BFGoodrich Vorschau: IRC-Rallye Ypern 2008

BFGoodrich Vorschau: IRC-Rallye Ypern 2008

24.06.2008: BFGoodrich Vorschau: IRC-Rallye Ypern 2008

BFGoodrich-Partner zählen zum engeren Favoritenkreis

Ypres Westhoek Rally 2008 mit spannungssteigernder Streckenführung

BFGoodrich blickt den Herausforderungen der Asphalt-Rallye in Ypern optimistisch entgegen

Alles bereit für die große Rallye-Party: Die Ypres Westhoek Rally blickt auf eine lange erfolgreiche Geschichte zurück und zählt seit langem zu den absouten Highlights im europäischen Rallye-Kalender. Am kommenden Wochenende (27. bis 29. Juni) steht die 44. Auflage des Klassikers rund um die belgische Stadt Ypern auf dem Programm.

Es ist der dritte Lauf zur Intercontinental Rally Challenge (IRC) und die fünfte Veranstaltung der Rallye-Europameisterschaft. BFGoodrich und seine Partnerteams wollen auf den anspruchsvollen Asphaltstrecken Westflanderns die bisherige Erfolgsserie weiter fortsetzen. So peilt Peugeot 207 S2000-Pilot Luca Rossetti den dritten Saisonsieg im dritten IRC-Lauf an und möchte die Tabellenführungen in IRC- und EM-Wertungen weiter ausbauen.

Der Dominator: BFGoodrich-Pilot Luca Rossetti ist seit vier IRC-Läufen ungeschlagen und will in Ypern seinen Vorjahres-Erfolg wiederholen.

Qualität und Quantität: 18 Super 2000-Fahrzeuge haben für die 44. Auflage der Ypres Westhoek Rally am kommenden Wochenende gemeldet. Damit stellt der bei Fans, Fahrern und Teams gleichermaßen beliebte Klassiker einen neuen Rekord auf, denn bei einem Lauf zur Interncontinental Rally Challenge (IRC) gingen noch nie so viele Super 2000-Fahrzeuge an den Start.

Hinzu kommen neun R3-Boliden - zwei davon mit Turbodiesel-Antrieb -, sodass insgesamt 27 Autos der sogenannten neuen Generation vertreten sind. Insgesamt 14 verschiedene Marken finden sich in der Starterliste. Darunter auch erstmals in dieser Saison Volkswagen mit zwei BFGoodrich-bereiften Polo S2000.

BFGoodrich Partner zählen zum engeren Favoritenkreis

Einschneidende Veränderungen: Das sogenannte „Re-cutten" kann auf den anspruchsvollen Strecken rund um Ypern über Sieg und Niederlage entscheiden.

Hattrick oder Heimsieg? Auf diese Formel könnte sich die Frage nach dem Sieger der Ypres Westhoek Rally zusammenfassen lassen. Zu den ganz heißen Anwärtern auf den obersten Podestplatz zählt zweifellos Luca Rossetti. Der Italiener feierte an gleicher Stelle im Vorjahr seinen allerersten IRC-Erfolg - und ist seitdem ungeschlagen. Folgerichtig führt der Peugeot 207-Pilot nach zwei von zehn Saisonläufen die Gesamtwertung der Intercontinental Rally Challenge an.

Auch in der Rallye-Europameisterschaft liegt er nach vier von fünf Veranstaltungen in Front. „Zu Lucas großen Stärken zählt, dass er schnell einen guten Rhythmus findet und nie zuviel riskiert", lobt Jacques Morelli, Leiter des IRC-Programms von BFGoodrich. „Im vergangenen Jahr gewann er in Ypern, obwohl er nicht unbedingt der schnellste Fahrer war, dafür aber der konstanteste."

Als einen besonders starken Widersacher schätzt Morelli Altmeister François Duval ein, der die Ypern-Rallye zwischen 1996 und 1999 viermal gewinnen konnte. „François kann von Beginn an volle Attacke gehen und sich dabei trotzdem aus allen Problemen heraushalten", lobt der BFGoodrich Verantwortliche. Das könnte sich am kommenden Wochenende auszahlen.

„Die Strecken rund um Ypern sind einzigartig. Es geht meistens über lange Geraden, an deren Ende scharfe 90-Grad-Ecken warten", weiß Morelli. „Dabei darfst du nicht über die Innenseite abkürzen, da du sonst schnell steckenbleibst. Die Asphaltpisten fallen zudem oft nach außen ab und sind sehr uneben. Es ist alles sehr gewöhnungsbedürftig. Um hier zu gewinnen, hilft es auf jeden Fall, Belgier zu sein ..."

Eine Voraussetzung, die auch Patrick Snijers erfüllt: Mit ebenfalls vier Siegen und insgesamt elf Podestplätzen bei 29 Starts in Ypern ist der 50-Jährige der erfolgreichste Pilot in der Geschichte der Traditionsveranstaltung. Am kommenden Wochenende geht er am Steuer des Peugeot 207 S2000 des „BFGoodrich Drivers Team" an den Start. Insgesamt 56 Bewerbungen für das Cockpit gingen beim belgischen Motorsportverband ein. Eine 16-köpfige Journalisten-Jury kürte den Europameister von 1994 zum Sieger.

„Wir geben bei ausgewählten IRC-Läufen einem Fahrer aus dem jeweiligen Gastgeberland die Möglichkeit, in einem konkurrenzfähigen Fahrzeug an der Rallye teilzunehmen", erklärt BFGoodrich Sportdirektor Frédéric Henry-Biabaud die Idee hinter dem „BFGoodrich Drivers Team", das beim vorangegangenen Lauf in Portugal sein Debüt feierte. „Wir möchten damit die Popularität der IRC und der Marke BFGoodrich in Ländern, in denen Motor- und insbesondere Rallyesport sehr beliebt sind, weiter steigern."

Ypres Westhoek Rally 2008 mit spannungssteigernder Streckenführung

Wer die Wahl hat ...: Den BFGoodrich Partnern stehen am kommenden Wochenende drei Reifentechniker beratend zur Seite.

Zur Freude der Zuschauer und zur Furcht der Fahrer haben sich die Organisatoren für das kommende Wochenende etwas ganz Besonderes ausgedacht: Mit 42,56 Kilometern ist die „Heuvelland" nicht nur die wahrscheinlich längste Wertungsprüfung (WP) im gesamten IRC-Kalender 2008, sondern sie wird voraussichtlich auch eine entscheidende Rolle bei der Frage nach dem Sieger spielen.

Denn nachdem die Fahrer bereits am Samstagnachmittag diese Marathon-WP in Angriff nehmen, steht sie bei einsetzender Dunkelheit am gleichen Abend (Start erstes Fahrzeug: 20.46 Uhr) als allerletzte Prüfung der Veranstaltung noch einmal auf dem Programm. „Es ist nicht nur die längste, sondern wegen ihrer zahlreichen langen Geraden auch eine der schnellsten", ahnt BFGoodrich-Partner Freddy Loix. „Ich weiß nicht, ob einige Bremsschikanen vorgesehen sind, aber vor allem der zweite Durchgang dürfte für alle noch einmal sehr anspruchsvoll werden."

Insgesamt steht ab kommenden Freitagnachmittag an zwei Tagen eine Gesamtdistanz von 571,96 Kilometern auf dem Programm, die sich auf 18 Wertungsprüfungen über 298,88 Kilometer verteilen. BFGoodrich stellt seinen Partnern für diese Aufgaben insgesamt rund 1.400 Reifen zur Verfügung. Drei Techniker stehen den Partnern in Fragen der Reifenwahl und zur Seite. Während der Reifenverschleiß auf den Asphaltprüfungen rund um Ypern nicht das bestimmende Thema sein wird, stehen stattdessen die Faktoren Traktion und Verzögerungseffizienz besonders im Mittelpunkt.

Vier verschiedene Reifentypen umfasst die BFGoodrich Palette für das kommende Wochenende. Die jüngste Neuentwicklung stellt dabei der g-Force Profiler M01 dar, ein Intermediate-Reifen, der sich durch sogenanntes „Re-cutten", also das Nachschneiden des Laufflächen-Profils, in einen vollwertigen Regenreifen verwandeln lässt.

Er deckt damit ein besonders breites Spektrum von leicht feucht bis extrem nass ab. Bei Nässe steht außerdem der g-Force Profiler W00 zur Wahl. Bei trockenen Strecken können sich die Fahrer auf die Qualitäten des g-Force Profiler A02 (niedrigere Temperaturen) und des g-Force Profiler A10 (mittlere bis hohe Temperaturen) verlassen.

„Der g-Force Profiler hat sich längst als Maßstab in der heutigen Rallye-Welt etabliert", so Jacques Morelli über die Asphaltreifen-Familie, die mit der BFGoodrich im vergangenen Jahr alle vier IRC-Läufe auf dem festen Untergrund für sich entschied.

 

Diese und weitere Informationen zum gesamten Motorsport-Engagement von BFGoodrich Tires finden Sie auch im Internet unter www.bfgoodrichtires.de.  

-Jan Hennen - auch Photos

Permanent-URL: http://www.automobilsport.com/irc-ypres-westhoek-rally-ypern-bfgoodrich-reifen-g-force-profiler-pneus---39838.html

24.06.2008 / MaP

Weitere Beiträge

Ypres Westhoek Rally : Retour sur l’asphalte pour Gilles Schammel
22.06.2008
Après deux épreuves sur terre en JWRC, Gilles va prendre part à la prochaine manche du championnat de Belgique des rallyes qui compte également pour l’IRC. Même si ce rallye fera la part belle aux Super 2000 et Gr.N pour la victoire, l weiter >>
Strong entry for Sata Rallye Acores
21.06.2008
The Sata Rallye Acores, one of the eight IRC Supporter Events that have registered for the scheme so far, will feature a strong entry list when it gets underway from July 3-5. Amongst the top stars competing on the island event will be the reigning IRC Champion, Enrique Garcia Ojeda in a Peugeot 207 S2000 run by Peugeot Spain. Reigning Portuguese Champion Bruno M weiter >>
Ypres Rally last news
21.06.2008
IRC and ACM Press Conference on Friday 27 June A press conference regarding the 2009 Monte Carlo Rally will take place at 14:30 on Friday 27 June, on the Ypres Rally media centre at the Novotel hotel in Ypres. Representatives from the weiter >>
Belgium Ypres Westhoek Rally : Record battu !
13.06.2008
A 12 heures de la clôture des engagements, l'édition 2008 du Belgium Ypres Westhoek Rally se présente de la meilleure façon qui soit. En principe, on devrait atteindre sans problème le cap de la centaine d'inscriptions. Un des derniers à s'inscrire a été le leader de l'Intercontinental Rally Challenge, l'Italien Luca Rossetti. C'est un soulagement car, hier, on pouvait cr weiter >>
YPRES WESHOEK Rally 2008 - Entry list
12.06.2008
Static: 95 Teams BETTEGA Allessandro - SCATTOLIN Simone I/I HONDA Civic Type R A7 CAVIGIOLI Marco - CANTONI Enrico I/ FIAT Grande Punto JTD A7 DE WINKEL Jan - VAN HOEK Radboud NL/NL RENAULT Clio R3 A7 LAUWAERT Koen - BEERNAERT Nico B/B Renault Clio R3 A7 PISI Alessio - CONSTANTINI Luca I/I FIAT Grande Punto R3 Diesel A7 weiter >>
Ypres Westhoek Rally - Timing and itinerary 2008
12.06.2008
ITINERARY & TIMETABLE BELGIUM YPRES WESTHOEK RALLY 2008   DAY 1 - Friday 27.06.2008 Section 1 0 Ieper Start Park Out / Podium / Service Park In 17:25 Service A (Ieper Rally Center) 0:20 0A Ieper Service Park Out - - - 17:45 1 Ieper Frezenberg - 3.12 3.12 0:11 17:56 SS 1 Dikkebus 1 11.32 weiter >>
New diesel Punto for Ypres
08.06.2008
Italian driver Marco Cavigioli, the current leader of the IRC 2WD Cup, will have a new Fiat Grande Punto diesel for the Ypres Rally and the rest of the season. The new car is designed to the latest R3D FIA regulations, which are similar to the R3 rules for petrol cars (such as the Honda Civic Type R R3) but specifically designed for diesel machinery. With the new diesel P weiter >>
New Yellow Flag system to be used in Ypres
08.06.2008
An important safety innovation will make its debut on the Ypres Rally Belgium. A yellow LED warning light will be fitted to every car, which will act as a complement to the traditional yellow warning flags that are displayed on a stage in the event of a problem for any other competitors on the stage. In order to improve the visibility of the flags, the light will illumina weiter >>
Rally Poland gets underway
08.06.2008
Rally Poland, one of the eight IRC Supporter Events that has registered so far, has got underway from its base in Mikolajki. The all-gravel event, which is being run for the 65th time this year, is one of the oldest rallies in the world and has a massively popular following, thanks to some spectacular scenery through the heart of Polish rally territory. Local Mitsubishi L weiter >>
Bettega set for IRC campaign in Honda
08.06.2008
Italian driver Alessandro Bettega, the son of the legendary Attilio, is to embark on an IRC campaign with the Honda Civic Type R R3 this year, giving a new dimension to the recentlylaunched IRC 2WD Cup. Honda, one of the IRC’s registered manufacturers, already has one season of the IRC series behind it, culminating in an excellent best result of fifth place overall on the all-asp weiter >>
Honda Civic Type R to compete on Interncontinental Rally Challenge
07.06.2008
The new Honda Civic Type R R3 will take part in the 2008 Intercontinental Rally Challenge (IRC) thanks to an agreement between well-known Italian team Procar and JAS Motorsport. The Italian Alessandro Bettega will be the driver of the new Civic, which is powered by a Mugen-tuned engine. The Civic Type R R3 competed on all the European rounds of the IRC last year with an weiter >>
YPRES Westhoek Rally: Mark Higgins en MG ZR Super 2000
06.06.2008
Autre première: 4 marques en Super 2000 La rumeur en parlait depuis quelque temps; on attendait la confirmation; elle est tombée ce matin avec l'engagement de Mark Higgins sur une MG ZR Super 2000. Pour la première fois depuis la création de l'IRC, une épreuve rassemblera donc des voitures représentant quatre marques différentes dans la catégorie Super 2000, même s weiter >>
Le "Yellow Flag System" Une première en rallye
04.06.2008
Voici deux ans, l'A.C. Targa Florio avait innové en dévoilant son Tracking System, un dispositif permettant de suivre et de localiser en "temps réel" les voitures des concurrents durant l'épreuve. Cette année, le Belgium Ypres Westhoek Rally présentera une autre primeur en rallye avec un nouveau système constituant une version technologiquement plus avancée du classique drapeau j weiter >>
Sanremo set for 50th anniversary celebrations
30.05.2008
The Sanremo Rally, round eight of the IRC from September 25-27, has some special celebrations planned for an important anniversary – as 2008 will mark the 50th running of the Italian event. Once again, the rally will start with four classic night stages through the darkness on Thursday night. The crews will then contest four stages during Friday and another four stages o weiter >>
Rossetti wins Targa Florio
30.05.2008
Peugeot Italy driver Luca Rossetti, the leader of the IRC series and winner of the first two events in Istanbul and Portugal, has added another trophy to his collection by winning the Targa Florio in Sicily last weekend: one of the eight IRC Supporter Events that have registered so far. Behind Rossetti, Paolo Andreucci was second in a Mitsubishi while Andrea Navarra’s Aba weiter >>
Ypres aims to break records
30.05.2008
With 14 Super 2000 cars already on the entry list – and some time still to go until entries close – the Ypres Rally Belgium is hoping to once more break records for the number of Super 2000 cars entered on an IRC event. Counting for the third round of the IRC and the European Championship, the Belgian event always boasts an extremely high-calibre list of entrants. With t weiter >>
Belgium Ypres Westhoek Rally -Tickets en prévente
30.05.2008
Depuis quelques jours, l'édition 2008 du Belgium Ypres Westhoek Rally a en quelque sorte commencé. Les engagements sont en effet ouverts. Déjà, une bonne cinquantaine d'inscriptions sont parvenues au secrétariat de l'Automobile Club Targa Florio, parmi lesquelles une dizaine émanant de concurrents réguliers de l'Intercontinental Rally Challenge ou du Championnat d'Europe des Rall weiter >>
Kosciuszko to compete on Rally Poland with Peugeot
25.05.2008
Michal Kosciuszko – a leading light of the Junior World Rally Championship – is to compete on the Rally Poland in a Peugeot 207 Super 2000. The all-gravel Rally Poland, which will take place from June 6-8, is one of the eight IRC Supporter Events and the second-oldest rally in the world. Kosciuszko has some previous experience of driving the Peugeot 207 S2000, b weiter >>
Rallye Monte Carlo dates announced
25.05.2008
The Rallye Monte Carlo – the oldest and most prestigious event in the history of the sport, which will run as the opening round of the IRC next year – has announced its dates. The event will get underway on Wednesday 21 January and finish on Saturday 24 January. Further details about the route and the timetable will be released in the coming weeks. weiter >>
BFGoodrich Drivers’ Team shortlist
25.05.2008
The BFGoodrich Drivers’ Team shortlist for the Ypres Rally Belgium has been extended due to popular demand. By the closing date for entries on April 30, the Royal Automobile Club Belgium (RACB) had received 54 dossiers from crews wishing to take part in the competition. The BFGoodrich Drivers Team is an operation which sets out to give talented drivers a chance to contes weiter >>
More IRC for Stohl?
25.05.2008
Austrian star Manfred Stohl would like to contest more IRC events in the future, after finishing seventh in Portugal with a Peugeot 207 S2000. "For now, this was a one-off drive, but if the opportunity ever came up again I would like to compete on the IRC again," said Stohl, who was fourth in the World Rally Championship two years ago. "The cars and the concept weiter >>
Sting in the tail set for Ypres
25.05.2008
The 44th Ypres Rally Belgium, which is scheduled to take place from June 27-28, will contain a mammoth new 42-kilometre stage, run twice over the course of the Belgian event. The biggest surprise is that the second running of the stage will also form the very last stage of the rally, meaning that there is sure to be a sting in the tail of what is always one of the most co weiter >>
Efficacité, performance, fiabilité pour Simon Jean-Joseph et la C2-R2 MAX au Portugal
14.05.2008
42e RALLY DE PORTUGAL (8-10 mai 2008) Au cours de la 42e édition du 'Rally de Portugal', Simon Jean-Joseph et Jack Boyère ont fait un usage remarquable du potentiel de leur C2-R2 MAX pour remporter le Groupe A, la catégorie "R2" ainsi que le classement deux roues motrices. Bénéficiant d weiter >>
Strong stage-winning finish puts Andreas Aigner in top ten!
11.05.2008
Vodafone Rally de Portugal 2008, IRC run, after SS 13 Red Bull Rally Team in Portugal. A strong close to the Portugal Rally by Andreas Aigner (AUT)/Klaus Wicha (GER) in their Mitsubishi EVO IX gave the Red Bull Rally Team cause for satisfaction after a difficult rally. Altho weiter >>
Luca Rossetti claims an emphatic victory on the Vodafone Rally de Portugal!
11.05.2008
Peugeot Italy driver Luca Rossetti has maintained his 100% success rate on the IRC by winning the Vodafone Rally de Portugal. This marks Rossetti’s fourth victory on the IRC (following on from Ypres and Sanremo in 2007, as well as Istanbul this year) from four participations and makes the Italian the most weiter >>
Portugal Rally After SS12: Rossetti one stage away from winning
10.05.2008
Peugeot Italy driver Luca Rossetti is just one stage away from winning and s weiter >>
Portugal Rally- SS11: Auriol out, Rossetti still leads
10.05.2008
Just two stages now separate Italian driver Luca Rossetti from his fourth IRC victory, which would make him the most successful driver in the history of the series. Former World Champion Didier Auriol´s Abarth (pictured) has been forced out of third place on SS11 with broken suspension. Classification after SS11: 1 Rossetti 2h23m35.9s weiter >>
Red Bull Rally Team at Vodafone Rally de Portugal 2008, IRC run, after SS 10
10.05.2008
Red Bull Rally Team in Portugal. Aigner makes up ground as he experiments, Sousa forced out before end. Red Bull Rally Team’s nightmare continued as they entered the final day of the Portuguese Rally today. The Mitsubishi EVO XI of Bernardo Sousa (POR)/Jorge Cavalho (POR) had its brake pipe smashed to pieces by a stone, sending the local boy weiter >>
Portugal Rally: Duval out, Vouilloz punctures
10.05.2008
Francois Duval had just managed to get up to second place, but has now been forced to stop his Abarth Grande Punto with what has been reported as a wheel bearing problem. Also on SS10, Nicolas Vouilloz has had to stop and change a puncture, which has dropped him down to fifth place. Rossetti now has a 47-second lead over Jan Kopecky. Classification after SS10 weiter >>

Kategorien

STROOSSEN ENGLEN ASBL www.stroossenenglen.lu

© 2001-2017 automobilsport.com full copyright automobilsport.com