr. Wolfgang Porsche bleibt Vorsitzender, Uwe Hück StellvertreterDer Aufsichtsrat der Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, Stuttgart, hat in seiner heutigen Sitzung (19. April 2010) neben personellen Veränderungen im Aufsichtsgremium der Porsche AG eine Erhöhung der Mitgliederzahl auf 20 Personen beschlossen. An der Spitze des Aufsichtsrats wird es keine Ver& more >>
Volkswagen Konzern: Auslieferungen legen im ersten Quartal um 24,6 Prozent auf 1,73 Millionen Fahrzeuge zu
16.04.2010
    * Marke Volkswagen verkauft 27,0 Prozent mehr     * Alle Volumenmarken legen prozentual zweistellig zu     * Konzernvertriebsvorstand Klingler: „Positive Entwicklung stärkt Optimismus, sich weiterhin besser als der Markt zu entwickeln“Der Volkswagen Konz more >>
BMW Motorrad UK celebrates record-breaking sales in 2010
16.04.2010
Following the release of the March 2010 Motorcycle Industry Association (MCIA) registration results, BMW Motorrad is pleased to announce record-breaking sales in the UK during the first three months of 2010.BMW Motorrad registrations for the first quarter of more >>
Mercedes-Benz Trucks expanding
16.04.2010
    *      Move into the premium segment for long-distance road haulage trucks  in Turkey    *      Plans call for assembly of the Mercedes-Benz Actros in Aksaray    *       Hubertus Troska, Head of Mercedes-Benz Trucks: “We are more >>
Daimler shareholders approve Board of Management remuneration
16.04.2010
    *      Dr. Paul Achleitner appointed to the Supervisory Board    *      Board of Management and Supervisory Board actions ratified with 98.32% and 98.05% of votes   more >>
BMW Manufacturing Announces New Milestone
08.04.2010
Exports over One Million Vehicles in first 15 years of South Carolina PlantSince announcing its arrival in South Carolina in 1992, BMW Manufacturing announced today that it has surpassed the export of over one million vehicles, 85% of which have gone through the Port of Charleston. Currently, over 70% of the vehicles produced in Spartanburg are exported to ove more >>
Best first quarter for Audi in China
08.04.2010
   * Car deliveries exceed 50,000 in a single quarter for first time (up 77 percent on prior-year period)    * Sales Director Schwarzenbauer: “Clear confirmation of Audi’s position as premium-segment market leader in China”AUDI AG achieved its best quarterly figures ever in China (including Hong Kong) in the first thr more >>
Renault-Nissan Alliance and Daimler AG announce wide-ranging strategic cooperation
07.04.2010
    *      Cooperation on the next-generation smart fortwo and Renault Twingo, including electric versions, as well as on expanding the smart and Twingo families    *      Widespread powertrain sharing and co-development on future projects with applications across passenger cars and light commerc more >>
The Renault-Nissan Alliance and Daimler AG strategic cooperation
07.04.2010
---announced on April 7 a broad strategic cooperation that will enable both groups to already realize benefits quickly from a range of concrete projects as well as sharing of best practices. The two groups also announced an eq more >>
SGL Group und BMW Group: Neues Carbonfaserwerk wird in Moses Lake / USA errichtet
07.04.2010
    * 100 Millionen US-Dollar Investitionsvolumen in erster Ausbaustufe    * 80 neue Arbeitsplätze in Moses Lake in erster Ausbaustufe    * Umweltfreundliche Energiequelle maßgeblicher EntscheidungsfaktorDie SGL Group und die BMW Group haben heute auf einer gemeinsamen Veranstaltung bekannt gegeben, more >>
Autokauf: Die beste Finanzierungsberatung gibt es bei Toyota
07.04.2010
Die Testkaufstudie der Branchenzeitung Automobilwoche zeichnet Toyota Verkäufer als Top-Berater in Sachen Finanzservice aus.Toyota schneidet bei der Beratung zu Finanzierung, Leasing und Versicherung als beste Automarke unter den getesteten 12 absatzstärksten Fabrikaten ab. Dies ist das Ergebnis der im Auftrag der Branchenzeitung Automobilwoche von der tra more >>
Mercedes-Benz continues positive sales trend in March
06.04.2010
— sales increase 15 percent in first quarterDr. Joachim Schmidt:    *      “As expected, we concluded the first quarter successfully in terms of sales.”    *      “The success of the E- and S-Class has further improved the sales mix.” more >>
Honda Sets All-Time February Record for Auto Production in Asia and China
02.04.2010
Honda Motor Co., Ltd. announced a summary of automobile production, Japan domestic sales, and export results for the month of February 2010.<Production>Production in Japan for the month of February 2010 experienced a year-on-year increase for the second consecutive month (since January 2010).Production in regions outsid more >>
Bisher bester Verkaufsmonat für neuen Porsche Panamera
02.04.2010
Porsche kann im März in den USA weiter zulegenDie Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, Stuttgart, hat im März 2010 zum siebten Mal im aktuellen Geschäftsjahr die Zahl der Fahrzeugauslieferungen in den USA gesteigert. Insgesamt wurden 1.905 Einheiten verkauft, das entspricht einem Zuwachs um rund neun Prozent gegenüber dem Vergleichsmonat 2009. Neben dem more >>
BMW Group U.S. Reports March 2010 Sales
02.04.2010
The BMW Group in the U.S. (BMW and MINI combined) reported March sales of 21,670 vehicles, an increase of 2.6 percent from the 21,125 vehicles sold in the same month of 2009.  For the first quarter, the BMW Group also reported a total sales volume of 55,051 vehicles, up 7.4 percent compared to 51,244 vehicles sold in the first three months of last year. more >>
Mitsubishi Motors announces production, sales and export figures for February 2010
29.03.2010
Mitsubishi Motors Corporation today announced global production, as well as domestic sales and export figures for February 2010.    *       Production: global total and Japan      Total global production for February 2010 came in at 95,840 units, 112.8 percent up over the same month la more >>
BMW Financial Services- BMW Motorräder clever finanzieren
27.03.2010
und maßgeschneidert versichern.Pünktlich zum Start der neuen Motorrad-Saison profitieren Käufer eines BMW Motorrads von besonders attraktiven Angeboten der BMW Financial Services, wenn es um die Finanzierung und die Versicherung eines BMW Neu- oder Vorführ-Motorrads geht.Mit 3asy Ride clever finanzieren.Mit 3asy Ride, dem more >>
Spyker CEO reduces his voting interest to below 30 per cent
25.03.2010
(24 March 2010) - Today, Victor Muller - CEO of Spyker Cars N.V. ("Spyker") - transferred 1,295,711 listed ordinary shares reducing his voting rights in Spyker to below 30%. Prior to the share transfer, Mr Victor Muller held, including through Tenaci Capital B.V. and Investeringsmaatschappij Helvetia B.V., voting rights in Spyker of approximately 34.3%. Following th more >>
Volker Mornhinweg to become new head of Mercedes-Benz Vans at Daimler AG
20.03.2010
    *      Ola Kaellenius to succeed Volker Mornhinweg as Managing Director of Mercedes-AMG GmbHThe Board of Management of Daimler AG has made the following more >>
Daimler AG and investor consortium continue agreement on EADS
20.03.2010
    *      Continuation of agreement of 2007    *      No change in ownership structure or other arrangements    *      Bodo Uebber, CFO of Daimler AG and Supervisory Board Chairman of EADS N.V.: “The confirmation of the voting-rights structure gives more >>
Strukturelle Veränderungen beeinflussen das Ergebnis der Porsche SE
18.03.2010
Positive operative Entwicklung der Beteiligungen Porsche und Volkswagen Die Porsche Automobil Holding SE, Stuttgart, kann für die erste Hälfte ihres am 31. Juli 2010 zu Ende gehenden Geschäftsjahres 2009/10 eine positive operative Entwicklung ihrer Beteiligungen vermelden. Der Porsche Zwischenholding GmbH Konzern – dieser umfasst im Wesentlichen die Porsche more >>

2001-2020 automobilsport.com full copyright