SKODA Motorsport will den Vorjahreserfolg in Schweden wiederholen

SKODA Motorsport will den Vorjahreserfolg in Schweden wiederholen

14.02.2018: › ŠKODA FABIA R5 in Schweden insgesamt 15 Mal auf der Nennliste › WRC 2-Champions Pontus Tidemand und Jonas Andersson

› ŠKODA FABIA R5 in Schweden insgesamt 15 Mal auf der Nennliste

› WRC 2-Champions Pontus Tidemand und Jonas Andersson gehen für ŠKODA Motorsport an den Start

› Rallycross-Weltmeister Johan Kristoffersson nimmt in einem privat eingesetzten ŠKODA FABIA R5 teil



ŠKODA Motorsport möchte seine Erfolgsserie in Schweden fortsetzen. Dazu vertraut das Werksteam auf die amtierenden WRC 2-Champions Pontus Tidemand/Jonas Andersson (SWE/SWE), die sich bereits im Vorjahr den Gesamtsieg in der WRC 2-Kategorie sichern konnten. Außerdem fahren die Youngster Ole Christian Veiby/Stig Rune Skjaermoen (NOR/NOR) um einen Platz auf dem Podium in dieser Klasse.




Neun der insgesamt 15 genannten Teams in der WRC 2-Kategorie gehen mit einem ŠKODA FABIA R5 an den Start, sechs weitere FABIA R5 sind in der Klasse RC2 gemeldet. Auch Rallycross-Weltmeister Johan Kristoffersson setzt bei seinem Gaststart in Schweden auf die Rallye-Kompetenz von ŠKODA.



„Mit dem Sieg von Jan Kopecký haben wir in Monte Carlo einen perfekten Saisonauftakt erlebt“, betont ŠKODA Motorsport-Chef Michal Hrabánek. „Ich erwarte einen noch härteren Wettbewerb in der WRC 2-Kategorie als im vergangenen Jahr. Dass in Schweden insgesamt 15 FABIA R5 an den Start gehen, unterstreicht die überzeugende Zuverlässigkeit dieses Fahrzeugs selbst unter härtesten Bedingungen in beeindruckender Weise“, so Hrabánek weiter.



Im Vorjahr legte ŠKODA Werksfahrer und WRC 2-Champion Pontus Tidemand bei seinem Heimspiel in Schweden den Grundstein für den späteren Titelgewinn. „Die Rallye Schweden ist für mich jedes Jahr etwas ganz Besonderes. Ich hoffe, dass ich auch dieses Jahr wieder gemeinsam mit unseren Fans feiern kann“, blickt Tidemand voraus.



 Dass der Sieg kein Selbstläufer wird, ist ihm klar, auch er erwartet starke Konkurrenz: „Der Wettbewerb in der WRC 2 ist richtig hart. Um hier am Ende ganz vorne zu liegen, muss ich absolut am Limit fahren. Ich darf mir keinen einzigen Fehler erlauben“, weiß der 27-jährige Schwede.



Youngster Ole Christian (O.C.) Veiby bewies in Schweden bereits im vergangenen Jahr sein großes Talent und pilotierte seinen privat eingesetzten ŠKODA FABIA R5 auf den dritten Rang in der WRC 2-Kategorie. „Ich will in Schweden die ersten Meisterschaftspunkte 2018 in der WRC 2 einfahren und konzentriere mich darauf, wie im letzten Jahr aufs Podium zu kommen“, gibt O.C. Veiby sein Ziel vor.



Besondere Aufmerksamkeit zieht der zweite Lauf zur Rallye-Weltmeisterschaft 2018 auch aufgrund des Gaststarts von Johan Kristoffersson auf sich. Zusammen mit Beifahrer Patrick Barth nimmt der amtierende Rallycross-Weltmeister auf einem privat eingesetzten ŠKODA FABIA R5 in der RC2-Klasse teil.




Dort fährt der Schwede zwar nicht um WM-Punkte, hofft aber, dass er bei seinem Heimspiel trotzdem einige Wertungsprüfungen als einer der drei schnellsten Fahrer beenden kann. 2016 wurde er hier auf einem ŠKODA FABIA S2000 Elfter in der WRC 2-Kategorie. „Ich freue mich, dass ich hier wieder dabei sein kann“, so Kristoffersson vor seinem Gaststart.



Die Rallye Schweden beginnt am Donnerstag (15. Februar) um 20:08 Uhr mit einer spektakulären, 1,9 Kilometer kurzen Show-Prüfung auf der Trabrennbahn von Karlstad im Südwesten des Landes. Am Freitag fällt dann der offizielle Startschuss. Am frühen Morgen verlassen die Teams den Servicepark von Torsby. 18 Wertungsprüfungen über eine Gesamtdistanz von rund 314 Kilometern führen die Fahrer durch die Wälder Schwedens und Norwegens. Mit der abschließenden Power Stage unweit des Serviceparks von Torsby endet die Rallye am Sonntag, den 18. Februar. Gegen 13 Uhr steht der Sieger fest.




Wussten Sie, dass...




...die Rallye Schweden 1950 erstmals ausgetragen wurde und zunächst im Sommer stattfand, bevor sie ab 1965 im Winter angesetzt wurde?



…die extrem schmalen Winterreifen der Fahrzeuge mit 384 Spikes gespickt sind?



…im Jahr 1973 Spike-Reifen verboten waren und Nationalheld Stig Blomqvist die Rallye gewann, obwohl er zuvor mit einer defekten Benzinpumpe an seinem Saab 96 zehn Minuten verloren hatte?



…die Rallye Schweden bis 2004 von Skandinaviern dominiert wurde, bevor Rekordweltmeister Sébastien Loeb aus Frankreich die Vormachtstellung beenden konnte?



…Pavel Sibera/Petr Gross bei der Rallye Schweden 1993 die Klasse A5 im ŠKODA FAVORIT 136L gewannen?



…bei der Rallye Schweden jedes Team eine Schneeschaufel mitführen muss, um gegebenenfalls nach einem Ausrutscher das Rallye-Auto wieder aus dem Schnee ausgraben zu können?





Der Kalender 2018 der FIA Rallye-Weltmeisterschaft (WRC 2)


Veranstaltung    Datum

 


Rallye Monte Carlo     25.01.–28.01.2018
Rallye Schweden     15.02.–18.02.2018
Rallye Mexiko     08.03.–11.03.2018
Rallye Frankreich     05.04.–08.04.2018
Rallye Argentinien     26.04.–29.04.2018
Rallye Portugal     17.05.–20.05.2018
Rallye Italien     07.06.–10.06.2018
Rallye Finnland     26.07.–29.07.2018
Rallye Deutschland     16.08.–19.08.2018
Rallye Türkei     13.09.–16.09.2018
Rallye Großbritannien     04.10.–07.10.2018
Rallye Spanien     25.10.–28.10.2018
Rallye Australien     15.11.–18.11.2018





Andreas Leue- Photos Skoda

Permanent-URL: http://www.automobilsport.com/skoda-motorsport-vorjahreserfolg-rallye-schweden---172607.html

14.02.2018 / MaP

Weitere Beiträge

The true unsung heroes of WRC
29.01.2018
Séb Ogier couldn't have won without his ice-note crew. But who exactly are they? See that patch of ice? Yes, the one the sun’s just starting to catch the corner of. The ambient temperature is -2°C and I need to know whether that ice will be melted in precisely one hour. weiter >>
Rallye Monte Carlo: SKODA Werksfahrer Jan Kopecky gewinnt die WRC 2-Kategorie
29.01.2018
› ŠKODA Werksteam Jan Kopecký/Pavel Dresler feiert beim Auftakt zur Rallye-Weltmeisterschaft 2018 einen überlegenen Sieg in der WRC 2-Kategorie› Der 17-jährige ŠKODA Junior Kalle weiter >>
Double podium for the Toyota Yaris WRC in Monte Carlo
28.01.2018
Rallye Monte-Carlo: Day 4 Sunday, January 28th 2018The TOYOTA GAZOO Racing World Rally Team has begun the 2018 season with a superb team performance on Rallye Monte-Carlo. Two of the Toyota Yaris WRCs finished the weiter >>
Carlos Sainz makes Rallye Monte-Carlo debut
28.01.2018
Renault Sport Formula One Team driver Carlos Sainz made his World Rally Championship debut in the final stage of the 2018 Rallye Monte-Carlo today. The 23-year-old Spaniard followed in the wheel tracks of his double World Champion weiter >>
Five in a row for Sébastien Ogier in Monte-Carlo
28.01.2018
Frenchman holds off Tänak for home win at Rallye Monte-Carlo season opener. Defending FIA World Rally Champion Sébastien Ogier has made the perfect start to his bid to clinch a sixth drivers’ crown by mastering the element weiter >>
Citroen Total Abu Dhabi WRT's Kris Meeke finishes just shy of Monte podium
28.01.2018
Today's fourth and final leg enabled the Citroën Total Abu Dhabi WRT crews to showcase their skills. Whilst Craig Breen and Scott Martin set a third fastest time, Kris Meeke and Paul Nagle snatched fourth place as they took maximum points on the Power Stage, claiming the C3 WRC's very first such win of its career. weiter >>
GTI meets “Monte”: New rally Polo makes guest appearance in Monaco
28.01.2018
Flying visit for the Polo GTI R5: The new rally car for customer sports was on display during the driving event for the new Volkswagen up! GTI* in Monte Carlo (MC). The Polo GTI R5 was exhibited in a particularly prominent location in the Medit weiter >>
Monte Carlo Rallye classification 2018
28.01.2018
Sun 13:30 - Monte Power Stage:1: Meeke 10m06.7s (5 points) 2: Neuville +2.3s (4 points) 3: Mikkelsen +4.4s (3 points) 4: Latvala +6.9s (2 points) 5: Ogier +8.1s (1 point)Sun 13:28 - Mont weiter >>
Meeke takes Monte-Carlo superstage, Ogier win, Kopecky WRC2
28.01.2018
WRC Rallyes 2018Rallye Monte-CarloSunday, January 28th 2018Sun 13:28 - Monte after SS17 1.Ogier 4h18m55.5s, 2.Tänak +58.3s, 3.Latvala +1m52.0s, 4.Meeke +4m43.1s, 5.Neuville +4m53.8s, 6.Evans +4m54.8s, 7.L weiter >>
Stage 17 Monte-Carlo Rallye notes and quotes- Sebastien Ogier takes victory
28.01.2018
WRC Rallyes 2018Rallye Monte-CarloSunday, January 28th 2018Stage 7 La Cabanette - Col de Braus 2, 13.58km. A quick reminder of what the drivers will face: Apart from earlier today, this stage hasn’t weiter >>
Stage 16 Monte-Carlo Rallye notes and quotes
28.01.2018
WRC Rallyes 2018Rallye Monte-CarloSunday, January 28th 2018Sun 11:44 - Monte after SS161.Ogier 4h08m40.7s, 2.Tänak +57.9s, 3.Latvala +1m53.2s, 4.Lappi +4m32.6s, 5.Meeke +4m51.2s, 6.Evans +4m52.4s, 7.Neuville +4m59 weiter >>
Stage 15 Monte-Carlo Rallye notes and quotes
28.01.2018
WRC Rallyes 2018Rallye Monte-CarloSunday, January 28th 2018Stage 15 La Cabanette - Col de Braus 1, 13.58km This stage has never been driven competitively after it was cancelled at the last minute in 19 weiter >>
Stage 14 Monte-Carlo Rallye notes and quotes
28.01.2018
WRC Rallyes 2018Rallye Monte-CarloSunday, January 28th 2018 Stage 14 La Bollene Vesubie - Peira Cava, 18.41km The rally’s signature stage features the climb to the summit of the mythical Col de Turini weiter >>
Fan favourite Sébastien Ogier increases Monte-Carlo Rallye lead
27.01.2018
M-Sport Ford World Rally Team’s Sébastien Ogier and Julien Ingrassia continue to hold a popular lead at Rallye Monte-Carlo – increasing the EcoBoost-powered Ford Fiesta WRC’s advantage at the head of the field.  weiter >>
Tänak gives chase to Ogier in Monte-Carlo Rallye
27.01.2018
Estonian hot on tail of Frenchman heading into Rallye Monte-Carlo finale. Sébastien Ogier is just four speed tests away from a popular home WRC victory at Rallye Monte-Carlo, but the Frenchman will need to hold his nerve in the weiter >>
The Citroen C3 WRC move up in Monte-Carlo Rally standings
27.01.2018
Kris Meeke – Paul Nagle and Craig Breen – Scott Martin successfully negotiated the day's snow-covered roads, as they moved up to fifth and ninth place respectively in their C3 WRCs ahead of tomorrow's final leg, where racing conditions may be well-suited to the qualities of their machines. weiter >>
Jan Kopecky kontrolliert im SKODA FABIA R5 weiterhin die WRC 2-Kategorie
27.01.2018
Rallye Monte Carlo: › ŠKODA Werksteam Jan Kopecký/Pavel Dresler baut beim Auftakt zur Weltmeisterschaft 2018 auch am dritten Tag die überlegene Führung in der WRC 2-Kategorie weiter weiter >>
Stage 13 Rallye Monte-Carlo notes and quotes
27.01.2018
WRC RALLYESRallye Monte-Carlo 2018Saturday, January 27th 2018Stage info: SS13  Bayons - Bréziers 2, 25.49km. Run in darkness on Thursday, Bayons was driven in the opposite direction for many years in the weiter >>
Stage 12 Rallye Monte-Carlo notes and quotes
27.01.2018
WRC RALLYESRallye Monte-Carlo 2018Saturday, January 27th 2018Crews are returning to Gap for a 30-minute service before Saturday's final test. Watc weiter >>
Stage 11 Monte-Carlo Rally notes and quotes
27.01.2018
WRC RALLYESRallye Monte-Carlo 2018Saturday, January 27th 2018Sat 12:51 - Monte after SS111.Ogier 3h04m42.9s, 2.Tänak +48.1s, 3.Latvala +1m44.4s, 4.Meeke +4m38.6s, 5.Lappi +4m58.3s. Lappi puncture. Evans up to 6 weiter >>
Tänak a tremendous second on his Yaris WRC debut
27.01.2018
Toyota Gazoo Racing's Ott Tänak is on strong ride on Saturday morning stages and remain on 2nd place behind the leader. Jari-Matti Lavala remain on 3rd position and Esapekka Lappi on 4th. weiter >>
M-Sport driver quotes from Monte-Carlo mid-morning
27.01.2018
RALLYE MONTE-CARLO, SECTION FOURSaturday, January 27th 2018Sébastien Ogier (1st) said: “It was very tough this morning, and not so enjoyable to drive when the conditions are like that. We had some weiter >>
Stage 10 Monte-Carlo Rallye notes and quotes
27.01.2018
WRC RALLYESRallye Monte-Carlo 2018Saturday, January 27th 2018Stage info: SS10 St Leger les Mélèzes - La-Bâtie Neuve 1. 16.87km. The start has been moved to allow crews to race through Saint-L& weiter >>
Stage 9 Monte-Carlo Rallye notes and quotes
27.01.2018
WRC RALLYESRallye Monte-Carlo 2018Saturday, January 27th 2018Stage info: SS9  Agnières-en-Dévoluy - Corps 1, 29.16km. Set in the heart of the Dévoluy mountains, this test is pacy and mostly down weiter >>
M-Sport Ford WRT's Ogier leads Monte-Carlo Rally after 8 stages
26.01.2018
M-Sport Ford World Rally Team’s Sébastien Ogier and Julien Ingrassia continue to lead Rallye Monte-Carlo behind the wheel of their EcoBoost-powered Ford Fiesta WRC. Having led the rally from the very first sta weiter >>
Diverse fortunes for the Citroen C3 WRC crews
26.01.2018
Rallye Monte-CarloFriday, January 26th 2018 Seventh and ninth overall this morning, Craig Breen – Scott Martin and Kris Meeke – Paul Nagle experienced contrasting fortunes on day two. Whilst the former crew suffe weiter >>
Ogier keeps Tänak and Sordo at bay during WRC season opener in Monte-Carlo
26.01.2018
Rallye Monte-Carlo master Sébastien Ogier escaped an uncharacteristic second error to remain on target for a fifth consecutive WRC win on Friday night.He spun his Ford Fiesta into a ditch on Friday’s penultimate speed test and watched hi weiter >>
Stage 8 Monte-Carlo Rally notes and quotes
26.01.2018
WRC RallyesRallye Monte-Carlo 2018Friday, January 26th 2018Fri 17:28 - Monte after SS81.Ogier 2h07m15.4s, 2.Tänak +14.9s, 3.Sordo +59.7s, 4.Lappi +1m09.9s, 5.Latvala +1m10.1s. weiter >>
Drama for Ogier, performance from Neuville on Monte-Carlo stage 7
26.01.2018
WRC RallyesRallye Monte-Carlo 2018Friday, January 26th 2018Fri 15:47 - SS7: MeekeSlowest so far, 35.5sec off the pace. "Really tricky. The car and the tyres are working well but in the position I'm in I didn't want to do weiter >>

Kategorien

STROOSSEN ENGLEN ASBL www.stroossenenglen.lu

© 2001-2017 automobilsport.com full copyright automobilsport.com