Tweet
 
Siege für Schrey und Snel in der Lausitz

Siege für Schrey und Snel in der Lausitz

18.05.2009: Beim Auftakt der Spezial-Tourenwagen-Trophy auf dem Eurospeedway gewann Daniel Schrey (Chrysler Viper) vor Christopher Gerhard und Norbert Janz (beide Porsche 997 Cup) den ersten Durchgang. Im zweiten Rennen lag Schrey lange in Führung. Kurz vor Schluss

Spezial-Tourenwagen-Trophy H&R Cup
1. Lauf auf dem Eurospeedway Lausitz 15.-17. Mai 2009



Beim Auftakt der Spezial-Tourenwagen-Trophy auf dem Eurospeedway gewann Daniel Schrey (Chrysler Viper) vor Christopher Gerhard und Norbert Janz (beide Porsche 997 Cup) den ersten Durchgang. Im zweiten Rennen lag Schrey lange in Führung. Kurz vor Schluss kam René Snel im Porsche 996 GT2 an der Viper vorbei. Christopher Gerhard schaffte dahinter erneut den Sprung aufs Treppchen.

Christopher Gerhard und Ulrich Becker auf Pole


Christopher Gerhard stellte im ersten Quali seinen Porsche 997 GT3 Cup auf Pole. Mit 1.27.028 behielt er die Oberhand gegenüber Georg Engelhardt (Porsche 997 Cup). Die dahinter platzierten Norbert Janz (Porsche 997 Cup) und René Snel (Porsche 996 GT2) blieben ebenfalls unter 1.28. Das zweite Quali holte sich Ulrich Becker (Porsche 997 Cup) vor Christopher Gerhard und Joachim Duscher (Audi 80 Turbo). "Ich bin natürlich sehr zufrieden mit dem Cup-Auto auf Gesamtpole zu fahren", freute sich Christopher Gerhard. Damit etablierten sich die dieses Jahr in einer eigenen Klasse startenden Cup Porsche gleich an der Spitze.

Beim zweiten Zeittraining sorgte leichter Regen für eine feuchte Fahrbahn. Ein Teil der Starter zog Slicks auf, doch nach und nach trocknete die Strecke ab. Ulrich Becker erwischte den besten Zeitpunkt und wechselte frühzeitig auf Slicks. "Der Mut zum Risiko hat sich ausgezahlt. Wir waren die Ersten, die gewechselt haben."

Turbulentes erstes Rennen

Das Rennen startete gleich turbulent. Christopher Gerhard entschied den Start vor Georg Engelhard und Norbert Janz (Porsche 997 GT3 Cup) für sich. Dahinter reihte sich René Snel ein, der aber gleich nach Start und Ziel mit Ulrich Becker (Porsche 997 GT3 Cup) kollidierte. Während Snel mit einer gebrochenen Felge das Rennen beenden musste, konnte Becker weiterfahren.

Ende der ersten Runde kollidierten bei der Einfahrt von Start und Ziel Sven Fisch (V8 STAR) und Hermann Speck (Porsche 997 GT3 Cup). Die Beiden schlugen heftig in die Betonmauer ein, konnten aber danach ohne Blessuren das Fahrzeug verlassen. Bis zur siebten Runden musste das Saftey-Car auf der Strecke bleiben, um die Strecke von den Trümmern zu befreien.

Danach wurden die Fahrzeuge erneut auf die Reise geschickt. Christopher Gerhard und Norbert Janz kämpften um den Platz an der Spitze. "Es war ein tolles Rennen. Ich lag kurz mal auf eins, bin dann aber noch auf drei zurückgefallen", zog Janz sein Resümee. Platz zwei verfehlte der Porsche Cup Pilot bei seinem Heimspiel nur um 0,75 Sekunden. Den Sieg schnappte sich Daniel Schrey, der in der selben Runde Gerhard, als auch Janz überholt hatte. Auf der vierten Position landete Georg Engehlardt, der in der stark besetzten Porsche 997 Cup Klasse den dritten Klassenrang belegte.

Spannung boten auch die zahlreichen Zweikämpfe im Hinterfeld. Besonders eng war es zwischen Jörg Lorenz (Porsche dp 935) und Joachim Bunkus (Triumph Dolomite). Um 0,232 Sekunden musste sich Bunkus geschlagen geben. Platz elf bedeute dennoch den Sieg in der 2-Liter Klasse vor Sascha Ernst (VW Golf I) und Heinz-Josef Chorus (Ford Focus).

Pech hatte René Freisberg (VW Golf I), der mit einem Motorschaden bereits im Quali die Segel streichen musste. Hinter Bunkus belegte Pierre Bonhôte im Mitsubishi Evo 7 den zwölften Platz. Lange Zeit hatte der Schweizer Neueinsteiger mit STT-Ass Helmut Maier gekämpft. "Es hat viel Spaß gemacht und war immer sehr eng", freute sich der Mitsubishi Pilot über das gute Ergebnis zum Einstand. Sascha Ernst und Sandro Merino (BMW M3 E36) lieferten sich ebenfalls lange Zeit einen interessanten Zweikampf.



Rennen zwei mit vielen Führungswechseln

Nach einem Rennen mit vielen Führungswechseln hieß der Sieger beim Fallen der schwarz-weiß karierten Flagge René Snel (Porsche 996 GT2). Der Niederländer schnappte sich kurz vor Schluss Daniel Schrey in der Chrysler Viper GTS-R. Christopher Gerhard kletterte dahinter noch aufs Treppchen, nachdem er sich haarscharf gegen Georg Engelhardt (beide Porsche 997 Cup) durchsetzte. Der Viersener feierte damit einen gelungen Einstand als STT Feststarter.

Den Start hatte er noch vor Ulrich Becker und Rene Snel für sich entschieden. Snel ging in Runde drei vorbei, eine Runde später war Schrey ebenfalls vorbei. In Runde sechs konnte Schrey die Führung übernehmen, musste aber nach 19 Runden den Turbo Porsche wieder passieren lassen. Christopher Gerhard belegte dahinter die dritte Position knapp vor Georg Engelhardt. Bei den 2-Litern siegte erneut Joachim Bunkus im Triumph Dolomite. In den übrigen Klassen waren Pierre Bonhôte, Joachim Duscher und Helmut Maier erfolgreich.

Das nächste Rennen des STT H&R Cup findet vom 20.-21. Juni auf dem Hockenheimring statt.

www.spezial-tourenwagen-trophy.de


Text&Foto: Patrick Holzer

Permanent-URL: http://www.automobilsport.com/stt-hr-cup-siege-schrey-daniel-snel-rene-eurospeeway-lausitz-porsche-chrsyler-viper---63546.html

18.05.2009 / MaP

More News

100 Prozent Steigerung im STT H&R Cup trotz Wirtschaftskrise
12.05.2009
STT mit 22 Fahrzeugen in der Lausitz Mit einem starken Starterfeld ist der STT H&R Cup beim Jim Clark Revival auf dem Eurospeedway vertreten. Gegenüber dem Vorjahr wurde die Zahl der Fahrzeuge verdoppelt, was die Organisation der STT in ihrer neuen P more >>
Neue Porsche Cup Klassen sorgen für Belebung
24.03.2009
Spezial-Tourenwagen-Trophy H&R Cup Mit dem Porsche 996 GT3 Cup und dessen Nachfolgermodell, basierenden auf dem 997, gelang Porsche ein Volltreffer. Mit seinen 420 PS ist der GT3 Cup derzeit der beliebteste Rennwagen der Welt. Die Spezial-Tourenwagen-Trophy zollt more >>
Der Name Chorus hat in der STT Tradition.
04.03.2009
Einst begeisterte Michael Chorus mit seinem pfeilschnellen Ford Fiesta die Zuschauer. Der unverkennbare Sound machte ihn zum Publikumsliebling und Schrecken aller Gegner. Nach und nach gingen dem Aldenhovener die Gegner in der 1,3 Lite more >>
Terminplan steht - Auftakt 2009 beim Jim Clark Revival
14.01.2009
STT H&R Cup - Saisonplanung 2009    Rechtzeitig zu Beginn des neuen Jahres konnte Organi- sator Rolf Krepschik den Ramenterminplan der Spezial- Tourenwagen-Trophy der Öffentlichkeit pr&a more >>
Vorläufige STT - Termine 2009
14.01.2009
14.-17.     5.  Mai  Jim Clark Revial Int. Historic Grand Prix    Eurospeedway Lausitz    07. Juni     RCN Racing Rundstreckenrennen    Spa- Francorchamps    20.- 21.    Juni Stuttgarter Rössle Rundstreckenrennen    Hockenheim GP more >>
Essen Motorshow - Sachpreise im Wert von über 10 000 Euro
09.12.2008
STT H&R Cup bei der Essen Motorshow Siegerehrung auf der großen Showbühne   Im Rahmen der Essen Motorshow fand vor über 1000 Zuschauern die Ehrung der STT Fahrer statt. more >>
Christopher Gerhard: Gelungener Ausflug in die Spezial Tourenwagen Trophy
22.10.2008
Im Rahmen des traditionellen RGB Saisonfinales fanden am vergangenen Wochenende die beiden letzten Saisonläufe zur STT auf dem Nürburgring statt. Das Team rund um den Viersener Christopher Gerhard nutzte diese Gelegenheit, um sich mit den Beschaffenheiten der more >>
Kuismanen Doppelsieg beim RGB Finale - Jürgen Hohenester ist STT Meister 2008
21.10.2008
Am Ende war es eine ganz klare Angelegenheit für Jürgen Hohenester. Dem Audi TT Piloten war beim 30. RGB Saisonfinale auf dem Nürburg- ring der Meistertitel nicht mehr zu entreißen. Schon durch den Klassensieg im ersten Durch- gang machte Hohenester die Tite more >>
Der STT Meister-Check
09.10.2008
Hohenester vor Bunkus Vor dem großen Finale der Spezial-Tourenwagen-Trophy auf dem Nürburgring vom 18.-19. Oktober können sich noch drei Fahrer Titelhoffnungen machen. Mit 102,5 Pu more >>
STT H&R Cup beim 30 jährigen Jubiläum des RGB Saisonfinales
03.10.2008
Beim RGB Saisonfinale fällt die Entscheidung Zum 30. mal veranstaltet die Renngemeinschaft Bergisch Gladbach vom 17.-19. Oktober das beliebte RGB Saisonfinale auf dem Nürburgring. Da darf die Spezial Touren more >>
Pertti Kuismanen in der Lausitz nicht zu schlagen
09.09.2008
Pertti Kuismanen (Chrysler Viper) war der dominierende Mann des Rennwochenendes auf dem Eurospeedway Lausitz. Nach der Pole am Freitag sicherte sich der Finne die beiden Rennsiege klar vor Porschepilot Michael Schrey. Mit 1.25,103 drehte die Chrysler Viper zudem more >>
4. Lauf Spezial-Tourenwagen-Trophy – Automotodrom Grobnik
26.08.2008
– 16.-17.08.2008 Rennen 1 Am Sonntagmorgen holte sich Michael Schrey (Porsche Turbo) seinen fünften Saisonsieg vor Jürgen Hohenester (Audi TT) und Robert Egner (Audi A4 Turbo more >>
Kuismanen gelingt glänzendes STT Comeback
17.07.2008
Rennen 1 Reifenpoker der entscheidende Faktor Wie schon beim vorherigen Lauf in Dänemark sollte die richtige Reifenwahl zum alles entscheidenden Faktor beim dritten STT more >>
STT H&R Cup startet beim ADAC Truck Grand Prix
10.07.2008
– Starterfeld der Spitzenklasse Die Spezial-Tourenwagen- Trophy kann bei ihrem Saisonhöhepunkt im Rahmen des ADAC Truck Grand Prix auf dem Nürburgring mit einem Feld der Spitzenklasse aufwarten. Für das Top-Event bei dem die more >>
Special Saloon Festival Dänemark Djurslandring
24.06.2008
Gelungene Dänemarkpremiere für Michael Schrey Wer die allgemeine Auffassung vertritt Dänemark sei flach, der kennt den Ring Djursland nicht. Die nur knapp 1,8 km lange Strecke ist eine richtige B more >>
Michael Schrey mit Doppelsieg beim ADAC Westfalen Pokal Rennen
14.05.2008
- Toller Fight um die weiteren Podestplätze Heiße Temperaturen und extreme Spannung, der Saisonauftakt der Spezial-Tourenwagen-Trophy riss die Zuschauer in der Magdeburger Börde sprichwörtlich von den Sitzen. Michael Schrey im more >>
Oschersleben - Ergebnis Rennen 2
14.05.2008
Spezial-Tourenwagen-Trophy H&R-Cup 41. ADAC Westfalen-Pokal-Rennen 09.-11. Mai 2008 Motorsport Arena Oschersleben, Länge: 3696 m.   1 21 1 H&R Spezialfedern Lennestadt Porsche Turbo 19 30:16.982 139.135 1:32.995 2 Michael Schrey (GER) 143.079 2 49 1 Porsche 911 GT2 19 30:53.225 36.243 136.414 1:35.640 10 Rolf Rumm more >>
Oschersleben: Ergebnis Rennen 1
14.05.2008
41. ADAC Westfalen-Pokal-Rennen09.-11. Mai 2008 Motorsport Arena Oschersleben, Länge: 3696 m. Spezial-Tourenwagen-Trophy H&R-Cup 1 21 1 H&R Spezialfedern Lennestadt Porsche Turbo 20 31:29.665 140.825 1:32.312 7 Michael Schrey (GER) 144.137 2 49 1 Porsche 911 GT2 20 31:55.298 25.633 138.940 1:34.474 6 Rolf Rummel (GER) 25.633 1 more >>
Saisonauftakt der Spezial-Tourenwagen-Trophy in der Magdeburger Börde
23.04.2008
Gleich mit einer Topveranstaltung startet die Spezial-Tourenwagen-Trophy vom 09.-11.05. in die Saison 2008. Beim 41. ADAC Westfalen-Pokal-Rennen in Oschersleben sind neben der STT die ADAC Topserien, ADAC GT Masters, ADAC Procar und ADAC Formel Masters am Start. Außerde more >>
STT feierte ihre Sieger
29.01.2008
Meisterschaftsfeier im Wellness Hotel Schöne Aussicht Nachdem die Meisterfeier der STT im letzten Jahr in Hamburg stattfand, war diesmal wieder ein Ort im Süden der Republik an der Reihe. Das Wellness Hotel "Schöne Aussicht" auf den Höhen des Schwarzwaldes, bot den geeigneten Rahmen für die diesjähr more >>
Klasseneinteilung für 2008 geändert. Ein Rennkalender auf Topniveau
14.01.2008
Als die Spezial-Tourenwagen-Trophy in Zolder 1986 das erste Mal auf die Piste geschickt wurde, gab es nur drei Hubraumklassen. 1987 kam für die 1,6 Literfahrzeuge eine weitere hinzu. Bis Mitte der neunziger Jahre blieb diese Einteilung weitgehend unangetastet. Doch die boomende GT-Kategorie machte eine neue Kl more >>
STT - Termine 2008
14.01.2008
09.-11. Mai 41. ADAC-Westfalen-Pokal Oschersleben ADAC GT-Masters Deutschland  22.-24. Mai * 24 Std. Rennen Nürburgring kompl. Top 10 Racing Weekend Deutschland 21.-22. Juni Spezial Saloon Festival Djurslandring Dänische Meisterschaft Dänemark  11.-13. Juli 23. Int. ADAC Nürburgring Sprint Truck Grand Prix Deutschland  15.-1 more >>
Kuismanen Doppelsieg bei katastrophalen Wetterbedingungen beim STT Finale
23.10.2007
Jürgen Hohenester neuer STTH&R Cup Champion 2007 Interessanter hätte die Konstellation vor dem entscheidenden Meisterschaftslauf der Spezial-Tourenwagen-Trophy nicht sein können. Jürgen Hohenester, Pertti Kuismanen und Robert Egner hatten vor dem großen Finale noch Chancen den Meistertitel zu erri more >>
Das große Finale- Titelvergabe beim letzten Rennen
18.10.2007
Nach fünf großartigen Rennveranstaltungen kommt es am kommenden Wochenende auf dem Nürburgring zum großen Finale der Spezial-Tourenwagen-Trophy 2007. Erst nach den zwei Rennen wird feststehen, wer sich STT Meister 2007 nennen darf. Genau wie schon letztes Jahr haben wieder drei Fahrer Chancen den Titel zu gewinn more >>
Kampf der Supersportwagen
10.10.2007
Dr. Klaus Nesbach und Pertti Kuismanen siegen am Nürburgring Fällt schon beim vorletzten Rennwochenende der STT auf dem Nürburgring eine Meisterschaftsvorentscheidung oder kommt es zum großen Show Down zwei Wochen später am selben Ort ? Die Antwort! Es bleibt weiter spannend im Titelkampf. more >>
STT H&R Cup zum RGB Saisonfinale am Nürburgring
05.10.2007
- Die STT biegt auf die Zielgerade ein - Spannender Kampf um die Meisterschaftsentscheidung So langsam wird es ernst in der Spezial-Tourenwagen-Trophy. Die Titelentscheidung rückt immer näher, wobei vor allem Jürgen Hohenester (Audi TT), Pertti Kuismanen (Chrysler Viper) und Robert Eg more >>
Dr. Nesbach gelingt Doppelschlag - Hohenester verteidigt Gesamtführung
25.07.2007
Bei wechselhaften Wetterbedingungen startete die Spezial-Tourenwagen-Trophy innerhalb des Top 10 Racing Weekend auf dem TT Circuit Assen. Hauptakteur des vierten Aktes der laufenden Saison war Dr. Klaus Nesbach im Stealth B6. In der ersten Sektion des Qualifying benötigte der Dänermarksieger 1.42,593 für die 4,255 k more >>
STT H&R Cup bei Top 10 - Erneute Hitzeschlacht in Assen? Gedränge bei den 2 Litern
17.07.2007
Am kommenden Wochenende wird es wieder ernst für die STT Teilnehmer. Nach der Erholungspause, die sich die STTler nach drei Rennen in nur sechs Wochen redlich verdient hatten, geht es vom 20. bis zum 22. Juli auf den TT Circuit Assen, der vor allem für seine Motorradrennen bekannt ist. Die Strecke wurde letzt more >>
STT H&R Cup in der grünen Hölle
11.06.2007
Thomas Probst peitscht den GT2 zum Sieg - Zwei Nordschleifenkenner kommen aufs Podest Zusammen mit der ADAC Procar bot die STT bei ihrem Nordschleifencomeback eine eindrucksvolle Vorstellung. Thomas Probst führte das über 30 Fahrzeuge starke Feld in die über 25 Kilometer lange Einführungsrund more >>
Thomas Probst springt auf Pole
09.06.2007
STT H&R in der Grünen Hölle - Auch im zweiten Qualifying führte kein Weg an Thomas Probst vorbei. Der Porschepilot konnte seine Zeit sogar noch um ca. drei Sekunden auf 9.19,142 verbessern. Startplatz zwei für das Rennen am Samstag schnappte sich Christian Kohlhaas vor Daniel Schrey, der auf das more >>
STT H&R Cup kehrt auf die Nordschleife zurück
08.06.2007
Wer kämpft sich am schnellsten durch die Grüne Hölle   Am Donnerstag geht es für die Piloten der STT erstmals auf die über 25 Kilometer der wohl bekanntesten und schönsten, aber auch gefährlichsten Rennstrecke der Welt. Insgesamt fanden sich 16 Piloten, darunter sieben eingeschriebene Fahrer, für die vier Runden Hatz durch die grüne Hölle ein. more >>
Reifenpoker für Fortgeschrittene
30.05.2007
Siege für Nesbach und Kuismanen auf dem Ring Djursland Als die STT 1998 zum letzten Mal in Dänemark antrat, hieß der Sieger Henrik Larsen. 2007 kehrte die STT nach Dänemark zurück und Lars Schönemann im Porsche 993 GT2 wollte es seinem bekannten Landsmann sicherlich gerne gleichtun. Keine more >>
STT H&R Cup zu Gast in Dänemark
23.05.2007
Dritter Meisterschaftslauf im Rahmen der dänischen und norwegischen Special Saloon Meisterschaften auf dem Ring Djursland In der STT geht es Schlag auf Schlag, steht doch mit dem Lauf auf dem Ring Djursland in Dänemark schon der dritte Meisterschaftslauf in dieser Saison vor der Tür. 199 more >>
OSCHERSLEBEN: Ergebnis Rennen 2
15.05.2007
(Wertungslauf: 4)40. ADAC Westfalen-Pokal-Rennen11.-13. Mai 2007Motorsport Arena Oschersleben, Länge: 3696 m.Spezial Tourenwagen Trophy -H&R Cup 1 25 1 Porsche 996 GT2 17 26:29.863 142.273 1:32.587 11 Robert Wallenborn 143.709 2 36 1 Kuismanen Competition Chrysler Vipe more >>
Oschesleben: Rennen1 - Resultate
15.05.2007
(Wertungslauf: 3) 11.-13. Mai 2007 Motorsport Arena Oschersleben, Länge: 3696 m. 1 25 1 Porsche 996 GT2 16 25:16.465 140.385 1:33.355 16 Robert Wallenborn 142.527 2 36 1 Kuismanen Competition Chrysler Viper GTS-R 16 25:17.255 00.790 140.312 1:33.217 16 Pertti Kuismanen 00.790 142 more >>
Wallenborn gelingt Revanche - Spannung in allen Klassen
15.05.2007
STT H&R Cup bei Top 10 Racing Weekend Nur zwei Wochen nach dem heiß umkämpften Saisonauftakt stand in der Motorsport Arena Oschersleben bereits der zweite Saisonlauf der Spezial-Tourenwagen-Trophy auf dem Programm. Leider mussten einige kurzfristige Absagen wegen technischer Defekte more >>
Robert Wallenborn ist nicht zu packen…
13.05.2007
Wallenborn in Oschersleben zweimal als Erste im Ziel Doppelsiege feiern kann man nicht alle Tage. Aber auch Robert Wallenborn (Foto) hatte schon Doppelsiege auf dem Konto. Nun holte er sich in Oschersleben (STT) noch 2 Gesam more >>
Wer bezwingt Robert Wallenborn…
12.05.2007
Wallenborn und Smollich siegen in Oschersleben Alle beide haben sie bereits Gesamtsiege auf dem Konto. Nun holten sie sich in Oschersleben (STT, Haigo-Formel-Cup) noch jeweils einen Gesamtsieg dazu. Robert Wallenborn der gebürtige Kerpener und Jens Smollich d more >>
Auf zur nächsten Runde - STT beim Top 10 Racing Weekend zu Gast
09.05.2007
Nach dem spannenden Saisonauftakt in Hockenheim heißt es für die Fahrer des STT H&R Cup schon wieder "Gentleman start your engines". In Oschersleben steht innerhalb der Top 10 Serie der zweite Saisonlauf auf dem Programm. Kann in der Magedburger Börde Pertti Kuismanen (Chrysler Viper GTS-R) erne more >>

Kategorien

STROOSSEN ENGLEN ASBL www.stroossenenglen.lu

Jobs Around the World

2001-2019 automobilsport.com full copyright