KÜS Team75 Bernhard - Gemischte Gefühle beim Samstagsrennen

KÜS Team75 Bernhard - Gemischte Gefühle beim Samstagsrennen

04.08.2018: Samstagsrennen ADAC GT Masters Nürburgring Mit einem lachenden und einem weinenden Auge sieht das KÜS Team75 auf den sechsten Platz im Samstagsrennen zum ADAC GT Masters auf dem Nürburgring.

Samstagsrennen ADAC GT Masters Nürburgring


Mit einem lachenden und einem weinenden Auge sieht das KÜS Team75 auf den sechsten Platz im Samstagsrennen zum ADAC GT Masters auf dem Nürburgring.



Zum einen ist Rang sechs nach Startplatz 13 ein gutes Resultat, andererseits wäre ohne eine umstrittene Zeitstrafe vielleicht sogar das erste Saisonpodium drin gewesen. Langstreckenweltmeister Timo Bernhard (37, Bruchmühlbach-Miesau) hatte den Porsche 911 GT3 R mit der Startnummer 17 in einem extrem engen Qualifying, in dem 32 Autos innerhalb einer Sekunde lagen, mit einem Rückstand von nur vier Zehntelsekunden zur Pole Position auf Startplatz 13 gestellt.



In der ersten Runde machte Timo sechs Plätze gut, lag aussichtsreich auf Platz sieben, ehe wegen einer angeblich inkorrekten Position beim fliegenden Start eine Fünf-Sekunden-Strafe gegen das pfälzische Team verhängt wurde. Nach einem optimalen Boxenstopp, bei dem kein bisschen Zeit verschenkt wurde, kämpfte sich Timos Porsche-Werksfahrerkollege Kévin Estre (29, Frankreich) bis auf Platz sechs nach vorne.


Im Schwesterauto mit der Startnummer 18 hatte Adrien De Leener (29, Belgien) in einem starken Qualifying lediglich 0,7 Sekunden auf die Pole verloren, was Startplatz 26 bedeutete.


In der turbulenten Startrunde machte Adrien gleich neun Positionen gut. Doch beim Re-Start nach einer Safetycar-Phase wurde er von einem Konkurrenten, der sich verbremst hatte, gerammt und musste danach den defekten Porsche abstellen. Teamkollege Klaus Bachler (27, Österreich) kam so nicht mehr zum Einsatz.



Das ebenfalls einstündige Sonntagsrennen wird um 13.08 Uhr gestartet und live in Sport1 übertragen.
 



#17



Timo Bernhard:
„Die erste Runde war mega, ich konnte von Position 13 auf sieben fahren. Im Endeffekt war Platz sechs wegen der Strafe das Maximum. Ich soll am Start nicht in der richtigen Position gewesen sein. Dabei haben vor mir alle gebremst, ich musste nach links ausweichen, um meinem Vordermann nicht aufzufahren.


Daher verstehe ich die Strafe nicht. Aber wir haben beide gekämpft. Kévin vor allem hat am Ende richtig Boden gutgemacht. P 6 ist ein gutes Ergebnis, aber ohne die Strafe wäre P 4, vielleicht auch das Podium drin gewesen. Morgen greifen wir wieder an."



Kévin Estre
: „Schade. Timo hatte einen Mega-Start. Leider haben wir eine Strafe bekommen und mussten fünf Sekunden länger in der Box stehen. Das hat uns vier Plätze gekostet. Danach habe ich gekämpft, dabei die Reifen hart rangenommen, am Ende war einfach nicht mehr drin.


Aber ich denke, wir haben alles rausgeholt. Schade wegen der Strafe. Das Auto war nicht schlecht, auch wenn uns noch ein bisschen die Performance fehlt, um ganz vorne mitzufahren. Top 5 sind aber möglich."




#18



Klaus Bachler
: „Adrien hatte schon heute Morgen ein sehr gutes Qualifying. Die Position war zwar nicht so ideal, aber vom Potenzial her, das wir heute hatten, war es extrem gut. Danach hatte er auch einen sehr guten Start, hat in der ersten Runde neun Plätze gewonnen.



Leider hat sich beim Re-Start nach dem Safetycar ein Fahrer hinter ihm total verbremst. Wir haben das Video gesehen. Er war rund 50 Meter dahinter und trifft uns in Kurve eins. Adrien konnte nichts machen.



Sehr ärgerlich, weil im Rennen vielleicht noch etwas möglich gewesen wäre. Wir waren konstant, das Tempo war gut. Jetzt hoffen wir, dass es morgen besser läuft, wir im Quali alles rauskitzeln können, von weiter vorne starten und dann ein gutes Rennen haben."



Adrien De Leener
: „Das war vielleicht der beste Start meines Lebens. Neun Positionen habe ich gut gemacht, ich war selber überrascht. Platz 17 war eine gute Ausgangsposition für den Fahrerwechsel, Klaus hätte da wohl noch etwas machen können.



 Es ist halt sehr schade, wenn ein Fahrer meint, er könnte 100 Meter später bremsen als alle anderen. Beim Kampf um Platz 17 ist so etwas nicht nötig. Es ist wirklich schade für das Team. Aber ich hoffe, dass das Auto morgen wieder in Ordnung ist und wir besser abschneiden können." 



Teammanager Klaus Graf
: „Timo hatte einen super Start und in der ersten Runde sieben Plätze gutgemacht. Er hatte sich perfekt positioniert. Leider haben wir dann eine Fünf-Sekunden-Strafe wegen einer angeblich ungenauen Startposition bekommen. Für uns ist das völlig unverständlich. Das hat uns ein Stück weit das Rennen kaputt gemacht.



Wir haben trotzdem nicht aufgegeben und einen perfekten Boxenstopp mit der optimalen Ausfahrzeit – inclusive Strafe - gemacht. Kévin hat dann alles gegeben, einige Autos überholt. Am Ende haben wir mit P 6 ein sehr gutes Resultat erreicht. Aber ich denke, ohne die Strafe wäre das Podium in Reichweite gewesen.



Schade für unsere Nummer 18. Nach einem sehr guten Qualifying und einem sehr guten Start von Adrien hat ihn ein Konkurrent nach dem Re-Start leider aus dem Rennen geschoben. Eine sehr unfaire und unnötige Aktion. Das tut mir für Adrien und Klaus sehr leid."
 



Peter Schäffner  Foto: Gruppe C Photography

Permanent-URL: http://www.automobilsport.com/kues-team75-bernhard-gemische-gefuehle-ring---179568.html

04.08.2018 / MaP

More News

Nurburgring ADAC GT Masters Qualifying 1 classification
04.08.2018
ADAC GT MastersNürburgring, Length: 3629mSaturday, August 4th  20181 20 N.Sylvest(DNK)(J)/K.Schramm(DEU)(J) Team ZAKSPEED BKK Mobil Oil Racing(DMEeUr)cedes-AMG GT3 6 1:26.131 151.6 8:57:542 48 I.Dontje(NLD)(J) more >>
Nürburgring ADAC GT Masters Free Practice 2 classification
03.08.2018
ADAC GT MastersNürburgring, Length: 3629mFriday, August 3rd  20181 28 S.van der Linde(ZAF)(J)/K.van der Linde   Montaplast by Land-Motorsport(DEU) Audi R8 LMS 9 1:27.002 150.1 15:31:032 20 N.Sylvest(DNK)(J)/K.Schramm(DEU)(J) Team ZAKSPEED BKK Mobil Oil Racing(DMEeUr)cedes-AMG GT3 15 1:27.036 0.034 0.034 1 more >>
Lamborghini driver Perera fastest in opening session at Nürburgring
03.08.2018
•    Frenchman fastest in hotly contested first practice •    IronForce by RING POLICE with Fan World for home fixture •    Red Bull F1 test driver Jake Dennis at Montaplast by Lan more >>
Nürburgring ADAC GT Masters Free Practice 1 classification
03.08.2018
ADAC GT MastersNürburgring, Length: 3629mFriday, August 3rd  2018Weather condition: Dry1 19 E.Perez Companc(ARG)(J)/F.Perera(FRA) GRT Grasser-Racing-Team(AUT) Lamborghini Huracan GT3 9 1:27.371 149.5 10:51:062 21 L. more >>
I.S.R. RACING at Nürburgring for the turning point of ADAC GT Masters 2018
01.08.2018
The intense racing summer of I.S.R. Racing is about to get to its heart as the team is heading to the circuit of Nürburgring (GER) for the fourth round of ADAC GT Masters 2018.The Czech outfit is ready to make it to the track after a two months lon more >>
KÜS Team75 Bernhard Vorschau ADAC GT Masters Nürburgring
01.08.2018
„Nach dem Rennen ist vor dem Rennen“ lautet das Motto für das KÜS Team75 Bernhard. Die Enttäuschung von Spa ist abgehakt, jetzt gilt die Konzentration den beiden Läufen zum ADAC GT Masters am Wochenende auf dem Nürburgring. more >>
The ADAC GT Masters at the Nürburgring
31.07.2018
Who will be crowned 'champion' at mid-point in season? •    Fourth of seven race weekends in Super Sports Car League •    Corvette pairing of Kirchhöfer/Keilwitz currently head standings more >>
ADAC GT4 Germany will be up and running in 2019
27.07.2018
New GT4 race series ready to join ADAC GT Masters platform  All set for the launch of ADAC GT4 Germany. The ADAC e.V. is planning to add a race series for GT4-spec vehicles to its extensive programme of motor racing in 2019. Production-based more >>
Zakspeed at the Nürburgring: Home fixture and special milestone
26.07.2018
•    Outfit is celebrating its 50th birthday this year •    Ex-F1 team has successfully contested the ADAC GT Masters since 2014 •    Team Principal Peter Zakowski thinks they stand a good chance of achieving success at the Nürburgring more >>
Timo Scheider: "I'll do everything I can to win the ADAC GT Masters"
10.07.2018
•    Former DTM champion talks about his first season in the ADAC GT Masters •    Scheider impressed by quality of field in Super Sports Car League •    BMW man aiming for Top Three finish in t more >>
Timo Bernhard: From Nordschleife record to the sprint track
05.07.2018
•    Porsche driver returns to the Nürburgring for ADAC GT Masters after breaking lap record •    Bernhard looks back on his first races in the Super Sports Car League •    Podium as minimum target for second half of the season more >>
Andrea Caldarelli's masterpiece under the rain in Austria
13.06.2018
Andrea Caldarelli completed one of the greatest race of his career in Red Bull Ring, for third 2018 ADAC GT Masters round. The Italian Factory Driver for Lamborghini Squadra Corse, at the wheel of #63 Huracan GT3 ORANGE1 by GRT climbed from P25 to 2nd place in Sunday race. Alon more >>
HB Racing im Spitzenfeld etabliert
11.06.2018
  HB Racing präsentierte sich auch in der dritten Runde des ADAC GT Masters mit einer starken Leistung. Zum Heimspiel auf dem Red Bull Ring in Spielberg bewies die Mannschaft mit Stammpilot Luca Ludwig und Ersatzfahrer Alfred Renauer erneut, dass sie zum Spi more >>
ISR Racing close to the podium at Red Bull Ring
11.06.2018
... in a quite tricky and eventful race I.S.R. Racing is continuing its progress in the ADAC GT Masters debut season, that contested its third round at Red Bull Ring (A).Filip Salaquarda (CZ) and Frank Stippler (D) worked more >>
Incredible Home Podium for GRT Grasser Racing Team
10.06.2018
The GRT Grasser Racing Team finished second in the third round of the ADAC GT Masters which was held at the beautiful Red Bull Ring, just 5km from the team’s base in Knittelfeld. The team already having the experience of winning the more >>
Podium for the Mercedes-AMG GT3 in ADAC GT Masters at the Red Bull Ring
10.06.2018
After the victory for the MANN-FILTER Team HTP Motorsport in the ADAC GT Masters at Most (CZE), the team also scored a podium finish in the event at the Red Bull Ring (AUT): Maximilian Götz and Markus Pommer (both GER) drove the #47 Mercedes-AMG GT3 to third place in the second race of the meeting on Sunday. more >>
Porsche pair consolidates second place in the driver’s classification at Spielberg
10.06.2018
ADAC GT Masters, race 6, Spielberg/Austria In a turbulent race on Sunday, the Porsche 911 GT3 R fielded by the customer team Precote Herberth Motorsport consolidated second place in the driver’s classification. more >>
Red Bull Ring ADAC GT Masters race 2 classification
10.06.2018
ADAC GT MastersRed Bull Ring, Length: 4318mSunday, June 10, 2018 13:08:001 1 Callaway Competition(DEU) Corvette C7 GT337 1:02:42.007 152.5 2 1:30.718 171.3M.Kirchhöfer(DEU) / D.Keilwitz(DEU) more >>
Red Bull Ring ADAC GT Masters Sunday Qualifying 2 classification
10.06.2018
ADAC GT MastersRed Bull Ring, Length: 4318mSunday, June 10th  20181 1 M.Kirchhöfer(DEU)/D.Keilwitz(DEU) Callaway Competition(DEU) Corvette C7 GT3 7 1:28.268 176.1 9:26:152 7 A.Renauer more >>
First victory of 2018 for Corvette duo of Kirchhöfer and Keilwitz
09.06.2018
•    Callaway Competition pairing win Saturday's race at the Red Bull Ring •    ADAC GT Masters win number 20 for Daniel Keilwitz, and a maiden victory for Marvin Kirchhöfer •    Former DTM champion Timo Scheider in runner-up spot more >>
Zwei Porsche 911 GT3 R in den ADAC GT Masters Top Ten in Spielberg
09.06.2018
ADAC GT Masters, 5. Lauf, Spielberg/ÖsterreichBeim fünften Saisonlauf des ADAC GT Masters am Samstag schafften zwei Porsche 911 GT3 R den Sprung in die Top Ten. Der zweifache Le-Mans-Gesamtsieger Timo Bernhard aus Bruchmühlbach-Miesau more >>
Red Bull Ring ADAC GT Master race 1 classification
09.06.2018
ADAC GT Masters          Red Bull Ring, Length: 4318mSaturday, June 9th  20181 1 M.Kirchhöfer(DEU)/D.Keilwitz(DEU) Callaway Competition(DEU) Corvette C7 GT3 36 59:26.976 156.5 10 1:29.968 172. more >>
Red Bull Ring ADAC GT Master qualifying 1 classification
09.06.2018
ADAC GT MastersRed Bull Ring, Length: 4318mSaturday, June 9th  20181 1 M.Kirchhöfer(DEU)/D.Keilwitz(DEU) Callaway Competition(DEU) Corvette C7 GT3 5 1:28.180 176.2 9:09:222 42 M.Jensen(DEN)(J)/T.Scheid more >>
Red Bull Ring ADAC GT Masters Free Practice 2 classification
08.06.2018
ADAC GT MastersRed Bull Ring, Length: 4318mFriday, June 8th  20181 43 D.Marschall(DEU)(J)/V.Bouveng(SWE)(J) BMW Team Schnitzer(DEU) BMW M6 GT3 16 1:29.551 173.5 17:03:252 17 T.Bernhard(DEU)/K.Es more >>
Corvette driver Kirchhöfer sets first best time of weekend at Red Bull Ring
08.06.2018
•    Callaway Competition driver goes fastest in FP1 •    Austria-based teams in close pursuit •    Four brands in positions one to four Corvette drive more >>
Red Bull Ring ADAC GT Masters Free Practice 1 classification
08.06.2018
ADAC GT MastersRed Bull Ring, Length: 4318mFriday, June 8, 2018 1 1 M.Kirchhöfer(DEU)/D.Keilwitz(DEU) Callaway Competition(DEU) Corvette C7 GT3 14 1:29.594 173.5 11:02:542 7 A.Renauer(DEU)/L.Ludwig(DEU) HB Racin more >>
Home favourites looking forward to Austrian meeting
06.06.2018
"Two of the best races of the year and a very special atmosphere": •    Austrian drivers and teams have already enjoyed success in the 2018 ADAC GT Masters •    Four drivers and two team more >>
Callaway Competition Garant für Podium auf dem Red Bull Ring
06.06.2018
ADAC GT Masters in Spielberg (AUT)Callaway Competition will seine positive Spielberg-Bilanz weiter ausbauen. Seit 2013 gelang der Corvette-Mannschaft aus Leingarten neun Mal der Sprung auf das Podium, wovon sie sechs Mal als Sieger hervorgingen. more >>
I.S.R. RACING at Red Bull Ring
06.06.2018
...resolute to be a protagonist of ADAC GT Masters 2018- One month down the road of the last race, engines are about fire up again at I.S.R. Racing, getting on track this coming weekend at Red Bull Ring (A) for the third round of the 2018 more >>
KÜS Team75 Bernhard mit gutem Gefühl zum Red Bull Ring
06.06.2018
Vorschau ADAC GT Masters Red Bull Ring Das KÜS Team75 Bernhard hat sich für das dritte Rennwochenende des ADAC GT Masters viel vorgenommen und will am Red Bull Ring in Österreich endlich wieder eine Top-Platzierung erkämp more >>
Philipp Frommenwiler startet im ADAC GT Masters
06.06.2018
Im Juni steht für Philipp Frommenwiler der Start in einer weiteren Rennserie auf dem Programm. Vom 8. bis 10. Juni gastiert das ADAC GT Masters auf dem österreichischen Red Bull Ring. In der „Liga der Supersportwagen“ t more >>
ADAC GT Masters at the Red Bull Ring: High speed in the Alps
05.06.2018
•    Third race weekend of the 2018 ADAC GT Masters •    Super Sports Car League to be hosted by the fastest track on the itinerary •    Tense start to the campaign: Four races and four different winners so far more >>
Alfred Renauer startet für HB Racing
04.06.2018
Nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Dominik Schwager hat das Team von HB Racing Ersatz gefunden. Beim Heimspiel der Mannschaft auf dem Red Bull Ring in Spielberg wird sich Alfred Renauer das Cockpit des Ferrari 488 GT3 mit Stammpilot Luca Ludwig teilen. Der Bayer more >>
Schwieriges Heimspiel in Spielberg für Max Hofer
04.06.2018
Am kommenden Wochenende steht der Niederösterreicher Max Hofer beim ADAC-GT-Masters-Gastspiel auf dem Red Bull Ring im Fokus der Fans / Ein zweiter Platz beim 24-Stunden-Rennen in Fuji war die perfekte VorbereitungMax Hofer befindet sich momentan in jenem more >>
Kampf der Supersportwagen im „Land der Berge“
08.05.2018
....mit Rückenwind für Austro-Piloten  Aus österreichischer Sicht stark besetzt ist auch 2018 das ADAC GT Masters. In der noch jungen Saison wurde am Siegerpodest bereits mehrmals die rot-weiß-ro more >>
MRS Czech premiere of the "League of super sports cars" in Most.
03.05.2018
After a rather mixed season start in Oschersleben, the team around Karsten Molitor and Iris Dorr traveled confidently and in good hope to the Autodrome Most in the Czech Republic for the second round of the ADAC GT Masters.Not only the "League of super sports cars more >>
Lance David Arnold erlebt ernüchterndes Wochenende in Most
03.05.2018
ADAC GT Masters: Most (CZ)   Bei der Premiere des ADAC GT Masters im tschechischen Most am vergangenen Wochenende kämpfte Mercedes-AMG Pilot Lance David Arnold mit stumpfen Waffen. Trotz starker Aufholjagd blieb der Duisburger o more >>
“Most” difficult race for Andrea Caldarelli
02.05.2018
Tough week-end for Andrea Caldarelli in Most. The Italian driver, racing for Lamborghini Squadra Corse at wheel of ORANGE1 Grasser Racing Team number 63 had to face with a difficult race in Czech Republic. Due an adverse Balance of Performance, the Bla more >>
Starke Aufholjagd von Sebastian Asch bei der Premiere in Most
30.04.2018
•    Sebastian Asch im Rahmen des ADAC GT Masters erstmals auf dem Autodrom Most am Start •    Jagd bis in die Punkte: Asch und Teamkollege Stolz kämpfen sich im Samstagsrennen von Platz 17 bis auf Rang sieben •    Sebastian: "Das Duell mit Timo Scheider hat megamäßig Spa&szli more >>

Kategorien

2001-2021 automobilsport.com full copyright