KÜS Team75 Bernhard Schutzengel und Pechvogel

KÜS Team75 Bernhard Schutzengel und Pechvogel

24.09.2018: ADAC GT Masters Hockenheim Einen Schutzengel und einen Pechvogel hatte das KÜS Team75 Bernhard beim letzten Lauf zum ADAC GT Masters auf dem Hockenheimring in seinen Reihen. Pechvogel war Ex-Porsche-Junior Laus Bachler (27, Österreich), der n

ADAC GT Masters Hockenheim





Einen Schutzengel und einen Pechvogel hatte das KÜS Team75 Bernhard beim letzten Lauf zum ADAC GT Masters auf dem Hockenheimring in seinen Reihen.




Pechvogel war Ex-Porsche-Junior Laus Bachler (27, Österreich), der nach starkem Qualifying, in dem er den Porsche 911 GT3 R er Mannschaft aus Bruchmühlbach-Miesau auf Startplatz acht stellte, bereits in der allerersten Kurve abgeräumt wurde. Klaus blieb zum Glück unverletzt, das Auto war aber irreparabel beschädigt, das Rennen war damit für die Startnummer 18 beendet. Teamkollege Adrien De Leener (29, Belgien) kam nicht mehr zum Einsatz.



Zum Schutzengel wurde das Schwesterauto mit der Startnummer 17. Kévin Estre (29, Frankreich) war bei der Reifenlotterie unter schwierigen Bedingungen – die Piste war zunächst nass, trocknete dann aber zunehmend ab – nicht über Platz 18 hinausgekommen. Im Rennen machte der Porsche-Werksfahrer dann aber viele Plätze gut und kam als Sechster zum Pflichtboxenstopp.



Langstreckenweltmeister Timo Bernhard (37, Bruchmühlbach-Miesau) übernahm und kam unmittelbar hinter dem in der Meisterschaft führenden Porsche von Herberth Motorsport zurück auf die Strecke. Hätte Timo den Markenkollegen überholt, wäre der Titel verloren gewesen. Mit einer taktisch klugen Fahrt verzichtete Timo zugunsten der Kollegen auf einen Platzgewinn, schirmte diesen fair gegen die Konkurrenz ab und durfte nach dem Rennen zum Titel in der „Liga der Supersportwagen“ gratulieren.
 





#17 Timo Bernhard:
„Das Qualifying mit Platz 18 war natürlich nicht ideal. Trotz allem hatte Kévin einen super Stint, ist richtig nach vorne gefahren. Nach dem Stopp waren wir auf Platz sechs, lagen direkt hinter dem Porsche von Robert Renauer. Es war klar, dass er diese Position benötigt, um Meister zu werden. Als Porsche-Werksfahrer muss man in einer solchen Situation die eigenen Interessen zurückstecken.



Deshalb herzlichen Glückwunsch an Herberth Motorsport zum Fahrertitel. Wir haben gezeigt, dass wir ein sehr schnelles Auto hatten und das wir ganz vorne mitkämpfen können. Ich denke, es wäre noch einige Positionen nach vorn gegangen, das Podium war drin. Das ist der einzige Wermutstropfen. Wir wären hier gerne noch einmal auf dem Podium gestanden, das hätte die Leistung belohnt. Wir haben in diesem Jahr schön gekämpft, das Glück war leider nicht immer auf unserer Seite.




Wir haben uns im Lauf der Saison stark verbessert, gegen Schluss waren wir absolute Siegkandidaten. Ich möchte mich beim Team, bei allen Partnern, allen Fans und Freunden bedanken. Es war in Sachen Resultate nicht das, was wir uns vorgestellt hatten. Aber was Leistungssteigerung, Lernkurve und Teamgeist angeht, war es eine Saison, die sehr viel Mut macht im Hinblick auf das kommende Jahr. Dann greifen wir richtig an.“



Kévin Estre
: „Ein sehr gutes Rennen. Aber schade um das Qualifying, wir hätten heute das Rennen gewinnen können. Wir hatten ein extrem schnelles Auto. Beim Start habe ich viele Plätze gutgemacht und das Chaos überlebt. Danach habe ich noch ein paar Autos überholt, alles war gut. Beim Boxenstopp haben wir noch einen Platz gewonnen. Danach ging es um die Meisterschaft.



Wir wollten Porsche nicht schaden, sind hinter Robert Renauer geblieben und haben ihn ein bisschen beschützt. Das hat gut funktioniert. Ich bin sehr glücklich für Porsche, diese Meisterschaft wollten sie schon so lange gewinnen. Leider ist es nicht unser Auto. Ich denke, wir haben in diesem Jahr viel gelernt. Es hat auf jeden Fall Spaß gemacht für Timo und das gesamte KÜS Team75 Bernhard zu fahren.“







#18  Klaus Bachler
: „Ein solches Saisonende ist einfach extrem schade. Es tut mir sehr leid für das Team. In Kurve eins wurde ich von hinten leicht angestoßen, das konnte ich noch abfangen. Aber dann kam Maximilian Götz rückwärts raus – es ist halt eine Kettenreaktion gewesen. Schade, dass es uns getroffen hat.“



Adrien De Leener:
„Kein guter Tag. Klaus hatte bei schwierigen Bedingungen einen richtig guten Job im Qualifying gemacht, wir waren bester Porsche. Das Ziel war natürlich, um das Podium zu kämpfen und Punkte für das Team zu holen.



 Beim Start gab es dann an der Spitze einen völlig unnötigen Kontakt mit dem folgenden Unfall. Für das Team ist das natürlich ein Rückschlag. Das Wichtigste ist aber, dass Klaus nichts passiert ist. Unterm Strich können wir mit unserer Performance in diesem Jahr zufrieden sein. Danke ans Team.“



Teammanager Klaus Graf: „Zunächst einmal Glückwunsch an Porsche und Herberth Motorsport zum Gewinn der Meisterschaft. Ich denke, wir haben heute unseren Teil dazu beigetragen, dass es so gekommen ist. Kompliment an Timo und Kévin, die ein sehr souveränes Rennen gefahren sind.



Wir hatten heute ein superschnelles Auto, leider spiegelt sich das nicht ganz im Resultat nieder, da Timo den Herberth-Porsche aufgrund der Meisterschaftssituation nicht angegriffen hat. Besonders leid tut es mir für unsere Startnummer 18. Klaus ist unverschuldet in einen Unfall verwickelt worden, leider ist das Fahrzeug sehr stark beschädigt.




Diese Aktion eines Konkurrenten im Vorderfeld war völlig unnötig, aber wir können es halt nicht mehr rückgängig machen. Wir haben in diesem Jahr viel gelernt, hatten aber leider nicht immer das Glück auf unserer Seite. Trotzdem haben wir gezeigt, was in uns steckt. Wir denken, wir kommen im nächsten Jahr umso stärker zurück.“
 




Peter Schäffner  Fotos: Gruppe C Photography

Permanent-URL: http://www.automobilsport.com/kues-team75-bernhard-schutzengel-pechvogel---181006.html

24.09.2018 / MaP

More News

Porsche drivers Renauer and Jaminet win the 2018 ADAC GT Masters
23.09.2018
•    Fifth place enough for German-French duo to secure first title •    Sheldon and Kelvin van der Linde win the race to finish series runners-up •    Mercedes-AMG and BMW also on the podium more >>
The GRT Grasser Racing Team Claims Final Podium of the ADAC GT Masters Season
23.09.2018
The final round of the ADAC GT Masters season, which took place in Germany, came to an end today. The race situated in the region of Baden-Wurttemberg, just north of Stuttgart, at the circuit in Hockenheim held the 7th round of the prestigious GT championship. Christi more >>
Hockenheim ADAC GT Masters race 2 classification
23.09.2018
     ADAC GT MastersHockenheimring, Length: 4574mSunday, September 23, 2018       1 28 S.van der Linde(ZAF)(J)/K.van der Linde(ZAF) Montaplast by Land-Motorsport(DEU) Audi R8 more >>
Hat-trick: Remo Lips is Pirelli Trophy champion for third time
23.09.2018
•    Swiss driver successfully defends his title in the Pirelli Trophy classification •    Three title wins with three different cars and teams •    Consistency is key to success more >>
Mann-Filter Team HTP win ADAC GT Masters Team title before end of season
23.09.2018
•    Outfit is best team in the Super Sports Car League for first time •    Team have so far secured two wins and three more podium finishes The team champions in the 2018 ADAC GT more >>
Kühne + Nagel become official logistics partner of ADAC Motorsport and Classic
23.09.2018
•    The logistics company will provide support for ADAC Motorsport and Classic events •    Race participants will be able to utilise Kühne + Nagel's wide-ranging logistical services •    A representative from the company will be present at all ADAC GT Masters events more >>
2019 ADAC GT Masters: Seven race weekends again, and with regulations unchanged
23.09.2018
•    Overall seven events in Germany, the Czech Republic, Austria and the Netherlands •    Strong support programme consisting of ADAC Formula 4, ADAC TCR Germany, ADAC GT4 Germany and Porsche Carrera Cup Deutschland •    SPORT1 to continue broadcasting all races live and in full length more >>
Calendar ADAC GT Masters 2019
23.09.2018
    26. - 28.04.2019          Motorsport Arena Oschersleben 17. - 19.05.2019          Most (CZ) 07. - 09.06.2019          Red Bul more >>
Hockenheim ADAC GT Masters qualifying 2 classification
23.09.2018
ADAC GT MastersHockenheimring, Length: 4574mSunday, September 23rd 20181 47 M.Pommer(DEU)/M.Götz(DEU) MANN-FILTER Team HTP(DEU) Mercedes-AMG GT3 11 1:41.590 162.0 9:31:302 12 F.Spengler(DEU)/D. more >>
ADAC GT Masters finale: Corvette win makes four-way battle for title even more exciting
22.09.2018
•    Porsche, Corvette, Mercedes-AMG and Audi in fight for the title on Sunday •    Mann-Filter Team HTP clinch win in team classification with one race left •    Sheldon van der Linde proclaimed champion in Pirelli Junior class •    Remo Lips takes his t more >>
Porsche team Precote Herberth Motorsport extends championship lead before final race
22.09.2018
ADAC GT Masters, race 13, Hockenheimring/GermanyThe Porsche customer team Precote Herberth Motorsport has taken a big step closer to claiming the title of the ADAC GT Masters. Scoring second at the penultimate race of the season, Robert Renauer and Porsch more >>
Hockenheim ADAC GT Masters race 1 classification
22.09.2018
ADAC GT MastersHockenheimring, Length: 4574mSaturday, September 22, 2018 started : 34 classified : 27 not classified : 71 1 M.Kirchhöfer(DEU)/D.Keilwitz(DEU) Callaway Competition(DEU) Corvette C7 GT3 36 1:03:11.108 more >>
Hockenheim ADAC GT Masters qualifying 1 classification
22.09.2018
ADAC GT MastersHockenheimring, Length: 4574mSaturday, September 22, 2018 9:45:001 99 R.Renauer(DEU)/M.Jaminet(FRA) Precote Herberth Motorsport(DEU) Porsche 911 GT3 R 5 1:38.481 167.2 10:20:192 28 S.van der Linde(ZA more >>
Van der Linde brothers set benchmark in finale at Hockenheim
21.09.2018
•    Audi drivers with best time in FP1 at ADAC GT Masters finale •    Mercedes-AMG and Lamborghini slot into place lower down the field •    15 drivers have chance of winning the title at last meeting of season more >>
Hockenheim ADAC GT Masters Free Practice 1 classification
21.09.2018
ADAC GT MastersHockenheimring, Length: 4574mFriday, September 21, 2018 1 28 S.van der Linde(ZAF)(J)/K.van der Linde(ZAF)  Montaplast by Land-Motorsport(DEU) Audi R8 LMS 21 1:39.471 165.5 11:57:002 21 L.Stolz( more >>
Precote Herberth Motorsport - volle Konzentation auf den Titelkampf
20.09.2018
Der Mannschaft von Precote Herberth Motorsport steht eine der größten Herausforderungen der Teamgeschichte bevor. Beim Finale des ADAC GT Masters in Hockenheim hat der Rennstall rund um die Brüder Robert und Alfred Renauer die Chan more >>
Callaway Competition will den Titel verteidigen
20.09.2018
Die ADAC GT Masters-Saison 2018 endet am kommenden Wochenende traditionell in Hockenheim (GER). Callaway Competition will als einer der letzten vier Titelkandidaten in den beiden abschließenden Rennen des Jahres alles auf eine Karte setzen, um den Titel in der Fahrerwertung noch zu verteidigen. more >>
Facts and figures ahead of the ADAC GT Masters grand finale at Hockenheim
20.09.2018
•    15 contestants driving six makes of car have a chance of taking the title •    Porsche pairing of Robert Renauer and Mathieu Jaminet currently in the lead •    Four titles at stake on the final weekend more >>
The MANN-FILTER Team HTP goes on the offensive in Hockenheim
20.09.2018
The MANN-FILTER Team HTP has set its sights on two championships at the big showdown during the ADAC GT Masters 2018 in Hockenheim.     "Head up, gather strength, attack again with full concentration" - this was the motto for the MAN more >>
Favourites to take the ADAC GT Masters title at Hockenheim
19.09.2018
•    15 drivers from six different brands fighting for title •    Porsche drivers Robert Renauer and Mathieu Jaminet lead the championship •    The Top Four are covered by just 17 points with a further 50 points still to be awarded more >>
I.S.R Racing heading to Hockenheim for ADAC GT Master final round 2018
18.09.2018
I.S.R. Racing is about to get back on track this coming weekend in Hockenheim (GER) for the latest act of ADAC GT Masters 2018.The Czech outfit got to the end of an intense season and, despite this being its maiden full campaign in the highly competitive Ge more >>
ADAC GT Masters showdown at Hockenheim
18.09.2018
•    15 drivers from six different brands with chances of lifting the title during the finale •    Team competition, Junior and Trophy classifications still to be decided •    A look at the new ADAC GT4 Germany series in the paddock more >>
The GRT Grasser Racing Team returns to action with a victory in Zandvoort
20.08.2018
Ezequiel Perez Companc and Marco Mapelli won Race 1 from pole position in the #19 Lamborghini Huracán GT3 in the fifth round of the ADAC GT Masters.  Companc remained in front at the start of the race after accidently colliding with te more >>
Zandvoort ADAC GT Masters race 2 classification
20.08.2018
ADAC GT MastersCircuit Zandvoort, Length: 4307mSunday August 19, 2018     1 99 R.Renauer(DEU)/M.Jaminet(FRA) Precote Herberth Motorsport(DEU) Porsche 911 GT3 R 35 59:48.788 151.1 2 1:37.664 158.7 more >>
Zandvoort ADAC GT Masters race 1 classification
20.08.2018
ADAC GT MastersCircuit Zandvoort, Length: 4307mSaturday, August 18, 2018 1 19 E.Perez Companc(ARG)(J)/M.Mapelli(ITA) GRT Grasser-Racing-Team(AUT) Lamborghini Huracan GT3 36 1:02:11.527 149.6 4 1:37.615 158.82 more >>
Callaway erwartet spannendes Rennen in Zandvoort
15.08.2018
ADAC GT Masters in Zandvoort (NL)Callaway Competition reist mit einen Punkt Vorsprung als Tabellenführer des ADAC GT Masters nach Zandvoort (NL). An der niederländischen Nordseeküste will das Corvette Team möglichst viele Punkte einfahren und mit aller Macht die Meisterschaftsführung verteidigen. more >>
I.S.R. RACING in Zandvoort to stay on top of the game
14.08.2018
.... in ADAC GT Masters 2018I.S.R. Racing will get back on track for the 2018 hottest round of ADAC GT Masters this weekend at the circuit of Zandvoort (NL).The Czech outfit comes from a spectacular maiden win claimed two we more >>
Action in the dunes: ADAC GT Masters at Zandvoort
13.08.2018
•    Series debut for Le Mans winner and WEC World Champion Marc Lieb •    Championship leaders Kirchhöfer and Keilwitz are just one point ahead of their rivals •    BMW driver Timo Scheider hopes to take maiden win in ADAC GT Masters more >>
KÜS Team75 Bernhard Vorschau ADAC GT Masters in Zandvoort
13.08.2018
Marc für Kévin Neues Gesicht beim KÜS Team75 Bernhard in den beiden Rennen zum ADAC GT Masters in Zandvoort: Für ein Wochenende wird Stammpilot Kévin Estre (29, Frankreich) von seinem Porsche-Werksfahrerkol more >>
ADAC GT Masters Juniorwertung 2018 nach Nürburgring
08.08.2018
1    Luca Stolz »    902    Philip Ellis »    82.52    Max Hofer »    82.53    Sheldon van d more >>
ADAC GT Masters Trophywertung 2018 nach Nürburgring
08.08.2018
1    Remo Lips »    211.752    Sven Barth »    2012    Claudia Hürtgen »    2013    Jan-Erik Slooten »    199.5 more >>
ADAC GT Masters Teamwertung 2018 nach Nürburgring
08.08.2018
1    MANN-FILTER Team HTP »    1172    Callaway Competition »    863    Precote Herberth Motorsport »    764    ORANGE1 by GRT Grasser more >>
ADAC GT Masters Fahrerwertung 2018 nach Nürburgring
07.08.2018
1    Marvin Kirchhöfer »    861    Daniel Keilwitz »    862    Markus Pommer »    852    Maximilian Götz » &nbs more >>
Halbzeitmeister: Callaway Competition mit Keilwitz/Kirchhöfer weiter Tabellenführer
07.08.2018
ADAC GT MASTERS: NÜRBURGRINGBitteres Wochenende für Callaway Competition in der Eifel. Trotz zweier Ausfälle wird Callaway Competition Halbzeitmeister und bleibt weiter Tabellenführer in der „Liga der Supersportwagen. more >>
Team Rosberg im Aufwärtstrend
07.08.2018
Punkte beim ADAC GT Masters am Nürburgring  Die harte Arbeit wurde endlich belohnt. Erstmals konnte sich das Team Rosberg in den Punkterängen des ADAC GT Masters platzieren. Beim Samstagslauf am Nürbu more >>
Audi Sport customer team ISR from Prague wins in ADAC GT Masters
06.08.2018
The third victory of the Audi R8 LMS in the ADAC GT Masters season marked the maiden victory scored by Igor Salaquarda’s Czech Audi Sport customer team I.S.R. in the high-caliber German racing series.Success in the Eifel: Team I.S.R. celebrated its first victory with th more >>
Nürburgring Podium for the GRT Grasser Racing Team
06.08.2018
The GRT Grasser Racing Team finished second in the fourth round of the ADAC GT Masters which was held at the famous Nürburgring circuit in Germany.Saturday's race at the Nürburgring got off to a fast and furious start under the blistering h more >>
Stunning win for ISR Racing at Nürburgring in the ADAC GT Masters
06.08.2018
One win, one pole position and the fastest lap in race two crowned an unforgettable weekend for I.S.R. Racing at Nürburgring (GER) with the Czech team for the first time winner in the ADAC GT Masters.I.S.R. Racing had already shown an excell more >>
A victory and two further podium finishes for Mercedes-AMG in ADAC GT Masters at the Nürburgring
06.08.2018
The MANN-FILTER Team HTP Motorsport team enjoys a successful ADAC GT Masters season half-time: in the first race at the Nürburgring, Maximilian Buhk (GER) and Indy Dontje (NED) came out on top with the #48 Mercedes-AMG GT3 and thus secured the team’s second win of the season. more >>

Kategorien

STROOSSEN ENGLEN ASBL www.stroossenenglen.lu

Jobs Around the World

2001-2020 automobilsport.com full copyright