David Hauser und der Dallara GP2 zurück in St Ursanne-Les Rangiers

David Hauser und der Dallara GP2 zurück in St Ursanne-Les Rangiers

16.08.2016: Das Onboard-Video seines dritten Rennlaufs in St Ursanne-Les Rangiers 2013 ging um die Welt : fast 1,15 Millionen Motorsportfans haben es sich auf youtube




Das Onboard-Video seines dritten Rennlaufs in St Ursanne-Les Rangiers 2013 ging um die Welt : fast 1,15 Millionen Motorsportfans haben es sich auf youtube (https://www.youtube.com/watch?v=cxMZwfkQHco) angeschaut, hunderte von auf Motorsport spezialisierte Internetseiten in Europa, Südamerika, ja sogar Australien haben das Video veröffentlicht, kurzum:


David Hauser, der Dallara GP2 und der Schweizer Berg-EM-Lauf sind auf ewig eng miteinander verknüpft. Ein 4. Platz beim ersten Start 2012, dann der 3. Platz 2013 dank insbesondere dieses herausragenden Laufs in 1.45,7 Minuten auf einer noch rutschigen Piste, nachdem ein Teilnehmer nach einem leichten Ausrutscher auf zwei Dritteln der Strecke Öl vergossen hatte, sind die äuβerst positive Bilanz der beiden Teilnahmen des Luxemburgers im GP2, Ergebnisse, die Hauser anschlieβend im Wolf GB08F1 mit Platz 3 im Jahr 2014 zuerst bestätigte, dann sogar im Vorjahr noch mit dem 2. Gesamtrang toppen konnte.


“Mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von über 180 km/h trotz stehenden Starts und drei engen Haarnadelkurven im oberen Streckenbereich ist St Ursanne das schnellste Bergrennen im Terminkalender.


 Ein Rennen, vor dem wir alle einen Höllenrespekt haben, das uns aber gleichzeitig enorme Adrenalinschübe beschert, ein echtes Glücksgefühl.”


Dieses Wochenende nun kehren David Hauser und sein Dallara GP2 – inzwischen vom Original-Mecachrome 4L V8-Motor mit etwas mehr als 600 PS angetrieben – also ins Schweizer Jura zurück, zählt das Rennen auf der 5,180 km langen Strecke mit einer Durchschnittssteigung von 10,8 % doch nicht nur zur Europabergmeisterschaft und zur Schweizer Bergmeisterschaft, sondern auch jener des Groβherzogtums.


Für den Racing Experience-Fahrer gibt es somite in Wiedersehen mit den Stars der Berg-EM, welchen er während seiner EM-Saison 2015 regelmäβig begegnet war, allen voran der achtfache Europameister Simone Faggioli (Norma-Zytek M20 FC V8 3L) und dessen italienischer Landsmann Christian Merli (Osella-RPE Fa30 Evo), welche sich dieses Jahr einen extrem spannenden Kampf um die EM-Krone in der Kategorie der Rennfahrzeuge liefern, aber auch der junge Schweizer Joël Volluz (Osella-Judd Fa30), den Hauser vergangenen Mai in Eschdorf/Lux knapp bezwungen hatte.


Unter den Anwärtern auf die vorderen Gesamtränge gilt es auch den jungen Italiener Paride Macario (Osella-Zytek Fa30), dessen Landsmann Fausto Bormolini (Reynard K02 F3000), die Schweizer Simon Hugentobler (Reynard-Judd F3000), Philippe Guélat (Lola-Cosworth T94/50 F3000) oder noch Marcel Steiner (LobArt-Mugen LA01) zu beachten.


Es versteht sich von selbst, dass es David Hauser nach seinen drei Gesamtsiegen in Folge in Eschdorf (Luxemburg), Wolsfeld und Homburg (D) diesmal ungleich schwerer haben wird, einen weiteren Sieg zu erkämpfen, wobei ein Podestplatz ohnehin hier bereits die bisherigen Saisonsiege in den Schatten stellen würde:


“Ziel wird es vor allem sein, meine bislang beste Zeit von 1.45,7 aus dem Jahre 2013 zu erreichen und besser noch zu unterbieten.”


Unter den weit über 200 eingeschriebenen Fahrern stechen desweiteren der Mercedes SLK mit Judd-Motor des Schweizers Reto Meisel, die zahlreichen hochgezüchteten Mitsubishi (mit u.a. den Schweizern Ronnie Bratschi, Sieger des Internationalen FIA-Berg-Pokals 2015 und 2016, und Roger Schnellmann, dem Tschechen Jiry Los, sowie dem EM-Leader bei den Produktionswagen, dem jungen Serben Nikola Miljkovic), der Lancia Delta S4 von Bruno Ianniello, der BMW M1 von Nicolas Bührer, die Porsche GT3 von Nicolas Werver (F), Yanick Bodson (B), Fréderic Neff (CH) und des Österreichers “Tessitore”, der Audi TT DTM des Tschechen Vladimir Vitver, der Lotus Evora von Dan Michl, der Lamborghini Gallardo von Martin Jerman, der Ford Fiesta von Oskar Benesova (alle drei ebenfalls Tschechien), oder noch der Lancia Delta Integrale Evo des Italieners Fulvio Giuliani sowie die vom Franzosen Fabien Bourgeon angeführte Meute der kleinen TracKing hervor.
 

St Ursanne ist ungefähr 340 km von Luxemburg entfernt (3,40 Stunden Autofahrt über Nancy, Epinal, Belfort und Delle) und liegt nahe der Städte Porrentruy und Delémont.





Drei Trainingsläufe stehen am Samstag ab 7.00 Uhr auf dem Programm, zwei Rennläufe (mit Addition der beiden Zeiten) am Sonntag ab 7.30 Uhr.
 



- Patrick Weber, PHotos Scheidecker und Beyou

Permanent-URL: http://www.automobilsport.com/david-hauser-dallara-gp2-st-ursanne-les-rangiers---153557.html

16.08.2016 / MaP

More News

Ein 3. und ein 2. Platz sowie zwei Klassensiege für Gary Hauser in Assen
08.08.2016
Nach dem 3. Platz im Qualifying hinter den beiden unantastbaren und leistungsstärkeren Formel 1-Fahrzeugen des Österreichers Ingo Gerstl (Toro Rosso STR1) und des Niederänders Klaas Zwart (Jaguar R5) kam Gary Hauser am frühen Samstagabend beim ersten Renne more >>
Gerstl and Hauser repeat triumphs in BOSS GP Assen
07.08.2016
The BOSS GP racing weekend in Assen was packed with wheel-to-wheel battles, high speed overtaking, crashes, Safety Car phases and two shining winnersFollowing his victory in Saturday’s run, Ingo Gerstl again tri more >>
Gerstl wins opening BOSS GP race in Assen - Gary Hauser victory in Formula class
07.08.2016
Austria’s Ingo Gerstl showed a smart move in the dying seconds of race 1 at the TT Circuit in Assen to nick the triumph from local hero Klaas ZwartDutchman Zwart delighted his fans by taking the lead when the lights we more >>
Gary Hauser startet dieses Wochenende im Dallara GP2 in der BOSS GP in Assen
03.08.2016
Nach einem 3. und einem 4. Platz sowie zwei Klassensiegen in den zwei Rennen im April am Hockenheimring (Deutschland) findet Gary Hauser am kommenden Wochenende zurück ins Cockpit seines Dallara GP2 im Rahmen der BOSS GP-Rennserie. Die Veranstal more >>
Sieg und Streckenrekord für David Hauser in Homburg
18.07.2016
Homburger Bergrennen 2016 RESULTAT im Download hierBestzeit in allen drei Rennläufen in 1.05,404 min., 1.06,142 und schlussendlich 1.05,999, neuer Streckenrekord gleich im ersten Rennlauf (1.0 more >>
David Hauser Favorit beim Homburger Bergrennen am kommenden Wochenende
13.07.2016
Im Titelkampf um die Luxemburger Bergmeisterkrone und somit auf dem Weg zur Qualifikation zum “FIA Hill Climb Masters” Anfang Oktober in Tschechien geht David Hauser dieses Wochenende an den Start des 5. Meisterschaftslaufs in Homburg (D)auf der “Käshofer Strass more >>
Überraschungssieg für David Hauser in Wolsfeld
17.05.2016
Sowohl P6 der Trainingsläufe am Sonntag als auch P6 nach dem ersten Rennlauf am Montagvormittag, nichts deutete darauf hin, dass sich David Hauser in Wolsfeld am Ende als Gesamtsieger würde feiern lassen können. more >>
Dritter Heimsieg für David Hauser (Dallara GP2) in Eschdorf
09.05.2016
Nachdem er 2012 in Eschdorf seinen allerersten Gesamtsieg, genau wie jenen eines GP2 bei einem Bergrennen, auf feuchter und schmieriger Strecke errungen hatte und diese Leistung im Vorjahr im Wolf GB08F1 unter ähnlichen Bedingungen wiederholt hatte, konnte s more >>
Hervorragender 2. Platz für David Hauser in Abreschviller
25.04.2016
Mit dem 2. Platz hinter dem sechsfachen französischen Bergmeister Nicolas Schatz und Vize-Meister Sébastien Petit gelang David Hauser eine gelungene Rückkehr ins Cockpit des Dallara GP2.Das Bergrennen Abreschviller, Lauf zur Luxemburger und franz&ou more >>
David Hausers Comeback im GP2 beim Bergrennen Abreschviller (F)
20.04.2016
Am Wochenende des 23./24. April beginnt für David Hauser mit dem ersten Lauf zur Luxemburger Bergmeisterschaft in Abreschviller (rund 15 km von Sarrebourg zwischen Metz und Strasbourg) am Fuβe der Vogesen die neue Saison. Die 2,1 km lange, sehr schnelle, more >>
Gary Hauser mit Klassensieg in der BOSS GP in Hockenheim
17.04.2016
4. Platz für Gary Hauser und erneut Klassensieg Beim zweiten Rennen der BOSS GP-Rennserie im Rahmen der “Hockenheim Historic – Jim Clark Revival” konnte Gary Hauser am Sonntagnachmittag im Dallara GP2 4. more >>
3. Platz und Klassensieg für Gary Hauser am Hockenheimring
17.04.2016
Nachdem er am Samstagvormittag im Qualifying auf Nasser Strecke die schnellste Zeit und somit Pole Position erzielt hatte, kam Gary Hauser am Samstagnachmittag beim ersten Saisonrennen der BOSS GP im Rahmen des “Jim Clark Revival” auf dem Formel 1-Kurs in Hockenheim auf den sehr guten 3. Platz. Während der Niederländer Klaas Zwart sich gl more >>
David Hauser back in the GP2
13.04.2016
Good news for his numerous fans all over Europe: David Hauser will turn back from the Wolf GB08F1 to the cockpit of the Dallara GP2 this year: “After having sold our car, we’ve been discussing for a long more >>
Gary Hauser’s comeback in the BOSS GP-series at Hockenhemring next weekend
13.04.2016
After a one year sabbatical, Gary Hauser will be back in one of the two Dallara GP2 of team Racing Experience at the “Hockenheim Historic – Jim Clark Revival” on the weekend of 15th-17th April, competing again in the BOSS GP-series. more >>
3. Gesamtrang für David Hauser in Buzet, Kroatien
21.09.2015
Dritter Gesamtrang und zweiter Platz der Gruppe E2-SS (einsitzige Rennwagen) für David Hauser (Wolf GB08F1) in Buzet (Kroatien) mit 1,732 Sekunden Rückstand auf Sieger Milos Benes (Tschechien) im Osella-Zytek Fa30, 0,232 Sekunden Rückstand au more >>
Bergrennen Ilirska Bistrica (Slowenien) : David Hauser im Pech
02.09.2015
Nach seinem sehr guten 2. Gesamtrang sowie dem Gruppensieg bei den E2-SS-Monoposti im schweizerischen St Ursanne-Les Rangiers vor zwei Wochen, welche es ihm erlaubt hatte, sich vom 5. auf den 3. EM-Rang vorzuarbeiten, reiste David Hauser am vergangenen Woch more >>
Bergrennen St Ursanne-Les Rangiers (CH) : 2. Gesamtrang sowie Gruppensieg für David Hauser
18.08.2015
.... der so nun wieder vom 5. auf den 3. Berg-EM-Rang vorrücktDas älteste Bergrennen der Europameisterschaft fand an diesem Wochenende zum 72. Mal im Schweizer Jura statt, wobei die 5,169 km lange, extrem schnelle Streck more >>
David Hauser mit super Platz 3 beim Osnabrücker Bergrennen
03.08.2015
Beim Osnabrücker Bergrennen, Lauf zum Internationalen FIA-Berg-Pokal (aber nicht Berg-EM!), zur deutschen und zur Luxemburger Bergmeisterschaft schaffte David Hauser (Wolf GB08F1) den 3. Podiumsplatz hinter den beiden Schweizern Joël Volluz more >>
4. Platz für David Hauser beim Glasbachrennen (D) in der Berg-EM
27.07.2015
Auf dem mit hohen Sicherheitsstandards ausgebauten, 5,5 km langen Kurs des Glasbachrennens in Bad Liebenstein (Deutschland) litt David Hauser erneut unter dem schwächelnden V8-Motor seines Wolf GB08F1 und mus more >>

2001-2019 full copyright automobilsport.com