Rallye-WM in Italien: Volkswagen kehrt nach Sardinien zurück

Rallye-WM in Italien: Volkswagen kehrt nach Sardinien zurück

16.10.2012: Volkswagen in der FIA Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) Volkswagen Motorsport kehrt nach Italien zurück: Vor genau einem

Volkswagen in der FIA Rallye-Weltmeisterschaft (WRC)




Volkswagen Motorsport kehrt nach Italien zurück: Vor genau einem Jahr verkündete der Wolfsburger Automobilhersteller auf Sardinien offiziell den Einstieg in die Rallye-Weltmeisterschaft ab der Saison 2013.


Am kommenden Wochenende (18.–21. Oktober) setzt das Team auf der Mittelmeerinsel Sardinien wie schon in der gesamten Saison 2012 zwei Fabia S2000 der Konzernmarke Škoda ein, um sich auf den WM-Einstieg vorzubereiten.


Pilotiert werden die im Vergleich zu den WRC-Fahrzeugen leistungsschwächeren Fabia S2000 beim zwölften von 13 WM-Läufen von den Franzosen Sébastien Ogier/Julien Ingrassia sowie dem norwegischen Duo Andreas Mikkelsen/Ola Fløene.


„Mit der Rückkehr nach Sardinien schließt sich für unsere Mannschaft ein kleiner Kreis: Hier ist im Vorjahr der öffentliche Startschuss für unser WM-Projekt gefallen“, sagt Volkswagen Motorsport-Direktor Jost Capito. „Die Rallye-WM befindet sich mit dem vorletzten Lauf auf der Zielgeraden.


Wir werden auch in Italien ernsthaft und konzentriert an der Vorbereitung unseres Einstiegs mit dem Polo R WRC arbeiten.


Deshalb ist unser vorrangiges Ziel, möglichst mit beiden Fahrzeugen das Ziel in Porto Cervo zu erreichen. Aber natürlich haben wir jetzt auch den Ehrgeiz, unsere Serie von mittlerweile zehn Klassensiegen auch bei den beiden letzten WM-Läufen fortzusetzen.“ 


 Rallye Italien: zwölfter Saisonlauf mit 16 kniffligen Prüfungen



Die Rallye Italien gehört zu den großen Klassikern in der Geschichte der Rallye-Königsklasse. Von 1973 bis zum Jahr 2003 wurde sie als Rallye San Remo an der norditalienischen Riviera und in den Seealpen ausgefahren. Seit 2004 ist die Mittelmeerinsel Sardinien Schauplatz des italienischen WM-Laufs.


Der Servicepark ist im Hafen der Küstenstadt Olbia im Nordosten der Insel untergebracht. Zielankunft und Siegerehrung der „Rallye Italia Sardegna“, so der offizielle Name, gehen in diesem Jahr allerdings erstmals im 30 Kilometer nördlich von Olbia im Herzen der Touristenregion Costa Smeralda gelegenen Porto Cervo über die Bühne.


„Im Moment wechseln sich Rallyes und Testfahrten fast nahtlos ab: Nach der Rallye Frankreich ging es gleich zu den nächsten Testfahrten mit dem Polo, netterweise ganz in der Nähe meiner Heimatstadt Gap“, erklärt Sébastien Ogier vor der Reise nach Italien. „Wir sind jetzt in der Schlussphase unserer Vorbereitungen auf 2013 und arbeiten mit voller Kraft daran, den Polo so schnell wie möglich zu machen.


Sardinien hingegen dient der Vorbereitung des Einsatzteams und hilft uns Fahrern und Beifahrern, die Wertungsprüfungen noch besser kennenzulernen“, sagt der Franzose in Volkswagen-Diensten. Der 28-jährige Ogier fuhr in der bisherigen Vorbereitungssaison für Volkswagen Motorsport bereits neun S2000-Klassensiege ein. Dabei platzierte er sich sogar sechsmal mitten in der Weltelite der WRC-Piloten und sammelte schon 31 Punkte in der Wertung zur Fahrer-Weltmeisterschaft.


Im zweiten von Volkswagen Motorsport eingesetzten Škoda Fabia S2000 sitzen in Italien wieder Andreas Mikkelsen und sein Beifahrer Ola Fløene. Die beiden Norweger bestreiten bei der Rallye Italia Sardegna ihren sechsten Saisoneinsatz für Volkswagen. „Nach dem guten Abschneiden in Frankreich freue ich mich sehr auf den nächsten Einsatz mit Volkswagen.


Sardinien hat einen völlig anderen Charakter, wir sind auf hartem Schotter unterwegs mit vielen Sprüngen und sogar Wasserdurchfahrten“, erklärt der Norweger, der auf Sardinien schon einmal bei der Italienischen Rallye-Meisterschaft gestartet ist. „Für mich geht es darum, die Rallye noch besser kennenzulernen und zu versuchen, das Tempo meines schnellen Teamkollegen mitzugehen“, sagt Mikkelsen.




Auf die Rallye-Piloten warten auf Sardinien 16 Wertungsprüfungen über insgesamt 306,04 Kilometer mit recht unterschiedlicher Charakteristik. Weite Teile der Strecke führen über felsige Pisten, die mit einer dünnen Sandschicht oder feinem Schotter bedeckt sind. Trotz der teilweise sehr engen Rallye-Pfade sind die Prüfungen ausgesprochen schnell.


Gefahren lauern unter dem Schotterbelag mit oft rauen und teilweise scharfkantigen Querrillen sowie am Wegesrand in Gestalt von verdeckt liegenden Felsbrocken. Auf den höhergelegenen, kurvigen Waldwegen besteht zudem die Gefahr, dass aufgewirbelter Staub zwischen den Bäumen lange in der Luft hängen bleibt und die Sicht erschwert. Aufmerksamkeit und exaktes Fahren sind Voraussetzungen für eine unfallfreie Fahrt.


Die Rallye beginnt am Donnerstag (18. Oktober) um 10.35 Uhr mit der 3,75 Kilometer langen Qualifying Stage. Nachmittags (ab 16.13 Uhr) und abends (Start 18.16 Uhr) stehen die ersten beiden Sonderprüfungen im Programm. Am Freitag (19. Oktober) wird morgens um sieben Uhr der Servicepark geöffnet. Um 8.43 Uhr geht das erste Fahrzeug auf die dritte Prüfung. Die 16. und letzte Wertungsprüfung beginnt am Sonntag (21. Oktober) um 11.00 Uhr. Mit der Siegerehrung in Porto Cervo (ab 12.45 Uhr) geht der WM-Lauf zu Ende.



Stefan Moser, Andre Dietzel- Photos Willy Weyens

Permanent-URL: http://www.automobilsport.com/wrc-rallyes-italia-sardegna-volkswagen-sardinien-rallye-weltmeisterschaft-skoda---104264.html

16.10.2012 / MaP

More News

Ford’s drivers bid to blow doors off rivals on The Italian Job
13.10.2012
Ford World Rally Team enters the final gravel round of the world championship season in Italy next week eager to extend its strong run of form.  One win and two second places in the last three rallies with the Ford Fiesta RS World Rally C more >>
WRC Team MINI Portugal News
13.10.2012
Ciao Means Goodbye But Also Hello...'Ciao a tutti,'It has been a pleasure working with MINI and being their official representative in the WRC this season. However, BMW / MINI will not be continui more >>
WRC Rallyes : Sardegna Itinerary 2012 and event essentials
12.10.2012
WRC RALLYES 2012   RALLY ITALIA SARDEGNA THURSDAY 18 OCTOBER10.35am: Qualifying Stage12.30pm: Selection of start order1.30pm: FIA Pre-Event Press Conference (Olbia Service Park)3.00pm: Cars leave parc ferme4.13pm: SS1 – Terranova (28.14km)6.16pm: SS2 – Terranova (28.14km)7.30pm: Service Park more >>
Three questions for Sebastien Loeb
12.10.2012
Before looking ahead to Sardinia, let’s look back at the ninth WRC title you won in Alsace. That must have been a very special moment for you?“I had experienced it two years ago and I wanted to experience it again. It was even more in more >>
Citroën Total World Rally Team going for the win
12.10.2012
RALLY ITALIA SARDEGNA – 18-21/10/2012 –Just two weeks after the Rallye de France, the WRC moves on to Sardinia for the penultimate round of the season. Having already secured the Manufacturers' and Drivers’ titles*, the Citro&eum more >>
Thierry Neuville aims even higher
12.10.2012
RALLY ITALIA SARDEGNA – 18-21/10/2012 – After finishing in fourth place a few days ago at the Rallye de France, Thierry Neuville and Nicolas Gilsoul are now looking for their first WRC podium finish. As was the case in New Zealand, the Bel more >>
M-Sport ready to rally in Sardegna
12.10.2012
As Evgeny Novikov and Ott Tänak travel to Rally Italia Sardegna for the penultimate round of the FIA World Rally Championship (WRC) next week, the duo will be seeking another strong result for the M-Sport Ford World Rally Team. more >>
Thierry Neuville to start Rally d'Italia Sardegna
25.09.2012
The Rally d’Italia Sardegna, the penultimate round of the World Rally Championship, has now been added to this season’s programme for the Thierry Neuville/Nicolas Gilsoul crew. Set to be busy testing the buggy in which he will b more >>
BWRT makes history in the WRC
19.05.2011
Daniel Oliveira scored in Italy the first point ever for a Brazilian team at WRCFor the first time in the World Rally Championship history a Brazilian team scored manufacturer points thanks that Daniel Oliveira was able to complete the last day of acti more >>
WRC RALLYES - Manufacturers Championship Standings after Sardegna
09.05.2011
2011 FIA Manufacturers' Championship Standings1.        Citroen Total World Rally Team    22    25    43    40    37                          &nbs more >>
WRC Rallyes: Drivers and Co-DriversChampionship Standings after Sardegna
09.05.2011
2011 FIA Drivers' Championship Standings1.    France    S. LOEB    10    27    21    16    26                               &n more >>
Retirements in Sardinia 2011
09.05.2011
05 - 08 May 11  Rally d'Italia Sardegna Italy9    D. KUIPERS (NL)FORD FIESTA RS WRC     A0    TC17    MECHANICAL14    P. VAN MERKSTEIJN (NL)CITROËN DS 3 WRC     A0    TC11A    MECHANICAL more >>
Final overall classification 2011 in Sardinia
09.05.2011
05 - 08 May 11  Rally d'Italia Sardegna Italy1    1    S. LOEB    M    A0    3:45:40.9    0.0    3:45:40.9    0.0    0.02    3    M. HIRVONEN    M    more >>
SS11 Overall classification
07.05.2011
WRC RALLYES - Rallye Italia Sardegna 2011 after SS111.    1    S. LOEB    M    2:13:14.3    0.0    0.02.    3    M. HIRVONEN    M    2:13:49.7    +35.4    +35.43.  &n more >>
Sebastien Loeb retain lead in Sardegna
07.05.2011
Citroen star Sebastien Loeb will start Saturday afternoon's loop of three stages 35.4s clear of the chasing pack following day two's opening trio of tests.   Loeb started the second day of Rally d’Italia Sardegna 33.2s clear of Petter Solberg and more >>
Overall standings after day 1 in Sardegna
06.05.2011
Rally Italia Sardegna 20111.    1    S. LOEB    M    1:27:47.0    0.0    0.02.    11    P. SOLBERG    M    1:28:20.2    +33.2    +33.23.    3&n more >>
SS2 overall classification in Sardegna top 30
06.05.2011
WRC Rallyes - Rally Italia Sardegna 20111.    3    M. HIRVONEN    M    21:01.3    0.0    0.02.    1    S. LOEB  more >>
Petter Solberg on top at Sardegna shakedown
05.05.2011
Petter Solberg has got his bid to win Rally d'Italia Sardegna off to the perfect start by going fastest in shakedown for the world championship counter.Solberg, world rally champion in 2003, set a more >>
Egon Kaur aims for the double in WRC Academy
03.05.2011
Following a fantastic start to the WRC Academy season in Portugal last month, the 18 rising stars of rally, including the six Pirelli Star Drivers, are preparing for the fast and narrow stages of the Rally d’Italia in Sardinia on 5-8 May.The Rally d’Italia, which joined the World Rally Championship in 2004, is the second round of the Academy’ more >>
Parcours en Sardaigne 2011
29.04.2011
Vendredi 6 maiDépart : 7h00ES1 : Lago Omodeo (10,21 km)ES2 : Monte Grighini Nord (21,32 km)ES3 : Alta Marmilla (14,34 km)ES4 : Monte Grighini Sud (19,66 km)Assistance éloignée A : 13h02ES5 : Monte Grighini Nord (21,32 km)ES6 : Alta Marmilla (14,34 km)ES7 : Monte Grighini Sud (19,66 km)E more >>
Informations et bons plans Citroen
29.04.2011
Rally Italia Sardegna - Manche : 5/13Base : OlbiaParc d’assistance : Isola Bianca – OlbiaSurface : terreMétéo : températures de 13 à 24°CLever et coucher du soleil le premier jour du rallye : 5h01 / 19h14Heure locale : UTC+1 (heure d’&eacut more >>
Trois questions à… Sébastien Ogier
29.04.2011
Victoires au Portugal et en Jordanie… Jamais deux sans trois en Italie ?« Cette série arrive au bon moment puisqu’elle nous a relancés dans la course au titre. Le bil more >>
Citroën veut poursuivre sa série victorieuse
29.04.2011
RALLY ITALIA SARDEGNA – 5-8/05/2011 – PRÉSENTATIONMexique, Portugal, Jordanie… Les Citroën DS3 WRC se sont imposées sur la terre des trois dernières épreuves du Championnat du Monde. A l’o more >>
Fiesta S2000 crews strive for Sardinian success
29.04.2011
  The Ford Fiesta S2000 has already won the first two Super 2000 World Rally Championship (S-WRC) rounds in 2011, and five crews contesting Rally Italia Sardegna next week will try to ensure M-Sport’s new generation rally car also clinches the third. more >>
Werksteam Ford Abu Dhabi erwartet Schwerstarbeit in Sardinien
29.04.2011
WRC Rallyes :  Rallye Italien - Sardinien• Jari-Matti Latvala, Sardinien-Sieger 2009, will den in Jordanien denkbar knapp verpassten Triumph in Italien nachholen• Latvala und Teamkollege Mikko Hirvonen testen mit dem Ford more >>
Aaron Burkart - Rallye d´Italia: Das vierte Mal auf dem Podium in 2009
29.05.2009
Der fünfte Lauf der Junior World Rallye Championship brachte Aaron Burkart die vierte Podiumsplatzierung in der laufenden Saison. Obwohl sich der Wahl-Berliner mehr vorgenommen hatte, war er trotzdem relativ zufrieden mit dem Ergebnis. Die vielen Aus- und Unfälle zeigen, dass e more >>
Citroen et le Rallye de Sardaigne en chiffres
25.05.2009
Sébastien Loeb / Daniel Elena Dani Sordo / Marc Marti Spéciale Général Spéciale GénéralES13 : Monte Olia 1 (19,31 km) 4e +40’’6 4e +1’55’’4 43e +12’04’’0 18e +21’4 more >>
Citroën vient à bout d’un week-end corsé
25.05.2009
Rally d’Italia Sardegna (21 - 24 mai 2009) – Jour 3La série de victoires du Citroën Total World Rally Team a pris fin lors du Rallye de Sardaigne. Sébastien Loeb et Daniel Elena more >>
Munchi’s retire after problems in Sardinia
25.05.2009
FIA World Rally Championship Rally d’Italia Sardegna, 22-24 May 2009 For the first time so far this season Munchi’s Ford WRT driver Federico Villagra failed to score driver or manufacturer points in the FIA World Rally Championship as he withdrew from Rally d’Italia Sardegna midway through day two of the event.Villagra had go more >>
Final push puts Stobart back in the points in sunny Sardinia
25.05.2009
FIA World Rally Championship Rally d’Italia Sardegna, 22 – 24 May 2009 Stobart VK M-Sport Ford drivers Matthew Wilson and Henning Solberg put early set-backs behind them to earn a superb double-points finish at the sixth round of the FIA World Rally C more >>
Red Bull Rally Team – 1.5 seconds short of the win!
25.05.2009
2009 Production Car World Rally Championship – Round 5, after SS 17, Rally d’Italia Sardegna 2009, 22 - 24 May 2009. Close, but no cigar – Patrik Sandell loses a last-second thriller on the final stage!Cruel more >>
Jari-Matti Latvala takes win in Sardegna
24.05.2009
Finn Jari-Matti Latvala has won the 2009 Rally d’Italia after a riveting three days of competition in SardiniaLatvala, 24, led the rally from beginning to end in his Ford Focus RS WRC, despite facing the worst of the slippery gravel conditions as first driver on more >>
WRC Rallyes - Overall standings top 10
24.05.2009
RALLY ITALIA SARDEGNA 20091. 4 Jari-Matti LATVALA M 4:00:55.7 0.0 0.0 2. 3 Mikko HIRVONEN M 4:01:25.1 +29.4 +29.4 3. 1 Sébastien LOEB M 4:02:39.4 +1:14.3 +1:43.7 4. 11 Petter SOLBERG  4:02:53.3 +13.9 +1:57.6 5. 7 Evgeny NOVIKOV M 4:06:07.5 +3:14.2 +5:11.8 6. 5 Matthew WI more >>
WRC Rallyes : SS15 overall standings top 15
24.05.2009
RALLY ITALIA SARDEGNA 20091. 4 Jari-Matti LATVALA M 3:32:39.8 0.0 0.0 2. 3 Mikko HIRVONEN M 3:33:11.3 +31.5 +31.5 3.   1 Sébastien LOEB M 3:34:42.7 +1:31.4 +2:02.9 4.   11 Petter SOLBERG  3:34:49.3 +6.6 +2:09.5 5. 7 Evgeny NOVIKOV M 3:37:18.4 +2:29.1 +4:38.6&nbs more >>
WRC Rallyes - SS14 overall standings
24.05.2009
Rally Italia Sardegna 2009 . 4 Jari-Matti LATVALA M 3:26:48.9 0.0 0.0 2. 3 Mikko HIRVONEN M 3:27:21.2 +32.3 +32.3 3. 11 Petter SOLBERG  3:28:53.0 +1:31.8 +2:04.1 4. 1 Sébastien LOEB M more >>
Citroen et le Rallye en chiffres
23.05.2009
Sébastien Loeb / Daniel Elena Dani Sordo / Marc Marti Spéciale Général Spéciale GénéralES7 : Sa Linea 1 (14,20 km) 5e +12’’0 3e +49’’0 6e +12’’4 8e +1’43’’9E more >>
Loeb et Elena se battront pour le podium
23.05.2009
Rally Italia Sardinia (21 - 24 mai 2009) – Jour 2Le Citroën Total World Rally Team a connu sa journée la plus difficile de la saison. Alors qu’ils se battaient pour remonter sur les lea more >>
Solberg suffers as Wilson advances in Sardinia
23.05.2009
FIA World Rally Championship Rally d’Italia Sardegna, 22 – 24 May 2009  day two Stobart VK M-Sport Ford driver Matthew Wilson remains on track to score more important manufacturer points for the team having moved up to sixth place overall at the end more >>
Red Bull Rally Team – a perfect second day
23.05.2009
2009 Production Car World Rally Championship: Round  5, after Day 2 – Rally d’Italia Sardegna 2009, 22 - 24 May 2009Patrik Sandell today’s man of the moment –  three fastest stage times and the PWRC lead! more >>

Kategorien

STROOSSEN ENGLEN ASBL www.stroossenenglen.lu

Jobs Around the World

2001-2020 automobilsport.com full copyright