Tweet
 

YOUNGTIMER TROPHY - WARNDT RALLYE- Materialschlacht im Saarland

16.06.2005: YOUNGTIMER TROPHY - WARNDT RALLYE- Materialschlacht im Saarland

Als schnellstes Team der YOUNGTIMER konnten sich nach knapp 33 WP Kilometern rund um Ludweiler Norbert Zaremba / Norbert Grabowski feiern lassen.

Bei der 2. ADAC Rallye Warndt kamen die beiden sogar mit ihrem Opel Ascona B als Gesamtvierte ins Ziel, und ließen so manch modernes Fahrzeug alt aussehen.

Über Sieg und Niederlage entschied einzig der Rundkurs auf einer ehemaligen Raffinierie. Teilweise grober Schotter und zusätzlich, bedingt durch den Staub rutschige Streckenabschnitte, waren das, was den beiden Norbert`s lag. „Das ist mein Ding, bei den Verhältnissen macht es einfach Spaß!" Mit dieser Platzierung waren Sie auch Klassensieger der Gruppe 2 Fahrzeuge bis 2 Liter Hubraum.

Darius Drenzla / Thomas Rausch konnten anfangs mit ihrem Ford Escort RS 2000 das Tempo der beiden mitgehen. Nach drei Wertungsprüfungen lagen sie mit vier Sekunden Rückstand noch in Schlagdistanz. „Wir haben einen Zaun leicht berührt anschließend auf einem Stein aufgesessen und kamen so mit Maximalzeit ins Ziel." resümierte Darius Drenzla, der danach aufgab.

Jürgen Lenarz / Dieter Müller, (Opel Kadett C Coupe), die auf dem Rundkurs nicht zu ihrem Rhythmus fanden kamen als Zweite ins Ziel, und konnten sich über die Führung im YOUNGTIMER TROPHY Gesamtklassement freuen. Rang drei in der Klasse ging an die Gäste Gerd Römpert / Marco Haag (Ford Escort RS 2000) vor Gerd und Sarah Bauer (Fiat 131).

Die Fünftplatzierten haderten etwas im Ziel: „Ich dachte ich hätte noch genügend Luft, habe auf der letzten WP angehalten um Jürgen vorbei zu lassen, die Sekunden fehlen mir jetzt. Pech für das Kadett Team Jürgen Paulzen / Georg Kehren.

Der anspruchsvolle Rundkurs sorgte aber auch für manchen Ausfall durch technische Defekte, gebremst durch Kupplungs- und Getriebeprobleme mussten einige Teams ihr Fahrzeug früher aufladen.

Auch das einzige Team in der Gruppe A, Christian und Joachim Carl mit ihrem 205 er Peugeot mussten nach der vierten WP die Segel streichen.

In der Gruppe N setzten sich Joachim Wirths / Christian Vogt mit der Toyota Corolla Klaus-Achim Peitzmeier / Manfred Fleer (Peugeot 205 Gti) mit knapp vier Sekunden Vorsprung durch.

Nach ihrem Abflug bei der Rallye Vogelsberg, als sie ihren Opel Kadett C Coupe verschrotteten, traten Horst Schmitt / Günther Rahn im Saarland auf einem neu aufgebauten Kadett ihres Mechanikers wieder an. „Es läuft schon ganz gut, nur am Fahrwerk müssen wir noch was tun", so die wohl leichte Untertreibung von Horst Schmitt. Schließlich gewannen die beiden auf Anhieb die Klasse der seriennahen Gruppe 1 Fahrzeuge vor den Vorjahresmeistern und Markenkollegen Ulli Weiper / Norbert Velten. Wolfang Müller / Ludwig Heuser wurden mit ihrem Gruppe 3 - Porsche 911 als Dritte gewertet.

Detleph und Michelle Rudolph genossen als Saarländer diesmal einen Heimvorteil. Die beiden wohnen nur 20 Minuten vom Start der Rallye entfernt, gewannen bei den kleinen Gruppe 1 Flitzern vor Arno Schütz / Roland Burger im Opel Kadett B.

Die zwei C – Kadett Teams Heinz-Dieter und Ute Peters, sowie deren Tochter Sandra mit Natascha Schmitz auf dem heißen Sitz, komplettierten die Klasse.

Mit der Buten un Binnen bzw. ADAC Visselfahrt steht nun als nächstes eine anspruchsvolle Doppelveranstaltung im Norden auf dem Programm der YOUNGTIMER!

Stefan Eckhardt

Permanent-URL: http://www.automobilsport.com/youngtimer-trophy-warndt-rallye-saarland-zaremba-grabowski-carl-peitzmeier---7175.html

16.06.2005 / MaP

More News

Neue Webseite wirbt für Youngtimer am Berg www.youngtimer-bergcup.de
27.05.2005
Der Landauer Motorsportler Bernd Maus hat sich zum Ziel gesetzt mehr Youngtimer-Fahrzeuge (Bj. 1966-1988) bei Bergrennen an den Start zu locken. Eine informative Webseite ist seit einigen Tagen im Netz. Der Mann vom Homburger Automobilclub sieht ein großes Potential von möglichen Teilnehmern aus der Youngtimer-Szene. "Vielen Fahrern ist das Nenngeld auf der Rundstrecke mittlerwei more >>
Gruppe H Sprint geht in zweite Saison
05.02.2005
Nach einer erfolgreichen Debütsaison starten auch 2005 wieder die Gruppe H Boliden zu rasanten Sprintrennen auf verschiedenen Rennstrecken im In – und Ausland. Das erweiterte Fahrzeugspektrum, es können in 2005 alle Gruppe – H Fahrzeuge bis zum Jahre 1997 an den Start gehen, sorgt für volle Starterfelder - mehr als 20 Fahrer haben sich bisher schon eingeschrieben - und sp more >>
Erfolgreicher Messestand der YOUNGTIMER auf der Motorshow in Essen
22.01.2005
Der Stand der YOUNGTIMER e.V. für historischen Motorsport wurde als einer der fünf Schönsten von der Messegesellschaft Siha ausgezeichnet: Karin Kölzer wurde der Pokal durch Jackie Ickx, Sandy (Ex-No Angel) sowie den Herren Eck und Franssen (Siha) überreicht. - by YOUNGTIMER TROPHY (Stefan Eckhardt) - more >>

STROOSSEN ENGLEN ASBL www.stroossenenglen.lu

Jobs Around the World

2001-2020 automobilsport.com full copyright