Tweet

PRO RACING TEAM : Per Tiefschlag außer Gefecht gesetzt

PRO RACING TEAM : Per Tiefschlag außer Gefecht gesetzt

06.07.2005: PRO RACING TEAM : Per Tiefschlag außer Gefecht gesetzt

Nach 3 wöchiger Sommerpause traf das Pro Racing Team aus Borken beim 5. Lauf zur BF Goodrich Langstreckenmeisterschaft erneut auf harte Konkurrenz.

Bereits vor dem offiziellen Training war klar, dass die Eifel mal wieder Ihr gewohntes Wetterroulette spielte.

Wechselnde Wetterbedingungen machte die Reifenwahl zu einem Pokerspiel.

Im Training konnte das Siegerduo vom 4. Lauf erneut die Qualität des Ford Pumas unter Beweis stellen und mit einer Zeit von 10.25 Minuten platzierte man den Wagen auf P3.

Startfahrer Ernst Berg diagnostizierte bereits im Training eine mangelnde Motorleistung, doch trotz gründlicher Analyse konnte die Mechaniker Crew keine Fehler am Fahrzeug feststellen.

Schon vor dem Start kündigte Teamchef Klaus Ebbing an, dass ihm ein 3 Platz nicht reichen würde und man versuche möchte, den 2. Saisonsieg in der Klasse SP2 einzufahren.

Kurz nach dem Start zeigte sich aber schon, dass man sich, wie viele andere auch, in der Reifenwahl vergriffen hatte. Während der ersten Runden war die Strecke durchgehend nass und Ernst Berg fuhr die absolut schnellsten Rundenzeiten in der Klasse. In Runde fünf entschied sich Berg an Position 2 liegend, auf die neuen Dunlop Slicks zu wechseln, was sich als richtige Entscheidung herausstellen sollte.

Weniger Minuten nach dem Boxenstopp gab Berg über Funk durch, den Führenden in Sichtweite zu haben und kämpfte sich in den drei folgenden Runden bis an die Heckstoßstange des Kissling Tigra, der nach Aussagen der Fachleute mit Werksunterstützung an den Start ging, heran. Allerdings bemerkte man an der Boxenmauer schnell, dass der Puma im Windschatten ein weiteres Rennfahrzeug aus Rüsselsheim hinter sich herzog und auch nicht abschütteln konnte.

In Runde acht passierte dann das Unglück. Im Sandwich zwischen den beiden Opel attackierte Berg den Führenden Tigra, als er einen dumpfen Knall verspürte.

„Ich bin absolut am Limit gefahren als mir der Hinterreifen im Streckenabschnitt Karussell platzte" so ein sichtlich geknickter Ernst Berg, der den erneuten Klassensieg vor Augen hielt.

„Ernst hatte keine Chance mehr den Wagen abzufangen und krachte mit der rechten Seite in die Leitplanke; so etwas kann im Rennsport passieren" so Teamchef Klaus Ebbing, der den Crash schnell als Rennunfall abhakte.

Die Beschädigung am Fahrzeug, vor allem im Aufhängungsbereich, verhinderten allerdings eine Weiterfahrt.

In einer Nachschicht hat das Team um Klaus Ebbing den Wagen wieder hergerichtet, so dass man bereits jetzt für den nächsten Lauf in 14 Tagen gerüstet ist und noch Zeit hat, weitere Modifikationen vorzunehmen. Eine Weiterentwicklung des Diffusor und der vorderen Luftleitbleche sollen zum 6. Lauf zur Verfügung stehen.

Ebenfalls Pech hatte das Pro Racing Rookie Team, welches den VLN Clio in der achten Runde, ebenfalls nach „Feindkontakt", im Streckenabschnitt Breitscheid zertrümmerte. Der Fahrer blieb unverletzt während der Clio seine Laufbahn als KFZ beendete.

- Thorsten Willems -

Permanent-URL: http://www.automobilsport.com/pro-racing-team-klaus-ebbing-ernst-berg-willems-eifel-vnl-nuerburgring-gruene-hoelle-nordschleife-bf-goodrich-langstreckenmeisterschaft-adac-racefotos-motorsport---3475.html

06.07.2005 / MaP

More News

The first 24h race of the Middle East!, 11-12-13 January 2006 Pro Racing Germany with the drivers Ebbing, Ernst, Willems on the start
17.05.2005
On January 11-12-13th history will see the first 24h race in the middle-east. On a brand new circuit of the Dubai Autodrome the race will start on Thursday 12th at 14.00h. Besides the mainly European teams we will have some competitors from the Arabian Peninsula as well.  more >>
24h-Rennen Nürburgring PRO RACING - Rundenzeiten-genaue Uebersicht
11.05.2005
Ford Puma 1,6 RSKlasse: A2 Startnummer: 153 Fahrer: Ebbing KlausBerg ErnstWillems Thorsten Gesamtrang: 117 Klassenrang: 8 Gefahrene Runden: 95 Gesamtfahrzeit: 24:03:53.492 ØGeschwindigkeit: 100.184 Schnellste Runde: 10 more >>
24 Stundenrennen Nürburgring: Thorsten Willems im Ford Puma von Pro Racing Team
10.05.2005
more >>
PRO RACING's Aufholjagd von Platz 158 auf Platz 91 (00.45) nach Pitstop in 9 Stunden
07.05.2005
Lassen wir hoffen, dass die drei Piloten von PRO RACING mit ihrem TU ES! Wagen sich noch verbessern. In den 9 Stunden haben die drei Piloten,, Klaus EBBING, Ernst BERG und Thorsten WILLEMS auf ihrem bärenstarken Ford Puma 1.6RS der heute morgen noch "Kinderkrankheiten" hatte eine regelrechte Aufholjagd gestartet. Von Platz 158 liegend hat es PRO RACING fertig gebracht bis 21 Uhr sich au more >>
PRO RACING mit E.Berg, K. Ebbing und Th. Willems im baerenstarken Puma 1,6RS beim 24Stundenrennen
03.05.2005
more >>
Ebbing Motorsport
03.05.2005
copyright GEPA more >>

2001-2020 full copyright automobilsport.com