Spannender Nordschleifen Auftakt macht Lust auf das 24h-Rennen Nürburgring

Spannender Nordschleifen Auftakt macht Lust auf das 24h-Rennen Nürburgring

30.03.2019: • Beim ersten von drei VLN-Läufen vor den 24h brillierten BMW und Porsche • 24h-Qualirennen vom 18. bis 19. Mai als finale Testmöglichkeit • Vorverkauf für 24h-Rennen läuft: Ticket

• Beim ersten von drei VLN-Läufen vor den 24h brillierten BMW und Porsche

• 24h-Qualirennen vom 18. bis 19. Mai als finale Testmöglichkeit

• Vorverkauf für 24h-Rennen läuft: Tickets über Eventim und Nürburgring



Der Countdown für das größte Rennen der Welt hat begonnen: Mit dem ersten Lauf der VLN-Langstreckenmeisterschaft auf der legendären Nordschleife läuft für die Teams auch die heiße Phase der Vorbereitungen auf das ADAC TOTAL 24h-Rennen vom 20. bis 23. Juli. In der stark besetzten Spitzengruppe war es dabei das BMW-Team Rowe Racing, das die Nase vorne hatte.



Aber auch die Porsche-Mannschaften gaben mit drei 911 GT3 R in den Top 5 eine starke Figur ab. Auffallend war die große Markenvielfalt in der Spitzengruppe: Audi R8 LMS, Mercedes-AMG GT3, Lamborghini Huracan GT3 schafften es in die Top 10. Dorthin wollen aber auch Teams mit Chrysler Viper, Nissan GT-R, Ferrari 488 oder auch der bildschöne SCG003C in Sportwagen-Optik, den die Scuderia Cameron Glickenhaus ins Rennen schickt.



Stark besetzte Klassen und packende Kämpfe gab es auch im restlichen Starterfeld, sodass sich die Fans freuen können: Die Nordschleifensaison mit dem Höhepunkt beim 24h-Rennen verspricht jede Menge Spannung. Wer seine Karte im Vorverkauf erwerben möchte, kann den Online-Shop von Eventimsports.de oder die Homepage des Nürburgrings nutzen. Per Telefon steht die Hotline 01806 991185 (0,20 €/Anruf aus dem Festnetz, max. 0,60 €/Anruf aus den Mobilfunknetzen) zur Verfügung. Alle Infos und News rund um das Rennen gibt es unter www.24h-rennen.de.



Drei VLN-Läufe stehen in diesem Jahr für die 24h-Vorbereitung zur Verfügung – und natürlich der finale Prolog beim ADAC Qualifikationsrennen 24h-Rennen (18. – 19. Mai). Bei der ersten Standortbestimmung im Rahmen der VLN meldeten vor allem BMW und Porsche ihre Ambitionen an: Pole, Rennsieg und Platz drei gingen an die BMW M6 GT3 von Rowe Racing, die sich in einem knappen Duell gegen die 24h-Vorjahressieger von Manthey Racing durchsetzten.



Im Cockpit saßen neben dem zweifachen DTM-Champion Marco Wittmann (Fürth) mit Nick Catsburg (NED) und John Edwards (USA) zwei ausgewiesene Nordschleifenprofis. „Das war in der Schlussphase ein super enges Duell“, beschreibt Wittmann. „John hing die ganze Zeit am Heck des Porsche dran.“ Schließlich brachte die schnellere Reaktion am Ende einer Code-60-Phase den Sieg: Edwards beschleunigte den Porsche aus und sicherte sich so kurz vor der Zielflagge die Führung.




„Mein erstes Rennen in diesem Jahr und gleich mein erster Sieg, so kann es gerne weitergehen“, grinste Wittmann. Sein Widersacher Patrick Pilet (FRA) konnte mit der Niederlage leben: „So ist eben manchmal das Leben“, sagte er und Landsmann Fred Makowiecki, mit dem der sich das Cockpit des Porsche mit der Startnummer #912 teilte, ergänzt mit Blick auf die 24h: „Das erste Rennen mit dem neuen Auto auf Platz zwei zu beenden, ist ein tolles Ergebnis. Wir haben eine Menge über das Fahrzeug gelernt und arbeiten natürlich weiter an der Abstimmung.“





„Exoten“ und Platzhirsche: Spitzengruppe mit faszinierenden Fahrzeugen





Auch die Porsche-Markenkollegen machten eine gute Figur beim VLN-Auftakt: Falken Motorports und Frikadelli Racing landeten mit ihren brandneuen 911 GT3 R ebenfalls unter den Top fünf. Doch auch die Lokalmatadore im Audi R8 LMS von Phoenix Racing und die Mercedes-AMG-Speerspitze in Form des Mann-Filter-Teams HTP Motorsport lagen in Schlagdistanz und wurden mit unter einer halben Minute Rückstand abgewinkt.



Aufhorchen ließ außerdem ein Team, dass das Markenquintett in den Top-10 des Rennergebnisses komplettierte: Der Lamborghini Huracán GT3 Evo von Konrad Motorsport eroberte im Qualifying den Platz neben den Pole-Sittern in Startreihe 1 und landete am Ende schließlich auf P9: Auch für die Mannschaft aus Verl stand vor allem die Vorbereitung auf das 24h-Rennen im Mittelpunkt, wie Lamborghini-Werkspilot Marco Mapelli (SUI) klarstellte.



„Wir konnten im Vorfeld nicht sehr viele gemeinsame Testkilometer absolvieren, aber ich bin mit der Zeit immer besser auf der Strecke zurechtgekommen. Aus dem Lauf können wir viele Informationen für die 24h ziehen.“ Teamkollege Michele Di Marino (Eitorf) analysierte: „Vor allem die erste Rennhälfte ist sehr positiv für uns verlaufen, und am Ende hatten wir auf die Spitze keinen allzu großen Rückstand. Wir entwickeln das Auto noch weiter und gerade deshalb können wir im Großen und Ganzen zufrieden mit dem Resultat sein.“



Bis sich die Konkurrenten im Juni in das größte Rennen stürzen, sind tausend Dinge zu erledigen: Die Fahrzeuge akribisch auf die Nordschleife vorzubereiten, ist diesmal besonders knifflig, denn die legendäre Piste erhielt über den Winter an vielen Stellen einen neuen Belag, der nun eine andere Abstimmung fordert. Zudem haben viele Topmodelle kleine oder größere Evolutionen erlebt, einige sind sogar brandneu.



So war der Ausgang des ersten VLN-Laufs nur eine erste Standortbestimmung, die zudem unter besonderen Bedingungen erfolgte: Nebel am Vormittag erzwang ein verkürztes Qualifying- und Rennprogramm, sodass diesmal eher Sprintqualitäten gefordert waren.




- ProMotion -

Permanent-URL: http://www.automobilsport.com/24h-nuerburgring-nordschleifen-auftakt---188552.html

30.03.2019 / MaP

More News

Prolog beim 24h- Nürburgring Qualirennen
30.03.2019
Ob es um die überarbeitete Strecke, die Eigenheiten der Fahrzeuggeneration 2019 oder auch um das pure Sammeln von Erfahrung bei jenen Piloten geht, die auf der Nordschleife (noch) nicht zu Hause sind: Jeder Kilometer in der Vorbereitung zählt. Kein Wunde more >>
WTCR steht in den Startlöchern für die Nordschleife
30.03.2019
Während die Saison auf der Nordschleife bereits begonnen hat, stehen die Teams des FIA Tourenwagen-Weltcups (WTCR) noch vor dem Saisonstart vom 5. bis 7. April in Marokko. Doch für den Meisterschaftslauf auf der Nordschleife – es ist das fünfte von zehn Events des K more >>
DEKRA wird Partner des ADAC TOTAL 24h-Rennen Nürburgring
14.03.2019
• Global agierende Expertenorganisation ergänzt den Kreis der Partner• DEKRA übernimmt Rolle als HauptsponsorDas ADAC TOTAL 24h-Rennen hat mit der Expertenorganisation DEKRA den Kreis seiner Hauptsponsoren k more >>
24h Nürburgring Programm komplett: Eine Vollgas-Show am Ring!
14.03.2019
Mit dem neuen Titelsponsor TOTAL haben sich auch weitere Hauptsponsoren geändert – und alle neuen Partner haben ausnahmslos eine hohe Motorsportaffinität. Pünktlich zu Beginn des 100-Tage-Countdowns für das Rennen ist die Reihe der Sponsoren dabei, vollständig zu werden. Ein wichtiger Baustein des Rennens ist damit gesichert. more >>
Reglement mit leichten Änderungen im 24h Nürburgring Quali-Modus
14.03.2019
Über den Winter haben die Organisatoren des ADAC TOTAL 24h-Rennens Feintuning am Reglement betrieben und dabei vor allem den Qualifying-Modus geändert.   Ermöglicht von einer Revolution in der Zeitmessung am Ring werden nun „virtu more >>
Spannende Fahrzeuge am Start des 24h Rennens Nürburgring
14.03.2019
Das ADAC TOTAL 24h-Rennen startet unter guten Vorzeichen in die Motorsportsaison 2019. Zahlreiche Teams haben ihren Start bereits verkündet oder sogar bereits ihre Nennung abgegeben. Die Spitzengruppe jagt in diesem Jahr den Porsche 911 GT3 R von Manthey-Racing, der 2018 nach einem spektakulären Showdown die 46. Auflage des 24h-Rennens für sich entschied. Das Team aus der Nachbar more >>
Countdown läuft: 100 Tage bis zum 24h-Rennen Nürburgring
14.03.2019
• Feintuning am Reglement: Qualifying-Modus rückt Privatiers in den Fokus• Starterfeld wächst: Zahlreiche Teams haben ihren Start bereits signalisiert• Viele Attraktionen im RahmenprogrammNoch 10 more >>
Zeitplan ADAC Total 24h Nürburgring
12.03.2019
ADAC Total 24h-Rennen vom 20. – 23. Juni 2019:Nürburgring - NordschleifeDonnerstag, 20. Juni 201908:00 – 11:10 Uhr Rundstrecken Cha more >>
H&R wird Partner des 24h-Rennens Nürburgring
20.02.2019
• Fahrwerksspezialist aus Lennestadt belegt die Nummernschildflächen• Dreijahresvertrag für eine Premium-Partnerschaft• Synergie mit H&R-Engagement in der VLN-Langstre more >>
NITRO auch 2019 Fernsehpartner des 24h-Rennens Nürburgring
09.01.2019
NITRO und das ADAC Total 24h-Rennen setzen ihre erfolgreiche Partnerschaft auch im kommenden Jahr fort. Kurz vor Weihnachten einigte sich die Kölner Mediengruppe mit den TV-Spezialisten des größten Rennens der Welt, die Livebilder vom Nürburgring auch 2019 zu übertragen. more >>
REMUS wird neuer 24h-Partner Nürburgring
18.12.2018
• Als Premiumpartner löst REMUS die Deutsche Post ab• Sportauspuffhersteller unterstützt das ADAC TOTAL 24h-Rennen• REMUS ist bereits Technik-Partner namhafter 24h-TeamsDas ADAC Total 24h-Rennen beg more >>
Porsche project title defence at the Nürburgring
08.12.2018
The winning Manthey-Racing team aims to defend its title at the 24-hour race on the Nürburgring in 2019. Backed by the factory for this campaign, the squad from Meuspath, Germany, will tackle the race with two new 911 GT3 R. more >>
Programm für das 24h-Rennen Nürburgring nimmt Gestalt an
30.11.2018
• Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup bereichert das Rahmenprogramm• Auch der FIA Tourenwagen-Weltcup (WTCR) ist erneut zu Gast• ADAC 24h-Classic und RCN bleiben weiterhin dabei more >>
TOTAL wird neuer Titelpartner des 24h-Rennens Nürburgring
29.11.2018
• Mehrjährige Partnerschaft mit internationalem Energiekonzern besiegelt• TOTAL ist nun Partner der europäischen „Big Three“ im LangstreckensportDas 24h-Rennen auf dem Nürburgring h more >>
TOYOTA GAZOO Racing to Compete with the Lexus LC in the 24 Hours of Nürburgring 2019
25.11.2018
Race car and driver line-up revealed at the TOYOTA GAZOO Racing Festival― TOYOTA GAZOO Racing announced that it will compete with the Lexus LC for the second year in a row at the 47th 24 Hours of Nürburgring Endurance Race (officially titled “ADAC more >>
Neuer Qualifikationsmodus für das 24h-Rennen Nürburgring
06.11.2018
.....sorgt für noch mehr Ausgeglichenheit • Das ADAC Zurich 24h-Rennen hat seinen Qualifying-Modus überarbeitet• Top-Qualifying auch weiterhin der Höhepunkt des Kampfs um die Pole more >>
Untersuchung ergab: 24h-Rennen erhält gute Noten
23.10.2018
• Forschungsgruppe der Fachhochschule des Mittelstandes (FHM) befragte Zuschauer und Aktive beim ADAC Zurich 24h-Rennen• Überwiegend positive Ergebnisse mit Verbesserungspotenzial in Details• Zusammenarbeit auf wissenschaftlicher Basis wird 2019 fortgeführt more >>
24h Nürburgring 2019 Reifen in der GT4-Klasse ab 2019 freigestellt
06.08.2018
• Beim 24h-Rennen und dem 24h-Qualirennen fällt die bisherige Reifenvorschrift in der GT4-Klasse (SP10) weg• Weitere Belebung der GT4-Kategorie geplant• Veranstaltender ADAC Nordrhein kommt mit der Änderung im Reglement dem Wunsch der Teams nach more >>
Falken releases film of Nürburgring 24 Hours race as a cinema-quality director’s cut
20.07.2018
With over 1.5 million views on YouTube, Falken Tyre’s video from the iconic ADAC Zurich 24-Hour Race on the Nürburgring Nordschleife was well received. Now, fans can look forward to an extra helping of thrills and spills as Falken r more >>
Falken releases "One Team, One Tyre, One Goal" Nürburgring 24h-Race
03.07.2018
“One Team, One Tyre, One Goal” is the appropriate title of a new video produced by tyre brand FALKEN, showcasing the 2018 ADAC Zurich 24h-Race held at the Nürburgring race track. The stunning footage in the three-minute video captur more >>
24h-Nürburgring Qualirennen 2019 am 3. Mai-Wochenende - neuer Termin Rennen
22.06.2018
• ADAC Qualifikationsrennen 24h-Rennen findet am 18. und 19. Mai 2019 statt• ADAC Zurich 24h-Rennen vom 20. bis 23. Juni 2019• Erneut Sechs-Stunden-Rennen beim Prolog für das Nordschleifen-HighlightD more >>
KTM X-Bow customer teams on places 26 and 39 at 24h Nürburgring
16.05.2018
- ISERT-Motorsport finishes the KTM X-BOW GT4 # 202 in 26th place overall- Max Friedhoff, Johannes Stuck, Ferdinand Stuck and Volker Strycek put on top performance- The A.T.U KTM X-BOW GT4 Girls team finishes the race against the clock in overal more >>
Bonk motorsport brachte alle drei Autos beim 24h-Rennen ins Ziel
16.05.2018
Klassensieg nur knapp verpasst„Wir haben zwar alle drei Fahrzeuge ins Ziel gebracht. Aber trotzdem waren wir alle sehr enttäuscht, weil es mit dem angestrebten Klassensieg nicht funktioniert hat“, stellte Michael Bonk, Teamchef von Bonk motor more >>
PIXUM Team Adrenalin Motorsport beim 24h Nürburgring Rennen
16.05.2018
Mit insgesamt neun Fahrzeugen nahm das PIXUM Team Adrenalin Motorsport die diesjährige Ausgabe des ADAC Zurich 24h Rennen in Angriff. Dabei gelang der Mannschaft aus Heusenstamm das Kunststück, beim härtesten Langstreckenrennen der Welt alle more >>
Nico Verdonck: "Another great experience"
15.05.2018
One of the most prestigious endurance events in the world. With an impressive entry of 150 crews – combined with the unique 25-kilometer Nordschleife circuit, the ADAC Zurich Nürburgring 24 Hours is a very special challenge. This year, the we more >>
BLACK FALCON ADAC Zurich 24-Hour Nürburgring Race - Results
15.05.2018
BLACK FALCON have scored an unprecedented set of results at a particularly grueling Nürburgring 24 Hours, taking two of the overall podium positions as well as the fifth place with their factory-backed Mercedes-AMG GT3. They also scored a more >>
Marco Seefried - Bad luck prevented potential top result
14.05.2018
Marco Seefried drove a Porsche 911 GT3 R for Frikadelli Racing at the legendary 24 Hours of the Nürburgring. After a strong qualifying and a good first half, the squad had to give up the race during the night because of several incidents.The 2 more >>
TOYOTA GAZOO Racing' s Lexus LC Places 1st in the SP-PRO Class and 96th Overall
14.05.2018
The 24 Hours of Nürburgring 2018 Our challenge to make “ever-better cars” continues TOYOTA GAZOO Racing entered the Lexus LC (car 56, driven by Takeshi Tsuchiya, Takamitsu Matsui, Naoya Gamo, and Yuichi Nak more >>
Black Falcon beim 24h Nürburgring Rennen
14.05.2018
Beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring zeigte das gesamte BLACK FALCON Team eine perfekte Leistung und sicherte sich den zweiten, dritten und fünften Platz in der Gesamtwertung sowie zwei Klassensiege bei schwierigsten Witterungsbedingungen. more >>
Mario Farnbacher with podium success in 24h Nürburgring race
14.05.2018
With a powerful final sprint, Mario Farnbacher clinched a podium finish for himself and his team at the 24 Hours of the Nürburgring. Despite setbacks during the night, the team fought its way forward in the Ring Racing team’s Lexus RC F to second place in the SP8 class. more >>
Starke Performance von BILSTEIN und Black Falcon
14.05.2018
Denkbar knapp verpassen BILSTEIN und Mercedes-AMG Team Black Falcon den Gesamtsieg beim 46. ADAC Zurich 24h-Rennen 2018. In einem von Wetterkapriolen geprägten Rennen vereitelt dichter Nebel wenige Stunden vor Rennende den Gesamtsieg. Maro Engel, Adam Christodoulou, Manuel Metzger und Dirk Müller müssen sich im Mercedes-AMG GT3 mit Platz zwei zufriedengeben. more >>
Frikadelli Racing fährt beim 24-Stunden-Rennen auf der Nürburgring-Nordschleife auf Rang elf
14.05.2018
•    Lance David Arnold, Alex Müller, Wolf Henzler und Matt Campbell erreichen das Ziel nach 24 Stunden knapp außerhalb der Top 10•    Norbert Siedler fuhr in 8.09,824 Minuten die drittschnellste Zeit des Top-30-Qua more >>
Durchwachsenes 24-Stunden-Rennen für Philipp Frommenwiler
14.05.2018
Philipp Frommenwiler startete am vergangenen Wochenende bei der 46. Auflage des 24-Stunden-Rennens auf der Nürburgring-Nordschleife. Im Porsche 911 GT3 R von Manthey Racing reichte es für Frommenwiler und seine Teamkollegen Lars Kern, Dennis Olsen und Otto Klohs nach einer Kollision nur für Position 18 im Gesamtklassement. more >>
FALKEN überzeugt mit guter Teamleistung beim 24h-Rennen Nürburgring
13.05.2018
FALKEN hat beim ADAC 24h-Rennen auf dem Nürburgring bei schwierigsten Witterungsbedingungen eine geschlossene Mannschaftsleistung gezeigt. Das Rennen erwies sich einmal mehr als beinharte Materialschlacht, in der sich beide FALKEN Rennwagen in den Top 15 platzierten.Bereits i more >>
KÜS Team75 Bernhard - Unter Wert geschlagen
13.05.2018
24-Stunden-Rennen am NürburgringDas KÜS Team75 Bernhard hat bei seiner Premiere im 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring den mehr als achtbaren 21. Platz belegt, ist aber weit unter Wert geschlagen worden.Viel mehr w more >>
ROWE RACING erlebt beim 24h Nürburgring die ganze Bitterkeit der „Grünen Hölle“
13.05.2018
Der BMW M6 GT3 mit der #98 wird erst durch eine Zeitstrafe, dann durch einen Defekt gebremst Kleiner Auffahrunfall mit großen Folgen beim Schwesterauto mit der #99Statt des erhofften ersten Sieges der erste doppelte Ausfal more >>
Steve Jans trotzt Regenschlacht am Nürburgring
13.05.2018
Gemeinsam mit seiner Mannschaft GetSpeed Performance startete Steve Jans beim berühmtberüchtigten 24-Stunden-Rennen vom Nürburgring. Dabei bestritt der Luxemburger den Langstreckenklassiker auf der Nürburgring-Nordschleife erstmalig in einem Porsche 911 GT more >>
Disappointment for Audi in Nürburgring 24 Hours
13.05.2018
Audi R8 LMS #1 (Audi Sport Team Land), Kelvin van der Linde/Sheldon van der Linde/Christopher Mies/René Rast    Audi Sport Team Land in sixth position best Audi team        Harsh conditions in 46th running of the more >>
Disappointing Nürburgring 24 Hours for BMW in the SP9 class
13.05.2018
 – 13th place for the Shell Helix BMW M6 GT3.Augusto Farfus (BRA), Markus Palttala (FIN), Christian Krognes (NOR) and Fabian Schiller (GER) in the #102 Shell Helix BMW M6 GT3 finished 13th overall at the Nürburgring 24 Hours (GER), making t more >>

Kategorien

STROOSSEN ENGLEN ASBL www.stroossenenglen.lu

Jobs Around the World

2001-2019 automobilsport.com full copyright