Rikli Motorsport: Vizemeister mit Doppelsieg

Rikli Motorsport: Vizemeister mit Doppelsieg

22.10.2008: Rikli Motorsport: Vizemeister mit Doppelsieg

Mit einem Paukenschlag verabschiedete sich an diesem Wochenende Rikli Motorsport aus der Saison 2008. Peter Rikli gewann auf seinem Honda Accord beide Rennen der ADAC PROCAR auf dem Salzburgring.

Freuen konnte sich Peter Rikli schon am Freitagabend, da er im Qualifikationstraining seinen Division 1-Boliden in der ersten Startreihe platzierte: "Der Accord geht perfekt; wären mir nicht im entscheidenden Moment einige Division 2-Fahrzeuge in die Quere gekommen, wäre auch die Poleposition möglich gewesen."

Ein Rückstand von lediglich 12/100 Sekunden auf Jack Lemvard (BMW) war dennoch eine gute Ausgangslage für die Rennen der PROCAR-Meisterschaft, die diesmal bereits am Samstagvormittag ausgetragen wurden.

Der Wangener hatte sich zwar vorgenommen, die beiden letzten Wertungsläufe der PROCAR ruhig anzugehen - ihm fehlte ja lediglich ein Pünktchen für die Vizemeisterschaft - so sah er nach dem Start seine Chance jedoch gekommen. Nachdem Polesetter Jack Lemvard mit einem technischen Defekt ausgeschieden war, konnte Peter Rikli das Rennen kontrollieren und fuhr als Sieger über den Zielstrich des ersten Rennens.

Im zweiten Lauf hatte Peter Rikli einen rundenlangen Zweikampf mit dem Eidgenossen Remo Friberg (BMW). Der Honda Accord setzte sich in den Windschatten des BMW und war auch diesmal am Ende der Sieger. Vier Runden vor Rennende überholte er aus dem Windschatten heraus und erzielte seinen zweiten Doppelsieg in dieser Saison.

Salzburgringkenner Peter Rikli: "Ich habe nach drei oder vier Runden Remo mit der Absicht vorbei gelassen, dass ich ihn die Führungsarbeit machen lassen wollte. Ich hab mich im Windschatten ziehen lassen und dabei mein Material geschont. Einen Angriff wollte ich erst in der letzten Runde starten, aber nach einem zeitigen Fehler von Friberg war ich durch und konnte meinen Sieg nach hause fahren."

Stephan Zbinden, Honda Civic: Stephan Zbinden war motiviert angereist, konnte seinen Honda Civic im Zeittraining jedoch nur auf den sechsten Startplatz stellen: "Ich bin zum ersten Mal hier am Salzburgring. Es ist eine wunderschöne Strecke. Das Auto geht gut, aber die Getriebeübersetzung ist einfach zu kurz. Der Motor ist okay, aber auf den langen Geraden ständig im Drehzahlbegrenzer." So blieb dem Zollikofener, das Beste aus seiner Situation zu machen. Er fuhr sein Rennen und überquerte als Fünfter den Zielstrich.

Im zweiten Rennen, in dem Jack Lemvard von hinten starten musste, ließ sich der Civic-Pilot im Windschatten des Asien-Meisters bis an Oleg Petrishin (BMW) heranziehen, als plötzlich der dritte Gang des Getriebes seinen Dienst versagte. "Hier braucht man sehr häufig den dritten Gang, weshalb ich Petrishin nicht mehr angreifen konnte. Stattdessen habe ich Dario ein wenig geholfen", erzählte Stephan Zbinden nach dem Rennen, das er als Fünfter beendete.

Nach einigem Pech während der letzten Rennen war Zbinden mit der Saison sehr zufrieden: "Ich hatte mir vorgenommen, in der Tabelle unter den ersten zehn der Division 1 zu landen. Dieses Ziel habe ich erreicht. Es war ein schönes Jahr. Das Auto hat mir Freude gemacht und auch im Team habe ich mich gut aufgehoben gefühlt. Mein großer Wunsch wäre, im nächsten Jahr mit Peters Accord in der PROCAR zu fahren."

Dario Pergolini, Alfa 147 JTD: Das Qualifying lief für Dario Pergolini nicht optimal. Seine schnelle Runde musste der Italiener abbrechen. "Es gab ein Geräusch in der Technik. Ich hab die Runde sofort beendet und die Box angesteuert, um nicht einen größeren Schaden zu riskieren. Wir werden den Abend zur Reparatur nutzen", erklärte Pergolini.

Hatte der Italiener im ersten Rennen keine Chance, Alfa-Markenkollegen Uwe Reich zu halten, so gab es im zweiten Rennen ein Fotofinish der beiden Kontrahenten. Pergolini: "Meinem Auto fehlt ja erheblich Leistung im Vergleich zum Reich-Alfa. Aber ich habe gekämpft. Stephan Zbinden hat mir Windschatten gegeben und ich bin an Uwe Reich wieder herangekommen. Am Ende hab ich mal freundschaftlich angeklopft."

Der Alfa-Pilot zieht dann auch ein überaus positives Resümee: "Ich bin Dritter in der Meisterschaft und habe einen Sieg in dieser ersten Saison erzielen können. Das Team hat eine Superarbeit gemacht, das Auto immer gut vorbereitet und ich habe von Peters Erfahrungen profitieren können. Es hat großen Spaß gemacht und jetzt freue ich mich auf Dijon, wo ich evtl. die Hondas testen darf."

Internationale Konkurrenz im ETCC

Ab Samstagmittag wurden die Karten neu gemischt. Peter Rikli nahm als einziger Schweizer auch am Programm des European Touring Car Cup (ETCC) teil. Die Reifenumstellung von Dunlop (PROCAR) auf Yokohama (ETCC) empfand der Honda-Pilot als "brutal.

Das Setup ist komplett umzubauen", was die Mannschaft bis zum Zeittraining nach dem PROCAR-Rennen zu erledigen hatte. Die Eidgenossen qualifizierten sich in dem starken 20 Fahrzeuge zählenden Feld mit Fahrern aus 12 Nationen auf Rang 16 für die Startaufstellung. "Zu den ungewohnten Reifen kam noch, dass ich keinen richtigen Windschatten für eine schnelle Runde fand", berichtete Peter Rikli am Samstagabend.

Im ersten von zwei Wertungsläufen kämpfte der Schweizer Honda lange in einer Gruppe von sieben Fahrzeugen um die Positionen ab Rang vier und fuhr am Ende als Zwölfter über die Ziellinie. "Es war ein toller Windschattenfight über viele Runden, aber als ich mit zwei Rädern neben die Piste geraten war, hatte ich keinen Anschluss mehr am vorausfahrenden Charlie Geipel."

Im zweiten Rennen lief es zunächst perfekt für den Holzbauunternehmer. Den vermeintlich stärkeren BMW 320si von Kristian Poulsen setzte er über viele Runden unter Druck und griff nach Rang sieben. Aber am Ende von Runde zehn standen der Rikli-Honda, der BMW und der erhoffte 12. Gesamtrang im Kiesbett. Peter Rikli versuchte, am Abend seine Enttäuschung zu verbergen:

"Poulsen hat mir beim Überholen die Tür zugemacht, ich konnte ihm nicht mehr ausweichen und so sind wir leider beide neben die Strecke gerodelt. Die Trauben hängen international schon verdammt hoch. Aber, auch wenn das Ergebnis nicht ganz unseren Wünschen entspricht und wir leider jetzt auf das ETCC-Preisgeld verzichten müssen, haben wir gezeigt, dass wir mit unserm Rennfahrzeug 'Marke Eigenbau' zumindest im guten Mittelfeld mit dabei sind."

Den Saisonabschluss setzen die Eidgenossen traditionelle in Dijon. Der diesjährige Trackday findet am 27. Oktober auf der ehemaligen französischen GP-Strecke statt. Nur noch wenige Plätze sind frei. Wer sein Auto auf dem anspruchsvollen Rennkurs testen und Rikli Motorsport persönlich kennenlernen möchte, sollte sich schnell anmelden. (pw)

FIA ETCC

Rennen 1:

1. Michel Nykjaer (DEN)

2. Richard Goransson (SWE)

3. Oscar Nogues (ESP)

...

12. Peter Rikli (SUI)

...

Rennen 2:

1. Oscar Nogues (ESP)

2. Michel Nykjaer (DEN)

3. Richard Goransson (SWE)

...

14. Peter Rikli (SUI)

Tabelle Endstand 2008:

1. Philip Geipel 92

2. Peter Rikli 78

3. Jens Guido Weimann 47

4. Jack Lemvard 46

5. Oleg Petrishin 35

6. Charlie Geipel 30

7. Andrej Romanov 29

8. Mathias Schläppi 28

9. Franz Engstler 26

10. Stephan Zbinden 18

...

Division 3

Rennen 1:

1. Uwe Reich

2. Dario Pergolini

Rennen 2:

1. Uwe Reich

2. Dario Pergolini

Tabelle Endstand 2008:

1. Uwe Reich 129

2. Erwin Lukas 82

3. Dario Pergolini 46

4. Kai Jordan 30

5. Stefan Michels 8

 

www.rikli-motorsport.ch

Petra Weddige, MotorSport-Concepts, Fotos: Volker Lange und ADAC PROCAR

Permanent-URL: http://www.automobilsport.com/adac-procar-rikli-motorsport-vizemeister-doppelsieg-salzburgring-peter-stephan-zbinden---46426.html

22.10.2008 / MaP

More News

Benedikt Boeckels mit sensationellem Wochenende im Finale
22.10.2008
Mit einer eindrucksvollen Leistung beendete Benedikt Boeckels die Saison 2008 in der ADAC Procar. Bei den Rennen 14 und 15 auf dem Salzburgring am vergangenen Wochenende (17./18.10.08) kam der Willicher zum Sieg und Platz zwei! more >>
Der Salzburgring - ultraschnell und traumhaft schön
22.10.2008
In zwei sehenswerten Rennen des FIA European Touring Car Cup auf dem Salzburgring am vergangenen Wochenende konnte Michel Nykjaer seinen Super-2000-Titel aus dem Vorjahr verteidigen. Der einzige Unterschied dabei war, dass der Däne 2007 in einem Seat Leon saß und in diesem Jahr einen Chevrolet Lacetti pilotierte. Gute Chancen auf den Sieg hatte aber auch der Trainingsdritte Franz more >>
Rikli Motorsport: Saisonhöhepunkt zum Finale
16.10.2008
Mit Spannung wird das kommende Wochenende erwartet. Rikli Motorsport greift nach dem Vizemeistertitel in der ADAC PROCAR und stellt sich der internationalen Konkurrenz des ETCC auf dem Salzburgring. In den Rennen des FIA European Touring Car Cup treffen zum Saisonabschluss die Wettbewerber der nationalen Tourenwagenmeister-s more >>
Saisonfinale beim europäischen Tourenwagenfestival
15.10.2008
14. + 15. Lauf bei der FIA ETCC am Salzburgring, 17. - 19.10.2008 In den vergangenen Jahren endete eine Saison der ADAC Procar traditionsgemäß stets dort, wo sie begann - in der Motorsport Arena Oschersleben. In diesem Jahr hat man entschieden, von dieser Regel abzuweichen. Vom 17. bis 19. Oktober wird auf dem Salzburgring der diesjährige europäische Champio more >>
Erwin Lukas fuhr noch einmal aufs Podium
14.10.2008
- Hennefer verabschiedete sich mit einem Sieg aus der ADAC-Procar Das vorletzte Rennwochenende der ADAC Procar-Meisterschaft sollte für den Hennefer Erwin Lukas bereits das letzte sein. Da der 50-jährige Kfz-Sachverständige am Finale Mitte Oktober im österreichischen Salzburg nicht teilnehmen kann, wol more >>
Johannes Leidinger - Berg- und Talfahrt am Sachsenring
26.09.2008
ADAC Procar Sachsenring: Bei nasskaltem Wetter gastierte die ADAC Procar am vergangenen Wochenende am Sachsenring. Rookie Johannes Leidinger zeigte sich von Anfang an begeistert vom schwierigen more >>
Marc-Uwe von Niesewand-Reich gab am Sachsenring noch mal kräftig Gas
25.09.2008
Zum Abschied holte der Clio-Pilot noch zwei Podestplätze in der ADAC Procar Bereits am vorletzten Rennwochenende der ADAC Procar Meisterschaft hieß es für Marc-Uwe von Niesewand-Reich Abschied nehmen. Denn more >>
Uwe Reich holte schon vorzeitig den Meistertitel
24.09.2008
Mitglied des MSC Wahlscheid fuhr in der ADAC Procar zweimal aufs Podium Am Montag nach dem Rennen feierte der Tourenwagen-Pilot Uwe Reich seinen 68. Geburtstag - doch das schönste Geschenk ma more >>
Benedikt Boeckels mit Platz zwei in ADAC Procar!
24.09.2008
Wieder konnte Benedikt Boeckels in der ADAC Procar überzeugen. Beim vergangenen Rennwochenende (19. bis 21. September 2008) auf dem Sachsenring kam der Willicher erneut auf Platz zwei der Div. 2 mit seinem Ford Fiesta ST. Dabei waren es k more >>
Rikli Motorsport: Doppelsieg am Sachsenring
22.09.2008
Riesig war die Freude am Sonntagabend bei Rikli Motorsport. Die Eidgenossen erzielten in der ADAC PROCAR Meisterschaft am Sachsenring einen Doppelsieg im Regenchaos. Peter Rikli, Honda Accord: Eine gute Ausgangslage für more >>
Dino Calcum : Trotz Regenchaos Rang Vier
22.09.2008
"Weggeschwommen", die Rennen der ADAC PROCAR am Sachsenring boten für Dino Calcum von jedem etwas. Der Wattenscheider erzielte einen vierten Platz und lernte Aquaplaning im zweiten Rennen kennen. Mit seinem Startra more >>
ATM-Racing: Rang Vier auf dem Sachsenring
22.09.2008
Rang Vier erzielte Dino Calcum für ATM-Racing im ersten Rennen der ADAC PROCAR auf dem Sachsenring. Der zweite Lauf wird nach Ansicht des Marler Rennteams als Regen-Chaosrennen in die Geschichte der Serie eingehen. Zufried more >>
Pole für Lemvard und BMW auf dem Sachsenring
21.09.2008
Jack Lemvard (Malaysia) holt sich auf dem Sachsenring überragend seine erste Saisonpole in der ADAC Procar Serie. Im Rahmen des internationalen Automobilrennen (19. bis 21. September) fuhr der Engstler Pilot mit seinem BMW 320i E46 satte 0,984 Sekunden schneller als der Doppelsieger vom EuroSpeedway - der Schweizer Peter Rikli (Honda Accord 2.0). Der Eidgenosse sicherte sich in a more >>
Benedikt Boeckels mit Comeback in ADAC Procar!
19.09.2008
Nach seiner kurzfristigen Absage vom Rennen auf dem EuroSpeedway vor 14 Tagen wird es für Benedikt Boeckels am kommenden Wochenende (19. bis 21. September 2008) ein Comeback beim 12. und 13. Lauf der ADAC Procar geben. Auf dem Sachsenring kehrt more >>
Vorletzte Runde im Titelkampf auf dem Sachsenring
18.09.2008
Am kommenden Wochenende trägt die ADAC Procar ihre vorletzte Saison-Veranstaltung auf dem Sachsenring bei Chemnitz aus. Gleichzeitig sind dies auch die letzten beiden Rennen, die in diesem Jahr innerhalb Deutschlands ausgetragen werden. Das Finale wird beim FIA European Touring Car Cup (ETCC) am 18. Oktober auf dem Salzburgring in Österreich stattfinden. So lange müssen more >>
Johannes Leidinger Durchhalteparole
10.09.2008
ADAC Procar Lausitzring! Nur eine Woche nach dem Gastspiel der ADAC Procar bei der WTCC in der Motorsportarena Oschersleben, zog es Johannes Leidinger wieder auf die Rennstrecke. Der Lausitzring stand auf more >>
Kurzes Gastspiel für Lukas bei der Tourenwagen-WM
09.09.2008
Hennefer Opel-Pilot kam nur im ersten Rennen der Procar ins Ziel Mit einem weiteren Saison-Highlight meldete sich die ADAC Procar-Meisterschaft am letzten August- Wochenende aus der Sommerpause zurück. In der more >>
Endlich der lang ersehnte Triumph für Peter Rikli
09.09.2008
Peter Rikli erlebte ein Procar-Wochenende, das sich wohl für immer als eines der schönsten Rennerlebnisse seiner Karriere in sein Gedächtnis eingebrannt haben dürfte. Nach vielen Jahren Engagement bei den 2-Liter-Tourenwagen der Division 1 gelang dem Schweizer mit seinem Honda Accord 2.0 auf dem EuroSpeedway Lausitz am vergangenen Sonntag endlich der lang ersehnte Triumph. Und da more >>
ATM-Racing: Bestes Saisonresultat am EuroSpeedway
08.09.2008
Ein anstrengendes Wochenende mit einem vierten Rang als Belohnung erlebte das ATM Racing Team am Lausitzring. Die Marler nehmen jedoch auch wieder einen Haufen Arbeit nach den Rennen der ADAC PROCAR Meisterschaft mit nach hause. Familienzuwachs im Hause Mainzer-Neitzel. Am Mittwoch vergangener Woche brachte Steffi Neitzel, R more >>
Dino Calcum - Rang vier in der Lausitz
08.09.2008
Dino Calcum erlebte Höhen und Tiefen am EuroSpeedway. Der Wattenscheider erzielte mit Rang vier sein bestes Resultat in der ADAC PROCAR Meisterschaft, wurde jedoch im zweiten Rennen wieder Opfer eines Rennunfalls. N more >>
Rikli Motorsport: Von der Poleposition zum Doppelsieg
08.09.2008
Jahre der Durststrecke liegen hinter diesem sympathischen Team. Jetzt haben sie es geschafft: Peter Rikli gewann für Rikli Motorsport auf Honda Accord am Eurospeedway seine ersten Rennen in der ADAC PROCAR Meisterschaft. Die Man more >>
Benedikt Boeckels muss Rennen der ADAC Procar absagen!
04.09.2008
Zu kurz war die Rennpause für Benedikt Boeckels zwischen den beiden Läufen der ADAC Procar vergangene Woche in Oschersleben und kommendes Wochenende (05. bis 07. September 2008) auf dem EuroSpeedway. Nach seiner Operation am gebrochenen Finger traten Komplikationen auf, die den Willicher zur Absage zwangen. "Ich bin natürlich riesig enttäuscht, das ich nicht auf dem EuroS more >>
Ohne Verschnaufpause in die Lausitz
04.09.2008
10. und 11. Lauf auf dem EuroSpeedway Lausitz, 05.-07.09.2008 Einer der Saisonhöhepunkte - der Aufritt im Rahmen der FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) in Oschersleben - ist für die Piloten der ADAC Procar gerade erst vorüber, da stehen bereits die nächsten beiden Rennen auf dem Plan. Nicht mal e more >>
Johannes Leidinger's Flucht nach vorn in Oschersleben
04.09.2008
ADAC Procar Oschersleben: Nach der Sommerpause wartete die ADAC Procar Serie mit einem weiteren Saisonhighlight für Johannes Leidinger auf: Die Tourenwagenweltmeisterschaft (WTCC) war ebenfalls zu Ga more >>
Uwe Reich baute die Procar-Tabellenführung aus
03.09.2008
Sohn Marc-Uwe von Niesewand-Reich fiel einem Startcrash zum Opfer und schied aus Nur der Lohmarer Motorsportler Uwe Reich konnte sich am Sonntag Abend über seine Leistung freuen, die meisten anderen Piloten more >>
Tim Sandtler - Tantalisingly close
03.09.2008
Place: Oschersleben (GER) Dates: 30th - 31st August 2008 Track length: 3.6km Race 1 Race 2 Grid Position: 9 Grid Position: 1 Result: 8 Result: -  Once again, Tim came tantalisingly close to success – a more >>
Doppelsieg für Jack Lemvard in Oschersleben
02.09.2008
PHOTOS der ADAC PROCAR auf automobilsport.com unter fia-wtcc+fia-gt--196.html 8. und 9. Lauf bei der FIA WTCC in Oschersleben, 29.-31.08.2008 Vor rund 41.000 begeisterten Zuschauern und bei bestem Sommerwetter trugen die 35 Piloten der ADAC Procar am vergangenen Wochenende ihre Saisonläufe acht und neun more >>
Rikli Motorsport: Erste Poleposition für die Eidgenossen
02.09.2008
PHOTOS DER ADAC PROCAR auf automobilsport.com unter fia-wtcc+fia-gt--196.html Auf das Ergebnis des Qualifyings kann Rikli Motorsport zu recht stolz sein. Während des ADAC PROCAR-Auftritts bei der Tourenwagen WM (WTCC) in Oschersleben konnte man zumindest am Samstag f more >>
ATM-Racing: Null Punkte in Oschersleben
01.09.2008
PHOTOS HIER auf automobilsport.com fia-wtcc+fia-gt--196.html Mit einem arg ramponierten Fahrzeug kehrte Sonntagnacht ATM-Racing von den Meisterschaftsläufen der ADAC PROCAR in der Magdeburger Börde nach hause zurück. Noch nach dem Qualifikationstraining zeigte man sich bei ATM-Racing allerdings zufrieden mit dem jung more >>
Peter Rikli mit Honda auf Pole in Oschersleben
31.08.2008
Großen Jubel gab es beim Schweizer Team um Peter Rikli nach dem perfekten Qualifying zum Gastspiel der ADAC Procar im Rahmen der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft in der Motorsport Arena Oschersleben. Hier findet vom 29. bis 31. August der einzige Deutschlandauftritt der WTCC statt, bei der auch die Piloten des deutschen Ablegers internationale Rennluft schnuppern können. more >>
Benedikt Boeckels möchte in Oschersleben erneut auf das Podest
29.08.2008
Am kommenden Wochenende (29. bis 31. August 2008) kommt es für Benedikt Boeckels in der Motorsport Arena Oschersleben zu den Rennen acht und neun der ADAC Procar. Im Rahmen der Tourenwagen Weltmeisterschaft (WTCC) sind die beiden getrennt gewerteten Rennen eines der Highlights im diesjährige Saisonkalender der ADAC Procar. Der Willicher Benedikt Boeckels reist optimistisc more >>
Auftritt beim "großen Bruder"
28.08.2008
Nach der Sommerpause gibt es für die Piloten der ADAC Procar einen weiteren Saisonhöhepunkt. Der Auftritt im Rahmen der FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) in der Motorsport Arena Oschersleben stellt für Fahrer und Teams ein besonderes Highlight dar, denn hier können sie sich auf der internationalen PS-Bühne ihres "großen Bruders" der Tourenwagen in Szene setzen. En more >>
Rikli Motorsport: Saisonhöhepunkt in Oschersleben
26.08.2008
Unumstrittenes Saisonhighlight ist für Rikli Motorsport der Auftritt der ADAC PROCAR im Rahmen der Deutschland-Veranstaltung der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft (WTCC) am kommenden Wochenende. Gut gerüstet geht die Mannschaft aus Wangen an der Aare an den Start. Der rote Honda Accord hat in den vergangenen Wochen einige Optimierungen an Motor und Kraftübertragung erhalt more >>
Richtige Reifenwahl führte Erwin Lukas zum Sieg
30.07.2008
- In der ADAC Procar-Tabelle liegt der Hennefer weiter auf Rang 2 - Nasskaltes Wetter empfing die ca. 30 Tourenwagen-Piloten der ADAC Procar Meisterschaft bei ihrem ersten Auslandsgastspiel der Saison2008 im niederländischen Assen. Deshalb kamen profillose Slicks an ihren Fahrzeugen so gut wie nie zum Einsatz. Doch pünktlich zum zweiten Rennen des Wochenendes stell more >>
Erste Pole Position für Leidinger in Assen
24.07.2008
ADAC Procar Assen (NL) Der vierte Lauf zur ADAC Procar Serie sorgte für eine freudige Überraschung beim gesamten Team von Johannes Leidinger. Mit einer einwandfreien und taktisch klugen Fahrt eroberte sich more >>
Uwe Reich nach Sieg in Assen Halbzeit-Meister
23.07.2008
Sohn Marc-Uwe fuhr im verregneten Rennen in Holland zweimal aufs Podium Auch beim 4. Lauf der ADAC Procar Meisterschaft kämpfte der Lohmarer Uwe Reich wieder um die Tabellenführung in der Dieselklasse. Mit fünf more >>
Schläppi meldet sich mit Pauken und Trompeten zurück
22.07.2008
6. und 7. Lauf beim ADAC/RSG-Hansa-Pokal Assen, 18.-20.07.2008 Die Rückkehr des ehemaligen DPM-Meisters und Procar-Vizemeister Mathias Schläppi hätte kaum spektakulärer ausfallen können. Dabei kamen ihm allerdings die widrigen Witterungsverhältnisse mit wolkenbruchartigen Regenfällen, die bei der viert more >>
Rikli Motorsport: Ausfall in Assen
22.07.2008
Ohne Ergebnis und ohne Punkte musste Rikli Motorsport am Sonntagabend von den Meisterschaftsläufen der ADAC PROCAR in Assen abreisen. Der Schweizer HondaAccord war Opfer eines defekten "Pfennigteils" geworden. Einen Superstart in more >>
ATM-Racing: Regenchaos in Assen
22.07.2008
Zwei sechste Ränge nimmt ATM Racing aus den Meisterschaftsläufen der ADAC PROCAR in den Niederlanden mit zurück nach Marl. Das Wochenende entpupptesich als Pokerspiel um die richtigen Reifen. Zufrieden war Martin Mainzer, Teamchef des Marler Rennstalls, bereits mit den ersten Trainingsergebnissen seines Schützlings: "Er war more >>

Kategorien

2001-2021 automobilsport.com full copyright