Tweet
 
Michelin Sardinien Rallye Vorschau

Michelin Sardinien Rallye Vorschau

06.06.2018: Schroffes Schotter-Spektakel auf Sardinien: MICHELIN LTX Force verhilft der Quertreiber-Elite zu Bestleistungen • Partnerteams profitieren auf Sardinien

Schroffes Schotter-Spektakel auf Sardinien: MICHELIN LTX Force verhilft der Quertreiber-Elite zu Bestleistungen




•    Partnerteams profitieren auf Sardinien vom Know-how von Michelin

•    Allround-Talent mit Nehmer-Qualitäten: MICHELIN LTX Force H4 und S5

•    Belgische Waffe: Hyundai-Pilot Thierry Neuville führt WM-Wertung an

•    Anspruchsvolle Wertungsprüfungen durch das Urlaubsparadies


 


Jetzt wird’s wild: Mit ihrem Mix aus besonders groben Schotterstrecken und hochsommerlichen Temperaturen zählt die Rallye Italien zu den härtesten Herausforderungen im aktuellen WM-Kalender.



Wie bei allen anderen Läufen zur FIA Rallye-Weltmeisterschaft vertrauen sämtliche Top-Teams auf Reifen von Michelin. Bei der Jagd nach Bestzeiten profitiert die Quertreiber-Elite von der Robustheit und Leistungsfähigkeit des MICHELIN LTX Force H4 und S5.



Der Schotterexperte der französischen Premiummarke kombiniert maximale Performance mit vorbildlicher Zuverlässigkeit und ist damit die ideale Wahl für die besonders anspruchsvollen Bedingungen auf der italienischen Ferieninsel. In der WRC2-Kategorie setzen zahlreiche Crews auf den MICHELIN LATITUDE Cross H90 und S80.



Die heiße Phase der Rallye-Weltmeisterschaft hat begonnen, und zwar im wörtlichen Sinn: Beim siebten WM-Lauf auf Sardinien erwarten die besten Lenkradartisten des Planeten am kommenden Wochenende sengende Sonne und Temperaturen jenseits der 30-Grad-Marke.



Heiße Duelle verspricht auch der Kampf um die WM-Führung – zur Saisonhalbzeit trennen Hyundai-Pilot Thierry Neuville und den amtierenden Champion Sébastien Ogier in seinem Ford Fiesta WRC 19 Punkte.



Mit ihren Michelin bereiften Turbo-Allradlern zählen beide auf Sardinien zum Kreis der Favoriten. Sowohl der Belgier als auch der Franzose müssen sich jedoch nicht nur teamintern starker Konkurrenz erwehren. Auch die Werkspiloten von Toyota und Citroën wollen auf den 20 Wertungsprüfungen (WP) ein gewichtiges Wörtchen im Kampf um den Sieg mitreden. Sie alle vertrauen dabei auf die Hochleistungspneus von Michelin.


 
 
Partnerteams profitieren auf Sardinien vom Know-how von Michelin
 

Robuster Allrounder: Bei der Rallye Italien vertrauen sämtliche Top-Teams auf den Schotterspezialisten MICHELIN LTX Force.



„Die Reifen spielen auf Sardinien traditionell eine sehr wichtige Rolle“, erklärt Arnaud Rémy, der Leiter des Rallye-WM-Programms von Michelin Motorsport. „Die Wertungsprüfungen sind relativ schnell und eng, die vielen Bäume und Büsche entlang der Strecke lassen keinen Platz für Fehler. Hinzu kommt: Hier lauern zahlreiche versteckte Gefahrenstellen.

Wer von der Ideallinie abkommt, beschädigt sich unter Umständen das Fahrwerk und bezahlt somit einen hohen Preis. Mit dem besonders widerstandsfähigen MICHELIN LTX Force sind unsere Partnerteams für diese Herausforderungen bestens gewappnet.



Denn bei der Entwicklung dieses Pneus haben wir den Fokus natürlich auch auf schroffe Schotterpisten gelegt, wie wir sie hier auf Sardinien vorfinden. Die WP sind mit einer losen Geröllschicht bedeckt. Bei der zweiten Durchfahrt kommt darunter ein harter, kompakter Untergrund zum Vorschein, der die Reifen sehr stark beansprucht.



Erfahrungsgemäß dürften daher viele Teams für die morgendliche Schleife auf den weicheren MICHELIN LTX Force S5 setzen. Für den nachmittäglichen Loop ist vermutlich der H4-Reifen mit seiner härteren Laufflächenmischung die erste Wahl.



Die Rallye Italien gilt als eine der anspruchsvollsten Schotterveranstaltungen des Jahres. Die Tatsache, dass die ersten Teams die ungeliebte Rolle als ,Straßenfeger‘ für die nachfolgenden Fahrzeuge übernehmen müssen, spielt aus strategischer Sicht natürlich eine große Rolle.“


 


Allround-Talent mit Nehmer-Qualitäten: MICHELIN LTX Force H4 und S5
 

Auf der Jagd: Der amtierende Weltmeister Sébastien Ogier will mit seinem Michelin bereiften Ford Fiesta WRC zurück an die WM-Spitze.



Bei der Rallye Italien stellt Michelin seinen Partnerteams zwei Versionen des LTX Force-Schotterreifens zur Verfügung. Beide sind laufrichtungsgebunden und verfügen über das gleiche asymmetrische Profil, zeichnen sich jedoch durch unterschiedliche Laufflächenmischungen aus. Der härtere MICHELIN LTX Force H4 überzeugt mit seiner äußerst robusten Konstruktion und seiner großen Aufstandsfläche. Er kombiniert besten Grip mit hoher Langlebigkeit.



Dieser H4-Pneu eignet sich insbesondere für harte Untergründe und Temperaturen über 15 Grad Celsius. Der LTX Force S5 entfaltet sein volles Potenzial auf Pisten mit weicheren und sandigeren Oberflächen, bei Temperaturen unter 15 Grad Celsius sowie bei Nässe. Er erreicht schnell die optimale Betriebstemperatur, brilliert mit hervorragender Traktion und ermöglicht hohe Kurvengeschwindigkeiten.
 

Auf Sardinien dürfen die World Rally Car-Piloten gemäß Reglement maximal 28 Reifen verwenden – inklusive vier Pneus für den sogenannten Shakedown, den die Teams für finale Abstimmungstests unmittelbar vor der Veranstaltung nutzen. Dabei können sie aus einem Kontingent von 24 H4- und 16 S5-Pneus wählen.



In der WRC2-Klasse profitieren die Partnerteams der französischen Premiummarke vom bewährten MICHELIN LATITUDE Cross H90 respektive S80. Inklusive der 378 Pneus für die gut 280 PS starken WRC2-Allradler bringt Michelin 994 Reifen auf die Mittelmeerinsel.






 
Belgische Waffe: Hyundai-Pilot Thierry Neuville führt WM-Wertung an
 

Japan-Express: Toyota schickt beim italienischen WM-Lauf drei mit Pneus von Michelin bestückte Yaris WRC ins Rennen um den Sieg.



Mit ihrem Sieg bei der Rallye Portugal vor zwei Wochen übernahmen Thierry Neuville und Beifahrer Nicolas Gilsoul in ihrem mit Pneus von Michelin bestückten Hyundai i20 WRC die Führung im WM-Gesamtklassement.




Am kommenden Wochenende geht das erfahrene Duo somit vor allen anderen Konkurrenten auf die Strecke – ein Nachteil, denn Neuville muss die Ideallinie vom losen Schotter befreien. Darüber hinaus schickt Hyundai zwei weitere World Rally Cars für Andreas Mikkelsen/Anders Jaeger sowie Hayden Paddon/Sebastian Marshall ins Rennen.
 


Direkt hinter Neuville starten die fünffachen Champions Sébastien Ogier/Julien Ingrassia, die den ebenfalls Michelin bereiften Ford Fiesta WRC mit der Nummer 1 pilotieren. Nach seinem Ausfall in Portugal will Ogier auf Sardinien verlorenen Boden gutmachen. Die beiden übrigen Fiesta WRC des Teams M-Sport Ford pilotieren Elfyn Evans/Daniel Barritt sowie Teemu Suninen und Copilot Mikko Markkula.
 


Ott Tänak/Martin Järveoja haben in ihrem mit Reifen von Michelin bestückten Toyota Yaris WRC im WM-Klassement bereits einen Respektabstand von 47 Punkten auf Neuville. Im vergangenen Jahr sicherte sich Tänak auf Sardinien den Sieg – damals noch am Steuer des Michelin bereiften Ford Fiesta WRC. Darüber hinaus hat das in Köln-Marsdorf beheimatete Toyota-Werksteam mit Jari Matti Latvala/Miikka Anttila sowie Esapekka Lappi/Janne Ferm zwei weitere heiße Eisen im Feuer.
 


Nach seinen Gastspielen in Schweden und Portugal greift Mads Östberg auf Sardinien erneut ins Steuer des Citroën C3 WRC. Neben ihm nimmt Torstein Eriksen Platz auf dem heißen Sitz. Den zweiten Werks-Citroën steuern Craig Breen/Martin Scott. Ihr C3 rollt ebenfalls auf Pneus aus Clermont-Ferrand.




 
Anspruchsvolle Wertungsprüfungen durch das Urlaubsparadies
 
Doppelwinkel-Duo: Die beiden Michelin bereiften Citroën C3 WRC werden pilotiert von Mads Östberg und Craig Breen.




Die Rallye Italien führt über 20 Wertungsprüfungen mit insgesamt 313,46 Kilometern. Mit einer Gesamtdistanz von 1.386 Kilometern – 109 Kilometer weniger als im Vorjahr – wartet dieser WM-Lauf mit einem deutlich kompakteren Format auf als bislang. Das Rallye-Zentrum ist erneut in der kleinen Küstenstadt Alghero beheimatet.



Die Action beginnt am Donnerstag mit dem Shakedown sowie der 13,74 Kilometer langen Auftaktprüfung. Am Freitag stehen vier WP auf dem Programm, die jeweils zwei Mal absolviert werden, darunter auch Klassiker wie „Castelsardo“ und „Monte Baranta“. Der Samstag ist mit rund 147 WP-Kilometern der längste der gesamten Rallye.



 Dann nehmen die Teams sieben Prüfungen unter die Räder. Die Sonntagsetappe führt über 42,94 WP-Kilometer, verteilt auf vier Prüfungen. Auf der abschließenden Power Stage können sich die fünf schnellsten Crews bis zu fünf zusätzliche WM-Punkte sichern.


 
Michael Küster- Photos Michelin

Permanent-URL: http://www.automobilsport.com/michelin-sardinien-rallye-vorschau---176937.html

06.06.2018 / MaP

More News

M-Sport World Rally Team heads to Rally Italia Sardegna
01.06.2018
M-SPORT FORD SET FOR SARDINIAM-Sport Ford World Rally Team’s EcoBoost-powered Ford Fiesta WRCs are ready to tackle the gravel stages of Rally Italia Sardegna – Sébastien Ogier, Elfyn Evans and Teemu Suninen all eager more >>
TOYOTA GAZOO Racing targets Sardinia success
01.06.2018
Rally Italia Sardegna: Preview Rally Italia Sardegna represents the halfway point of the 2018 FIA World Rally Championship season, as round seven out of 13. The TOYOTA GAZOO Racing World Rally Team will again be aiming for a top result on the Italian more >>
A heavyweight challenge for Citroen Total Abu Dhabi WRT in Sardegna
01.06.2018
Round seven of thirteen, Rally Italia Sardegna marks the halfway stage in this season's WRC for Citroën Total Abu Dhabi WRT. This challenging rally is packed with difficulties that Craig Breen – Scott Martin and Mads Østberg – Torstein Eriksen will be tackling in their C3 WRCs. more >>
Hyundai tackles Rally Italia in the lead and on a high after victory in Portugal
01.06.2018
Hyundai Motorsport is heading to Rally Italia on the island Sardinia as leaders in the drivers' as well as the manufacturers' standings of the 2018 World Rally Championship, after the team's emphatic win in Rally de Portugal.The victory of more >>
MRF Tyres M-Sport Fiesta R5 revealed ahead of WRC Rally Italia Sardegna
31.05.2018
•    MRF Tyres reveals their new M-Sport Fiesta R5 that will be competing on Rally Italia Sardegna•    MRF Tyres to compete in an R5 with M-Sport as a non-priority driver to directly compare themselves to WRC opponents•    Gaurav Gill & Glenn Macneall to compete in 4 rounds in 2018 more >>
Rally Italia Sardinia schedule
30.05.2018
RALLY ITALIA SARDINIA SCHEDULE (GMT+2) THURSDAY 7 JUNE8.00am: Shakedown Olmedo (3,34 km)5.00pm: Start (Alghero)6.00pm: SS 1 – Ittiri Arena Show (2,00 km)7.00pm: Parc fermé (Alghero)  more >>
Citroen C3 R5 up for Sardinian challenge
30.05.2018
With an overall win in the French rally championship and two WRC2 podiums under its belt, the Citroën C3 R5 will be looking to add to its impressive competitive record as the WRC heads for Sardinia. Stéphane Lefebvre – Gabin Morea more >>
Doppelsieg bei der Rallye Italien: SKODA besteht die ultimative Härteprüfung
13.06.2016
› ŠKODA Werksduo Jan Kopecký/Pavel Dresler belegt Platz zwei hinter Markenkollegen Teemu Suninen/Mikko Markkula› Vierter Sieg in Serie für den ŠKODA Fabia R5 in der FIA Rallye-Weltmeisterschaft (WRC 2) – Bestzeit in allen 19 Prüfungen› Michal Hrabánek: „ŠKODA Fahrzeuge haben more >>
Thierry Neuville ends dark days with Italy win
12.06.2016
Thierry Neuville emerged from a career slump to claim his second WRC victory at Rally Italia Sardegna on Sunday afternoon. After a difficult end to 2015 and an equally troubled start to this season, all came good for the Belgian on the Mediterra more >>
Another class win for Pirelli at Rally Italia Sardegna
12.06.2016
Pirelli celebrated the return of the World Rally Championship to its home territory by claiming a significant class win and hosting an important local initiative to bring rallying to the fans on Rally Italia Sardegna. more >>
Results and standings after Rally Italy Sardinia
12.06.2016
FIA World Rally Championship (WRC), Rally Italy – Final Results*01. Thierry Neuville/Nicolas Gilsoul (B/B), Hyundai, 3h 35m 25.8s02. Jari-Matti Latvala/Miikka Anttila (FIN/FIN), Volkswagen, + 24.8s0 more >>
Volkswagen -Quotes after day three of the Rally Italy - Sardinia
12.06.2016
Sébastien Ogier, Volkswagen Polo R WRC #1“Going into the rally, I knew that third place would be the best possible result Julien and I could hope for without others slipping up. As such, I am very happy to be o more >>
Volkswagen extends its lead in the WRC with a double podium in Italy
12.06.2016
 FIA WORLD RALLY CHAMPIONSHIP (WRC) RALLY ITALYWorth its weight in gold – -    Latvala/Anttila second, Ogier/Ingrassia third at the Rally Italy on Sardinia-    Volkswagen significantly more >>
M-Sport Eric Camilli shines in Sardinia Rally
12.06.2016
M-Sport World Rally Team’s Éric Camilli delivered a stunning performance at Rally Italia Sardegna – piloting his Ecoboost-powered Ford Fiesta RS WRC to a historic first FIA World Rally Championship (WRC) stage win. more >>
Retirements in Sardinia Rally 2016
12.06.2016
WRC Rallyes - RALLY ITALIA SARDEGNASunday, June 12th 20163     NZL  H. PADDON     NZLJ. KENNARD     Hyundai MotorsportHyundai new generation i20 WRC     M     RC1     TC9E     5     NOR  M. OSTBER more >>
Overall standings in Sardinia Rally 2016
12.06.2016
WRC Rallyes - RALLY ITALIA SARDEGNASunday, June 12th 20161.     20     BEL  T. NEUVILLE     3:35:25.8         2.     2 &nbs more >>
M-Sport pace goes unrewarded in Sardinia
11.06.2016
M-Sport World Rally Team’s Mads Østberg and Éric Camilli both showed some impressive pace during the second day of competition at Rally Italia Sardegna, but their speed was to go cruelly unrewarded. The Ecoboost-powered more >>
Neuville casts Latvala adrift in Italy
11.06.2016
Thierry Neuville distanced Jari-Matti Latvala with a powerful Saturday afternoon charge to carry a healthy lead into tomorrow’s final leg of Rally Italia Sardegna. Latvala reduced Neuville’s Friday night lead to less than three more >>
VW driver quotes after day two of the Rally Italy
11.06.2016
 FIA WORLD RALLY CHAMPIONSHIP (WRC)RALLY ITALYSébastien Ogier, Volkswagen Polo R WRC #1“We are right on course in third place. Going into the weekend I said that a podium finish would be the ideal more >>
The podium within sight – Latvala and Ogier shine for Volkswagen
11.06.2016
 FIA WORLD RALLY CHAMPIONSHIP (WRC)RALLY ITALY-  Top result within touching distance: second place for Latvala/Anttila after a challenging day of rallying-    A true feat of strength: Ogier/Ingrassi more >>
Sardinia SS15 overall classification
11.06.2016
WRC Rallyes - Rally Italia SardegnaSS15 MONTE LERNO 2 (44.26 km)Saturday, June 11th 20161.     20     BEL  T. NEUVILLE     3:07:35.2         more >>
Sardinia SS14 overall classification - Neuville keeps leading
11.06.2016
WRC Rallyes - Rally Italia SardegnaSS14 COILUNA - LOELLE 2 (22.39 km)Saturday, June 11th 20161.     20     BEL  T. NEUVILLE     2:38:48.1     more >>
Sardinia Rally SS13 overall standings
11.06.2016
WRC Rallyes - Rally Italia SardegnaSS13 MONTI DI ALA' 2 (22.20 km)Saturday, June 11th 2016Thierry Neuville win stage 13 and maintain overall lead in Rally Italia-Sardegna1.     20 more >>
M-Sport Rally Team driver quotes from Sardinia - Saturday midday
11.06.2016
RALLY ITALIA SARDEGNA, SECTION FOURMads Østberg (4th) said:  “It’s been a good morning. We made the right choices with the tyres and the speed has been pretty decent too! We lost a little bit too mu more >>
Sardinia SS12 overall classification
11.06.2016
WRC Rallyes - Rally Italia SardegnaS12 MONTE LERNO 1 (44.26 km)Saturday, June 11th 20161.     20     BEL  T. NEUVILLE     2:11:39.6         more >>
Sardinia Rally SS11 overall classification
11.06.2016
WRC Rallyes - Rally Italia SardegnaSS11 COILUNA - LOELLE 1 (22.39 km)Saturday, June 11th 20161.     20     BEL   T. NEUVILLE     1:41:56.1       more >>
Sardinia SS10 overall classification - Neuville keeps leading
11.06.2016
WRC Rallyes - Rally Italia SardegnaSS 10 MONTI DI ALA' 1 (22.20 km)Saturday, June 11th 20161.     20     BEL   T. NEUVILLE     1:27:40.8      &n more >>
Revitalised Neuville leads in Italy
10.06.2016
A rejuvenated Thierry Neuville banished memories of a torrid start to the season to lead Rally Italia Sardegna on Friday night after an enthralling duel with Jari-Matti Latvala. The lead changed hands on every rough road speed test as the pair fought t more >>
Latvala pushes for the lead on Sardinia
10.06.2016
 – Fine team performance from Volkswagen FIA WORLD RALLY CHAMPIONSHIP (WRC) RALLY ITALY -   Thrilling battle for the lead between Latvala in the Polo R WRC and Neuville (Hyundai)-&nb more >>
M-Sport World Rally Team's Ostberg on form in Sardinia
10.06.2016
M-Sport World Rally Team’s Mads Østberg is back where he belongs – fighting for FIA World Rally Championship podiums behind the wheel of his Ecoboost-powered Ford Fiesta RS WRC. With his previous issues rectified by M-Spor more >>
Sardinia Stage 9 overall classification
10.06.2016
WRC RALLYES -RALLY ITALIA SARDEGNAS9 TERGU - OSILO 2 (14.91 kmFriday, June 10th 20161.     20     BEL  T. NEUVILLE     1:14:03.2         more >>
Sardinia Stage 7 overall classification top20
10.06.2016
WRC RALLYES -RALLY ITALIA SARDEGNASS7 TULA 2 (15.00 km)Friday, June 10th 2016 1.     20     BEL  T. NEUVILLE     54:24.1       &n more >>
Sardinia Stage 6 overall classification
10.06.2016
WRC RALLYES -RALLY ITALIA SARDEGNAS6 ARDARA - OZIERI 2 (7.50 km)Friday, June 10th 20161.     2     FIN  J. LATVALA     42:36.9         more >>
M-Sport Rally Sardegna Friday Midday quotes
10.06.2016
RALLY ITALIA SARDEGNA, SECTION TWOFriday, June 10th 2016 Mads Østberg (4th) said:  “I’m very pleased with our morning. We made the perfect tyre choice and now that the car is working we more >>
Sardinia Stage 5 overall classification
10.06.2016
WRC RALLYES -RALLY ITALIA SARDEGNAS5 TERGU - OSILO 1 (14.91 km)Friday, June 10th 2016 1.    20     BEL  T. NEUVILLE     38:33.9       &nbs more >>
Sardinia Stage 4 overall classification
10.06.2016
WRC RALLYES -RALLY ITALIA SARDEGNASS4 CASTELSARDO 1 (14.02 km)Friday, June 10th 20161.     2     FIN  J. LATVALA     28:45.8        more >>
Sardinia Stage 3 overall classification
10.06.2016
WRC RALLYES -RALLY ITALIA SARDEGNASS3 TULA 1 (15.00 km)Friday, June 10th 20161.     1     FRA  S. OGIER     18:15.2         2. more >>
Sardinia Stage 2 overall classification
10.06.2016
WRC RALLYES -RALLY ITALIA SARDEGNAS2 ARDARA - OZIERI 1 (7.50 km)Friday, June 10th 2016 1.    2     FINJ. LATVALA     6:07.1         more >>
Ready for Sardinia: Top times for the Volkswagen duos in the Shakedown
09.06.2016
FIA WORLD RALLY CHAMPIONSHIP (WRC)  RALLY ITALY-    Ogier/Ingrassia clock the fastest time in the dust of the Rally Italy-    Volkswagen team-mates Latvala/Anttila and Mikkelsen/Jæger seventh and eleventh more >>

Kategorien

STROOSSEN ENGLEN ASBL www.stroossenenglen.lu

Jobs Around the World

2001-2020 automobilsport.com full copyright