Volkswagen Stimmen nach dem Doppelsieg

Volkswagen Stimmen nach dem Doppelsieg

17.01.2009: Kris Nissen (Volkswagen Motorsport-Direktor) "Wir haben es geschafft: Wir wollten als erster Automobil-Hersteller die Rallye Dakar mit Diesel-Antrieb gewinnen. Das ist uns jetzt gelungen, sogar mit einem Doppelsieg. Auf diesen historischen Triumph kann V

Kris Nissen (Volkswagen Motorsport-Direktor)
"Wir haben es geschafft: Wir wollten als erster Automobil-Hersteller die Rallye Dakar mit Diesel-Antrieb gewinnen. Das ist uns jetzt gelungen, sogar mit einem Doppelsieg. Auf diesen historischen Triumph kann Volkswagen wirklich stolz sein. Wir haben ,Das Auto´, wir haben ,Das Team´, und zusammen haben wir ,Das Rennen´ gewonnen.

Einen Doppelsieg bei dieser extrem harten Rallye zu feiern, ist eine große Leistung. Wir haben nicht nur unsere starken Gegner Mitsubishi und X-raid-BMW geschlagen, sondern auch die Rallye Dakar selbst bezwungen. Sie war herausfordernder, anspruchsvoller und materialmordender als je zuvor.

Aber Volkswagen war härter, zuverlässiger: Drei von vier Autos haben das Ziel erreicht, dazu ist kein Race Touareg wegen eines technischen Problems ausgeschieden. Meine Glückwünsche und mein Dank gelten dem gesamten Team und unseren erfolgreichen Fahrern und Beifahrern."

#305 - Giniel de Villiers (ZA), 1. Platz Tages- / 1. Platz Gesamt-Wertung
"Ich bin so glücklich, diesen Erfolg für Volkswagen erreicht zu haben. Dieser Sieg ist mehr wert als alle Titel, die ich im Tourenwagen-Rennsport erreicht habe. Der entscheidende Tag war die zwölfte Etappe. Zuvor noch dachte ich, wir würden Dritte werden.

Mir ging immer wieder durch den Kopf, wie unser Konkurrent Stéphane Peterhansel die Rallye mit riesigem Vorsprung einen Tag vor Zielankunft im Jahr 2003 doch noch verloren hat. Und so führten auch wir die Rallye nach der zwölften Etappe erneut an.

Der Race Touareg lief absolut perfekt, und das bei einer so harten Ausgabe der Rallye Dakar. Das war der Schlüssel zum Erfolg. Danke dafür an alle bei Volkswagen. Auch wenn ich nun genau jene ,Dakar´ gewonnen habe, die nicht in meiner afrikanischen Heimat ausgetragen worden ist: Es war eine absolut echte Rallye Dakar, und es war die härteste Ausgabe, die ich je bestritten habe."

 

#305 - Dirk von Zitzewitz (D), Co-Pilot
"Bei mir herrscht das Gefühl einer wahnsinnigen Freude und Erleichterung. Bis zum Ende lastete enormer Druck auf uns, und ich habe erst an den Erfolg geglaubt, als wir die letzte Prüfung hinter uns hatten. Zu oft habe ich im Motorsport schon Enttäuschungen erlebt.

Dieses Ergebnis mit Volkswagen ist einfach genial und toll! Als wir die unglaublich harte zwölfte Etappe hinter uns hatten, sagte mir mein Gefühl, dass wir es schaffen können. Wenn nicht jetzt, wann dann? Und es hat funktioniert. Es ist der größte Erfolg in meiner Karriere auf zwei und auf vier Rädern - einfach traumhaft."

#308 - Mark Miller (USA), 6. Platz Tages- / 2. Platz Gesamt-Wertung
"Das ist ein großartiges Ergebnis für Volkswagen nach einer schwierigen Rallye. Es ist schön, zum Doppelsieg der Marke beigetragen zu haben. Den Vergleich mit den Ausgaben in Afrika muss die Rallye wahrlich nicht scheuen - sie war extrem hart.

Ich habe die Prüfung von Fiambalá nach Rioja als die schwierigste Etappe empfunden, die ich je bestritten habe. Das war eine Ausgabe der Rallye, die ich garantiert nie vergessen werde. Das Volkswagen Team und der Volkswagen Race Touareg haben uns auf diesem langen Weg nie im Stich gelassen."

#308 - Ralph Pitchford (ZA), Co-Pilot
"Glückwunsch an Volkswagen zu dem grandiosen Ergebnis. Eine großartige Rallye, die sehr viel Spaß gemacht hat und für Fahrer und Beifahrer sehr, sehr anspruchsvoll gewesen ist. Diese Rallye wird alleine schon deshalb unvergessen bleiben, weil dabei für Mark und mich das beste persönliche Ergebnis bei dieser Rallye herausgesprungen ist. Das Auto war hervorragend und wir haben es in einem Stück ins Ziel gebracht."

#301 - Carlos Sainz (E)
"Wir haben bei der Rallye Dakar lange das Tempo bestimmt und sie auch lange angeführt. Umso bitterer war für meinen Beifahrer Michel Périn und mich, dass wir nach einem Unfall auf der zwölften Etappe vorzeitig aufgeben mussten.

Man darf die Rallye Dakar niemals unterschätzen und muss sie erst bezwingen, um siegen zu können. Ich gratuliere meinen Teamkollegen Giniel de Villiers und Dirk von Zitzewitz zum ,Dakar´-Sieg. Sie haben diese harte Rallye zu Recht gewonnen."

#301 - Michel Périn (F), Co-Pilot
"Glückwunsch an Volkswagen, an Giniel und Dirk - ein fantastisches Ergebnis für die Marke, zu dem wir auch gerne beigetragen hätten. Leider ist uns das nicht gelungen, obwohl wir bis kurz vor Ende der Rallye beste Aussichten hatten. Aber so ist die ,Dakar´."

#307 - Dieter Depping (D), 13. Platz Tages- / 6. Platz Gesamt-Wertung
"Ein super Erfolg für Volkswagen, und ich bin stolz, Teil dieses Teams zu sein. Was TDI-Diesel-Power leisten kann, habe ich mehrfach während der Rallye selbst erfahren, als ich mit dem Race Touareg unüberwindbar scheinende Dünen doch überwunden habe.

Die Rallye Dakar bot für mich und meinen Beifahrer Timo Gottschalk sowohl Höhen als auch Tiefen. Wir haben mit guten Etappenergebnissen, aber auch mit guten Zwischenzeiten gezeigt, dass wir mit den Großen des Marathon-Rallye-Sports mithalten und sie schlagen können.

Meinen Mechanikern, die uns trotz zusätzlicher Nachtschichten immer ein optimales Auto vorbereitet und uns ebenso wie das übrige Team wirklich einen gigantischen Rückhalt geboten haben, gilt mein besonderer Dank. Ihnen hätte ich gerne ein noch besseres Ergebnis geschenkt. Wir haben uns trotz mehrerer Rückschläge durchgebissen und Rang sechs ist am Ende ein gutes Ergebnis."

#307 - Timo Gottschalk (D), Co-Pilot

"Die Rallye Dakar hat mit Argentinien und Chile ein neues Zuhause gefunden. Die Wertungsprüfungen waren härter und abwechslungsreicher als je zuvor. Eine der neuen Herausforderungen ist der permanente Wechsel des Terrains, der von Fahrer und Beifahrer viel Anpassungsfähigkeit verlangt.

Dazu bildete das motorsportbegeisterte Publikum uns Teilnehmern entlang der Etappen täglich einen begeisternden Empfang. Eine tolle Premiere der ,Dakar´ in Südamerika, bei der Dieter Depping und ich allerdings auch Rückschläge verdauen mussten. Aber das gehört dazu. Das Volkswagen Team hat eine eindrucksvolle Leistung vollbracht und sich den Doppelsieg redlich verdient."

Endstand nach Etappe 14, Córdoba (RA) - Buenos Aires (RA); 227/792 km WP 14/Gesamt*

1. Giniel de Villiers/Dirk von Zitzewitz (ZA/D); Volkswagen Race Touareg 2; 1:35.43 Std. (1.); 48:10.57 Std.
2. Mark Miller/Ralph Pitchford (USA/ZA); Volkswagen Race Touareg 2; 1:42.22 Std. (6.) + 8.59 Min.
3. Robby Gordon/Andy Grider (USA/USA); Hummer; 1:54.45 Std. (23.) + 1:46.15 Std.
4. Ivar Tollefsen/Quin Evans (N/GB); Nissan Navara; 1:45.16 Std. (10.) + 6:04.34 Std.
5. Krzysztof Holowczyc/Jean-Marc Fortin (PL/B); Nissan Navara; 1:36.00 Std. (3.) + 6:37.49 Std.
6. Dieter Depping/Timo Gottschalk (D/D); Volkswagen Race Touareg 2; 1:50.17 Std. (13.) + 8:43.29 Std.
7. Miroslav Zapletal/Tomas Ourednicek (CZ/CZ); Mitsubishi L200; 1:46.25 Std. (12.) + 11:03.08 Std.
8. Leonid Novitskiy/Oleg Tyupenkin (RUS/RUS); BMW X3; 1:35.45 Std. (2.) + 13:15.13 Std.
9. Guerlain Chicherit/Matthieu Baumel (F/F); BMW X3; 1:36.33 Std. (5.) + 14:49.49 Std.
10. Nani Roma/Lucas Cruz Senra (E/E); Mitsubishi Racing Lancer; 1:36.21 Std. (4.) + 17:27.46 Std.

*vorbehaltlich der zeremoniellen Zielankunft am 18. Januar und der Technischen Abnahme


- Uwe Baldes,  Andre Dietzel-  Photos Volkswagen
Weitere Photos der Dakar 2009 auf automobilsport.com unter PHOTOS - OFF ROAD .. und PHOTOS SLIDESHOWS

Permanent-URL: http://www.automobilsport.com/dakar-volkswagen-stimmen-doppelsieg-kris-nissen-giniel-de-villiers-dirk-von-zitzewitz-depping-race-touareg---54728.html

17.01.2009 / MaP

More News

"Das Auto" gewinnt "das Rennen": Volkswagen feiert ersten Diesel-Triumph der "Dakar" mit Doppelsieg
17.01.2009
Rallye Dakar, 14. und letzte Etappe, 17. Januar 2009Erst wenn es die härteste Motorsportprüfung mit Bravour bestanden hat, erst wenn es zehn von 13 möglichen Etappen gewonnen hat und erst wenn es dabei Millionen von Menschen entlang de more >>
Die Rallye Dakar im TV
17.01.2009
17. Januar 23:00 - 23:45 Uhr Eurosport Highlights live01:15 - 02:00 Uhr Eurosport Highlights (Wiederholung)18. Januar 18:45 - 19:05 Uhr RTL RTL aktuell19:00 - 19:45 Uhr Eurosport Rallye Dakar - Bilanz live23:50 - 00:20 Uhr RTL Rallye Dakar 2009 - Reportage19. Januar more >>
CARS - Overall standings (unofficial)
17.01.2009
DAKAR RALLY 2009 Stage 14 - Saturday 17 January 2009: Cordoba to Buenos AiresConnection 224 km- Special 227 km -Connection 341 km 1 305 DE VILLIERS (ZAF) VON ZITZEWITZ (DEU)  VOLKSWAGEN 48:10:57 00:00:00  2 308 MILLER (USA) PITCHFORD (ZAF)  VOLKSWAGEN 48:19:56 00:08:59  3 309 GORDON (USA) GRIDER (USA)  HUMMER 49:57:12 more >>
CARS stage 14 results
17.01.2009
DAKAR RALLY 2009 Stage 14 - Saturday 17 January 2009: Cordoba to Buenos AiresConnection 224 km- Special 227 km -Connection 341 km 1 305 DE VILLIERS (ZAF) VON ZITZEWITZ (DEU)  VOLKSWAGEN 01:35:43 00:00:00  2 316 NOVITSKIY (RUS) TYUPENKIN (RUS)  BMW 01:35:45 00:00:02  3 317 HOLOWCZYC (POL) FORTIN (BEL)  NISSAN 01:36:00 00:00: more >>
Trucks - Stage 14 and overall results (unofficial)
17.01.2009
DAKAR RALLY 2009 Stage 14 - Saturday 17 January 2009: Cordoba to Buenos AiresConnection 224 km- Special 227 km -Connection 341 km 1 504 DE AZEVEDO (BRA) JUSTO (BRA) MARTINEC (CZE) TATRA 01:43:56 00:00:00  2 501 CHAGIN (RUS) SAVOSTIN (RUS) NIKOLAEV (RUS) KAMAZ 01:50:35 00:06:39  3 507 ECHTER (DEU) RUF (DEU) KLEIN (DEU) MAN 01:51:23 00:07:2 more >>
Yorkshireman Quin Evans stars in gruelling 2009 Dakar Rally
17.01.2009
DAKAR RALLY 2009 (January 3rd-January 18th, 2009)•    Evans and Norwegian driver Tollefsen finish fourth overall•    Volkswagen’s De Villiers seals superb 1-2 for German team more >>
X-Raid Russia's Novitskiy sets second fastest time on final Dakar stage
17.01.2009
X-RAID TEAM DAKAR RALLY 2009 (January 3rd-January 18th, 2009) Leg 14: Córdoba – Buenos Aires Liaison, 224 km; special, 227 km; liaison, 341 km; total, 792 km. • X-raid’s Novitskiy and Chicherit confirm eighth and ninth overall• Kuipers incurs delayed penalties and slips out of top 15 more >>
Kahle/Schünemann mit bestem Tagesergebnis
17.01.2009
Zum Schluss der Dakar drehten Matthias Kahle und Thomas M. Schünemann noch einmal richtig auf. Auf der letzten Prüfung der Dakar fuhren die beiden Deutschen die achtbeste Zeit. Damit war der Fast&Speed-Ho more >>
Volkswagen gewinnt die letzte Etappe
17.01.2009
- Doppelsieg fast perfektRallye Dakar, 14. Etappe, 17. Januar 2009Volkswagen hat mit Giniel de Villiers/Dirk von Zitzewitz (ZA/D) und Mark Miller/Ralph Pitchford (USA/ZA) auf d more >>
Trucks - last news from stage 14
17.01.2009
DAKAR RALLY 2009 Stage 14 - Saturday 17 January 2009: Cordoba to Buenos AiresConnection 224 km- Special 227 km -Connection 341 km 16:44 - Truck 506 - Kabirov is back in the leadThe first 4 trucks have now crossed CP2 located at km 142 of the last special stage of this 31st edition of the Dakar and it is the leader in the g more >>
CARS Overall standings (unofficial) top 20
17.01.2009
DAKAR RALLY 2009 Stage 14 - Saturday 17 January 2009: Cordoba to Buenos AiresConnection 224 km- Special 227 km -Connection 341 km 1 305 DE VILLIERS (ZAF) VON ZITZEWITZ (DEU)  VOLKSWAGEN 48:10:57 00:00:00& more >>
CARS Stage 14 results (unofficial) top 20
17.01.2009
DAKAR RALLY 2009 Stage 14 - Saturday 17 January 2009: Cordoba to Buenos AiresConnection 224 km- Special 227 km -Connection 341 km 1 305 DE VILLIERS (ZAF) VON ZITZEWITZ (DEU)  VOLKSWAGEN 01:35:43 00:00:00  2 316 NOVITSKIY (RUS) TYUPENKIN (RUS)  BMW 01:35:45 00:00:02  3 317 HOLOWCZYC (POL) FORTIN (BEL)  NISSAN 01:36:00 00:00: more >>
QUADS Final overall standings (unofficial)
17.01.2009
DAKAR RALLY 2009 Stage 14 - Saturday 17 January 2009: Cordoba to Buenos AiresConnection 224 km- Special 227 km -Connection 341 km 1 250 MACHACEK (CZE)  YAMAHA 68:22:06 00:00:00 06:00 2 273 PATRONELLI (ARG)  CAN - AM 70:56:06 02:34:00 03:00 3 262 SONIK (POL)  YAMAHA 76:04:40 07:42:34 03:00 4 255 DELTRIEU (FRA)  POLARIS 79:3 more >>
QUAD Stage 14 results (unofficial)
17.01.2009
DAKAR RALLY 2009 Stage 14 - Saturday 17 January 2009: Cordoba to Buenos AiresConnection 224 km- Special 227 km -Connection 341 km 1 252 PENA (ESP)  YAMAHA 02:14:23 00:00:00  2 250 MACHACEK (CZE)  YAMAHA 02:14:31 00:00:08  3 255 DELTRIEU (FRA)  POLARIS 02:16:13 00:01:50  4 251 AVENDANO (ESP)  SUZUKI 02:16:40 more >>
Last stage breaking news
17.01.2009
DAKAR RALLY 2009 Stage 14 - Saturday 17 January 2009: Cordoba to Buenos AiresConnection 224 km- Special 227 km -Connection 341 km 15:27 - Car 305 - Last stage victory for the winner of the Dakar!South-African driver Giniel De Villiers (VW) wins his fourth stage on the rally, the 12th in his Dakar history by winning this 14 more >>
BIKES Overall standings after final stage (unofficial)
17.01.2009
DAKAR RALLY 2009 Stage 14 - Saturday 17 January 2009: Cordoba to Buenos AiresConnection 224 km- Special 227 km -Connection 341 km 1 002 COMA (ESP)  KTM 52:14:33 00:00:00  2 001 DESPRES (FRA)  KTM 53:40:11 01:25:38 03:00 3 012 FRETIGNE (FRA)  YAMAHA 53:53:29 01:38:56  4 003 CASTEU (FRA)  KTM 54:32:27 02:17:5 more >>
BIKES - Final stage unofficial results
17.01.2009
DAKAR RALLY 2009 Stage 14 - Saturday 17 January 2009: Cordoba to Buenos AiresConnection 224 km- Special 227 km -Connection 341 km 1 005 RODRIGUES (PRT)  KTM 01:42:37 00:00:00  2 004 ULLEVALSETER (NOR)  KTM 01:44:44 00:02:07  3 001 DESPRES (FRA)  KTM 01:45:18 00:02:41  4 009 VILADOMS (ESP)  KTM 01:46:08 00:03 more >>
Final stage breaking news - first stage victory for Pena
17.01.2009
DAKAR RALLY 2009 Stage 14 - Saturday 17 January 2009: Cordoba to Buenos AiresConnection 224 km- Special 227 km -Connection 341 km 14:07 - Car  306 - Chicherit provisional leader at CP1The first 6 cars have now passed CP1 located at km 88 of this 14th and last stage and it is France’s Guerlain Chicherit (BMW) who more >>
Bezemer-Cnudde-Raes: Zonder risico’s naar de finish
17.01.2009
BEZEMER-CNUDDE-RAES     (MAN TRUCK F2000 / # 528)VRIJDAG 16 JANUARI:  13de etappe: La Rioja - CordobaVerbindingsrit: 161 km - Chronorit: 545 km – Verbindingsrit: 47 km – Totaal: 753 km more >>
Cordoba - Buenos Aires:276 teams – 129 bikes and quads, 92 cars and 55 trucks
17.01.2009
DAKAR RALLY 2009 Stage 14 - Saturday 17 January 2009: Cordoba to Buenos AiresConnection 224 km- Special 227 km -Connection 341 km 13:12 - Bike  5 - Rodrigues’ first victory for the last stage...The first 10 bikes have now reached the end of the last special stage of this 31st Dakar and it is Portuguese rider Hel more >>
Kahle/Schünemann auf Platz 15
17.01.2009
Dakar 03.-18.01.2009Das Ziel vor Augen: Matthias Kahle und Thomas M. Schünemann sind bei der Dakar angetreten, um den Härtetest zu überstehen und möglic more >>
CARS Overall standings after stage 13
17.01.2009
DAKAR 2009 Stage 13 - Friday 16 January 2009 : La Rioja to CordobaConnection 161 km-  Special 545 km - Connection  47 km 1 305 DE VILLIERS (ZAF) VON ZITZEWITZ (DEU)  VOLKSWAGEN 46:35:14 00:00:00  2 308 MILLER (USA) PITCHFORD (ZAF)  VOLKSWAGEN 46:37:34 00:02:20  3 309 GORDON (USA) GRIDER (USA)  HUMMER 48:02:27 01:2 more >>
CARS Stage 13 results (unofficial)
17.01.2009
DAKAR 2009 Stage 13 - Friday 16 January 2009 : La Rioja to CordobaConnection 161 km-  Special 545 km - Connection  47 km 1 304 ROMA (ESP) CRUZ SENRA (ESP)  MITSUBISHI 02:33:48 00:00:00  2 317 HOLOWCZYC (POL) FORTIN (BEL)  NISSAN 02:41:06 00:07:18  3 306 CHICHERIT (FRA) BAUMEL (FRA)  BMW 02:41:15 00:07:27  more >>
TRUCK Overall standings stage 13
17.01.2009
DAKAR 2009 Stage 13 - Friday 16 January 2009 : La Rioja to CordobaConnection 161 km-  Special 545 km - Connection  47 km 1 506 KABIROV (RUS) BELYAEV (RUS) MOKEEV (RUS) KAMAZ 47:44:50 00:00:00  2 501 CHAGIN (RUS) SAVOSTIN (RUS) NIKOLAEV (RUS) KAMAZ 47:47:50 00:03:00  3 505 DE ROOY (NLD) COLSOUL (BEL) VAN MELIS (NLD) GINAF 4 more >>
TRUCK Stage 13 results (unofficial)
17.01.2009
DAKAR 2009 Stage 13 - Friday 16 January 2009 : La Rioja to CordobaConnection 161 km-  Special 545 km - Connection  47 km 1 506 KABIROV (RUS) BELYAEV (RUS) MOKEEV (RUS) KAMAZ 03:01:51 00:00:00  2 505 DE ROOY (NLD) COLSOUL (BEL) VAN MELIS (NLD) GINAF 03:04:03 00:02:12  3 507 ECHTER (DEU) RUF (DEU) KLEIN (DEU) MAN 03:04:27 00:02:36 more >>
Team Dessoude - Cordoba: Sur les terres du WRC ...
17.01.2009
TEAM DESSOUDE – DAKAR 2009 ARGENTINA-CHILE – 3/17 janvierVendredi 16 janvier 2009 ETAPE 13 : LA RIOJA - CORDOBALiaison : 360 km – Spéciale : 220 km - Liaison : 47 kmLa 13ème étape permettait de rallier La Rioja à la deuxième ville du pays, Cordoba, connue pour être le haut lieu more >>
Die Rallye Dakar im TV
17.01.2009
17. Januar 18:45 - 19:05 Uhr RTL RTL aktuell19:45 - 20:00 Uhr Eurosport Zieleinlauf live23:00 - 23:45 Uhr Eurosport Highlights live01:15 - 02:00 Uhr Eurosport Highlights (Wiederholung)18. Januar 18:45 - 19:05 Uhr RTL RTL aktuell19:00 - 19:45 Uhr Eurosport Rallye Dakar - Bilanz live23:50 - 00:20 Uhr RTL Rally more >>
Drei Fragen an Volkswagen Teamarzt Dr. Markus Preuth
17.01.2009
Bei der "Dakar" sind im Cockpit von Fahrer und Beifahrer sportliche Höchstleistungen gefragt. Wie haben sich die Volkswagen Werkspiloten vorbereitet? "Neben der fachärztlichen Betreuung more >>
Volkswagen festigt Vorsprung mit Giniel de Villiers und Mark Miller
17.01.2009
Volkswagen hat mit Giniel de Villiers/Dirk von Zitzewitz (ZA/D) und Mark Miller/Ralph Pitchford (USA/ZA) seine Doppelführung auf der 13. und vorletzten Etappe der Rallye Dakar gefestigt. Auf der Etappe von La Rioja nach Córdoba, die von more >>
Erster Dakar-Etappensieg für den neuen Racing Lancer
17.01.2009
• Nani Roma Schnellster am vorletzten Wettkampftag• Hunderttausende Fans jubeln an der Strecke• Noch 227 Wertungskilometer bis ins Dakar-Ziel in Buenos Aires  more >>
X-Raid's Chicherit and Novitskiy third and fifth fastest on 13th stage into Córdoba
17.01.2009
X-RAID TEAM DAKAR RALLY 2009 (January 3rd-January 18th, 2009) Leg 13: La Rioja - Córdoba Liaison, 357 km; special, 220 km; liaison, 48 km; total, 625 km. • X-raid’s Kuipers maintains 10th overall into Cordoba• Chicherit eyes a possible challenge for 10th on final day X-raid’s S more >>
Comfortable lead for Coma going in final stage of 2009 Dakar
17.01.2009
KTM factory riders Marc Coma and Cyril Despres continued their dominance in Stage 13 of the Dakar 2009, with Coma in overall lead with an impressive margin over Despres, who notched up another stage win just before riders head for Bueno more >>
Volkswagen festigt Vorsprung mit de Villiers und Miller
16.01.2009
Rallye Dakar, 13. Etappe, 16. Januar 2009Volkswagen hat mit Giniel de Villiers/Dirk von Zitzewitz (ZA/D) und Mark Miller/Ralph Pitchford (USA/ZA) seine Doppelführung auf der 13. und vor more >>
Roma take stage win - De Villiers maintain the lead after stage 13
16.01.2009
DAKAR 2009 Stage 13 - Friday 16 January 2009 : La Rioja to CordobaConnection 161 km-  Special 545 km - Connection  47 km 1 304 ROMA (ESP) CRUZ SENRA (ESP)  MITSUBISHI 02:33:48 00:00:00  2 317 HOLOWCZYC (POL) FORTIN (BEL)  NISSAN 02:41:06 00:07:18  3 306 CHICHERIT (FRA) BAUMEL (FRA)  BMW 02:41:15 00:07:27  more >>
QUAD Stage 13 and overall standings (unofficial)
16.01.2009
DAKAR 2009 Stage 13 - Friday 16 January 2009 : La Rioja to CordobaConnection 161 km-  Special 545 km - Connection  47 km 1 251 AVENDANO (ESP)  SUZUKI 02:53:12 00:00:00  2 250 MACHACEK (CZE)  YAMAHA 02:55:24 00:02:12  3 255 DELTRIEU (FRA)  POLARIS 02:56:01 00:02:49  4 252 PENA (ESP)  YAMAHA 03 more >>
Bikes overall standings after stage 13 (unofficial)
16.01.2009
DAKAR 2009 Stage 13 - Friday 16 January 2009 : La Rioja to CordobaConnection 161 km-  Special 545 km - Connection  47 km 1 002 COMA (ESP)  KTM 50:26:50 00:00:00  2 001 DESPRES (FRA)  KTM 51:54:53 01:28:03 03:00 3 012 FRETIGNE (FRA)  YAMAHA 52:01:37 01:34:47  4 003 CASTEU (FRA)  KTM 52:45:13 02:18:23&nbs more >>
BIKES stage 13 results (unofficial)
16.01.2009
DAKAR 2009 Stage 13 - Friday 16 January 2009 : La Rioja to CordobaConnection 161 km-  Special 545 km - Connection  47 km 1 001 DESPRES (FRA)  KTM 02:33:35 00:00:00  2 002 COMA (ESP)  KTM 02:35:20 00:01:45  3 012 FRETIGNE (FRA)  YAMAHA 02:36:12 00:02:37  4 009 VILADOMS (ESP)  KTM 02:37:27 00:0 more >>
Last news from stage 13
16.01.2009
DAKAR 2009 Stage 13 - Friday 16 January 2009 : La Rioja to CordobaConnection 161 km-  Special 545 km - Connection  47 km 21:14 - Car 304 - Mistu’s honor is safe thanks to Nani RomaThe first 10 cars have now reached the end of this 13th special stage and it is Spanish driver Nani Roma who wins and finally gives a more >>
Team Dessoude : From the Andes to the Pampas ...
16.01.2009
DAKAR 2009 ARGENTINA-CHILE – 3/17 JanuaryThursday January 15th 2009 LEG 12 : FIAMBALA – LA RIOJALiaison : 4 km – Special Stage : 220 km - Liaison : 261 kmThe more >>

Kategorien

STROOSSEN ENGLEN ASBL www.stroossenenglen.lu

Jobs Around the World

2001-2019 automobilsport.com full copyright