Tweet

Prof. Dr. Winterkorn: „Porsche SE steht gestärkt da“

01.12.2010: - Hauptversammlung in Stuttgart - Aktionäre entscheiden über Kapitalerhöhung Die Porsche Automobil Holding SE (Porsche SE), Stuttgart, legt an diesem Dienstag ihrer

- Hauptversammlung in Stuttgart

- Aktionäre entscheiden über Kapitalerhöhung

Die Porsche Automobil Holding SE (Porsche SE), Stuttgart, legt an diesem Dienstag ihrer ordentlichen Hauptversammlung eine Barkapitalerhöhung zur Beschlussfassung vor, mit der das Unternehmen den entscheidenden Schritt zur nachhaltigen Entschuldung vornehmen will.

Der Vorstandsvorsitzende der Porsche SE, Prof. Dr. Martin Winterkorn, betonte vor der Hauptversammlung in der Stuttgarter Messe, die Aktionäre der Porsche SE seien maßgeblich an zwei der „stärksten und zukunftsfähigsten Automobilherstellern der Welt“ beteiligt, die dabei seien, ihre Kräfte zu bündeln. An die Adresse der Aktionäre gerichtet, sagte Prof. Dr. Winterkorn: „Wir bitten Sie um Ihre Zustimmung zu der von Vorstand und Aufsichtsrat vorgeschlagenen Kapitalerhöhung. Damit können wir gemeinsam die Grundlage für eine viel versprechende Zukunft legen.“

Hans Dieter Pötsch, Finanzvorstand der Porsche SE, nannte die Kapitalerhöhung eine wichtige Voraussetzung für die angestrebte Verschmelzung von Porsche SE und Volkswagen AG. „Mit der Kapitalerhöhung wird eine weitgehende Entschuldung der Porsche SE erreicht, die im Interesse aller Aktionäre ist“, sagte Pötsch.

Die Ausgestaltung der Kapitalerhöhung trage ebenfalls den Interessen aller Aktionäre Rechnung, da die Bezugsrechtsemission die Aufrechterhaltung von Vermögensposition und Kapitalanteil ermögliche. Der identische Bezugspreis stelle Stämme und Vorzüge gleich. Pötsch wertete es als wichtiges Signal, dass die Familien Porsche und Piëch die Kapitalerhöhung mittragen.

Der Beschlussvorschlag sieht einen angestrebten Bruttoemissionserlös in Höhe von insgesamt fünf Milliarden Euro vor, der durch die Ausgabe von bis zu 1,25 Milliarden Aktien je Gattung erzielt werden soll. Er folge dem Grundgedanken, bei der Ausgabe neuer Aktien ausreichende Flexibilität und Sicherheit zu gewährleisten, sagte Pötsch. Dabei handele es sich um eine so genannte „bis zu“ Kapitalerhöhung. Das bedeutet, dass die genaue Anzahl der neu auszugebenden Aktien vom Bezugspreis abhängt.

Der Bezugspreis, der für Stamm- und Vorzugsaktien identisch sein soll, wird vom Vorstand mit Zustimmung des Aufsichtsrats unter Berücksichtigung der gegebenen Marktsituation und mit einem angemessenen Platzierungsabschlag unmittelbar vor Durchführung der Kapitalerhöhung bestmöglich festgesetzt. Der Zeitplan sieht vor, dass die Kapitalerhöhung bis zum 30. Mai 2011 durchgeführt werden soll.

Zum Bezug wird die gleiche Anzahl von Stamm- und Vorzugsaktien angeboten. Die Aktionäre beider Gattungen erhalten die Möglichkeit, über ihr Bezugsrecht neue Aktien zu beziehen. Der Beschlussvorschlag sieht vor, dass das Bezugsrecht der Aktionäre jeweils auf neue Aktien der bereits gehaltenen Gattung beschränkt ist, das heißt, Vorzugsaktionäre können ausschließlich Vorzugsaktien und Stammaktionäre können ausschließlich Stammaktien beziehen.

Zusätzlich zu der vorgeschlagenen Kapitalerhöhung soll der Vorstand ermächtigt werden, Wandelanleihen, Genussrechte oder Gewinnschuldverschreibungen oder eine Kombination dieser Instrumente (Schuldverschreibungen) auszugeben. Um die Bedienung dieser Schuldverschreibungen zu ermöglichen, sollen ein genehmigtes und ein bedingtes Kapital beschlossen werden. Bedeutung kann diesen Kapitalmaßnahmen insbesondere zukommen, sollte die Kapitalerhöhung nicht oder nicht vollständig durchgeführt werden.

 Aus diesen weiteren möglichen Kapitalmaßnahmen sollen – unter Anrechnung von etwaigen Emissionserlösen aus der Kapitalerhöhung – insgesamt nicht mehr als fünf Milliarden Euro erzielt werden. Jedoch stellte Pötsch noch einmal klar, dass es dem Vorstand der Porsche SE ohne Wenn und Aber um die Durchführung der von der Hauptversammlung zu beschließenden Kapitalerhöhung gehe.

Prof. Dr. Winterkorn hob hervor, dass es 2010 gelungen sei, die Porsche SE trotz insgesamt schwieriger wirtschaftlicher Rahmenbedingungen in ruhiges Fahrwasser zu steuern: „Das Unternehmen steht heute gestärkt da“, so der Vorstandsvorsitzende. Motor für diesen positiven Trend sei die „hervorragende Entwicklung der beiden Beteiligungen“. Der Umsatz von Porsche stieg im vergangenen Geschäftsjahr 2009/10 (31. August) um fast 18 Prozent auf rund 7,8 Milliarden Euro.

Das operative Ergebnis konnte deutlich auf rund 1,2 Milliarden Euro gesteigert werden, so dass die Porsche AG einer der profitabelsten Automobilhersteller bleibe. Der Umsatz des Volkswagen Konzerns lag in den ersten drei Quartalen 2010 bei 92,5 Milliarden Euro und damit fast 20 Prozent über Vorjahr. Das operative Ergebnis wurde mit über 4,8 Milliarden Euro mehr als verdreifacht. Das zeige, wie überlegen die Mehrmarkenstrategie des Volkswagen Konzerns sei.

Prof. Dr. Winterkorn betonte, dass Volkswagen und Porsche genau zum richtigen Zeitpunkt enger zusammenrückten. Als Begründung führte er die tief greifenden Einschnitte an, vor denen die Automobilindustrie stehe. Diese erforderten Milliardeninvestitionen in alle relevanten Antriebsarten.

Prof. Dr. Winterkorn: „Die Konkurrenz wird immer härter und der Kostendruck immer größer.“ Es sei gut, dass der integrierte Automobilkonzern jetzt klare Konturen annehme: „Mit seiner geballten Sportwagenkompetenz wird Porsche im Konzernverbund eine zentrale Rolle spielen“, zeigte sich der Vorstandsvorsitzende der Porsche SE überzeugt.


- porsche -

Permanent-URL: http://www.automobilsport.com/prof-dr-winterkorn-porsche-se-automobil-holding-stuttgart-aktionaere-kapitalerhoehung---85672.html

01.12.2010 / MaP

More News

Daimler Financial Services is Back on Growth Path
30.11.2010
  *      EBIT of more than €900 million expected for 2010 from ongoing business    *      Contract volume in China doubled to about €1 billion since beginning of the year    *      Preparations for market launch in India  & more >>
Porsche SE wieder profitabel
30.11.2010
Ergebnis von 155 Millionen Euro in den drei Monaten des Rumpfgeschäftsjahres  Die Porsche Automobil Holding SE, Stuttgart, hat in den ersten drei Monaten des laufenden Rumpfgeschäftsjahres 2010 (1. August bis 31. Dezember) ein Konzernergebnis nach Steuern in Höhe von 155 Millionen Euro erzielt. Darin sind die anteiligen Ergebnisse des Porsche Zwischenholding GmbH more >>
Mitsubishi Motors Announces Production, Sales and Export Figures for October 2010
26.11.2010
Mitsubishi Motors Corporation today announced global production, as well as domestic sales and export figures for October 2010.     *      Production: global total and in Japan Total global production for October came in at 106,909 units, 25.7 percent up over October 2009 and the twelfth consecutive mont more >>
Thierry Calewaert, nouveau Directeur Commercial de Citroën Belux
25.11.2010
« Le réseau, ma priorité absolue »Entré comme assistant Commercial au service Marketing de Citroën Belux en 1987, Thierry Calewaert, aujourd’hui &a more >>
Porsche zieht Tariferhöhung auf Februar 2011 vor
25.11.2010
Nach Sonderzahlung weitere Anerkennung für flexible BelegschaftVorstand und Gesamtbetriebrat der Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG haben beschlossen, die für April 2011 vereinbarte Tariferhöhung von 2,7 Prozent auf Februar vorzuziehen. „Nicht zuletzt aufgrund der Flexibilität unserer Mitarbeiter konnte Porsche auch in den vergangenen zwei Krisenj more >>
Porsche weiter auf profitablem Wachstumskurs
24.11.2010
-  Starke Absatzsteigerung in den ersten drei Monaten – Umsatzrendite deutlich zweistellig  Die Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, Stuttgart, hat in den ersten drei Monaten des Rumpfgeschäftsjahres 2010 (1. August bis 31. Dezember) ihren Wachstumskurs fortgesetzt. Der Absatz stieg im Vergleich zum allerdings eher schwächer more >>
Vertriebsgeschäft der Porsche Holding Salzburg wird an Volkswagen veräußert werden
11.11.2010
    * Weiterer planmäßiger Schritt auf dem Weg zum integrierten Automobilkonzern von Volkswagen und Porsche     * Volkswagen Vorstandsvorsitzender Winterkorn: „Porsche Holding Salzburg setzt Maßstäbe im Automobilvertrieb“Die Familiengesellschafter der Porsche Holding Gesellschaft mbH, more >>
BMW Group mit bestem Oktober Absatz aller Zeiten
09.11.2010
    * Marke BMW legt um 12,4% zu    * Hohe Nachfrage nach MINI Countryman    * BMW 7er bricht Absatzrekord seiner Vorgänger Der Absatz der BMW Group legte auch im Oktober zweistellig zu. Mit weltweit 128.593 verkauften Automobilen der Marken BMW, MINI und Rolls-Royce (+11,6% / more >>
AUDI Brussels plant breaks the seven million mark
03.11.2010
    * Audi Brussels celebrates production milestone today    * Company invests an additional € 270 million in expansion    * Member of the Board for Production Frank Dreves: “Audi A1 secures jobs for the long-term in Brussels” more >>
BMW Group raises earnings forecast for 2010
03.11.2010
Automobile segment aiming for EBIT margin of above 7%Third-quarter EBT jumps to euro 1,359 millionAutomobile segment EBIT rises to euro 1,152 millionEBIT margin of 8.1% for Automobile segment The BMW Group continued to perform extremely well in the third quarter 2010, recording sharp increases in sales volumes, re more >>
Mitsubishi Motors Announces Production, Sales and Export Figures for September 2010 ...
25.10.2010
...and for First Half of Fiscal 2010Mitsubishi Motors Corporation today announced global production, as well as domestic sales and export figures for September 2010 and for the first half (1H) of fiscal 2010. September 2010# Production: global total and in JapanTotal global production for Se more >>
Volkswagen Konzern verkauft erstmals nach 7 Monaten über vier Millionen Fahrzeuge
15.08.2010
    * Verkäufe steigen per Juli um 13,7 Prozent     * Volkswagen Pkw und Audi schneiden besser ab als Gesamtmarkt     * Konzernvertriebsvorstand Klingler: „Gut in zweite Jahreshälfte gestartet – Umfeld wird aber schwieriger“Der Volkswagen Konzern hat erstmals im Zeitraum more >>
BMW Group gibt auch im Juli beim Absatz Gas
09.08.2010
Mit einem Absatzplus von 9,1% hat die BMW Group als weltweit führender Premiumhersteller auch im Juli ihren Wachstumskurs erfolgreich fortgesetzt. Weltweit wurden im abgelaufenen Monat 119.982 (Vj. 109.933) Automobile der Marken BMW, MINI und Rolls-Royce verkauft. In den vergangenen sieben Monaten erhöhte sich damit die Zahl der Auslieferungen um 12,5% auf  816.014 Fahrzeuge (Vj. more >>
AUDI AG: Sales records in United States and China
06.08.2010
    * Around 91,400 cars delivered worldwide in July    * Growth of 53.3 percent in China and 22 percent in United States    * Board Member for Sales Schwarzenbauer: “We want to significantly increase share of imported cars in China” more >>
Toyota Motor Corporation gibt Quartalszahlen bekannt
04.08.2010
Ergebnis im ersten Quartal erneut positiv    * Erneuter Anstieg in Umsatz und Gewinn    * Weltweit mehr verkaufte Fahrzeuge als im Vorjahreszeitraum    * TMC hebt seine Prognosen für das Geschäftsjahr leicht anDie Toyota Motor Corporation (TMC) hat heute das Ergebnis f&u more >>
BMW Group reports second-quarter jump in earnings
04.08.2010
Rise in second quarter EBIT to euro 1,299 million  Automobiles segment increases EBIT to euro 1,317 millionEBIT margin of 9.6% for Automobiles segment in Q2Six-month EBIT margin of 6.6% for Automobiles segment  Strong step in 2010 towards achieving profitability targetsAiming for full-yea more >>
Mitsubishi Motors Corporation Announces First Quarter Fiscal 2010 Results
30.07.2010
Mitsubishi Motors Corporation today announced its sales and financial results for the first quarter of the 2010 fiscal year ending March 31, 2011.  1. Performance overviewMitsubishi Motors reports that consolidated net sales totaled 403.7 billion yen in the first quarter of fiscal 2010 (April 1 through June 30), a 5 more >>
Mitsubishi Motors Announces Production, Sales and Export Figures for June 2010
28.07.2010
...and First Six Months of Calendar 2010Mitsubishi Motors Corporation today announced global production, as well as domestic sales and export figures for June 2010 and for the first six months of calendar 2010.June 2010# Production: total and in JapanTotal global production for June came in more >>
Volkswagen Konzern erreicht im ersten Halbjahr neue Bestmarke bei Auslieferungen
23.07.2010
    * Plus von rund 16 Prozent im Konzern und bei Kernmarke Volkswagen     * Kräftiges Wachstum in China, USA und Westeuropa     * Konzernvertriebsvorstand Klingler: „Sind sehr zufrieden mit bisherigem Verlauf – Zweites Halbjahr wird aber kein Selbstläufer“ Der Volkswage more >>
200.000 Einheiten des Toyota Prius in Europa verkauft
23.07.2010
- Absatz in nur zwei Jahren verdoppelt    * Hybrid-Vorreiter wird in 38 europäischen Ländern vertrieben    * Weltweiter Absatz wird im Herbst Zwei-Millionen-Marke erreichen    * Verbrauch innerhalb von zehn Jahren um mehr als 20 Prozent verringert   more >>
Porsche sichert Arbeitsplätze und steigert Produktivität
22.07.2010
Vorstand und Betriebsrat vereinbaren neue Standortsicherung bis 2015Vorstand und Betriebsrat der Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, Stuttgart, haben sich am heutigen Mittwoch, 21. Juli 2010, auf eine Vereinbarung zur langfristigen Sicherung ihrer Standorte verständigt. Die neue Regelung hat eine Laufzeit bis zum 31. Juli 2015 und wird die bisherige aus dem Jahr 2005 more >>
Honda Announces Direction for Automobile Production in Japan
21.07.2010
In the face of a global trend toward consumer preference for smaller vehicles as well as increasing environmental awareness, Honda has reviewed the increasingly important role to be played by its production plants in Japan and determined three areas of focus.1) &n more >>
Honda to Expand Annual Motorcycle Production Capacity in Indonesia
21.07.2010
...to 4 million Units through Expansion of an Existing Plant and Construction of a New PlantPT Astra Honda Motor (AHJ), Honda's joint venture company in Indonesia responsible for motorcycle production and sales, announced plans to expand its annual motorcycle production capacity to 3.5 million units before the end of this year, and then construct a new plant with an more >>
HONDA - Summary of 2010 Mid-Year CEO Speech
21.07.2010
Providing good products to our customers with speed, affordability and low CO2 emissionsOne year has passed since I acceded to the president of the company in June of last year, and we have entered into the stage where we need to draw up and execute a new growth strategy.In the past several years, consumer preference has quickly shifted toward smal more >>
Sonderzahlung für Mitarbeiter der BMW AG
16.07.2010
Ausdruck der Wertschätzung für Durchhaltevermögen und Engagement in schwierigen Zeiten   Die BMW AG honoriert die hohe Leistungsbereitschaft und das Engagement ihrer Mitarbeiter in den zurückliegenden schwierigen Zeiten. Der Vorstand hat deshalb eine Sonderzahlung an alle Mitarbeiter beschlossen. Diese beträgt bei einem Tarif more >>
BankenMonitor 2010: Toyota Kreditbank erneut "Beste Autobank"
14.07.2010
    * TKG zum zweiten Mal in Folge Gesamtsieger der Branchenstudie    * Zum vierten Mal auf Platz 1 in der Kategorie "Große Importfabrikate"    * 1000 Entscheidungsträger aus dem Autohandel befragtDie Toyota Kreditbank (TKG) setzt ihre Erfolgsserie beim "AUTOHAUS BankenMonitor" for more >>
Carl-Philipp Mauve wird neuer Marketingdirektor der Ford Werke GmbH
14.07.2010
Axel Wilke wechselt zur Ford Customer Service Division (FCSD)Wechsel im Bereich Marketing, Verkauf und Service der Kölner Ford-Werke GmbH: Carl-Philipp Mauve (46) wird zum 1. August 2010 neuer Marketingdirektor und übernimmt die Aufgaben von Axel Wilke, der nach gut drei Jahren auf dieser Position in die Ford Customer Service Division (FCSD) more >>
BMW Group erhöht Absatz- und Ergebnisprognose für 2010
14.07.2010
Die verbesserten Rahmenbedingungen auf den internationalen Automobilmärkten führen dazu, dass die BMW Group gegenüber den bisherigen Planungen im zweiten Quartal sowie im Gesamtjahr 2010 eine deutlich bessere Geschäftsentwicklung erwartet.Im ersten Halbjahr hat die BMW Group den Absatz von Automobilen um 13,1% gegenüber dem Vorjahr gesteiger more >>
Josef Schelchshorn zum Personalvorstand von Seat berufen
13.07.2010
Paredes Sánchez-Collado leitet als Vorstand die RegierungsbeziehungenJosef Schelchshorn (49) wurde mit Wirkung zum 1. September 2010 zum Personalvorstand der Marke Seat berufen. Er folgt auf Ramón Paredes Sánchez-Collado (54), der als Vorstand die Regierungsbeziehungen von Seat und des Volkswagen Konzerns in Spanien verantworten wird. more >>
Unprecedented demand drives record production at Rolls-Royce
09.07.2010
   * Production at Goodwood at record levels    * All models sold out until at least September    * Sales in June show accelerated growth worldwide Rolls-Royce Motor Cars more >>
BMW Group retail grows 13.1% in first half year
08.07.2010
Double-digit growth at BMW, MINI and Rolls-Royce again in June- Rolls-Royce sells more cars than ever before- Positive sales trend continues in Motorcycles segment The BMW Group has ended the first half-year with substantial growth in sales. A total of 696,026 (prev. yr. 615,454) BMW, MINI and Rolls-Royce brand automobiles we more >>
Johannes Thammer leitet Vertriebsstrategie und Projekte im Volkswagen Konzern
02.07.2010
Johannes Thammer (54) übernimmt bei Volkswagen zum 1. September 2010 die Leitung der Konzern Vertriebsstrategie und Projekte, nachdem er als Managing Director für den Audi Vertrieb im Joint Venture FAW-Volkswagen in China verantwortlich war. In der neuen Funktion berichtet er an Konzernvertriebsvorstand Christian Klingler. Nachfolger von Thammer bei FAW-Volkswagen wird Dominique Boesc more >>
Škoda-Vorstand Fleger wechselt zu Volkswagen Financial Services
02.07.2010
Stackmann neuer Vorstand für Vertrieb und Marketing bei ŠkodaReinhard Fleger (52), Vorstand für Vertrieb und Marketing bei Škoda, wechselt zum 1. September 2010 zur Volkswagen Financial Services AG. Als Generalbevollmächtigter der Volkswagen Financial Services AG übernimmt er die Verantwortung für die Region China/Indien more >>
Erich Ebner von Eschenbach wird Leiter des Bereichs Finanzdienstleistungen der BMW Group
02.07.2010
Vorgänger Georg Bauer wechselt in den Ruhestand  Erich Ebner von Eschenbach (48) wird im Januar des nächsten Jahres die Leitung des Bereichs Finanzdienstleistungen der BMW Group &uum more >>
Porsche meldet hervorragende Entwicklung der US-Verkaufszahlen im Juni 2010
01.07.2010
Neuer Cayenne auch bei Amerikanern besonders begehrtDer US-Markt hat sich für die Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, Stuttgart, im Monat Juni äußerst erfolgreich entwickelt: Die Auslieferungen an Kunden stiegen auf 2.141 Fahrzeuge. Das entspricht einem Plus von 137 Prozent gegenüber dem Vergleichsmonat des Vorjahres (902 Fahrzeuge). Hervorragend angen more >>
Christian Ach leitet künftig Vertrieb und Marketing für MINI
01.07.2010
Personelle Veränderung bei MINI DeutschlandZum 1. Juli 2010 übernimmt Christian Ach (34) die Leitung des Vertriebs MINI. Ach war bislang verantwortlich für das Neufahrzeugge more >>
Rolls-Royce opens eight showrooms in Greater China
25.06.2010
Rolls-Royce has expanded its presence in Greater China with the opening of a new showroom in Ningbo, East China.  The Rolls-Royce Motor Cars Ningbo showroom is the eighth in the country. Other Rolls-Royce showrooms in Greater China are loca more >>
DAIMLER - Final Conclusion of Stake Increase in Kamaz
19.06.2010
    *      Implementation of the Memorandum of Understanding (MoU) of February 2010Russian Technologies, Daimler AG, the European Bank for Reconstruction and Development (EBRD), Troika Dialog, and Kamaz yesterday jo more >>
BMW of North America Announces Changes in Management Team
19.06.2010
* Bob Frisch, Vice President Western Region to Retire.* Arturo Pineiro appointed Vice President Western Region.* Kevin Coon named Vice President Central Region. BMW of North America, LLC, the U.S. division of the German manufacturer of premium vehicles and motorcycles, today announced new management appointments within its sales operations. more >>

2001-2020 automobilsport.com full copyright