Audi Stimmen nach dem Rennen in Adria

Audi Stimmen nach dem Rennen in Adria

31.10.2010: Timo Scheiders Sieg von Startplatz 15 und der Unfall von Alexandre Prémat waren die alles bestimmenden Themen beim Europa-Finale der DTM in Adria, das Audi für sich entscheiden konnte. Die Stimmen aus dem Audi-Lager nach dem spannendsten und turbulenteste

Timo Scheiders Sieg von Startplatz 15 und der Unfall von Alexandre Prémat waren die alles bestimmenden Themen beim Europa-Finale der DTM in Adria, das Audi für sich entscheiden konnte. Die Stimmen aus dem Audi-Lager nach dem spannendsten und turbulentesten DTM-Rennen des Jahres.
 



Dr. Wolfgang Ullrich (Audi-Motorsportchef)

"Der Unfall von Alexandre (Prémat) war ein Riesenschock für uns alle. Es sieht so aus, als sei alles gut für ihn ausgegangen. Wenn es ihm morgen so geht wie zehn Minuten nach dem Rennen, als ich mit ihm gesprochen habe, dann bin ich sehr zufrieden und zuversichtlich, dass er in Schanghai wieder im Auto sitzen wird.

Neben diesem schlimmen Unfall, der dank der hohen Sicherheitsstandards unserer Autos glimpflich verlaufen ist, haben wir heute ein ganz tolle Leistung gezeigt. Unsere Autos waren insgesamt schneller als die der Konkurrenz. Timo (Scheider) hat sich vom 15. Startplatz, von dem er gestern sehr enttäuscht war, mit Arbeit und Einsatz des ganzen Teams an die Spitze gearbeitet. Ein ganz besonderes Ergebnis!

Mattias Ekström hätte dieses Rennen sicherlich von Tempo und Strategie her auch gewinnen können. Er hatte leider das Pech, mit einem kleinen Defekt Zeit an der Box zu verlieren. Ich freue mich auch besonders, dass Markus Winkelhock nach dieser ganz schweren Saison es heute mit einem tollen Rennen auf den vierten Platz gebracht hat. Insgesamt ein sehr positives Wochenende, und eine gute Motivation, so weiterzumachen, denn es gibt noch ein Rennen in Schanghai."
 

Timo Scheider (GW:plus/Top Service Audi A4 DTM #1), Platz 1

"Ein unglaubliches Rennen! Ich hatte natürlich das Ziel, Punkte zu machen. Am Start hatte ich mir eine Strategie für die ersten beiden Ecken zurechtgelegt. Sie hat zwar nicht ganz funktioniert, aber ich ging immerhin als Fünfzehnter ins Rennen und war nach der ersten Runde Siebter.

 Der Unfall von Alexandre (Prémat) war ein Schock. Man muss Danke sagen, dass es unter dem Strich noch so gut ausging. Das ist ein gutes Zeichen, wie sicher DTM-Autos wirklich sind. Nach dem Neustart hatten wir eine extrem gute Leistung und konnten einen wahnsinnig langen ersten Rennabschnitt fahren. Nachdem ich 17 oder 18 Runden vor Schluss sah, dass auf der Boxentafel die Runden rückwärts gezählt wurden, war ich mir nicht sicher, ob man mich beim Boxenstopp vergessen hatte!

Dann endlich kam der Ruf an die Box. Mit einer perfekten Strategie haben wir zwei Stopps kurz hintereinander gemacht. Es ist ein unglaubliches Gefühl, von Platz 15 kommend mit neun Sekunden Vorsprung zu gewinnen. Danke an die Jungs und an die Strategen. Sie haben mir das Auto gegeben, damit ich so schnell sein konnte."
 

Markus Winkelhock (Playboy/GW:plus Audi A4 DTM #14), Platz 4

"Mein Rennen hat einen Riesenspaß gemacht. Ich bin sehr froh, dass Alex (Prémat) offenbar nichts passiert ist. Über mein Resultat bin ich natürlich auch sehr froh. Das Auto war super, die Bedingungen waren nicht leicht. Aber ich mag solche Bedingungen ganz besonders, das habe ich bereits in der Formel 1 bewiesen.

Ich bin überglücklich. Meine Saison war zuvor wirklich frustrierend. Das ist für das Team und für mich ein Highlight. Endlich fahre ich einmal zufrieden nach Hause und freue mich schon auf Schanghai."
 

Oliver Jarvis (Tabac Original Audi A4 DTM #2), Platz 5

"Ein sehr spannendes Rennen! Ich hatte einen fantastischen Start und eine gute erste Runde. Das Tempo war anfangs gut, dann ließen die Reifen etwas nach. Ich kam an Green vorbei, machte aber einen Fehler und verlor einen Platz an Winkelhock. Dann gab ich alles. Aber Markus fuhr fantastisch und machte keinen Fehler. Platz fünf ist immer noch ein gutes Ergebnis."
 

Martin Tomczyk (Red Bull Cola Audi A4 DTM #6), Platz 6

"Es fing turbulent an. Mein Start war gut, doch dann überschlugen sich die Ereignisse. In Kurve drei wurde ich direkt nach dem Start geradeaus geschoben – durch Markus Winkelhock, der seinerseits von David Coulthard angeschoben wurde. Das war ein Rennunfall, und ich war an der falschen Position. Sehr schade!

Nach dem zweiten Start kam ich sehr gut zurecht. Ich konnte viele Plätze gutmachen und habe aufgeschlossen. Dann kam wieder David Coulthard. Ich war neben ihm, aber er hat mir nicht genug Platz gelassen. Mit den linken Reifen fuhr ich durch die Wiese und rutschte wieder geradeaus. Das hat mich viele Plätze gekostet. Aber unser Tempo war gut. Ich konnte zeigen, dass ich einer der Schnellsten im Feld war. Aber das hilft nichts, wenn man sich zweimal von ganz hinten nach vorn arbeiten muss."
 
Mattias Ekström (Red Bull Audi A4 DTM #5), Platz 8

"Das war natürlich kein gutes Ergebnis. Leider hat meine Gangschaltung nicht mehr funktioniert. Das ist natürlich sehr enttäuschend, speziell, wenn man um den Sieg kämpfen kann. Es war sehr frustrierend, Platz 15 von den Boxen angezeigt zu bekommen."
 

Mike Rockenfeller (S line Audi A4 DTM #10), Platz 11

"Ich hatte einen sehr guten Start, doch dann wurde es turbulent und ich verlor Positionen. Paul (Di Resta) schob sich vorbei und lag vor mir – kein Thema. Dann kamen wir in die letzte Kurve der ersten Runde, und ich hatte von hinten viel Druck. Ich wollte innen meine Linie verteidigen. Ich muss mir die Bilder zunächst ansehen. Ich glaube, mein Auto bekam einen leichten Schlag. Ich fuhr innen am Randstein entlang. Paul kam ganz von außen. Er fuhr seine Rennlinie, aber das Problem war, dass ich genau an dieser Stelle war.

Hätte er eine weitere Linie gewählt, wäre alles okay gewesen. Damit hat er auch nicht gerechnet. Von meiner Seite war keine Absicht dabei. Ich wollte ihn nicht attackieren, sondern mich nach hinten verteidigen. Natürlich tut es mir leid für ihn. Aber auch mein Rennen war gelaufen. Mein Auto war schwer beschädigt. Wir haben zwar noch viel repariert, aber ich war ganz hinten und es war sehr schwierig. Das Wichtigste ist heute aber, dass es Alex (Prémat) offenbar gut geht."
 

Katherine Legge (Glamour Audi A4 DTM #15), Platz 16

"Der Rennbeginn war dramatisch. Ich habe versucht, mich aus allem herauszuhalten. Mein Auto fühlte sich am Anfang wirklich gut an. Aber dann steckte eine Runde lang der vierte Gang fest. Ich fiel zurück. Ich zog am Schaltknüppel, und als ich über einen Randstein holperte, konnte ich wieder schalten. Das Tempo war gut, aber wir bekommen kein gesamtes Rennen ordentlich hin. Sonst wäre heute vielleicht sogar ein Platz unter den ersten fünf möglich gewesen."
 

Miguel Molina (Audi Bank A4 DTM #18), Ausfall (Unfall)

"Das war ein sehr kompliziertes Rennen. Das Tempo war fantastisch und ich habe Plätze aufgeholt. Aber zum Schluss stieß (Paul) Di Resta mit mir zusammen und zerstörte die Aufhängung an meinem Auto. Das war’s. Jetzt müssen wir versuchen, die positiven Aspekte des Wochenendes mitzunehmen und das nächste Rennen zu beenden."
 

Alexandre Prémat (TV Movie Audi A4 DTM #9), Ausfall (Unfall)

"Das war ein ziemlich heftiger Unfall. Ich bin froh, dass Audi in den vergangenen Jahren so viel in die Sicherheit der DTM-Autos investiert hat. Zur Kollision mit Maro Engel kann ich noch nichts sagen. Ich möchte mir später die Fernsehbilder ansehen."
 

Hans-Jürgen Abt (Teamchef Audi Sport Team Abt Sportsline)

"Das war der Lohn der harten Arbeit! Timo (Scheider) hat gezeigt, was aus dem Auto herauszuholen ist. Er fuhr Super-Rundenzeiten. Das Team hatte eine tolle Strategie. Es hat immer gewartet, bis die besten Bedingungen draußen herrschten. Daher die späten Boxenstopps.

Wenn man von Platz 15 startet und dann das Rennen gewinnt, kann man stolz auf die gesamte Mannschaft sein. Schade ist der Vorfall um Mattias Ekström. Sonst wäre heute ein Doppelsieg drin gewesen. Es hat nicht sein sollen. Aber mit Timos Sieg ist der Knoten geplatzt. Das ist eine Riesen-Motivation für das ganze Team. Ich möchte mich bei allen bedanken – auch bei denen, die immer wieder daran geglaubt haben, dass wir siegen können."
 

Ernst Moser (Teamchef Audi Sport Team Phoenix)

"Ich war sehr erleichtert, als ich sah, dass Alex (Prémat) nach seinem Unfall von alleine aussteigen konnte. Wir haben nun auch erfahren, dass es ihm den Umständen entsprechend gut geht und er noch für eine allgemeine Untersuchung ins Krankenhaus gebracht wurde.

Die erste Runde hat es in sich gehabt. Eines unserer Autos mit Totalschaden, das andere Auto weit zurückgefallen, nachdem wir als Fünfte gestartet waren. Das ist natürlich frustrierend und wir müssen es erst einmal verdauen. Es hat uns heute ziemlich hart getroffen. Damit müssen wir jetzt umgehen. Danach wollen wir wieder angreifen."
 

Arno Zensen (Teamchef Audi Sport Team Rosberg)

"Mir fallen heute riesige Steine vom Herzen. Kompliment an die ganze Mannschaft. Zum ersten Mal fiel mir heute ein Stein vom Herzen, als ich sah, dass es Alexandre Prémat offenbar gut geht. Das zweite Ereignis: Timo (Scheider) hat das Rennen für Audi gewonnen. Und dass wir als bestes Jahreswagenteam Vierte mit Markus wurden, war der nächste Stein, der mir vom Herzen fiel.

Endlich! Glückwunsch an ihn – ein tolles Rennen. Auch Katherine (Legge) fuhr ein gutes Rennen und zum Schluss die Runden der Spitzengruppe, obwohl sie wegen eines Getriebeproblems schon fast aufgeben wollte. Heute war endlich ein Tag für das Team Rosberg. Danke an die ganze Mannschaft."


- Audi Kommunikation Motorsport-  auch Photo

Permanent-URL: http://www.automobilsport.com/dtm-audi-adria-raceway-dr-wolfgang-ullrich-mattias-ekstroem-unfall-alexandre-premat-mike-rockenfeller---84901.html

31.10.2010 / MaP

More News

Audi-Pilot Scheider siegt von Startplatz 15
31.10.2010
- Audi A4 DTM glänzt im Regen von Adria - Markus Winkelhock starker Vierter - Alexandre Prémat bei Überschlag unverletzt   Im ersten Regenrennen der DTM seit zwei Jahren fuhr Audi-Pilot Timo Scheider das "Rennen s more >>
Timo Scheider siegt im „besten Rennen seines Lebens“ in Italien
31.10.2010
Unglaubliche Action beim vorletzten DTM-Rennen der Saison auf dem Adria International Raceway. Die Zuschauer sahen ein turbulentes Rennen mit vielen Überholmanövern, einem packenden Titelkampf und einem Sieger, den vor dem Rennen keiner auf dem Zettel hatte. Der aktuelle DTM-Champion Timo Scheider startete von Platz 15, zeigte ein tolles Rennen und überquerte mit more >>
Das ADRIA DTM Rennen im Detail
31.10.2010
Lufttemperatur: 16,8 °CAsphalttemperatur: 15,7 °CZuschauer am Rennwochenende: 5.50014:00 Uhr       Start in die Einführungsrunde. Die Strecke ist stellenweise noch sehr feucht, es gibt aber bereits trockene Abschnitte. Die Boxengasse ist zwischen der 15. und der 44. Runde für die beiden Pflichtboxenstopps ge&oum more >>
“Wings for Life” Charity Race - DTM donates 200,000 Euros
30.10.2010
In a charity race in favour of the “Wings for Life” foundation during the DTM event at the Adria International Raceway, the winners were already known before the race got underway. DTM rights holder and promoter ITR e.V. made a donation of 200,000 Euros. “For us, supporting this charity and increasing awareness for the efforts of this foundation, together with Volk more >>
Paffett spices up the battle for the title - pole at Adria
30.10.2010
The battle for the DTM title is in its hot stage. In the penultimate qualifying session of the season at the Adria International Raceway near Venice, British Mercedes-Benz driver Gary Paffett had the best nerves. The 29-year old completed the lap at the 2.702 kilometres long track in 1:10.471 minutes and will thus be starting from pole position for the final DTM round of the season in Europe on more >>
The 2011 DTM calendar - thrilling race action in six countries
01.10.2010
Still three more races to go in the 2010 DTM season but in the background, the makers of the series already are working on the preparations for 2011. The most popular international touring-car series will contest 11 rounds in six countries, next year. The calendar comprises tradition-rich German circuits, international highlights and Spielberg, the well-known Austrian racetrack that more >>
Excitement in the battle for the title - Di Resta wins from Spengler
20.09.2010
The DTM season is heading onto the finish straight and the fans of the most popular international touring car series are watching an exciting head-to-head fight between two Mercedes-Benz drivers in the battle for the title. Scotsman Paul Di Resta won the eighth DTM round at Oschersleben with a tiny margin over points’ leader Bruno Spengler from Canada. “The race wasn&rsq more >>
Di Resta in excellent shape for title battle - second pole in a row
18.09.2010
Catching up continues. After first place on the grid and victory in the DTM round at Brands Hatch, Scot Paul Di Resta also claimed pole position in qualifying for the eighth season round at Oschersleben. The Mercedes-Benz driver completed the lap at the 3.696 kilometres long track in 1:21.394 minutes. “Getting the car to work well was difficult today. After the first heat of t more >>
Oschersleben qualifying result
18.09.2010
DTM OscherslebenMotorsport Arena Oschersleben, length 3696 m  result combined qualifying1 7 Di Resta P. AMG Mercedes AMG Mercedes C-Klasse 09 1 : 2 2 . 0 3 9 1 : 2 0 . 9 6 0 1 : 2 0 . 9 9 2 1:21.3942 4 Spengler B. Mercedes-Benz Bank AMG Mercedes-Benz Bank AMG C-Klasse 09 1 : 2 1 . 4 6 8 1 : 2 1 . 2 8 6 1 : 2 1 . 2 1 9 1:21.655 more >>
Zandvoort DTM result remains provisional
22.08.2010
 Due to further analyses of the tyres on the car of Audi driver Timo Scheider, the race result from Zandvoort wasn’t officially confirmed and thus remains provisional. After the race, it was discovered that the mandatory identification bar code by series’ partner Dunlop was missing on a tyre from Scheider’s car. This is an infringement of the more >>
DTM in der Motorsport Arena mit neuer Tribüne
09.08.2010
Nur noch sechs Wochen, dann gastiert die populärste internationale Tourenwagenserie vom 17. bis 19. September in der Motorsport Arena Oschersleben, die 2009 von den Verantwortlichen der DTM zum ,Veranstalter des Jahres' gewählt wurde.   Auch in diesem more >>
Audi Stimmen nach dem Rennen auf dem Nürburgring
08.08.2010
Das DTM-Rennen auf dem Nürburgring endete mit einem enttäuschenden Ergebnis für Audi. Die Stimmen nach dem Rennen.Dr. Wolfgang Ullrich (Audi-Motorsportchef) "Das war ein sehr enttäuschendes Rennen für uns - das schlechteste, das wir in diesem Jahr abgeliefert haben, obwohl wir hier mit großen Erwartungen angetreten war more >>
Enttäuschung für Audi auf dem Nürburgring
08.08.2010
- Timo Scheider auf Platz vier bester Audi-Pilot - Mattias Ekström von der Pole-Position aus nur Siebter - Nur zwei Audi A4 DTM in den Punkterängen Vor knapp einem Jahr feierte Audi beim DTM-Rennen auf dem Nürburgring einen souveränen Vierfacherfolg. Dieses Mal mussten sich die Titelverteidiger in der Eifel vor 86.00 more >>
Spengler wins at the Nürburgring - 1-2-3 for Mercedes-Benz
08.08.2010
A dominant lights-to-flag victory for Mercedes-Benz driver Bruno Spengler at the Nürburgring. After 177.821 kilometres, the Canadian crossed the finish line as the winner, scoring the maximum of ten points for the second time this season already after his success at the EuroSpeedway Lausitz. Spengler’s British fellow Mercedes-Benz drivers Paul Di Resta and Gary Paffett co more >>
Bruno Spengler win Nürburgring race - Race at a glance
08.08.2010
For the second time this season, Bruno Spengler (Mercedes-Benz) is the winner of a DTM race. In the fifth DTM season round at the Nürburgring, the Franco-Canadian scored a commanding lights-to-flag victory. After 49 laps at the 3.629 kilometres long circuit in the Eifel, he crossed the finish line with a margin of 2.8 seconds over his fellow Mercedes-Benz drive more >>
Nuerburgring race result
08.08.2010
DTM NürburgringNürburgring, length 3629 m06. - 08.08.2010started : 18 classified : 15 not classified : 31 4 Mercedes-Benz Bank AMGBruno Spengler (CDN) Mercedes-Benz Bank AMG C-Klasse 09 49 1:10:27.488 151.427 1:24.372 382 7 AMG MercedesPaul Di Resta (GBR) 09 49 1:10:30.331 02.843 02.843AMG M more >>
Nürburgring Warm Up results
08.08.2010
DTM Nürburgring Ergebnis: Warm-up1.     fr     Alexandre PrématAudi Sport Team PhoenixTV Movie Audi A4 DTM     19      1:35.771        more >>
Eifel-Wetter verschiebt DTM-Zeitplan
08.08.2010
Der Zeitplan am Nürburgring ist wegen des schlechten Wetters durcheinander geraten:     Regen und schlechte Sicht behinderten sowohl das für 9:30 Uhr geplante Warm-up der DTM als auch die Starts der Rahmenserien. Um 12 Uhr more >>
Mattias Ekström charges to pole position at Nürburgring
07.08.2010
Finally, waiting is over for the DTM fans. With qualifying for the fifth round of the season at the Nürburgring, the DTM starts into the second half of the season following the summer break. Swedish Audi driver Mattias Ekström presented himself in an excellent shape. In the final heat of the shoot-out qualifying, the DTM champion of the years 2004 and 2007 was the fastest driver, comp more >>
Revised Nürburgring qualifying result
07.08.2010
DTM NürburgringNürburgring, length 3629 m06. - 08.08.2010result combined qualifying - n e w -1 5 Ekström M. Audi Sport Team Abt Sportsline Red Bull Audi A4 DTM 09 1:24.008 1:23.906 1:23.311 1:23.8172 4 Spengler B. Mercedes-Benz Bank AMG Mercedes-Benz Bank AMG C-Klasse 09 1:23.864 1:23.710 1:23.725 1:24.2123 11 more >>
Penalty for Martin Tomczyk Nuerburgring Qualifying
07.08.2010
Decision:DTM NürburgringDTMSPORTS PENALTYThe Stewards of the Meeting after having received a report from Technical Delegate which is attached and self explanatory concerning 6, Tomczyk, Martin (License No. IA 1041976)Audi Sport Team Abt Sportsline (License No. BIF 1001612)Exclusion of the driver from more >>
Nürburgring combined qualifying result
07.08.2010
DTM NürburgringNürburgring, length 3629 m06. - 08.08.20101 5 Ekström M. Audi Sport Team Abt Sportsline Red Bull Audi A4 DTM 09 1 : 2 4 . 0 0 8 1 : 2 3 . 9 0 6 1 : 2 3 . 3 1 1 1:23.8172 4 Spengler B. Mercedes-Benz Bank AMG Mercedes-Benz Bank AMG C-Klasse 09 1 : 2 3 . 8 6 4 1 : 2 3 . 7 1 0 1 : 2 3 . 7 2 5 more >>
Nürburgring Free practice 2 results
07.08.2010
DTM NürburgringNürburgring, length 3629 m06. - 08.08.20101 10 Audi Sport Team PhoenixMike Rockenfeller (GER) S line Audi A4 DTM 08 1:23.667 26 100.00 156.1 10:49:482 6 Audi Sport Team Abt Sportsli more >>
Audi bestimmt das Tempo am Nürburgring
07.08.2010
  Das Freie Training der DTM am Samstagmorgen war fest in Audi-Hand: Nicht weniger als fünf Audi A4 DTM belegten die ersten fünf Plätze. Mit einer Rundenzeit von 1:23,667 Minuten war Mike Rockenfeller Schnellster des Audi-Quintetts. Paul Di Resta war mit 0,381 more >>
Bruno Spengler verdrängt Audi-Quartett von der Spitze
06.08.2010
In buchstäblich letzter Sekunde fuhr Tabellenführer Bruno Spengler mit seiner AMG Mercedes C-Klasse die Bestzeit im ersten Freien Training der DTM auf dem Nürburgring. Mit einer Rundenzeit von 1:24,222 Minuten verwies der Franko-Kanadier das Audi-Quartett, bestehend aus Martin Tomczyk, Mike Rockenfeller, Markus Winkelhock und Alexandre Prémat auf die Positionen zwei bis f& more >>
Audi-Fahrer unterstützen wohltätige Zwecke
05.08.2010
- Timo Scheider siegt bei „Race-4-Kids“- Markus Winkelhock als „Engel im Einsatz“- Mike Rockenfeller beim Fitness-CheckVom rheinischen Abend mit kölschen Köstlichkeiten bis zur Parade von 24 Audi A5 Coupés - die Zuschauer werden auch beim DTM-Rennen auf dem Nürburgring (6. bis 8. August) von more >>
Adria International Raceway added to 2010 DTM calendar
16.07.2010
In 2010, the DTM will be racing in Italy as well. The most popular international touring car series has extended its existing calendar by one round and will have a race at the Adria International Raceway on October 31st, 2010. The race at the modern facility near Venice will be the tenth of eleven rounds in the 2010 DTM season. Four weeks later, November 28th, the DTM season finale will be taki more >>
Audi Stimmen nach dem Qualifying auf dem Norisring
03.07.2010
Dr. Wolfgang Ullrich (Audi-Motorsportchef) "Es ist uns leider nicht gelungen, eine bessere Ausgangsposition für das Rennen zu  erarbeiten. Man kann auch aus der zweiten und dritten Reihe gewinnen, aber einfach ist das gerade hier auf dem Norisring nicht. Wir waren in beiden freien Trainingssitzungen gut aufgestellt und hatten uns für das Qualifying mehr ausgerech more >>
Norisring Qualifying im Detail
03.07.2010
Lufttemperatur: 34,8 °C Asphalttemperatur: 49,3 °C13:45 Uhr       Das vierte Qualifying der Saison ist eröffnet: Prémat geht als erster Fahrer auf die Strecke. Rockenfeller, Scheider, Winkelhock und Molina folgen dem Franzosen.13:47 Uhr       Mit 49,266 Min. setzt Pré more >>
Norisring Qualifying results
03.07.2010
DTM NorisringNorisring, length 2300 m02. - 04.07. 20101 8 Schumacher R. Laureus AMG Mercedes Laureus AMG Mercedes C-Klasse 09 4 8 . 3 9 9 4 8 . 4 0 4 4 8 . 4 8 5 48.7212 4 Spengler B. Mercedes-Benz Bank AMG Mercedes-Benz Bank AMG C-Klasse 09 4 8 . 5 3 2 4 8 . 3 6 7 4 8 . 3 5 6 48.7903 11 Green J. Junge Sterne AMG Merce more >>
DTM-Premiere: Ralf Schumacher holt erstmals Pole-Position
03.07.2010
Die Fans am Norisring in Nürnberg verfolgten ein packendes Qualifying mit einem sensationellen Schnellsten: Ralf Schumacher sorgte mit seiner AMG Mercedes C-Klasse für eine große Überraschung und sicherte sich seine erste Pole-Position in der DTM.Bei heißen Temperaturen von über 35 Grad fuhr Schumacher mit 48,721 Sekunden die schnells more >>
The DTM is coming to Munich: Green light for event in Olympic stadium from 2011
03.07.2010
From 2011, the Olympic stadium in Munich will be the venue for an extraordinary DTM event. This was announced during a joint press conference at the occasion of the fourth DTM round at the Norisring in Nuremberg by ITR chairman Hans Werner Aufrecht and Ralph Huber, managing director of the Olympiapark München GmbH. “This is a great perspective for Munich. After all, the c more >>
Norisring Free practice Saturday results
03.07.2010
DTM NorisringNorisring, length 2300 m02. - 04.07. 20101 9 Audi Sport Team PhoenixAlexandre Prémat (FRA) TV Movie Audi A4 DTM 08 48.289 48 100.00 171.4 11:04:222 4 Mercedes-Benz Bank AMGBruno Spengler (CDN) 09 48.393 43 100.22 00.10400.104Mercedes-Benz Bank AMG C-Klasse 171.0 11:05:27 more >>
Alexandre Prémat Schnellster im Freien Training
03.07.2010
Der Franzose Alexandre Prémat fuhr im Audi A4 DTM am Samstagmorgen im zweiten Freien Training zum vierten DTM-Lauf der Saison die Bestzeit. Der 28-Jährige umrundete den mit 2,3 Kilometern Länge zweitkürzesten Kurs im DTM-Kalender in 0:48,289 Minuten und verwies den Führenden der Gesamtwertung, Bruno Spengler (Mercedes-Benz) auf Platz zwei.Der Rückstan more >>
DTM sets the course for the future
03.07.2010
During the annual season highlight of the DTM at the Norisring in Nuremberg, the focus is not only on the current racing action at the track. At the same time, all parties involved are also working hard on the future of the most popular international touring car series. Behind the scenes, those who are responsible are actively setting the course for the future more >>
DTM-Pilot Alexandre Prémat ist bei Audi nur knapp dem Rauswurf entgangen.
02.07.2010
Nach seinem folgenschweren Rempler gegen den eigenen Markenkollegen Ekström auf dem EuroSpeedway Lausitz erhält der Franzose „die Gelbe Karte verbunden mit einer hohen Geldstrafe“, wie der Audi Motorsport-Sprecher Jürgen Pippig am Donnerstag mitteilte. „Die nächste Gelbe Karte ist zugleich die Gelb-Rote, wie im Fußball“, erklärte Pippig dre more >>
WM-Spiel live für die DTM-Fans am Norisring
02.07.2010
Am kommenden Wochenende dreht sich alles um zwei bedeutende Sportereignisse:Die DTM feiert ihr Saisonhighlight auf dem Norisring und die Deutsche Fußball- Nationalmannschaft tritt im WM-Viertelfinale gegen Argentinien an. Die beste Nachricht ist aber: Sportfans müssen sich nicht zwischen beiden Wettkämpfen entscheiden. Das WM-Spiel wird a more >>
Audi R15 TDI fährt auf dem Norisring
01.07.2010
- Demorunden des Le-Mans-Siegerwagens - Audi RS 5 erstmals Safety Car bei der DTM- Viel Prominenz beim „Heimrennen“ von Audi   Ranghohe Gäste, zwei Fahrzeugpremieren und die Le-Mans-Gewinner von Audi sind nur einige Attraktionen der Marke beim DTM-Heimspiel auf dem Norisring. more >>
Mercedes Benz DTM Norisring Preview
01.07.2010
A selection of statements by Jamie Green, Bruno Spengler, Ralf Schumacher David Coulthard and Norbert Haug for advance reporting purposes:    Jamie Green, best-placed 2009-season car driver after three races of the 2010 DTM season, and wi more >>

Kategorien

STROOSSEN ENGLEN ASBL www.stroossenenglen.lu

2001-2019 automobilsport.com full copyright