Ein Sieg und ein zweiter Platz für David Hauser in Zandvoort

Ein Sieg und ein zweiter Platz für David Hauser in Zandvoort

21.05.2017: ... nach tollen Aufholjagden jeweils aus der letzten Startreihe Wegen Problemen mit dem Öldruck am Nissan-V8-

... nach tollen Aufholjagden jeweils aus der letzten Startreihe
 


Wegen Problemen mit dem Öldruck am Nissan-V8-5 Liter-Motor des Ligier JS P3 musste David Hauser am Freitag bei den „Max Verstappen Familie Dagen“ in Zandvoort auf die Teilnahme am Training und Qualifying verzichten, sodass der Luxemburger zu beiden Rennen der „GT & Prototype Challenge“ am Wochenende jeweils aus der letzten Startreihe ins Rennen gehen musste.




Nach langen Arbeiten am Fahrzeug konnte die Crew von Racing Experience die Probleme schliesslich im Laufe der Nacht zum Samstag beheben. Für David, der nie zuvor auf der niederländischen Strecke vor den Toren von Amsterdam gefahren war, galt es also nun, während der ersten Rennrunden die Strecke kennenzulernen und gleichzeitig das Feld von hinten aufzurollen, während das Spitzenfeld mit dem spektakulären Renault RS01 Cup Spec von Kamphues/Van Es, den Ligier LMP3 von Smiechowski/Jordan und Laub/Hippe sowie dem Ginetta G57 der Luxemburger Lequeux/Ueberecken vorne auf und davon zog.



Nicht einfach auf diesem sehr kurvenreichen Kurs, der am Wochenende von knapp 100.000 Zuschauern bevölkert wurde, die besonders durch die Demo-Runs ihres Idols Max Verstappen im Red Bull Formel 1 angezogen wurden, sich durch das Feld der GT und 2 Liter-Sportwagen durchzukämpfen, doch 11 Minuten vor Rennende des Einstundenrennens fand sich David schliesslich mit 12 Sekunden Rückstand auf den Drittplatzierten auf dem 4. Rang wieder.



 Einen Podestplatz vor Augen reihte der ex-Bergrennspezialist die zu dem Zeitpunkt schnellsten Rennrunden aneinander und kam so in den Windschatten des Ligier von Laub/Hoppe, zog an den Markengefährten vorbei, um kurz danach auch noch den zweiten Ligier niederzukämpfen und am Ende als Zweiter hinter dem unantastbaren Renault von Kamphues/Van Es die Zielflagge zu sehen.



Ähnliches Szenario am frühen Sonntagnachmittag zum zweiten Rennen : Wieder muss Hauser ganz hinten in der Startaufstellung Platz nehmen, doch diesmal mit besserer Streckenkenntnis gerüstet braucht der Luxemburger nur 6 Runden, um sich auf dem 6. Platz wiederzufinden.



Eine erste Safety-Car-Phase bremst seinen Vorwärtsdrang, erlaubt ihm jedoch gleichzeitig, den Zeitrückstand auf die Spitze aufzuholen. Doch im allgemeinen Durcheinander ernten sowohl David als auch der vor ihm liegende Ligier eine Drive-Through-Strafe wegen unerlaubten Überholens, Strafe, die David kurz nach Beginn des obligatorischen Boxenstopp-Fensters antritt, was ihn dazu verpflichtet, eine Runde später erneut die Boxengasse anzusteuern, um schliesslich auf Rang 8 liegend das gerade erneut vom Safety-Car neutralisierte Rennen wieder aufzunehmen.



Als das Feld schliesslich wieder freigegeben wird, bleiben David 15 Minuten, um sich vom nun 6. Platz nach vorne zu kämpfen. 2 Runden später liegt der rot-schwarze Ligier bereits auf Platz 3, direkt im Windschatten der führenden Kamphues/Van Es und Lequeux/Ueberecken.



Doch zwei Runden vor Schluss gerät der führende Rob Kamphues mit dem Renault unter dem Druck seiner beiden Verfolger von der Strecke, wobei David von der Gunst der Stunde profitiert, um sich zugleich an seinem Landsmann Jean-Marc Ueberecken im Ginetta vorbei zu schieben und schliesslich als Sieger den Zielstrich zu überqueren.



Am Ende also eine überaus positive Bilanz nach dem recht turbulenten Saisonbeginn : « Natürlich widme ich diesen Sieg meinem Bruder Gary, der sich mit viel Geduld von seinem Abflug in Zolder erholt und mit dem ich hier eigentlich das Cockpit des Ligier hätte teilen sollen, was hoffentlich bald wieder der Fall sein wird.“



Nach 6 Jahren Abwesenheit auf der Rundstrecke, wo er lange Jahre in der Formel Renault 1.6 und Formel 3 aktiv war, bevor er sich dem Bergrennsport widmete, hätte sich der ältere der beiden Hauser-Brüder sein Comeback in dieser Disziplin kaum erfolgreicher vorstellen können.



Die nächsten Rennen zur „GT & Prototype Challenge“ finden vom 9.-11. Juni in Spa-Francorchamps (B) statt.

 


- Patrick Weber,  Photo Racing Experience

Permanent-URL: http://www.automobilsport.com/david-hauser-sieg-zweiter-platz-zandvoort---165120.html

21.05.2017 / MaP

Weitere Beiträge

Demofahrten mit David und Gary Hauser im Ligier JS P3 beim Eschdorfer Bergrennen
02.05.2017
« European Hill Race » EschdorfNachdem er kürzlich seinen vorläufigen Abschied vom Bergrennsport verkündete, um sich künftig auf die Rundstreckenrennen am Lenkrad des neuen Ligier JS P3 zu konzentrieren, den sich sein Team weiter >>
Racing Experience zieht es in die LMP3
23.02.2017
Nach reiflichen Überlegungen bezüglich der anstehenden Rennsaison 2017 hat sich der Luxemburger Team Rennstall Racing Experience letztendlich für den Kauf eines Ligier JS P3 entschieden, ein Fahrzeug, das dem internationalen Re weiter >>
Warum David Hauser nicht beim FIA Hill Climb Masters in Tschechien starten wird
30.09.2016
Am Wochenende des 8./9. Oktober findet im tschechischen Sternberk die zweite Ausgabe des FIA Hill Climb Masters statt, das grosse Stelldichein der besten Fahrer aus der Bergeuropameisterschaft und den nationalen Landesmeisterschaften Europas. weiter >>
David Hauser sehr guter Zweiter beim EM-Lauf in St Ursanne-Les Rangiers
22.08.2016
....und somit Luxemburger Bergmeister 2016Mit einem hervorragenden zweiten Platz hinter dem achtfachen Europa-Bergmeister Simone Faggioli (Norma-Zytek M20 FC V8 3L) und vor dessen italienischen Landsmann Christian Merli (Osella-RPE Fa30 Evo weiter >>
David Hauser und der Dallara GP2 zurück in St Ursanne-Les Rangiers
16.08.2016
Das Onboard-Video seines dritten Rennlaufs in St Ursanne-Les Rangiers 2013 ging um die Welt : fast 1,15 Millionen Motorsportfans haben es sich auf youtube (https://www.youtube.com/wa weiter >>
Ein 3. und ein 2. Platz sowie zwei Klassensiege für Gary Hauser in Assen
08.08.2016
Nach dem 3. Platz im Qualifying hinter den beiden unantastbaren und leistungsstärkeren Formel 1-Fahrzeugen des Österreichers Ingo Gerstl (Toro Rosso STR1) und des Niederänders Klaas Zwart (Jaguar R5) kam Gary Hauser am frühen Samstagabend beim ersten Renne weiter >>
Gerstl and Hauser repeat triumphs in BOSS GP Assen
07.08.2016
The BOSS GP racing weekend in Assen was packed with wheel-to-wheel battles, high speed overtaking, crashes, Safety Car phases and two shining winnersFollowing his victory in Saturday’s run, Ingo Gerstl again tri weiter >>
Gerstl wins opening BOSS GP race in Assen - Gary Hauser victory in Formula class
07.08.2016
Austria’s Ingo Gerstl showed a smart move in the dying seconds of race 1 at the TT Circuit in Assen to nick the triumph from local hero Klaas ZwartDutchman Zwart delighted his fans by taking the lead when the lights we weiter >>
Gary Hauser startet dieses Wochenende im Dallara GP2 in der BOSS GP in Assen
03.08.2016
Nach einem 3. und einem 4. Platz sowie zwei Klassensiegen in den zwei Rennen im April am Hockenheimring (Deutschland) findet Gary Hauser am kommenden Wochenende zurück ins Cockpit seines Dallara GP2 im Rahmen der BOSS GP-Rennserie. Die Veranstal weiter >>
Sieg und Streckenrekord für David Hauser in Homburg
18.07.2016
Homburger Bergrennen 2016 RESULTAT im Download hierBestzeit in allen drei Rennläufen in 1.05,404 min., 1.06,142 und schlussendlich 1.05,999, neuer Streckenrekord gleich im ersten Rennlauf (1.0 weiter >>
David Hauser Favorit beim Homburger Bergrennen am kommenden Wochenende
13.07.2016
Im Titelkampf um die Luxemburger Bergmeisterkrone und somit auf dem Weg zur Qualifikation zum “FIA Hill Climb Masters” Anfang Oktober in Tschechien geht David Hauser dieses Wochenende an den Start des 5. Meisterschaftslaufs in Homburg (D)auf der “Käshofer Strass weiter >>
Überraschungssieg für David Hauser in Wolsfeld
17.05.2016
Sowohl P6 der Trainingsläufe am Sonntag als auch P6 nach dem ersten Rennlauf am Montagvormittag, nichts deutete darauf hin, dass sich David Hauser in Wolsfeld am Ende als Gesamtsieger würde feiern lassen können. weiter >>
Dritter Heimsieg für David Hauser (Dallara GP2) in Eschdorf
09.05.2016
Nachdem er 2012 in Eschdorf seinen allerersten Gesamtsieg, genau wie jenen eines GP2 bei einem Bergrennen, auf feuchter und schmieriger Strecke errungen hatte und diese Leistung im Vorjahr im Wolf GB08F1 unter ähnlichen Bedingungen wiederholt hatte, konnte s weiter >>
Hervorragender 2. Platz für David Hauser in Abreschviller
25.04.2016
Mit dem 2. Platz hinter dem sechsfachen französischen Bergmeister Nicolas Schatz und Vize-Meister Sébastien Petit gelang David Hauser eine gelungene Rückkehr ins Cockpit des Dallara GP2.Das Bergrennen Abreschviller, Lauf zur Luxemburger und franz&ou weiter >>
David Hausers Comeback im GP2 beim Bergrennen Abreschviller (F)
20.04.2016
Am Wochenende des 23./24. April beginnt für David Hauser mit dem ersten Lauf zur Luxemburger Bergmeisterschaft in Abreschviller (rund 15 km von Sarrebourg zwischen Metz und Strasbourg) am Fuβe der Vogesen die neue Saison. Die 2,1 km lange, sehr schnelle, weiter >>
Gary Hauser mit Klassensieg in der BOSS GP in Hockenheim
17.04.2016
4. Platz für Gary Hauser und erneut Klassensieg Beim zweiten Rennen der BOSS GP-Rennserie im Rahmen der “Hockenheim Historic – Jim Clark Revival” konnte Gary Hauser am Sonntagnachmittag im Dallara GP2 4. weiter >>
3. Platz und Klassensieg für Gary Hauser am Hockenheimring
17.04.2016
Nachdem er am Samstagvormittag im Qualifying auf Nasser Strecke die schnellste Zeit und somit Pole Position erzielt hatte, kam Gary Hauser am Samstagnachmittag beim ersten Saisonrennen der BOSS GP im Rahmen des “Jim Clark Revival” auf dem Formel 1-Kurs in Hockenheim auf den sehr guten 3. Platz. Während der Niederländer Klaas Zwart sich gl weiter >>
David Hauser back in the GP2
13.04.2016
Good news for his numerous fans all over Europe: David Hauser will turn back from the Wolf GB08F1 to the cockpit of the Dallara GP2 this year: “After having sold our car, we’ve been discussing for a long weiter >>
Gary Hauser’s comeback in the BOSS GP-series at Hockenhemring next weekend
13.04.2016
After a one year sabbatical, Gary Hauser will be back in one of the two Dallara GP2 of team Racing Experience at the “Hockenheim Historic – Jim Clark Revival” on the weekend of 15th-17th April, competing again in the BOSS GP-series. weiter >>
3. Gesamtrang für David Hauser in Buzet, Kroatien
21.09.2015
Dritter Gesamtrang und zweiter Platz der Gruppe E2-SS (einsitzige Rennwagen) für David Hauser (Wolf GB08F1) in Buzet (Kroatien) mit 1,732 Sekunden Rückstand auf Sieger Milos Benes (Tschechien) im Osella-Zytek Fa30, 0,232 Sekunden Rückstand au weiter >>
Bergrennen Ilirska Bistrica (Slowenien) : David Hauser im Pech
02.09.2015
Nach seinem sehr guten 2. Gesamtrang sowie dem Gruppensieg bei den E2-SS-Monoposti im schweizerischen St Ursanne-Les Rangiers vor zwei Wochen, welche es ihm erlaubt hatte, sich vom 5. auf den 3. EM-Rang vorzuarbeiten, reiste David Hauser am vergangenen Woch weiter >>
Bergrennen St Ursanne-Les Rangiers (CH) : 2. Gesamtrang sowie Gruppensieg für David Hauser
18.08.2015
.... der so nun wieder vom 5. auf den 3. Berg-EM-Rang vorrücktDas älteste Bergrennen der Europameisterschaft fand an diesem Wochenende zum 72. Mal im Schweizer Jura statt, wobei die 5,169 km lange, extrem schnelle Streck weiter >>
David Hauser mit super Platz 3 beim Osnabrücker Bergrennen
03.08.2015
Beim Osnabrücker Bergrennen, Lauf zum Internationalen FIA-Berg-Pokal (aber nicht Berg-EM!), zur deutschen und zur Luxemburger Bergmeisterschaft schaffte David Hauser (Wolf GB08F1) den 3. Podiumsplatz hinter den beiden Schweizern Joël Volluz weiter >>
4. Platz für David Hauser beim Glasbachrennen (D) in der Berg-EM
27.07.2015
Auf dem mit hohen Sicherheitsstandards ausgebauten, 5,5 km langen Kurs des Glasbachrennens in Bad Liebenstein (Deutschland) litt David Hauser erneut unter dem schwächelnden V8-Motor seines Wolf GB08F1 und mus weiter >>
3. Platz für David Hauser beim EM-Bergrennen in Dobsina (Slowakei)
19.07.2015
Auf der sehr schnellen, 6,810 km langen Strecke der Dobsinsky kopec in der Slowakei schaffte David Hauser an diesem Wochenende den Sprung auf den 3. Podiumsplatz, 8 Sekunden hinter Gesamtsieger Milos Benes, dem tschechischen Bergmeister, im Osella-Zyt weiter >>
Frustrierender 14. Platz für David Hauser in Trento (I), aber jetzt wieder Zweiter in der Berg-EM
06.07.2015
Wie im Vorjahr bremsten David Hauser heftige Überhitzungsprobleme am V8-Motor seines Wolf GB08F1 beim 17,3 km langen Bergrennen zwischen Trento und dem Monte Bondone ein. « Ich bin natürlich unheimlich enttäuscht, obschon wir wuss weiter >>
David Hauser am legendären Monte Bondone, Trento
02.07.2015
Mit einem Start auf 308,5 m Meereshöhe und dem Ziel auf 1658,5 Metern gilt das Bergrennen Trento -Monte Bondone mit seinen mehr als 140 Kurven auf 17,3 km Länge, sowie gleich drei Ortsdurchfahrten zweifelsohne als das am schwersten einzupr&a weiter >>
4. Platz für David Hauser in Polen nach wahrem Reifenpoker
21.06.2015
Wechselhafte Witterungsbedingungen beeinträchtigten den Verlauf des 6. Laufs zur FIA-Bergeuropameisterschaft dieses Wochenende im polnischen Limanowa (80 km von Krakau). Nur einer der insgesamt 5 Trainingsläufe konnte auf komplett trockener Streck weiter >>
David Hauser (Wolf GB08F1) in Polen wieder am Start
17.06.2015
Nach seinem Ausfall in Portugal und der Absage seiner Teilnahme in Tschechien findet David Hauser am kommenden Wochenende den Weg zurück in die FIA-Berg-Europameisterschaft beim 6. EM-Lauf im süd-polnischen Limanowa, rund 80 km von Krakau, zugleich Saisonhalbzeit : weiter >>

© 2001-2017 full copyright automobilsport.com