Vor 40 Jahren: Klassen-Doppelsieg für den ŠKODA 130 RS bei der Rallye Monte Carlo

Vor 40 Jahren: Klassen-Doppelsieg für den ŠKODA 130 RS bei der Rallye Monte Carlo

31.01.2017: › Rallye Monte Carlo 1977: Das ŠKODA Werksteam belegte den 1. und 2. Platz in der Klasse bis 1.300 cm3




› Rallye Monte Carlo 1977: Das ŠKODA Werksteam belegte den 1. und 2. Platz in der Klasse bis 1.300 cm3


› ,Porsche des Ostens‘: Der ŠKODA 130 RS zählte zu den erfolgreichsten Rennfahrzeugen seiner Zeit


› 105-jährige Tradition: Bereits 1912 nahm ein Auto aus Mladá Boleslav an der ,Monte‘ teil


› Perfektes Jubiläum: 40 Jahre nach dem Triumph des ŠKODA 130 RS gewinnt ŠKODA die WRC2-Wertung der aktuellen ,Monte‘



Der Sensations-Coup am Col de Turini jährt sich zum 40. Mal: Im Januar 1977 gewann der ŠKODA 130 RS des Teams Václav Blahna/Lubislav Hlávka die Rallye Monte Carlo in der Klasse bis 1.300 cm3.



 Milan Zapadlo/Jiří Motal wurden mit dem gleichen Fahrzeug Zweite. Mit diesem Doppelsieg hat der Vorgänger des aktuellen WRC2-Autos ŠKODA FABIA R5 eines der ruhmreichsten Kapitel in der Motorsportgeschichte der Marke geschrieben.



„Der ŠKODA 130 RS hat in den 70er- und 80er-Jahren ausgezeichnete Ergebnisse bei Rallyes und Rundstreckenrennen erzielt“, sagt Michal Hrabánek, Leiter ŠKODA Motorsport. „Diese großartige Geschichte motiviert uns noch heute.



Der aktuelle ŠKODA FABIA R5 knüpft an die Erfolge des ŠKODA POPULAR, des ŠKODA 130 RS, des ŠKODA FAVORIT und weiterer Modelle an“, so Hrabánek weiter.



„Die Autos aus Mladá Boleslav sind seit 1912 bei der Rallye Monte Carlo mit dabei“, sagt Andrea Frydlová, Leiterin des ŠKODA Museums in Mladá Boleslav. „Der ŠKODA 130 RS prägt den guten Motorsportruf der Marke ŠKODA bis heute.



 Dieses Rennauto zur Zeit der Planwirtschaft in der Tschechoslowakei auf die Räder zu stellen, war nicht einfach und zeigt die technologische Kompetenz und das Engagement der damaligen ŠKODA Entwickler und Techniker“, so Frydlová weiter.



Bereits 1912 nahm Graf Sascha Kolowrat-Krakowski mit einem offenen Wagen von Laurin & Klement an der Sternfahrt nach Monte Carlo teil. 1936 belegte der Roadster ŠKODA POPULAR von Pohl/Hausman den zweiten Platz in der Klasse bis 1.500 cm3.



Neben den tschechischen Fahrern erwarben sich auch Piloten aus Finnland, Norwegen und Deutschland Verdienste für ŠKODA. 1961 nahmen skandinavische Privatteams mit dem ŠKODA OCTAVIA Touring Sport an der Rallye Monte Carlo teil. Das finnische Duo Keinänen/Eklund siegte in der Klasse bis 1.300 cm3, die Norweger Gjolberg/Martinsen erkämpften den zweiten Platz.



1977 konnte ŠKODA diesen Triumph gegen noch härtere Konkurrenz wiederholen. Das Werksteam hatte sich sorgfältig auf die ,Monte‘ vorbereitet, mit einem täglichen Trainingspensum von bis zu 500 Kilometern pro Auto. Am 22. Januar 1977 starteten 198 Fahrzeuge, im Ziel wurden am 28. Januar nur 45 Autos klassifiziert.



Václav Blahna mit Lubislav Hlávka siegten in der Klasse bis 1.300 cm3, gefolgt von Milan Zapadlo und Jiří Motal. In der Gesamtwertung belegte der ŠKODA 130 RS gegen die deutlich größeren und stärkeren Konkurrenten den 12. beziehungsweise 15. Platz. Das dritte ŠKODA Team Svatopluk Kvaizar/Jiří Kotek musste sich wegen einer technischen Störung zurückziehen.





Der größte Erfolg des ŠKODA 130 RS war der Gesamtsieg in der Markenwertung der Tourenwagen-Europameisterschaft 1981; bereits im Vorjahr hatte es zu Rang drei gereicht. Die erfolgreiche Ära endete 1983, als die – von der FIA bereits verlängerte – Homologation endgültig ablief.



Der ŠKODA 130 RS galt in den 1970er- und 80er-Jahren als ,Porsche des Ostens‘, 1975 gab er sein Rallye-Debüt. Das circa vier Meter lange Coupé wog nur 720 Kilogramm. Dach, Haube und Türaußenhäute bestanden aus Leichtmetall, während die Kotflügel und die Motorhaube aus glasfaserverstärktem Kunststoff (GFK) gefertigt waren. Ein Käfig aus Stahlrohren schützte Fahrer und Beifahrer.



Im Heck des ŠKODA 130 RS arbeitete ein wassergekühlter Vierzylinder mit 1,3 Liter Hubraum und OHV-Ventilantrieb; 140 PS (103 kW) Leistung genügten je nach Übersetzung für bis zu 220 km/h Höchstgeschwindigkeit. Zu den technischen Finessen zählten die Weber-Doppelvergaser und die Trockensumpfschmierung. Das Kurbelgehäuse war aus Aluminium gegossen.



ŠKODA Motorsport hat Mitte Januar den Erfolg bei der Rallye Monte Carlo vor 40 Jahren wiederholt und damit einen weiteren Meilenstein in der Erfolgsstory des Teams gesetzt.



Andreas Mikkelsen/Anders Jæger gewannen beim ersten Start im ŠKODA FABIA R5 den wohl berühmtesten Lauf der FIA Rallye-Weltmeisterschaft in der WRC2-Kategorie. Mit dem zweiten Platz machten Jan Kopecký/Pavel Dresler den Doppelsieg für ŠKODA Motorsport perfekt.




Andreas Leue- Photos Skoda

Permanent-URL: http://www.automobilsport.com/40-jahre-klassen-doppelsieg-skoda-rallye-monte-carlo---160338.html

31.01.2017 / MaP

Weitere Beiträge

Legend Boucles @ Bastogne 2017 - A Judge of Facts
27.01.2017
... of almost 40km on earth-surfaced roads!With the deadline steadily approaching for the participants and with their quota soon reached, the organisers of the Legend Boucles just received with great joy the last permission for a new extraordinary route. weiter >>
ADAC Eifel Rallye Festival 2017 - Ein Blick hinter die Kulissen
25.01.2017
ADAC Eifel Rallye Festival (20.-22. Juli 2017)•    Wintertreffen von ‚Slowly Sideways' in Daun•    Eifel Rallye Festival ist das ‚Hochamt' im historischen Rallyesport weiter >>
ERC Junior offers ultimate career progression opportunity
25.01.2017
Two steps to the WRC      Drivers can compete in a World Rally Car in the FIA World Rally Championship within two years by signing up for the ultimate career progression opportunity.The weiter >>
Cooper verstärkt Engagement im Rallycross
24.01.2017
Packenden Motorsport vom Feinsten  bieten die Rennen zur FIA-Rallycross-Weltmeisterschaft auf Reifen von Cooper.  Doch der Hersteller rüstet in den nächsten drei Jahren nicht nur die Weltmeisterschafts-Teams aus, sondern unterzeichnete jetzt weiter >>
Eight out of 10 for ERC on Rallye Monte-Carlo
24.01.2017
Drivers with FIA European Rally Championship experience starred on Rallye Monte-Carlo last weekend with eight of the top 10 having competed in the ERC in the past. Craig Breen, ERC runner-up in 2 weiter >>
Thierry Neuville and Nicolas Gilsoul kings at Legend Boucles Bastogne
24.01.2017
Legend Boucles @ Bastogne 2017   It was hard to keep such a great and wonderful secret for so long! Following their heroic performance during the Rally of Monte Carlo, we are thrilled to announce that after 3 years of absence, Thierry Ne weiter >>
Tommy Rustad remains with Albatec for 2017 Euro RX bid
23.01.2017
Tommy Rustad will stay with Albatec Racing for a second successive season in his bid to retake the FIA European Rallycross Championship presented by Monster Energy. The Norwegian former Euro RX champion will pilot the HTB Racing Peugeot 208 RX Superca weiter >>
Audi Sport to enter World RX
18.01.2017
Swedish team EKS to receive factory backing      Mattias Ekström in 2017 concurrently active again in DTM and FIA World RX AUDI AG will be providing factory support to Mattias Ekström’s rallycross pr weiter >>
EKS to receive Audi Sport factory backing in World RX
18.01.2017
Audi AG announced earlier today that the German manufacturer will support Mattias Ekstrom’s EKS squad in the 2017 FIA World Rallycross Championship presented by Monster Energy. Ekstrom – the reigning World RX Champion – will once again compe weiter >>
Paolo Andreucci: ERC will love Rally di Roma Capitale
17.01.2017
Nine-time Italian rally champion Paolo Andreucci says that the FIA European Rally Championship drivers will all love Rally di Roma Capitale, which will make its ERC debut this year on 15-17 September. &ldquo weiter >>
Circuit of Ireland’s ERC comeback push for 2018
17.01.2017
Event Director Bobby Willis wants to return the Circuit of Ireland Rally to the FIA European Rally Championship calendar in 2018 – and his come up with an innovative comeback plan.Willis has announced the International Circuit Challenge will take p weiter >>
Six of the best is best for ERC
17.01.2017
Drivers chasing success in the FIA European Rally Championship’s ERC1, ERC2 and ERC3 categories will count their best six scores from a possible eight in 2017.Part of a move to further control conte weiter >>
Petter Solberg and Johan Kristoffersson to start in the Volkswagen Polo RX Supercar
15.01.2017
FIA World Rallycross ChampionshipNew dream team in the FIA World Rallycross Championship (WRX): Petter Solberg (N) and Johan Kristoffersson (S) will line up in the Volkswagen Polo RX Supercar this year. Supported b weiter >>
Plans ambitieux pour le Ypres Rally
15.01.2017
Superstage, le club organisateur du KENOTEK Ypres Rally, présentera cette année encore  un programme impressionnant et ambitieux. L'édition 2017 du KENOTEK Ypres Rally s'est déjà amorcée ce week-end par sa pr&ea weiter >>
The Legend Boucles @ Bastogne also ‘at home’ in Stoumont…
12.01.2017
René Marin: to each his own wheels!A sprightly 69 …and still full of enthusiasm! It is true that René Marin, who perfectly personifies the ‘gentleman driver’ in the Legend Boucles @ Bastogne pack, took to motorsp weiter >>
World RX launches new RX2 at Autosport International Show
12.01.2017
The RX2 International Series presented by Cooper Tires – formerly known as RX Lites Cup, a one-make feeder series to World RX – was launched at Autosport International Show at the NEC in Birmingham earlier today. RX2 cars are weiter >>
Solberg and Kristoffersson team up for 2017 World RX campaign
11.01.2017
Two-time World RX Champion Petter Solberg and last year’s World RX vice-champion Johan Kristoffersson will contest The 2017 FIA World Rallycross Championship presented by Monster Energy in a pair of Volkswagen Polo RX Supercars that have been develop weiter >>
Nico Knacker greift 2017 im ADAC Opel Rallye Cup an
10.01.2017
Das neue Jahr bringt für den deutschen Rallyefahrer Nico Knacker neue sportliche Herausforderungen mit sich: Künftig wird der 19-Jährige seinen Citroën DS3 R1 gegen einen Opel Adam tauschen und mit diesem die komplette Saison im ADAC Opel Rallye Cup bestreiten. weiter >>
ERC event-winning Fabia R5 turns 100
10.01.2017
FIA European Rally Championship event-winning make ŠKODA has reached a significant milestone by completing Fabia R5 number 100 for a customer in The Netherlands.Representatives from Erik Weve weiter >>
Big boost for former ERC Junior champion Emil Bergkvist
10.01.2017
The FIA ERC Junior Championship’s position as the ultimate training ground for future stars of world rallying has once again been highlighted with confirmation of former champion Emil Bergkvist landing a WRC2 drive and testing op weiter >>
Rally Liepaja, Latvia set for big ERC party
10.01.2017
Rally Liepāja boss Raimonds Strokšs is braced for a big celebration when the FIA European Rally Championship visits Latvia for a fifth time later this year. The popular high-speed grav weiter >>
Kajetanowicz claimed ERC glory in the Austrian snow
10.01.2017
Remembering when… Kajetan Kajetanowicz made the perfect start to his title-winning FIA European Rally Championship season with victory on the snow of Austria’s Internationale Jän weiter >>
Legend Boucles: Only 3 places available in the ‘Classic’ category!
06.01.2017
The undecided will need to get a move on and register …With the festive season now over, the organisers of the Legend Boucles @ Bastogne 2017 are back on cruising speed with six weeks left before the kick-off of the inescapable begin weiter >>
ADAC Rallye Masters und DRM starten Anfang März in die Saison
03.01.2017
Am 03./04. März eröffnet die ADAC Saarland-Pfalz Rallye die Saison 2017 Noch rund zwei Monate haben die Teilnehmer des ADAC Rallye Masters und der Deutschen Rallye Meisterschaft Winterpause. Die Verantwortlichen ha weiter >>
GT cars to star on two ERC events
03.01.2017
The FIA RGT Cup will include two European Rally Championship events in 2017 – meaning that grand touring cars will give fans an added treat when the ERC visits Czech Republc and Italy during the upcoming 12 months. weiter >>
ERC 2016: Remembering the highs
03.01.2017
As 2017 approaches here are 10 of the best memories from an action-packed 2016 FIA European Rally Championship season.1: Down to the wireThe battle for ERC Junior supremacy came down to a final-round decider between Opel aces Mari weiter >>
ERC 2017: It’s great to be eight!
03.01.2017
The 2017 FIA European Rally Championship features eight standout events from March to October. Here’s a reminder of the key dates for the season ahead.30 March-1 April: Azores Airlines Rallye weiter >>
Redina to max ERC schedule 2017
03.01.2017
Max Rendina, who doubles as a driver and promoter of Rally di Roma Capitale, is planning to contest selected FIA European Rally Championship rounds in 2017 in addition to his own event. Rally di Roma Capitale is new to the ERC fo weiter >>
Silverstone to host World RX Festival event from 2018
02.01.2017
The FIA World Rallycross Championship has signed a deal with Silverstone circuit to host a new motorsport event in 2018 which will include World RX race action and other festival elements. The event will form the British leg o weiter >>

Kategorien

STROOSSEN ENGLEN ASBL www.stroossenenglen.lu

© 2001-2017 automobilsport.com full copyright automobilsport.com