Drei strahlende Doppelsieger in der Lausitz

Drei strahlende Doppelsieger in der Lausitz

07.07.2009: Spannende Rennen und mächtig Action auf der Strecke erlebten die zahlreichen Zuschauer des ADAC Masters Weekends am vergangenen Wochenende bei den Saisonläufen

Spannende Rennen und mächtig Action auf der Strecke erlebten die zahlreichen Zuschauer des ADAC Masters Weekends am vergangenen Wochenende bei den Saisonläufen acht und neun der ADAC Procar auf dem EuroSpeedway Lausitz. Bei strahlendem Sommerwetter boten die 23 Piloten absolut sehenswerten Tourenwagensport vom Allerfeinsten. Mann des Tages bei den spektakulären Super-2000-Tourenwagen der Division 1 wurde letztendlich Peter Rikli.

Der Schweizer gewann mit seinem Honda Accord 2.0 - wie schon im letzten Jahr - beide Läufe und  beendete mit seinen ersten Saisonsiegen eine lange Durststrecke. In der Division 2 ließ Guido Thierfelder keine Fragen offen und holte sich auch dort einen Doppelsieg. Ebenfalls ein Eidgenosse dominierte in der Division 3. Mathias Schläppi bestätigte seine Dominanz mit den Saisonsiegen Nummer sechs und sieben.



Division 1: Die Schweizer Doppelspitz
e

"Solch ein Procar-Rennen habe ich lange nicht mehr gesehen", strahlte auch Serienpromoter Hans Niemann nach den beiden actionreichen Sprintrennen. Der Schweizer Peter Rikli würgte als Trainingszweiter beim Start zum ersten Rennen den Motor fast ab und fiel erst einmal weit zurück. Zunächst führte Pole-Mann Roland Hertner (BMW 320si E90) das Feld vor Andrei Romanov (Chevrolet Lacetti) und Charlie Geipel (Toyota Auris S2000) an.

 Maurer-Pilot Romanov drängte dann nach vorne und eroberte sich die Führung. Kurze Zeit später wurde er von Urmas Kitsing (BMW 320si E90) überrumpelt und auf Rang drei durchgereicht. In der Zwischenzeit schloss Rikli auf und holte sich in Runde vier schon Rang sechs. Dann verbremste sich Kitsing und rutschte in die Wiese. Zusätzlich bekam der Estländer noch eine Drive-Through-Strafe, da er einige Runden zuvor unter Gelb überholt hatte.

Nun lag Geipel wieder auf Rang drei. Nachdem sich Hertner drehte und Romanov nach Bremsproblemen in der Kurve Ende Start und Ziel geradeaus fuhr, übernahm der Leubnitzer sogar die Führung. Engstler-Pilot Remo Friberg (BMW 320i E46) folgte auf Position zwei vor Rikli, der mit großen Schritten und schnellen Rundenzeiten durch das Feld pflügte.

Dann wurde es an der Spitze richtig heiß. Friberg übernahm die Führung und Rikli schlüpfte auch noch an Geipel vorbei. Schließlich eroberte sich Rikli noch in letzter Sekunde die Spitze und holte seinen ersten Saisonsieg vor Friberg und Geipel.

Nach der 15-minütigen Reparaturpause erwischte Rikli den Start zum zweiten Lauf schon besser und verlor lediglich das Startduell an Friberg. Doch wie schon im ersten Lauf machte der Eidgenosse wenig Federlesen und griff direkt wieder nach der Spitze. Aus dem Windschatten heraus überrumpelte er seinen Landsmann und holte sich letztlich den Doppelsieg wiederum vor Friberg und Geipel.

 "Zwei super Rennen. Einziger Wehmutstropfen war das verkorkste Qualifying, ansonsten war das Wochenende wie auch im Vorjahr absolut fehlerfrei verlaufen", schmunzelte Rikli nach der Siegerehrung. "Mein Auto passt hier für die Lausitz sehr gut und somit konnte ich das Fahrer-Auto-Paket perfekt ausspielen."

 Friberg zeigte sich ebenfalls sehr zufrieden: "Ich bin zum ersten Mal in der Lausitz und hatte einen Podestplatz eigentlich nicht erwartet. Dass es am Ende so gut lief, freut mich umso mehr." Komplett ausgepowert aber dennoch glücklich war auch Charlie Geipel: "Erst versagte meine Bremskühlung und dann viel auch noch die Servolenkung aus. Die beiden dritten Plätze waren somit wohl das höchste der Gefühle."





Division 2: Thierfelder war nicht zu bremsen


Bei den 1600er-Flitzern überzeugte in beiden Rennen Guido Thierfelder mit dem Peugeot 207 Sport. Der Troisdorfer gewann den ersten Lauf vor dem gasangetriebenen Ford Fiesta ST von Thomas Mühlenz und dem Benzin-Fiesta von Dino Calcum. Im zweiten Rennen ließ der 39-jährige ebenfalls nichts anbrennen und holte sich den Sieg vor Calcum und Ralf Glatzel (Ford Fiesta ST).

Nachdem Thierfelder im Qualifying zwar die schnellste Zeit auf den 3,442 Kilometer langen Kurs hinlegte aber wegen anschließendem Motorwechsel aus der letzten Startposition seiner Divison ins Rennen gehen musste, überzeugte er mit seinem Doppelsieg souverän. "Ich bin total zufrieden mit dem Ausgang. Dass ich die Pole-Positon abgeben musste, ärgerte mich schon sehr.

Doch dann noch beide Rennen hier gewinnen zu können, das hatte ich nicht erwartet." Der Recklinghäuser Mühlenz wollte da eigentlich gegenhalten, doch gelang im dies im zweiten Rennen nicht: "Der Verdampfer, der das flüssige Gas in den gasförmigen Zustand versetzt, streikte plötzlich und ich konnte sprichwörtlich kein Gas mehr geben. Ich bin froh, mit dem fünften Platz wenigstens noch vier Punkte mitnehmen zu können."

Mit seinem Doppelerfolg steht Thierfelder nun auch mit 64 Punkten an der Tabellenspitze der Division 2 vor Calcum (57 Punkte) und Mühlenz (54 Punkte). Benedikt Boeckels, der als Tabellenleader in die Lausitz gereist war, verbuchte im ersten Rennen nur einen fünften Platz und fiel in Lauf zwei wegen einem abgebrochenen Rad an seinem Ford Fiesta ST sogar ganz aus. Dadurch rutschte er nun auf den vierten Tabellenplatz ab.



Division 3: Schweizer Dominanz setzt sich fort



Mathias Schläppi im Renault Clio RS III sorgte auf dem EuroSpeedway für einen weiteren Schweizer Triumph. Er gewann bei den 2-Liter-Tourenwagen der Division 3 beide Läufe.

Und richtig Spaß hatte der 33-jährige aus Heimberg dabei auch noch: "Das war der spannendste Doppelsieg meiner Karriere. Wir lagen allesamt dicht auf und ich musste jede Sekunde um meinen Erfolg kämpfen. Das hat riesig Spaß gemacht", strahlte der glückliche Doppelsieger, der damit nun schon sieben Saisonsiege eingefahren hat. Der 19-jährige Ostheimer Matthias Kaul folgte mit seinem Opel Astra H GTC in beiden Rennen als Zweiter:

"Das waren zwei prima Rennen für mich. Ich habe zwar den ersten Start verpatzt, konnte mich dann aber an Schläppi festbeißen und schließlich auch im zweiten Lauf aufs Podest klettern. Ich war erst das zweite Mal auf dem Kurs in der Lausitz und bin damit absolut happy."

Rang drei im ersten Lauf holte sich Pole-Setter Marc-Uwe von Niesewand und im zweiten Lauf der Barwedeler Alf Ahrens (beide Renault Clio RS III). Tabellenführer Schläppi hat nun sein Punktepolster auf 22 Punkte gegenüber von Niesewand (62) Punkte ausgebaut und damit seine Titelchancen vehement verbessert.

Die ADAC Procar legt jetzt eine große Sommerpause ein. Der nächste Auftritt findet erst in zwei Monaten im Rahmen der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft in der Motorsport Arena Oschersleben statt. Vom 4. bis 6. September trägt die Procar dort beim einzigen Deutschlandgastspiel der FIA WTCC im Rahmenprogramm ihre Saisonläufe zehn und elf aus.


 Alle Ergebnisse finden Sie hier..
.





- Brigitta Niemann-  photos ADAC PROCAR

Permanent-URL: http://www.automobilsport.com/adac-procar-lausitz-doppelsieger-peter-rikli-guido-thierfelder-mathias-schlaepi---66129.html

07.07.2009 / MaP

More News

Wheelspeed: 5 Punkte in der Lausitz
06.07.2009
Einen vierten Rang und einen Ausfall verzeichnete Wheelspeed Motorsport-Service nach den Rennen der ADAC PROCAR Meisterschaft auf dem EuroSpeedway. Dem Bonner Rennstall fehlte auch an diesem Wochenende das nötige Glück zum Podiumsbesuch. Mit den Ru more >>
ATM-Racing: Wieder auf dem Podium vertreten
06.07.2009
Hoch zufrieden trat ATM Racing am Sonntagabend nach den Rennen der ADAC Procar Meisterschaft auf dem EuroSpeedway die Heimreise an. Das Marler Rennteam war wieder erfolgreich. Am Sonntagmittag standen beide Fahrzeuge des Teams in Startreihe eins. Thomas Mühlenz more >>
Rikli Motorsport: Doppelsieg am EuroSpeedway
06.07.2009
Mit zweifacher Sektdusche verabschiedete sich Peter Rikli nach den beiden Rennen der ADAC Procar Meisterschaft vom Lausitzring. Der Eidgenosse auf dem roten Honda Accord feierte einen Doppelsieg. Peter Rikli, Honda Accord: " more >>
Dino Calcum: Zwei Podiumserfolge am Lausitzring
06.07.2009
Mit einem zweiten und einem dritten Rang bei den Rennen der ADAC Procar am EuroSpeedway in der Lausitz kletterte Dino Calcum in der Tabelle der Meisterschaft auf Rang zwei.Schon am Samstagabend war der Youngster aus dem Ruhrpott überaus zufrieden mit seinen Rundenze more >>
Wieder ein Podiumsplatz für den GAS-Fiesta
06.07.2009
ADAC PROCAR Meisterschaft auf dem EuroSpeedway Mit den Rennen der ADAC PROCAR Meisterschaft auf dem Lausitzring verbuchte Thomas Mühlenz wieder einen Podesterfolg. Der Recklinghäuser hatte aber auch mit Problemen zu kämpfen.Mi more >>
Roland Hertner holt sich die Pole in der Lausitz
05.07.2009
Hertner ist das Maß der DingeDer Heilbronner Roland Hertner (BMW 320si E90) holt sich souverän die Pole-Position der ADAC Procar auf dem EuroSpeedway Lausitz vor Peter Rikli (Honda Accord 2.0) und Charlie Geipel (Toyota more >>
Roscher Racing startet in der ADAC Procar am Lausitzring
02.07.2009
Alexander Prinz & Miguel Balsalobre  Mit einem Start in der ADAC Procar am 04. - 05.07.2009 auf dem Lausitzring feiert das neu strukturierte Team um Rafael Roscher seinen Einsta more >>
GAS-Fiesta soll Boden gut machen
01.07.2009
ADAC PROCAR Meisterschaft am EuroSpeedway/LausitzringWenn am kommenden Wochenende die ADAC Procar Meisterschaft in der Lausitz zu ihren Rennen acht und neun die Startampel auf Grün schaltet, will Thomas Mühlenz den in Hockenheim verlorenen Boden wieder gut machen.Der Recklinghäuser, der in der Division 2 der Fahrzeuge bis 1600 ccm einen Fo more >>
Charlie Geipel will Führung verteidigen
30.06.2009
ADAC Procar: Eine neue Herausforderung wartet auf den Toyota Auris Piloten Charlie Geipel am kommenden Wochenende (04.07. – 05.07.2009) auf den Euro-Speedway Lausitz. Erstmalig wird er als Tabellenführer zu einem Lauf der ADAC Procar, im Rahmen des ADAC Mast more >>
Charlie Geipel übernimmt Tabellenführung
11.06.2009
In zwei spannenden Rennen sicherte sich Toyota Auris Pilot Charlie Geipel am Sonntag in Hockenheim seinen dritten Saisonsieg.Für spannende Kämpfe im gesamten Feld sorgten vor allem die sich ständig verändernden Witterungsver-hältnisse. Diese unterteilten die 4,574 km lange Grand-Prix-Strecke in trockene und nasse Bereiche was die Reifenwahl more >>
Schlaug Motorsport hatte in Hockenheim viel Pech
11.06.2009
- Wetterkapriolen und Rennunfälle kosteten das Team aus dem Westerwald Punkte -ADAC Procar – 4. Lauf 2009 – Hockenheim     Nur einer der drei Piloten des Teams Schlaug Motorsport hatte am Sonntag Abend allen Grund zur Freude. Der Lohmarer Uwe Reich, mit 68 Jahren der älteste Teilnehmer d more >>
Johannes Leidinger - Zu früh eingebremst!
11.06.2009
ADAC Procar Hockenheimring Ein Wochenende mit Höhen und Tiefen erlebte Johannes Leidinger am Hockenheimring. Während die Trainings und das Qualifying für den Rookie einwandfrei verliefen, musste er sich im ersten Rennen zu früh ges more >>
Halbzeit im Titelkampf
04.06.2009
Nach nur einer zweiwöchigen Pause steht für die ADAC Procar am kommenden Wochenende vom 5. bis 7. Juni die Saisonhalbzeit auf dem Programm, denn im badischen Hockenheim wird bereits die vierte von acht Veranstaltungen ausg more >>
Jugend forscht: Charlie Geipel erstmals auf dem Hockenheimring
03.06.2009
Nach der erfolgreichen Premiere von Charlie Geipel auf der Nürburgring-Nordschleife, steht für den jungen Toyota Auris Piloten am kommenden Wochenende zum zweiten Mal in dieser Saison eine neue Herausforderung auf dem Programm.„Ich reise als Tabellen more >>
Charlie Geipel: Gelungene Nürburgring-Premiere
28.05.2009
Im Rahmen des legendären 24h Rennens fand am vergangenen Wochenende der fünfte Lauf der ADAC Procar auf der Nürburgring Nordschleife statt. Mit dabei auch der 19-jährige Leubnitzer Charlie Geipel auf dem vom YACO-Racing Team vorbereiteten Toyota Auris. more >>
Johannes Leidinger: Was fehlt ist die Erfahrung!
28.05.2009
 ADAC Procar Nürburging Der fünfte Saisonlauf der ADAC Procar im Rahmenprogramm des ADAC Zurich 24h-Rennens auf dem Nürburgring hielt was sich Johannes Leidinger zuvor versprochen hatte. Vor einer gigantischen Zuschauerkulisse kämpfte more >>
Benedikt Boeckels vor 235.000 Fans mit Platz 3 in ADAC Procar
28.05.2009
25,378 Kilometer, 235.000 Fans, mehr als 73 Kurven, fast 50 Fahrzeuge und am Ende Platz drei: Das sind die Fakten für den fünften Lauf der ADAC Procar im Rahmen der 24 Stunden vom Nürburgring. Benedikt Boeckels konnte mit seiner grandiosen Podiumsplatzierung mehr als zufrieden sein.“Das hätte ich vor dem Rennen nicht unbedingt gewusst“, so der Willich more >>
Team Schlaug Motorsport fuhr erneut aufs Treppchen
28.05.2009
- Aber mehr als Platz zwei war für Marc-Uwe von Niesewand auf dem Nürburgring nicht möglichMit stumpfen Waffen kämpfte der 26-jährige Schlaug-Pilot Marc-Uwe von Niesewand beim dritten Lauf der ADAC Procar Meisterschaft auf dem Nürburgring. Sein Dauer-Rivale, der Schweizer Mathias Schläppi, verwendete für das Vier-Runden-Rennen more >>
Team rhino’s Leipert mit erneutem Podestplatz
28.05.2009
Team rhino’s Leipert (Wegberg)5. Lauf ADAC Procar auf der Nürburgring Nordschleife (21. bis 22. Mai 2009)3. und 4. Lauf ATS Formel 3 Cup auf dem GP-Kurs Nürburgring (21. bis 23. Mai 2009)Erneut feierte das Team rhino’s Leipert in der „2. Bundesliga des Tourenwagensports“ einen tollen Erfolg. Benedikt Boeckels konnte in d more >>
Spannende Kämpfe bei der Vier-Runden-Hatz auf der Nordschleife
23.05.2009
Der fünfte Saisonlauf der ADAC Procar im Rahmenprogramm des ADAC Zurich 24h-Rennens auf dem Nürburgring hielt was er im Vorfeld versprach. Sehenswerte Windschattenschlachten an den Spitzen der drei Divisionen sorgten für große Spannung bei der Vier-Runden-Hatz über die Nordschleife. Besonders erfreulich für die Piloten war, dass alle gestarteten Fahrzeuge die Ziel more >>
Rikli Motorsport: Vierter Platz auf der Nordschleife
23.05.2009
  Mit einem vierten Rang beim Rennen der ADAC Procar im Rahmen des 24h-Rennens auf dem Nürburgring geht es bei Rikli Motorsport aufwärts. Hatte Peter Rikli das Pech der letzten Rennwochenenden endlich abgestreift? "Nicht ganz", lautete die Antwort des sympathische more >>
ATM-Racing: Sieg in der Eifel
23.05.2009
  Mit einem Sieg und einem sechsten Platz in der Division 2 bis 1600 ccm kehrt das Marler Rennteam, ATM-Racing, von den Rennen der ADAC Procar Meisterschaft auf dem Nürburgring heim. Thomas Mühlenz: In der "grünen Hölle" zahlte sich die Routine des Reckl more >>
Wheelspeed: Rang sieben für den Wheelspeed-Rookie
23.05.2009
Durchkommen und Erfahrungen sammeln war die Devise des ADAC Procar Rennens am Nürburgring für das Bonner Rennteam, Wheelspeed, und seinen jungen Fahrer, Johannes Leidinger. Nur ein paar Runden konnte Johannes Leidinger bisher auf der Nordschleife des Nürburgrings more >>
Dino Calcum: Rang sechs auf der Nordschleife
23.05.2009
Mit seinem sechsten Rang beim Auftritt der ADAC Procar Meisterschaft auf dem Nürburgring konnte Dino Calcum zufrieden sein. Der Wattenscheider zeigte Respekt vor dem anspruchvollsten Rennkurs im Kalender der Procar Meisterschaft. Dass er w more >>
Thomas Mühlenz -Erster Sieg für das GAS-Auto
23.05.2009
ADAC PROCAR Meisterschaft in der Eifel Mit einem Sieg auf der Nordschleife krönte Thomas Mühlenz sein Rennwochenende mit der ADAC Procar Meisterschaft am Nürburgring. Richt more >>
Benedikt Boeckels mit ADAC Procar auf Nordschleife
20.05.2009
Im Rahmen des 24 Stunden-Rennen Nürburgring wird Benedikt Boeckels mit der ADAC Procar den fünften Lauf austragen. Auf der Nordschleife will der Willicher erneut im Team von rhino’s Leipert mit seinem Ford Fiesta ST in der Spitze mitfahren.Nach de more >>
Rikli Motorsport: Saisonhighlight auf der Nordschleife
20.05.2009
Auf dieses Rennen freut sich Peter Rikli ganz besonders. Am kommenden Wochenende findet im Rahmen des 24h Rennens auf der Nordschleife des Nürburgrings der fünfte Lauf der ADAC Procar Meisterschaft statt. "Die Procar ist die einzige große Rennserie, die ein Sprintrennen auf more >>
Highlight-Rennen auf der Nürburgring-Nordschleife
20.05.2009
Vorschau Lauf 5 auf dem Nürburgring, 21. bis 22. Mai 2009Grüne Hölle, Nordschleife, Nürburgring - drei Wörter, die das Herz jedes Rennfahrers höher schlagen lassen. Auf dem 25,378 km langen geschichtsträchtigen Kurs anzutreten ist stets etwas Besonderes und gehört auch in diesem Jahr zu den Highlights im Rennkalender der ADAC more >>
Charlie Geipel zum ersten mal auf der Nürburgring Nordschleife
19.05.2009
Nach dem erfolgreichen Wochenende in Assen, mit zwei ersten Plätzen, freut sich der Toyota Auris Pilot Charlie Geipel und das YACO Racing Team auf den Gastauftritt der ADAC Procar im Rahmen des ADAC 24h Rennen (21.-22.Mai) auf der Nürburgring Nordschleife.„Ich more >>
Johannes Leidinger: Klarer Aufwärtstrend erkennbar
14.05.2009
ADAC Procar Assen Erneut  zeigte Johannes Leidinger während des zweiten ADAC Procar Rennwochenendes der Saison 2009, dass er viel fahrerisches Potenzial besitzt. Trotz eines sehr verhaltenen Auftrittes beim Qualifying erkämpfte sich der S more >>
Team Schlaug verteidigt mit Sieg die Gesamtführung
14.05.2009
- Wieder ein erster und ein zweiter Platz für Marc-Uwe von Niesewand in der Procar-Meisterschaft Ein Sieg und ein zweiter Platz, sowie die Führung in der Fahrer- und der Teamwertung - mit dieser eindrucksvollen Bilanz kehrte das Team more >>
Doppelsieg für Team rhino’s Leipert in ADAC Procar
14.05.2009
Team rhino’s Leipert (Wegberg) 3. und 4. Lauf ADAC Procar in Assen / NL (08. bis 10. Mai 2009) Einen Doppelsieg feierte das Team rhino’s Leipert mit Benedikt Boeckels in der ADAC Procar. Bei den Rennen 3 und 4 im niederländischen Assen konnte more >>
Ein perfektes Wochenende für Charlie Geipel und das YACO Racing Team.
13.05.2009
Erster Procar Sieg für Charlie Geipel und Toyota Auris Nach zwei Bestzeiten im freien Training und einer defekten Lichtmaschine nach nur einer Runde im Qualifying ging Charlie Geipel von Startplatz fünf aus am späten Sonntag Nachmittag zum er more >>
Doppelsiege für Geipel und Boeckels in den Niederlanden
12.05.2009
Zwei überaus spannende Rennen der ADAC Procar bekamen die Zuschauer am Sonntag auf dem TT-Circuit im niederländischen Assen zu sehen. Packende Duelle in den Spitzengruppen der drei Divisionen wurden vor allem im ersten Lauf geboten. Bei den Super-2000-Tourenwagen der Division 1 war der 19-jährige Leubnitzer Charlie Geipel im Toyota Auris der herausragende Kämpfer und entschi more >>
Schläppi und von Niesewand vorn
12.05.2009
Spannender Einsatz des New Renault Clio Cup auf dem TT-Circuit im niederländischen Assen: In der Division 3 der ADAC Procar, lieferten sich allen voran Mathias Schläppi und Marc-Uwe von Reich im Renault im Clio RS III beharrliche Kämpfe um die ersten Plätze. Wä more >>
Benedikt Boeckels mit grandiosem Doppelsieg in Assen
12.05.2009
Ein grandioses Rennwochenende feierte Benedikt Boeckels bei der ADAC Procar (08. bis 10. Mai 2009) in Assen. Beide Läufe konnte der Willicher in der Division 2 gewinnen und sich damit auf den zweiten Platz der Meisterschaftswertung vorschieben.“Das waren z more >>
Thomas Mühlenz: Mit dem GAS-Auto an die Tabellenspitze
12.05.2009
ADAC PROCAR Meisterschaft in Assen Mit Rang zwei und drei sicherte sich Thomas Mühlenz bei den Rennen der ADAC Procar in Assen wichtige Punkte im Rennen um die Meisterschaft. Der Recklinghäuser ist mit dem einzigen GAS-Auto der Liga gut aufges more >>
Dino Calcum: In Assen ohne Rennglück
12.05.2009
Zwei sechsten Ränge waren die schmale Ausbeute von Dino Calcum bei den Rennen drei und vier der ADAC Procar Meisterschaft in Assen. Diese entsprachen nicht den Erwartungen des Wattenscheiders.Als Tabellenführer der Division 2 der Fahrzeug more >>
ATM-Racing: Zwei Podiumsränge in Assen
12.05.2009
Über einen zweiten und einen dritten Rang in den Meisterschaftsläufen der ADAC Procar in Assen konnte sich ATM-Racing am Wochenende freuen. Thomas Mühlenz war für das Marler Rennteam erfolgreich.Thomas Mühlenz: 25 kg Gewicht hatte man aus dem etwas more >>

Kategorien

STROOSSEN ENGLEN ASBL www.stroossenenglen.lu

Jobs Around the World

2001-2020 automobilsport.com full copyright