Fünf Sterne Sprecher - Klaus Lambert

Fünf Sterne Sprecher - Klaus Lambert

12.04.2007: Fünf Sterne Sprecher - Klaus Lambert

…Rennreport und Siegerehrung inklusive

Die kleinen Geheimnisse des Kommentators Klaus Lambert

„Mein lieber Mann, Du hast ne’ Vorstellung", lacht Kommentator Klaus Lambert mit ganz große Augen. Dann fährt er mit sonorer Stimme fort. Er weiß natürlich genau das ich ihn nur ein wenig auf den Arm nehmen wollte, als ich ihn zum Saisonauftrag in Hockenheim mit den Worten begrüßte „Mein Freund, Du schickst jetzt ne’ halbe Stunde ein nettes Schwätzchen für die Racefans übers Mikrofon, bekommst Deine Gage die Du dann „backstage" gleich verjucken kannst".

Nein, Streckensprecher, das ist nicht nur eine von Gott gegebene Stimme. Klaus Lambert der Saarländer hat so eine Stimme. Das ist nicht nur eine große Portion Schlagfertigkeit. Klaus Lambert erarbeitete sich diese Gabe selbst. Wohl in den Zeiten als er mit Sängern der weltbekannten „Les Humphrey Singers" als „Family Tree" über Jahre auf Tournee war. Schlagfertigkeit war später auch bei Eurosport gefragt. „Berichte mal vom Monitor über ein Rennen in Ostasien nur mit einer Starterliste und Trainingszeiten in der Hand. Und das ohne ins Stocken zu geraten". Er lacht und schüttelte den Kopf.

Strechensprecher, das ist auch nicht nur ein schnelles Auge für das was da auf der Rennstrecke gerade abläuft. Nein, auch damit ist er alleine nicht getan. Interesse an dem Metier über das man berichtet vielleicht noch. Ist es das was zählt? „Nein auch das ist es natürlich nicht nur. Aber das hilft manchmal", so Kaus Lambert, und wieder weit aufgerissene Augen bei dieser Bemerkung, wie wenn dieser Blick seine Worte noch unterstreichen sollte.

Wer nur kommentieren kann was ihn hobbyhalber besonders interessiert ist nicht unbedingt im Vorteil. Wie formulierte es doch der Chefredakteur einer großen Deutschen Automobilsportzeitschrift mal so treffend. Einige Hunderttausend Leser studieren 14-tägig unser Magazin. Jede Story muss so geschrieben sein das sie jeden dieser Leser fesseln kann. Ähnlich ist es auch wenn ein Streckensprecher an seine Arbeit geht. Eigentlich wohl noch eher schwieriger.

Dem Kommentator bleibt keine Sekunde Zeit um zu korrigieren. Die Herren von der schreibenden Zunft ja können noch korrigieren. Da bleibt Zeit bis die Druckerpresse anläuft. „Wer dagegen als Sprecher ständig Richtigstellungen übers Mikro nachschieben muss verwirrt den Rennzuschauer unnötig", so Lambert. Und dann hört bald keiner mehr hin.

Für einen Profisprecher wie Klaus Lambert beginnen die Vorbereitungen meist schon Monate vor der Saison. Teams und Fahrer geben ihre Nennungen ab. Deren Profilangaben müssen in Infotabellen umgesetzt werden. Diese Tabellen hat Klaus Lambert in seinem Laptop gespeichert. „Startnummern werden später während des Kommentars eingetippt und schon erscheint eine Faktenübersicht zum Fahrer, dem Team, zu Sponsor, einem wichtigen Teamtechniker und auch der Meisterschaftstabelle.

Ja und dann gibt es kurz vor dem Rennen die verbindliche Starterliste. Die muss ebenfalls im Laptop aufgenommen werden. Daraus, oder besser aus der jeweiligen Klassenstärke leitet der Sprecher die aktuelle Chancendichte der Fahrer ab. Das ist die Basis. Änderungen sind bei jedem Rennen neu einzuarbeiten. Darüber angeordnet dann 4 Mal pro Rennwochenende die aktuellen Zeitenlisten aus den Trainingssitzungen und den Rennen.

Und dann die vielen Wünsche, Infos und echten News aus der Szene. Die müssen bei einem Rennkommentar einfließen, quasi zwischen den Highlights des aktuellen Renngeschehens. Und das eben auch wieder möglichst gut verpackt. Lambert lacht und setzt den „GROßE-AUGEN-BLICK" auf. dreht sich nach rechts schaut seiner Gattin Ricky in die Augen. „Und ohne meine Gattin geht in solchen Fällen schon mal überhaupt gar NIX".

Ricky Lambert lächelt. Sie behält die Regie über die Zeit der Reportage in der Hand. Sie nimmt Telefonate von Serienpromoter Hoffmann aus der Box entgegen, Sie sammeln die Aufrufe der Rennleitung. Sie ordnet die Infozettel die immer wieder rein kommen. Sie achtet Runde für Runde auf die Verschiebungen im Zeitenmonitor.

Nicht nur bezüglich Gesamtwertung sondern auch noch nach Klassen getrennt. Das ist ganz besonders wichtig für die Meisterschaftsentwicklung. „Gerne übersehen wird das der Job qualifiziert praktisch nur zu zweit ordentlich geht. Oft sieht man als Sprecher selbst von der Strecke und dem Boxenbereich kaum sehr viel. „Alleine bist Du da aufgeschmissen".

„The voice of UHS-Divinol-Cup", so nennen ihn seine Fans, und er hat viele davon. Diese Fans des Streckensprechers geraten so richtig ins Schwärmen wenn Klaus Lambert die Siegerehrungen kommentiert. Ja, sie hören richtig. Das macht er oft auch noch mit. Fehlt nur nach das die Fans verlangen ich soll mal mit dem „Chikki" (Chaouki Chikhani) im 750 PS Porsche mitfahren und aus dem Auto kommentieren, und dann etwa nach einem verpatzten Training so von ganz hinten durchs Feld wie der Chaouki das im Stiele „Heißes Messer durch die Butter" schon öfter mal praktiziert hat". Sollen wir mal mit Chikki darüber reden, Klaus?

Klaus Lambert schüttelt entsetzt den Kopf, schnappt sich die Kopfhörer und beginnt seine erste Reportage – „Einen wunderschönen guten Morgen liebe Freunde des DIVINOL-Cups hier in Hockenheim. Veranstaltet von UHSport und seinem Promoter Gerd Hoffmann gehen wir hier und heute bereits in die 18. Saison dieser aus 4 Wertungen bestehenden int. deutschen Traditionsserie des Automobilsports, dem UHSport-DIVINOL-Cup. Und dann heulen sie auf. Die GT’s und Tourenwagen auf dem Weg ins erste Training 007.

HTS-MMM

Permanent-URL: http://www.automobilsport.com/divinol-cup-klaus-lambert-streckensprecher-kommentator-hockenheim-ricky-rennstrecke-photos---20969.html

12.04.2007 / MaP

Weitere Beiträge

Hektik vor dem Saisonauftakt
12.04.2007
DIVINOL-Cup-Testfahrten vor Auftakt in Hockenheim Jürgen Bender - 420 PS zum Auftaktrennen Jürgen Bender der X-fache Automobilsportchampion aus Neckarsulmer bekam in dieser Woche das Angebot gemeinsam mit dem UHS weiter >>
Nicht nur die Farben Schwarz, Rot und Gold sind am Start
07.04.2007
Daniela Schmid (A) empfängt am 13. den Ladys-Cup-06 49 Fahrzeuge genannt – einer geht noch…… und alle gegen Porsche Mit 49 Nennungen ist das Programm des 18. deutschen UHSport-DIVINOL-Cups fast voll. „Aber einer geht noch. Denn 50 Starter sind zulässig", weiter >>
Rüdiger Noll ist im Cup zurück
02.04.2007
18. Deutscher UHSport-Divinol-Cup 2007 Die Motorsportbegeisterung reicht bei Vater und Sohn Noll bis in die frühesten Jugendjahre zurück. „Beim meinem Sohn ist das ja auch nicht weiter verwunderlich", so Vater Rüdiger Noll. War er es doch selber der den Filius schon bei seinen ersten Autorennen mit dabei hatte. Rüdiger Noll, ein typischer „Schütze" denkt noch nicht weiter >>
Pierre von Mentlen in seiner V8Star-Silhouette auf der Jagd
31.03.2007
UHSport-DIVINOL-Cup 2007 Der Schweizer V8Star Pierre v. Mentlen wollte es schon immer wissen. „Kar doch", lächelt der Schweizer. „Ein Freund nahm mich vor Jahren mal mit zu einem Rennen. Dabei habe ich wohl für den Motorsport Feuer gefangen", so von Mentlen heute. Und so begann weiter >>
Debüt im Veytal-Polo für Peter Schaub
28.03.2007
Strecken lernen & Gegner studieren….. 18. Deutscher UHSport-Divinol-Cup 2007 Gelingen wird Peter Schaub der Start auf der Rundstrecken in Hockenheim am 12.-14.April ganz sicher recht gut. Auftakt einer langen, erfolgreichen und wohl genüsslichen Zeit im Automobilsp weiter >>
Herlitschka & Bender im Porsche GT3
27.03.2007
Theo ist strahlend zurück… 18. Deutscher UHSport-Divinol-Cup 2007 Gelungen ist es Jürgen Bender. Der war hin und her gerissen. Lang-strecke, UHSport-DIVINOL-Cup, LMS mit Ex-DTM-Champion Kurt Thiim in einer Corvette C6, Porsche-Sports-Cup … Was tun. Überall gab es be weiter >>
„rainman" Willi Herold: Kurt Thiim…
25.03.2007
…ist einer meiner Lieblingsgegner 18. deutscher UHSport-DIVINOL-Cup 2007 1. UHSport-DIVINOL-Cup Winterseriensieger - Willi Herold Willi Herold ist Hesse. Als Kfz-Meister machte sich Willi 1986 im heimischen Eschau selbstständig. De weiter >>
„Aber hallo Michael ,Du hast Deinen Donki Audi da voll ran genommen"
24.03.2007
18. Deutscher UHSport-Divinol-Cup 2007 Er fuhr in Hockenheim in KW 11 angeblich Rekordrunden – Donkervoort-Deutschland Importeur Michael Düchting aus Paderborn. Die Trainingspole von 2006 soll dabei deutlich unterboten worden sein – wie gesagt – wenn man einem Mann glauben schenken d weiter >>
Martin Zajicek „Ich will 2007 die N1. im Cup bleiben"
22.03.2007
18. Deutscher UHSport-Divinol-Cup 2007 Den besonderen Reiz der vier int. deutschen UHSport-DIVINOL-GT- und Tourenwagenmeisterschaften lieben alle Fahrer. Man kann den Titel auf seinem Lieblingsrennauto absolut gewinnen. 1. Ziel: Erringung des Klassensieges. 2. weiter >>
Tony Ring, der Marke Ferrari verfallen
19.03.2007
18. int. deutscher UHSport-DIVINOL-Cup Saisonauftakt in Hockenheim Tony Ring wurde zum Racer geboren. In der Schwedischen Rennmetropole Karlskoga erblickte er das Licht der Welt. Und da der Herr Papa auf Clubniveau selber Rennsport betrieb, war es nur eine Frage der Zeit bis auch weiter >>
Lubner: Ich will auch den Titel als Teamchef
15.03.2007
Lubner-Motorsport entwickelte einen Lada - Als Fahrer & Teamchef unterwegs - Lubner holte den 5. Titel für Opel in der DIVINOL-Cupgeschichte- 2004 fand das DIVINOL-Cup-Saisonfinale bei herrlichem Herbstwetter    auf dem Motorrad-GP-Kurs in Hockenheim statt. weiter >>
Thomas Probst will’s wieder wissen
11.03.2007
Im UHSport-Divinol-Cup bald 3. der Ewigensiegerliste ? Mit dem Kollegen Bender, v. Mentlen (CH), Horn, Wallenborn, Chikhani (LIB), Düchting, dem „Dok" aus Berlin, Herold, den Schreys, Hackl und last ‚but not least’, meinem Lieblingsgegner Kurt Thiim (LUX) um Siege zu fighten macht den weiter >>
Sensation für die Fahrer
09.03.2007
18.int. deutscher UHSport-Divinol-Cup Sachsenring - ADAC-GT-Masters + UHSport-Divinol-Cup UHSport Promoter Gerd Hoffmann war sichtlich begeistert als er die brandaktuelle Meldung herausgab. „Mein Saisonplan 2007 steht nun perfekt", so der Promoter aus Saarbrücken. Promo weiter >>
18.int. deutscher UHSport-Divinol-Cup
07.03.2007
- Thiim und Holden wünschen Rennen in DK - UHSport Promoter Hoffmann sieht einer ausgewogenen aber auch    aufregenden 18. UHSport-Divinol-Cup-Saison 2007 entgegen. „Mein Saisonplan 2007 steht", so der Promoter von der Saar. „Gewisse Bewegungen sind i weiter >>
18. Deutscher UHSport-Divinol-Cup 2007 - Sören Ferstl News
04.03.2007
* Blauer (Reifen)qualm hat was *Sören „F" gibt ordentlich Gummi Sören Ferstl driftete 06 in Oschersleben wie so oft zuvor wieder einmal mehr aufs Treppchen. Und gleich danach dann das Interview. Der Kampf mit seinen Klassenkollegen aus Deutschland, der Schweiz, Tschechien weiter >>
Doppelsieg am A1-Ring
01.03.2007
18. Deutscher UHSport-Divinol-Cup 2007 Vater Porsche GT2 – Junior BMWKlaus Schneider - einer der immer alles gibt Der Weg ist das Ziel? Gilt für den Juristen und Unternehmensberater aus Göttingen dieser Satz wirklich? OK, man darf es wohl so stehen lassen. weiter >>
Johannes Kreuer: Lizenz – Donkikauf - Rennstrecke
23.02.2007
- Donkervoort – racing poor - Ist Jo bald im Super-DonkiAudi unterwegs ? - Mein Donki ist wie eine Bank für Siege Wenn sich von Zeit zu Zeit auf dem Flugplatz vor den Toren von Bitburg, hinten hinaus Richtung Dudeldorf, jenem Eifelstädtchen das den meisten Menschen nu weiter >>
Der Graf liebt die Formel-V
21.02.2007
… Graf Freddy Kottulinsky fuhr selbst erfolgreich V und Super-VW 18. Deutscher UHSport-Divinol-Cup 2007 Kein Problem für mich. Ich lebe ja nur einen Steinwurf von der Rennstrecke hier entfernt", so der als Überraschungsgast der Histori weiter >>
LMS-Angebot für Divinol-Cup-Ass Bender
18.02.2007
Dieses Angebot bedeutet den Ritterschlag Benders Le Mans Schnupperprobe Jürgen Bender der X-fache Automobilsportchampion aus Neckarsulmer bekam in dieser Woche ein Angebot das für ihn den Ritterschlag als Automobil-rennfahrer bedeutet. Nach sehr starken Ergebnissen weiter >>
Chaouki Chikhani will 2007 den 10. Gesamtsieg
17.02.2007
18. Deutscher UHSport-Divinol-Cup 2007 Chikihani hat den stärksten GT2 im Cup Als Schüler entführte CC im libanesischen Bigfeier vor den Toren der Hauptstadt gelegen, auch ab und an mal den Jaguar seines Vaters für eine kleine Spritztour durch die weniger belebte Umgebung der weiter >>
UHSport-Divinol-Cup hinterließ einen starken Eindruck
13.02.2007
Nicos Erinnerung am Hockenheim „Rolf Rummels damals gewann zum 44. Mal – was wurde aus ihm", fragt Nico Ex-UHSport-Divinol-Cup-Gewinner Rolf Rummel ließ ihn auf dem Siegertrepp-chen (Foto) in Hockenheim mit durch den Lorbeerkranz schauen. weiter >>
Titelentscheidung fiel am A1-Ring
10.02.2007
- BMW-Ass Bernd Kleeschulte - UHSport-Divinol-EM-Trophy-Gewinner-2002 greift wieder an Ex-UHSport-EM-Trophysieger Bernd Kleeschulte lehnt sich gemütlich zurück. Auf dem Schoß hat er seinen Neugeborenen. Bernd lacht breit. „Ja, ja Papas ganzer Stolz". Und wiegt den weiter >>
„2007 steht bei mir nun endgültig", so Promoter Hoffmann
08.02.2007
18. int. deutscher UHSport-Divinol-Cup Der Manager verhandelt momentan mit Teams in Österreich So kennen ihn die Racefans, Teams und Fahrer. UHSport-Rennsportpromoter Gerd Hoffmann ist immer im Einsatz. „Österreich im Winter baut mich jedes Jahr für die folgende Rennsaison weiter >>
3 Ehrungen für den erfolgreichsten Unterländer Rennsportler Bender
30.01.2007
Im „Unterland", dem Raum Heilbronn der Beste Porsche-Ass Dipl. Ing. Bender Auf dem Bild ist links Kurt Ecke von RDM Racing er wurde Dritten ( Bronce) und der Zweite ( Silber) Markus Hofbauer aus Rechberghausen. Überreicht wurden die Pokale und Trophäen weiter >>
Horn im GT2 auf Titelkurs…
28.01.2007
…Rekordsieger ist er schon  18. Deutscher UHSport-Divinol-Cup 2007 Kein Problem – als Überraschungs-sieger, und zwar aus dem Stand, fing er im UHSport-Divinol-Cup vor 5 Jahren an. Die Rede ist von Klaus weiter >>
UHSport schreibt 2007 vier Championate aus
25.01.2007
Jörg Bernhard „comes back" v.l. Bernhard, Gattin (Siegerin am A1-Ring) mit Tochter, Jens Smollich, Promoter Hoffmann 2007 steht die 18. UHSport-Divinol-Cupsaison bevor. „12 Mal besteht dabei für mich die Gelegenheit den Klassensieg anzusteuern", so Jörg Bernhard. Der Architekt aus San weiter >>
Unrasiert zur Siegerehrung im Cup - verboten...
21.01.2007
Schrauben und pflegen statt waschen und legen Kein Problem – da geht man vorher zu „Sir Henry". Was, sie kennen „Sir Henry" nicht? Auch kein Problem. einfach nach Chaouki Chikhani fragen. Der schnelle Libanese hat immer eine der vorderen Boxen für seinen markant Orang weiter >>
Der Graf kommt zurück
17.01.2007
18. int. deutscher UHSport-Divinol-Cup Erster Dakarsieger Freddy Kottulinsky rennt wieder   UHSport Promoter Hoffmann sieht der Rückkehr des Grafen Freddy Kottulinsky aus Schweden mit Wohnsitz in Deutschland recht erfreut entgegen. „Meinen Res weiter >>
Geänderter Terminplan 2007 - 18. int. deutscher UHSport-Divinol-Cup
09.01.2007
UHSport Promoter Hoffmann sieht sich der Zeit gezwungen den Termin 12.+ 13. Mai 2007 für den geplanten 3. Lauf des 18. int. deutschen UHSport-Divinol-Cups aus dem Terminkalender zu streichen. "Wirklich sehr sehr schade", so Promoter Hoffmann heute mit ausdrücklichem Bedauern bei weiter >>

Kategorien

STROOSSEN ENGLEN ASBL www.stroossenenglen.lu

© 2001-2017 automobilsport.com full copyright automobilsport.com