BMW ORACLE Racing startklar für das Saisonfinale in Italien.

28.09.2005: BMW ORACLE Racing startklar für das Saisonfinale in Italien.

Der Top-Herausforderer auf klarem Kurs: Bei den Louis Vuitton Acts 8 und 9 die Konkurrenz auf Distanz halten.

Trapani, Italien. Platz zwei hinter Titelverteidiger Alinghi und damit bester Herausforderer: Die Bilanz von BMW ORACLE Racing nach den Louis Vuitton Acts 6 und 7 im schwedischen Malmö ist positiv. Auf das Team warten in Italien spannende Segelwettbewerbe: In den letzten beiden America's Cup Class Regatten des Jahres gilt es die erstklassige Platzierung zu verteidigen. Schließlich geht es bei den Louis Vuitton Acts 8 und 9 in Trapani (Sizilien) auch um den Gesamtsieg in einer ereignisreichen America's Cup Saison 2005. Die vom 29. September bis 9. Oktober ausgetragenen Rennen entscheiden die diesjährige America's Cup Class Championship. Vor Trapani führt der Schweizer Titelverteidiger mit sechs Punkten vor BMW ORACLE Racing. Mit nur einem Zähler Rückstand auf das Team um CEO und Skipper Chris Dickson folgen die Herausforderer Luna Rossa und Emirates Team New Zealand. Zu erwarten sind daher enge Auseinandersetzungen Bugspitze an Bugspitze.

"Unser Ziel in Malmö war es, unsere Leistungen zu verbessern. Mit dem zweiten Platz in der Gesamtwertung nach den Acts 6 und 7 ist uns das auch gelungen", sagte Dickson. "Die Crew hat in Schweden fantastische Arbeit geleistet. Das Handling der Yacht war ausgezeichnet, wir haben nur wenige Fehler gemacht. Und das Wichtigste: Das Teamwork war erstklassig. Unsere Mannschaft hat einige strapaziöse Monate mit mehreren unvorhergesehenen Veränderungen in der Race Crew hinter sich, doch wir konnten unsere Leistung kontinuierlich steigern. Die Ergebnisse von Malmö haben gezeigt, dass wir auch mit unterschiedlichen Crew-Kombinationen erfolgreich segeln können. In Italien werden wir unser Bestes geben, um dieses Niveau beizubehalten. Und natürlich bleibt es unser großes Ziel, Titelverteidiger Alinghi zu bezwingen."

Wie in Malmö wird BMW ORACLE Racing so vielen Teammitgliedern wie möglich die Chance geben, ihr Können in den Regatten unter Beweis zu stellen. "Bis zum Louis Vuitton Cup 2007 sind es noch 18 Monate. Unser Team entwickelt sich weiter und wir sind davon überzeugt, dass wir bis dahin die optimale Crew an Bord haben. Während der Regatten setzen wir auf unser Rotationsverfahren. So können wir herausfinden, welche Konstellationen die besten Resultate erzielen. Bei einer Kampagne über einen so langen Zeitraum ist es wichtig, für die verschiedenen Positionen im Boot über mehrere Alternativen zu verfügen. Und die Acts liefern uns in dieser Richtung Möglichkeiten zur Entwicklung." Die Rotation der Crew bringt den US-Amerikaner Peter Isler in Trapani als Navigator wieder zurück ins Team. "Peter konnte in Malmö nicht mit dabei sein. Wir sind sehr froh, ihn in Trapani mit seiner America's Cup Erfahrung wieder in unserer Afterguard mit an Bord zu haben", sagte Dickson. Larry Ellison wird aufgrund anderer Verpflichtungen in Trapani nicht mit dabei sein, Kazuhiko Sofuku bei diesen Regatten die Position am Bug einnehmen und Zach Hurst in Trapani als erster Trimmer starten. Trimmer Ross Halcrow wird in Trapani nicht an Bord sein.

BMW ORACLE Racing Sailing Crew in Trapani

Ian Baker, Nationalität NZL, Team-Nummer 19; David Blanchfield, AUS, 70; Mark Bradford, AUS, 21; David Brooke, NZL, 10; Sean Clarkson, NZL, 9; Julien Cressant, FRA, 3; Rodney Daniel, AUS, 72; Chris Dickson, NZL, 11; Eric Doyle, USA, 14; Jamie Gale, NZL; 12; Zach Hurst, NZL, 25; Peter Isler, USA, 55; Phil Jameson, NZL, 13; Brian MacInnes, CAN, 44; Craig Monk, NZL, 15; Robbie Naismith, NZL, 38; Bertrand Pace, FRA, 33; Ed Smyth, NZL, 32; Kazuhiko Sofuku, JPN, 23; Joe Spooner, NZL, 99; Brad Webb, NZL, 22; Paul Westlake, AUS, 20.

Louis Vuitton Ranking - Platzierungen nach Malmö-Skane Louis Vuitton Act 7

1. BMW ORACLE Racing 41 Punkte
2. Emirates Team New Zealand 40 Punkte
3. Luna Rossa Challenge 40 Punkte
4. Desafio Espanol 2007 30 Punkte
5. +39 Challenge 24 Punkte
6. Mascalzone Latino - Capitalia Team 24 Punkte
7. K-Challenge 23 Punkte
8. Victory Challenge 22 Punkte
9. United Internet Team Germany 15 Punkte
10. Team Shosholoza 9 Punkte
11. China Team 6 Punkte

Internet: www.bmworacleracing.com  

BMW Group Nicole Stempinsky

Permanent-URL: http://www.automobilsport.com/lifestyle-yachting-bmw-oracle-racing-louis-vuitton-saisonfinale-italien-trapani-alinghi-malmo-rossa-yacht-race-crew-team-boot-navigator-regatten-ian-baker-regatta---5184.html

28.09.2005 / MaP

More News

FORTIS CHAMPIONSHIPS in Luxemburg vom 24. September bis 2. Oktober
17.09.2005
Samstag 24. September 10.00 Uhr Center Court und Court 1: Qualifikation Sonntag 25. September 10.00 Uhr Center Court und Court 1: Qualifikation Montag 26. September 10.00 Uhr 13.00 Uhr Center Court und Court 1: Center Court und Court 1: Qualifikation letzte Runde Hauptfeld 1. Runde (Einzel u more >>
Lifestyle-Yachting : Hightech pur: "USA-61" begeistert Formel-1-Pilot Heidfeld.BMW ORACLE Racing Yacht liegt am Münchner Flughafen vor Anker.
24.08.2005
München. 20 Tonnen schwer ist ihr Kiel, 33 Meter ragt ihr Mast in die Höhe. Ihr Spinnaker bringt es auf eine Grundfläche von 500 Quadratmetern - und würde damit mühelos zwei komplette Tennisplätze bedecken. Die America's Cup Yacht USA-61 ankert ab dem 24. August auf ungewöhnlichem Terrain: Bis Mitte November ist die Rennyacht von BMW ORACLE Racing am Münchner Flughafen, im Munich more >>
Lifestyle : BMW ORACLE Racing vor dem Start der Louis Vuitton Acts 6 und 7 in Malmö. America's Cup macht erstmalig Station in Nordeuropa.
24.08.2005
Malmö/Schweden. Das BMW ORACLE Racing Team absolvierte ein umfangreiches Testprogramm im spanischen Valencia und steht nun zu den Regatten der Louis Vuitton Acts 6 und 7 vor Malmö am Start. "In den letzten fünf Monaten haben wir verschiedene Zwei-Boot-Tests erfolgreich abgeschlossen. Wir befinden uns in einer wichtigen Phase unseres Designprogramms", sagte Chris Dickson, CEO des more >>
FORTIS CHAMPIONSHIPS Luxembourg - Dauerkarten sind bereits ausverkauft !
14.06.2005
Das Zuschauerinteresse an Luxemburgs bedeutendster Tennisveranstaltung, mit einem Preisgeld von 585.000 US Dollar, ist riesengroß. Zu einem Zeitpunkt wo noch keine teilnehmende Spielerin feststeht und drei Monate vor Beginn der « FORTIS CHAMPIONSHIPS Luxembourg », dem ersten TIER II-Turnier der „Sony Ericsson WTA TOUR" auf Luxemburger Boden, sind bereits alle 406 Dauerkarten ausv more >>

19.01.2005
more >>
2001-2019 copyright automobilsport.com