Audi Stimmen nach dem Rennen in Schanghai

Audi Stimmen nach dem Rennen in Schanghai

28.11.2010: Nur einen Tag nach seinem schweren Unfall im Qualifying stand Timo Scheider beim Weltfinale der DTM in Schanghai (China) als Dritter auf dem Podium. Die Stimmen aus dem Audi-Lager nach dem Rennen. Dr. Wolfgang Ullrich (Audi-Motorsportchef)

Nur einen Tag nach seinem schweren Unfall im Qualifying stand Timo Scheider beim Weltfinale der DTM in Schanghai (China) als Dritter auf dem Podium. Die Stimmen aus dem Audi-Lager nach dem Rennen.
 



Dr. Wolfgang Ullrich (Audi-Motorsportchef)

"Das Team hat einen ganz tollen Job gemacht und das Auto von Timo Scheider, das nach dem Unfall im Qualifying wirklich schwer beschädigt war, über Nacht wieder aufgebaut. Alle haben sich dabei gegenseitig geholfen. Mit diesem Auto ein so starkes Rennen zu fahren und den dritten Platz zu erreichen, ist eine bemerkenswerte Leistung.

Mit den Plätzen drei, vier und fünf haben wir ein gutes Ergebnis erzielt. Natürlich wäre ein bisschen mehr noch schöner gewesen, aber das war aufgrund der Startpositionen leider nicht möglich. Ich denke, dass es trotz aller Anlaufschwierigkeiten ein würdiges und interessantes DTM-Finale war. Glückwunsch auch an Paul Di Resta zum Titelgewinn. Er war in diesem Jahr sehr stark."


Timo Scheider (GW:plus/Top Service Audi A4 DTM #1), Platz 3

"Nach dem turbulenten Qualifying und dem Schrott, den ich hinterlassen habe, am Sonntag auf dem Podium zu stehen, ist fast ein bisschen unerwartet. Die Jungs haben einen unglaublichen Job gemacht. Jeder Audianer und jeder Mechaniker von Abt hat gestern Nacht all seine Energie in mein Auto gesteckt. Es waren nicht nur meine Mechaniker, sondern auch die der anderen Fahrer.

 Das macht es so besonders, zu spüren, wie viel Teamgeist und Familie dort herrscht. Es macht mich stolz, ein Teil davon zu sein. Ich bin sehr glücklich, heute mit Platz drei ein bisschen zurückzahlen zu können. Dass die Jungs müde sind und diesen dritten Platz nicht feiern werden, ist auch klar. Aber für mich war es wichtig, dieses Ergebnis herauszufahren und so in die Winterpause zu gehen. Es ist schön zu wissen, dass ein so hervorragendes Team hinter mir steht."


Martin Tomczyk (Red Bull Cola Audi A4 DTM #6), Platz 4

"Jetzt haben wir in Schanghai noch einen schönen Abschluss erlebt, bei dem zum Glück keine Zwischenfälle auftraten. Mein Rennen war in Ordnung. Ich bin recht zufrieden, von Position acht auf vier vorgefahren zu sein.

Ich habe vier sehr harte Kämpfe erlebt, in denen ich mich immer behaupten konnte. Es hat Spaß gemacht und das Tempo war gut. Für mich ist das ein versöhnlicher Abschluss einer sehr durchwachsenen Saison."
 

Miguel Molina (Audi Bank A4 DTM #18), Platz 5

"Das war ein schönes, aber auch schwieriges Rennen. Es hat mir sehr gut gefallen. Unser Tempo war fantastisch. Ich konnte zwei Plätze aufholen, obwohl ich noch von anderen Fahrern blockiert wurde, die die blauen Flaggen missachtet haben. Ich bin zufrieden mit meinem Rennen und mit meiner Saison als bester Rookie. Das nächste Jahr wird noch besser."


Markus Winkelhock (Playboy/GW:plus Audi A4 DTM #14), Platz 7

"Ich bin nicht zufrieden, denn ich hätte locker Vierter werden können. Das Tempo war da – beim Auto und bei mir. Ich habe mich wohlgefühlt auf der Strecke, aber unsere Strategie ging völlig daneben. Ich bin zwei Mal hinter einem Auto herausgekommen und habe viel Zeit verloren.

Am Ende fuhr ich hinter Jamie Green und habe so viel Zeit verloren, dass ich von Platz vier auf Rang sieben abgerutscht bin. Da tröstet es mich auch wenig, dass ich zum zweiten Mal in Folge in die Punkte gefahren bin."


Mattias Ekström (Red Bull Audi A4 DTM #5), Platz 9

"Das Rennen war etwas langweilig. Leider war die Balance nicht so gut wie im Warm-up. Das war frustrierend, weil ich viel kämpfen musste. Am Ende kam ich auf der Position ins Ziel, auf der ich gestartet bin. Mehr wäre aber durchaus möglich gewesen."
 

Mike Rockenfeller (S line Audi A4 DTM #10), Platz 12

"Es war absolut nicht unser Wochenende. Trotzdem bin ich sehr zufrieden mit meinem Jahr im Team Phoenix. Es war toll. Wir hatten unsere Highlights. Platz sieben in der Meisterschaft ist nicht schlecht. Trotzdem ist das Ergebnis von Schanghai nicht zufriedenstellend. Wir haben alles probiert. Am Ende habe ich versucht, an Susie (Soddart) vorbeizukommen.

Aber die Strecke war so wellig und sofort hat ein Rad blockiert. Ich habe sie berührt und wir haben uns gedreht. Es tut mir leid, auch dass deshalb das Rennen abgebrochen werden musste."


Katherine Legge (Glamour Audi A4 DTM #15), Platz 14

"Es hätte heute ein gutes Rennen werden können, doch aus verschiedenen Gründen lief es nicht zu unseren Gunsten. Das ist enttäuschend. Gut ist, dass wir unser Tempo in den letzten beiden Saisonrennen deutlich gesteigert haben. Ich versuche, darauf aufzubauen. China war definitiv eine Erfahrung wert. Es war ganz anders als auf den übrigen Strecken. Schön, dass wir hier gestartet sind."


Oliver Jarvis (Tabac Original Audi A4 DTM #2), Platz 17

"Wir hatten ein wirklich gutes Tempo, aber das Rennen war frustrierend. Leider lagen wir immer daneben, was unsere Position im Verkehr anbelangt. Ich hatte das Gefühl, dass Bruno Spengler Blaue Flaggen hätte bekommen müssen, weil er uns mehrere Runden lang aufgehalten hat.

Am Ende fuhr ich über ein Stück Karosserie, das auf der Straße lag. Deshalb musste ich einen zusätzlichen Boxenstopp einlegen. Das Tempo war heute gut, das Rennen hat Spaß gemacht, aber leider kam kein zählbares Ergebnis dabei heraus."
 



Hans-Jürgen Abt (Teamchef Audi Sport Team Abt Sportsline)

"Wir haben gezeigt, dass das Team super zusammenhält. Wir haben nach dem Unfall am Vortag das Beste daraus gemacht. Gratulation, alle haben fehlerfrei gearbeitet, die Strategie war super. Wir haben unsere Autos nach vorne geholt, fast jeder Fahrer hat sich verbessert. Das kann sich sehen lassen.

Leider sind wir durch den Abbruch nicht weiter um den Sieg gefahren. Die letzten acht Minuten wären noch sehr, sehr spannend geworden. China ist ein sehr wichtiger Markt. Wenn alle gemeinsam daran arbeiten, dass es noch besser wird, kommen wir wieder sehr gerne hier her."


Ernst Moser (Teamchef Audi Sport Team Phoenix)

"Als wir sahen, dass wir im Verkehr fest hingen, haben wir mit Mike Rockenfeller früh beide Stopps absolviert. Wir haben also eine andere Strategie gewählt. Wir hingen permanent hinter Susie (Stoddart) fest. So konnten wir das Rennen einfach nicht beeinflussen. Wir wollten das Bestmögliche erreichen, wurden aber nur Zwölfte, das ist schade. Nun ist die Saison zu Ende.

Ein riesiges Lob an meine Mannschaft, die bis zum letzten Rennen einen starken Einsatz gezeigt hat. Auch unter schwierigen Bedingungen hat sie alles gegeben."
 


Arno Zensen (Teamchef Audi Sport Team Rosberg)

"Wir haben ein gutes Finale gesehen. Gott sei Dank ist das Rennen unfallfrei zu Ende gegangen, bis auf ein kleines Techtelmechtel zum Schluss. Markus (Winkelhock) war am ganzen Wochenende sehr gut. Heute wäre mehr drin gewesen. Wir hätten mindestens Fünfter werden müssen. Leider geriet er in den Verkehr, wir mussten unsere Strategie ändern und Markus fuhr wieder in einem Pulk. Schade!

Katherine (Legge) fuhr sehr gute Rundenzeiten. Leider hing auch sie oft im Verkehr. Aber wir haben ein versöhnliches Wochenende gesehen. Markus holte zum zweiten Mal in Folge Punkte. Er hat gezeigt, dass er gut ist und es drauf hat!"



Audi  Motorsport-

Permanent-URL: http://www.automobilsport.com/dtm-audi-stimmen-rennen-shanghai-unfall-timo-scheider-podium-dr-wolfgang-ullrich---85603.html

28.11.2010 / MaP

More News

Audi beeindruckt die Fans in Schanghai
28.11.2010
# Timo Scheider mit starker Leistung im DTM-Weltfinale# Martin Tomczyk holt Platz vier# Miguel Molina bester DTM-Neuling des Jahres 2010 Mit einer starken Vorstellung im Rennen hat Audi die Fans beim Weltfinale der DTM i more >>
Paul Di Resta’s masterpiece: 2010 DTM champion
28.11.2010
Fortune in the Far East. Scottish Mercedes-Benz driver Paul Di Resta ends up second in the DTM finale in the metropolis of Shanghai, which makes him the 2010 DTM champion. Bruno more >>
Shanghai Race results
28.11.2010
started : 17 classified : 17 not classified : 0DTM  26. - 28.11.2010DTM ShanghaiShanghai, length 2465 m1 3 Salzgitter AMG MercedesGary Paffett (GBR) Salzgitter AMG Mercedes C-Klasse 09 49 51:57.657 139 more >>
Shanghai - DTM Race in detail
28.11.2010
DTM Race  Shanghai  CHINA 2010Paffett wins DTM finale - Di Resta is the new championSpectators during the race weekend: 19,500Air temperature: 17.5 °C Asphalt temperature: 19.7 °C Mercedes-Be more >>
Stimmen der Audi-Fahrer nach dem Qualifying
27.11.2010
Timo Scheider (GW:plus/Top Service Audi A4 DTM #1), Startplatz 4: "Unsere Strategie war richtig. Wir haben etwas gewartet und sind jeweils nur einen Reifensatz gefahren. Die Sessions wurden immer wieder abgebrochen aufgrun more >>
Shanghai Qualifying 2010 Ergebnis
27.11.2010
1.     gb     Paul Di RestaAMG MercedesAMG Mercedes C-Klasse     7      58.937       2.     gb     Gary PaffettSalzgitter AMG MercedesSalzgitter AMG Mercedes C-Klasse     6      59.045   &nb more >>
Paul Di Resta reaches for the stars - pole in an action-packed qualifying
27.11.2010
Scot Paul Di Resta has secured himself the best position for the battle for the 2010 DTM title. The Mercedes-Benz driver did the best job in the action-packed qualifying of the DTM season finale at the narrow 2.465 kilometres long street circuit in Shanghai and will be starting from pole position on Sunday at 8.23 h (CET). more >>
Shanghai Qualifying in detail
27.11.2010
DTM  Shanghai 2010 - Qualifying Air temperature: 20.5 °C Asphalt temperature: 24.7 °C15:20 hrs      Start of qualifying.15:23 hrs      Winkelhock is on top with 1:02.447, but is then toppled by Spengler: 1:02.170.15:24 hrs    &n more >>
Die DTM zu Gast in China - eine logistische „Meisterleistung“
27.11.2010
Die DTM ist im Reich der Mitte angekommen, um ihren Meister 2010 zu küren. Die chinesische Millionenmetropole Shanghai ist Gastgeber des elften und finalen Rennwochenendes der DTM-Saison 2010. Die Planung und Organisation dieser Veranstaltung war ein logistischer Kraftakt. Bereits Anfang Oktober wurden 472 Reifen und 7.800 Liter Kraftstoff in Containern in Richtung Fernost vers more >>
Martin Tomczyk im ersten Training Schnellster in Shanghai
27.11.2010
Auf Tuchfühlung mit dem Stadtkurs in Shanghai: Nach dem ersten Roll-out wurde es für die DTM-Piloten von Audi und Mercedes-Benz im Freien Training erstmals ernst. Dabei fielen, mit steigendem Grip auf den Straßen rund um das Wissenschafts- und Technologiemuseum, die Rundenzeiten auf dem 2,465 Kilometer langen Kurs im Verlauf der Session deutlich - am Ende war Martin Tomczyk (Aud more >>
DTM Shanghai: Preview
24.11.2010
A selection of statements by Bruno Spengler, Paul di Resta, Gary Paffett, Ralf Schumacher, David Coulthard, Congfu Cheng and Norbert Haug for your preview reporting: Bruno Spengler (Mercedes-Benz Bank AMG C-Class), current leader in the DTM points standings after ten races in the 2010 DTM season:"Finishing in third place in Adria and taking ov more >>
DTM bids farewell to series partner Dunlop
19.11.2010
Following several months of negotiations, the board and advisory council of DTM rights holder and promoter ITR e.V. on the one hand and the management board of Goodyear Dunlop Tires Germany GmbH on the other jointly announced today that the sponsoring deal expiring on 31st December, 2010, won’t be extended. At the end of 11 years of an always cooperative series partnership, th more >>
Darryl O’Young startet für Audi in Schanghai
17.11.2010
- Der Chinese ersetzt Alexandre Prémat im Cockpit des Audi A4 DTM- Guter Auftritt von O’Young bei den 12 Stunden von Sepang im R8 LMS - Langjährige Erfahrung in GT-SportwagenAudi tritt zum DTM-Finale erstmals mit einem chinesischen Piloten in seinen Reihen an: Darryl O’Young aus Hongkong ersetzt beim elften DTM-R more >>
Volkswagen Motorsport auf dem Adria Raceway (I) Promis, PS und 200.000 Euro für den guten Zweck
01.11.2010
Beim mit zahlreichen Prominenten besetzten Charity-Rennen für die Stiftung „Wings for Life“ während der DTM-Veranstaltung auf dem Adria International Raceway standen die Sieger schon vor dem Start fest – insgesamt 200.000 Euro wurden für den guten Zweck gespendet.„Für uns war es eine Herzensangelegenheit, diese wohltätige Aktion gemei more >>
DTM Adria: The championship remains open until the finale in Shanghai
31.10.2010
One of three Mercecdes drivers can make it:The championship remains open until the finale in Shanghai· Gary Paffett second in Adria, Bruno Spengler third· Paul Di Resta in ninth place without points – Bruno Spengler overall leader ahead of Paul Di Resta and Gary PaffettThe 2010 DTM championshi more >>
Adria amended race result
31.10.2010
DTM AdriaAdria International Raceway, length 2702 m29. - 31.10.2010started : 18 classified : 17 not classified : 11 1 Audi Sport Team AbtTimo Scheider (GER) GW:plus/Top Service Audi A4 DTM 09 38 1:15:01.965 82.105 1:21.760 262 3 Salzgitter AMG MercedesGary Paffett (GBR) 09 38 1:15:10.877 08.912 08.912 more >>
Audi Stimmen nach dem Rennen in Adria
31.10.2010
Timo Scheiders Sieg von Startplatz 15 und der Unfall von Alexandre Prémat waren die alles bestimmenden Themen beim Europa-Finale der DTM in Adria, das Audi für sich entscheiden konnte. Die Stimmen aus dem Audi-Lager nach dem spannendsten und turbulentesten DTM-Rennen des Jahres.  more >>
Audi-Pilot Scheider siegt von Startplatz 15
31.10.2010
- Audi A4 DTM glänzt im Regen von Adria - Markus Winkelhock starker Vierter - Alexandre Prémat bei Überschlag unverletzt   Im ersten Regenrennen der DTM seit zwei Jahren fuhr Audi-Pilot Timo Scheider das "Rennen s more >>
Timo Scheider siegt im „besten Rennen seines Lebens“ in Italien
31.10.2010
Unglaubliche Action beim vorletzten DTM-Rennen der Saison auf dem Adria International Raceway. Die Zuschauer sahen ein turbulentes Rennen mit vielen Überholmanövern, einem packenden Titelkampf und einem Sieger, den vor dem Rennen keiner auf dem Zettel hatte. Der aktuelle DTM-Champion Timo Scheider startete von Platz 15, zeigte ein tolles Rennen und überquerte mit more >>
Das ADRIA DTM Rennen im Detail
31.10.2010
Lufttemperatur: 16,8 °CAsphalttemperatur: 15,7 °CZuschauer am Rennwochenende: 5.50014:00 Uhr       Start in die Einführungsrunde. Die Strecke ist stellenweise noch sehr feucht, es gibt aber bereits trockene Abschnitte. Die Boxengasse ist zwischen der 15. und der 44. Runde für die beiden Pflichtboxenstopps ge&oum more >>
“Wings for Life” Charity Race - DTM donates 200,000 Euros
30.10.2010
In a charity race in favour of the “Wings for Life” foundation during the DTM event at the Adria International Raceway, the winners were already known before the race got underway. DTM rights holder and promoter ITR e.V. made a donation of 200,000 Euros. “For us, supporting this charity and increasing awareness for the efforts of this foundation, together with Volk more >>
Paffett spices up the battle for the title - pole at Adria
30.10.2010
The battle for the DTM title is in its hot stage. In the penultimate qualifying session of the season at the Adria International Raceway near Venice, British Mercedes-Benz driver Gary Paffett had the best nerves. The 29-year old completed the lap at the 2.702 kilometres long track in 1:10.471 minutes and will thus be starting from pole position for the final DTM round of the season in Europe on more >>
The 2011 DTM calendar - thrilling race action in six countries
01.10.2010
Still three more races to go in the 2010 DTM season but in the background, the makers of the series already are working on the preparations for 2011. The most popular international touring-car series will contest 11 rounds in six countries, next year. The calendar comprises tradition-rich German circuits, international highlights and Spielberg, the well-known Austrian racetrack that more >>
Excitement in the battle for the title - Di Resta wins from Spengler
20.09.2010
The DTM season is heading onto the finish straight and the fans of the most popular international touring car series are watching an exciting head-to-head fight between two Mercedes-Benz drivers in the battle for the title. Scotsman Paul Di Resta won the eighth DTM round at Oschersleben with a tiny margin over points’ leader Bruno Spengler from Canada. “The race wasn&rsq more >>
Di Resta in excellent shape for title battle - second pole in a row
18.09.2010
Catching up continues. After first place on the grid and victory in the DTM round at Brands Hatch, Scot Paul Di Resta also claimed pole position in qualifying for the eighth season round at Oschersleben. The Mercedes-Benz driver completed the lap at the 3.696 kilometres long track in 1:21.394 minutes. “Getting the car to work well was difficult today. After the first heat of t more >>
Oschersleben qualifying result
18.09.2010
DTM OscherslebenMotorsport Arena Oschersleben, length 3696 m  result combined qualifying1 7 Di Resta P. AMG Mercedes AMG Mercedes C-Klasse 09 1 : 2 2 . 0 3 9 1 : 2 0 . 9 6 0 1 : 2 0 . 9 9 2 1:21.3942 4 Spengler B. Mercedes-Benz Bank AMG Mercedes-Benz Bank AMG C-Klasse 09 1 : 2 1 . 4 6 8 1 : 2 1 . 2 8 6 1 : 2 1 . 2 1 9 1:21.655 more >>
Zandvoort DTM result remains provisional
22.08.2010
 Due to further analyses of the tyres on the car of Audi driver Timo Scheider, the race result from Zandvoort wasn’t officially confirmed and thus remains provisional. After the race, it was discovered that the mandatory identification bar code by series’ partner Dunlop was missing on a tyre from Scheider’s car. This is an infringement of the more >>
DTM in der Motorsport Arena mit neuer Tribüne
09.08.2010
Nur noch sechs Wochen, dann gastiert die populärste internationale Tourenwagenserie vom 17. bis 19. September in der Motorsport Arena Oschersleben, die 2009 von den Verantwortlichen der DTM zum ,Veranstalter des Jahres' gewählt wurde.   Auch in diesem more >>
Audi Stimmen nach dem Rennen auf dem Nürburgring
08.08.2010
Das DTM-Rennen auf dem Nürburgring endete mit einem enttäuschenden Ergebnis für Audi. Die Stimmen nach dem Rennen.Dr. Wolfgang Ullrich (Audi-Motorsportchef) "Das war ein sehr enttäuschendes Rennen für uns - das schlechteste, das wir in diesem Jahr abgeliefert haben, obwohl wir hier mit großen Erwartungen angetreten war more >>
Enttäuschung für Audi auf dem Nürburgring
08.08.2010
- Timo Scheider auf Platz vier bester Audi-Pilot - Mattias Ekström von der Pole-Position aus nur Siebter - Nur zwei Audi A4 DTM in den Punkterängen Vor knapp einem Jahr feierte Audi beim DTM-Rennen auf dem Nürburgring einen souveränen Vierfacherfolg. Dieses Mal mussten sich die Titelverteidiger in der Eifel vor 86.00 more >>
Spengler wins at the Nürburgring - 1-2-3 for Mercedes-Benz
08.08.2010
A dominant lights-to-flag victory for Mercedes-Benz driver Bruno Spengler at the Nürburgring. After 177.821 kilometres, the Canadian crossed the finish line as the winner, scoring the maximum of ten points for the second time this season already after his success at the EuroSpeedway Lausitz. Spengler’s British fellow Mercedes-Benz drivers Paul Di Resta and Gary Paffett co more >>
Bruno Spengler win Nürburgring race - Race at a glance
08.08.2010
For the second time this season, Bruno Spengler (Mercedes-Benz) is the winner of a DTM race. In the fifth DTM season round at the Nürburgring, the Franco-Canadian scored a commanding lights-to-flag victory. After 49 laps at the 3.629 kilometres long circuit in the Eifel, he crossed the finish line with a margin of 2.8 seconds over his fellow Mercedes-Benz drive more >>
Nuerburgring race result
08.08.2010
DTM NürburgringNürburgring, length 3629 m06. - 08.08.2010started : 18 classified : 15 not classified : 31 4 Mercedes-Benz Bank AMGBruno Spengler (CDN) Mercedes-Benz Bank AMG C-Klasse 09 49 1:10:27.488 151.427 1:24.372 382 7 AMG MercedesPaul Di Resta (GBR) 09 49 1:10:30.331 02.843 02.843AMG M more >>
Nürburgring Warm Up results
08.08.2010
DTM Nürburgring Ergebnis: Warm-up1.     fr     Alexandre PrématAudi Sport Team PhoenixTV Movie Audi A4 DTM     19      1:35.771        more >>
Eifel-Wetter verschiebt DTM-Zeitplan
08.08.2010
Der Zeitplan am Nürburgring ist wegen des schlechten Wetters durcheinander geraten:     Regen und schlechte Sicht behinderten sowohl das für 9:30 Uhr geplante Warm-up der DTM als auch die Starts der Rahmenserien. Um 12 Uhr more >>
Mattias Ekström charges to pole position at Nürburgring
07.08.2010
Finally, waiting is over for the DTM fans. With qualifying for the fifth round of the season at the Nürburgring, the DTM starts into the second half of the season following the summer break. Swedish Audi driver Mattias Ekström presented himself in an excellent shape. In the final heat of the shoot-out qualifying, the DTM champion of the years 2004 and 2007 was the fastest driver, comp more >>
Revised Nürburgring qualifying result
07.08.2010
DTM NürburgringNürburgring, length 3629 m06. - 08.08.2010result combined qualifying - n e w -1 5 Ekström M. Audi Sport Team Abt Sportsline Red Bull Audi A4 DTM 09 1:24.008 1:23.906 1:23.311 1:23.8172 4 Spengler B. Mercedes-Benz Bank AMG Mercedes-Benz Bank AMG C-Klasse 09 1:23.864 1:23.710 1:23.725 1:24.2123 11 more >>
Penalty for Martin Tomczyk Nuerburgring Qualifying
07.08.2010
Decision:DTM NürburgringDTMSPORTS PENALTYThe Stewards of the Meeting after having received a report from Technical Delegate which is attached and self explanatory concerning 6, Tomczyk, Martin (License No. IA 1041976)Audi Sport Team Abt Sportsline (License No. BIF 1001612)Exclusion of the driver from more >>
Nürburgring combined qualifying result
07.08.2010
DTM NürburgringNürburgring, length 3629 m06. - 08.08.20101 5 Ekström M. Audi Sport Team Abt Sportsline Red Bull Audi A4 DTM 09 1 : 2 4 . 0 0 8 1 : 2 3 . 9 0 6 1 : 2 3 . 3 1 1 1:23.8172 4 Spengler B. Mercedes-Benz Bank AMG Mercedes-Benz Bank AMG C-Klasse 09 1 : 2 3 . 8 6 4 1 : 2 3 . 7 1 0 1 : 2 3 . 7 2 5 more >>

Kategorien

STROOSSEN ENGLEN ASBL www.stroossenenglen.lu

2001-2019 automobilsport.com full copyright