Vorletzte Runde im Titelkampf auf dem Sachsenring

18.09.2008: Vorletzte Runde im Titelkampf auf dem Sachsenring

Am kommenden Wochenende trägt die ADAC Procar ihre vorletzte Saison-Veranstaltung auf dem Sachsenring bei Chemnitz aus. Gleichzeitig sind dies auch die letzten beiden Rennen, die in diesem Jahr innerhalb Deutschlands ausgetragen werden. Das Finale wird beim FIA European Touring Car Cup (ETCC) am 18. Oktober auf dem Salzburgring in Österreich stattfinden.

So lange müssen die Fans wahrscheinlich jedoch nicht warten, denn bereits auf dem Sachsenring haben es drei Fahrer in der Hand, in ihrer Division den Titel zu holen. Den schwersten Job dürfte dabei wohl Philip Geipel bei den Super-2000-Tourenwagen haben. Acht Punkte fehlen ihm noch zum Titelgewinn. Dies hört sich bei maximal 20 zu vergebenden Zählern nicht viel an, doch werden einem diese in der Division 1 nicht einfach so geschenkt.

Hinzu kommt, dass auf dem Sachsenring die Einteilung der Pneus bei der starken linksseitigen Fahrzeugbelastung am Ende rennentscheidend sein könnte. Christopher Mies fehlen zum sicheren Division-2-Titel ebenfalls nur acht Punkte, doch sein Ford Fiesta ST der Division 2 ist im Gegensatz zu Geipels Toyota Auris S2000 bereits ausgereift. Wenn es dem Heiligenhauser gelingt, an seine bisherigen Leistungen anzuknüpfen, steht seiner vorzeitigen Meisterfeier wohl nichts mehr im Wege. Was auch auf Uwe Reich zutreffen dürfte.

Seit 2005 ist die Division 3 Bestandteil des Fahrerfeldes und solange ist der Routinier auch schon dabei. In diesem Jahr könnte er endlich seinen ersten Titel in der Dieselfraktion holen. Neun Zähler braucht er noch dazu, 12 bekommt er mindestens, wenn er es in beiden Rennen bis ins Ziel schafft.

Sollten es am Ende alle drei Fahrer schaffen, die Meisterschaft in ihrer Division im Sachsenland zu entscheiden, dann wäre es das erste Mal, dass alle Divisions-Champions bereits vor dem Finale gekürt sind. Einzig der Klassensieger bei den Renault Clios wird wohl bis zum Salzburgring warten müssen, um seine Meisterkrone in Empfang nehmen zu dürfen.

 

Division 1 – Starkes Teilnehmerfeld verspricht spannende Rennen

Peter Rikli würde natürlich gerne seinen Erfolg vom Lausitzring wiederholen und gibt sich entsprechend kämpferisch: "Sicherlich wird es schwierig sein, Philip Geipel die Tabellenführung streitig zu machen, aber unser Honda Accord 2.0 läuft perfekt. Ich werde mein Möglichstes tun." Auch der Thailänder Jack Lemvard brennt darauf, endlich wieder auf dem Podest stehen zu können und die Scharte vom EuroSpeedway auszuwetzen.

Sein Teamchef Franz Engstler, der selbst an diesem Wochenende bei der WTCC in Imola im Einsatz ist, hätte sicherlich nichts gegen ein oder zwei Siege mehr einzuwenden. Neben Lemvard fährt für das Engstler-Team diesmal Remo Friberg den zweiten BMW 320i. Der sonst in der Mini Challenge startende Schweizer bekommt nun seine Chance, sich in der Procar zu beweisen.

Ebenso wie Simon Kubista aus Prag. Der Doktor der Rechtswissenschaften bringt eine altbekannte Marke zurück in die Division 1 - den Alfa Romeo 156 S2000. Dieses Fahrzeug fuhr bereits im Vorjahr ebenfalls am Sachsenring in der Procar, allerdings mit dem tschechischen Piloten Michal Matejovsky, der damit einen siebten und achten Platz erzielte.

Mit sieben verschiedenen Herstellern, neun unterschiedlichen Modellen und 17 Fahrern ist das Feld der Division 1 damit variantenreich und teilnehmerstark aufgestellt wie nie zuvor in dieser Saison. Das dürfte nunmehr erklären, warum es für Philip Geipel nicht ganz so einfach werden dürfte, die Meisterkrone bereits bei seinem Heimrennen zu ergattern.

Zumal es in der Klasse 2 für die Renault Clio RS III im Kampf um den Klassensieg immer enger wird. Vier Fahrer balgen sich um die vorderen Positionen. Andreas Kast (80 Punkte), Marc-Uwe von Nieswand (70), Mathias Kaul (66) und der Sieg um Sieg heran-eilende Mathias Schläppi (58) dürften für reichlich Spannung im Mittelfeld sorgen. Im Falle von Regenrennen, wie in Assen geschehen, wohl auch bis hin zum Spitzenfeld.

 

Division 2 – Treffen der Altmeister

Zwei alte Rivalen, die Garant für spannende Meisterschaften im Ford Fiesta ST Cup waren, werden auf dem Sachsenring erstmals wieder aufeinander treffen. Ralf Martin (3 Cup-Titel), der bereits in Oschersleben seinen Procar-Einstand gab, wird Carsten Seifert (2 Cup-Titel) gegenüberstehen. Ob der Dresdener Seifert seinen Heimvorteil nutzen kann, ist nach fast einjähriger Auszeit nicht ganz sicher.

Als Geschäftsstellenleiter im Autohaus seines ehemaligen Teamchefs Frank Müller blieb ihm bestimmt nicht viel Zeit zum Testen. Wird er also den 2007 bereits schwer zu bändigenden Christopher Mies hinter sich halten können? Allein die Beantwortung dieser Frage und die zu erwartenden Duelle der beiden Ex-Cup-Meister versprechen spannende Rennmomente. Nicht zu vergessen Ralf Glatzel, der als Tabellenzweiter bestimmt vorne mitmischen wird.

Dessen Tabellenplatz möchte Guido Tierfelder (Peugeot 207 Sport) als Wiedergutmachung für sein großes Pech in der Lausitz zurückerobern. Wenn der Titel schon weg ist, dann soll zumindest der Vizemeister als Minimalziel gerettet werden.

Jens Löhnig und Johannes Leidinger hoffen, dass ihren Citroen C2 VTS der Sachsenring besser liegt als den Fiestas. Im letzten Jahr ging dieses Marken-Duell bei herrlichstem Spätsommerwetter noch unentschieden aus. Vielleicht bringt ja Regen, wie bereits in Hockenheim, Segen und einen Podestplatz.

 

Division 3 – Bei Zieleinlauf Meister

„Das haben sie jetzt davon," dürfte wohl Uwe Reichs trockener Kommentar zur Diesel-Meisterschaftslage sein. Bei derzeit drei gemeldeten Startern braucht der 67-jährige in beiden Rennen seinen Alfa Romeo 147 JTD nur bis ins Ziel bringen, um sich einen Tag vor seinem 68. Geburtstag selbst sein schönstes Geschenk zu machen – seinen ersten Titel in der Division 3 der ADAC Procar. „Naja, etwas mehr hätte ich schon gerne dafür gekämpft.

Dafür habe ich jetzt aber auch gleich zwei Gründe zum Feiern," könnte dann sein Statement am Sonntag lauten. Erwin Lukas wird ihm sicherlich die Freude machen und ihm in seinem Opel Astra GTC CDTI einen guten Kampf liefern.

Ebenso wie der in Lichtenstein lebende Italiener Dario Pergolini, der nach drei Veranstaltungen gesundheitsbedingter Auszeit wieder mit von der Partie ist. „Jetzt, zum Sachsenring habe ich endlich das Okay von meinem Arzt bekommen", freut sich der Alfa-Pilot auf das Kräftemessen in der Dieselklasse.

 

www.adac-procar.de

SAN Service Agentur Niemann

Permanent-URL: http://www.automobilsport.com/adac-procar-sachsenring-titelkampf-christopher-mies-geipel-philip-uwe-reich---44492.html

18.09.2008 / MaP

More News

Johannes Leidinger Durchhalteparole
10.09.2008
ADAC Procar Lausitzring! Nur eine Woche nach dem Gastspiel der ADAC Procar bei der WTCC in der Motorsportarena Oschersleben, zog es Johannes Leidinger wieder auf die Rennstrecke. Der Lausitzring stand auf more >>
Kurzes Gastspiel für Lukas bei der Tourenwagen-WM
09.09.2008
Hennefer Opel-Pilot kam nur im ersten Rennen der Procar ins Ziel Mit einem weiteren Saison-Highlight meldete sich die ADAC Procar-Meisterschaft am letzten August- Wochenende aus der Sommerpause zurück. In der more >>
Endlich der lang ersehnte Triumph für Peter Rikli
09.09.2008
Peter Rikli erlebte ein Procar-Wochenende, das sich wohl für immer als eines der schönsten Rennerlebnisse seiner Karriere in sein Gedächtnis eingebrannt haben dürfte. Nach vielen Jahren Engagement bei den 2-Liter-Tourenwagen der Division 1 gelang dem Schweizer mit seinem Honda Accord 2.0 auf dem EuroSpeedway Lausitz am vergangenen Sonntag endlich der lang ersehnte Triumph. Und da more >>
ATM-Racing: Bestes Saisonresultat am EuroSpeedway
08.09.2008
Ein anstrengendes Wochenende mit einem vierten Rang als Belohnung erlebte das ATM Racing Team am Lausitzring. Die Marler nehmen jedoch auch wieder einen Haufen Arbeit nach den Rennen der ADAC PROCAR Meisterschaft mit nach hause. Familienzuwachs im Hause Mainzer-Neitzel. Am Mittwoch vergangener Woche brachte Steffi Neitzel, R more >>
Dino Calcum - Rang vier in der Lausitz
08.09.2008
Dino Calcum erlebte Höhen und Tiefen am EuroSpeedway. Der Wattenscheider erzielte mit Rang vier sein bestes Resultat in der ADAC PROCAR Meisterschaft, wurde jedoch im zweiten Rennen wieder Opfer eines Rennunfalls. N more >>
Rikli Motorsport: Von der Poleposition zum Doppelsieg
08.09.2008
Jahre der Durststrecke liegen hinter diesem sympathischen Team. Jetzt haben sie es geschafft: Peter Rikli gewann für Rikli Motorsport auf Honda Accord am Eurospeedway seine ersten Rennen in der ADAC PROCAR Meisterschaft. Die Man more >>
Benedikt Boeckels muss Rennen der ADAC Procar absagen!
04.09.2008
Zu kurz war die Rennpause für Benedikt Boeckels zwischen den beiden Läufen der ADAC Procar vergangene Woche in Oschersleben und kommendes Wochenende (05. bis 07. September 2008) auf dem EuroSpeedway. Nach seiner Operation am gebrochenen Finger traten Komplikationen auf, die den Willicher zur Absage zwangen. "Ich bin natürlich riesig enttäuscht, das ich nicht auf dem EuroS more >>
Ohne Verschnaufpause in die Lausitz
04.09.2008
10. und 11. Lauf auf dem EuroSpeedway Lausitz, 05.-07.09.2008 Einer der Saisonhöhepunkte - der Aufritt im Rahmen der FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) in Oschersleben - ist für die Piloten der ADAC Procar gerade erst vorüber, da stehen bereits die nächsten beiden Rennen auf dem Plan. Nicht mal e more >>
Johannes Leidinger's Flucht nach vorn in Oschersleben
04.09.2008
ADAC Procar Oschersleben: Nach der Sommerpause wartete die ADAC Procar Serie mit einem weiteren Saisonhighlight für Johannes Leidinger auf: Die Tourenwagenweltmeisterschaft (WTCC) war ebenfalls zu Ga more >>
Uwe Reich baute die Procar-Tabellenführung aus
03.09.2008
Sohn Marc-Uwe von Niesewand-Reich fiel einem Startcrash zum Opfer und schied aus Nur der Lohmarer Motorsportler Uwe Reich konnte sich am Sonntag Abend über seine Leistung freuen, die meisten anderen Piloten more >>
Tim Sandtler - Tantalisingly close
03.09.2008
Place: Oschersleben (GER) Dates: 30th - 31st August 2008 Track length: 3.6km Race 1 Race 2 Grid Position: 9 Grid Position: 1 Result: 8 Result: -  Once again, Tim came tantalisingly close to success – a more >>
Doppelsieg für Jack Lemvard in Oschersleben
02.09.2008
PHOTOS der ADAC PROCAR auf automobilsport.com unter fia-wtcc+fia-gt--196.html 8. und 9. Lauf bei der FIA WTCC in Oschersleben, 29.-31.08.2008 Vor rund 41.000 begeisterten Zuschauern und bei bestem Sommerwetter trugen die 35 Piloten der ADAC Procar am vergangenen Wochenende ihre Saisonläufe acht und neun more >>
Rikli Motorsport: Erste Poleposition für die Eidgenossen
02.09.2008
PHOTOS DER ADAC PROCAR auf automobilsport.com unter fia-wtcc+fia-gt--196.html Auf das Ergebnis des Qualifyings kann Rikli Motorsport zu recht stolz sein. Während des ADAC PROCAR-Auftritts bei der Tourenwagen WM (WTCC) in Oschersleben konnte man zumindest am Samstag f more >>
ATM-Racing: Null Punkte in Oschersleben
01.09.2008
PHOTOS HIER auf automobilsport.com fia-wtcc+fia-gt--196.html Mit einem arg ramponierten Fahrzeug kehrte Sonntagnacht ATM-Racing von den Meisterschaftsläufen der ADAC PROCAR in der Magdeburger Börde nach hause zurück. Noch nach dem Qualifikationstraining zeigte man sich bei ATM-Racing allerdings zufrieden mit dem jung more >>
Peter Rikli mit Honda auf Pole in Oschersleben
31.08.2008
Großen Jubel gab es beim Schweizer Team um Peter Rikli nach dem perfekten Qualifying zum Gastspiel der ADAC Procar im Rahmen der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft in der Motorsport Arena Oschersleben. Hier findet vom 29. bis 31. August der einzige Deutschlandauftritt der WTCC statt, bei der auch die Piloten des deutschen Ablegers internationale Rennluft schnuppern können. more >>
Benedikt Boeckels möchte in Oschersleben erneut auf das Podest
29.08.2008
Am kommenden Wochenende (29. bis 31. August 2008) kommt es für Benedikt Boeckels in der Motorsport Arena Oschersleben zu den Rennen acht und neun der ADAC Procar. Im Rahmen der Tourenwagen Weltmeisterschaft (WTCC) sind die beiden getrennt gewerteten Rennen eines der Highlights im diesjährige Saisonkalender der ADAC Procar. Der Willicher Benedikt Boeckels reist optimistisc more >>
Auftritt beim "großen Bruder"
28.08.2008
Nach der Sommerpause gibt es für die Piloten der ADAC Procar einen weiteren Saisonhöhepunkt. Der Auftritt im Rahmen der FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) in der Motorsport Arena Oschersleben stellt für Fahrer und Teams ein besonderes Highlight dar, denn hier können sie sich auf der internationalen PS-Bühne ihres "großen Bruders" der Tourenwagen in Szene setzen. En more >>
Rikli Motorsport: Saisonhöhepunkt in Oschersleben
26.08.2008
Unumstrittenes Saisonhighlight ist für Rikli Motorsport der Auftritt der ADAC PROCAR im Rahmen der Deutschland-Veranstaltung der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft (WTCC) am kommenden Wochenende. Gut gerüstet geht die Mannschaft aus Wangen an der Aare an den Start. Der rote Honda Accord hat in den vergangenen Wochen einige Optimierungen an Motor und Kraftübertragung erhalt more >>
Richtige Reifenwahl führte Erwin Lukas zum Sieg
30.07.2008
- In der ADAC Procar-Tabelle liegt der Hennefer weiter auf Rang 2 - Nasskaltes Wetter empfing die ca. 30 Tourenwagen-Piloten der ADAC Procar Meisterschaft bei ihrem ersten Auslandsgastspiel der Saison2008 im niederländischen Assen. Deshalb kamen profillose Slicks an ihren Fahrzeugen so gut wie nie zum Einsatz. Doch pünktlich zum zweiten Rennen des Wochenendes stell more >>
Erste Pole Position für Leidinger in Assen
24.07.2008
ADAC Procar Assen (NL) Der vierte Lauf zur ADAC Procar Serie sorgte für eine freudige Überraschung beim gesamten Team von Johannes Leidinger. Mit einer einwandfreien und taktisch klugen Fahrt eroberte sich more >>
Uwe Reich nach Sieg in Assen Halbzeit-Meister
23.07.2008
Sohn Marc-Uwe fuhr im verregneten Rennen in Holland zweimal aufs Podium Auch beim 4. Lauf der ADAC Procar Meisterschaft kämpfte der Lohmarer Uwe Reich wieder um die Tabellenführung in der Dieselklasse. Mit fünf more >>
Schläppi meldet sich mit Pauken und Trompeten zurück
22.07.2008
6. und 7. Lauf beim ADAC/RSG-Hansa-Pokal Assen, 18.-20.07.2008 Die Rückkehr des ehemaligen DPM-Meisters und Procar-Vizemeister Mathias Schläppi hätte kaum spektakulärer ausfallen können. Dabei kamen ihm allerdings die widrigen Witterungsverhältnisse mit wolkenbruchartigen Regenfällen, die bei der viert more >>
Rikli Motorsport: Ausfall in Assen
22.07.2008
Ohne Ergebnis und ohne Punkte musste Rikli Motorsport am Sonntagabend von den Meisterschaftsläufen der ADAC PROCAR in Assen abreisen. Der Schweizer HondaAccord war Opfer eines defekten "Pfennigteils" geworden. Einen Superstart in more >>
ATM-Racing: Regenchaos in Assen
22.07.2008
Zwei sechste Ränge nimmt ATM Racing aus den Meisterschaftsläufen der ADAC PROCAR in den Niederlanden mit zurück nach Marl. Das Wochenende entpupptesich als Pokerspiel um die richtigen Reifen. Zufrieden war Martin Mainzer, Teamchef des Marler Rennstalls, bereits mit den ersten Trainingsergebnissen seines Schützlings: "Er war more >>
Dino Calcum - Reifenpoker in Assen
22.07.2008
Mit zwei sechsten Rängen in den Meisterschaftsläufen der ADAC PROCAR verabschiedete sich Dino Calcum in Assen in die Ferien. Der junge Wattenscheider hatte Pech bei der Reifenwahl. Das Wetter zeigte sich in den Niederlande more >>
Benedikt Boeckels zweimal auf dem Podium in Assen
22.07.2008
„Das war ein richtig erfolgreiches Rennwochenende", erklärte Benedikt Boeckels am Sonntagabend. Und tatsächlich nach seinen zwei Podestplatzierungen beim 6. und 7. Lauf der ADAC Procar im niederländischen Assen, hat sich der Willicher im Team more >>
Zweite Saison-Pole für Geipel
20.07.2008
Philip Geipel holte sich am Samstag in der Qualifikation der ADAC Procar im niederländischen Assen seine zweite Pole-Position der Saison. „Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis", erklärt der Toyota Corolla T-Sport Pilot und Tabellenführer der Division 1. „Besser kann es im Moment für mich nicht laufen." Ein heftiger Regenschauer eröffnete das Zeittraining und das wechselhafte u more >>
Benedikt Boeckels ohne großen Druck in Assen
19.07.2008
„Ich fahre ohne großen Druck nach Assen", so Benedikt Boeckels vor den Rennen 6 und 7 der ADAC Procar in den Niederlanden. „In den letzten Rennen habe ich immer gemerkt, dass mir dies am meisten weiterhilft. Hohe Konzentration ja, aber große Pläne oder Zielvorstellungen lege ich mir nicht mehr zurecht. Das brachte nichts!" So sieht es auch Teamchef Ingo Leipert von rhino’ more >>
6. und 7. Lauf beim ADAC/RSG-Hansa-Pokal Assen, 18.-20.07.2008
17.07.2008
Halbzeitauftritt in den Niederlanden Nach einer vierwöchigen Sommerpause steht für die ADAC Procar am kommenden Wochenende nun bereits die Saisonhalbzeit in Assen auf dem Programm, denn auf dem niederländischen TT-Circuit wird die vierte von acht Veranstaltungen ausgetragen. Im Rahmen des ADAC/RSG Hansa-Pokal-Rennens geht es für die Piloten der drei Divisionen auf more >>
Rikli Motorsport: Renn-Auftritt in den Niederlanden
14.07.2008
Mitten in den Vorbereitungen für die Rennen der ADAC PROCAR Meisterschaft in Assen am 20. Juli trifft man Rikli Motorsport dieser Tagen in Wangen an der Aare an. "Alles wieder in Ordnung", tönt es aus der Honda Sportgarage - nach dem Pech in Hockenheim ist Teamchef Erwin Rikli zuversichtlich. Zur Erinnerung: Im zweiten Wertungslauf der Rennveranstaltung im Badisch more >>
Doppelsieg für Toyota-Pilot Philip Geipel
19.06.2008
4. und 5. Lauf auf dem Hockenheimring vom 13. bis 15. Juni 2008 Beim vierten und fünften Wertungslauf der ADAC Procar in Hockenheim kam der Regen, der eine Stunde vor Rennbeginn ein more >>
Johannes Leidinger : Ungeliebte Perspektive
19.06.2008
ADAC Procar Hockenheimring: Der dritte Lauf der ADAC Procar Serie am Hockenheimring barg für Johannes Leidinger ungewohnte, wenngleich nicht nur positive Einblicke in den Rundstreckensport. more >>
GENA Motorsport: Platz zwei und drei für Lukas in Hockenheim
17.06.2008
Hennefer Opel-Pilot fuhr in der ADAC Procar wieder aufs Podium Mit einem Rückstand von nur sechs Zehntelsekunden verpasste Erwin Lukas beim vierten Lauf der ADAC Procar Meisterschaft in Hockenheim denkbar knapp einen weiteren Sieg. Auf regennasser Fahrbah more >>
ATM-Racing: Zwei sechste Ränge in Hockenheim
17.06.2008
In den Meisterschaftsläufen vier und fünf der ADAC PROCAR in Hockenheim erzielte Dino Calcum mit ATM Racing zwei sechste Plätze. Der Marler Rennstall, für den der erst 18-jährige Bochumer einen Ford Fiesta in der Deutschen Tourenwagenserie steuert, hat sich in dieser Saison der Nachwuchsförderung verschrieben. Seit einigen Rennen schon zeigt Dino Calcum unte more >>
Rikli Motorsport: Heimrennen mit Topp-Ergebnissen
16.06.2008
Bei den Rennen der ADAC PROCAR in Hockenheim erzielten Stephan Zbinden und Dario Pergolini zwei gute Resultate. Peter Rikli als dritter Pilot des Rikli Motorsport- Teams hatte in beiden Läufen Pech. Stephan Zbinden, Honda Civic: more >>
Enorme Leistungssteigerung von Benedikt Boeckels
16.06.2008
Zufrieden war Benedikt Boeckels mit seinem Auftritt bei den Rennen 4 und 5 der ADAC Procar am vergangenen Wochenende (14./15. Juni 2008) in Hockenheim. In der „2. Bundesliga des Tourenwagensports" konnte er vollauf überzeugen! more >>
Tabellenführer wurden im Regen nach vorne gespült
16.06.2008
Beim vierten und fünften Wertungslauf der ADAC Procar in Hockenheim kam der Regen, der eine Stunde vor dem Rennbeginn einsetzte, vor allem den Tabellenführern gerade recht. Und wie bei Regenrennen allgemein üblich, passierte einiges auf dem 4,574 Kilometer langen Hockenheimring. So musste das erste Rennen gleich nach Beginn auf Grund von Problemen mit der Startampel neu more >>
Optimale Vertretung
15.06.2008
Die ADAC Procar erlebte bereits bei der Qualifikation zum vierten Wertungslauf in Hockenheim ihre erste kleine Überraschung. Die beiden Ersatzfahrer des Liqui Moly Teams vertraten Franz Engstler und Andrei Romanov optimal und setzten ihre BMW 320i E46 auf Startplatz eins und zwei. Eigentlich sollte ja Marko Hartung den Russen Romanov in Hockenheim more >>
Benedikt Boeckels mit breiter Brust in ADAC Procar
14.06.2008
Nach seinem grandiosen Ergebnis mit dem zweiten Platz beim letzten Rennen der ADAC Procar auf der Nürburgring Nordschleife fährt der Willicher Benedikt Boeckels mit breiter Brust zu Rennen 4 und 5 am kommende more >>

Kategorien

2001-2021 automobilsport.com full copyright