PCHC  mit drei Rennen bei den Porsche Club Days

PCHC mit drei Rennen bei den Porsche Club Days

01.08.2018: Drei verschiedene Gesamtsieger auf dem Hockenheimring Auf dem Hockenheimring musste sich Dauersieger Heinz-Bert Wolters (997 GT3 R) einmal mit dem zweiten Platz zufrieden

Drei verschiedene Gesamtsieger auf dem Hockenheimring



Auf dem Hockenheimring musste sich Dauersieger Heinz-Bert Wolters (997 GT3 R) einmal mit dem zweiten Platz zufrieden geben. Klaus Horn (997 GT3 R) entschied das letzte Rennen vor Wolters für sich. Zudem feierte Gerhard Kilian (997 GT3 Cup) einen Gesamtsieg.



Insgesamt drei Rennen trug die Porsche Club Historic Challenge auf dem Hockenheimring aus. Den Anfang machten die Klassen 7-10, wo sich Heinz-Bert Wolters überlegen den Gesamtsieg holte. Klaus Horn sah mit knapp über 17 Sekunden Rückstand das Ziel als Gesamtzweiter. Der Landauer kommt mit dem 997 GT3 R immer besser zurecht. Das zeigte er auch im letzten Rennen für die Klassen 1-3 bzw. 9-10. Denn diesmal drehte Horn den Spieß um und siegte souverän vor Wolters.



„Es war ja mal Zeit zu gewinnen. Es lief heute sehr gut. Ich kam beim Start gleich gut weg. Bis Wolters aus der dritten Startreihe vorkommt, dauert es schon einen Moment. Das konnte ich ausnutzen. Da konnte ich ihm etwas wegfahren. Ich musste das ganze Rennen aber schon ziemlich pushen“, gab Horn zu Protokoll. Für das Rennen war Wolters in der Startaufstellung um fünf Plätze nach hinten verlegt worden.




Doch nicht nur das handicapte den Sieger aus Rennen eins: „Im zweiten Rennen kämpfte ich mit einem Kühlerschaden, weil sich etwas gelöst hatte. Der Motor überhitzte. Da ging einfach nicht mehr. Ich war einmal fast an Klaus Horn dran, aber es ging einfach nicht. Ich konnte auf den Geraden fast nichts mehr sehen, so hat der vibriert.“



Im Rennen der Klassen 1-8 holte sich Gerhard Kilian seinen ersten Gesamtsieg. Bis zur fünften Runde musste sich Kilian jedoch gedulden. Michael Frigge (997 GT3 Cup) war gleich zu Beginn in Führung gegangen. Erst als Kilian am Führenden vorbeikam, konnte der spätere Sieger befreit auffahren. Der Gesamtsieg war zudem der erneute Sieg in der Klasse 8. Bereits im ersten Rennen entschied Kilian die Klassenwertung als Gesamtsechster für sich.



 „Es war ein gutes Wochenende für mich. Es hat alles gut gepasst. Im ersten Rennen war der gute Start mitentscheidend, wo ich gleich zwei Plätze gut machen konnte. Im zweiten Rennen ist Michael Frigge zunächst an mir vorbei. Fünf Runden später konnte ich ihn wieder überholen. Von da an fuhr ich das Rennen kontrolliert nach Hause. Mit zwei Klassensiegen bin ich natürlich sehr zufrieden“, so Kilian. Im ersten Heat landete Christian Voigtländer auf dem zweiten Platz in der Klasse 8. Diesmal tauschte Voigtländer die Position mit Frigge.




Blick in die Klassen



Hinter den beiden Klasse 10 Autos kämpften die Fahrer der Klasse 9 um das letzte verbliebene Plätzchen auf dem Gesamtpodest. Die hatten jedoch die Rechnung ohne Peter Nadler gemacht. Der fuhr mit seinem Klasse 10 Porsche 964 Turbo plötzlich vorneweg. Erst im zweiten Umlauf kam die 997er Fraktion vorbei, während Nadler am Ende als Gesamtsiebter über einen starken dritten Rang in der Klasse 10 jubelte.



 Das Spielchen wiederholte sich auch im nächsten Aufeinandertreffen. Diesmal blies Nadler die Turbo-Power sogar bis auf Rang zwei nach vorne. Schließlich setzte sich der gelbe 964er auf Rang drei fest. Zur Rennmitte traten jedoch technische Probleme auf und Nadler steuerte vorsichtshalber die Box an, um keinen größeren Schaden zu riskieren.




 „Ich bekam ein Problem mit dem Wasserkühler, was bereits beim Freien Fahren aufgetaucht ist. Schade, denn ich wäre Sturm gefahren und Platz drei ins Ziel bringen können. Vermutlich ist der Kühler im Freien Fahren kaputt gegangen, denn da habe ich ein paar Steine abbekommen“, so Nadler. Von dem Ausfall profitierte Pablo Briones. Der Chilene holte sich vor Aart Bosman (beide 997 GT3 Cup) Rang drei.



Somit konnten die Klasse 9 Piloten aufatmen. Vor allem das Vater-Sohn Duo Ertl, Peter Schepperheyn und Francesco Klein lieferten sich einen knallharten Kampf um Rang drei sowie den Klassensieg. Weder Peter Schepperheyn, noch Francesco Klein brachte der dritte Platz Glück. Denn am Ende war  Ertl der lachende Dritte. Schepperheyn und Klein folgten auf den Rängen vier und fünf.



Ähnlich ging es im nächsten Heat zu, wobei Peter Schepperheyn diesmal der Profiteur am Ende war. Hinter Klein und Ertl wartete Schepperheyn ab, ehe er fünf Runden vor Schluss die beiden vor ihm fahrenden kassierte. „Ich habe mir im zweiten Rennen die Reifen etwas besser eingeteilt als im ersten Rennen. Das hat es am Ende ausgemacht. Francesco Klein und Stefan Ertl haben sich bekämpft, davon konnte ich eigentlich profitieren und es war am Schluss relativ gut. Somit bin ich mit dem Klassensieg sehr zufrieden“, wusste Schepperheyn zu berichten.




In der Klasse 7 hatte Dr. Florian Keck seinen niederländischen Konkurrenten Hans von Spronsen (beide 996 GT3 Cup) im Griff. Zweimal landete Keck auf dem ersten Platz, kämpfte vor allem mit den 997er der Klassen 9 und 10. „Leider habe ich in meiner Klasse einfach zu wenig Starter. Im zweiten Rennen war ich nach dem Ausfall von Hans von Spronsen alleine unterwegs. Da fehlen mir natürlich die Punkte.



Mit meinem eigenen Rennen bin ich zufrieden“, so ein nicht ganz zufriedener Keck. Ein ähnliches Problem hat Georg Vetter (964 Carrera 2) in der Klasse 3. Ohne Konkurrenz in der eigenen Klasse ging es vor allem gegen die 997er Modelle. Dank der niederländischen Beteiligung waren vor allem die Klasse 1 und 2 sehr stark besetzt.



Die Klasse 2 beherrschte jedoch Antonius Trichas in seinem Porsche 968 CS klar. Der Grieche fuhr zwei souveräne Erfolge ein. Dahinter platzierte sich im ersten Rennen das Ehepaar Seyler (944 S). Mit einer Runde Rückstand folgte Eric Hesp (968 CS) auf Platz drei.




Durch den Ausfall des 944er Porsche konnte sich Hesp im zweiten Durchgang über den zweiten Platz in der Klasse freuen. Dritte wurden Roest/Nooy, die sich knapp gegen Robin Verkerk (beide 944 Cup) durchsetzten. In der Klasse 1 teilten sich Niek Jan Steehouwer (Cayman S) und Jean Paul Hulsebos (Cayman 718) die Siege.



Patrick Holzer- auch Photo
 

Permanent-URL: http://www.automobilsport.com/pchc-rennen-porsche-club-days---179455.html

01.08.2018 / MaP

Weitere Beiträge

Deutschlands beste Rennstrecken
28.07.2018
Der Geruch von Öl und verbranntem Gummi, das Röhren von Motoren und Quietschen von Bremsen, das alles lässt seit den Anfangstagen des Automobilsports die Herzen der Zuschauer höher schlagen.Weltweit ist die Geschichte des Motorsports untrennbar mit Deutschland verbunden, so wie auch einige der anspruchsvollsten und nervenaufreibendsten Rennstrec weiter >>
The Wolf GB08 Thunder flying in Mugello’s third round of the Italian Sports Prototypes 2018
18.07.2018
The sporting path of the Wolf GB08 Thunder in its debut season has marked another extraordinary result in the third round of the Italian Sports Prototypes Championship 2018, race run last weekend.The car built at the factory located in Gardone Valtrompia confirme weiter >>
Une nouvelle victoire pour Grégory Segers en Formule Renault
17.07.2018
Engagé cette saison dans le Challenge Monoplace de la série VdeV en Formule Renault, Grégory Segers en est devenu l’un des principaux animateurs. Pour sa première année complèt weiter >>
Britische FF1600: Nico Gruber weiter im Spitzenfeld
17.07.2018
Gute Punkte aus Castle Combe mitgenommenNico Gruber konnte sich beim Rennwochenende der Avon Tyres BRSCC Formula Ford 1600 am Castle Combe Circuit in den Top 10 festsetzen Gruber, der schon bei den Testfahrten weiter >>
Tockwith’s Matt Greenwood thriving under pressure of leading Britcar championship
17.07.2018
Tockwith Motorsports’ (TMS) Matt Greenwood says the pressure of leading a championship is “natural” and is confident of carrying on his excellent form at this weekend’s round of the Britcar Dunlop Endurance Championship at Donington Park. Af weiter >>
Niall Murray’s Castle Combe a’NIALL’ation
17.07.2018
Current Avon Tyres BRSCC National Formula Ford 1600 Championship leader Niall Murray travelled south last weekend to Castle Combe with the unique circumstance of taking on a new British Circuit for the Irishman in his quest to extend his series lead. With no prior knowledge of the Wiltshire venue, Murray was heavily reliant upon the successful experience of his Team weiter >>
REMUS Formel Pokal – Lausitzring : Sandro Zeller auf Titelkurs
16.07.2018
Der Schweizer Sandro Zeller (Jo Zeller Racing)hat seine Ambitionen für eine erfolgreiche Titelverteidigung im REMUS Formel Pokal mit einem weiteren Doppelsieg unterstrichen. Auf dem 4,534 langen Grand Prix Kurs am Lausitzring untermauerte Zeller seine weiter >>
P9-Challenge auf dem Lausitzring
16.07.2018
7. Lauf - Hermann Speck war nicht zu schlagen   Den Auftakt der 2. Saisonhälfte der P9-Challenge auf dem Lausitzring konnte der Nürnberger Hermann Speck auf seinem Porsche 997 GT3 R so beenden wie er ihn schon im freien Training fr&uum weiter >>
Scintilating Engen Polo Cup Racing at wet Aldo Scribante Circuit
16.07.2018
•    Both races held in wet conditions•    Rain master Jeffrey Kruger retains his overall championship lead•    Multiple shunt sees second race finish behind Safety CarRepeate weiter >>
Dritter Saisonsieg für Winfried Assmann beim vierten RCN-Lauf
16.07.2018
Henrich/Schulten Halbzeitmeister der RCNDritter Sieg bei vierten Veranstaltung der Rundstrecken-Challenge Nürburgring 2018 für Winfried Assmann (Golssen, Porsche 991 GT3 Cup). Nach 15 Runden hatte der Porsche Pilot beim weiter >>
RCN GLP-Gleichmäßigkeitsprüfung Nürburgring Nordschleife
16.07.2018
3. GLP Lauf „Venntrophy“ des MC Roetgen e.V. im ADAC (14.07.2018)Dritte Veranstaltung – Dritte SiegerNach Holger Träger und Alexander Keller bei der Saisoneröffnung sowie Oliver und Udo von Fragstein beim weiter >>
RCN Vierte Runde der familiären GT- und Tourenwagen Breitensportserie
12.07.2018
Nordeifelpokal beendet erste SaisonhälfteDie vierte Veranstaltung der Rundstrecken-Challenge Nürburgring 2018, „Nordeifelpokal“, wird vom MC Roetgen e.V. im ADAC ausgerichtet. Über 150 Nennungen wurden für den RCN-Lauf, der am Sams weiter >>
NitrOlympX vom 17. bis 19. August 2018 in Hockenheim
11.07.2018
Drei Tage Highspeed, Action und PowerVom 17. bis 19. August 2018 trifft sich die europäische Beschleunigungselite zur 33. NitrOlympX auf dem Hockenheimring. Der „Ring“ wird dabei zur Geraden und verwandelt sich in einen Runwa weiter >>
VW in Japanese Formula 3 Championship
10.07.2018
Yu Kanamaru (J) remains the top driver “powered by Volkswagen” in the Japanese Formula 3 Championship. The B-Max Racing driver finished came home fifth and sixth in races five and six of the season in Fuji (Japan). The winners in Fuji were Sho Tsuboi (J) and Ritomo Miyata (J, both Tom’s Toyota). Okayama hosts the weiter >>
All-female Pakistani team builds Formula racing car
08.07.2018
How many of you are brave and innovative enough to build a Formula racing car on your own – without even holding a mechanical degree?This year’s international formula student competition will witness a historic woman empowering moment when team Anuj will show its motoring talent. Those who are oblivious should kn weiter >>
Travis Pastrana to honour the Legend of Evel Knievel
06.07.2018
.... and attempt to surpass three of his most iconic feats“Evel Live” Airing on HISTORY® UK Monday, 9 July at 9pm   Don’t Miss Travis Pastrana Riding with Nitro Circus in All New “You Got weiter >>
Doppelbelastung für Bonk motorsport am kommenden Wochenende
04.07.2018
Nürburgring und Portimao auf dem ProgrammBonk motorsport steht ein anstrengendes Motorsport-Wochenende bevor. Das Team aus Münster tritt zeitgleich beim vierten VLN-Lauf, der 49. Adenauer ADAC Rundstrecken-Trophy, auf dem Nürburgring und beim 24h weiter >>
Entre Transam Euro et Trans Am USA, plus qu’une passerelle, un partenariat !
03.07.2018
Compétition d’inspiration américaine, la Transam Euro aspirait à obtenir l’aval des décideurs de la Trans Am USA, afin d’officialiser un partenariat entre les deux disciplines et ainsi offrir la possibilité aux pilotes ayant décidé de miser sur le produit Transam de prendre part avec un égal bonheur aux compétition weiter >>
Second place for the Inter Europol Competition LMP3 n.22
02.07.2018
Driver order        #22 Pontus Fredricsson - Kuba Smiechowski#33 Paul Scheuschner - Luca LudwigStarting position:         #22    6th    Finish: 2nd#33    12th    Finish: 7thWeather on race day:    Very warm out of the weiter >>
Driver quotes after Radical Challenge at Oulton Park
30.06.2018
RADICAL CHALLENGEOulton Park, Cheshire Saturday 30 June 2018Driver quotes:Steve Burgess (Winner race one & two): “It was close between me and Dominik at the weiter >>
Burgess 2 - Jackson 1 in Oulton Park Radical Challenge Midseason Thriller
30.06.2018
RADICAL CHALLENGEOulton Park, Cheshire Saturday 30 June 2018Steve Burgess returned to his Radical Challenge winning ways at Oulton Park today, taking double victory in the first two races of the weekend. A domi weiter >>
Niall Murray extends series lead with Kirkistown double win
27.06.2018
Niall Murray further extended his BRSCC Avon Tyres British Formula Ford 1600 Championship lead at his home round in Kirkistown last weekend by taking two superb victories from three races at the Northern Ireland circuit. Qualifying on Friday afternoon weiter >>
The GB08 Wolf Tornado confirms its supremacy at Monza
25.06.2018
...in the 3 Hours Endurance Champions Cup 2018The Wolf GB08 Tornado #45 entered by the Italian manufacturer for Ivan Bellarosa (ITA) and Guglielmo Belotti (ITA), has gained the third consecutive win of the season and the third pole position. weiter >>
Honours even for Pinkerton and Harper-Ellam in SR1 Cup Silverstone head-to-head
23.06.2018
With six races complete, the battle for this year’s Radical SR1 Cup Championship is almost too close to call as both title rivals James Pinkerton and Ryan Harper-Ellam took a win apiece during round three at Silverstone.There was virtually n weiter >>
France, a bastion of motor racing
11.06.2018
Two major motorsports events are taking place in France this June: the 24 Hours of Le Mans, the iconic endurance race, on 16-17 June 2018 and, after a ten-year hiatus, the Formula One French Grand Prix at Circuit Paul Ricard in Le Castellet on 24 June.France has a long history weiter >>
Jackson Cleans Up in Thrilling Radical Challenge Final in Spa
10.06.2018
Photo caption:   Race three Challenge podium (l-r): Jérôme de Sadeleer, triple race winner Dominik Jackson, Kristian Jeffrey.Dominik Jackson walks away from the legendary Spa-Francorchamps circuit as a triple Radi weiter >>
Jackson Does The Spa Double in Radical Festival on Sunday
10.06.2018
The second race of the Radical Festival on Sunday morning served up an intense 20-minute thriller with nail-biting battles up and down the field, but it was Lincoln’s Dominik Jackson that emerged with his second Radical Challenge win of the weekend.Andrew Fer weiter >>
Jackson takes dominant Radical Challenge win at Spa
09.06.2018
Dominik Jackson finally joined the hallowed winner’s circle, turning his first Radical Challenge pole position into an emphatic maiden victory in the opening 40-minute endurance race of the weekend at the legendary Spa-Francorchamps circuit.Having twice weiter >>
Driver seats available in June and July with Mühlner Motorsport
06.06.2018
Our Clubsport and Customer Racing departements can offer the following testing and racing opportunities:•    Curbstone at Spa-Francorchamps, June 13th and 14th (testing) o    Porsche Cayman GT4o  & weiter >>

Kategorien

STROOSSEN ENGLEN ASBL www.stroossenenglen.lu

© 2001-2017 automobilsport.com full copyright automobilsport.com