Jan Kopecky kontrolliert im SKODA FABIA R5 weiterhin die WRC 2-Kategorie

Jan Kopecky kontrolliert im SKODA FABIA R5 weiterhin die WRC 2-Kategorie

27.01.2018: Rallye Monte Carlo: › ŠKODA Werksteam Jan Kopecký/Pavel Dresler baut beim Auftakt zur Weltmeisterschaft 2018 auch am dritten Tag die überlegene Führung in der WRC

Rallye Monte Carlo:





› ŠKODA Werksteam Jan Kopecký/Pavel Dresler baut beim Auftakt zur Weltmeisterschaft 2018 auch am dritten Tag die überlegene Führung in der WRC 2-Kategorie weiter aus


› Während ŠKODA Junior Ole Christian Veiby nach Leitplankenkontakt aufgeben muss, verbessert sich Kalle Rovanperä (ŠKODA FABIA R5) auf Rang zwei in der RC 2-Klasse


› ŠKODA Motorsport-Chef Michal Hrabánek: „Schade, das O.C. aufgeben musste. Jan war eine Klasse für sich, und Kalle fuhr schnell und clever unter schwierigsten Bedingungen“






Jan Kopecký und Beifahrer Pavel Dresler bauen ihre beeindruckende Führung in der WRC 2-Kategorie und der RC 2-Klasse bei der Rallye Monte Carlo weiter aus. Am Ende des dritten Tages beim Auftakt zur FIA Rallye-Weltmeisterschaft 2018 (WRC) führen die beiden Tschechen im ŠKODA FABIA R5 mit über zwölf Minuten Vorsprung.



Während ŠKODA Junior Ole Christian Veiby eine Leitplanke traf und aufgeben musste, behauptete Teamkollege Kalle Rovanperä nach einer starken Fahrt die zweite Position in der RC 2-Klasse hinter Kopecký. Beide ŠKODA Werksfahrer möchten nun dieses hervorragende Ergebnis am Sonntag sicher ins Ziel im Hafen von Monte Carlo bringen.


Nach den wechselhaften Bedingungen am Freitag, wo morgens noch trockene Straßen am Nachmittag durch Regenfälle tückisch glatt wurden, zeigte sich der Wettergott bei der Rallye Monte Carlo weiterhin launisch. Der Regen verwandelte sich auf den Gebirgsstraßen rund um das Städtchen Gap in Schnee. Die Teams montierten daher Spike-Reifen auf ihre Rallye-Fahrzeuge. Es galt fünf Wertungsprüfungen zu absolvieren, bevor der Rallye-Tross in den Hafen von Monte Carlo zurückkehrte.



Jan Kopecký und Pavel Dresler starteten mit ihrem ŠKODA FABIA R5 in den dritten Tag der Rallye Monte Carlo mit einem Vorsprung von über achteinhalb Minuten an der Spitze der WRC 2-Kategorie und führten auch die RC 2-Klasse mit einem deutlichen Vorsprung an. Es ging für die Tschechischen Meister jetzt darum, dieses Ergebnis mit einer konzentrierten und fehlerfreien Fahrt zu verteidigen. In der ersten Prüfung des Tages warteten schneebedeckte Straßen mit einer Mischung aus Eis und Schneematsch auf die Fahrer.



 Kopecký erlebte gleich zu Beginn einen Schreckmoment und fuhr von da an vorsichtig zum Ziel der Prüfung. „Ich kam mir auf dem Schneematsch und den Spurrillen stellenweise wie ein Passagier im eigenen Auto vor. Einmal habe ich die Kontrolle verloren und konnte nur warten, bis die Reifen schließlich wieder griffen. Danach war ich wirklich extrem vorsichtig“, bekannte er.


Seine jungen ŠKODA Teamkollegen Ole Christian Veiby/Stig Rune Skjaermoen (NOR/NOR) hatten zwei Dreher und erlitten einen Reifenschaden an ihrem FABIA R5, konnten aber zunächst die zweite Position in RC 2-Klasse verteidigen. „Ich habe mir bei dieser Aktion wohl die hintere Radaufhängung verbogen, das Fahrverhalten war danach jedenfalls ein wenig komisch“, kommentierte Veiby.




ŠKODA Junior Kalle Rovanperä, mit 17 Jahren der jüngste Fahrer der Rallye, und Beifahrer Jonne Halttunen (FIN/FIN) genossen hingegen den Ritt über die Schneepiste und fuhren die drittschnellste Zeit in der Klasse. „Ohne einen Dreher, der mich gut zehn Sekunden gekostet hat, wäre eine Bestzeit möglich gewesen“, freute sich Rovanperä, der seinen Rückstand auf Teamkollege Veiby auf 38 Sekunden verkürzen konnte.




Am Samstagnachmittag kam wieder die Sonne heraus. Die längste Prüfung des Tages präsentierte sich jedoch immer noch unter winterlichen Bedingungen, erneut waren Spike-Reifen gefragt. Auf der elften Prüfung hatte O.C. Veiby Pech und touchierte zunächst mit dem Heck, dann mit der Front seines ŠKODA FABIA R5 eine Leitplanke. Dabei wurde das Fahrzeug beschädigt, die beiden Norweger mussten aufgeben.



Rovanperä fuhr unterdessen zu einer zweitschnellsten Zeit in der Klasse vor Jan Kopecký, der es angesichts seines gewaltigen Vorsprungs ruhiger angehen ließ. Am Ende des dritten Tages der Rallye dominierte Kopecký die WRC 2-Kategorie mit mehr als zwölf Minuten Vorsprung und führt auch die RC 2-Klasse mit knapp vier Minuten vor Kalle Rovanperä an, der bei der Rallye Monte Carlo nicht um WM-Punkte und deshalb außerhalb der Kategorie WRC 2 fährt.



ŠKODA Motorsport-Chef Michal Hrabánek hatte am Ende des dritten Tages im Zwischenziel im Hafen von Monte Carlo gemischte Gefühle. „Es tut mir leid für O.C., dass er nach seinem Unfall nicht weiterfahren und weitere wertvolle Erfahrungen bei dieser äußerst schwierigen Rallye sammeln konnte. Jan war eine Klasse für sich, morgen muss er das Auto auf der Straße halten und dieses fantastische Ergebnis ins Ziel bringen.



Kalle hat nicht nur bewiesen, wie schnell er ist. Er hat auch unter den schwierigsten Bedingungen sehr clever agiert“, betonte Hrabánek. Am Sonntag, (28. Januar) stehen vier weitere Wertungsprüfungen auf dem Programm, darunter zwei Passagen über den berühmten Col de Turini.



Zwischenstand Rallye Monte Carlo nach Tag 3 (WRC 2)




1. Kopecký/Dresler (CZE/CZE), ŠKODA FABIA R5, 3:44.35,3 Stunden

2. De Mevius/Louka (BEL/BEL), Peugeot 208, +12.12,0 Minuten

3. Sciessere/Zanella (ITA/ITA), Citroën DS3, +17.06,0 Minuten

4. Sunninen/Markkula (FIN/FIN), Ford Fiesta R5, +33.57,9 Minuten

Nummer des Tages: 12:12



Im Zwischenklassement der Rallye Monte Carlo führt Jan Kopecký mit einem beeindruckenden Vorsprung von 12:12 Minuten in der WRC 2-Kategorie.



Der Kalender 2018 der FIA Rallye-Weltmeisterschaft (WRC 2)



Rallye Monte Carlo     25.01.–28.01.2018
Rallye Schweden     15.02.–18.02.2018
Rallye Mexiko     08.03.–11.03.2018
Rallye Frankreich     05.04.–08.04.2018
Rallye Argentinien     26.04.–29.04.2018
Rallye Portugal     17.05.–20.05.2018
Rallye Italien     07.06.–10.06.2018
Rallye Finnland     26.07.–29.07.2018
Rallye Deutschland     16.08.–19.08.2018
Rallye Türkei     13.09.–16.09.2018
Rallye Großbritannien     04.10.–07.10.2018
Rallye Spanien     25.10.–28.10.2018
Rallye Australien     15.11.–18.11.2018






Andreas Leue- Photos Skoda

Permanent-URL: http://www.automobilsport.com/jan-kopecky-skoda-fabia-r5-wrc-2-kategorie---172042.html

27.01.2018 / MaP

Weitere Beiträge

Stage 13 Rallye Monte-Carlo notes and quotes
27.01.2018
WRC RALLYESRallye Monte-Carlo 2018Saturday, January 27th 2018Stage info: SS13  Bayons - Bréziers 2, 25.49km. Run in darkness on Thursday, Bayons was driven in the opposite direction for many years in the weiter >>
Stage 12 Rallye Monte-Carlo notes and quotes
27.01.2018
WRC RALLYESRallye Monte-Carlo 2018Saturday, January 27th 2018Crews are returning to Gap for a 30-minute service before Saturday's final test. Watc weiter >>
Stage 11 Monte-Carlo Rally notes and quotes
27.01.2018
WRC RALLYESRallye Monte-Carlo 2018Saturday, January 27th 2018Sat 12:51 - Monte after SS111.Ogier 3h04m42.9s, 2.Tänak +48.1s, 3.Latvala +1m44.4s, 4.Meeke +4m38.6s, 5.Lappi +4m58.3s. Lappi puncture. Evans up to 6 weiter >>
Tänak a tremendous second on his Yaris WRC debut
27.01.2018
Toyota Gazoo Racing's Ott Tänak is on strong ride on Saturday morning stages and remain on 2nd place behind the leader. Jari-Matti Lavala remain on 3rd position and Esapekka Lappi on 4th. weiter >>
M-Sport driver quotes from Monte-Carlo mid-morning
27.01.2018
RALLYE MONTE-CARLO, SECTION FOURSaturday, January 27th 2018Sébastien Ogier (1st) said: “It was very tough this morning, and not so enjoyable to drive when the conditions are like that. We had some weiter >>
Stage 10 Monte-Carlo Rallye notes and quotes
27.01.2018
WRC RALLYESRallye Monte-Carlo 2018Saturday, January 27th 2018Stage info: SS10 St Leger les Mélèzes - La-Bâtie Neuve 1. 16.87km. The start has been moved to allow crews to race through Saint-L& weiter >>
Stage 9 Monte-Carlo Rallye notes and quotes
27.01.2018
WRC RALLYESRallye Monte-Carlo 2018Saturday, January 27th 2018Stage info: SS9  Agnières-en-Dévoluy - Corps 1, 29.16km. Set in the heart of the Dévoluy mountains, this test is pacy and mostly down weiter >>
M-Sport Ford WRT's Ogier leads Monte-Carlo Rally after 8 stages
26.01.2018
M-Sport Ford World Rally Team’s Sébastien Ogier and Julien Ingrassia continue to lead Rallye Monte-Carlo behind the wheel of their EcoBoost-powered Ford Fiesta WRC. Having led the rally from the very first sta weiter >>
Diverse fortunes for the Citroen C3 WRC crews
26.01.2018
Rallye Monte-CarloFriday, January 26th 2018 Seventh and ninth overall this morning, Craig Breen – Scott Martin and Kris Meeke – Paul Nagle experienced contrasting fortunes on day two. Whilst the former crew suffe weiter >>
Ogier keeps Tänak and Sordo at bay during WRC season opener in Monte-Carlo
26.01.2018
Rallye Monte-Carlo master Sébastien Ogier escaped an uncharacteristic second error to remain on target for a fifth consecutive WRC win on Friday night.He spun his Ford Fiesta into a ditch on Friday’s penultimate speed test and watched hi weiter >>
Stage 8 Monte-Carlo Rally notes and quotes
26.01.2018
WRC RallyesRallye Monte-Carlo 2018Friday, January 26th 2018Fri 17:28 - Monte after SS81.Ogier 2h07m15.4s, 2.Tänak +14.9s, 3.Sordo +59.7s, 4.Lappi +1m09.9s, 5.Latvala +1m10.1s. weiter >>
Drama for Ogier, performance from Neuville on Monte-Carlo stage 7
26.01.2018
WRC RallyesRallye Monte-Carlo 2018Friday, January 26th 2018Fri 15:47 - SS7: MeekeSlowest so far, 35.5sec off the pace. "Really tricky. The car and the tyres are working well but in the position I'm in I didn't want to do weiter >>
Stage 6 Monte-Carlo Rally quotes and notes
26.01.2018
WRC RallyesRallye Monte-Carlo 2018Friday, January 26th 2018Fri 14:34 - SS6: Lappi"We got a taste of this one earlier and my gravel crew did a good job, so it wasn't so bad. For me, it felt okay." weiter >>
M-Sport driver quotes from Monte-Carlo Rally section 2
26.01.2018
RALLYE MONTE-CARLO, SECTION TWOFriday, January 26th 2018Sébastien Ogier (1st) said:  “I didn’t drive so well on the last stage [SS6] so I cannot say that I am perfectly happy. We expect weiter >>
Stage 5 Monte-Carlo Rally quotes, notes and standings
26.01.2018
Stage info: SS5 Vaumeilh - Claret 1, 15.18km. An untypical Monte stage with plenty of pace and average speeds will be high. It climbs to Col de Grêle (728 metres) and then crosses the villages of Sigoyer and Melve. Descending to the weiter >>
Stage 4 Monte-Carlo quotes, notes and standings
26.01.2018
WRC RALLYESRallye Monte-Carlo 2018Friday January 26th 2018SS4 Roussieux - Eygalayes 1, 30.54km. It starts in the tiny hamlet of weiter >>
Three Toyota Yaris WRCs in the top six after dramatic Monte start
26.01.2018
Rallye Monte-Carlo 2018Update Friday Monte-Carlo stages:   After two first stages this morning, the Yaris WRC are running 3rd (Tanak), 4th (Lappi) & 5th (Latvala)All three of the TOYOTA GAZOO Worl weiter >>
Monte-Carlo Rally SS3 Vitrolles-Oze as it happens
26.01.2018
Stage info: SS3  Vitrolles - Oze 1, 26.72km. A modified stage from 2017, featuring two-thirds of the Lardier-et-Valença - Faye test with a new start in Vitrolles. There are three passes en route - Col d’Espréaux (1157 metres), Col des Verniers (1042 metres) and Col de la Bachassette (940 metres), with a succession of winding and f weiter >>
Monte-Carlo Rally news - Ogier on top in stage 2
25.01.2018
Rallye Monte-Carlo Stage 2 Bayons - Bréziers, 25.49km. Thursday, January 25th 2018Thu 23:41 - Monte after SS21.Ogier 38m09.8s, 2.Mikkelsen +17.3s, 3.Sordo +25.6s, 4.Lappi +37.4s, 5.Tänak +42.4 weiter >>
Ogier takes Monte-Carlo stage 1 win - stage 1 in details
25.01.2018
WRC RALLYESRallye Monte-CarloThursday, January 25th 2018Thu 22:41 - Monte after SS11.Ogier 23m16.6s, 2.Mikkelsen +7.7s, 3.Lappi +19.4s, 4.Sordo +19.7s, 5.Breen +24.6. Evans puncture, Neuville and Meeke ditch d weiter >>
WRC all live service for Rallye Monte-Carlo
25.01.2018
From tonight (Thursday) onwards, WRC fans can watch unprecedented live coverage of the 2018 World Rally Championship via the new WRC All Live service. For the weiter >>
Toyota trio ready to kick-start the new season
25.01.2018
Rallye Monte-Carlo: Shakedown Wednesday, January 24th 2018The Toyota Yaris WRC is fully prepared for the start of the 2018 FIA World Rally Championship season after the completion of the shakedown stage ahead of Rall weiter >>
Citroën Total Abu Dhabi WRT constructive final outing before the start
24.01.2018
The Rallye Monte-Carlo shakedown provided the Citroën Total Abu Dhabi WRT crews with the opportunity to complete a final dress rehearsal before the real action gets underway tomorrow evening. Benefiting from generally dry conditions, which are not expected to hold for the whole of the rally, Kris Meeke – Paul Nagle and Craig Breen – Scott Martin complete weiter >>
Shakedown times top 10 in 2018 Rallye Monte-Carlo
24.01.2018
WRC RALLYESRALLYE MONTE-CARLO 2018Wednesday, January 24th  20181     Thierry Neuville     Hyundai i20     2m00.22     Dani Sordo     weiter >>
Sebastien Ogier’s title defence start in Monte-Carlo
24.01.2018
Frenchman begins push for sixth straight FIA World Rally Championship title. Sébastien Ogier will begin his push for a sixth consecutive FIA World Rally Championship title on home ground tomorrow (Thursday) at Rallye Monte-Carlo [25-28 January] weiter >>
Pirelli returns to World Rally Championship in Monte-Carlo
24.01.2018
After a year off in 2017, Pirelli returns to the World Rally Championship on Rallye Monte-Carlo: the oldest and most prestigious event of them all. This year, Pirelli has homologated tyres for the WRC2 category and will a weiter >>
The WRC returns to your screens with Rallye Monte-Carlo on Red Bull TV this weekend
24.01.2018
The stars and cars of the World Rally Championship are back on the stages this week on Rallye Monte-Carlo, and they will be back on your screens with extended coverage on Red Bull TV for the 2018 season. weiter >>
Citroen C3 WRC 2018
23.01.2018
Unveiled in mid-2016, the new Citroën C3 made an instant impact with its colourful, fresh and energetic personality, which also exudes robustness and strength. These bold characteristics were immediately visible on the Citroën C3 WRC, whi weiter >>
Hyundai Motorsport aims at maiden Rallye Monte-Carlo victory
23.01.2018
The 2018 FIA World Rally Championship (WRC) gets underway this weekend with the Rallye Monte-Carlo, the first of 13 events on this year's WRC calendar, and one where Hyundai Motorsport dearly wants to end on the number one spot on the podium for the first time.Hyund weiter >>

Kategorien

© 2001-2017 automobilsport.com full copyright automobilsport.com