Nürburgring Rennen Rückblick

Nürburgring Rennen Rückblick

27.08.2009: Mit hochklassigem Motorsport meldete sich das ADAC GT Masters aus der Sommerpause zurück. Mit dem neuen Ferrari F430 Scuderia und der 8,3-Liter- Dodge Viper von Zakspeed sowie dem

ADAC GT MASTERS  RENNBERICHT NÜRBURGRING 21. – 23. August 2009



Mit hochklassigem Motorsport meldete sich das ADAC GT Masters aus der Sommerpause zurück. Mit dem neuen Ferrari F430 Scuderia und der 8,3-Liter- Dodge Viper von Zakspeed sowie dem erneuten Auftritt des Alpina-BMW standen elf verschiedene Fahrzeugtypen von neun Herstellern im 24 Autos starken Starterfeld auf dem Nürburgring. Der Kampf an der Tabellenspitze nahm an Heftigkeit zu, denn noch sind einige Anwärter auf den GT-Masters-Thron im Spiel. 

Auch das Team um den Stadtsteinacher Freddy Kremer kam hochmotiviert in die Eifel. Zum einen war man gespannt auf den Ferrari-internen Schlagabtausch mit dem neuen F430 Scuderia, zum anderen wollte das Team nach der Sommerpause erneut angreifen und Punkte am Nürburgring sammeln. Doch wieder einmal mussten Freddy Kremer und Björn Grossmann der übermächtigen Profidichte Tribut zollen und konnten sowohl im freien Training am Donnerstag wie auch im Qualifying am Freitag Mittag trotz eines hervorragend vorbereiteten Rennfahrzeuges nur Rang 19 und 17 für die jeweiligen Rennen am Samstag und Sonntag herausfahren, denn das gesamte Starterfeld bewegte sich in einem Zeitrahmen von nur 1,8 Sekunden.

Das erste Rennen am Samstagnachmittag fand bei gemäßigten Eifel-Temperaturen statt. Freddy Kremer, der den Start fuhr, kämpfte mit zwei Porsches rundenlang um die Positionen. Den Holländer Van der Laar setzte Kremer zwar stark unter Druck, ein Vorbeikommen wäre aber nur mit der Brechstange möglich gewesen. So übergab Freddy Kremer dann nach 11 Runden an Position 17 liegend das Steuer an Teamkollege Björn Grossmann. Ein schneller Boxenstopp spülte den jungen Oberndorfer bis auf Rang 14 vor und hinter Frank Kräling im Ford GT. Grossmann versuchte in Runde 23 den Überholvorgang einzuleiten, wurde aber jäh in einen Dreher gezwungen, der aus einem technischen Defekt resultierte. Trotzdem gelang es ihm sensationell den fünfzehnten Platz nach Hause zu fahren.

Rennen 2 in der Eifel wurde zur ungewohnten Stunde am Sonntagvormittag gestartet. Das 1000-km-Rennen der LeMans-Serie, an diesem Wochenende natürlich die Hauptveranstaltung, hatte das ADAC GT Masters Rennen von seinem angestammten Platz im Zeitplan auf 10.00 Uhr verdrängt. Der technische Defekt in Form einer gebrochenen Halterung am Hilfsrahmen des Ferrari-Motors war über Nacht vom G2-Racing Team souverän und professionell behoben worden. Somit stand einem neuen Angriff nichts mehr im Wege.

Startfahrer Björn Grossmann fuhr von Anfang an die Zeiten der Top-Ten mit und kämpfte sich im Verlauf des ersten Rennabschnitts auf Position 14 vor. Nach dem Fahrerwechsel in Runde 15 übernahm Freddy Kremer den Ferrari GT3 an 13. Stelle, musste aber dem nachfolgenden starken Ascari zwei Runden später  Platz machen. Auch der Ford GT mit Marc Gindorf am Steuer war nicht zu halten, doch den nachdrängenden Porsche Cup S des Bleekemolen Teams ließ Freddy Kremer trotz mehrerer Angriffe nicht vorbei. Somit ging erneut der 15. Platz an das G2 Racing Team und Kremer konnte erfolgreich seine zweite Position in der Amateur-Wertung verteidigen.


- Kremer Racing AG Marghitta Nachtigall -

Permanent-URL: http://www.automobilsport.com/kremer-racing-freddy-nuerburgring-rennen-gt-masters-ferrari---68611.html

27.08.2009 / MaP

More News

Viel Pech für Freddy Kremer am Lausitzring
10.07.2009
Begonnen hatte das Rennwochenende sehr vielversprechend in Dresden. Dort hatte der ADAC eine Präsentation der Serie auf dem Gelände des Hornbach-Baumarktes organisiert, um die Traumsportwagen einem recht großen Publikum in der Stadt näherzubringen. Dass die more >>
Gipfeltreffen in Berchtesgaden
18.06.2009
Am 2. Juni 2009 präsentierten sich im Interconti Resort Berchtesgaden vier Rennboliden der Liga der Traumsportwagen auf dem Obersalzberg. Kurz vor dem ADAC GT Masters Weekend in Hockenheim trafen sich Teamchefs, Fahrer, Verantwortliche und prominente Gaststarter der Serie auf d more >>
Erstes Podium der Saison für G2-Racing und Freddy Kremer
12.06.2009
ADAC GT MASTERS RENNBERICHT HOCKENHEIM 5. – 7. Juni 2009 photo SRO DPPIDie Liga der Traumsportwagen präsentierte sich am vergangenen Rennwochenende auf der traditionsreichen Strecke im badischen Hockenheim. Erstmals seit dem S more >>
Erneut Top-10-Ergebnis für Kremer Racing im G2-Racing Ferrari
12.05.2009
ADAC GT MASTERS  ASSEN (NL)8. – 10. Mai 2009Für viel Action sorgte am vergangenen Rennwochenende eine breite Palette von Motorsport-Aktivitäten im holländischen Assen. Angefangen beim Formel-Flitzer bis hin zum 1100-PS starken Renntruck der FIA European Truck Championship wurde den Besuchern auf der  eigens für Motorrad-Rennen kon more >>
Gelungener Auftakt der Rennsaison für Kremer Racing im G2-Racing-Ferrari
15.04.2009
ADAC GT MASTERS  OSCHERSLEBEN Mit zwei Platzierungen in der Top Ten konnte Kremer Racing mit dem neuen Einsatzteam aus der Schweiz beim ersten Rennen in der Magdeburger Börde einen großen Erfolg einfahren und mit dem ersten Punkt in der Meistersc more >>
Freddy Kremer mit Ferrari und G2Racing im ADAC GT Masters 2009
28.03.2009
Kremer Racing wird auch in der Saison 2009 in der ADAC GT Masters am Start sein. Technisch und logistisch unterstützt wird Freddy Kremer in diesem Jahr von G2Racing aus der Schweiz. Das in Märwil angesiedelte Team um Felice De Grandi ist vielen Ferraristi bekannt aus der Ferrari Challenge, wo Fahrer Björn Grossmann 2008 den Vize-Europameister-Titel in der Profi-Klasse erfolgreich more >>
Fast Freddy im Eiskanal
12.03.2009
In der vergangenen Woche hat sich Freddy Kremer mit einer anderen Dimension im Rennsport vertraut machen können. In einem original Rennbob wagte er den Höllenritt durch den 1,2 km langen Eiskanal am Fuße des Watzman more >>
Freddy Kremer bei Kerner
06.03.2009
Am Mittwoch, 11. März 2009, um 20.15 Uhr testet Johannes B. Kerner zum siebten Mal bei "Wie schlau ist Deutschland?" seine Gäste und die TV- Republik. Wer weiß, was man wissen muss, wer Situationen am besten einschätzen kann und wer über den sprichwörtlichen siebten Sinn verfügt, werden vier prominente Mitspieler und ihre 49-köpfigen Teams in der Sendung more >>
Finale Sachsenring Rückblick
25.09.2008
ADAC GT MASTERS Das große Finale des ADAC GT Masters wurde in diesem Jahr auf dem Sachsenring ausgetragen. Der legendäre MotoGP-Kurs beherbergte am Wochenende über 200 Rennfahrzeuge, die in verschiedene more >>
Freddy Kremer schlägt beim 1. Buchbinder-Grand-Prix im Team von Timo Scheider...
02.09.2008
...seine ADAC GT Masters Serien-Kollegen Hannawald und Langen   Die Ankündigung von DTM-Pilot Timo Scheider am 23. August 2008 in Friedrichshafen ein Charity-Ka more >>
ADAC GT Masters Nürburgring Rennen
22.08.2008
ADAC GT MASTERS NÜRBURGRING Der Weg zum Nürburgring lohnte sich an diesem dritten Augustwochenende besonders für alle Sportwagen-Fans. Neben den spektakulären Sportprototypen und GTs der Le Mans Serie (LMS) gingen au more >>
Kremer Racing beim ADAC GT Masters Norisring
03.07.2008
Nach fast 20 Jahren kehrten am letzten Wochenende die Super-Sportwagen mit klangvollem Sound und berühmten Marken auf den Nürnberger Norisring zurück. Im Rahmen des DTM-Rennwochenendes am Dutzendteich tummelten sich die 22 Rennfahrzeuge des ADAC GT Maste more >>
ADAC GT Masters 2. Lauf Nürburgring Rückblick
30.05.2008
ADAC GT MASTERS 22. – 24. Mai 2008 Auch im zweiten Jahr seines Bestehens gastierte der ADAC GT Masters Zirkus am Nürburgring im Rahmen des 24h-Rennens. Im Umfeld des legendären Langstrecken-Klassikers fühlten sich die Sportwagen-Boliden Corvette, Lamborghini, Porsche, Aston Martin, more >>
Autaktrennen in Oschersleben
14.05.2008
ADAC GT MASTERS 9. – 11. Mai 2008 Bei sonnigen Temperaturen startete das ADAC GT Masters am vergangenen Wochenende in der Magdeburger Börde in die zweite Saison. Mit einer ungeheuren Profifahrerdichte aus Formel 1, DTM und FIA GT sowie einer guten Mischung aus jungen Talenten und erfahrenen G more >>
Peter Terting fährt Ferrari
09.05.2008
Kremer Racing ist es mit Hilfe von Partner AutoBild Motorsport gelungen,Peter Terting als Fahrer für das anstehende Rennen des ADAC GT Masters in Oschersleben zu gewinnen. Der 24-jährige Ex-Audi-DTM-Pilot und ehemalige Seat Werksfahrer in der WTCC wird sich mit Freddy Kremer das Cockpit im Ferrari 430 GT3 teilen. Die weiteren Fahrerpaarung des Kessel Ra more >>
Rolf Leube führt Sponsoring-Engagement mit Capedia AG bei Kremer Racing fort
09.05.2008
Rolf Leube und Partner fungiert nunmehr seit sechs Jahren als Hauptsponsor von Kremer Racing und wird auch in der neuen Saison als Partner und Sponsor das Team um Freddy Kremer unterstützen. Auch in 2008 präsentiert sich Rolf Leube mit seiner Capedia AG auf dem Rennfahrzeug und exklusiv auf Teamkleidung und Rennoverall. Kremer Racing und Capedia AG werden auch in diesem Jahr die more >>
Finanzwelt neuer Medienpartner der Kremer Racing AG
09.05.2008
Mit dem Fachmagazin FINANZWELT konnte die Kremer Racing AG einen neuen Partner im Bereich Medienarbeit in der Saison 2008 gewinnen. Über die FINANZWELT erreicht man ohne Streuverluste die Entscheider der Vertriebs- und Kapitalanlagebranche. FINANZWELT greift wichtige Themen der Branche auf und informiert umfassend und qualifiziert über Versicherungen, Investmentfonds, Ze more >>
CWI neuer Sponsor im Kremer Racing Team
09.05.2008
Das Kremer Racing Team konnte für die Saison 2008 einen neuen Sponsor gewinnen und freut sich auf die Zusammenarbeit mit der CWI Real Estate AG. Die CWI Real Estate AG wurde im Jahre 1992 gegründet und ist ein börsennotiertes Unternehmen mit Sitz in Bayreuth. Als Immobilienunternehmen fokussiert sich die CWI Real Estate AG auf den Handel mit Wohnimmobilien. Der more >>
Kremer Racing Hockenheim Test
01.05.2008
Am Mittwoch, den 23.04.08 erlebte der more >>

2001-2019 full copyright automobilsport.com