Schläppi meldet sich mit Pauken und Trompeten zurück

22.07.2008: Schläppi meldet sich mit Pauken und Trompeten zurück

6. und 7. Lauf beim ADAC/RSG-Hansa-Pokal Assen, 18.-20.07.2008

Die Rückkehr des ehemaligen DPM-Meisters und Procar-Vizemeister Mathias Schläppi hätte kaum spektakulärer ausfallen können. Dabei kamen ihm allerdings die widrigen Witterungsverhältnisse mit wolkenbruchartigen Regenfällen, die bei der vierten Veranstaltung der ADAC Procar auf dem TT-Circuit in Assen das ganze Wochenende über herrschten, entgegen.

Besonders im zweiten Rennen sorgte er für die Überraschung des Tages, in dem er im Renault Clio RS III als Gesamtsieger der Division 1 die Ziellinie überquerte. Damit wurden ihm gleich drei Pokale überreicht - jeweils einen für Gesamtsieg, Klassensieg und Teamerfolg.

Doch auch der Kampf um Platz zwei war der reinste Krimi. Philip Geipel im Toyota Corolla T-Sport rettete auf der abtrocknenden Fahrbahn auf Regenreifen seine zweite Position mit nur knappen 0,041 Sekunden Vorsprung ins Ziel vor Franz Engstler im BMW 320i, der direkt nach der Einführungsrunde auf Slicks wechselte und den Zuschauern eine sehenswerte Aufholjagd bot. Engstler hatte zuvor unter Regenbe-dingungen das erste Rennen als Sieger vor Geipel und seinem Team- und Marken-kollengen César Campanico beenden können.

Bei den 1600-Kubik-Flitzern waren die drei Ford-Fiesta-ST-Piloten Christopher Mies, Andrii Kruglik und Benedikt Boeckels das Maß aller Dinge. Nachdem sich Mies den Sieg im ersten Lauf vor Kruglik holte, musste er sich wegen eines Querstehers in der Schikane im zweiten Lauf Kruglik geschlagen geben.

Boeckels wurde in beiden Läufen Dritter. In der Diesel-Divison endete das Rennwochenende mit einer Punkteteilung. Uwe Reich dominierte im Alfa Romeo 147 JTD im ersten Rennen und Erwin Lukas konnte den zweiten Lauf mit seinem Opel Astra GTC CDTI zu seinen Gunsten entscheiden.

Division 1: Überraschungssieg dank richtiger Strategie

Dass die Renault Clio bei Regen in der Lage sind in Podestnähe zu fahren, haben die Rennen in Hockenheim bereits bewiesen. Allerdings hätte wohl niemand damit gerechnet, dass es einmal ein Clio-Pilot bis aufs oberste Treppchen schaffen könnte.

Mathias Schläppi gelang dieses Kunststück gleich bei seinem ersten Saisonstart. Er verließ sich im zweiten Lauf auf die digitalen Wetterdaten und nicht auf den Blick in den Himmel und lag damit goldrichtig. "Mit solch einem Erfolg bei meiner Rückkehr in die Procar habe ich natürlich nicht gerechnet", berichtete der überglückliche Schweizer. "Unsere Strategie, nach dem ersten Rennen auf Slicks zu wechseln, ging voll auf."

Im ersten Rennen hatten jedoch noch die Super-2000-Fahrzeuge klar die Nase vorn. Wie erwartet setzten sich beim Start die heckgetriebenen BMW 320i E46 von Franz Engstler und Cesar Campaniço gegen die Fronttriebler von Philip Geipel (Toyota Corolla T-Sport) und Peter Rikli (Honda Accord 2.0) durch. Während sich der Pole-Mann Geipel in der zweiten Runde auf Platz zwei vorarbeitete musste Rikli, der letzte Woche seinen 39. Geburtstag feierte, in der ersten Runde aufgeben.

"Als ich drei nebeneinander fahrenden Clios ausweichen wollte, traf ich mit dem Vorderrad eine tiefe Kuhle auf der Wiese, wodurch die Aufhängung beschädigt wurde. Die Reparaturpause reichte leider nicht aus, um den Schaden zu beheben", erklärte der enttäuschte Schweizer, der bereits auf dem Hockenheimring vom Pech verfolgt wurde. Am Ende siegte Engstler vor Geipel und Campaniço.

Alle drei blieben für das zweite Rennen auf Regenreifen, während Clio-Pilot Schläppi auf Slicks zur zweiten Startaufstellung erschien. In der Einführungsrunde sprachen die Streckenverhältnisse für sich und die beiden BMW von Engstler und Campanico bogen sofort in die Boxengasse zum Reifenwechsel ein. Geipel blieb auf Regenreifen draußen. "Ich hatte in dieser Situation keine andere Chance.

Ich musste einen größtmöglichen Vorsprung herausfahren, da die Zeit gegen mich arbeitete. Franz war der Fuchs und ich der Hase. Glücklicherweise war heute der Hase schneller," berichtete der Leubnitzer schmunzelnd, der damit seinen Tabellenvorsprung auf 34 Zähler ausbauen konnte.

Engstler sorgte mit seiner Aufholjagd für Spannung im zweiten Lauf, welcher mit einem Fotofinish seinen Höhepunkt fand. "Der Reifenwechsel hat leider länger gedauert als erwartet. Ich habe zwar gepusht so gut es ging, doch leider hat es am Ende nicht ganz gereicht", erklärte der Wiggensbacher. César Campaniço, der im ersten Rennen noch Dritter wurde, konnte das Tempo von Engstler nicht mitgehen:

"Alles war hier neu für mich und der E46 ist dem E92, den ich in der portugiesischen Meisterschaft fahre, zwar ähnlich aber eben nicht gleich. Es war trotzdem eine interessante Erfahrung hier zu starten." Wer sich auf den Mercedes C200 vom Tabellenzweiten Jens-Guido Weimann gefreut hatte, wurde leider enttäuscht. Dieser befand sich nach einem Getriebeschaden im freien Training bereits auf der Heimreise, als in Assen das Rennen gestartet wurde.

Dass Mathias Schläppi als Gesamtsieger auch Gewinner der Klasse 2 wurde, erklärt sich von selbst. Mit seinem Doppelsieg bei den Clios sorgte er gleich beim Wiedereinstieg in die ADAC Procar für ein Achtungszeichen.

An der Spitze der Tabelle gab es keine nennenswerten Veränderungen, da die beiden Führenden Andreas Kast und Marc-Uwe von Niesewand jeweils einmal Zweiter und einmal Dritter in den beiden Rennen wurden.

"Mit dem Ausbau meiner Führung hat es hier leider noch nicht geklappt", bedauerte der Wertungsleader Kast.
 

Division 2: Mies holt sich die Tabellenführung

In der Division 2 herrschte ebenfalls das Prinzip der Punkteteilung. Zumindest bei den drei Ford-Fiesta-ST-Fahrern, die auf dem Podest landeten. Christopher Mies siegte im ersten Rennen vor Andrii Kruglik.

Im zweiten Lauf positionierte sich der Ukrainer dann vor dem Deutschen und durfte den Siegerpokal in Empfang nehmen: "Es tut gut, endlich wieder ganz oben auf dem Podest zu stehen", äußerte sich Kruglik.

Mies bedauerte es ein wenig, dass es wieder nichts mit dem Doppelsieg geworden ist: "In der Schikane bin ich leider von der Strecke gerutscht und durch den nassen Kunstrasen stand ich sofort quer. Trotzdem bin ich sehr zufrieden mit dem Gesamtergebnis", resümierte der neue Tabellenführer. Sein Teamkollege Benedikt Boeckels, der zweimal auf Platz drei landete, berichtete erleichtert:

"Zum Glück haben wir vor dem zweiten Rennen noch in letzter Minute auf Slicks gewechselt." Eine Bauchentscheidung des 21-jährigen, die sich als richtig erwies. Guido Thierfelder schaffte es nicht, sich mit seinem Peugeot 207 Sport aus dem Hinterfeld bis in die Spitze vorzuarbeiten. Platz acht und fünf reichten am Ende nicht aus, um die Tabellenführung zu verteidigen.

Für die beiden Citroën-C2-Piloten Jens Löhnig und Johannes Leidinger erfüllten sich die Erwartungen, die nach dem Abschnei-den im Qualifying durchaus berechtigt waren, bereits im ersten Rennen nicht.

Für Löhnig war nach einem Zusammenstoß mit einem Clio die Weiterfahrt zu Ende und nach einer ähnlichen Begegnung war beim C2 des Teamkollegen Leidinger die Lenkgeometrie total dahin. Beide Defekte konnten in der Reparaturpause nicht behoben werden.

 

Division 3: Punkteteilung bei den Dieseln

Bei den Dieselfahrzeugen teilten sich Uwe Reich (Alfa Romeo 147 JTD ) und Erwin Lukas (Opel Astra GTC CDTI) die Punkte und Siege in den Rennen. "Im zweiten Rennen haben wir zum Glück auf Slicks umgestellt. Dadurch war ich erst in der Lage, Uwe zu überholen.

Die Punkteteilung geht für mich voll in Ordnung", kommentierte Lukas. Reich wechselte dagegen zum zweiten Rennen nicht auf Slicks und verpasste damit einen möglichen Doppelerfolg.

Für den nächsten Lauf der ADAC Procar im Rahmen der FIA Tourenwagen-Weltmeister-schaft (WTCC) in der Motorsport Arena Oschersleben vom 29. bis 31. August 2008 hoffen alle Beteiligten sicherlich auf strahlendes Sommerwetter, um sich auf der internationalen Bühne des Tourenwagensports präsentieren zu können.

Alle Ergebnisse finden Sie hier http://www.adac-procar.de/default.aspx?ID=45&EventID=12&show=rennen2&strecke=13

Alle News, Ergebnisse, Bilder, Gewinnspiele und weitere Informationen über die ADAC Procar finden Sie auf unserer Homepage www.adac-procar.de  

 

- Brigitta Niemann-

Permanent-URL: http://www.automobilsport.com/adac-procar-hansa-pokal-assen-schlaeppi-mathias-philip-geipel-engstler-thierfelder-guido---41348.html

22.07.2008 / MaP

More News

Rikli Motorsport: Ausfall in Assen
22.07.2008
Ohne Ergebnis und ohne Punkte musste Rikli Motorsport am Sonntagabend von den Meisterschaftsläufen der ADAC PROCAR in Assen abreisen. Der Schweizer HondaAccord war Opfer eines defekten "Pfennigteils" geworden. Einen Superstart in more >>
ATM-Racing: Regenchaos in Assen
22.07.2008
Zwei sechste Ränge nimmt ATM Racing aus den Meisterschaftsläufen der ADAC PROCAR in den Niederlanden mit zurück nach Marl. Das Wochenende entpupptesich als Pokerspiel um die richtigen Reifen. Zufrieden war Martin Mainzer, Teamchef des Marler Rennstalls, bereits mit den ersten Trainingsergebnissen seines Schützlings: "Er war more >>
Dino Calcum - Reifenpoker in Assen
22.07.2008
Mit zwei sechsten Rängen in den Meisterschaftsläufen der ADAC PROCAR verabschiedete sich Dino Calcum in Assen in die Ferien. Der junge Wattenscheider hatte Pech bei der Reifenwahl. Das Wetter zeigte sich in den Niederlande more >>
Benedikt Boeckels zweimal auf dem Podium in Assen
22.07.2008
„Das war ein richtig erfolgreiches Rennwochenende", erklärte Benedikt Boeckels am Sonntagabend. Und tatsächlich nach seinen zwei Podestplatzierungen beim 6. und 7. Lauf der ADAC Procar im niederländischen Assen, hat sich der Willicher im Team more >>
Zweite Saison-Pole für Geipel
20.07.2008
Philip Geipel holte sich am Samstag in der Qualifikation der ADAC Procar im niederländischen Assen seine zweite Pole-Position der Saison. „Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis", erklärt der Toyota Corolla T-Sport Pilot und Tabellenführer der Division 1. „Besser kann es im Moment für mich nicht laufen." Ein heftiger Regenschauer eröffnete das Zeittraining und das wechselhafte u more >>
Benedikt Boeckels ohne großen Druck in Assen
19.07.2008
„Ich fahre ohne großen Druck nach Assen", so Benedikt Boeckels vor den Rennen 6 und 7 der ADAC Procar in den Niederlanden. „In den letzten Rennen habe ich immer gemerkt, dass mir dies am meisten weiterhilft. Hohe Konzentration ja, aber große Pläne oder Zielvorstellungen lege ich mir nicht mehr zurecht. Das brachte nichts!" So sieht es auch Teamchef Ingo Leipert von rhino’ more >>
6. und 7. Lauf beim ADAC/RSG-Hansa-Pokal Assen, 18.-20.07.2008
17.07.2008
Halbzeitauftritt in den Niederlanden Nach einer vierwöchigen Sommerpause steht für die ADAC Procar am kommenden Wochenende nun bereits die Saisonhalbzeit in Assen auf dem Programm, denn auf dem niederländischen TT-Circuit wird die vierte von acht Veranstaltungen ausgetragen. Im Rahmen des ADAC/RSG Hansa-Pokal-Rennens geht es für die Piloten der drei Divisionen auf more >>
Rikli Motorsport: Renn-Auftritt in den Niederlanden
14.07.2008
Mitten in den Vorbereitungen für die Rennen der ADAC PROCAR Meisterschaft in Assen am 20. Juli trifft man Rikli Motorsport dieser Tagen in Wangen an der Aare an. "Alles wieder in Ordnung", tönt es aus der Honda Sportgarage - nach dem Pech in Hockenheim ist Teamchef Erwin Rikli zuversichtlich. Zur Erinnerung: Im zweiten Wertungslauf der Rennveranstaltung im Badisch more >>
Doppelsieg für Toyota-Pilot Philip Geipel
19.06.2008
4. und 5. Lauf auf dem Hockenheimring vom 13. bis 15. Juni 2008 Beim vierten und fünften Wertungslauf der ADAC Procar in Hockenheim kam der Regen, der eine Stunde vor Rennbeginn ein more >>
Johannes Leidinger : Ungeliebte Perspektive
19.06.2008
ADAC Procar Hockenheimring: Der dritte Lauf der ADAC Procar Serie am Hockenheimring barg für Johannes Leidinger ungewohnte, wenngleich nicht nur positive Einblicke in den Rundstreckensport. more >>
GENA Motorsport: Platz zwei und drei für Lukas in Hockenheim
17.06.2008
Hennefer Opel-Pilot fuhr in der ADAC Procar wieder aufs Podium Mit einem Rückstand von nur sechs Zehntelsekunden verpasste Erwin Lukas beim vierten Lauf der ADAC Procar Meisterschaft in Hockenheim denkbar knapp einen weiteren Sieg. Auf regennasser Fahrbah more >>
ATM-Racing: Zwei sechste Ränge in Hockenheim
17.06.2008
In den Meisterschaftsläufen vier und fünf der ADAC PROCAR in Hockenheim erzielte Dino Calcum mit ATM Racing zwei sechste Plätze. Der Marler Rennstall, für den der erst 18-jährige Bochumer einen Ford Fiesta in der Deutschen Tourenwagenserie steuert, hat sich in dieser Saison der Nachwuchsförderung verschrieben. Seit einigen Rennen schon zeigt Dino Calcum unte more >>
Rikli Motorsport: Heimrennen mit Topp-Ergebnissen
16.06.2008
Bei den Rennen der ADAC PROCAR in Hockenheim erzielten Stephan Zbinden und Dario Pergolini zwei gute Resultate. Peter Rikli als dritter Pilot des Rikli Motorsport- Teams hatte in beiden Läufen Pech. Stephan Zbinden, Honda Civic: more >>
Enorme Leistungssteigerung von Benedikt Boeckels
16.06.2008
Zufrieden war Benedikt Boeckels mit seinem Auftritt bei den Rennen 4 und 5 der ADAC Procar am vergangenen Wochenende (14./15. Juni 2008) in Hockenheim. In der „2. Bundesliga des Tourenwagensports" konnte er vollauf überzeugen! more >>
Tabellenführer wurden im Regen nach vorne gespült
16.06.2008
Beim vierten und fünften Wertungslauf der ADAC Procar in Hockenheim kam der Regen, der eine Stunde vor dem Rennbeginn einsetzte, vor allem den Tabellenführern gerade recht. Und wie bei Regenrennen allgemein üblich, passierte einiges auf dem 4,574 Kilometer langen Hockenheimring. So musste das erste Rennen gleich nach Beginn auf Grund von Problemen mit der Startampel neu more >>
Optimale Vertretung
15.06.2008
Die ADAC Procar erlebte bereits bei der Qualifikation zum vierten Wertungslauf in Hockenheim ihre erste kleine Überraschung. Die beiden Ersatzfahrer des Liqui Moly Teams vertraten Franz Engstler und Andrei Romanov optimal und setzten ihre BMW 320i E46 auf Startplatz eins und zwei. Eigentlich sollte ja Marko Hartung den Russen Romanov in Hockenheim more >>
Benedikt Boeckels mit breiter Brust in ADAC Procar
14.06.2008
Nach seinem grandiosen Ergebnis mit dem zweiten Platz beim letzten Rennen der ADAC Procar auf der Nürburgring Nordschleife fährt der Willicher Benedikt Boeckels mit breiter Brust zu Rennen 4 und 5 am kommende more >>
Rückkehr ins Neuland
12.06.2008
Der Hockenheimring ist am 14. und 15. Juni das nächste Ziel der ADAC Procar. Auf dem 4,574 Kilometer langen Kurs der badischen Rennstrecke erwartet die 30 Starter ein altbekannter Kurs, der für die meisten Piloten der ADAC Procar jedoch wiederum Neuland bedeutet. Zum letzten Mal waren die spektakulären Tourenwagen in der Saison 2005 auf dem kleinen Kurs in Baden-Württemb more >>
Rikli Motorsport: Heimspiel für die Eidgenossen
10.06.2008
Mit großem Aufgebot tritt Rikli Motorsport am kommenden Wochenende zu den Rennen vier und fünf der PROCAR Meisterschaft an, gilt doch Hockenheim aufgrund der Nähe zur Schweiz für die Eidgenossen traditionell als Heimrennen. Besonders freut sich PROCAR-Debütant Dario Pergolini, der über den W more >>
Technische Probleme bremsten Uwe Reich am Ring
30.05.2008
Sohn Marc-Uwe rettete trotz Startcrash die Tabellenführung in der Clio-Klasse Gleich doppeltes Pech hatten Vater und Sohn Reich aus Lohmar beim Gastspiel der ADAC Procar Meisterschaft auf dem Nürburgring. Ausgerechnet bei ihrem Heimspiel auf der traditionsreichen Nordschleife, die beide more >>
Erwin Lukas ist neuer Tabellenführer!
29.05.2008
Hennefer Opel-Pilot war auch am Nürburgring schnell unterwegs Ein dritter Platz auf dem 25,378 km langen Nürburgring-Gesamtkurs reichte dem Hennefer Erwin Lukas, um nach 3 von 15 Rennen der ADAC Procar Meisterschaft zum ersten Mal die Tabellenführung zu übernehmen. Im Rahmen des 36. ADAC 24 more >>
Johannes Leidinger : Einsatz in der „Grünen Hölle"
29.05.2008
ADAC Procar Nürburgring: Der Höhepunkt der gesamten ADAC Procar Saison stand am vergangenen Wochenende für den saarländischen Rookie Johannes Leidinger an. Im Rahmen des legendären 24h-Rennens am Nürburgring sollte er zusammen mit allen anderen more >>
Rikli Motorsport: Mit Podiumsplatz auf der Nordschleife
27.05.2008
Im härtesten PROCAR-Rennen der Saison, dem 100 km langen Wertungslauf über die Nürburgring Nordschleife erzielte Rikli Motorsport einen dritten Gesamtrang. Der Veranstaltungsablauf der Deutschen Tourenwagenserie im Rahmen des 24h-Ereignisses in der Eifel gestaltete sich traditionell etwas anders als bei den übrigen Terminen im Rennkalender. Mit nagelneuem Mo more >>
Dino Calcum: Fünfter Platz auf der Nordschleife
27.05.2008
Im Meisterschaftslauf am Nürburgring erzielte ADAC PROCAR Rookie Dino alcum einen fünften Rang. Der Wattenscheider bestritt erst sein drittes Tourenwagenrennen. "Alles anders", unter diesem Motto könnte die PROCAR Meisterschaft an diesem Wochenende gestanden haben. Die Tourenwagenserie startete im 24h-Rennspektakel in der Eifel. Anders als bei den übrigen Rennveranstaltun more >>
Benedikt Boeckels mit Platz 2 vor 220.000 Fans!
26.05.2008
„Ich kann es kaum glauben", kommentierte Benedikt Boeckels seinen sensationellen zweiten Platz beim 3. Lauf der ADAC Procar vor 220.000 Fans im Rahmenprogramm der 36. ADAC Zurich 24h Nürburgring. „Zum Schluß wollte ich gar nicht mehr raus aus dem Auto." Im Vorfeld war sich der Willicher more >>
Dominanz der Nordschleifenkenner
25.05.2008
3. Lauf beim ADAC Zurich-24h-Rennen Nürburgring, 22.-24. Mai 2008 Beim dritten Wertungslauf der ADAC Procar im Rahmen des ADAC Zurich-24h-Rennens auf dem Nürburgring war - wie schon im Jahr zuvor - der amtierende Procar-Meister Franz Engstler mit seinem BMW 320i E46 das Maß aller Dinge. Bei seinem ersten Procar-Einsatz der Saison holte sich der Wiggensbache more >>
Benedikt Boeckels mit Saisonstart in ADAC Procar
21.05.2008
„Ich freue mich unwahrscheinlich auf das nächste Rennen", so der erste Kommentar vom Willicher Benedikt Boeckels bei der Nachfrage zu Rennen 3 der ADAC Procar. Der Grund ist schnell geklärt: Am kommenden Samstag, 24. Mai 2008, startet der 20-Jährige im Rahmenprogramm des 36. ADAC Zurich 24 more >>
Johannes Leidinger : Sprung ins kalte Wasser
14.05.2008
ADAC Procar Oschersleben Seine Premiere in der ADAC Procar Serie hat Johannes Leidinger am vergangenen Wochenende hinter sich gebracht. Zwar hatte das Team im Qualifying und im Warm-Up mit technischen Problemen zu kämpfen - was Leidinger dazu zwang ohne Eingewöhnungsphase mit s more >>
Dino Calcum- Vom Kart in den Tourenwagen
14.05.2008
Mit Rang sieben und sechs erzielte Dino Calcum am vergangenen Wochenende zum Saisonauftakt der ADAC PROCAR in Oschersleben zwei erfreuliche Ergebnisse. Der junge Wattenscheider vollzog über den Winter einen Umstieg aus dem Kart in den internationalen Tourenwagensport und zeichnete beim Marler Renns more >>
Benedikt Boeckels mit tollem Debüt in ADAC Procar
13.05.2008
„Die ADAC Procar ist eine super Serie und ich freue mich schon jetzt sehr auf die nächsten Rennen", so Benedikt Boeckels nach seinem tollen Saisonstart in der „2. Bundesliga des Tourenwagensports". Mit zwei vierten Plätzen bei der hart umkämpften Serie konnte er in Oschersleben für Aufmerksamke more >>
ATM-Racing: Guter Saisonauftakt in Oschersleben
12.05.2008
Mit einem siebten und einem sechsten Rang zum Saisonstart der ADAC PROCAR Meisterschaft in Oschersleben machte sich der Marler Rennstall ATM Racing zufrieden auf die Heimreise. Besser als erwartet war bereits das Ergebnis des Qualifikationstrainings am Samstag. Zwar fand sich der schwarze ATM-Ford Fiesta mit den giftgrünen Streifen im vorderen Mittelfeld der Division 2 wi more >>
Rikli Motorsport: Saisonstart auf dem Podium
12.05.2008
Jubel bei Rikli Motorsport! Peter Rikli fuhr zum Saisonauftakt der ADAC PROCAR in Oschersleben seinen Honda Accord auf das Siegerpodest. Und auch Stephan Zbinden punktete mit zwei fünften Rängen. "Es hätte die Poleposition sein können – der Accord läuft perfekt", sinnierte Peter Rikli nach dem Qua more >>
Romanov und Geipel siegen in der Börde
12.05.2008
Lauf 1 + 2 beim Saisonauftakt in Oschersleben, 10. bis 11. Mai 2008 Zwei spannende Auftaktrennen der ADAC Procar erlebten die Besucher in der Motorsport Arena Oschersleben am Pfingstwochenende vom 09. bis 11. Mai. Den ersten Laufsieg der neuen Saison holte sich der Russe Andrei Romanov mit seinem BMW 320i E46 nach einem harten Zweikampf vor dem Leubnitzer Philip Ge more >>
Spannendes Qualifying bis zum Ende
11.05.2008
Vom 09. bis 11. Mai trägt die ADAC-Procar mit ihren rund 30 Piloten die ersten beiden Saisonrennen in der Motorsport Arena Oschersleben aus. Zum Saisonauftakt der Tourenwagenserie erkämpfte sich Philip Geipel im Qualifying am Samstag die erste Poleposition des Jahres. "Das war perfekt," freute sich der Leubnitzer: "Kurz vor dem Quali-Ende fuhr ich mit neuen Reifen raus und erwisc more >>
Benedikt Boeckels mit Saisonstart in ADAC Procar
09.05.2008
Am kommenden Wochenende (10. und 11. Mai 2008) kommt es zum Saisonauftakt der ADAC Procar. Unter den 30 Tourenwagenpiloten aus fünf Nationen ist auch Benedikt Boeckels. Der Willicher startet im Team rhino’s Leipert Motorsport mit einem Ford Fiesta ST. Der Saisonbeginn findet schon traditionell in der Motorsport Arena Oschersleben statt. Wie gewohnt wird beim "ADAC Westfal more >>
Teilnehmerliste Oschersleben 2008
08.05.2008
Division 1 – Klasse 1 (DMSB Super-2000) Stand: 29.04.2008 1 Liqui Moly Team Engstler Franz Engstler Wiggensbach Wiggensbach GER Liqui Moly Team Engstler Wiggensbach BMW 320i E46 2 Liqui Moly Team Engstler Andrei Romanov Wiggensbach Moskau/RUS RUS Liqui Moly Team Engstler Wiggensbach BMW 320i E46 4 MTS AC Racing Oleg Petrishin Moskau/RU more >>
Starkes Feld beim Saisonauftakt
08.05.2008
Mit einem imposanten Teilnehmerfeld von rund 30 Tourenwagen, 10 verschiedenen Herstellern und Piloten aus 5 Nationen startet die ADAC Procar am kommenden Wochenende (10. und 11. Mai) in die neue Saison. Dabei ist der Auftakt in der Motorsport Arena Oschersleben beim "ADAC Westfalen-Pokal-Rennen" schon seit Jahren Tradition. Wie gewohnt, wird in drei Divisionen um Siege und Punkte more >>
Rikli Motorsport: Letzter Test vor dem Saisonauftakt
07.05.2008
Wenn am kommenden Wochenende in Oschersleben die PROCAR-Meisterschaft in die Saison 2008 startet, ist Rikli Motorsport mit perfekt vorbereitetem Honda Accord dabei. Die Eidgenossen testeten ihren schicken Rennboliden erst in der vergangenen Woche auf der ehemaligen Französischen GP-Strecke von Dijon-Prenois. Und Peter Rikli ist begeistert von seinem Fahrzeug: "Wir haben more >>
Rikli Motorsport: Die Spannung steigt
22.04.2008
"Beim Team Rikli Motorsport laufen die Vorbereitungen auf die Saison 2008 auf erhöhtem Temperaturniveau", begann Team-Manager Markus Galli seine Ansprache am vergangenen Freitag. In Wangen an der Aare stellte Rikli Motorsport seine Pläne für die kommende Saison, seine Fahrer more >>

Kategorien

2001-2021 automobilsport.com full copyright