Erfolgreiche Bilanz - SUZUKI Motorsport Cup (2004 bis 2016)

Erfolgreiche Bilanz - SUZUKI Motorsport Cup (2004 bis 2016)

11.01.2017: und Siegerehrung der Piloten 2016 am 11. Jänner 2017, um 11.30 Uhr

und Siegerehrung der Piloten 2016




am 11. Jänner 2017, um 11.30 Uhr
SUZUKI AUSTRIA Messestand 0919, Halle C
Messe Wien/Vienna Autoshow
Messeplatz 1, A-1020  Wien

 




Helmut Pletzer (Deputy Managing Director von SUZUKI AUSTRIA)

Martin Zellhofer (Veranstalter SUZUKI Motorsport Cup)

SUZUKI Motorsport Cup - Österreichs einziger Markenpokal mit Tradition



Die Gründungsgeschichte des SUZUKI Motorsport Cups entsprang  2004 einer Marketingidee von Helmut Pletzer (Deputy Managing Director von SUZUKI AUSTRIA). Aus dieser beliebten erfolgreichen  Markenserie entwickelte sich Österreichs einziger Markenpokal mit längster Tradition.


Wesentlich zur  erfolgreichen Entwicklung des SUZUKI Motorsport Cups hat die vortreffliche Zusammenarbeit mit dem renommierten Autohaus Zellhofer aus Amstetten (NÖ) beigetragen. 



Mit Firmenchef Martin Zellhofer, der selbst erfolgreicher Motorsportler ist, wurde ein zuverlässiger Partner gefunden, der für die sportliche Ausrichtung und für die Organisation des Cups von Beginn an zur Verfügung stand und diese beispielgebend abwickelt.




SUZUKI Motorsport Cup Statistik mit Vorzeige-Charakter



Seit Beginn (2004)  des SUZUKI Motorsport Cups wurden 175 Rennen bestritten. Davon konnte das SUZUKI Team Austria 166 Siege verbuchen. Sieben Siege gingen auf das Konto des Teams von Felix Wimmer Motorsport. Je ein Sieg auf das Konto des Teams von Lukas Niedertscheider und Willi Zöttl.


Pro Renn-Wochenende beteiligen sich bis zu 40 Fahrer. Davon sind immer die Hälfte österreichische Piloten. Auch Rennteams aus Ungarn nehmen am renommierten Motorsport Cup teil.



2004 wurden die ersten Rennen mit dem SUZUKI Ignis Sport bestritten. Ab 2007 kam die Ablöse durch den SUZUKI Swift Sport. Seit 2012 ist beim SUZUKI Motorsport Cup die neue Generation des SUZUKI Swift Sport im Einsatz. Der Übergang war jedoch nicht von einem Jahr zum anderen. Auch heuer waren noch vereinzelt vorherige Swift Sport Modelle im Renneinsatz.




SUZUKI Motorsport Cup mit Charity-Charakter


Der international anerkannte Künstler Jürgen Norbert Fux aus Anif bei Salzburg verfolgte 2015 ein besonderes Ziel:  Mit seiner Teilnahme am SUZUKI Motor-sport Cup ging er auf Spendenjagd.



2015 sammelte er somit sagenhafte 28.000 Euro für die schwerbehinderte siebenjährige Angelina. Damit konnte nicht nur ein spezielles Muskelaufbaugerät finanziert, sondern auch weitere finanzielle Unterstützung für die Familie geboten werden.  



2016 setzte Fux sein Engagement fort: Dieses Mal für die schwerbehinderte Emelie, wobei er ein Spenden-Ergebnis von 15.000 Euro erzielte. In der Rennsaison 2016 belegte er Platz 11 von 19 Platzierungs-Möglichkeiten. In seinem sozialen Engagement ist Jürgen Norbert Fux  jedoch  der ganz große Sieger.





Das SUZUKI Motorsport Cup Leitmotiv:



Die Möglichkeit Motorsport für Junge und Junggebliebene, vom Einsteiger bis hin zum Profi kostengünstig anzubieten sowie das Image und den Bekanntheitsgrad  der Marke SUZUKI zu etablieren.




Erfolgreiches 3-Säulen Modell



Das SUZUKI Motorsport Cup Konzept basiert auf den drei Säulen:  Marken-entwicklung, Innovation und  Veranstaltung auch für einen „guten Zweck“. Die  beispielgebende Entwicklung spiegelt sich in einer 13-jährigen Erfolgsbilanz  wider.



SUZUKI Motorsport Cup  -  Ausblick in eine vielversprechende Zukunft Um den Cup auch langfristig attraktiv zu gestalten, plant das Veranstalter-Team für 2018 ein weiteres Highlight, in dem man gemeinsam mit den Ungarn, ein neues  SUZUKI Modell zum Einsatz bringen wird.



Bereits fixiert wurden nachstehende Renn-Wochenenden für  2017. Ein weiterer Termin in Misano ist in Planung.




12. - 14. Mai    Red Bull Ring, Spielberg    im Rahmen des Truck

09. - 11. Juni    Salzburgring, Plainfeld     im Rahmen der TCR

14. - 16. Juli    Slovakiaring, Orechova Poton    im Rahmen des Truck

25. - 27. August      Hungaroring, Budapest    im Rahmen des Truck

08. - 10. September    Brünn, Brno





Ausgezeichnete  innovative SUZUKI-Technik 



Die Marke SUZUKI ist vor allem bekannt durch hervorragende Allrad und Offroad-Kompetenzen. Jedoch gibt es auch eine sportliche Seite der Marke!



Im Motorsport ist die Marke SUZUKI schon lange bekannt, aber auch die Straßenfahrzeuge, besonders der Swift Sport, zeichnen sich durch eine sportliche und agile Straßenlage aus.  Der SUZUKI Swift hält einen Absatzrekord: 5 Millionen Mal wurde er seit 2004 verkauft (Stand April 2016).



Der Kraftstoffverbrauch ist beim SUZUKI Motorsport Cup eher Nebensache. Jedoch für die meisten im Straßenverkehr ein ausschlaggebender Faktor!



Was andere Hersteller oft nur mit Hybrid-Antrieben oder anderen Hilfsmitteln schaffen, ist bei SUZUKI mit reinem Verbrennungs-Antrieb kein Problem. Vor allem die Motoren der SUZUKI Swift-Modelle zeichnen sich besonders durch ihre Standhaftigkeit aus.



So werden im SUZUKI-Cup alle Fahrzeuge ohne Modifikationen am Motor eingesetzt. Die SUZUKI Rennfahr-Modelle verfügen zudem über ausgezeichnete Produkt- Qualität, die vor allem  der hohen Beanspruchung im Motorrennsport standhält. Mehr als dreizehn Jahre Praxiserfahrung fließen in die Produktentwicklung mit ein.




Erfahrene Piloten mit Spitzenqualität



Die Piloten im SUZUKI Motorsport Cup bilden eine bunt gemischte Gruppe. Vom Schüler über Ärzte bis hin zum Werks-Rennfahrer ist schon alles mitgefahren. Jeder ist herzlich Willkommen.


Denn auf der Rennstrecke zählt nicht wer im Auto sitzt, sondern wie  gut er fährt! Alle Piloten verfügen über ein hervorragendes Fahr-technisches Können. Der SUZUKI Motorsport Cup bietet zudem beste Möglichkeiten sich im Rennsport zu etablieren.





Armin Holenia  ,   Wolfgang Nowak         - Photo Suzuki Austria

Permanent-URL: http://www.automobilsport.com/erfolgreiche-bilanz-suzuki-motorsport-cup-siegerehrung---159648.html

11.01.2017 / MaP

Weitere Beiträge

Die 41. Lavanttal Rallye wird ab heuer vom MSC Lavanttal als neuem Veranstalter durchgeführt
10.01.2017
Die Gründungsversammlung des neuen Motor Sport Clubs findet am Freitag, 13. Jänner 2017, in St. Margarethen bei Wolfsberg stattDer zweite Lauf zur heimischen Rallyemeisterschaft, die traditionelle Lavanttal Rallye wird heuer v weiter >>
E-Mobility Play Days elektrisieren Red Bull Ring
16.12.2016
Red Bull Ring l E-Mobility Play Days 2017 l Umfangreichstes Branchen-Treffen Österreichs l E-Mobilität in Wissenschaft & im Alltag l Probefahrten mit Elektro-Fahrzeugen l Formula E Showrun l weiter >>
RED BULL RING- Die Top Events 2017
13.12.2016
Red Bull Ring 1) 01.04.-02.04. Josefimarkt2) 21.04.-23.04. Histo Cup3) 12.05.-14.05. Truck Race Trophy4) 09.06.-11.06. ADAC GT Masters5) weiter >>
Red Bull Ring Fahrplan 2017 ist fixiert
13.12.2016
Red Bull Ring -  Sommersaison 2017 am Spielberg   -  Hochkarätige internationale Rennserien im Herzen der Steiermark -  Formel 1 - MotoGP -&nbs weiter >>
Aus OSK wird AMF- neuer Name, neue Adresse
30.11.2016
Aus OSK wird AMF,  neuer Standort ist ab 05.12.2016 in der Baumgasse 129, 1030 WIEN       Mag weiter >>
Waldviertel-Rallye: Schlammige Premiere für Horst Stürmer
23.11.2016
Horst Stürmer,Rene Zauner-     Audi Coupé QuattroHorst Stürmer und Rene Zauner konnten wieder einmal beweisen, daß es im Rallyesport nicht immer auf viele PS ankommt, um die Menschen zu unterhalten: Ihr E weiter >>
Marvin Lamprecht - Waldviertel-Rallye: Finales K.O. nach starker Fahrt
21.11.2016
Marvin Lamprecht-  Eva Kollmann- Mitsubishi Lancer Evo III    Von einer außerordentlich beherzten Fahrt gekennzeichnet war der Einsatz von Marvin Lamprecht und Eva Kollmann bei der Waldviertel-Rallye 2016. weiter >>
Österreichische Rallye Meisterschaft 2016 Junioren Punkte nach Waldviertel
21.11.2016
Österreichische Meisterschaft 2016(01) 18./19.03. Rebenland Rallye/ST(02) 08./09.04. Lavanttal Rallye/K(03) 29./30.04. Wechselland Rallye/ST    (04) 24./25.06. Schneebergland Rallye/NÖ(05) 22./23.07. Rallye Weiz/ST    (06) 23./24.09. Rallye Liezen/ST    (07) 17./19.11 weiter >>
Österreichische Rallye Meisterschaft 2016 2WD Beifahrer Punkte nach Waldviertel
21.11.2016
Österreichische Meisterschaft 2016(01) 18./19.03. Rebenland Rallye/ST(02) 08./09.04. Lavanttal Rallye/K(03) 29./30.04. Wechselland Rallye/ST    (04) 24./25.06. Schneebergland Rallye/NÖ(05) 22./23.07. Rallye Weiz/ST    (06) 23./24.09. Rallye Liezen/ST    (07) 17./19.11 weiter >>
Österreichische Rallye Meisterschaft 2016 2WD Fahrer Punkte nach Waldviertel
21.11.2016
Österreichische Meisterschaft 2016(01) 18./19.03. Rebenland Rallye/ST(02) 08./09.04. Lavanttal Rallye/K(03) 29./30.04. Wechselland Rallye/ST    (04) 24./25.06. Schneebergland Rallye/NÖ(05) 22./23.07. Rallye Weiz/ST    (06) 23./24.09. Rallye Liezen/ST    (07) 17./19.11 weiter >>
Österreichische Rallye Meisterschaft 2016 ORM Beifahrer Punkte nach Waldviertel
21.11.2016
Österreichische Meisterschaft 2016(01) 18./19.03. Rebenland Rallye/ST(02) 08./09.04. Lavanttal Rallye/K(03) 29./30.04. Wechselland Rallye/ST    (04) 24./25.06. Schneebergland Rallye/NÖ(05) 22./23.07. Rallye Weiz/ST    (06) 23./24.09. Rallye Liezen/ST    (07) 17./19.11 weiter >>
Österreichische Rallye Meisterschaft 2016 ORM Fahrer Punkte nach Waldviertel
21.11.2016
Österreichische Meisterschaft 2016(01) 18./19.03. Rebenland Rallye/ST(02) 08./09.04. Lavanttal Rallye/K(03) 29./30.04. Wechselland Rallye/ST    (04) 24./25.06. Schneebergland Rallye/NÖ(05) 22./23.07. Rallye Weiz/ST    (06) 23./24.09. Rallye Liezen/ST    (07) 17./19.11 weiter >>
Österreichische Historic Rallye Meisterschaft 2016 Beifahrer Punkte nach Waldviertel
21.11.2016
Österreichische Meisterschaft 2016(01) 18./19.03. Rebenland Rallye/ST(02) 08./09.04. Lavanttal Rallye/K(03) 29./30.04. Wechselland Rallye/ST    04) 24./25.06. Schneebergland Rallye/NÖ(05) 22./23.07. Rallye Weiz/ST(06) 23./24.09. Rallye Liezen/ST(07) 17./19.11. Rallye Waldviertel weiter >>
Österreichische Historic Rallye Meisterschaft 2016 Fahrer Punkte nach Waldviertel
21.11.2016
Österreichische Meisterschaft 2016(01) 18./19.03. Rebenland Rallye/ST(02) 08./09.04. Lavanttal Rallye/K(03) 29./30.04. Wechselland Rallye/ST    04) 24./25.06. Schneebergland Rallye/NÖ(05) 22./23.07. Rallye Weiz/ST(06) 23./24.09. Rallye Liezen/ST(07) 17./19.11. Rallye Waldviertel weiter >>
Zellhofer holt bei der Waldviertel Rallye den Junioren- Vize-Staatsmeistertitel
19.11.2016
Zellhofer fixiert im Waldviertel trotz Pech auf der letzten Sonderprüfung den Junioren Vize-StaatsmeistertitelDer Niederösterreicher wird auch Sieger im heimischen Rallyecup Div. C4Wichtige Helfer waren A weiter >>
Waldviertel Rallye - Resultate und Punktestände
19.11.2016
FIA Finale ERT:1. Rashid Alketbi (ARE/Ford Fiesta R5)2. Krisztian Hideg (HRV/Mitsubishi Lancer Evo IX)3. Björn Satorius (DEU/Subaru Impreza WRX)FIA Finale ERT2 TROPHY: weiter >>
Achter Waldviertel-Sieg für Raimund Baumschlager
19.11.2016
Der 13-fache Staatsmeister gewann eine hochdramatische Rallye Waldviertel - Christian Schubert-Mrlik und der Tscheche Jan Cerny verlangten dem oberösterreichischen Routinier alles ab - Simon Wagner weiter >>
Michi Böhm frühzeitiges Aus bei der Waldviertel Rallye
19.11.2016
Mit dem Turboschlauch platzte der Traum von den Top tenDer Allrad-Einsatz von Michael Böhm bei der Waldviertel-Rallye war nicht vom Glück begünstigt - Nach acht Sonderprüfungen war leider Schluss weiter >>
Waldviertel Rallye - Wieder Führungswechsel beim Saisonfinale
19.11.2016
Nach Christian Schubert-Mrlik und dem Tschechen Jan Cerny hat die heurige Rallye Waldviertel mit Raimund Baumschlager bereits den dritten Spitzenreiter- Der Rekord-Staatsmeister liegt allerdings nur um einen Wimpernschlag vorne weiter >>
Rallye Waldviertel -Tschechische Führung im Waldviertel
18.11.2016
Nach dem ersten Tag der 36. Rallye Waldviertel liegt Jan Cerny um nur eine Sekunde vor dem Sieger des Jahres 2014 Christian Schuberth-Mrlik- In der 2WD-Wertung war Daniel Wollinger schneller als Simon Wagner weiter >>
Rallye Waldviertel - Hauchdünne Führung für den Hausherrn
18.11.2016
Nach zwei Sonderprüfungen der 36. Rallye Waldviertel liegt Lokalmatador Christian Schuberth-Mrlik vorne - Die toll besuchte ORF-Live-Superstage im VAZ St. Pölten holte sich der Tscheche Jan Cerny- Ac weiter >>
Waldviertel Rallye: Für ein spektakuläres Saisonfinale ist alles angerichtet
16.11.2016
Die Rallye Waldviertel 2016 verspricht einen Hochgenuss für Motorsportfans- Sowohl die sportliche Ausgangslage als auch eine tolle Rallyeshow versprechen alles, was das Herz begehrt - Der kommende Freitag gehör weiter >>
Rasante KIWANIS-Charity-Aktion bei der TOTAL Rallyeshow im VAZ St. Pölten
15.11.2016
Hautnahes Rallye-Feeling am Beifahrersitz eines Weltmeisters  - Die Rallye Waldviertel bietet am kommenden Freitag Mitfahrgelegenheiten jeglicher Art für Fans mit Mut und Her weiter >>
Helmut Deimel - Ritt auf dem Feuerball
14.11.2016
Beim Jubiläum sind Walter Röhrl, Hannu Mikkola, Markku Alen, Juha Kankkunen, Ari Vatanen, Stig Blomqvist, Michele Mouton, Timo Salonen u.v.a. die HauptdarstellerHelmut Deimel, nu weiter >>
Rallye Waldviertel - Noch ein Spitzenmann im Aufgebot
12.11.2016
Das tolle Nennergebnis für die Rallye Waldviertel am 18./19. November erhält noch Zuwachs - Der Vorjahrs-Zweite Attila Rongits aus Ungarn erhöht das hochkarätige Ausländer-Kontingent auf 40 und die Gesamtanzah weiter >>
Christoph Zellhofer sucht im Waldviertel positiven Saisonabschluss
11.11.2016
Rookie möchte den Vize-Staatsmeistertitel bei den Junioren endgültig fixierenAndre Kachel sorgt für die Ansage, der Suzuki S1600 kommt von ZM-RacingEinen Titel hat si weiter >>
Michi Böhm - Zum Saisonabschluss im Feld der absoluten Topstars
11.11.2016
Michael Böhm fährt nächste Woche bei der Waldviertel-Rallye mit einem Mitsubishi Evo IX und neuer Copilotin in der stärksten KlasseDie persönliche Herzensangelegenheit Waldviertel-Rallye wird für Mic weiter >>
Rallye Club Mühlviertel mit neuem Vorstand u. interessanten Zielen
09.11.2016
Bei Jahreshauptversammlung wurde Robert Zitta zum neuen Obmann gewähltDas Team besteht aus Aktiven und Funktionären mit Jännerrallye-ErfahrungDer im Jahre 2002 gegründete Ra weiter >>
Rallye Waldviertel 2016 Entry List
08.11.2016
1 Botka Rally Team Botka David Szeles Peter HUN / HUN Citroen DS3 R5 FIA ERT, ORM RC2 ERC2 Sports Racing Technologies Gryazin Nikolay Federov Yaroslav LVA / RUS Skoda Fabia R5 FIA ERT RC2 ERC3 MOGUL Czech National Team C weiter >>

Kategorien

© 2001-2017 automobilsport.com full copyright automobilsport.com