Der Salzburgring - ultraschnell und traumhaft schön

22.10.2008: Der Salzburgring - ultraschnell und traumhaft schön

In zwei sehenswerten Rennen des FIA European Touring Car Cup auf dem Salzburgring am vergangenen Wochenende konnte Michel Nykjaer seinen Super-2000-Titel aus dem Vorjahr verteidigen. Der einzige Unterschied dabei war, dass der Däne 2007 in einem Seat Leon saß und in diesem Jahr einen Chevrolet Lacetti pilotierte. Gute Chancen auf den Sieg hatte aber auch der Trainingsdritte Franz Engstler im BMW 320si.

Leider konnte der Wiggensbacher wegen einer Kollision in der ersten Schikane direkt nach dem Start im ersten Rennen nur sechs Runden zurücklegen und wurde nicht mehr gewertet. Mit Rang vier im zweiten Lauf zeigte der Procar-Meister von 2007 jedoch in einer beeindruckenden Aufholjagd, was möglich gewesen wäre.

Der diesjährige Procar-Meister Philip Geipel (Toyota Auris) hatte das ganze Wochenende mit einer starken Grippe zu kämpfen und konnte dadurch schließlich doch nicht an den beiden ETCC-Rennen teilnehmen, nachdem er schon die Procar-Rennen absagen musste.

Der erste offizielle FIA ETCC Sieger in der Super-1600-Klasse heißt Ralf Martin. In zwei hart umkämpften Rennen setzte sich der Ford-Fiesta-ST-Pilot gegen seine Markenkollegen Carsten Seifert und Andrii Kruglik, die beide einmal Zweiter und Dritter wurden, durch. Kruglik hatte im ersten Durchgang die Nase vorn, während Seifert im zweiten Rennen schneller als der Ukrainer war und damit Zweiter der Gesamtwertung wurde.

Super 2000 - Engstler bester Procar-Pilot

Sechs Piloten der ADAC Procar stellten sich dem Kampf mit ihren Kollegen aus den nationalen Tourenwagen-Meisterschaften Europas. Franz Engstler schnitt dabei in der Gesamtwertung mit Platz sechs am Besten ab. "Damit kann ich aber keineswegs zufrieden sein", räumte der BMW-320si-Pilot ein. "Wäre die Kollision in der ersten Schikane nicht gewesen, hätte ich um den Titel mitkämpfen können. Ein Podestplatz wäre auf jeden Fall drin gewesen."

Der 47-jährige, der von Startplatz drei ins erste Rennen ging, wurde in der ersten Schikane umgedreht und erhielt einen Schlag aufs linke Vorderrad. Mühsam schleppte er sich in die Box und konnte das Rennen, nachdem sein Team den Schaden behoben hat, wieder aufnehmen. Sechs Rennrunden reichten ihm aber nicht mehr, um das Rennen in Wertung zu beenden. Der Procar-Vizemeister Peter Rikli, der am Vortag bei den Procar-Rennen noch mit zwei Siegen glänzte, ging mit nicht allzu hoch gesteckten Zielen an den Start.

"Ich möchte es unter die ersten zwölf schaffen und in beiden Rennen heil ankommen", erklärte der Schweizer. Im ersten Rennen lief auch noch alles nach Plan. In seinem Honda Accord 2.0 sah er als Zwölfter die Zielflagge. In der elften Runde des zweiten Laufes war jedoch alles vorbei. Die Ziellinie schon fast in Sichtweite, kollidierte er auf Rang neun liegend mit dem BMW von Kristian Poulsen und beide strandeten im Kiesbett.

"Ich wählte eine andere Linie, worauf mir Poulsen einfach die Tür zuknallte", berichtete Rikli frustriert der damit nur als 19. (14. in der S2000 Klasse) gewertet wurde. Zweitbester Procar-Fahrer in der Gesamtwertung der Super-2000-Klasse wurde Wolfgang Treml mit einem 15. Platz im ersten und Rang neun im zweiten Lauf. "Ich habe mir für mein Heimrennen schon etwas bessere Chancen ausgerechnet", resümierte der Österreicher, der als einziger Starter in einem Opel Astra GTC unterwegs war, etwas enttäuscht.

Der Russe Oleg Petrishin platzierte seinen BMW 320i im ersten Rennen auf dem 16. und im zweiten auf auf dem 10. Rang. Für den Elftplazierten des ersten Laufes, Charlie Geipel im Toyota Corolla T-Sport, kam im zweiten Rennen bereits in der vierten Runde das Aus.

Super 1600 - Ralf Martin holt den Titel

Nach den Ergebnissen der Trainingsläufe und Qualifikation zeichnete sich schon ab, dass drei Procar-Piloten das Podest unter sich ausmachen würden. Die Frage war nur, wem am Ende die Ehre zuteil würde, sich den ersten offiziellen ETCC-Titel in der Super-1600-Klasse zu sichern. Jens Löhnig, der im letzten Jahr bei der ETCC in Adria/Italien noch den zweiten Platz in der 1600er-Klasse belegte, schaffte es in diesem Jahr zumindest nicht.

Der Citroen-C2-Pilot beendete das erste Rennen bereits in der ersten Runde im Kiesbett. Das zweite Rennen war dann bereits nach sechs Runden für den 36-jährigen Großhennersdorfer nach einem Einschlag in die Leitplanke vorbei. Um den Titel stritten also andere. Wie bereits bei den Procar-Rennen auf dem Sachsenring, kam es erneut zum Duell der beiden mehrfachen Ford-Fiesta-ST-Cup-Meister Ralf Martin und Carsten Seifert. Und wie in der Titelstatistik hatte auch auf dem Salzburgring Martin (3 Titel) die Nase vorn vor Seifert (2).

"Ich bin sehr glücklich über diesen Erfolg. Die Kämpfe mit Carsten und Andrii waren hart aber fair und haben mich schon ein bisschen an alte Zeiten erinnert", erklärte der strahlende ETCC-Sieger grinsend. Carsten Seifert musste das erste Rennen vom Ende der Startaufstellung in Angriff nehmen. "Durch den Motorwechsel war dies unvermeidlich" kommentierte der Dresdener.

"Trotzdem hatte ich mir den Weg nach vorn zu Ralf weniger schwierig vorgestellt." Der Fünfte im Bunde der Procar-Piloten war Guido Thierfelder im Peugeot 207 Sport. Mit zwei fünften Plätzen blieb der Procar-Vizemeister der Division 2 hinter seinen Erwartungen zurück.

 

Der Salzburgring ist immer eine Reise wert

Im Nachhinein betrachtet war die ETCC-Veranstaltung auf dem Salzburgring für alle Beteiligten ein voller Erfolg. Der Promotor der FIA ETCC, Marcello Lotti, schwärmte: "Sportlich gesehen war dies bisher die beste Veranstaltung." Ausschlaggebend für dieses Urteil war vor allem die Streckencharakteristik, die allen Marken entgegenkommt und Herausforderung zugleich ist.

Dass mit Chevrolet, SEAT und BMW am Ende drei verschiedene Hersteller auf dem Podest vertreten waren, spricht für sich selbst. Sehenswerte Kämpfe und packende Duelle kennzeichneten zudem beide Rennen. Lotti bedankte sich noch einmal herzlich bei Hans Niemann, dem Promoter der ADAC Procar, der ihm diesen Austragungsort mit viel Engagement erst schmackhaft gemacht hatte.

 

Internet www.adac-procar.de

- SAN Service Agentur Niemann -

Permanent-URL: http://www.automobilsport.com/adac-procar-salzburgring-etcc-engstler-bester-pilot-super-2000---46403.html

22.10.2008 / MaP

More News

Rikli Motorsport: Saisonhöhepunkt zum Finale
16.10.2008
Mit Spannung wird das kommende Wochenende erwartet. Rikli Motorsport greift nach dem Vizemeistertitel in der ADAC PROCAR und stellt sich der internationalen Konkurrenz des ETCC auf dem Salzburgring. In den Rennen des FIA European Touring Car Cup treffen zum Saisonabschluss die Wettbewerber der nationalen Tourenwagenmeister-s more >>
Saisonfinale beim europäischen Tourenwagenfestival
15.10.2008
14. + 15. Lauf bei der FIA ETCC am Salzburgring, 17. - 19.10.2008 In den vergangenen Jahren endete eine Saison der ADAC Procar traditionsgemäß stets dort, wo sie begann - in der Motorsport Arena Oschersleben. In diesem Jahr hat man entschieden, von dieser Regel abzuweichen. Vom 17. bis 19. Oktober wird auf dem Salzburgring der diesjährige europäische Champio more >>
Erwin Lukas fuhr noch einmal aufs Podium
14.10.2008
- Hennefer verabschiedete sich mit einem Sieg aus der ADAC-Procar Das vorletzte Rennwochenende der ADAC Procar-Meisterschaft sollte für den Hennefer Erwin Lukas bereits das letzte sein. Da der 50-jährige Kfz-Sachverständige am Finale Mitte Oktober im österreichischen Salzburg nicht teilnehmen kann, wol more >>
Johannes Leidinger - Berg- und Talfahrt am Sachsenring
26.09.2008
ADAC Procar Sachsenring: Bei nasskaltem Wetter gastierte die ADAC Procar am vergangenen Wochenende am Sachsenring. Rookie Johannes Leidinger zeigte sich von Anfang an begeistert vom schwierigen more >>
Marc-Uwe von Niesewand-Reich gab am Sachsenring noch mal kräftig Gas
25.09.2008
Zum Abschied holte der Clio-Pilot noch zwei Podestplätze in der ADAC Procar Bereits am vorletzten Rennwochenende der ADAC Procar Meisterschaft hieß es für Marc-Uwe von Niesewand-Reich Abschied nehmen. Denn more >>
Uwe Reich holte schon vorzeitig den Meistertitel
24.09.2008
Mitglied des MSC Wahlscheid fuhr in der ADAC Procar zweimal aufs Podium Am Montag nach dem Rennen feierte der Tourenwagen-Pilot Uwe Reich seinen 68. Geburtstag - doch das schönste Geschenk ma more >>
Benedikt Boeckels mit Platz zwei in ADAC Procar!
24.09.2008
Wieder konnte Benedikt Boeckels in der ADAC Procar überzeugen. Beim vergangenen Rennwochenende (19. bis 21. September 2008) auf dem Sachsenring kam der Willicher erneut auf Platz zwei der Div. 2 mit seinem Ford Fiesta ST. Dabei waren es k more >>
Rikli Motorsport: Doppelsieg am Sachsenring
22.09.2008
Riesig war die Freude am Sonntagabend bei Rikli Motorsport. Die Eidgenossen erzielten in der ADAC PROCAR Meisterschaft am Sachsenring einen Doppelsieg im Regenchaos. Peter Rikli, Honda Accord: Eine gute Ausgangslage für more >>
Dino Calcum : Trotz Regenchaos Rang Vier
22.09.2008
"Weggeschwommen", die Rennen der ADAC PROCAR am Sachsenring boten für Dino Calcum von jedem etwas. Der Wattenscheider erzielte einen vierten Platz und lernte Aquaplaning im zweiten Rennen kennen. Mit seinem Startra more >>
ATM-Racing: Rang Vier auf dem Sachsenring
22.09.2008
Rang Vier erzielte Dino Calcum für ATM-Racing im ersten Rennen der ADAC PROCAR auf dem Sachsenring. Der zweite Lauf wird nach Ansicht des Marler Rennteams als Regen-Chaosrennen in die Geschichte der Serie eingehen. Zufried more >>
Pole für Lemvard und BMW auf dem Sachsenring
21.09.2008
Jack Lemvard (Malaysia) holt sich auf dem Sachsenring überragend seine erste Saisonpole in der ADAC Procar Serie. Im Rahmen des internationalen Automobilrennen (19. bis 21. September) fuhr der Engstler Pilot mit seinem BMW 320i E46 satte 0,984 Sekunden schneller als der Doppelsieger vom EuroSpeedway - der Schweizer Peter Rikli (Honda Accord 2.0). Der Eidgenosse sicherte sich in a more >>
Benedikt Boeckels mit Comeback in ADAC Procar!
19.09.2008
Nach seiner kurzfristigen Absage vom Rennen auf dem EuroSpeedway vor 14 Tagen wird es für Benedikt Boeckels am kommenden Wochenende (19. bis 21. September 2008) ein Comeback beim 12. und 13. Lauf der ADAC Procar geben. Auf dem Sachsenring kehrt more >>
Vorletzte Runde im Titelkampf auf dem Sachsenring
18.09.2008
Am kommenden Wochenende trägt die ADAC Procar ihre vorletzte Saison-Veranstaltung auf dem Sachsenring bei Chemnitz aus. Gleichzeitig sind dies auch die letzten beiden Rennen, die in diesem Jahr innerhalb Deutschlands ausgetragen werden. Das Finale wird beim FIA European Touring Car Cup (ETCC) am 18. Oktober auf dem Salzburgring in Österreich stattfinden. So lange müssen more >>
Johannes Leidinger Durchhalteparole
10.09.2008
ADAC Procar Lausitzring! Nur eine Woche nach dem Gastspiel der ADAC Procar bei der WTCC in der Motorsportarena Oschersleben, zog es Johannes Leidinger wieder auf die Rennstrecke. Der Lausitzring stand auf more >>
Kurzes Gastspiel für Lukas bei der Tourenwagen-WM
09.09.2008
Hennefer Opel-Pilot kam nur im ersten Rennen der Procar ins Ziel Mit einem weiteren Saison-Highlight meldete sich die ADAC Procar-Meisterschaft am letzten August- Wochenende aus der Sommerpause zurück. In der more >>
Endlich der lang ersehnte Triumph für Peter Rikli
09.09.2008
Peter Rikli erlebte ein Procar-Wochenende, das sich wohl für immer als eines der schönsten Rennerlebnisse seiner Karriere in sein Gedächtnis eingebrannt haben dürfte. Nach vielen Jahren Engagement bei den 2-Liter-Tourenwagen der Division 1 gelang dem Schweizer mit seinem Honda Accord 2.0 auf dem EuroSpeedway Lausitz am vergangenen Sonntag endlich der lang ersehnte Triumph. Und da more >>
ATM-Racing: Bestes Saisonresultat am EuroSpeedway
08.09.2008
Ein anstrengendes Wochenende mit einem vierten Rang als Belohnung erlebte das ATM Racing Team am Lausitzring. Die Marler nehmen jedoch auch wieder einen Haufen Arbeit nach den Rennen der ADAC PROCAR Meisterschaft mit nach hause. Familienzuwachs im Hause Mainzer-Neitzel. Am Mittwoch vergangener Woche brachte Steffi Neitzel, R more >>
Dino Calcum - Rang vier in der Lausitz
08.09.2008
Dino Calcum erlebte Höhen und Tiefen am EuroSpeedway. Der Wattenscheider erzielte mit Rang vier sein bestes Resultat in der ADAC PROCAR Meisterschaft, wurde jedoch im zweiten Rennen wieder Opfer eines Rennunfalls. N more >>
Rikli Motorsport: Von der Poleposition zum Doppelsieg
08.09.2008
Jahre der Durststrecke liegen hinter diesem sympathischen Team. Jetzt haben sie es geschafft: Peter Rikli gewann für Rikli Motorsport auf Honda Accord am Eurospeedway seine ersten Rennen in der ADAC PROCAR Meisterschaft. Die Man more >>
Benedikt Boeckels muss Rennen der ADAC Procar absagen!
04.09.2008
Zu kurz war die Rennpause für Benedikt Boeckels zwischen den beiden Läufen der ADAC Procar vergangene Woche in Oschersleben und kommendes Wochenende (05. bis 07. September 2008) auf dem EuroSpeedway. Nach seiner Operation am gebrochenen Finger traten Komplikationen auf, die den Willicher zur Absage zwangen. "Ich bin natürlich riesig enttäuscht, das ich nicht auf dem EuroS more >>
Ohne Verschnaufpause in die Lausitz
04.09.2008
10. und 11. Lauf auf dem EuroSpeedway Lausitz, 05.-07.09.2008 Einer der Saisonhöhepunkte - der Aufritt im Rahmen der FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) in Oschersleben - ist für die Piloten der ADAC Procar gerade erst vorüber, da stehen bereits die nächsten beiden Rennen auf dem Plan. Nicht mal e more >>
Johannes Leidinger's Flucht nach vorn in Oschersleben
04.09.2008
ADAC Procar Oschersleben: Nach der Sommerpause wartete die ADAC Procar Serie mit einem weiteren Saisonhighlight für Johannes Leidinger auf: Die Tourenwagenweltmeisterschaft (WTCC) war ebenfalls zu Ga more >>
Uwe Reich baute die Procar-Tabellenführung aus
03.09.2008
Sohn Marc-Uwe von Niesewand-Reich fiel einem Startcrash zum Opfer und schied aus Nur der Lohmarer Motorsportler Uwe Reich konnte sich am Sonntag Abend über seine Leistung freuen, die meisten anderen Piloten more >>
Tim Sandtler - Tantalisingly close
03.09.2008
Place: Oschersleben (GER) Dates: 30th - 31st August 2008 Track length: 3.6km Race 1 Race 2 Grid Position: 9 Grid Position: 1 Result: 8 Result: -  Once again, Tim came tantalisingly close to success – a more >>
Doppelsieg für Jack Lemvard in Oschersleben
02.09.2008
PHOTOS der ADAC PROCAR auf automobilsport.com unter fia-wtcc+fia-gt--196.html 8. und 9. Lauf bei der FIA WTCC in Oschersleben, 29.-31.08.2008 Vor rund 41.000 begeisterten Zuschauern und bei bestem Sommerwetter trugen die 35 Piloten der ADAC Procar am vergangenen Wochenende ihre Saisonläufe acht und neun more >>
Rikli Motorsport: Erste Poleposition für die Eidgenossen
02.09.2008
PHOTOS DER ADAC PROCAR auf automobilsport.com unter fia-wtcc+fia-gt--196.html Auf das Ergebnis des Qualifyings kann Rikli Motorsport zu recht stolz sein. Während des ADAC PROCAR-Auftritts bei der Tourenwagen WM (WTCC) in Oschersleben konnte man zumindest am Samstag f more >>
ATM-Racing: Null Punkte in Oschersleben
01.09.2008
PHOTOS HIER auf automobilsport.com fia-wtcc+fia-gt--196.html Mit einem arg ramponierten Fahrzeug kehrte Sonntagnacht ATM-Racing von den Meisterschaftsläufen der ADAC PROCAR in der Magdeburger Börde nach hause zurück. Noch nach dem Qualifikationstraining zeigte man sich bei ATM-Racing allerdings zufrieden mit dem jung more >>
Peter Rikli mit Honda auf Pole in Oschersleben
31.08.2008
Großen Jubel gab es beim Schweizer Team um Peter Rikli nach dem perfekten Qualifying zum Gastspiel der ADAC Procar im Rahmen der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft in der Motorsport Arena Oschersleben. Hier findet vom 29. bis 31. August der einzige Deutschlandauftritt der WTCC statt, bei der auch die Piloten des deutschen Ablegers internationale Rennluft schnuppern können. more >>
Benedikt Boeckels möchte in Oschersleben erneut auf das Podest
29.08.2008
Am kommenden Wochenende (29. bis 31. August 2008) kommt es für Benedikt Boeckels in der Motorsport Arena Oschersleben zu den Rennen acht und neun der ADAC Procar. Im Rahmen der Tourenwagen Weltmeisterschaft (WTCC) sind die beiden getrennt gewerteten Rennen eines der Highlights im diesjährige Saisonkalender der ADAC Procar. Der Willicher Benedikt Boeckels reist optimistisc more >>
Auftritt beim "großen Bruder"
28.08.2008
Nach der Sommerpause gibt es für die Piloten der ADAC Procar einen weiteren Saisonhöhepunkt. Der Auftritt im Rahmen der FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) in der Motorsport Arena Oschersleben stellt für Fahrer und Teams ein besonderes Highlight dar, denn hier können sie sich auf der internationalen PS-Bühne ihres "großen Bruders" der Tourenwagen in Szene setzen. En more >>
Rikli Motorsport: Saisonhöhepunkt in Oschersleben
26.08.2008
Unumstrittenes Saisonhighlight ist für Rikli Motorsport der Auftritt der ADAC PROCAR im Rahmen der Deutschland-Veranstaltung der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft (WTCC) am kommenden Wochenende. Gut gerüstet geht die Mannschaft aus Wangen an der Aare an den Start. Der rote Honda Accord hat in den vergangenen Wochen einige Optimierungen an Motor und Kraftübertragung erhalt more >>
Richtige Reifenwahl führte Erwin Lukas zum Sieg
30.07.2008
- In der ADAC Procar-Tabelle liegt der Hennefer weiter auf Rang 2 - Nasskaltes Wetter empfing die ca. 30 Tourenwagen-Piloten der ADAC Procar Meisterschaft bei ihrem ersten Auslandsgastspiel der Saison2008 im niederländischen Assen. Deshalb kamen profillose Slicks an ihren Fahrzeugen so gut wie nie zum Einsatz. Doch pünktlich zum zweiten Rennen des Wochenendes stell more >>
Erste Pole Position für Leidinger in Assen
24.07.2008
ADAC Procar Assen (NL) Der vierte Lauf zur ADAC Procar Serie sorgte für eine freudige Überraschung beim gesamten Team von Johannes Leidinger. Mit einer einwandfreien und taktisch klugen Fahrt eroberte sich more >>
Uwe Reich nach Sieg in Assen Halbzeit-Meister
23.07.2008
Sohn Marc-Uwe fuhr im verregneten Rennen in Holland zweimal aufs Podium Auch beim 4. Lauf der ADAC Procar Meisterschaft kämpfte der Lohmarer Uwe Reich wieder um die Tabellenführung in der Dieselklasse. Mit fünf more >>
Schläppi meldet sich mit Pauken und Trompeten zurück
22.07.2008
6. und 7. Lauf beim ADAC/RSG-Hansa-Pokal Assen, 18.-20.07.2008 Die Rückkehr des ehemaligen DPM-Meisters und Procar-Vizemeister Mathias Schläppi hätte kaum spektakulärer ausfallen können. Dabei kamen ihm allerdings die widrigen Witterungsverhältnisse mit wolkenbruchartigen Regenfällen, die bei der viert more >>
Rikli Motorsport: Ausfall in Assen
22.07.2008
Ohne Ergebnis und ohne Punkte musste Rikli Motorsport am Sonntagabend von den Meisterschaftsläufen der ADAC PROCAR in Assen abreisen. Der Schweizer HondaAccord war Opfer eines defekten "Pfennigteils" geworden. Einen Superstart in more >>
ATM-Racing: Regenchaos in Assen
22.07.2008
Zwei sechste Ränge nimmt ATM Racing aus den Meisterschaftsläufen der ADAC PROCAR in den Niederlanden mit zurück nach Marl. Das Wochenende entpupptesich als Pokerspiel um die richtigen Reifen. Zufrieden war Martin Mainzer, Teamchef des Marler Rennstalls, bereits mit den ersten Trainingsergebnissen seines Schützlings: "Er war more >>
Dino Calcum - Reifenpoker in Assen
22.07.2008
Mit zwei sechsten Rängen in den Meisterschaftsläufen der ADAC PROCAR verabschiedete sich Dino Calcum in Assen in die Ferien. Der junge Wattenscheider hatte Pech bei der Reifenwahl. Das Wetter zeigte sich in den Niederlande more >>
Benedikt Boeckels zweimal auf dem Podium in Assen
22.07.2008
„Das war ein richtig erfolgreiches Rennwochenende", erklärte Benedikt Boeckels am Sonntagabend. Und tatsächlich nach seinen zwei Podestplatzierungen beim 6. und 7. Lauf der ADAC Procar im niederländischen Assen, hat sich der Willicher im Team more >>

Kategorien

2001-2021 automobilsport.com full copyright