Simon Reicher vor Dubai: „Mein erstes 24-Stunden-Rennen - bitte kneift mich mal“

Simon Reicher vor Dubai: „Mein erstes 24-Stunden-Rennen - bitte kneift mich mal“

04.01.2019: Das neue Jahr startet für Simon Reicher gleich mit einem Highlight! Zum ersten Mal in seinem Leben wird der Österreicher bei einem 24-Stunden-Rennen teilnehmen. Und es kommt noch besser, denn das Event findet vom 11. bis 13. Januar in keiner geringeren St

Das neue Jahr startet für Simon Reicher gleich mit einem Highlight! Zum ersten Mal in seinem Leben wird der Österreicher bei einem 24-Stunden-Rennen teilnehmen. Und es kommt noch besser, denn das Event findet vom 11. bis 13. Januar in keiner geringeren Stadt als Dubai statt.



Simon kann es gar nicht erwarten: „Es ist natürlich etwas Besonderes in Dubai zu fahren. Ich glaube, jeder kennt Dubai und weiß, was für eine beeindruckende Stadt das ist. Es wird ein großer Schritt in meiner Motorsportkarriere und dient als Startmarkierung für die kommende Saison in der Langstreckenmeisterschaft in der Creventic sowie auch für die GT Masters.“



Beim 24-Stunden-Rennen möchte Simon im neuen GT-3 Auto Kilometer und Erfahrungen für die GT Masters sammeln, die er gemeinsam mit seinem Teamkollegen von T3 Motorsport, Maximilian Paul, als Hauptserie in 2019 bestreiten wird. Doch nicht nur das. Der ehrgeizige 18-Jährige verrät: „Unser Auto fährt in Dubai in der Amateurwertung. Mein Ziel ist es in unserer Klasse in Podiumsnähe zu fahren und in der Overall-Wertung unter die Top 10 zu kommen. Das wäre ein Wahnsinnsergebnis.“



In der vergangenen Saison durfte er bereits zwei Mal GT-3-Luft schnuppern. Einmal fuhr er in einem Honda als Testfahrer in Oschersleben und das andere Mal bestritt er vergangenen Herbst sein erstes Rennen in einem 585 PS starken Audi R8 LMS auf dem Hockenheimring im Rahmen des DMV Finallaufes. Beide Läufe beendete der junge Kirchberger und Schüler der 9. Klasse des Werkschulheims Felberthal auf dem Podium.



In Dubai teilt er sich nun den von seinem Team Car Collection eingesetzten Audi R8 LMS für die 24 Stunden mit den Deutschen Murad Sultanov und Klaus Koch sowie dem Australier Martin Berry - eine neue Erfahrung für Simon: „Es ist natürlich ein Unterschied, ob du nur eine Stunde fährst oder 24 Stunden.



Beim 24-Stunden-Rennen gibt es Boxenstopps, du musst in der Nacht fahren und du kommst öfter zum Einsatz. Das erfordert eine ganz andere Konzentration und auch die Fitness spielt eine wichtige Rolle.“ Dafür hat Simon die letzten Wochen jeden Tag Sport gemacht und fühlt sich deshalb bestens vorbereitet: „Mein Fitnesszustand ist so gut wie noch nie.“




Auf die Atmosphäre in Dubai freut sich der Kirchberger besonders: „Ich bin davon überzeugt, dass das eine große Freude und eine coole Rennerfahrung wird. Spezielle Erwartungen habe ich allerdings keine, denn ich glaube, damit würde man sich vielleicht etwas kaputt machen. Ich lasse es entspannt auf mich zu kommen und freue mich, wenn es endlich losgeht. Auf einer Skala von 1 bis 10 ist die Vorfreude auf das Rennen auf jeden Fall eine 15.“



Es ist erstaunlich, wie lässig der Youngster vor seinem ersten Langstreckenrennen ist. Nervosität sucht man bei Simon zum momentanen Zeitpunkt vergebens, aber spätestens beim Rennen wird sich das noch ändern. „Wenn das Rennen startet und ich den Start fahren sollte, wird die Nervosität mit Sicherheit richtig ansteigen und das ist ganz normal so, sonst wäre man falsch in dem Sport“, verrät er.


Für alle die das 24-Stunden-Spektakel zuhause verfolgen möchten, wird das Zeittraining am Donnerstag (10. Januar) ab 13:15 Uhr (MEZ) LIVE auf dem YouTube Kanal der Hankook 24H Dubai 2019 übertragen. Vorbericht und Startschuss zu den 24 Stunden von Dubai 2019 ist dann Freitag (11. Januar). Hier startet die LIVE Übertragung bereits um 10:45 Uhr (MEZ).




- Michael Schulz  auch Photo

Permanent-URL: http://www.automobilsport.com/simon-reicher-24-stunden-dubai---184813.html

04.01.2019 / MaP

More News

24H TCE Series - Teamwork Motorsport enters in the 24H Dubai
19.12.2018
After a successful campaign in TCR China, Teamwork Motorsport will take part in the 2019 24H Dubai,opening round of the 24H TCE Series, on January 10/12. The team will field an Audi RS3 LMS that will be shared by Paul Poon, Alex Hui, Sunny Wong and Alex Fung. more >>
24h Dubai driver line-ups confirmed by Century Motorsport
07.12.2018
For the fourth year running, Century Motorsport will be heading to one of the most prestigious 24H Series events, held at the Dubai Autodrome in January 2019. The team have two enviable driver line-ups confirmed for the 24-hour race, in their beastly BMW M4 GT4s. Nathan Freke, Andrew Gordon-Colebrooke, Tom Canning and JM Littman, will share one car, bearing the race number #429. Jack Mitchell, more >>
24h Dubai 2019 Entry List (2.11.2018)
02.11.2018
24H DUBAI 2019Dubai Autodrome10-11-12 January 2019A6 1 PROsport Performance Germany USA Charles PutmanUSA Charles EspenlaubUSA Joe FosterENG Adam Christodoulou more >>
PROsport Performance: Gelungenes Mercedes-Debüt in Dubai
22.01.2018
Für PROsport Performance begann das Motorsportjahr 2018 beim 24h-Rennen von Dubai positiv. Auch wenn der neue Mercedes AMG GT3 am Ende nur auf Platz 49 (Rang 10 in der Klasse) über die Ziellinie kam, fiel das Fazit überwiegend gut aus. more >>
Shaun Thong claims second in Dubai 24 Hour race
20.01.2018
Shaun Thong and his Phoenix Racing Asia team-mates made their Dubai 24-Hour debut with one of the strongest lineups of Hong Kong stars ever assembled, contesting the twice around the clock classic in the new Audi R8 LMS GT4, the five icons crossing the line over a lap more >>
Century Motorsport 24h Dubai review
19.01.2018
24 Hours of true Endurance with Century Motorsport With a strong driver line-up, Century Motorsport arrived at the 2018 Hankook Dubai 24 Hour race with the unmitigated desire of maintaining their running streak of podium finishes after the more >>
Phil Quaife storms to class win at 24h Dubai
17.01.2018
Phil Quaife and the race:pro motorsport team took a faultless 991-AM class victory in the opening round of the 2018 24H Series in the Dubai 24 Hours (11-13 January).Despite the race being his first outing with the German squad, Quaife put his previous more >>
BWT Mücke Motorsport glänzt bei 24-Stunden-Rennen Dubai
17.01.2018
Bester Audi im gesamten Feld von Dubai: •    Platz fünf beim prestigeträchtigen 24-Stunden-Rennen im Dubai Autodrome •    Beeindruckende Pace und tadellose Teamleistung: Bester Audi im Feld • more >>
Luca Stolz: Unfallpech verhindert perfekten Saisonstart
17.01.2018
Lange sah es so aus, als könnte Luca Stolz mit einem wahren Traumergebnis in die neue Motorsportsaison starten. So lag der Brachbacher dank einer starken Performance mit dem Mercedes-AMG GT3 von BLACK FALCON beim 24-Stunden-Rennen von Dubai in Führung und hatte beste Aussichten im Kampf um den Gesamtsieg. Rund vier Stunden vor Ende wurde Stolz jedoch unverschuldet in einen Unfall verw more >>
Manuel Metzger : Unfall verhindert Top-Platzierung beim 24h-Rennen in Dubai
17.01.2018
Große Enttäuschung für Manuel Metzger: Anstatt sich über einen Besuch auf dem Podium oder sogar den Gesamtsieg freuen zu dürfen, reiste der 31-Jährige mit leeren Händen aus Dubai ab. Vier Stunden vor Rennende wurde Metzgers Teamkollege in Führung liegend von einem Konkurrenten getroffen, was für den Mercedes-AMG GT3 das sofortige Rennende bedeutete. more >>
Car Collection Motorsport - Error-free performance in 24h Dubai remains unrewarded!
16.01.2018
At the season opener of the desert marathon, the HANKOOK 24H DUBAI, the Car Collection Motorsport team from Walluf started with two Audi R8 LMS GT3. The Audi R8 LMS GT3 with the number 33 was piloted by Dimitri and Dirg Parhofer, Rémi Terrail, Ali Çapan and Fran more >>
Leipert Motorsport with podium in 24h Dubai
16.01.2018
Leipert Motorsport got their 2018 season off to a superb start at the Creventic Dubai 24 Hours, finishing third in class SPX with drivers Oliver Webb (GBR), Aleksander Schjerpen (NOR), Lim Keong Wee (SIN), Melvin Moh (MAS) and Tadas Volbikas (LTU) aboard their Lamborghini Húracan Super Trofeo. more >>
Schjerpen starts 2018 season with podium finish at the Dubai 24H
16.01.2018
Norway’s Aleksander Schjerpen got his 2018 season underway in the best possible fashion, with a podium finish on his return to the Creventic 24H Series race around the Dubai Autodrome last weekend. The former British GT4 Championship front runn more >>
Bonk motorsport mit errfolgreichem Saisonstart in Dubai
15.01.2018
Bonk Motorsport  holte beim 24h-Rennen in Dubai Klassensieg und Podiumsplatz „Mit unserem Abschneiden beim diesjährigen 24-Stunden-Rennen in Dubai können wir wirklich zufrieden. Ein Klassensieg und eine weitere Podiumsplatzierung könn more >>
Sorg Rennsport stellt den besten BMW M4 GT4 in Dubai
15.01.2018
 24h-Rennen Dubai/VAE 11.-13.01.2018Plätze zwei und fünf in der BMW-Cup-KlasseBeim 24 Stunden-Rennen von Dubai, dem Saisonauftakt zur Internationalen 24h-Series, startete Secu more >>
Vierter Platz für Philipp Frommenwiler bei den 24H Dubai
15.01.2018
Philipp Frommenwiler verfehlte bei seiner Premiere im 24-Stunden-Rennen auf dem Dubai Autodrome nur knapp das Podium. Nach einer spannenden Aufholjagd belegten der FACH AUTO TECH-Pilot und seine Teamkollegen Michael Hirschmann, Marcel Wagner, Peter Hegglin und Heinz Bruder den vi more >>
24h Dubai: First race outing for BMW M4 GT4 in customer hands.
14.01.2018
Successful debut: the BMW M4 GT4 mastered its first race outing in the hands of customers successfully, and proved its reliability in the process. All three BMW M4 GT4s in action made it to the finish line after 24 hours in the desert marathon in Dubai (UAE). more >>
Black Falcon Team 24h Dubai review
14.01.2018
Team BLACK FALCON have begun 2018 in the best possible fashion, taking first place overall in the 24 Hours Dubai. This year’s win – achieved in dominating style by the star line-up of Abdulaziz Al Faisal (Saudi Arabia), Hubert Haupt (Germany), Yelmer Buurman (Nether more >>
Saudi's Prince Abdulaziz creates history with 2nd victory at 24h Dubai
14.01.2018
... with Black Falcon Team Hankook 24H Dubai – January 11-13, 2018•    Black Falcon Mercedes-AMG GT3 claims fourth race victory by just two laps  more >>
Isaac Tutumlu delivers strong performance at Dubai 24h
13.01.2018
Despite it wasn’t a brilliant result at the end, a ninth place in A6-Am class as a result of several punctures and a collision at night when one his teammates crashed into a backmarker, Tutumlu put in brilliant stints fighting with GT3 factory drivers.  Is more >>
One-two victory for GT4 version of the Audi R8 LMS at premiere in Dubai
13.01.2018
Customer team Phoenix Racing celebrates one-two class win in season opener        Three podium places in total for Audi Sport customer racing        All three race cars on more >>
Fach Auto Tech new season launched with victory in Dubai
13.01.2018
FACH AUTO TECH celebrated a Cup class victory after a powerful performance in the Dubai desert 24-hour-race. The Sattel team consisting of Matt Campbell, Thomas Preining, Julien Andlauer and Jens Richter, drove their Porsche to an overall 14th and first place in the 991 more >>
Precote Herberth Motorsport Dubai review
13.01.2018
Der Traum von Precote Herberth Motorsport auf den zweiten Gesamtsieg bei den 24 Stunden von Dubai ging nicht Erfüllung. Technische Probleme in der Nacht kosteten die Führung und jegliche Chancen auf einen Podestplatz. Mit Platz zehn im Gesamtklassement und Rang vier in der A6-AM-Klasse fand das Langstreckenrennen in der Wüste dennoch ein versöhnliches Ende. more >>
Mercedes-AMG wins a thrilling Dubai 24-hour race with BLACK FALCON
13.01.2018
The 2018 season starts with a victory for Mercedes-AMG Motorsport: in the 24-hour race at Dubai, the Customer Racing Teams with the Mercedes-AMG GT3 scored both the overall victory and the A6-PRO and A6-AM class wins. more >>
24h Dubai 2018 Final result by class
13.01.2018
24H GT Series and 24H TCE Series - RaceDubai - 5390 mtr.11 - 13 January 2018A6-PRO - Mainly GT3 Cars1 2 Black Falcon Mercedes-AMG GT3 -- 606 laps -- 1:59.394 463 more >>
24h Dubai 2018 - Summary of best laptimes per class
13.01.2018
24H GT Series and 24H TCE Series - RaceDubai - 5390 mtr.11 - 13 January 2018Hankook 24H DUBAI 2018964 A6-PRO GRT Grasser Racing Team Lamborghini Huracán GT3 Mirko Bortolotti 1:58.199 3 164.16 more >>
24h Dubai overall classification 2018
13.01.2018
24H GT Series and 24H TCE Series - RaceHankook 24H DUBAI 2018Dubai - 5390 mtr.11 - 13 January 20181 2 A6-PRO Black Falcon -- 606 laps -- 1:59.394 4631 Mercedes-AMG GT3Black Falcon Al Faisal-Haupt-Buurman-Piana24:00: more >>
Black Falcon takes outright win at the Hankook 24H DUBAI in 2018
13.01.2018
The Black Falcon Mercedes-AMG GT3 (#2, Abdulaziz Al Faisal / Hubert Haupt / Yelmer Buurman / Gabriele Piana) has won the 2018 Hankook 24H DUBAI, the 13th running of the annual event that, at one point, had looked likely to be won by the sister #3 entry. more >>
Liqui Moly Team Engstler opens 24H TCE season with first win
13.01.2018
The Liqui Moly Team Engstler Volkswagen Golf GTi TCR (#130, Luca Engstler / Florian Thoma / Benjamin Leuchter / Jean Karl Vernay) meanwhile continued Germany’s domination of the Hankook 24H DUBAI by securing the team its first series victory at the D more >>
24h Dubai 2018 result
13.01.2018
1  2   Abdulaziz Al Faisal   3  Black Falcon  Mercedes-AMG GT3  A6-PRO    -- 606 laps --        2  12  Mathieu Jaminet  2  Manthey Racing  Porsche 991 GT3 R A6-PRO        3  964  Rolf Ineichen  4  GR more >>
A strong opening part for Mercedes-AMG Motorsport in 24h Dubai race
12.01.2018
24H Series - 24h DubaiThe 24-hour race in Dubai is on in full swing. On Friday afternoon, a total of 89 cars took on the first endurance racing highlight of the new calendar year, among them ten Mercedes-AMG GT3 and three Mercedes-AM more >>
24h Dubai standings by class after 4 hours
12.01.2018
Result 24H GT Series and 24H TCE Series - RaceDubai - 5390 mtr.11 - 13 January 2018Hankook 24H DUBAI 2018Race Time = 04:00:00Class = A6-PRO - Mainly GT3 Cars more >>
24h Dubai overall classification after 4 hours
12.01.2018
Intermediate result 24H GT Series and 24H TCE Series - RaceDubai - 5390 mtr.11 - 13 January 2018Hankook 24H DUBAI 2018Race Time = 04:00:001 911 A6-AM Herberth Motorsport -- 100 laps -- 1:58.792 41 Porsc more >>
89 cars take the start of the 2018 Hankook 24H DUBAI
12.01.2018
Under a blue sky, in bright sunshine and with the highest temperatures of the week in Dubai, the 13th running of the Hankook 24H DUBAI got underway at Dubai Autodrome. A total of 89 cars took the start for the marathon race twice ar more >>
24h Dubai Standings after 4 hours race
12.01.2018
24h Series 201824 Hours Dubai Friday, January 12th  2018 more >>
Isaac Tutumlu gets last-minute call-up for Dubai 24h
11.01.2018
The Spaniard will drive a Car Collection Motorsport-entered Audi R8 LMS at the Dubai 24 hours event to start tomorrow. Tutumlu clocked the second fastest lap time during night practice and will join Çapan, Stippler, Parhofer and Terrail for the mammoth 24-hour race.& more >>
Mirko Bortolotti puts GRT Grasser Racing Team Lamborghini on pole for Hankook 24H DUBAI
11.01.2018
The GRT Grasser Racing Team Lamborghini Huracán GT3 (#964, Ineichen/Ineichen/Engelhart/Bortolotti) will be starting from pole position for the 13th running of the Hankook 24H DUBAI. Lamborghini factory driver Mirko Bortolotti set a ne more >>
Hankook 24H DUBAI 2018 GT Series Qualifying result by class
11.01.2018
24H GT Series and 24H TCE Series Qualifying 2 - 24H GT 11 - 13 January 2018Dubai - 5390 mtr.Thursday, January 11th  2018A6-PRO - Mainly GT3 Cars more >>
Hankook 24H DUBAI 2018 TCE Series Qualifying by class result
11.01.2018
Hankook 24H DUBAI 2018 24H GT Series and 24H TCE Series - Qualfying 1 - 24H TCE 11 - 13 January 2018Dubai - 5390 mtr.CR - TCR Certified Petrol Touring Cars1 888 AC Motorsport Audi - RS more >>

Kategorien

STROOSSEN ENGLEN ASBL www.stroossenenglen.lu

2001-2019 automobilsport.com full copyright