Frikadelli Racing fährt bei VLN-Lauf sieben wieder aufs Podium

Frikadelli Racing fährt bei VLN-Lauf sieben wieder aufs Podium

22.09.2018: • Platz zwei für den Frikadelli-Porsche 911 GT3 R von Norbert Siedler und Lance David Arnold • Alex Müller, Felipe Laser und Teamchef Klaus Abbelen beenden das Vierstundenrennen nach starker

•    Platz zwei für den Frikadelli-Porsche 911 GT3 R von Norbert Siedler und Lance David Arnold


•    Alex Müller, Felipe Laser und Teamchef Klaus Abbelen beenden das Vierstundenrennen nach starker Vorstellung auf Rang fünf


•    Klaus Abbelen: „Wir haben den Schalter wieder umgelegt, Platz zwei und fünf ist ein tadelloses Ergebnis“




Frikadelli Racing hat beim siebten Lauf zur Langstreckenmeisterschaft auf dem Nürburgring seine Hochform aus dem Sommer wiedergefunden.




Das Porsche-Kundenteam aus Barweiler fuhr am Samstag bei dem Vierstundenrennen mit dem Nummer-31-Porsche 911 GT3 R von Norbert Siedler (Österreich) und Lance David Arnold (Duisburg) auf Rang zwei. Das Schwesterauto von Teamchef Klaus Abbelen (Barweiler), Alex Müller (Rees) und Felipe Laser (Leipzig) überquerte die Ziellinie auf Rang fünf.



Im 90-minütigen, außerordentlich schnellen Qualifying hatte Frikadelli Racing beide Rennwagen in die vierte Startreihe gestellt. Alex Müller fuhr mit dem Nummer-30-Porsche bei freundlichem Herbstwetter in 7:57,705 Minuten die siebtschnellste Rundenzeit heraus, Norbert Siedler war auf der Nürburgring-Nordschleife in 7:58,965 Minuten kaum langsamer und bezog Startplatz acht.



Bereits in der ersten Rennrunde konnten sich die vehement attackierenden Startfahrer Siedler und Müller auf die Positionen vier und fünf verbessern, eine halbe Stunde später lag der Österreicher nach intensiven Positionskämpfen bereits in einem Ferrari-Sandwich auf Rang zwei.



Zu Beginn der achten Runde übergab er an Lance David Arnold, der als Sechster auf die Strecke zurückkehrte und ebenfalls einen problemfreien Turn abspulte. Als Siedler nach dem 14. Umlauf wieder einstieg, rangierte die Nummer 31 sogar auf Platz eins der Ergebnisliste. Boxenstopp-bereinigt war es jedoch die fünfte Position hinter dem Schwesterauto. 90 Minuten vor Rennende tauschten beide Frikadelli-Porsche die Plätze.




Wenig später, in der 20. Runde, ging Siedler auch am Zweitplatzierten Peter Dumbreck vorbei und setzte seinen Stint nach dem letzten Boxenstopp dieses Autos auf Rang zwei fort. Obwohl deutlich schneller unterwegs, konnte er den Führenden bis zur Zielflagge nicht mehr abfangen – eine Code-60-Phase verkürzte das Rennen um eine Runde und ersparte dem Erstplatzierten einen zusätzlichen Tankstopp.



Startfahrer Alex Müller reichte den Nummer-30-Porsche von Frikadelli nach Runde sechs als Fünftplatzierter an Felipe Laser weiter. Der Leipziger rückte durch den frühen Boxenstopp auf Rang drei nach vorne und gab das Auto nach dem 13. Umlauf an Müller zurück.




Der setzte das Rennen als Viertplatzierter fort, ließ gegen 14.30 Uhr aber den von hinten nahenden Norbert Siedler passieren. Um 15.10 Uhr oder nach 22 Runden setzte sich Teamchef Klaus Abbelen ans Steuer und brachte den 911 GT3 R auf Platz fünf ins Ziel.





Stimmen nach dem Rennen


Klaus Abbelen (Teamchef und Fahrer Porsche 911 #30): „Für mich lief es im Schlussturn unseres Autos gut, ich bin ohne Probleme durchgekommen und Rang fünf geht völlig in Ordnung. Platz zwei für unser reines Profi-Auto ist ebenfalls ein tadelloses Ergebnis – auch wenn mir ein Sieg natürlich lieber gewesen wäre. Wir haben den Schalter wieder umgelegt und blicken den beiden letzten Saisonrennen jetzt zuversichtlich entgegen.“


Alex Müller (Fahrer Porsche 911 #30): „Das Qualifying war soweit ganz ok. Wir fuhren unseren Stiefel herunter und ich lag sogar vor Norbert Siedler, für einen alten Mann wie mich nicht schlecht (lacht). Aber es lag alles sehr eng zusammen:



Es ist schon der Wahnsinn, wenn gleich sieben Autos Rundenzeiten von weniger als acht Minuten setzen. Meine Stints waren ok. Norbert konnte im Rennen etwas schneller fahren, darum habe ich ihn vorbeigelassen – sein Auto besaß aber auch ein anderes Set-up. Ich bin zufrieden, das war ein guter Tag für mich.“




Felipe Laser (Fahrer Porsche 911 #30): „Von außen sah mein Stint bestimmt sehr unterhaltsam aus, für mich war es aber eher anstrengend – aber es lief gut. Wir hatten leichte Balance-Probleme, das Auto übersteuerte etwas. Das konnten wir aber ändern und nochmal wieder angreifen.“



Norbert Siedler (Fahrer Porsche 911 #31): „Das war ein arbeitsreicher Tag heute. Das Qualifying ging für uns sehr gut los, die erste Stunde lagen wir auf Platz eins – aber ich habe mir schon gedacht, dass die Zeiten noch verbessert werden würden.



 Am Ende sind wir auf Rang sieben zurückgefallen, vielleicht hätten wir vor dem Ende des Trainings noch einmal herausfahren sollen. Im ersten Rennstint bauten die Rundenzeiten am Ende ab, im zweiten und dritten blieb das Auto konstanter – woran das gelegen hat, müssen wir noch analysieren.




Trotzdem können wir zufrieden sein. Wir arbeiten jetzt weiter und sehen zu, dass wir den nächsten Schritt machen. Danke an die ganze Truppe und natürlich an Lance, wir haben einen tollen Job abgeliefert.“



Lance David Arnold (Fahrer Porsche 911 #31): „In meinem Stint lief alles fehlerfrei und nach Plan. Ich lag gut im Rennen, das Auto funktionierte und ich konnte einen geilen Speed vorlegen. Unsere Konkurrenten hatten am Ende Glück mit einer Code-60-Phase, sonst hätten sie noch einen Tankstopp einlegen müssen und wir hätten vorne gelegen – aber so ist es eben manchmal.“



Die Langstreckenmeisterschaft Nürburgring umfasst auch 2018 wieder neun Rennen. Los ging es am 24. März mit dem ersten Saisonlauf. Die vierstündigen Samstagsveranstaltungen führen über die Nürburgring-Nordschleife sowie die Kurzanbindung des Grand Prix-Kurses, die Streckenlänge beträgt dann 24,358 Kilometer.



Am 18. August stehen sogar sechs Stunden auf dem Programm. Das Finale findet am 20. Oktober statt. Saisonhöhepunkt war das 24-Stunden-Rennen am 12. und 13. Mai, das nicht zur VLN zählt. Dabei nutzten die Teilnehmer die 25,378 Kilometer lange Streckenvariante inklusive Grand-Prix-Kurs ohne Mercedes-Arena.


     

K A P text.kommunikation – Achim Peitzmeier  Fotocredit: Frikadelli/BRfoto

Permanent-URL: http://www.automobilsport.com/frikadelli-racing-vln-7-podium---180937.html

22.09.2018 / MaP

More News

Overall and class victory for Mercedes-AMG Motorsport in seventh VLN round
22.09.2018
Mercedes-AMG Customer Racing Team BLACK FALCON scores its second overall win of the 2018 VLN season. After 28 laps of the Nürburgring Nordschleife, Maro Engel, Hubert Haupt and Manuel Metzger (all GER) drive the Mercedes-AMG GT3 across the finish line in first place. more >>
Klassenbeste beim ADAC Reinoldus Langstreckenrennen Nürburgring
22.09.2018
 VLN  58. ADAC Reinoldus-Langstreckenrennen  NürburgringSamstag, 22. September 2018Top Ten nach 28 Runden:1. #6 Haupt / Engel / Metzger (Mercedes-AMG GT3)2. #31 Siedler / Arnold (Porsche 911 GT3 R)3. #3 D more >>
Black Falcon gewinnt das ADAC Reinoldus Langstreckenrennen Nürburgring
22.09.2018
 VLN  58. ADAC Reinoldus-Langstreckenrennen  NürburgringSamstag, 22. September 2018#6 Haupt / Engel / Metzger (Mercedes-AMG GT3) :Gesamtsieg mit 14,7 Sekunden vor dem Frikadelli-Porsche (31) more >>
Klassenbeste nach 2 Stunden im VLN Reinoldus Langstreckenrennen
22.09.2018
 VLN  58. ADAC Reinoldus-Langstreckenrennen  NürburgringSamstag, 22. September 201813:53 Uhr    #30 Abbelen / Müller / Laser (Porsche 911 GT3 R) vor #31 Siedler / Arnold (Porsche 911 GT3 R) :Nach 13 Ru more >>
Nürburgring VLN Top10 nach 3 Runden - Reinoldus Langstreckenrennen
22.09.2018
 VLN  58. ADAC Reinoldus-Langstreckenrennen  NürburgringSamstag, den 22 September 2018Top Ten nach drei Runden:1. #22 Weiss / Kainz / Krumbach (Ferrari 488 GT3)2. #11 Weiss / Menzel / Menzel (Ferrari 488 GT3) more >>
Top 10 VLN Nürburgring Reinoldus Langstreckenrennen Qualifying
22.09.2018
 VLN  58. ADAC Reinoldus-Langstreckenrennen  NürburgringSamstag, 22. September 2018Die Top Ten nach dem Qualifying: 1. #35 Tresson / Adams / Abbott (BMW M6 GT3) 7.55,488 Minuten2. #22 Weiss / Kainz more >>
BLACK FALCON Brings Five Cars to VLN Round 7
21.09.2018
VLN Endurance Championship: Round 7 - Nürburgring BLACK FALCON returns to the VLN this weekend with their Mercedes-AMG GT3, the car that won overall last time out in VLN 5. The team have had a phenomenal run of more >>
The BMW M235i Racing Cup becomes the BMW M240i Racing Cup
20.09.2018
 - BMW Cup class to remain an integral part of the VLN for a further two years.Since 2014, the BMW M235i Racing Cup has been an integral part of the VLN Endurance Championship at the Nürburgring (GER). BMW Motorsport has now extend more >>
Fünf Autos von Bonk motorsport beim siebten VLN-Rennen am Start
20.09.2018
Neues Ziel: Gute Ergebnisse„Nachdem das Thema Titelverteidigung in der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring vom Tisch ist, schauen wir jetzt nur noch von Rennen zu Rennen. Wir wollen möglichst viele gute Einzel-Resulta more >>
Ralph Beck feiert VLN-Comeback am Steuer des NEXEN-Porsche Cayman 718 S
20.09.2018
•    Ein Jahr nach seinem Unfall auf der Nordschleife kehrt der Nürburgring-Routinier in die Langstreckenmeisterschaft zurück•    Team NEXEN TIRE Motorsport geht am Samstag mit dem Fahrerquartett Patrick Huisman, Ralph Beck, Fabian Peitzmeier und Ralf Zensen an den Start•    Dank Zu more >>
Die heiße VLN Phase beginnt genau jetzt
19.09.2018
Am kommenden Samstag, den 23. September, startet die VLN Langstreckenmeisterschaft auf dem Nürburgring in das letzte Saisondrittel. Das siebte von insgesamt neun Saisonrennen markiert für die Teilnehmer der einzigartigen Rennserie den Star more >>
Falken Motorsport flog zum ersten VLN Doppelsieg
01.09.2018
In der Tierwelt sind Falken tagaktive Jäger. In der Grünen Hölle hat Falken Motorsports beim sechsten VLN-Lauf den Doppelsieg ins Visier genommen und zugepackt. Beim 41. RCM DMV Grenzlandrennen feierten Klaus Bachler und Martin Ragginger im more >>
Grenzlandrennen VLN Nürburgring Bachler/Ragginger Sieg und Klassenbeste
01.09.2018
41. RCM DMV Grenzlandrennen NürburgringSamstag, 1. September 201816:03 Uhr    #4 Bachler / Ragginger (Porsche 911 GT3 R) gewinnen VLN6#4 Bachler / Ragginger (Porsche 911 GT3 R) haben 6,149 Sekunden Vorsprung auf das Schwes more >>
VLN Grenzlandrennen Nürburgring Klassenbeste gegen 14 Uhr
01.09.2018
41. RCM DMV Grenzlandrennen NürburgringSamstag, 1. September 2018    13:57 Uhr    #30 Abbelen / Müller (Porsche 911 GT3 R) überholen in Runde 13 #5 Kolb / Stippler (Audi R8 LMS) für Position sie more >>
RCM DMV Grenzlandrennen Nürburgring VLN Start - Livetiming
01.09.2018
41. RCM DMV Grenzlandrennen Nürburgring NordschleifeSamstag, 1. September 2018Livetiming und mehr auf www.vln.de   Das 41. RCM DMV Grenzlandrennen ist um 12 Uhr gestartet:  #36 Pittard / Ziegler / Adams (BMW M6 GT3) sichern sich die Pole-Position für de more >>
41. RCM DMV Grenzlandrennen Nürburgring VLN Training top10
01.09.2018
41. RCM DMV Grenzlandrennen Nürburgring NordschleifeSamstag, 1. September 20181 36 SP9 PRE 1 Pittard 0 8:02.990 7:57.491 4BMW M6 GT3 1:17.251 0 0 0 02 4 SP9 PRO1  Ragginger + 00.359 8:02.010 7:57.850 4 more >>
RCM DMV Grenzlandrennen Nürburgring : Oh là là! Das wird rasant
29.08.2018
Dem Saisonhöhepunkt folgt gleich der nächste Knaller in der Grünen Hölle. Am Samstag, 1. September, geht es in der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring bereits weiter mit dem 41. RCM DMV Grenzlandrennen. Ein erlesenes Fahrerfeld steigt beim sechsten VLN-Lauf in den Rennoverall, wenn es bei der Veranstaltung des Rheydte more >>
VLN-Saisonhighlight: Black Falcon ließ den Stern strahlen
20.08.2018
Vier Piloten strahlten am Ende des ROWE 6 Stunden ADAC Ruhr-Pokal-Rennens mit der Sonne um die Wette. Hubert Haupt, Adam Christodoulou, Manuel Metzger und Gabriele Piana fuhren beim Saisonhöhepunkt der VLN den ersten Mercedes-AMG-Sieg 2018 ein. Von der more >>
VLN-Saisonhöhepunkt: Sechs Stunden Vollgas
15.08.2018
Am kommenden Samstag beendet der fünfte Lauf der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring die sechswöchige Sommerpause. Die Fans der weltweit größten Breitensportserie können sich beim ROWE 6 Stunden ADAC Ruhr-Pokal-Rennen am 18. August 2018 auf zwei Stunden Bonusmaterial freuen. more >>
Frikadelli Racing nimmt den VLN-Hattrick auf der Nürburgring-Nordschleife ins Visier
14.08.2018
•    Porsche-Kundenteam will nach der Sommerpause dort weitermachen, wo es vor den VLN-Ferien aufgehört hat und das dritte Rennen in Folge gewinnen•    Teamchef Klaus Abbelen teilt sich den Nummer-30-Po more >>
2 class victories for Black Falcon in VLN r4 at Nürburgring
12.07.2018
VLN Long Distance Championship: Round 4 - Nürburgring Nordschleife BLACK FALCON crossed the finish line as the winners of the SP10 and V6 classes at last Saturday's fourth VLN round (07.07.2018). The Mercedes-AMG GT4 of Stefan Karg more >>
Zwei WTM-Ferrari auf dem Siegerpodest
12.07.2018
Überzeugende Vorstellung vom Wochenspiegel-Team beim vierten VLN-RennenGroßer Triumph für das Wochenspiegel Team Monschau (WTM-Racing) beim vierten Lauf der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring, der 49 Adenauer ADAC Rundstrec more >>
VLN Nürburgring -Third consecutive victory for Mathilda Racing
11.07.2018
Mathilda Racing is not releasing its hold on the TCR Class of the VLN series; Andreas Gülden and Moritz Oestreich claimed the team’s third consecutive victory in their Cupra. They were classified 19th overall in the 4-hou more >>
Alle drei Bonk BMW M235i Racing Cup im Ziel
11.07.2018
Beim VLN-Rennen trat Bonk motorsport mit drei BMW M235i Racing Cup an. Das Topauto vom amtierenden VLN-Meister Michael Schrey und Marc Ehret holte den zweiten Saisonsieg. Es war ein knapper Erfolg, im Ziel betrug der Vorsprung vier Sekunden. Im Training ha more >>
Sixth place and a class win for Mercedes-AMG Motorsport
10.07.2018
VLN Langstreckenmeisterschaft NürburgringMercedes-AMG Motorsport is celebrating the next success in the VLN Langstreckenmeisterschaft: in the fourth round of the season at the Nürburgring-Nordschleife, Patrick Assenheimer and Christian Hohenad more >>
Victory for Miguel Toril at the VLN!
09.07.2018
In his re-entry to the Nordschleife program, the elder Toril signs a victory in two different categories. On board of a Porsche Cayman S of the category V6 from Team Black Falcon and with a new teammate, the German Ronny Lethmate, Miguel has successfully r more >>
Audi Podium finish on the Nordschleife
09.07.2018
Team RaceIng – powered by HFG in round four of the VLN Endurance Championship Nürburgring achieved a podium finish in the SP8 class. Bernhard Henzel and Audi Sport driver Rahel Frey shared an Audi R8 LMS and claimed class position three in the field of seven entrants.Eva-Maria Becker - more >>
Frikadelli- VLN Sieg unter Vorbehalt
07.07.2018
Norbert Siedler und Lance David Arnold wurden bei der 49. Adenauer ADAC Rundstrecken-Trophy im Porsche 911 GT3 R des Frikadelli Racing Teams als Sieger abgewinkt. Nach 27 Runden auf der 24,358 Kilometer more >>
Schwieriges VLN Rennen für Steve Jans
07.07.2018
Das vierte Rennen der VLN Langstreckenmeisterschaft auf dem Nürburgring lief für Steve Jans anders als erhofft. Nach drei Podiumsplatzierungen in Folge beendeten der Luxemburger und seine Teamkollegen Marek Böckmann und Christopher Gerhard das Rennen auf Gesamtposition neun. more >>
Klassenbeste - Adenauer ADAC Rundstrecken Trophy Nürburgring
07.07.2018
49. Adenauer ADAC Rundstrecken-Trophy Nürburgring - NordschleifeSamstag, den 7. Juli 2018 116:31 Uhr    Blick in die Klassen - TCR:#806 Gülden / Oestreich (Seat Cupra TCR)#820 Gentgen / Will more >>
Frikadelli Racing zweiter VLN Sieg in Folge auf dem Nürburgring
07.07.2018
49. Adenauer ADAC Rundstrecken-Trophy NürburgringSamstag, den 7. Juli 201816:04 Uhr    Zweiter Sieg in Folge für Frikadelli Racing: #31 Siedler / Arnold (Porsche 911 GT3 R) gewinnen VLN4 more >>
WTM-Racing vor dem vierten VLN-Rennen auf dem Nürburgring
05.07.2018
Wiederholung erwünschtDas Wochenspiegel Team Monschau (WTM-Racing) geht beim vierten Lauf der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring, der 49. Adenauer ADAC Rundstrecken-Trophy, erneut mit den beiden Wochenspiegel-Ferrari 488 GT3 an den Start. more >>
VLN Heimspiel für den MSC Adenau
04.07.2018
Tim Scheerbarth, Dale Lomas, Christopher Brück, Frank Kräling, Mike Jäger, Andreas Gülden und Marcel Manheller. Um nur einige zu nennen. Eine Liste, die sich wie das Who ist Who der VLN liest. Unzählige Klassensiege vereinen diese erfolgreic more >>
Frikadelli Racing will die VLN-Siegfahrt auf der Nürburgring-Nordschleife wiederholen
03.07.2018
•    Nach dem ersten Platz beim dritten VLN-Saisonlauf peilt das Porsche-Kundenteam das nächste Topresultat an•    Sabine Schmitz erneut im Frikadelli- 911 GT3 R mit der Nummer 30 am Start, gemeinsam mit Klaus Abbelen und Felipe Laser•    Frikadelli-Stammpilot Norbert Siedler kehrt an de more >>
VLN TCR - Mathilda Racing wins again
28.06.2018
Mathilda Racing and Andreas Gülden continued their winning streak in the VLN, as they won the TCR class in the third round of the endurance series.Sharing the car with the team’s new recruit Moritz Oestreich, Gülden converted po more >>
Daniel Bohr baut Führung in Porsche Cayman GT4 Trophy weiter aus
26.06.2018
Mit einem erneuten Podiumserfolg auf Rang 2 beim dritten Rennen der Saison 2018 in der VLN Langstreckenmeisterschaft bauten Daniel Bohr, Fabio Grosse und Hendrik von Danwitz mit jetzt  insgesamt 8 Punkten Vorsprung die Führung in der stark besetzten Porsche Cayman GT4 Trophy weiter aus. more >>
Team NEXEN TIRE Motorsport fährt mit neuem Porsche 718 Cayman S auf Platz eins
25.06.2018
•    Gut 350 PS starker Mittelmotor-Porsche krönt sein VLN-Debüt in der Klasse V3T mit einem Sieg•    Teamchef Ralf Zensen, Nachwuchsfahrer Fabian Peitzmeier und Gaststarter Michael Küke absolvieren problemfreies Vierstundenrennen•    Wichtiger Schritt in der Abstimmungsa more >>
Erneuter TCR-Klassensieg und Rundenrekord für mathilda racing
25.06.2018
Erfolgreiches Wochenende für mathilda racing: Beim dritten Lauf der VLN Langstreckenmeisterschaft, dem 60. ADAC ACAS H&R-Cup, feierte das Team mit dem Seat Cupra TCR den zweiten Saisonsieg in der hart umkämpften TCR-Klasse. Darüber hinaus schnappte sich der Kölner Rennstall sowohl die Pole-Position als auch die schnellste Rennrunde. more >>
Arnold und Laser feiern ersten VLN Frikadelli-Sieg seit drei Jahren
23.06.2018
Drei Jahre – oder, um präzise zu sein, 1.099 Tage – musste Frikadelli-Racing auf einen weiteren Sieg in der VLN warten. Beim 60. ADAC ACAS H&R feierte das Team aus Barweiler am Nürburgring mit den Fahrern Lance David Arnold und Felipe Fernàndez Laser endlich einen erneuten Sieg – den sechsten in der Teamgeschichte. more >>

Kategorien

STROOSSEN ENGLEN ASBL www.stroossenenglen.lu

Jobs Around the World

2001-2019 automobilsport.com full copyright