Yaco Racing gewinnt ADAC Procar-Serie

Yaco Racing gewinnt ADAC Procar-Serie

23.12.2008: Toyota Team startet als Titelverteidiger in die neue Saison In die nächste ADAC Procar-Serie für Tourenwagen startet das YACO Team aus dem vogtländischen Oberland als Titelverteidiger. Das Team wird von der Auto Geipel

Toyota Team startet als Titelverteidiger in die neue Saison

 
In die nächste ADAC Procar-Serie für Tourenwagen startet das YACO Team aus dem vogtländischen Oberland als Titelverteidiger. Das Team wird von der Auto Geipel GmbH, einem Toyota Händler aus Westsachsen, unterstützt: Die Söhne des Inhabers, Philip und Charlie Geipel, sitzen hinter dem Lenkrad der Rennwagen. Mit 122 Punkten aus 13 Läufen stand das YACO Team - die Abkürzung steht für die Einsatzfahrzeuge Yaris und Corolla - am Ende der Saison 2008 als Sieger der Division 1 bis zwei Liter Hubraum fest. Philip Geipel erzielte davon 92 Punkte und wurde damit ADAC ProCar Meister 2008. Sein vier Jahr jüngerer Bruder Charlie belegte den sechsten Rang.

YACO startete die Saison mit einem Toyota Corolla T-Sport S2000. Das Fahrzeug wird von einem Zweiliter-Vierzylinder mit rund 184 kW/275 PS angetrieben. Rennwagentypisch liegt das maximale Drehmoment von 255 Nm erst bei 6.500 Umdrehungen an. Für die Kraftübertragung kommt ein sequentielles Sechsganggetriebe von Xtrac zum Einsatz. Zur Mitte der Saison wechselte Philip Geipel auf den neuen Auris S2000, der die gleichen Leistungsdaten aufweist. Beide Fahrzeuge haben ein Einsatzgewicht von 1.140 Kilogramm, und liegen damit sogar leicht über dem vorgeschriebenen Mindestgewicht für frontgetriebene Rennwagen der ADAC Procar-Serie.

In dieser Serie treffen verschiedenste Marken und Konzepte aufeinander. Weil das Reglement stabil bleibt, sind auch ältere Fahrzeuge zugelassen. Das hält die Kosten für die Teams überschaubar. Zudem sind Rennwagen mit Frontantrieb ebenso erlaubt wie heckgetriebene Fahrzeuge. Auch Dieselmotoren werden eingesetzt, was insgesamt einen ausgeglichenen Wettbewerb der Konzepte erlaubt. In drei Divisionen wird um Punkte und Platzierungen gekämpft. Neben den Zwei-Liter-Produktionswagen der Division 1, vorbereitet nach dem Vorbild der Tourenwagen-Weltmeisterschaft, und den kompakten 1.600-Kubik-Flitzern der Division 2, gehen in der Division 3 auch Turbodiesel-Fahrzeuge an den Start.

Das Konzept ist so einfach wie überzeugend. Die Basis bilden seriennahe Produktionswagen. Unter der Motorhaube ist trotz der bulligen Optik die Technik weitestgehend reglementiert; so sind zum Beispiel in der Division 1 und 2 aufwendige Turbomotoren verboten, in der Division 3 darf dagegen ein Motor mit Aufladung verwendet werden. Allradverbot gilt für alle drei Divisionen. Modifikationen an Motor, Getriebe, Fahrwerk und Bremsen sind in begrenztem Maße zulässig. Die Mindestfahrzeuggewichte, jeweils inklusive Fahrer mit Ausrüstung, betragen: Division 1 - Fronttriebler 1.110 kg, Hecktriebler 1.140 kg; Division 2 - Fronttriebler 990 kg, Hecktriebler 1.020 kg; Division 3 - Fronttriebler 1.230 kg, Hecktriebler 1.250 kg.

Um die Chancengleichheit und Budgetfreundlichkeit zu gewährleisten, rollen alle Fahrzeuge einheitlich auf Dunlop-Rennreifen und Rial-Felgen, die Katalysatoren kommen von HJS, getankt wird Shell-V-Power-Kraftstoff. Den Ausschlag über Sieg und Niederlage gibt das Können des Fahrers, da auch die Leistungseckdaten der Motoren innerhalb der Divisionen nahezu identisch sind.

Platzierungsgewichte sind bei den Produktionswagen ein weiteres Mittel zur Wahrung der Chancengleichheit. In allen Divisionen gelten Handicap-Gewichte für die besten Drei, die nach jeder Veranstaltung gemäß den Platzierungen beider Rennen zugeteilt und bei Platzierungen ab dem sechsten Platz bei der nächsten Veranstaltung wieder abgebaut werden. Die Handicap-Gewichte für alle drei Divisionen betragen: 1. Platz plus 30 kg, 2. Platz plus 20 kg, 3. Platz plus 10 kg. Das maximale Platzierungsgewicht beträgt 60 kg für die Divisionen 1 und 3 und 30 kg für die Division 2.

Pro Wochenende absolvieren die Fahrer ein strammes Rennprogramm, das gute Kondition und Fitness erfordert. Neben zwei freien Trainingssitzungen, einem 30-minütigen Qualifying, das für die Startaufstellung maßgeblich ist, und einem Warm-Up stehen zwei direkt aufeinanderfolgende 20-Minuten-Rennen - unterbrochen von einer 15-minütigen Reparaturpause - an. Zeit für gegenseitiges Taktieren bleibt da kaum, von Anfang an müssen die Kontrahenten auf Angriff fahren. Eine wesentliche Rolle spielen dabei auch die Handicap-Gewichte - schon wenige Kilo Unterschied sind deutlich spürbar.

Einzelerfolge sind wichtig, regelmäßiges Punktesammeln führt aber oft ebenso zur Tabellenspitze. Sowohl in der Fahrer- als auch in der Teamwertung werden bei jedem Rennen die Plätze 1 bis 8 mit Punkten belohnt. Wer nur ein einziges Mal ausfällt, kann im dichtgedrängten Feld der Produktionswagen schon fast den Anschluss verlieren. Die Punktevergabe entspricht der aus der Formel 1 bekannten Verteilung von zehn Punkten für den Sieger, acht für den Zweitplatzierten, sechs für den Dritten und dann jeweils einen Punkt weniger bis zu Platz acht.


-  Henning Meyer -  Photo Toyota

Permanent-URL: http://www.automobilsport.com/adac-procar-yaco-racing-toyota-team-titelverteidiger-termine-kalender---53917.html

23.12.2008 / MaP

More News

Renntermine der ADAC Procar 2009
05.12.2008
Die Vorbereitungen für die nächste Saison der ADAC Procar laufen auf Hochtouren, und nun sind auch sie endlich fix: Die Renntermine für 2009. Auf sechs verschiedenen populär more >>
Preisübergabe auf der Essen Motor Show
03.12.2008
Wie bereits angekündigt, führte die ADAC Procar in Zusammenarbeit mit ihrem Seriensponsor PREMIO Reifenservice am vergangenen Montag (1. Dezember) im Rahmen der Essen Motor Show die more >>
Dino Calcum Ehrung im Ford Sportpokal
30.11.2008
Einen Pokal erhielt Dino Calcum in der vergangenen Woche für seinen zehnten Rang im Ford Sportpokal aus den Händen von Eberhard Braun, dem Leiter der Motorsport-Wettbewerbe des Kölner Automobilherstellers. more >>
Christopher Mies: Rookie-Ehrung vor großem Publikum
22.11.2008
In einem außergewöhnlichen Rahmen fand letzte Woche am 11. November die Ehrung des besten Rookies der ADAC Procar statt. Vor einem Publikum von nicht minder als 860 Gästen aus der internationalen Motorsport-Industri more >>
Versöhnlicher Saisonausklang für Johannes Leidinger
23.10.2008
ADAC Procar Salzburgring: Zusammen mit der ETCC fand am vergangenen Wochenende der letzte Lauf der ADAC Procar 2008 am Salzburgring statt. ADAC Saarland Junior Johannes Leidinger erkämpfte sich in seinen ersten z more >>
Rikli Motorsport: Vizemeister mit Doppelsieg
22.10.2008
Mit einem Paukenschlag verabschiedete sich an diesem Wochenende Rikli Motorsport aus der Saison 2008. Peter Rikli gewann auf seinem Honda Accord beide Rennen der ADAC PROCAR auf dem Salzburgring. Freuen konnte sich Peter Rikli scho more >>
Benedikt Boeckels mit sensationellem Wochenende im Finale
22.10.2008
Mit einer eindrucksvollen Leistung beendete Benedikt Boeckels die Saison 2008 in der ADAC Procar. Bei den Rennen 14 und 15 auf dem Salzburgring am vergangenen Wochenende (17./18.10.08) kam der Willicher zum Sieg und Platz zwei! more >>
Der Salzburgring - ultraschnell und traumhaft schön
22.10.2008
In zwei sehenswerten Rennen des FIA European Touring Car Cup auf dem Salzburgring am vergangenen Wochenende konnte Michel Nykjaer seinen Super-2000-Titel aus dem Vorjahr verteidigen. Der einzige Unterschied dabei war, dass der Däne 2007 in einem Seat Leon saß und in diesem Jahr einen Chevrolet Lacetti pilotierte. Gute Chancen auf den Sieg hatte aber auch der Trainingsdritte Franz more >>
Rikli Motorsport: Saisonhöhepunkt zum Finale
16.10.2008
Mit Spannung wird das kommende Wochenende erwartet. Rikli Motorsport greift nach dem Vizemeistertitel in der ADAC PROCAR und stellt sich der internationalen Konkurrenz des ETCC auf dem Salzburgring. In den Rennen des FIA European Touring Car Cup treffen zum Saisonabschluss die Wettbewerber der nationalen Tourenwagenmeister-s more >>
Saisonfinale beim europäischen Tourenwagenfestival
15.10.2008
14. + 15. Lauf bei der FIA ETCC am Salzburgring, 17. - 19.10.2008 In den vergangenen Jahren endete eine Saison der ADAC Procar traditionsgemäß stets dort, wo sie begann - in der Motorsport Arena Oschersleben. In diesem Jahr hat man entschieden, von dieser Regel abzuweichen. Vom 17. bis 19. Oktober wird auf dem Salzburgring der diesjährige europäische Champio more >>
Erwin Lukas fuhr noch einmal aufs Podium
14.10.2008
- Hennefer verabschiedete sich mit einem Sieg aus der ADAC-Procar Das vorletzte Rennwochenende der ADAC Procar-Meisterschaft sollte für den Hennefer Erwin Lukas bereits das letzte sein. Da der 50-jährige Kfz-Sachverständige am Finale Mitte Oktober im österreichischen Salzburg nicht teilnehmen kann, wol more >>
Johannes Leidinger - Berg- und Talfahrt am Sachsenring
26.09.2008
ADAC Procar Sachsenring: Bei nasskaltem Wetter gastierte die ADAC Procar am vergangenen Wochenende am Sachsenring. Rookie Johannes Leidinger zeigte sich von Anfang an begeistert vom schwierigen more >>
Marc-Uwe von Niesewand-Reich gab am Sachsenring noch mal kräftig Gas
25.09.2008
Zum Abschied holte der Clio-Pilot noch zwei Podestplätze in der ADAC Procar Bereits am vorletzten Rennwochenende der ADAC Procar Meisterschaft hieß es für Marc-Uwe von Niesewand-Reich Abschied nehmen. Denn more >>
Uwe Reich holte schon vorzeitig den Meistertitel
24.09.2008
Mitglied des MSC Wahlscheid fuhr in der ADAC Procar zweimal aufs Podium Am Montag nach dem Rennen feierte der Tourenwagen-Pilot Uwe Reich seinen 68. Geburtstag - doch das schönste Geschenk ma more >>
Benedikt Boeckels mit Platz zwei in ADAC Procar!
24.09.2008
Wieder konnte Benedikt Boeckels in der ADAC Procar überzeugen. Beim vergangenen Rennwochenende (19. bis 21. September 2008) auf dem Sachsenring kam der Willicher erneut auf Platz zwei der Div. 2 mit seinem Ford Fiesta ST. Dabei waren es k more >>
Rikli Motorsport: Doppelsieg am Sachsenring
22.09.2008
Riesig war die Freude am Sonntagabend bei Rikli Motorsport. Die Eidgenossen erzielten in der ADAC PROCAR Meisterschaft am Sachsenring einen Doppelsieg im Regenchaos. Peter Rikli, Honda Accord: Eine gute Ausgangslage für more >>
Dino Calcum : Trotz Regenchaos Rang Vier
22.09.2008
"Weggeschwommen", die Rennen der ADAC PROCAR am Sachsenring boten für Dino Calcum von jedem etwas. Der Wattenscheider erzielte einen vierten Platz und lernte Aquaplaning im zweiten Rennen kennen. Mit seinem Startra more >>
ATM-Racing: Rang Vier auf dem Sachsenring
22.09.2008
Rang Vier erzielte Dino Calcum für ATM-Racing im ersten Rennen der ADAC PROCAR auf dem Sachsenring. Der zweite Lauf wird nach Ansicht des Marler Rennteams als Regen-Chaosrennen in die Geschichte der Serie eingehen. Zufried more >>
Pole für Lemvard und BMW auf dem Sachsenring
21.09.2008
Jack Lemvard (Malaysia) holt sich auf dem Sachsenring überragend seine erste Saisonpole in der ADAC Procar Serie. Im Rahmen des internationalen Automobilrennen (19. bis 21. September) fuhr der Engstler Pilot mit seinem BMW 320i E46 satte 0,984 Sekunden schneller als der Doppelsieger vom EuroSpeedway - der Schweizer Peter Rikli (Honda Accord 2.0). Der Eidgenosse sicherte sich in a more >>
Benedikt Boeckels mit Comeback in ADAC Procar!
19.09.2008
Nach seiner kurzfristigen Absage vom Rennen auf dem EuroSpeedway vor 14 Tagen wird es für Benedikt Boeckels am kommenden Wochenende (19. bis 21. September 2008) ein Comeback beim 12. und 13. Lauf der ADAC Procar geben. Auf dem Sachsenring kehrt more >>
Vorletzte Runde im Titelkampf auf dem Sachsenring
18.09.2008
Am kommenden Wochenende trägt die ADAC Procar ihre vorletzte Saison-Veranstaltung auf dem Sachsenring bei Chemnitz aus. Gleichzeitig sind dies auch die letzten beiden Rennen, die in diesem Jahr innerhalb Deutschlands ausgetragen werden. Das Finale wird beim FIA European Touring Car Cup (ETCC) am 18. Oktober auf dem Salzburgring in Österreich stattfinden. So lange müssen more >>
Johannes Leidinger Durchhalteparole
10.09.2008
ADAC Procar Lausitzring! Nur eine Woche nach dem Gastspiel der ADAC Procar bei der WTCC in der Motorsportarena Oschersleben, zog es Johannes Leidinger wieder auf die Rennstrecke. Der Lausitzring stand auf more >>
Kurzes Gastspiel für Lukas bei der Tourenwagen-WM
09.09.2008
Hennefer Opel-Pilot kam nur im ersten Rennen der Procar ins Ziel Mit einem weiteren Saison-Highlight meldete sich die ADAC Procar-Meisterschaft am letzten August- Wochenende aus der Sommerpause zurück. In der more >>
Endlich der lang ersehnte Triumph für Peter Rikli
09.09.2008
Peter Rikli erlebte ein Procar-Wochenende, das sich wohl für immer als eines der schönsten Rennerlebnisse seiner Karriere in sein Gedächtnis eingebrannt haben dürfte. Nach vielen Jahren Engagement bei den 2-Liter-Tourenwagen der Division 1 gelang dem Schweizer mit seinem Honda Accord 2.0 auf dem EuroSpeedway Lausitz am vergangenen Sonntag endlich der lang ersehnte Triumph. Und da more >>
ATM-Racing: Bestes Saisonresultat am EuroSpeedway
08.09.2008
Ein anstrengendes Wochenende mit einem vierten Rang als Belohnung erlebte das ATM Racing Team am Lausitzring. Die Marler nehmen jedoch auch wieder einen Haufen Arbeit nach den Rennen der ADAC PROCAR Meisterschaft mit nach hause. Familienzuwachs im Hause Mainzer-Neitzel. Am Mittwoch vergangener Woche brachte Steffi Neitzel, R more >>
Dino Calcum - Rang vier in der Lausitz
08.09.2008
Dino Calcum erlebte Höhen und Tiefen am EuroSpeedway. Der Wattenscheider erzielte mit Rang vier sein bestes Resultat in der ADAC PROCAR Meisterschaft, wurde jedoch im zweiten Rennen wieder Opfer eines Rennunfalls. N more >>
Rikli Motorsport: Von der Poleposition zum Doppelsieg
08.09.2008
Jahre der Durststrecke liegen hinter diesem sympathischen Team. Jetzt haben sie es geschafft: Peter Rikli gewann für Rikli Motorsport auf Honda Accord am Eurospeedway seine ersten Rennen in der ADAC PROCAR Meisterschaft. Die Man more >>
Benedikt Boeckels muss Rennen der ADAC Procar absagen!
04.09.2008
Zu kurz war die Rennpause für Benedikt Boeckels zwischen den beiden Läufen der ADAC Procar vergangene Woche in Oschersleben und kommendes Wochenende (05. bis 07. September 2008) auf dem EuroSpeedway. Nach seiner Operation am gebrochenen Finger traten Komplikationen auf, die den Willicher zur Absage zwangen. "Ich bin natürlich riesig enttäuscht, das ich nicht auf dem EuroS more >>
Ohne Verschnaufpause in die Lausitz
04.09.2008
10. und 11. Lauf auf dem EuroSpeedway Lausitz, 05.-07.09.2008 Einer der Saisonhöhepunkte - der Aufritt im Rahmen der FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) in Oschersleben - ist für die Piloten der ADAC Procar gerade erst vorüber, da stehen bereits die nächsten beiden Rennen auf dem Plan. Nicht mal e more >>
Johannes Leidinger's Flucht nach vorn in Oschersleben
04.09.2008
ADAC Procar Oschersleben: Nach der Sommerpause wartete die ADAC Procar Serie mit einem weiteren Saisonhighlight für Johannes Leidinger auf: Die Tourenwagenweltmeisterschaft (WTCC) war ebenfalls zu Ga more >>
Uwe Reich baute die Procar-Tabellenführung aus
03.09.2008
Sohn Marc-Uwe von Niesewand-Reich fiel einem Startcrash zum Opfer und schied aus Nur der Lohmarer Motorsportler Uwe Reich konnte sich am Sonntag Abend über seine Leistung freuen, die meisten anderen Piloten more >>
Tim Sandtler - Tantalisingly close
03.09.2008
Place: Oschersleben (GER) Dates: 30th - 31st August 2008 Track length: 3.6km Race 1 Race 2 Grid Position: 9 Grid Position: 1 Result: 8 Result: -  Once again, Tim came tantalisingly close to success – a more >>
Doppelsieg für Jack Lemvard in Oschersleben
02.09.2008
PHOTOS der ADAC PROCAR auf automobilsport.com unter fia-wtcc+fia-gt--196.html 8. und 9. Lauf bei der FIA WTCC in Oschersleben, 29.-31.08.2008 Vor rund 41.000 begeisterten Zuschauern und bei bestem Sommerwetter trugen die 35 Piloten der ADAC Procar am vergangenen Wochenende ihre Saisonläufe acht und neun more >>
Rikli Motorsport: Erste Poleposition für die Eidgenossen
02.09.2008
PHOTOS DER ADAC PROCAR auf automobilsport.com unter fia-wtcc+fia-gt--196.html Auf das Ergebnis des Qualifyings kann Rikli Motorsport zu recht stolz sein. Während des ADAC PROCAR-Auftritts bei der Tourenwagen WM (WTCC) in Oschersleben konnte man zumindest am Samstag f more >>
ATM-Racing: Null Punkte in Oschersleben
01.09.2008
PHOTOS HIER auf automobilsport.com fia-wtcc+fia-gt--196.html Mit einem arg ramponierten Fahrzeug kehrte Sonntagnacht ATM-Racing von den Meisterschaftsläufen der ADAC PROCAR in der Magdeburger Börde nach hause zurück. Noch nach dem Qualifikationstraining zeigte man sich bei ATM-Racing allerdings zufrieden mit dem jung more >>
Peter Rikli mit Honda auf Pole in Oschersleben
31.08.2008
Großen Jubel gab es beim Schweizer Team um Peter Rikli nach dem perfekten Qualifying zum Gastspiel der ADAC Procar im Rahmen der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft in der Motorsport Arena Oschersleben. Hier findet vom 29. bis 31. August der einzige Deutschlandauftritt der WTCC statt, bei der auch die Piloten des deutschen Ablegers internationale Rennluft schnuppern können. more >>
Benedikt Boeckels möchte in Oschersleben erneut auf das Podest
29.08.2008
Am kommenden Wochenende (29. bis 31. August 2008) kommt es für Benedikt Boeckels in der Motorsport Arena Oschersleben zu den Rennen acht und neun der ADAC Procar. Im Rahmen der Tourenwagen Weltmeisterschaft (WTCC) sind die beiden getrennt gewerteten Rennen eines der Highlights im diesjährige Saisonkalender der ADAC Procar. Der Willicher Benedikt Boeckels reist optimistisc more >>
Auftritt beim "großen Bruder"
28.08.2008
Nach der Sommerpause gibt es für die Piloten der ADAC Procar einen weiteren Saisonhöhepunkt. Der Auftritt im Rahmen der FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) in der Motorsport Arena Oschersleben stellt für Fahrer und Teams ein besonderes Highlight dar, denn hier können sie sich auf der internationalen PS-Bühne ihres "großen Bruders" der Tourenwagen in Szene setzen. En more >>
Rikli Motorsport: Saisonhöhepunkt in Oschersleben
26.08.2008
Unumstrittenes Saisonhighlight ist für Rikli Motorsport der Auftritt der ADAC PROCAR im Rahmen der Deutschland-Veranstaltung der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft (WTCC) am kommenden Wochenende. Gut gerüstet geht die Mannschaft aus Wangen an der Aare an den Start. Der rote Honda Accord hat in den vergangenen Wochen einige Optimierungen an Motor und Kraftübertragung erhalt more >>

Kategorien

2001-2021 automobilsport.com full copyright