BMW Team RBM im Porträt

10.03.2011: Gründungsjahr: 2011 Teambesitzer: Stefan Reinhold Teamsitz: Niederzissen (DE) Das BMW Team RBM tritt 2012 mit der Empfehlung von drei Weltmeistertiteln in der DTM an. Unter der Führung von Team Manager Bart Mampaey feierte das Team aus dem belg

Gründungsjahr: 2011

Teambesitzer: Stefan Reinhold

Teamsitz: Niederzissen (DE)



Das BMW Team RBM tritt 2012 mit der Empfehlung von drei Weltmeistertiteln in der DTM an. Unter der Führung von Team Manager Bart Mampaey feierte das Team aus dem belgischen Mechelen mit Andy Priaulx (GB) als Fahrer nicht nur den Titelgewinn in der Tourenwagen-Europameisterschaft 2004, sondern erwies sich auch in der WM als das Maß aller Dinge: 2005, 2006 und 2007 spielten sich nach dem letzten WTCC-Rennen in Macau (CN) Jubelszenen vor der RBM-Box ab.


Nun freut sich Bart Mampaey auf die DTM. „In der DTM anzutreten, wird eine große Herausforderung für unser Team“, meint er. „Wir sind sehr froh, dass uns BMW auch in dieser Serie das Vertrauen schenkt. Die Zeit bis zum ersten Rennen werden wir nutzen, um uns bestmöglich vorzubereiten. Das ganze Team ist extrem motiviert, mit der Entwicklungsarbeit zu können. Es ist fantastisch, gleich von Beginn an mit an Bord zu sein, wenn ein Hersteller wie BMW ein derartiges Projekt auf die Beine stellt. Vor uns liegt eine Menge harte Arbeit, denn das Niveau in der DTM ist immens hoch.“


Effizienz ist für das BMW Team RBM eine wichtige Triebfeder in der alltäglichen Arbeit. Mampaey versucht stets, Zeit und Ressourcen punktgenau einzusetzen, um das Potenzial des Einsatzfahrzeugs optimal auszuschöpfen. Dabei profitiert das Team von der Infrastruktur der BMW Autohäuser, welche die Mampaey-Familie unter dem Namen JUMA führt. Synergieeffekte machen es möglich, dass sich RBM auf das Wesentliche konzentriert: die Einsätze auf der Rennstrecke.


JUMA steht für Julian Mampaey. Der Vater des heutigen RBM-Teamchefs hat seinem Sohn die Rennsport-Begeisterung vererbt. Das JUMA-Team machte sich in den 1970er und 1980er Jahren im Rennsport einen Namen und errang für BMW drei Gesamtsiege beim 24-Stunden-Rennen von Spa-Francorchamps (BE).


Neun Jahre nach dem letzten Rennen von JUMA trat Bart Mampaey 1995 in die Fußstapfen seines Vaters. Zunächst war RBM für die Autos des BMW Compact Cups in Belgien verantwortlich. Bald darauf feierte die Mampaey-Familie ein erfolgreiches Comeback in Spa: Auf den Gruppe-N-Doppelsieg im 24-Stunden- Rennen 1997 folgte ein Jahr später der Gesamtsieg mit dem BMW 318i. Dies war zugleich der bis dato letzte BMW Gesamterfolg auf der „Ardennen-Achterbahn“.


Für BMW Belgien schickte RBM 2002 erstmals einen BMW 320i ins Rennen um die Tourenwagen-Europameisterschaft. Ein Jahr später vertrat das Team erstmals die Farben von BMW Großbritannien, Priaulx wurde als Fahrer verpflichtet. Nach dem Lehrjahr 2003 gelang RBM in der ETCC 2004 die Sensation, als sich Priaulx in Dubai (AE) den Titel sicherte. Dass dieser Sieg keine Eintagsfliege war, konnten Mampaey und seine Crew anschließend mit dem Gewinn dreier WM-Titel eindrucksvoll beweisen.


„Eine Luftveränderung tut uns gut, besonders, wenn man die Aussicht hat, in einer derart erfolgreichen Serie wie der DTM zu starten“, meint Mampaey. „Nach dem Gewinn von drei WM-Titeln ist jeder im Team gespannt darauf, wo wir im Vergleich mit anderen Teams in der DTM stehen.“





BMW Team RBM – Daten und Fakten.


Gründungsjahr: 1995

Teambesitzer: Bart Mampaey

Teamsitz: Mechelen (BE)


Erfolge



1995 – 1997 BMW Compact Cup

1997 1. und 2. Platz Gruppe N 24h-Rennen Spa (BMW)

1998 1. Platz 24h-Rennen Spa (BMW)

1999 4. Platz 24h-Rennen Spa (Nissan)

2002 6. Platz FIA ETCC (BMW 320i)

2003 3. Platz FIA ETCC (BMW 320i)

2004 1. Platz FIA ETCC (BMW 320i)

2005 1. Platz FIA WTCC (BMW 320i)

2006 1. Platz FIA WTCC (BMW 320si WTCC)

2007 1. Platz FIA WTCC (BMW 320si WTCC)

2008 4. Platz FIA WTCC (BMW 320si WTCC)

2009 4. Platz FIA WTCC (BMW 320si WTCC)

2010 4. und 7. Platz FIA WTCC (BMW 320si WTCC)



- Joerg Kottmeier, Ingo Lehnbrink -

Permanent-URL: http://www.automobilsport.com/dtm-bmw-team-rbm-portrait-stefan-reinhold-teambesitzer---88391.html

10.03.2011 / MaP

Weitere Beiträge

Die Reinhold Motorsport GmbH im Porträt.
10.03.2011
Das Team von Stefan Reinhold, das beim Comeback von BMW in der DTM ab 2012 an den Start geht, mag ein Neuling sein – die Mannschaft ist es keineswegs. Vielmehr ist das individuelle Know-how und der punktgenaue Einsatz der Fähigkeiten jedes Einzelnen die große Stärke der Mannschaft.„Das Personal stammt aus allen Bereichen des professionellen Motorspo weiter >>
BMW Motorsport präsentiert die Teams für sein DTM-Projekt.
10.03.2011
 BMW Motorsport läutet mit dem Einstieg in die DTM 2012 eine neue Phase ein. Die Entwicklung des Fahrzeugs läuft in München bereits seit Monaten auf Hochtouren. Dasselbe gilt für die zentrale Vorbereitung von Logistik und dem Aufbau der Rennfahrzeuge. Der Renneinsatz selbst wird in die Hände von drei Teams gelegt, die jeweils zwei weiter >>
DTM-Countdown: Mike Rockenfeller – Aufsteiger des Jahres
10.03.2011
- Noch sieben Wochen bis zum DTM-Auftakt - DTM-Junior erstmals in neuem Audi A4 DTM unterwegs- Sportwagen-Programm mit Höhepunkt Le Mans  Für Mike Rockenfeller beginnt die Motorsport-Saison 2011 unter neuen weiter >>
DTM-Countdown: Mattias Ekströms Wettlauf gegen die Zeit
04.03.2011
- Noch acht Wochen bis zum Saisonstart in Hockenheim - Linke Hand nach Sportunfall in Gips- Gute Fitness hilft dem Audi-Werksfahrer   Ein Mann ist besonders froh, dass die neue DTM-Saison erst relativ spät beginnt: Mat weiter >>
Drei Neuzugänge für Audi in der DTM
22.02.2011
- Albuquerque, Frey und Mortara verstärken Audi-Fahrerkader - Le-Mans-Sieger Rockenfeller erstmals in einem aktuellen A4  - DTM-Champions Ekström und Scheider weiter als SpeerspitzeMit einem neu formier weiter >>
Mattias Ekström bei Sportunfall verletzt
18.02.2011
- Bruch des linken Handgelenks- Teilnahme am Wasalauf abgesagt Audi-Werksfahrer Mattias Ekström (32) hat sich bei einem Sportunfall das linke Handgelenk gebrochen. Der Schwede musste deshalb seine geplante Teilnahme am berühmten Wasalauf Anfang März absagen. Rechtzeitig zum Beginn der DTM-Saison 2011 am 1. Mai auf dem Hockenheimring weiter >>
DTM ab 2011 in HD
16.02.2011
Beginnend mit der DTM-Saison 2011 wird die populärste internationale Tourenwagenserie im hochauflösenden Format HDTV 1080i50 übertragen. Damit zählt die DTM ab sofort zu den Sportarten, die ihren Zuschauern und Fans durch die hohe Auflösung des technischen Sendeformats eine herausragende Brillanz und Schärfe im Fernsehbild g weiter >>
DTM bis 2013 in der Motorsport Arena Oschersleben
09.02.2011
Die Motorsport Arena Oschersleben und der Rechteinhaber der DTM, der ITR e.V., unterzeichneten einen Vertrag für drei weitere Jahre bis einschließlich 2013.Die Fans des nördlichsten deutschen DTM-Rennens können sich freuen weiter >>
Mercedes-Benz in the 2011 DTM season
08.02.2011
The Mercedes-Benz DTM driver line-up will be announced at the latest by 10th April when the official DTM presentation takes place in Wiesbaden.Race calendar for the 2011 DTM series    10/04/11  DTM Presentation in Wiesbaden 1  29/04/11 - 01/05/11 Hockenheim I2  13/05/11 - 15/05/11 Zandvoor weiter >>
Audi-DTM-Stars beim Ball des Sports
07.02.2011
- Besonderer Auftritt für Timo Scheider und Martin Tomczyk - Im DTM Safety Car zum roten Teppich- Wiesbaden auch Schauplatz der DTM-Präsentation 2011 weiter >>
DTM intensifies partnership with ’Deutsche’ Sporthilfe’
06.02.2011
At the ’Ball des Sports 2011’, held in Wiesbaden’s ’Rhein-Main-Hallen’, the foundation ’Deutsche Sporthilfe’ and DTM rights holder ITR e.V. announced that they are going to intensify their cooperation. From 2011, DTM will support the campaign ’Dein Name für Deutschland’ (Your Name for Germany) for three years. Within t weiter >>
Jubiläums-Engagement beim ‚Ball des Sports 2011’
26.01.2011
Europas erfolgreichste Sport-Benefiz-Gala, der ‚Ball des Sports’, findet am 5. Februar erneut in den Wiesbadener Rhein-Main-Hallen statt. In diesem Jahr unterstützt die DTM bereits zum fünften Mal in Folge die Stiftung Deutsche Sporthilfe bei der Ausrichtung dieses exklusiven Abends.„Die DTM ist nun seit fünf Jahren Partner der Deutschen Sporth weiter >>
DTM-Präsentation auch 2011 in Wiesbaden
19.01.2011
Am 10. April wird in Wiesbaden der Startschuss für die neue DTM-Saison gegeben. Nach einer erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr präsentiert sich die populärste internationale Tourenwagenserie ihren Fans 2011 erneut in der hessischen Landeshauptstadt. Vor der imposanten Kulisse des Wiesbadener Kurhauses und der Wilhelmstraße stellen A weiter >>
Hankook new DTM series partner
17.01.2011
 Effective immediately, Hankook Tire is the exclusive tyre supplier to the international touring-car series DTM. The contract recently signed between the tyre manufacturer and DTM umbrella organisation ITR is initially slated to run for three years. It takes account of both the current set of rules and regulations, valid until the end of 2011, and the fut weiter >>
AUDI - Doppelter Einsatz in der DTM
10.12.2010
Parallel zum Engagement mit dem R18 bei den Sport-Prototypen möchte Audi den Titel in der DTM zurück nach Ingolstadt und Neckarsulm holen. Da die Technik der DTM-Fahrzeuge auch für 2011 eingefroren ist, wird das Hauptaugenmerk der Ingenieure von Audi Sport im Winter auf der Entwicklungsarbeit mit dem neuen exklusiven Reifenpartner der DTM liegen weiter >>
The 2010 DTM season at a glance
29.11.2010
Paul Di Resta is the 2010 DTM champion. After eleven race weekends in six different countries and at two continents, the 24-year old eventually ended ahead of all his opponents. His record: three race wins and three second places. His fiercest rival was Gary Paffett (GB/M weiter >>
DTM Title for Paul Di Resta in Shanghai
28.11.2010
Shanghai Win for Gary Paffett· Bruno Spengler 13th in the race after qualifying crash and 17th starting position, and third in the championship· 11 DTM races 2010 and nine wins for AMG Mercedes § Paul Di Resta (A weiter >>
Audi Stimmen nach dem Rennen in Schanghai
28.11.2010
Nur einen Tag nach seinem schweren Unfall im Qualifying stand Timo Scheider beim Weltfinale der DTM in Schanghai (China) als Dritter auf dem Podium. Die Stimmen aus dem Audi-Lager nach dem Rennen. Dr. Wolfgang Ullrich (Audi-Motorsportchef) weiter >>
Audi beeindruckt die Fans in Schanghai
28.11.2010
# Timo Scheider mit starker Leistung im DTM-Weltfinale# Martin Tomczyk holt Platz vier# Miguel Molina bester DTM-Neuling des Jahres 2010 Mit einer starken Vorstellung im Rennen hat Audi die Fans beim Weltfinale der DTM i weiter >>
Paul Di Resta’s masterpiece: 2010 DTM champion
28.11.2010
Fortune in the Far East. Scottish Mercedes-Benz driver Paul Di Resta ends up second in the DTM finale in the metropolis of Shanghai, which makes him the 2010 DTM champion. Bruno weiter >>
Shanghai Race results
28.11.2010
started : 17 classified : 17 not classified : 0DTM  26. - 28.11.2010DTM ShanghaiShanghai, length 2465 m1 3 Salzgitter AMG MercedesGary Paffett (GBR) Salzgitter AMG Mercedes C-Klasse 09 49 51:57.657 139 weiter >>
Shanghai - DTM Race in detail
28.11.2010
DTM Race  Shanghai  CHINA 2010Paffett wins DTM finale - Di Resta is the new championSpectators during the race weekend: 19,500Air temperature: 17.5 °C Asphalt temperature: 19.7 °C Mercedes-Be weiter >>
Stimmen der Audi-Fahrer nach dem Qualifying
27.11.2010
Timo Scheider (GW:plus/Top Service Audi A4 DTM #1), Startplatz 4: "Unsere Strategie war richtig. Wir haben etwas gewartet und sind jeweils nur einen Reifensatz gefahren. Die Sessions wurden immer wieder abgebrochen aufgrun weiter >>
Shanghai Qualifying 2010 Ergebnis
27.11.2010
1.     gb     Paul Di RestaAMG MercedesAMG Mercedes C-Klasse     7      58.937       2.     gb     Gary PaffettSalzgitter AMG MercedesSalzgitter AMG Mercedes C-Klasse     6      59.045   &nb weiter >>
Paul Di Resta reaches for the stars - pole in an action-packed qualifying
27.11.2010
Scot Paul Di Resta has secured himself the best position for the battle for the 2010 DTM title. The Mercedes-Benz driver did the best job in the action-packed qualifying of the DTM season finale at the narrow 2.465 kilometres long street circuit in Shanghai and will be starting from pole position on Sunday at 8.23 h (CET). weiter >>
Shanghai Qualifying in detail
27.11.2010
DTM  Shanghai 2010 - Qualifying Air temperature: 20.5 °C Asphalt temperature: 24.7 °C15:20 hrs      Start of qualifying.15:23 hrs      Winkelhock is on top with 1:02.447, but is then toppled by Spengler: 1:02.170.15:24 hrs    &n weiter >>
Die DTM zu Gast in China - eine logistische „Meisterleistung“
27.11.2010
Die DTM ist im Reich der Mitte angekommen, um ihren Meister 2010 zu küren. Die chinesische Millionenmetropole Shanghai ist Gastgeber des elften und finalen Rennwochenendes der DTM-Saison 2010. Die Planung und Organisation dieser Veranstaltung war ein logistischer Kraftakt. Bereits Anfang Oktober wurden 472 Reifen und 7.800 Liter Kraftstoff in Containern in Richtung Fernost vers weiter >>
Martin Tomczyk im ersten Training Schnellster in Shanghai
27.11.2010
Auf Tuchfühlung mit dem Stadtkurs in Shanghai: Nach dem ersten Roll-out wurde es für die DTM-Piloten von Audi und Mercedes-Benz im Freien Training erstmals ernst. Dabei fielen, mit steigendem Grip auf den Straßen rund um das Wissenschafts- und Technologiemuseum, die Rundenzeiten auf dem 2,465 Kilometer langen Kurs im Verlauf der Session deutlich - am Ende war Martin Tomczyk (Aud weiter >>
DTM Shanghai: Preview
24.11.2010
A selection of statements by Bruno Spengler, Paul di Resta, Gary Paffett, Ralf Schumacher, David Coulthard, Congfu Cheng and Norbert Haug for your preview reporting: Bruno Spengler (Mercedes-Benz Bank AMG C-Class), current leader in the DTM points standings after ten races in the 2010 DTM season:"Finishing in third place in Adria and taking ov weiter >>

Kategorien

STROOSSEN ENGLEN ASBL www.stroossenenglen.lu

© 2001-2017 automobilsport.com full copyright automobilsport.com