Drei Neuzugänge für Audi in der DTM

Drei Neuzugänge für Audi in der DTM

22.02.2011: - Albuquerque, Frey und Mortara verstärken Audi-Fahrerkader - Le-Mans-Sieger Rockenfeller erstmals in einem aktuellen A4 - DTM-Champions Ekström und Scheider weiter als Speerspitze

- Albuquerque, Frey und Mortara verstärken Audi-Fahrerkader

- Le-Mans-Sieger Rockenfeller erstmals in einem aktuellen A4 

- DTM-Champions Ekström und Scheider weiter als Speerspitze






Mit einem neu formierten Fahrerkader und drei Neuzugängen wird Audi in die DTM-Saison 2011 starten - mit dem Ziel, den Titel in der populärsten internationalen Tourenwagen-Rennserie zurück nach Ingolstadt und Neckarsulm zu holen. 

Neu in der Audi-DTM-Mannschaft sind die Schweizerin Rahel Frey (25), der Portugiese Filipe Albuquerque (25) und der Italiener Edoardo Mortara (24). "Alle drei haben bei einer Nachwuchssichtung im Dezember einen hervorragenden Eindruck hinterlassen", erklärt Audi-Motorsportchef Dr. Wolfgang Ullrich. "Ich bin überzeugt, dass sie eine echte Verstärkung für unseren Fahrerkader sein werden und wir für die Saison 2011 sehr gut aufgestellt sind."

Albuquerque, dessen voller Vorname Filipe Miguel Delgadinho lautet, stammt aus dem Formel-Sport und war Formel-1-Testfahrer bei Red Bull und Toro Rosso. 2010 startete er mit einem Audi R8 LMS für Audi Sport Italia in der Italienischen GT-Meisterschaft und wurde mit zwei Siegen und zehn Podiumsplatzierungen Vizemeister. Für internationale Schlagzeilen sorgte der Portugiese im November 2010 mit seinem sensationellen Triumph beim "Race of Champions" in Düsseldorf, bei dem er unter anderem Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel und Rallye-Weltmeister Sébastien Loeb bezwang.

Auch Rahel Frey war bislang vor allem im Formel-Sport aktiv. Ihr bisher größter Erfolg gelang der jungen Schweizerin in der Saison 2009, als sie auf dem Nürburgring als erste Frau der Geschichte ein Rennen des deutschen Formel-3-Cup gewann. 2010 bestritt sie in einem reinen Damen-Team mit einem GT1-Fahrzeug die 24 Stunden von Le Mans. Ihr Motto: "Go fast and never ever give up" - sei schnell und gebe niemals auf.

Der in Genf geborene Edoardo Mortara, der die italienische und die französische Staatsbürgerschaft besitzt, aber unter italienischer Flagge Rennen fährt, ist der amtierende Champion der Formel-3-Euroserie. Als erstem Fahrer der Geschichte gelang es dem bisherigen Volkswagen-Werksfahrer zudem, den berühmten Formel-3-Grand-Prix in Macau zweimal zu gewinnen. Der Aufstieg in die DTM innerhalb des Volkswagen-Konzerns war damit vorprogrammiert.

Mortara und Albuquerque gehen in der DTM für das Audi Sport Team Rosberg an den Start, Rahel Frey wird im Audi Sport Team Phoenix Teamkollegin von Martin Tomczyk.

Le-Mans-Sieger Mike Rockenfeller (D/27) erhält nach vier Jahren am Steuer eines Vorjahres-Fahrzeugs erstmals die Chance, mit einem Audi A4 DTM der aktuellsten Generation auf Titeljagd zu gehen. Dafür wechselt er zum Audi Sport Team Abt Sportsline, für das erneut die beiden zweifachen DTM-Champions Mattias Ekström (S/32) und Timo Scheider (D/32) sowie Oliver Jarvis (GB/27) und Miguel Molina (E/22) an den Start gehen. Molina fährt weiter einen A4 des Modelljahres 2008.

"Die vergangene DTM-Saison ist für Audi nicht nach Wunsch verlaufen", so Dr. Wolfgang Ullrich. "Deshalb haben wir über den Winter versucht, uns in allen Bereichen zu verbessern - dazu zählte auch der Fahrerkader. Dass Martin Tomczyk erstmals mit einem älteren Fahrzeug und nicht mehr beim Team als Abt Sportsline startet, sehe ich als Chance für ihn. Die britischen Rennfahrer Jamie Green und Gary Paffett sind zudem Beispiele dafür, dass man mit einem Vorjahresfahrzeug durchaus Rennen gewinnen und seiner Karriere neue Impulse geben kann."

Verstärkt wird auch der Fahrerkader bei den Sport-Prototypen: Der 25-jährige Italiener Marco Bonanomi, der im vergangenen Jahr gemeinsam mit Filipe Albuquerque in der Italienischen GT-Meisterschaft im Audi R8 LMS an den Start ging, erhält einen Vertrag als Test- und Reservefahrer und wird in das Entwicklungsprogramm für den neuen Audi R18 eingebunden.
 


Steckbrief: Audi-Werksfahrer Filipe Albuquerque (P)

Geburtsdatum: 13. Juni 1985
Geburtsort: Coimbra (P)
Wohnort: Lissabon (P)
Familienstand: ledig
Größe / Gewicht: 1,74 m / 64 kg
Motorsport seit: 1994 (Audi-Fahrer seit 2011)



Karriere

1994-2004    Kart
1998        1. Platz Klasse Iniciados Portugal-Cup, 2. Platz Klasse Iniciados Nationale Kart-Meisterschaft
2000    3. Platz Portugal-Cup, 3. Platz Nationale Kart-Junior-Meisterschaft
2002        2. Platz Europäische ICA-Kart-Meisterschaft, 2. Platz Italienische ICA-Kart-Meisterschaft
2003        10. Platz Formel-A-Kart-Weltmeisterschaft
2005        3. Platz Deutsche Formel Renault, bester Rookie; 5. Platz Formel
Renault Eurocup, bester Rookie; 6. Platz Spanische Formel-3-Meisterschaft, bester Rookie
2006        1. Platz Formel Renault NEC, 1. Platz Formel Renault Eurocup
2007        4. Platz World Series by Renault 3.5, bester Rookie; zwei GP2- Rennen, Formel-1-Testfahrer Red Bull und Toro Rosso
2008        Vier Rennen A1GP-Serie
2009        3. Platz A1GP-Serie, 1. Platz Race of Champions Iberia, zwei Läufe 
Italienische GT-Meisterschaft (Audi R8 LMS)
2010        1. Platz Race of Champions, 2. Platz Italienische GT-Meisterschaft (Audi R8 LMS)

www.filipealbuquerque.com
 


Steckbrief: Audi-Werksfahrer Marco Bonanomi (I)


Geburtsdatum: 12. März 1985
Geburtsort: Lecco (I)
Wohnort: Colle Brianza (I)
Familienstand: ledig
Größe / Gewicht: 1,76 m / 69 kg
Motorsport seit: 1998 (Audi-Fahrer seit 2011)



Karriere


1998-2000     Kart
1998        4. Platz Klasse 60 ccm Italienische Kart-Meisterschaft
1999        4. Platz Klasse 100 ccm Italienische Junior-Kart-Meisterschaft
2000        1. Platz Klasse 100 ccm Italienische Allstars-Kart-Meisterschaft
2001    4. Platz Formel Renault-2000-Winterserie
2002    Formel Renault-2000-Meisterschaft
2003        4. Platz Italienische Formel-3-Meisterschaft
2004        Formel 3 Euro Serie
2005        11. Platz Formel 3 Euro Serie
2006        2. Platz Formel 3000-Euroserie
2007        World Series by Renault 3.5
2008        GP2 Asien, World Series by Renault 3.5
2009        GP2 Asien, 2. Platz Formel 3000-Euroserie
2010        2. Platz Italienische GT-Meisterschaft (Audi R8 LMS)

www.marcobonanomi.com



Steckbrief: Audi-Werksfahrerin Rahel Frey (CH)


Geburtsdatum: 23. Februar 1986
Geburtsort: Niederbipp (CH)
Wohnort: Aedermannsdorf (CH)
Familienstand: ledig
Größe / Gewicht: 1,63 m / 50 kg
Motorsport seit: 1998 (Audi-Fahrerin seit 2011)



Karriere

1998-2003    Kart
1998        10. Platz Schweizer Kart-Mini-Meisterschaft
1999        3. Platz Schweizer Kart-Mini-Meisterschaft
2000    10. Platz Schweizer Kart-Junior-Meisterschaft
2001    4. Platz Schweizer Kart-Junior-Meisterschaft
2002    8. Platz Schweizer Kart-ICA-Junior-Meisterschaft
2003    6. Platz Schweizer Kart-ICA-Junior-Meisterschaft
2004        4. Platz Formel Renault 2.0 Schweiz
2005        3. Platz Formel Renault 2.0 Schweiz
2006        18. Platz Italienische Formel Renault, 21. Platz Formel Renault Eurocup
2007        Internationale Formel-Master-Serie
2007/2008    Freitagsfahrerin A1GP-Serie
2008        14. Platz Formel-3-Cup
2009        7. Platz Formel-3-Cup
2010        24 Stunden Le Mans, Gaststart Volkswagen Scirocco R-Cup

www.rahelfrey.ch




Steckbrief: Audi-Werksfahrer Edoardo Mortara (I/F)



Geburtsdatum: 12. Januar 1987
Geburtsort: Genf (CH)
Wohnort: Genf (CH)
Familienstand: ledig
Größe / Gewicht: 1,82 m / 75 kg
Motorsport seit: 1999 (Audi-Fahrer seit 2011)




Karriere


1999-2005    Kart
1999        3. Platz Klasse 100 ccm Italienische Junior-Kart-Meisterschaft
2000    2. Platz Klasse 100 ccm Italienische Junior-Kart-Meisterschaft, 2. Platz Kart-Masters Paris-Bercy, 5. Platz Kart-Europameisterschaft
2001    2. Platz Klasse 100 ccm Italienische Junior-Kart-Meisterschaft, 5. Platz Monaco-Kart-Cup
2002    3. Platz Klasse 100 ccm Italienische Kart-ICA-Meisterschaft, 7. Platz Kart-Europameisterschaft
2003    7. Platz Klasse 100 ccm Italienische Kart-Formel-A-Meisterschaft
2004    7. Platz Klasse 100 ccm Italienische Kart-Formel-A-Meisterschaft
2005    2. Platz Klasse 100 ccm Italienische Kart-Formel-A-Meisterschaft, 1. Platz Trofeo Margutti, 9. Platz Kart-Europameisterschaft
2006    4. Platz Formel Renault Italien, bester Rookie
2007    8. Platz Formel 3 Euro Serie, bester Rookie; 10. Platz Formel 3 Macau
2008    2. Platz Formel 3 Euro Serie, 2. Platz Formel 3 Macau
2009    1. Platz Formel 3 Macau, 14. Platz GP2, 11. Platz GP2 Asien
2010    1. Platz Formel 3 Euro Serie, 1. Platz Formel 3 Macau


www.edoardomortara.com



- Audi Motorsport -  Photos AUdi

Permanent-URL: http://www.automobilsport.com/dtm-audi-neugzugaenge-albuquerque-frey-mortara-fahrerkader---87862.html

22.02.2011 / MaP

Weitere Beiträge

Mattias Ekström bei Sportunfall verletzt
18.02.2011
- Bruch des linken Handgelenks- Teilnahme am Wasalauf abgesagt Audi-Werksfahrer Mattias Ekström (32) hat sich bei einem Sportunfall das linke Handgelenk gebrochen. Der Schwede musste deshalb seine geplante Teilnahme am berühmten Wasalauf Anfang März absagen. Rechtzeitig zum Beginn der DTM-Saison 2011 am 1. Mai auf dem Hockenheimring weiter >>
DTM ab 2011 in HD
16.02.2011
Beginnend mit der DTM-Saison 2011 wird die populärste internationale Tourenwagenserie im hochauflösenden Format HDTV 1080i50 übertragen. Damit zählt die DTM ab sofort zu den Sportarten, die ihren Zuschauern und Fans durch die hohe Auflösung des technischen Sendeformats eine herausragende Brillanz und Schärfe im Fernsehbild g weiter >>
DTM bis 2013 in der Motorsport Arena Oschersleben
09.02.2011
Die Motorsport Arena Oschersleben und der Rechteinhaber der DTM, der ITR e.V., unterzeichneten einen Vertrag für drei weitere Jahre bis einschließlich 2013.Die Fans des nördlichsten deutschen DTM-Rennens können sich freuen weiter >>
Mercedes-Benz in the 2011 DTM season
08.02.2011
The Mercedes-Benz DTM driver line-up will be announced at the latest by 10th April when the official DTM presentation takes place in Wiesbaden.Race calendar for the 2011 DTM series    10/04/11  DTM Presentation in Wiesbaden 1  29/04/11 - 01/05/11 Hockenheim I2  13/05/11 - 15/05/11 Zandvoor weiter >>
Audi-DTM-Stars beim Ball des Sports
07.02.2011
- Besonderer Auftritt für Timo Scheider und Martin Tomczyk - Im DTM Safety Car zum roten Teppich- Wiesbaden auch Schauplatz der DTM-Präsentation 2011 weiter >>
DTM intensifies partnership with ’Deutsche’ Sporthilfe’
06.02.2011
At the ’Ball des Sports 2011’, held in Wiesbaden’s ’Rhein-Main-Hallen’, the foundation ’Deutsche Sporthilfe’ and DTM rights holder ITR e.V. announced that they are going to intensify their cooperation. From 2011, DTM will support the campaign ’Dein Name für Deutschland’ (Your Name for Germany) for three years. Within t weiter >>
Jubiläums-Engagement beim ‚Ball des Sports 2011’
26.01.2011
Europas erfolgreichste Sport-Benefiz-Gala, der ‚Ball des Sports’, findet am 5. Februar erneut in den Wiesbadener Rhein-Main-Hallen statt. In diesem Jahr unterstützt die DTM bereits zum fünften Mal in Folge die Stiftung Deutsche Sporthilfe bei der Ausrichtung dieses exklusiven Abends.„Die DTM ist nun seit fünf Jahren Partner der Deutschen Sporth weiter >>
DTM-Präsentation auch 2011 in Wiesbaden
19.01.2011
Am 10. April wird in Wiesbaden der Startschuss für die neue DTM-Saison gegeben. Nach einer erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr präsentiert sich die populärste internationale Tourenwagenserie ihren Fans 2011 erneut in der hessischen Landeshauptstadt. Vor der imposanten Kulisse des Wiesbadener Kurhauses und der Wilhelmstraße stellen A weiter >>
Hankook new DTM series partner
17.01.2011
 Effective immediately, Hankook Tire is the exclusive tyre supplier to the international touring-car series DTM. The contract recently signed between the tyre manufacturer and DTM umbrella organisation ITR is initially slated to run for three years. It takes account of both the current set of rules and regulations, valid until the end of 2011, and the fut weiter >>
AUDI - Doppelter Einsatz in der DTM
10.12.2010
Parallel zum Engagement mit dem R18 bei den Sport-Prototypen möchte Audi den Titel in der DTM zurück nach Ingolstadt und Neckarsulm holen. Da die Technik der DTM-Fahrzeuge auch für 2011 eingefroren ist, wird das Hauptaugenmerk der Ingenieure von Audi Sport im Winter auf der Entwicklungsarbeit mit dem neuen exklusiven Reifenpartner der DTM liegen weiter >>
The 2010 DTM season at a glance
29.11.2010
Paul Di Resta is the 2010 DTM champion. After eleven race weekends in six different countries and at two continents, the 24-year old eventually ended ahead of all his opponents. His record: three race wins and three second places. His fiercest rival was Gary Paffett (GB/M weiter >>
DTM Title for Paul Di Resta in Shanghai
28.11.2010
Shanghai Win for Gary Paffett· Bruno Spengler 13th in the race after qualifying crash and 17th starting position, and third in the championship· 11 DTM races 2010 and nine wins for AMG Mercedes § Paul Di Resta (A weiter >>
Audi Stimmen nach dem Rennen in Schanghai
28.11.2010
Nur einen Tag nach seinem schweren Unfall im Qualifying stand Timo Scheider beim Weltfinale der DTM in Schanghai (China) als Dritter auf dem Podium. Die Stimmen aus dem Audi-Lager nach dem Rennen. Dr. Wolfgang Ullrich (Audi-Motorsportchef) weiter >>
Audi beeindruckt die Fans in Schanghai
28.11.2010
# Timo Scheider mit starker Leistung im DTM-Weltfinale# Martin Tomczyk holt Platz vier# Miguel Molina bester DTM-Neuling des Jahres 2010 Mit einer starken Vorstellung im Rennen hat Audi die Fans beim Weltfinale der DTM i weiter >>
Paul Di Resta’s masterpiece: 2010 DTM champion
28.11.2010
Fortune in the Far East. Scottish Mercedes-Benz driver Paul Di Resta ends up second in the DTM finale in the metropolis of Shanghai, which makes him the 2010 DTM champion. Bruno weiter >>
Shanghai Race results
28.11.2010
started : 17 classified : 17 not classified : 0DTM  26. - 28.11.2010DTM ShanghaiShanghai, length 2465 m1 3 Salzgitter AMG MercedesGary Paffett (GBR) Salzgitter AMG Mercedes C-Klasse 09 49 51:57.657 139 weiter >>
Shanghai - DTM Race in detail
28.11.2010
DTM Race  Shanghai  CHINA 2010Paffett wins DTM finale - Di Resta is the new championSpectators during the race weekend: 19,500Air temperature: 17.5 °C Asphalt temperature: 19.7 °C Mercedes-Be weiter >>
Stimmen der Audi-Fahrer nach dem Qualifying
27.11.2010
Timo Scheider (GW:plus/Top Service Audi A4 DTM #1), Startplatz 4: "Unsere Strategie war richtig. Wir haben etwas gewartet und sind jeweils nur einen Reifensatz gefahren. Die Sessions wurden immer wieder abgebrochen aufgrun weiter >>
Shanghai Qualifying 2010 Ergebnis
27.11.2010
1.     gb     Paul Di RestaAMG MercedesAMG Mercedes C-Klasse     7      58.937       2.     gb     Gary PaffettSalzgitter AMG MercedesSalzgitter AMG Mercedes C-Klasse     6      59.045   &nb weiter >>
Paul Di Resta reaches for the stars - pole in an action-packed qualifying
27.11.2010
Scot Paul Di Resta has secured himself the best position for the battle for the 2010 DTM title. The Mercedes-Benz driver did the best job in the action-packed qualifying of the DTM season finale at the narrow 2.465 kilometres long street circuit in Shanghai and will be starting from pole position on Sunday at 8.23 h (CET). weiter >>
Shanghai Qualifying in detail
27.11.2010
DTM  Shanghai 2010 - Qualifying Air temperature: 20.5 °C Asphalt temperature: 24.7 °C15:20 hrs      Start of qualifying.15:23 hrs      Winkelhock is on top with 1:02.447, but is then toppled by Spengler: 1:02.170.15:24 hrs    &n weiter >>
Die DTM zu Gast in China - eine logistische „Meisterleistung“
27.11.2010
Die DTM ist im Reich der Mitte angekommen, um ihren Meister 2010 zu küren. Die chinesische Millionenmetropole Shanghai ist Gastgeber des elften und finalen Rennwochenendes der DTM-Saison 2010. Die Planung und Organisation dieser Veranstaltung war ein logistischer Kraftakt. Bereits Anfang Oktober wurden 472 Reifen und 7.800 Liter Kraftstoff in Containern in Richtung Fernost vers weiter >>
Martin Tomczyk im ersten Training Schnellster in Shanghai
27.11.2010
Auf Tuchfühlung mit dem Stadtkurs in Shanghai: Nach dem ersten Roll-out wurde es für die DTM-Piloten von Audi und Mercedes-Benz im Freien Training erstmals ernst. Dabei fielen, mit steigendem Grip auf den Straßen rund um das Wissenschafts- und Technologiemuseum, die Rundenzeiten auf dem 2,465 Kilometer langen Kurs im Verlauf der Session deutlich - am Ende war Martin Tomczyk (Aud weiter >>
DTM Shanghai: Preview
24.11.2010
A selection of statements by Bruno Spengler, Paul di Resta, Gary Paffett, Ralf Schumacher, David Coulthard, Congfu Cheng and Norbert Haug for your preview reporting: Bruno Spengler (Mercedes-Benz Bank AMG C-Class), current leader in the DTM points standings after ten races in the 2010 DTM season:"Finishing in third place in Adria and taking ov weiter >>
DTM bids farewell to series partner Dunlop
19.11.2010
Following several months of negotiations, the board and advisory council of DTM rights holder and promoter ITR e.V. on the one hand and the management board of Goodyear Dunlop Tires Germany GmbH on the other jointly announced today that the sponsoring deal expiring on 31st December, 2010, won’t be extended. At the end of 11 years of an always cooperative series partnership, th weiter >>
Darryl O’Young startet für Audi in Schanghai
17.11.2010
- Der Chinese ersetzt Alexandre Prémat im Cockpit des Audi A4 DTM- Guter Auftritt von O’Young bei den 12 Stunden von Sepang im R8 LMS - Langjährige Erfahrung in GT-SportwagenAudi tritt zum DTM-Finale erstmals mit einem chinesischen Piloten in seinen Reihen an: Darryl O’Young aus Hongkong ersetzt beim elften DTM-R weiter >>
Volkswagen Motorsport auf dem Adria Raceway (I) Promis, PS und 200.000 Euro für den guten Zweck
01.11.2010
Beim mit zahlreichen Prominenten besetzten Charity-Rennen für die Stiftung „Wings for Life“ während der DTM-Veranstaltung auf dem Adria International Raceway standen die Sieger schon vor dem Start fest – insgesamt 200.000 Euro wurden für den guten Zweck gespendet.„Für uns war es eine Herzensangelegenheit, diese wohltätige Aktion gemei weiter >>
DTM Adria: The championship remains open until the finale in Shanghai
31.10.2010
One of three Mercecdes drivers can make it:The championship remains open until the finale in Shanghai· Gary Paffett second in Adria, Bruno Spengler third· Paul Di Resta in ninth place without points – Bruno Spengler overall leader ahead of Paul Di Resta and Gary PaffettThe 2010 DTM championshi weiter >>
Adria amended race result
31.10.2010
DTM AdriaAdria International Raceway, length 2702 m29. - 31.10.2010started : 18 classified : 17 not classified : 11 1 Audi Sport Team AbtTimo Scheider (GER) GW:plus/Top Service Audi A4 DTM 09 38 1:15:01.965 82.105 1:21.760 262 3 Salzgitter AMG MercedesGary Paffett (GBR) 09 38 1:15:10.877 08.912 08.912 weiter >>

Kategorien

STROOSSEN ENGLEN ASBL www.stroossenenglen.lu

© 2001-2017 automobilsport.com full copyright automobilsport.com