LEEB Rundstreckentrophy:Motorsport-Gala mit österreichischem Sieg in Spielberg

LEEB Rundstreckentrophy:Motorsport-Gala mit österreichischem Sieg in Spielberg

19.05.2019: LEEB RUNDSTRECKENTROPHY 17. – 19. Mai 2019 Beim ereignisreichen Schlusstag der Leeb Rundstreckentrophy 2019 gab es heute auf dem Red Bull Ring neun Entscheidungen und als Highlight einen Start-Ziel-Triumph des Niederösterr

LEEB RUNDSTRECKENTROPHY
17. – 19. Mai 2019


Beim ereignisreichen Schlusstag der Leeb Rundstreckentrophy 2019 gab es heute auf dem Red Bull Ring neun Entscheidungen und als Highlight einen Start-Ziel-Triumph des Niederösterreichers Roman Hoffmann in der P9 Challenge


- Der Steirer Kejo Keke Platzer wurde im Renault Twingo Cup Dritter





Nach dem ersten Tag der LEEB Rundstreckentrophy auf dem Red Bull Ring in Spielberg, der mit ein wenig Niederschlag geendet hatte, präsentierte sich das Wetter am heutigen Schlusstag zumindest in der Früh wieder von seiner sympathischen Seite. Der Sonntag, an dem um neun Entscheidungen gefahren wurde, begann freundlich, wurde dann aber von Schauern, die zwischendurch sogar heftig ausfielen, gestört.




Was Rundstreckentrophy-Organisator Gerhard Leeb nicht davon abhielt, trotzdem wieder einmal ein zufriedenes Resümee zu ziehen: „Ich denke, wir haben den Zuschauern und Fans wie auch in den letzten Jahren ein super Motorsport-Wochenende geboten. Es hat wirklich tolle Rennen in sehr abwechslungsreichen Serien gegeben, wo für jeden Geschmack etwas dabei war. Es ist einfach immer wieder eine Freude zu sehen, wie jeder Teilnehmer mit vollstem Einsatz dabei und trotzdem im offenen Fahrerlager für jedermann zugänglich ist.“




Wie angekündigt fand gestern Abend noch das Rennen der FIA CEZ Endurance über eine Renndauer von einer Stunde statt. Dabei gab es durch Max Aschoff mit einer Ginetta LMP 3 einen deutschen Sieg. Platz zwei ging an das slowakische Brüderpaar Sladecka-Sladecka (Lamborghini Hurracan) vor dem Tschechen Richard Chlad jr. (Audi R8 LMS). Ursprünglich fuhr zwar der Pole Mateusz Lisowski (ebenfalls Audi R8) als Zweiter über die Ziellinie, jedoch wurde dieser wegen Überschreitung der Tracklimits mit einer Boxen-Durchfahrtsstrafe belegt. Weil er diese in der letzten Runde nicht mehr antreten konnte, gab es nachträglich eine 30-Sekunden-Strafe. Damit wurde Lisowski auf Rang vier zurückgereiht.
 



Das erste Rennen des heutigen Tages blieb bereits um 8 Uhr in der Früh dem Renault Twingo Cup vorbehalten. Hier galt das Augenmerk aus heimischer Sicht dem steirischen Lokalmatador Kejo Keke Platzer. Der einzige Österreicher im 20-köpfigen Starterfeld hatte sich im Qualifying für Rennen eins die fünftbeste Startposition gesichert, für Rennen zwei am Nachmittag sogar die viertbeste. Zuvor jedoch gab es das erste Rennen, und dieses bot vom Anfang bis zum Schluss ein tolles Duell um den Sieg zwischen Polesetter Mark Skulj aus Slowenien und dessen Landsmann Nik Stefancic.




Skulj rettete sich schließlich mit drei Zehntelsekunden Vorsprung ins Ziel. Und weil der ursprünglich drittplatzierte Jaka Marinsek, ebenfalls aus Slowenien, nachträglich wegen Untergewicht seines Fahrzeugs disqualifiziert wurde, durfte auch Österreichs Beitrag jubeln. Denn so sprang Kejo Keke Platzer sogar aufs Podest. – Rennen zwei wurde um 13 Uhr gestartet. Diesmal fuhr Platzer von Platz vier weg und zeigte sogar eine noch bessere Performance. Den dritten Platz verpasste er jedoch um neun Tausendstelsekunden. Um diesen Wimpernschlag kam Jaka Marinsek vor dem Steirer ins Ziel. Am neuerlichen Sieg seiner Landsleute Mark Skulj vor Nik Stefancic konnte der Slowene aber auch nichts ändern. 



Entschieden wurde heute auch der KIA Platinum Cup, wo ebenfalls zwei Rennen auf dem Programm standen. Hier waren ausschließlich blutjunge Piloten aus Polen und Ungarn am Start. Mit Adrienn Vogel (Ung) und Zuzanna Krzyczkowska (Pol) gab es auch Frauen-Power zu sehen. Insgesamt kämpften 14 Autos um den Sieg, der im ersten Rennen überraschenderweise nicht an Favorit Kamil Serafin aus Polen ging, sondern an dessen Landsmann Jakub Sablewski, der Serafin in der allerletzten Runde noch überholen konnte. Die Ladies Vogel und  Krzyczkowska holten die Plätze 6 und 13. – Rennen zwei sicherte sich dann aber der erklärte Erfolgstipp. Kamil Serafin fuhr im strömenden Regen vor David Borek und Konrad Wrobel zum polnischen Dreifachsieg. Beachtlich: Die Ungarin Adrienn Vogel ließ neun Konkurrenten hinter sich und wurde Vierte.



Mit dem zweiten Rennen zur FIA CEZ D4 GT / P9 Challenge wurde die Sonntagvormittag-Session abgeschlossen. Wie am Samstag holte dafür im Qualifying der Niederösterreicher Roman Hofmann im PRC-Audi Turbo die schnellste Zeit und also auch die Poleposition. Doch im Gegensatz zu gestern, als Hoffmann bereits nach einer Runde das Auto mit Problemen an der Vorderachse in die Box stellen musste, lief es heute wie am Schnürchen. Roman Hoffmann landete einen ungefährdeten Start-Ziel-Sieg und somit auch den einzigen Triumph an diesem Wochenende für Rotweißrot. Der Routinier aus dem Raum Böheimkirchen kam 20 Sekunden vor dem gestrigen Sieger, dem Deutschen Max Aschoff (Ginetta), und fast 30 Sekunden vor dem Tschechen Antonin Herbeck (Pagani Zonda) ins Ziel. Die übrigen Österreicher im Feld: Markus Fischer (BMW Z4 GT3) wurde 9., Michael Oliver (Porsche 991 GT3 Cup MK I) 12., Denis G. Watt (Porsche 991 GT3 Cup MKII) 16. und Rudolf Schöflinger (Radical SR3) 20.



Den zweiten Auftritt an diesem Wochenende hatte heute auch der Renault Clio Cup Central Europe. 20 Starter in 20 gleichwertigen Autos garantierten wieder Spannung und Ausgeglichenheit auf der Strecke. Der regierende Meister Sebastiaan Bleekemolen aus den Niederlanden ging wieder von der Poleposition ins Rennen und musste sich abermals geschlagen geben. Nicht einmal für die top Drei reichte es diesmal, weil sich der Schweizer Sieger Andreas Stucki vor dem gestrigen Sieger Tomas Pekar (Tch) und Albert Legutko (D) vor den Holländer setzten. Der Österreicher Sandro Soubek verbesserte sich vom gestrigen achten auf den heutigen fünften Platz, Andreas Mayerl wurde 14.
 



Die FIA CEZ D2 Formula warf auch heute mit 32 Formel-Fahrzeugen, der Großteil davon aus der Formel 3, das größte Starterfeld in die Schlacht. Weil es kurz vor dem Rennen heftig geschüttet hatte, waren sämtliche Boliden mit Regenreifen ausgestattet, und die Rennleitung schrieb zu Recht einen fliegenden Start hinter dem Safety Car vor. Am allerwenigsten ließ sich davon der Serbe Paolo Branjik beeindrucken. Er wiederholte seinen gestrigen Start-Ziel-Sieg und ließ dabei den Tschechen Tom Beckhäuser sowie den Italiener Alessio Deleda unmittelbar hinter sich. Der hohe Favorit Sandro Zeller aus der Schweiz war gleich beim fliegenden Start in eine kurze Rempelei verwickelt und landete dann auf Platz vier. Toll schlug sich der junge Oberösterreicher Nico Gruber mit Rang acht. Josef Halwachs verpasste mit Platz 11 die top Ten nur haarscharf. Manfred Lang (19.), Stefan Fürtbauer (20.) und Norbert Groer (25.) komplettierten die heimische Piloten-Crew.



Turbulent ging es heute in der FIA CEZ TC-3500 zu. Zunächst hatte der Serbe Milovan Vesnic mit seinem Cupra TCR das 10-köpfige Starterfeld unter seiner Kontrolle. Doch zur Hälfte des Rennens fiel der Sieger des gestrigen Laufs plötzlich in Folge eines offensichtlichen Defekts Platz um Platz zurück. So setzten sich die tschechischen Junioren Jachym Galas (VW Golf GTI TCR-SEQ) und Dusan Kouril (Hyundai i30 TCR) an die Spitze. Doch auch Galas brachte den Sieg nicht ins Ziel. Zwei Minuten vor dem Ende machte ihm ein Reifenschaden einen Strich durch die Rechnung. Nutznießer war schließlich der Tscheche Tomas Pekar (Renault Megane TCR), der in einem heiß umkämpften Finale Dusan Kouril noch auf Platz zwei verwies. Der dritte Platz ging mit Rudi Pesovic (Audi RS3 TRC) nach Serbien. Österreicher war hier keiner am Start.



Den Schlusspunkt des heutigen Tages und somit auch der Leeb Rundstreckentrophy 2019 setzte der zweite Lauf in der FIA CEZ D4 TC/ D4 TWC, also eine Serie der kleineren Tourenwagen wie Renault Clio IV, Chevrolet Cruze oder Seat Leon Cupra. Geworden ist es am Ende so wie gestern eine ungarische Angelegenheit.  Mit Marek Jedlokcyk und Tamas Tenke  (beide  Seat Cupra TCR) waren die Gewinner gleich, nur der Serbe Nemanja Milovanovic (Seat Leon Racer) „störte“ als Dritter vor Gabor Kismarty-Lechner (Seat Cupra) das vollkommene ungarische Glück. Österreich war hier durch Martin Fischer (Renault Clio IV) und Patrick Tiefenbacher (Chevrolet Cruze) vertreten und holte die Plätze 11 und 17.



Weitere Informationen sowie alle Ergebnisse im Detail gibt es unter www.rundstreckentrophy.at


Armin Holenia    - Photo Harald Lindtner (werace tv)

Permanent-URL: http://www.automobilsport.com/leeb-rundstreckentrophy-spielberg-oesterreichischem-sieg-roman-hoffmann---190888.html

19.05.2019 / MaP

More News

ESET V4 Cup ist gern gesehener Gast bei Rundstreckentrophy Red Bull Ring
16.05.2019
Im Mittelpunkt stehen die Rennen TCR Eastern Europe u. Renault Twingo Cup30 Starter aus Slowenien, Serbien, Kroatien, Polen u. ein Mann aus ÖsterreichSchon seit vielen Jahren ist der Tscheche Josef Krenek mit dem Eset V4 Cup immer wieder gern gesehener Gast bei der alljährlich stattfindenden LEEB- Rundstreckentrophy  more >>
Murauer Rallye St. Veit: Die Waldviertler kommen!
13.05.2019
Martin Gruber, Eva KollmannLADA 2107Aus dem nördlichen Waldviertel reist ein junges Rallyeteam mit frischem Tatendrang zur Murauer Rallye St. Veit an: Martin Gruber und Eva Kollmann wollen mit ihrem Lada 2107 zeigen, was in ihnen steckt. more >>
Suzuki Cup Europe in Poznan
13.05.2019
Auch im zweiten Rennen in Poznan dominierten unsere NachbarnBendegüs Molnar gewinnt neuerlich vor dem Polen Jan Antoszewski, diesmal wird Vorjahresmeister Peter Eibisberger als Dritter bester heimischer PilotNach dem more >>
Murauer Rallye St. Veit: Legenden unter sich
13.05.2019
Hans-Georg Lindner, Gina SchütterFord Escort RS 2000    Zur Zeit erleben die historischen Rallye-Boliden in der österreichischen Rallyeszene wieder einen deutlich erkennbaren Aufschwung. Zumindest in der Austrian Rallye Challenge erfreuen sich die Klassiker wie Escort & Co wieder einer verstärkten Beliebtheit. Gera more >>
obm-Wechselland-Rallye: Sweet Sixteen
07.05.2019
Horst Stürmer, Rene ZaunerAudi Coupé Quattro    Für Horst Stürmer und Rene Zauner hat sich die Reise ins Wechselland gelohnt: Mit Platz 16 in der Gesamtwertung war die Ausbeute ihres beherzten Auftrittes durchaus more >>
Motocross Meisterschaften 2019 Klasse MX2 Punktestand nach Imbach
06.05.2019
Österreich Meisterschaft 2019(01)(02) 31.03. Großhöflein/B(03)(04) 22.04. Paldau/ST(05)(06) 28.04. Sittendorf/NÖ(07)(08) 05.05. Imbach/NÖ(09)(10) 19.05. Weyer/OÖ(11)(12) 16.06. Schwanenstadt/OÖ(13)(14) 07.07. Rietz/T(15)(16) 18.08. Seitenstetten/NÖ(17)(18) 25.08. Mehrnbach/OÖ more >>
Motocross Meisterschaften 2019 Klasse MXOpen Punktestand nach Imbach
06.05.2019
Österreich Meisterschaft 2019(01)(02) 31.03. Großhöflein/B(03)(04) 22.04. Paldau/ST(05)(06) 28.04. Sittendorf/NÖ(07)(08) 05.05. Imbach/NÖ(09)(10) 19.05. Weyer/OÖ(11)(12) 16.06. Schwanenstadt/OÖ(13)(14) 07.07. Rietz/T(15)(16) 18.08. Seitenstetten/NÖ(17)(18) 25.08. Mehrnbach/OÖ more >>
Motocross Meisterschaften 2019 Klasse MX Jugend Punktestand nach Imbach
06.05.2019
Österreich Meisterschaft (01)(02) 05.05. Imbach/NÖ(03)(04) 19.05. Weyer/OÖ(05)(06) 16.06. Schwanenstadt/OÖ(07)(08) 07.07. Rietz/T(09)(10) 18.08. Seitenstetten/NÖ(11)(12) 25.08. Mehrnbach/OÖ(13)(14) 08.09. Oberdorf/B1    Zanocz Noel &n more >>
Rallye Meisterschaft 2019 Junioren Punktestand nach Wechselland
06.05.2019
Österreich Meisterschaft 2019(01) 03./05.01. Jänner Rallye/OÖ(02) 15./16.03. Rebenland Rallye Leutschach/ST(03) 05./06.04. Lavanttal Rallye Wolfsberg/K(04) 03./04.05. Wechselland Rallye Pinggau/ST(05) 18./20.07. Rallye Weiz/ST(06) 27./28.09. NÖ Rallye Melk/NÖ(07) 15./16.11. Rallye W4 Horn/NÖ more >>
Rallye Meisterschaft 2019 2WD Beifahrer Punktestand nach Wechselland
06.05.2019
Österreich Meisterschaft 2019(01) 03./05.01. Jänner Rallye/OÖ(02) 15./16.03. Rebenland Rallye Leutschach/ST(03) 05./06.04. Lavanttal Rallye Wolfsberg/K(04) 03./04.05. Wechselland Rallye Pinggau/ST(05) 18./20.07. Rallye Weiz/ST(06) 27./28.09. NÖ Rallye Melk/NÖ(07) 15./16.11. Rallye W4 Horn/NÖ more >>
Rallye Meisterschaft 2019 2WD Fahrer Punktestand nach Wechselland
06.05.2019
Österreich Meisterschaft 2019(01) 03./05.01. Jänner Rallye/OÖ(02) 15./16.03. Rebenland Rallye Leutschach/ST(03) 05./06.04. Lavanttal Rallye Wolfsberg/K(04) 03./04.05. Wechselland Rallye Pinggau/ST(05) 18./20.07. Rallye Weiz/ST(06) 27./28.09. NÖ Rallye Melk/NÖ(07) 15./16.11. Rallye W4 Horn/NÖ more >>
Rallye Meisterschaft 2019 ORM Beifahrer Punktestand nach Wechselland
06.05.2019
Österreich Meisterschaft 2019(01) 03./05.01. Jänner Rallye/OÖ(02) 15./16.03. Rebenland Rallye Leutschach/ST(03) 05./06.04. Lavanttal Rallye Wolfsberg/K(04) 03./04.05. Wechselland Rallye Pinggau/ST(05) 18./20.07. Rallye Weiz/ST(06) 27./28.09. NÖ Rallye Melk/NÖ(07) 15./16.11. Rallye W4 Horn/NÖ more >>
Rallye Meisterschaft 2019 ORM Fahrer Punktestand nach Wechselland
06.05.2019
Österreich Meisterschaft 2019(01) 03./05.01. Jänner Rallye/OÖ(02) 15./16.03. Rebenland Rallye Leutschach/ST(03) 05./06.04. Lavanttal Rallye Wolfsberg/K(04) 03./04.05. Wechselland Rallye Pinggau/ST(05) 18./20.07. Rallye Weiz/ST(06) 27./28.09. NÖ Rallye Melk/NÖ(07) 15./16.11. Rallye W4 Horn/NÖ more >>
Historic Rallye Meisterschaft 2019 HRC Punktestand nach Wechselland
06.05.2019
Österreich Meisterschaft 2019(01) 03./05.01. Jänner Rallye/OÖ(02) 15./16.03. Rebenland Rallye Leutschach/ST(03) 05./06.04. Lavanttal Rallye Wolfsberg/K(04) 03./04.05. Wechselland Rallye Pinggau/ST(05) 18./20.07. Rallye Weiz/ST(06) 27./28.09. NÖ Rallye Melk/NÖ(07) 15./16.11. Rallye W4 Horn/NÖ more >>
Historic Rallye Meisterschaft 2019 HRM Punktestand nach Wechselland
06.05.2019
Österreich Meisterschaft 2019(01) 03./05.01. Jänner Rallye/OÖ(02) 15./16.03. Rebenland Rallye Leutschach/ST(03) 05./06.04. Lavanttal Rallye Wolfsberg/K(04) 03./04.05. Wechselland Rallye Pinggau/ST(05) 18./20.07. Rallye Weiz/ST(06) 27./28.09. NÖ Rallye Melk/NÖ(07) 15./16.11. Rallye W4 Horn/NÖ more >>
Automobil Bergmeisterschaft 2019 Div. 4 & 5 Punktestand nach St.Urban
06.05.2019
Österreich Meisterschaft 2019(01) 27./28.04. Rechberg/ST (02) 04./05.05. St. Urban/K(03) 18./19.05. St. Anton a.d. Jessnitz/NÖ(04) 01./02.06. Verzegnis Sella Chianzutan/ITA    (05) 08./09.06. Gasen/Straßegg/ST(06) 13./14.07. Altlengbach/NÖ (07) 10./11.08. Lucine/SVN(08) 30.8./01.9 more >>
Automobil Bergmeisterschaft 2019 Div. 3 Punktestand nach St.Urban
06.05.2019
Österreich Meisterschaft 2019(01) 27./28.04. Rechberg/ST (02) 04./05.05. St. Urban/K(03) 18./19.05. St. Anton a.d. Jessnitz/NÖ(04) 01./02.06. Verzegnis Sella Chianzutan/ITA    (05) 08./09.06. Gasen/Straßegg/ST(06) 13./14.07. Altlengbach/NÖ (07) 10./11.08. Lucine/SVN(08) 30.8./01.9 more >>
Automobil Bergmeisterschaft 2019 Div. 1 & 2 Punktestand nach St.Urban
06.05.2019
Österreich Meisterschaft 2019(01) 27./28.04. Rechberg/ST (02) 04./05.05. St. Urban/K(03) 18./19.05. St. Anton a.d. Jessnitz/NÖ(04) 01./02.06. Verzegnis Sella Chianzutan/ITA    (05) 08./09.06. Gasen/Straßegg/ST(06) 13./14.07. Altlengbach/NÖ (07) 10./11.08. Lucine/SVN(08) 30.8./01.9 more >>
Automobil Historic Bergmeisterschaft 2019 Overall Punktestand nach St. Urban
06.05.2019
Österreich Meisterschaft 2019(01) 27./28.04. Rechberg/ST (02) 04./05.05. St. Urban/K(03) 18./19.05. St. Anton a.d. Jessnitz/NÖ(04) 01./02.06. Verzegnis Sella Chianzutan/ITA    (05) 08./09.06. Gasen/Straßegg/ST(06) 13./14.07. Altlengbach/NÖ (07) 10./11.08. Lucine/SVN(08) 30.8./01.9 more >>
Bergrallyepokal 2019 Overall Punktestand nach St. Urban
06.05.2019
Österreich Meisterschaft 2019(01) 24.03. Lödersdorf/ST(02) 07.04. Pöllauberg/ST(03) 22.04. St. Andrä/Höch/ST(04) 05.05. St. Urban/K(05) 09.06. Gasen/Straßegg/ST(06) 23.06. Neudorf-Passail/ST(07) 18.08. Hofstätten -Raab/ST    (08) 08.09. Voitsberg/ST more >>
Trial Meisterschaften 2019 Alle Klassen Punktestand nach Hirschegg
06.05.2019
Österreich Meisterschaft 2019(01) 05.05. Retz/NÖ(02) 18.05. Hirschegg-Sazlstiegl/ST(03) 19.05. Hirschegg-Salzstiegl/ST(04) 26.05. Schauerberg/NÖ(05) 16.06. Lehenrotte/NÖ(06) 05.10. Kössen/T(07) 06.10. Kössen/T(08) 20.10. Lunz am See/NÖ more >>
Touring Car Masters: Automotodrom Brünn review
06.05.2019
TCM begeistert mit "Krimi" im zweiten SprintrennenTouring Car Masters: Automotodrom Brünn 26. & 27. April 2019Spannendes Racing am zweiten TCM-Rennwochenende in Brünn: Im ersten Sprint landeten die Top 5 inn more >>
OBM Wechselland Rallye 2019 Endstand nach 17 Sonderprüfungen
05.05.2019
  1. Hermann Neubauer/Christina Ettel    A/A       Ford Fiesta R5             1:38:10,4 Std   2. Julian Wagner/Anne Katharina Stein&n more >>
Wechselland Rallye -Hattrick-Sieg von Hermann Neubauer
05.05.2019
Der Salzburger Ex-Meister feierte bei der OBM Wechselland Rallye nicht nur seinen dritten Sieg in Pinggau, sondern auch seinen dritten Saisonsieg in Serie - Zweiter Platz für Julian Wagner, Dritter wurde Günther Knobloch -  Die  2WD-Wertung holte sich überraschend der Burgenländer Andreas Kainer more >>
Wechselland Rallye Showdown
04.05.2019
Zwischen Hermann Neubauer und seinem dritten Sieg bei der OBM Wechselland Rallye liegt nur noch ein einziger Wertungsabschnitt über 12,74 Kilometer Luca Waldherr, der die 2WD-Klasse völlig beherrscht hatte, fiel mit über fünf Minuten Vorsprung aus more >>
Kein Wechselspiel im Wechselland - Zwischenstand nach 11 WP
04.05.2019
Nach 11 von 17 Sonderprüfungen bleibt bei der 24. OBM W Wechselland Rallye in der Steiermark alles beim alten -  Hermann Neubauer führt in der Klasse der stärksten Allradler ebenso überlegen wie Luca Waldherr bei den zweirad-getriebenen Autos more >>
OBM Wechselland Rallye 2019 Zwischenstand nach 1.Tag - Programm
03.05.2019
(8 von 17 SP)  1. Hermann Neubauer/Christina Ettel    A/A       Ford Fiesta R5        37:51,0 Min   2. Julian Wa more >>
OBM Wechsellland Rallye - Hermann Neubauer in Führung
03.05.2019
- Auch im Wasser kam der Leader nicht ins Schwimmen-  Ebenso überlegen ist Luca Waldherr in der 2WD-Meisterschaft - Morgen gibt es aber noch neun schwierige Prüfungen und angeblich noch viel mehr Regen more >>
Wechselland Rallye nach SP4 - Die Favoriten bestimmen das Tempo
03.05.2019
Nach bisher vier Sonderprüfungen führen Hermann Neubauer in der ORM und Luca Waldherr in der ORM-2WD die OBM Wechselland Rallye 2019 anSeit heute Mittag Punkt 12 Uhr ist die 24. OBM Wechselland Rallye 2019 more >>
Wechselland Rallye vor Start
03.05.2019
44 Teams passierten erfolgreich die administrative und technische Abnahme für die heute Nachmittag beginnende OBM Wechselland Rallye rund um Pinggau  Live-Bilder und Live-Interviews gibt es im Internet more >>
Race Rent Austria: Sieben Teams im Wechselland
03.05.2019
Vorschau Wechselland-RallyeAm Start:  3 Günther Knobloch/Jürgen Rausch (Skoda FABIA R5) 11  Andreas Schart/Christoph Wögerer (Mitsubishi Lancer Evo IX)17 Hermann Haslauer/Peter Treybal (Subaru Impreza WRX STI)24 Michael Denk/Peter Medinger (Mitsubishi Lancer Evo VIII)25 Stefan Müller/Alexander Turecek (Mitsubishi La more >>
Rally Vipavska Dolina: HT Racing hat Plansoll erreicht
03.05.2019
Manfred Hinterreiter, Christian TinschertMercedes-Benz 190 2,3 E 16V        Trotz einiger widriger Umstände, die vor Allem auf das Konto des unberechenbaren Wetters gingen, dürfen Manfred Hinterreiter more >>
Wechselland Rallye - Der Wettergott bringt für jeden was mit
02.05.2019
Aus momentaner meteorologischer Sicht müssen die Teilnehmer an der 24. Wechselland Rallye für alle Eventualitäten gewappnet sein Der vierte Staatsmeisterschaftslauf startet morgen in Pinggau und geht Samstag dort zu EndeMorg more >>
SUZUKI Motorsport Cup 2019 unter neuen Voraussetzungen
30.04.2019
Ungarn und Österreich haben Reglements angepasst und sind im SUZUKI Swift Cup Europe punkteberechtigt/ Gefahren u. gewertet wird mit dem neuen SUZUKI Swift Sport A2L 414 (2019) u. dem SUZUKI Swift Sport A2G 416 (2018)Der SUZUKI Motorsport Cup, &Oum more >>
Technische Daten und Zeitplan für die OBM Wechselland Rallye 2019
30.04.2019
Gesamtstreckenlänge: 509,68 Kilometer, Inkludiert sind 17 Sonderprüfungenmit einer Länge von 166,16 Kilometer, davon werden 159,26 Kilometer auf Asphalt (das sind 95,85 Prozent) more >>
OBM Wechselland Rallye - Super Service sichert jedem Fan Rallye live
30.04.2019
Die 24. OBM Wechselland Rallye am kommenden Wochenende bringt über den privaten Regionalsender NF1 TV Direkt-Einstiege und Zielinterviews im Internet- / Zwei Tage lang kämpfen die besten Piloten Österreichs rund um Pinggau um den Sieg more >>
obm-Wechselland-Rallye: Baumgartner / Wiesinger Altes Auto – neue Chance
30.04.2019
Alexander Baumgartner,  Alexander Wiesinger Volkswagen 1303 SEinmal zweifellos enorm top, danach flop: So lassen sich die Rallye-Ausflüge charakterisieren, die Alexander Baumgartner und Alexander Wiesinger in d more >>
Automobil Bergmeisterschaft 2019 Division 4 & 5 Punkte nach Rechberg
29.04.2019
Österreich Motorsport 2019(01) 27./28.04. Rechberg/ST(02) 04./05.05. St. Urban/K(03) 18./19.05. St. Anton a.d. Jessnitz/NÖ(04) 01./02.06. Verzegnis Sella Chianzutan/ITA(05) 08./09.06. Gasen/Straßegg/ST(06) 13./14.07. Altlengbach/NÖ(07) 10./11.08. Lucine/SVN(08) 30.8./01.9. Illirska Bystrica/SVN( more >>
Automobil Bergmeisterschaft 2019 Division 3 Punkte nach Rechberg
29.04.2019
Österreich Motorsport 2019(01) 27./28.04. Rechberg/ST(02) 04./05.05. St. Urban/K(03) 18./19.05. St. Anton a.d. Jessnitz/NÖ(04) 01./02.06. Verzegnis Sella Chianzutan/ITA(05) 08./09.06. Gasen/Straßegg/ST(06) 13./14.07. Altlengbach/NÖ(07) 10./11.08. Lucine/SVN(08) 30.8./01.9. Illirska Bystrica/SVN more >>

Kategorien

STROOSSEN ENGLEN ASBL www.stroossenenglen.lu

2001-2019 automobilsport.com full copyright