Max Hofer mit Top-Einstand in den ADAC TCR Germany Rennen in Oschersleben

Max Hofer mit Top-Einstand in den ADAC TCR Germany Rennen in Oschersleben

01.05.2017: Beim Auftakt der ADAC TCR Germany 2017 in Oschersleben fuhr Max Hofer auf den hervorragenden achten Platz

Beim Auftakt der ADAC TCR Germany 2017 in Oschersleben fuhr Max Hofer auf den hervorragenden achten Platz




 Auch im zweiten Saisonrennen mischte der 17-jährige Perchtoldsdorfer lange Zeit im Spitzenfeld mit
 



Einen tollen Einstand konnte Max Hofer in der ADAC TCR Germany 2017 feiern. Der 17-jährige Perchtoldsdorfer holte bei seinem Premierenrennen in der erst letztes Jahr gegründeten Tourenwagen-Serie in der Motorsportarena Oschersleben einen achten Platz und etablierte sich damit auf Anhieb unter der Top-Elite der mit 41 Startern enorm besetzten internationalen Klasse.



Auch im zweiten Rennen am Sonntag war Hofer in Richtung Top ten unterwegs, ehe ihn fünf Minuten vor Schluss ein Ausrutscher vom bereits sicher geglaubten neunten auf den letztendlich 22. Platz zurückwarf. 



Den ersten persönlichen Paukenschlag versetzte sich der junge Niederösterreicher selber bereits im ersten Training in Oschersleben, in dem er die achtbeste Zeit holen konnte. Und spätestens, als Hofer seinen Audi RS3 LMS im anschließenden Qualifying mit der drittschnellsten Marke ins Ziel brachte, war klar, dass sich das Rennwochenende des Rookies erfreulicher Weise am Spitzenfeld der TCR Germany orientieren wird.



Eine etwas undurchsichtige Startaufstellung verhinderte im ersten Rennen am Samstag eine noch bessere Ausgangslage für den Österreicher. Obwohl er in seiner Quali-Gruppe A die drittbeste Zeit geholt hatte, wurden Max Hofer zwei langsamere Kontrahenten aus der wegen eines Unfalls abgebrochenen Qualifikation der Gruppe B vor die Nase gesetzt, was also Startposition fünf ergab.



Hofer: „Dann habe ich leider den Start ein wenig versemmelt. Im letzten Jahr, als ich im Audi TT Cup gefahren bin, hatten wir eine Startautomatik im Auto. Bei den jetzigen Autos haben wir eine richtige Kupplung, das bin ich noch nicht so gewohnt.“ Nichtsdestotrotz blieb Hofer als Neunter im Feld und verbesserte sich dann im Lauf des Rennens noch auf den erfreulichen achten Rang.




„Das war eine  super Sache“, freute er sich im Ziel über die gute Performance, nicht ohne freilich seinem Renneifer dann doch hervorzukehren. „Aber ich habe gesehen, dass da noch einiges mehr drin ist.“




Der Sieg im ersten TCR-Germany-Rennen der Saison ging an Titelverteidiger Josh Files aus Großbritannien (Honda Civic) vor Steve Kirsch (D/Honda Civic) und Max Hofers Prosport-Performance-Teamkollegen Sheldon van der Linde (Audi RS3) aus Südafrika.  




Das zweite Rennen am Sonntag wurde wie im Reglement vorgeschrieben mit der gestürzten Reihung der ersten zehn der Startaufstellung vom ersten Rennen eröffnet. Dies ergab für Hofer (als Fünfter von Race 1) logischerweise Platz sechs. „Auch hier habe ich leider keinen guten Start erwischt“, meinte er in seiner nachträglichen Analyse.



„Aber ich habe schnell wieder ins Rennen zurückgefunden, den Zweitplatzierten vom Vortag habe ich sogar mit einem sehr guten Manöver überholen und mich wieder unter die ersten Zehn vorarbeiten können.“



Lange Zeit sah es so aus, als ob auch dieses Mal mit einer Top-ten-Platzierung für den Absolventen des Leistungssport Zentrums Südstadt (wo Hofers Rennen stets via Livestream übertragen werden) gerechnet werden könnte. Doch fünf Minuten vor dem Ende brach Hofers Audi plötzlich kurz aus, und dieser Ausrutscher genügte, um vom neunten gleich auf den 22. Platz zurückgereiht zu werden



. „Nach einem Kontakt mit einem anderen Fahrzeug hat sich die Lenkung plötzlich ganz komisch angefühlt und das Auto ist nicht mehr so gut auf der Straße gelegen. Es ist alles sehr schnell gegangen“, so Hofer zu dem Missgeschick. Gewonnen hat den zweiten Lauf der Schweizer Florian Thoma (VW Golf) vor dem Deutschen Tim Zimmermann (Audi) und Josh Files (GB/Honda Civic).



Max Hofers Resümee vom Saisonauftakt fällt positiv aus. „Ich habe gesehen, dass ich vom Speed her mit den starken Leuten absolut mithalten kann. An den Starts muss ich noch arbeiten. Darauf werden wir in den nächsten Tests wohl unser Hauptaugenmerk legen.



Auch vom Setup her ist sicher noch einiges an Zeit zu gewinnen. Ich freue mich jedenfalls schon auf die nächsten beiden Rennen.“ Welche ja am 10. bis 11. Juni auf dem Red Bull Ring in Spielberg zum Heimspiel für den schnellen Niederösterreicher werden.  





Armin Holenia    ,Wolfgang Nowak    - Photo Hofer und ADAC

Permanent-URL: http://www.automobilsport.com/max-hofer-adac-tcr-germany-oschersleben---164315.html

01.05.2017 / MaP

Weitere Beiträge

Tom Lautenschlager startet mit Top-Ten-Resultat
01.05.2017
ADAC TCR Germany geht in die neue SaisonIn der Motorsport Arena Oschersleben fiel für Tom Lautenschlager der Startschuss in die neue Saison der ADAC TCR Germany. Bei bestem Rennwetter lieferte der Nachwuchsrennfahrer au weiter >>
Dino Calcum holt erste Punkte im ADAC TCR Germany
01.05.2017
Obwohl Dino Calcum beim Auftakt des ADAC TCR Germany in Oschersleben zehn Zähler einstrich, konnte er nicht zufrieden sein. Der Meister des Renault Clio Cup 2016 kam nach einem Zwischenfall mit seinem neuen HEDI-Astra über das Mittelfeld nicht hinaus.Die entsch weiter >>
Thoma triumphs in the Volkswagen Golf GTI TCR in Oschersleben
30.04.2017
TCR GermanyMore than 40 participants from 13 countries have registered for this year’s ADAC TCR Germany, in production-based touring cars from six different manufacturers. The fastest driver on Sunday was at the wheel of a Volkswagen: weiter >>
Oschersleben ADAC TCR Germany amended race 2 result
30.04.2017
ADAC TCR GermanyMotorsportarena Oschersleben, Length: 3696mSunday, April 30, 2017 started : 41 classified : 37 not classified : 41 39 F.Thoma(CHE) JUNIOR TEAM ENGSTLER(DEU) 18 31:52.932 124.9 4 1:35.415 139.4 weiter >>
Debütsieg für Volkswagen in der ADAC TCR Germany
30.04.2017
•    Schweizer Florian Thoma siegt vor Tim Zimmermann im Audi und Josh Files im Honda •    VW-Pilot Luca Engstler als 16. erneut bester Rookie •    Champion Josh Files reist als Gesamtführender zum Red Bull Ring weiter >>
Oschersleben ADAC TCR Germany race 1 classification
29.04.2017
ADAC TCR GermanyMotorsportarena Oschersleben, Length: 3696mSaturday, April 29, 2017 1 1 J.Files(GBR) Target Competition UK-SUI(GBR) 17 32:12.662 116.3 4 1:34.982 140.0Honda Civic TCR Target srl.2 weiter >>
Honda-Pilot Josh Files gewinnt Saisonauftakt der ADAC TCR Germany
29.04.2017
•    Honda-Pilot Kirsch und van der Linde im Audi auf den Plätzen •    VW-Pilot Florian Thoma startet im zweiten Rennen am Sonntag von der Pole Oschersleben - Rennen 1 weiter >>
Honda-Pilot Kris Richard holt die erste Pole des Jahres in der ADAC TCR Germany
29.04.2017
•    Honda von Kirsch, Audi von van der Linde und Champion Files im Honda auf den Plätzen •    SPORT1 überträgt das erste Saisonrennen in Oschersleben um 14.50 Uhr live •    VW-Pilot Florian Thoma startet im zweiten Rennen am Sonntag von der Pole weiter >>
Nine VW Golf GTI on the grid for the new TCR Germany season
28.04.2017
Bigger, more crowded, harder fought-    The TCR series with the largest field in the world gets underway this weekend in Oschersleben -    Large Volkswagen customer racing contingent-    weiter >>
ADAC TCR Germany startet mit Rekordfeld in die Saison 2017
27.04.2017
•    Mehr als 40 Fahrzeuge in der Motorsport Arena Oschersleben •    Neue HONDA Rookie Challenge für Nachwuchsfahrer •    SPORT1 überträgt beide Rennen aus der Magdeburger Börde weiter >>
Startschuss für Max Hofers neue Tourenwagen-Ära
22.04.2017
Am nächsten Wochenende bestreitet der 17-jährige Perchtoldsdorfer in Oschersleben seine beiden Premierenrennen in der TCR Germany Der Österreicher pilotiert dabei einen brandneuen Audi RS3 LMS Für Max Hofer w weiter >>
Audi-Pilot Sheldon van der Linde Schnellster bei den Testtagen der ADAC TCR Germany
12.04.2017
•    Der Südafrikaner setzt Bestzeit im Audi RS3 LMS •    Großes Fahrerfeld testet über drei Tage in Oschersleben •    Saisonstart der ADAC TCR Germany 2017 Ende April in der Motorsport Arena weiter >>
Champion Files führt starkes Feld der ADAC TCR Germany an
05.04.2017
•    Josh Files startet zur Titelverteidigung im Honda Civic TCR von Target Competition •    Medientag am 11. April in der Motorsport Arena Oschersleben Der Champion will seinen Titel v weiter >>
German FLAVOURS Racing: Benjamin Leuchter coacht Thomas Kramwinkel
27.03.2017
Mit Unterstützung in die neue ADAC TCR Germany SaisonThomas Kramwinkel setzt vor seiner ersten Saison in der ADAC TCR Germany auf Erfahrung. Als Fahrercoach steht dem TCR-Einsteiger Benjamin Leuchter zur Seite. Der 29jährige war im ver weiter >>
PROsport Performance: Mit Audi und Nachwuchstalenten in der ADAC TCR Germany
15.03.2017
•    Teamchef Chris Esser: "Müssen Erfahrung und Motivation in Einklang bringen" •    Das Team aus der Eifel setzt auf zwei Audi RS3 LMS •    PROsport starte weiter >>
Team German Flavours sieht sich für ADAC TCR Germany gut gerüstet
13.03.2017
Fahrerpaarung Thomas Kramwinkel und Sven Markert Nach dem erfolgreichen Testrennen sieht sich das Team von GermanFLAVOURS Racing gut für die neue Saison in der ADAC TCR Germany gerüstet. In Zandvoort weiter >>
Die TCR Germany Teams 2017
10.03.2017
Nr.          Team          Fahrzeug      01          Target Competition          weiter >>
ADAC TCR Germany geht mit mehr als 40 Fahrzeugen in die zweite Saison
10.03.2017
•    16 Teams, sechs Marken, 41 Fahrzeuge in der ADAC TCR Germany 2017 •    Audi RS3 LMS und Kia Cee'd TCR neu im Feld der ADAC TCR Germany Die ADAC TCR Germany startet mit einem vollen F weiter >>
Honda-Duo Kirsch und Fugel auf Titeljagd in der ADAC TCR Germany
08.02.2017
•    Steve Kirsch und Dominik Fugel fahren auch 2017 für das Team Honda ADAC Sachsen •    Dominik Fugel neuer Förderpilot der ADAC Stiftung Sport Schnell, ehrgeizig, erfolgreich - und dabei immer erfrischend locker: Steve Kirsch (37, Chemnitz) und Dominik Fugel (20, Chemnitz) blicken auf eine weiter >>
Lubner Motorsport startet mit Opel in der ADAC TCR Germany
31.01.2017
•    Jasmin Preisig und Dino Calcum fahren für Lubner •    Teamchef Mirko Lubner: "Wir sind überzeugt, dass wir so manchen überraschen werden" • &n weiter >>
Max Hofers nächster Schritt in Richtung Profi-Pilot
19.01.2017
- Der 17-jährige Perchtoldsdorfer startet heuer im brandneuen Audi RS3 LMS in der noch jungen Rennklasse TCR Germany- Zusätzlich steht auch eine zweite Saison im Audi-TT Sport Cup noch im RaumAuf neuen Spu weiter >>
Aust Motorsport startet in der ADAC TCR Germany
19.01.2017
•    Neue Gesichter in der Tourenwagenserie des ADAC •    Teamchef Frank Aust: "Wollen um die Spitze mitfahren" •    Aust setzt auf zwei Audi RS3 LMS weiter >>
Target Competition: Projekt Titelverteidigung mit Audi und Honda
12.01.2017
•    Target startet mit sechs Fahrern in der ADAC TCR Germany 2017 •    Teamchef Markus Gummerer: "Junge, talentierte, aber auch routinierte Fahrer" •    Das italienische Meisterteam der ADAC TCR Germany setzt auf vier Audi und zwei Honda weiter >>
PROsport Performance stellt Mannschaft für ADAC TCR Germany vor
30.12.2016
Van der Linde und Hofer fahren Audi RS3 LMSDie Eckdaten für das neue Projekt von PROsport Performance stehen fest. Das Team aus Wiesemscheid fährt 2017 mit zwei Audi RS3 LMS in der ADAC TCR Germany. Als Fah weiter >>
ADAC TCR Germany-Kalender 2017 mit Änderung
22.12.2016
ADAC TCR Germany28.04. - 30.04.2017          Motorsport Arena Oschersleben 09.06. - 11.06.2017          Red Bull Ring Spielberg/AUT 07.07. - weiter >>
Die ADAC TCR Germany startet mit mehr als 30 Fahrzeugen in die zweite Saison
22.12.2016
•    Bereits 32 Renntourenwagen für die Saison 2017 eingeschrieben •    13 Teams planen Starts in der ADAC TCR Germany Nach der erfolgreichen Premierensaison ge weiter >>
PROsport Performance plant ADAC TCR Germany mit 2-Wagen-Team
19.12.2016
Neues Projekt mit AudiPROsport Performance steigt 2017 in die ADAC TCR Germany ein. Das Team aus Wiesemscheid in der Nähe des Nürburgrings bringt zwei neue Audi RS3 LMS an den Start. Teamc weiter >>
Tom Lautenschlager startet mit Target Competition und Audi
14.12.2016
ADAC TCR Germany Juniormeister macht 2017 nächten SchrittDer Einstieg in den Tourenwagenrennsport war für Tom Lautenschlager aus Grafenau ein voller Erfolg. Gemeinsam mit dem Team Engstler Motorsport holte sich der Rooki weiter >>
German FLAVOURS Racing startet in der ADAC TCR Germany
07.12.2016
Ein ganz großer SchrittNach einer starken Saison in der Spezial Tourenwagen Trophy wagen Thomas Kramwinkel und GermanFLAVOURS Racing den nächsten Schritt. Im kommenden Jahr wird das ambitionierte Team in die ADAC TC weiter >>

Kategorien

STROOSSEN ENGLEN ASBL www.stroossenenglen.lu

© 2001-2017 automobilsport.com full copyright automobilsport.com