Tweet
 

Ein Meister ist gekürt - zwei Entscheidungen noch offen

23.09.2009: Bei seinem Heimrennen bei strahlendem Spätsommerwetter auf dem Sachsenring hätte der Leubnitzer Charlie Geipel im Toyota Auris S2000 den 30.000 Zuschauern am liebsten eine Vorentscheidung in der Meisterschaft

Bei seinem Heimrennen bei strahlendem Spätsommerwetter auf dem Sachsenring hätte der Leubnitzer Charlie Geipel im Toyota Auris S2000 den 30.000 Zuschauern am liebsten eine Vorentscheidung in der Meisterschaft der Division 1 präsentiert. Am Ende blieb es bei einem Unentschieden zwischen dem 19-jährigen Tabellenführer und seinem Kontrahenten Remo Friberg im BMW 320i E46.

Die beiden Siege teilten sich der Schweizer Friberg und sein Teamkollege Roland Hertner im BMW 320si E90. In der Division 2 gewann Thomas Mühlenz im gasbetriebenen Ford Fiesta ST das erste Rennen während der Sieg im zweiten an Lokalmatador Carsten Seifert (ebenfalls Ford Fiesta ST) aus Dresden ging.

Bereits nach dem ersten Lauf stand der diesjährige Meister bei den 2-Liter-Tourenwagen der Division 3 fest. Elf Saisonsiege fuhr Mathias Schläppi mit seinem Renault Clio RS III in den bisher dreizehn Rennen ein. Auf dem Sachsenring untermauerte der Schweizer seinen Titelgewinn mit seinem vierten Doppelsieg in Folge.


Division 1 - Der Teamplayer


Engstler-Pilot Roland Hertner hätte auf der berühmtesten Berg- und Talbahn Sachsens einen Doppelerfolg feiern können. Der Heilbronner, der beide Rennen dominierte, verzichtete zugunsten seines Teamkollegen Remo Friberg im ersten Rennen auf den Sieg. "Ob ich Lauf eins gewonnen hätte oder nicht hätte an meinem dritten Meisterschaftsplatz nichts geändert.

Also habe ich mich stattdessen entschieden Remo zu helfen." Soll heißen, der in Führung liegende Hertner ließ seinen Teamkollegen Friberg in der letzten Runde passieren und schenkte ihm damit Platz eins, wichtige Meisterschaftspunkte und die Pole für das zweite Rennen. Diesen Vorteil konnte der Schweizer im zweiten Lauf jedoch nicht für sich nutzen. Erst ein Frühstart, dann zwei Dreher und schließlich die Durchfahrtsstrafe für den Frühstart sorgten dafür, dass der Eidgenosse nur als Fünfter gewertet wurde.

Charlie Geipel, der im ersten Rennen Dritter wurde und im zweiten Platz zwei belegte, ist dennoch alarmiert. "Da weiß ich ja, was mich beim Saisonfinale in Oschersleben erwartet", grübelte der Leubnitzer. "Das werden noch mal zwei harte Rennen, denn ich habe die Meisterschaft noch längst nicht in der Tasche."

Peter Rikli musste nach seinem Motorschaden in der Qualifikation den Motor tauschen und startete im Rennen, dem Reglement entsprechend, statt von Platz zwei vom Ende seiner Division. In der Endphase des ersten Laufes verlor sein Honda Accord auf Rang vier liegend plötzlich an Leistung und er fiel auf Platz Fünf zurück. "Wir vermuten dass es mit der Steuerkette der Nockenwelle zusammenhängt", erklärte sein Bruder und Teamchef Erwin. Am zweiten Rennen konnte er somit nicht mehr teilnehmen. Mauer-Pilot Andrei Romanov im Chevrolet Lacetti hatte in beiden Rennen Pech und musste sich mit den Rängen sechs und vier begnügen.

Überraschung des Tages war Oleg Petrishin, der nach Rang vier in Lauf eins im zweiten Rennen zum ersten Mal in dieser Saison aufs Siegerpodest durfte. "Was soll ich sagen. Im Grunde stehe ich ja nur deshalb hier auf dem dritten Podiumsplatz, weil Friberg, Rikli und Romanov Pech hatten", versuchte der Russe sich fast entschuldigend für seinen Erfolg zu rechtfertigen, dies allerdings mit einem Augenzwinkern.


Division 2 - Zwei Sieger und ein Gewinner


Bereits der Start des ersten Rennens sorgte für Tumult im Feld der Division 2. Guido Thierfelder (Peugeot 207 Sport) und Benedikt Boeckels (Ford Fiesta ST) berührten sich, während der Pulk der ersten Kurve entgegeneilte und lösten damit eine Kettenreaktion aus. Eigentlich ein normaler Rennunfall, der jedoch in eine Kollision mit anschließender Safety-Car-Phase mündete, wie es sie in der Procar schon lange nicht mehr zu sehen gab.

Boeckel's Fiesta grub sich in die Reifenstapel während auch der Citroën C2 von Johannes Leidinger und der Fiesta ST von Ralf Glatzel auf der Strecke blieben. Für diese drei war das Wochenende damit auch gleichzeitig gelaufen. Den Sieg holte sich der Recklinghäuser Thomas Mühlenz vor Carsten Seifert und dem Titelkandidaten Thierfelder. Im zweiten Rennen geriet Mühlenz mit Renault-Pilot Holger Goedicke aus der Division 3 aneinander und wurde dabei umgedreht. Seifert übernahm dankend die Führung und holte den ersten Saisonsieg für sein NK Racing Team.

 "Ich freue mich riesig, bei meinem Heimrennen ganz oben auf dem Podest zu stehen, besonders auch für mein Team." Das hatte nach zwei Motorschäden im Training Nachtschichten schieben müssen und konnte sich zu Recht über den Lohn ihres Einsatzes freuen. Platz zwei belegte Dino Calcum. "Ich bin im ersten Rennen mitten ins Gerangel geraten und konnte nur noch Rang sechs retten. Der zweite Platz zeigt, dass heute mehr drin gewesen wäre auch in Bezug auf die Meisterschaft." In dieser hat immer noch Thierfelder die Nase ganz weit vorn, denn er wurde auch im zweiten Lauf Dritter.

"Mit so einem guten Ergebnis hätte ich auf dieser Strecke eigentlich gar nicht gerechnet. Daher freut es mich natürlich umso mehr", strahlte der Troisdorfer, den nur noch zwei Zähler vom dritten Titelgewinn bei den 1600-Kubik-Flitzern trennen. Im Kampf um den Vizetitel liegen Calcum (78 Punkte) und Mühlenz (77 Punkte) nur noch einen Zähler auseinander.


Division 3 - Mathias Schläppi holt den Meistertitel


Die Statistiken sprechen eindeutig für den Schweizer. In dreizehn Saisonrennen konnte Mathias Schläppi mit seinem Renault Clio RS III bislang elf Siege, davon zehn in Folge und viermal im Doppelpack einfahren. Er war damit in der Division 3 in diesem Jahr eindeutig eine Klasse für sich. "Ich freue mich natürlich riesig über den Titel, deshalb bin ich schließlich angetreten", erklärte der Eidgenosse überglücklich.

"Und ich freue mich auf das Finale in Oschersleben. Schließlich gibt es da noch zwei Rennen, die ich gewinnen möchte." Das würde sein Markenkollege Alf Ahrens allerdings auch gerne. Mit zwei zweiten Plätzen kämpfte sich der Barwedeler in Reichweite der Vizemeisteranwärter Marc-Uwe von Niesewand und Andreas Kast (beide Renault Clio RS III). "Schade, im Rennen lag ich zeitweise in Führung, aber für den Sieg hat es dann doch nicht gereicht. Trotzdem bin ich mit dem Ergebnis sehr zufrieden." Das traf für Kast nicht ganz zu.

"In Lauf eins habe ich eine 30-Sekunden-Ersatzstrafe bekommen, weil ich versehentlich unter Gelb während der Safety-Car-Phase überholt hatte. Das zweite Rennen lief besser. In Oschersleben möchte ich auf jeden Fall angreifen, um Vizemeister zu werden", erklärte der Berliner. Im Moment rangiert er mit 74 Zählern vier Punkte hinter von Niesewand, der im ersten Rennen auf Podestplatz drei landete und in Lauf zwei nur als Siebter die Zielflagge sah.


Ergebnisse  http://www.adac-procar.de/default.aspx?ID=109


- Brigitta Niemann-

Permanent-URL: http://www.automobilsport.com/adac-procar-sachsenring-meister-entscheidungen-offen-divisionen-schlaeppi-roland-hertner---70312.html

23.09.2009 / MaP

More News

Team rhino’s Leipert mit starkem Teamergebnis in ADAC Procar
22.09.2009
12. und 13. Lauf ADAC Procar auf dem Sachsenring (18. bis 20. September 2009)15. und 16. Lauf des ATS Formel 3 Cup auf dem Sachsenring (18. bis 20. September 2009) Neben den Einsätzen in der ADAC GT Masters (siehe extra Berich more >>
Schläppi holt am Sachsenring Meistertitel
22.09.2009
Eine Klasse für sich: Nach einer glänzenden Saison holte sich Mathias Schläppi im zwölften Lauf um den New Renault Clio Cup innerhalb der ADAC Procar vorzeitig den Meistertitel.  Auch den zweiten Wochenend more >>
Benedikt Boeckels rettet sich aus brennendem Auto am Sachsenring
22.09.2009
„Auf einmal war ich nur noch mein eigener Passagier und konnte überhaupt nichts mehr machen“, schilderte Benedikt Boeckels die dramatischen Vorgänge beim vorletzten Rennwochenende der ADAC Procar vom 18. bis 20. September 2009 auf dem Sachsenring. Zum Schluß hatte der Willicher großes Glück das ihm selber nichts passierte, da das Auto auch noch Feuer more >>
Thomas Mühlenz: Der GAS-Mann siegt am Sachsenring
21.09.2009
ADAC PROCAR Meisterschaft am Sachsenring Mit einem Sieg in der ADAC Procar Meisterschaft am Sachsenring kletterte Thomas Mühlenz in der Tabelle auf Rang drei. Der Recklinghäuser hätte sogar leicht einen Doppelsieg erzielen können. Unschlagb more >>
ATM-Racing: Ausbau der Tabellenführung
21.09.2009
Mit einem Sieg und einem zweiten Rang auf dem Sachsenring hat ATM Racing aus Marl seine Tabellenführung in der Teamwertung der ADAC Procar Meisterschaft ausgebaut. Gute Laune schon am Samstagabend: Beide Fahrzeuge des Teams konnten in den Trainings überzeugen. Thomas M& more >>
Rikli Motorsport: Kein Glück am Sachsenring
21.09.2009
Peter Rikli kämpfte während der Veranstaltung der ADAC Procar auf dem Sachsenring mit technischen Problemen. Sein Teamkollege Christian Fischer erzielte einen fünften Rang. Peter Rikli, Honda Accord: Rikli Motorsport hatte am Freitag und Samstag mit Problemen more >>
Dino Calcum: Tabellenplatz erfolgreich verteidigt
21.09.2009
Nach zwei turbulenten Rennen verteidigte Dino Calcum mit einem sechsten und einem zweiten Rang am Sachsenring seinen zweiten Platz in der Tabelle der ADAC Procar Meisterschaft. Zufrieden war der 19-Jährige bereits nach more >>
Wheelspeed: C2 im Dauer-Pech
21.09.2009
Auch am Sachsenring gab es nicht den erhofften Podiumsbesuch für Wheelspeed Autotechnik in der ADAC PROCAR Meisterschaft. Der Bonner Rennstall konnte nach einem unverschuldeten Unfall direkt nach dem Start zum ersten Rennen zusammenpacken. Nach dem Qualifikationstraining more >>
Jagd auf Tabellenführer hat begonnen
19.09.2009
Im Qualifying für den vorletzten Lauf der ADAC Procar auf dem Sachsenring sicherte sich Roland Hertner im BMW 320si E90 mit einer Zeit von 1:30,621 Minuten seine vierte Saisonpole in der Division 1. Fast eine Sekunde Vorsprung hatte der Heilbronner am Ende vor dem Zweitplatzierten Peter Rikli auf der 3,645 km langen Strecke. Dabei brannte der Schweizer Rikli in der vierten Rund more >>
Vorletzte Runde im Kampf um den Meistertitel
18.09.2009
So wie der Sommer neigt sich auch die Saison der ADAC Procar 2009 ihrem Ende entgegen. Die vorletzte Veranstaltung mit den Wertungsläufen 12 und 13 auf dem Sachsenring ist für viele Piloten die letzte Chance, um das Ruder im Kampf um die Meisterschaft doch noch zu ihren Gunsten herumzureißen. Es geht um alles. Zumal die Berg- und Talbahn eine besondere Herausforderun more >>
Charlie Geipel will beim Heimspiel die Tabelleführung ausbauen
18.09.2009
Am kommenden Wochenende finden am Sachsenring die Läufe 12 und 13 der ADAC Procar Meisterschaft statt. Als Tabellenführer reist der 19-jährige Leubnitzer Charlie Geipel an.Für Charlie Geipel und das im sächsischen Plauen beheimatete YACO Racing Team, ist das Heimspiel am Sachsenring immer ein besonderes Erlebnis. „Ich bin zur Zeit Tabellenführer, more >>
Rikli Motorsport: Vorbereitung auf den Sachsenring
15.09.2009
Rikli Motorsport: Vorbereitung auf den SachsenringAm kommenden Wochenende startet Rikli Motorsport mit der ADAC Procar Meisterschaft auf dem Sachsenring. 60 Kilo Blei fahren mit.Peter Rikli, der vor einem Jahr an gleicher Stelle seinen Honda Accord zu einem Doppelsieg fuhr, ist vorsichtig optimistisch. Aufgrund der Erfolge auf dem EuroSpeedway und more >>
Speed-Ladies gefunden!
12.09.2009
Drei glückliche Gewinnerinnen in Oschersleben Es gibt sie - die Frauen in Deutschland, die Benzin im Blut haben und gerne in den Tourenwagensport einsteigen möchten. Insgesamt 48 aktive Motorsportlerinnen folgten dem Aufr more >>
Wheelspeed: Rang sechs und ein Ausfall
10.09.2009
Vom Pech verfolgt scheint in dieser Saison das Team Wheelspeed. Der Bonner Rennstall - immerhin Meistermacher des Jahres 2006 - beklagte neben einem sechsten Rang einen Ausfall bei den Rennen der ADAC Procar in Oschersleben.Beim Team mit der eigen entwickelten Citroën C2 Rennversion für die Division 2 der Fahrzeuge bis 1600 ccm war man mit einem Rückstand von einer Se more >>
Getriebeschaden bremste Marc-Uwe von Niesewand
09.09.2009
Auch Vater Uwe Reich holte beim ADAC Procar-Rennen nur einen Meisterschaftspunkt Ein schwieriges Motorsport-Wochenende erlebte die Rennfahrer-Familie Reich am 5. und 6. September 2009 in Oschersleben. Im Rahmen der Tourenwagen-Weltmeisterschaft war ein Rekor more >>
Johannes Leidinger - „Gekämpft wie ein Löwe!“
09.09.2009
ADAC Procar Oschersleben: Die Läufe 10 und 11 der ADAC Procar 2009 stellten für Johannes Leidinger ein Saisonhighlight dar. Der „große Bruder“ der ADAC Procar, die FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft (WTCC) war zu Gast in Deutschland und sorgte für  einen unglaublichen Zuschauerandrang in der Motorsportarena Oschersleben. Johannes more >>
Zwei Podiumsplatzierungen für Benedikt Boeckels
09.09.2009
... in ADAC Procar Im Rahmen der FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) wurden am vergangenen Wochenende (04. bis 06. September 2009) vor 42.000 Zuschauern in Oschersleben die Rennen 11 und 12 der ADAC Procar ausgetragen. Für den Willicher Benedikt Boeckels gab es mit zwei Podiumsplatzierungen in der Division 2 einen hervorragenden Erfolg...Nach P more >>
ATM-Racing: Zwei Pokale und ein neues Auto
08.09.2009
 Über die Erfolge von Thomas Mühlenz auf Rang zwei und Dino Calcum auf Rang drei in der ADAC Procar Meisterschaft konnte sich ATM Racing aus Marl in Oschersleben freuen. Mit Dino Calcum durchlief das Team an diesem Wochenende alle Höhen und Tiefen. Im ersten Training war der Youngster ganz vorn mit dabei, beklagte aber bereits ein hakelndes Getriebe.Nach dem Getr more >>
Rikli Motorsport: Podiumsbesuch in Oschersleben
08.09.2009
Total glücklich" zeigte sich Peter Rikli am Abend des Rennsonntags in Oschersleben. Der Wangener erzielte in den Rennen der ADAC Procar Meisterschaft einen sechsten und einen dritten Rang.Peter Rikli, Honda Accord: Ratlosigkeit zunächst jedoch nach dem Qualifikationstraining bei Peter Rikli. Er war nicht zufrieden mit dem fünften Startrang der Divisio more >>
Thomas Mühlenz mit dem GAS Fiesta wieder auf dem Podium
08.09.2009
ADAC PROCAR Meisterschaft in OscherslebenEinen zweiten Rang im ersten Lauf der ADAC Procar in Oschersleben verbuchte Thomas Mühlenz auf seinem Erfolgskonto der Tourenwagen-Meisterschaft.Der Recklinghäuser hatte zunächst die freien Trainings dominiert und war mit seinem dritten Startrang nach dem Qualifikationstraining zufrieden. Die Spitze more >>
Rookies engagieren sich für Kinder aus Jona´s Haus in Berlin
03.09.2009
Die Rookies der ADAC Procar nutzen ihre nächste Veranstaltung im Rahmen der FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) am kommenden Wochenende in Oschersleben, um Gutes zu tun. Jeder Rookie übernimmt für einen Tag die Patenschaft für eines der Kinder aus „Jona´s Haus“ in Berlin-Staaken (www.jonas-haus.de) more >>
Charlie Geipel freut sich nach der Sommerpause auf Oschersleben.
03.09.2009
Yaco Racing - ADAC Procar: Nach einer 9-wöchigen Rennpause, steht am kommenden Wochenende, 04.09.- 06.09.09 in Oschersleben, der 10. und 11. Lauf zur ADAC Procar Meisterschaft aufdem Programm.Der Leubnitzer Toyota-Auris Pilot Charlie G more >>
Zu Gast auf der internationalen Tourenwagenbühne
03.09.2009
Endlich ist es wieder soweit. Die FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) gibt ihr alljährliches und einziges Deutschland-Gastspiel in der Magdeburger Börde und, wie gewohnt, ist die ADAC Procar als das deutsche Pondon mit dabei. Für die Fahrer und Teams bedeutet dieser Auftritt das absolute Highlight im Terminkalender, denn hier können sie sich auf der internationalen B&uu more >>
Rikli Motorsport: Den Titelkampf im Visier
02.09.2009
Nach der langen Sommerpause hat sich das Team von Rikli Motorsport in Oschersleben am kommenden Wochenende fest vorgenommen, in den Titelkampf der ADAC Procar Meisterschaft einzugreifen.Peter Rikli, der zwischenzeitlich einen kleinen Ausflug in das ADAC GT Masters absolvierte und dort eine Corvette pilotierte, freut sich, endlich wieder in seinem Honda Acco more >>
Bei Benedikt Boeckels war in der ADAC Procar „der Wurm drin...“
10.07.2009
„Das vergangene Rennwochenende wird mir sicherlich nicht in bester Erinnerung bleiben“, erklärte Benedikt Boeckels nach den Läufen acht und neun der ADAC Procar in der Lausitz am 05. Juli 2009. “Irgendwie haben wir die gesamte Veranstaltung more >>
"Nur" ein dritter Platz für Marc-Uwe von Niesewand
08.07.2009
- Zu stark war die Konkurrenz bei den ADAC Procar-Rennen auf dem Eurospeedway - "Samstags top, Sonntags flop" - so kurz könnte man die Bilanz des fünften Rennwochenendes der ADAC Procar Meisterschaft 2009 für die Rennfahrer-Familie von Niesewand-Re more >>
Drei strahlende Doppelsieger in der Lausitz
07.07.2009
Spannende Rennen und mächtig Action auf der Strecke erlebten die zahlreichen Zuschauer des ADAC Masters Weekends am vergangenen Wochenende bei den Saisonläufen acht und neun der ADAC Procar auf dem EuroSpeedway Lausitz. Bei strahlendem Sommerwetter boten die 23 Piloten absolut sehenswerten Tourenwagensport vom Allerfeinsten. Mann des Tages bei den spektakulären Super-2000-Tourenw more >>
Wheelspeed: 5 Punkte in der Lausitz
06.07.2009
Einen vierten Rang und einen Ausfall verzeichnete Wheelspeed Motorsport-Service nach den Rennen der ADAC PROCAR Meisterschaft auf dem EuroSpeedway. Dem Bonner Rennstall fehlte auch an diesem Wochenende das nötige Glück zum Podiumsbesuch. Mit den Ru more >>
ATM-Racing: Wieder auf dem Podium vertreten
06.07.2009
Hoch zufrieden trat ATM Racing am Sonntagabend nach den Rennen der ADAC Procar Meisterschaft auf dem EuroSpeedway die Heimreise an. Das Marler Rennteam war wieder erfolgreich. Am Sonntagmittag standen beide Fahrzeuge des Teams in Startreihe eins. Thomas Mühlenz more >>
Rikli Motorsport: Doppelsieg am EuroSpeedway
06.07.2009
Mit zweifacher Sektdusche verabschiedete sich Peter Rikli nach den beiden Rennen der ADAC Procar Meisterschaft vom Lausitzring. Der Eidgenosse auf dem roten Honda Accord feierte einen Doppelsieg. Peter Rikli, Honda Accord: " more >>
Dino Calcum: Zwei Podiumserfolge am Lausitzring
06.07.2009
Mit einem zweiten und einem dritten Rang bei den Rennen der ADAC Procar am EuroSpeedway in der Lausitz kletterte Dino Calcum in der Tabelle der Meisterschaft auf Rang zwei.Schon am Samstagabend war der Youngster aus dem Ruhrpott überaus zufrieden mit seinen Rundenze more >>
Wieder ein Podiumsplatz für den GAS-Fiesta
06.07.2009
ADAC PROCAR Meisterschaft auf dem EuroSpeedway Mit den Rennen der ADAC PROCAR Meisterschaft auf dem Lausitzring verbuchte Thomas Mühlenz wieder einen Podesterfolg. Der Recklinghäuser hatte aber auch mit Problemen zu kämpfen.Mi more >>
Roland Hertner holt sich die Pole in der Lausitz
05.07.2009
Hertner ist das Maß der DingeDer Heilbronner Roland Hertner (BMW 320si E90) holt sich souverän die Pole-Position der ADAC Procar auf dem EuroSpeedway Lausitz vor Peter Rikli (Honda Accord 2.0) und Charlie Geipel (Toyota more >>
Roscher Racing startet in der ADAC Procar am Lausitzring
02.07.2009
Alexander Prinz & Miguel Balsalobre  Mit einem Start in der ADAC Procar am 04. - 05.07.2009 auf dem Lausitzring feiert das neu strukturierte Team um Rafael Roscher seinen Einsta more >>
GAS-Fiesta soll Boden gut machen
01.07.2009
ADAC PROCAR Meisterschaft am EuroSpeedway/LausitzringWenn am kommenden Wochenende die ADAC Procar Meisterschaft in der Lausitz zu ihren Rennen acht und neun die Startampel auf Grün schaltet, will Thomas Mühlenz den in Hockenheim verlorenen Boden wieder gut machen.Der Recklinghäuser, der in der Division 2 der Fahrzeuge bis 1600 ccm einen Fo more >>
Charlie Geipel will Führung verteidigen
30.06.2009
ADAC Procar: Eine neue Herausforderung wartet auf den Toyota Auris Piloten Charlie Geipel am kommenden Wochenende (04.07. – 05.07.2009) auf den Euro-Speedway Lausitz. Erstmalig wird er als Tabellenführer zu einem Lauf der ADAC Procar, im Rahmen des ADAC Mast more >>
Charlie Geipel übernimmt Tabellenführung
11.06.2009
In zwei spannenden Rennen sicherte sich Toyota Auris Pilot Charlie Geipel am Sonntag in Hockenheim seinen dritten Saisonsieg.Für spannende Kämpfe im gesamten Feld sorgten vor allem die sich ständig verändernden Witterungsver-hältnisse. Diese unterteilten die 4,574 km lange Grand-Prix-Strecke in trockene und nasse Bereiche was die Reifenwahl more >>
Schlaug Motorsport hatte in Hockenheim viel Pech
11.06.2009
- Wetterkapriolen und Rennunfälle kosteten das Team aus dem Westerwald Punkte -ADAC Procar – 4. Lauf 2009 – Hockenheim     Nur einer der drei Piloten des Teams Schlaug Motorsport hatte am Sonntag Abend allen Grund zur Freude. Der Lohmarer Uwe Reich, mit 68 Jahren der älteste Teilnehmer d more >>
Johannes Leidinger - Zu früh eingebremst!
11.06.2009
ADAC Procar Hockenheimring Ein Wochenende mit Höhen und Tiefen erlebte Johannes Leidinger am Hockenheimring. Während die Trainings und das Qualifying für den Rookie einwandfrei verliefen, musste er sich im ersten Rennen zu früh ges more >>

Kategorien

STROOSSEN ENGLEN ASBL www.stroossenenglen.lu

Jobs Around the World

2001-2020 automobilsport.com full copyright