STT Meistertitel geht an Ralf Glatzel

STT Meistertitel geht an Ralf Glatzel

16.10.2018: Bender siegt zum Abschluss zweimal Jürgen Bender entschied mit seiner Corvette Z06.R GT3 beide Rennen für sich. Rang zwei ging an Henk Thuis (Pumaxs RT) im ersten Rennen

Bender siegt zum Abschluss zweimal



Jürgen Bender entschied mit seiner Corvette Z06.R GT3 beide Rennen für sich. Rang zwei ging an Henk Thuis (Pumaxs RT) im ersten Rennen, während Michael Bäder im zweiten Durchgang als Gesamtzweiter gewertet wurde. Mit Sophie Hofmann (VW Scirocco) gewann erstmals eine Dame beide Rennen der Division 2.


Jürgen Bender gab beim Finale der Spezial Tourenwagen Trophy auf dem Nürburgring alles. Der Neckarsulmer peilte seinen zweiten Titel in der Traditionsrennserie an. Meisterschaftskonkurrent Ralf Glatzel (Ford Fiesta ST) hatte dagegen das Streichresultat auf seiner Seite. Der Schwabe erlebte zumindest im zweiten Quali einen kleinen Schreckmoment. Wegen technischer Probleme blieb Glatzel ohne Trainingszeit.



Für Bender war die Marschrichtung jedenfalls klar. Zwei Klassensiege mussten her. Das löste der Corvette-Pilot letzten Endes auch souverän. Zwei deutliche Gesamtsiege, mehr konnte Bender nicht machen. Im ersten Rennen musste sich Bender erst noch an Jürgen Alzen (Ford GT) vorbeikämpfen, während im zweiten Heat im Grunde schnell alles klar war. „Ich habe gesehen, dass ich eine bessere Pace hatte.




Wie immer studierte ich meine Gegner und fand die. Ich habe dann per Funk mitbekommen, dass da eine Drive Through für Alzen ansteht. Da habe ich die Pace etwas herausgenommen, um meine Reifen zu schonen. Es war ein schönes Rennen und ein Gesamtsieg ist immer schön. Mehr als gewinnen kann man halt nicht. Zur Meisterschaft hat es letztlich nicht ganz gereicht“, fasste der Vizemeister sein Rennwochenende zusammen.




Glatzel fährt mit zwei Siegen zum Titelgewinn


Trotz der zwei Siege zum Saisonabschluss reichte es für Bender nicht zum zweiten Titelgewinn in der STT. Das lag vor allem daran, dass Ralf Glatzel in den Rennen nichts anbrennen ließ. Im ersten Durchgang hatte der Fiesta-Pilot seine Klasse im Griff, zumal sein engster Konkurrent und Teamkollege Wodan Munding seinen Fiesta mit gerissener Antriebswelle abstellen musste.



Vor Markus Spitzenberger (MINI JCW Challenge) und Steffen Schwan (Ford Fiesta ST) holte Glatzel seinen Das zweite Rennen ging Glatzel von der letzten Startposition aus an, lag aber schnell hinter Munding. Der leistete nur kurz Gegenwehr, blieb aber weiterhin in Schlagdistanz. So konnte Glatzel, am Ende mit 1,7 Sekunden Vorsprung, erst beim Fallen der Zielflagge aufatmen.




Dank der Streichresultate durfte sich der schnelle Schwabe über den Gesamttitel in der Spezial Tourenwagen Trophy freuen. „Es war ein aufregendes Rennen. Die Safety-Car Phase hätte ich nicht unbedingt gebraucht. Danach war es noch mal kurz knapp, da alle dicht beisammen waren. Es war sehr eng. Dadurch konnte ich aber einen Abstand zu Wodan herausfahren. Die Anspannung war gegen Ende schon sehr groß. Jetzt bin ich einfach nur happy“, freute sich Glatzel über den Meistertitel.




Hinter Bender geht die Post ab



Während das Hauptaugenmerk auf den Kampf um den Meistertitel gelegt war, boten auch die Rennen selbst jede Menge Action. Zunächst bestimmte im ersten Rennen der Zweikampf zwischen Jürgen Alzen und Jürgen Bender das Geschehen. Doch für den Ford-Piloten lief es nicht wirklich rund. Somit hatte Bender leichtes Spiel.



Alzen wehrte sich noch mit Leibeskräften gegen Henk Thuis, doch ein enges Manöver in der Veedol-Schikane brachte dem Niederländer Platz zwei. Kurz danach war auch Mike Stursberg vorbei, der im Audi R8 LMS eine starke Debütvorstellung abgab. Zwischen dem spektakulären Pumaxs und dem Audi ging es nun um Rang zwei, wobei sich Thuis mit 0,844 Sekunden Abstand auf Rang zwei behauptete.



Für Stursberg bedeutete der dritte Gesamtrang den Sieg in der Klasse 2. Zwar lief dahinter Jürgen Alzen als Gesamtvierter ins Ziel ein, doch der Betzdorfer bekam nachträglich noch eine 30 Sekunden Strafe aufgebrummt. Klassenzweiter wurde dadurch Ulrich Becker (Porsche 997 GT3 R) vor Alzen und Berthold Gruhn (Audi R8 LMS). Becker kämpfte mit stumpfen Waffen, da frühzeitig das ABS ausgefallen war. Auf das zweite Rennen verzichtete Alzen wegen ungelöster Probleme mit dem Motor.



Damit war zumindest die Frage nach Rang zwei offen. Einer der gleich nach dem Startgetümmel fehlte, war Ulrich Becker. Der Marler wurde beim Einlenken von Henk Thuis berührt und durchgereicht. So hieß es nun Michael Bäder (BMW M3 E46 V8) gegen Henk Thuis. Bäder hatte bereits im ersten Heat eine ganz starke Vorstellung abgebeben.




Nach Problemen im Quali kämpfte sich der Schwabe auf den fünften Gesamtrang nach vorne, dazu Klassenplatz drei. Diesmal setzte er sich gleich an die zweite Position und gab diese trotz heftiger Attacken von Thuis nicht mehr ab.  Mit 1,3 Sekunden Rückstand schaffte der Niederländer allerdings erneut den Sprung aufs Gesamttreppchen.



Vanhanen und Horn im Duell



Jorma Vanhanen (Porsche 997 GT3 WRS) war in dieser Saison so etwas wie der Mr. Porsche-Cup. In seiner Klasse wurde der Finnen nur einmal von Gaststarter Michael Joos bezwungen. Beim Finale war die Konkurrenz jedoch richtig stark unterwegs. Klaus Horn (Porsche 997 GT3 Cup) ist mittlerweile endgültig im Lager der Saugmotor-Fraktion angekommen.



Das stellte der Landauer in der Eifel erneut unter Beweis. Für Vanhanen war Horn ein harter Brocken, der ihn über die gesamte Distanz beider Rennen extrem forderte. Im ersten Heat hingen beide Piloten noch hinter Heiko Neumann im Porsche 997 GT3 R fest. Vanhanen quetschte sich Ausgang Mercedes Arena vorbei, kurz darauf auch Klaus Horn. Am Ende behielt der finnische Porsche-Pilot knapp die Oberhand.




„Es war ein schöner Kampf um den ersten Klassenplatz. Ich denke, ich war einfach etwas schneller und habe verdient gewonnen. Aber das ist Rennen“, so Vanhanen. Auch Klaus Horn hatte Gefallen an dem Positionskampf gefunden: „Wir waren alle drei eng beisammen. Der eine mal rechts, der andere links und ich in der Mitte durch. Aber im Laufe des Rennens haben meine Reifen ziemlich abgebaut und ich musste abreißen lassen.“



 Im zweiten Heat ging das Rennen in die nächste Runde. Wiederum lagen alle drei Porsche dicht zusammen. Wieder musste sich Horn mit Rang zwei zufriedengeben, wenn auch etwas knapper als im ersten Rennen. Für die Porsche-Asse standen zudem die starken Plätze vier und fünf in der Gesamtwertung zu Buche.




Zweimal Klassendritter wurde Torsten Klimmer, der im zweiten Durchgang mit seinem Porsche 991 GT3 Cup zudem auf einen richtig guten sechsten Gesamtplatz das schwarz-weiß karierte Tuch sah. Dahinter belegten Kai Erbersdobler (Porsche 991 GT3 Cup) bzw. Pablo Briones (Porsche 997 GT3) den vierten Platz. Einmal Klassensechster wurde Mattias Wrede, der mit seinem Porsche Cayman R sein STT Debüt abgab.



Nachdem in der Klasse 2 sowohl Alzen als auch Becker aus dem Spiel waren, schnappte sich Stefan Wieninger (Audi R8 GT4) seinen Premierensieg in der STT. Er verwies Berthold Gruhn und Heinz Schmersal (Audi R8 LMS ultra) auf die weiteren Plätze. Mit Dirk Ehlebracht und Mathias Gaiser (Ford Focus ST) standen zudem noch zwei Fahrer am Start, die mit ihrem Auto eigentlich in der 2T unterwegs wären. Aufgrund mangelnder Gegner ging es gegen die GT3 Meute.



 Trotzdem lieferten die zwei Ford-Piloten ein gutes Debüt ab. Knapp an den Top 10 schrammte Johannes Kreuer (Donkervoort D8R) vorbei. Da die Klasse mit den großen STT Fahrzeugen zusammengelegt wurde, war es diesmal trotz der guten Platzierung nicht möglich aufs Treppchen zu fahren. Das galt auch für Jörrg Lorenz, der im ersten mit seinem Porsche dp 935 auf Klassenplatz vier landete.





Frauenpower in der Division 2



In der Division 2 feierte Sophie Hofmann gleich bei ihrer Premiere im Seat Leon TCR von Götz Motorsport einen Doppelsieg. Die junge Rennfahrerin kam nach Anlaufschwierigkeiten immer besser mit dem Leon zurecht und erkämpfte sich in beiden Rennen den Klassensieg.



Den hatte zumindest im ersten Durchgang Gerhard Ludwig (Toyota MR2) fest im Blick. Doch dem Toyota-Piloten machte die Technik einen Strich durch die Rechnung. Zweimal auf dem zweiten Rang landete Victoria Froß, die nach dem eher ernüchternden Wochenende am Sachsenring nun ihren Opel Astra OPC zweimal ins Ziel brachte.



Erik Bänecke verlebte in der Eifel ein Wochenende mit Höhen und Tiefen. Probleme mit dem Tank verhinderten zwei mögliche Siege in der Division 2. So musste der BMW 320i Pilot im zweiten Rennen dem Feld hinterherhetzen. Am Ende reichte es noch zu Platz zwei.




Patrick Holzer- auch Photos

Permanent-URL: http://www.automobilsport.com/stt-meistertitel-ralf-glatzel-bender-sieg---182139.html

16.10.2018 / MaP

More News

STT- Audi Success at the Nürburgring
15.10.2018
Stefan Wieninger finished the Spezial Tourenwagen Trophy season with a class success in an Audi R8 LMS GT4. With Team LMS Engineering he won his category in the final race at the Nürburgring ahead of the nominally more powerful GT3 sports cars.Victory in club racing In the f more >>
Spezial Tourenwagen Trophy H&R Cup: Jürgen Bender mit Doppelsieg in Hockenheim
01.08.2018
Auf dem Hockenheimring ist Jürgen Bender mit seiner Corvette Z06.R GT3 nur schwer zu schlagen. Beim vierten Saisonlauf der Spezial Tourenwagen Trophy triumphierte der Neckarsulmer gleich zweimal. Mario Hirsch (Mercedes AMG GT3) und Jürgen Alzen (Ford GT) hatten das Nachsehen. more >>
STT H&R Cup bei den Porsche Club Days in Hockenheim
25.07.2018
STT mit schönem Starterfeld am HockenheimringAm kommenden Wochenende geht es für die Spezial Tourenwagen Trophy zum zweiten Mal in dieser Saison an den Hockenheimring. Bei den den Porsche Club Days findet der vierte Meisterschaftslauf statt. Auf de more >>
STT H&R Cup beim Auslandsgastspiel in Assen
06.06.2018
Spannung um Sieg in beiden Divisionen garantiertNach den ersten beiden Veranstaltungen in Hockenheim und Oschersleben steht für die Spezial Tourenwagen Trophy am kommenden Wochenende das erste und einzige Auslandsgastspiel auf dem Programm. Gefahren wird im more >>
Zweiter Lauf des STT H&R Cup in Oschersleben
14.05.2018
Erneut siegen Alzen und BenderWie schon beim Auftakt in Hockenheim teilten sich beim zweiten Lauf in Oschersleben Jürgen Alzen (Ford GT) und Jürgen Bender (Chevrolet Corvette Z06.R GT3) die Gesamtsiege. Während Alzen souver& more >>
Spezial Tourenwagen Trophy in der Magdeburger Börde
07.05.2018
Mehrere Siegkandidaten melden Ansprüche anNach dem Saisonauftakt bei der BOSCH Hockenheim Historic steht für die Spezial Tourenwagen Trophy am kommenden Wochenende der zweite Lauf auf dem Programm. Gefahren wird in Oschersleb more >>
Ralf Glatzel vor seiner zweiten STT Saison
03.04.2018
Im vergangnen Jahr startete Ralf Glatzel mit seinem Rennteam erstmals in der Spezial Tourenwagen Trophy. Nach dem Ende der DTC war die Traditionsrennserie eine gute Alternative. Am Saisonende sprang gleich der Meistertitel in der Klasse heraus sowie Rang zwei in more >>
René Freisberg im Audi TT RS für Titelkampf in der STT gerüstet
15.02.2018
In den vergangenen zwei Jahren setzte René Freisberg einen Seat Leon TCR in der STT ein. Damit fuhr der Hesse im vergangenen Jahr zum Meistertitel in der Division 2. Diese Saison möchte Freisberg nun im Audi TT RS angreifen. Im I more >>
STT Termine 2018 im Überblick
10.01.2018
08. März Testtag - nach Interesse Valencia20.-22. April Bosch Hockenheim Historic Hockenheim GP11.-13. Mai Preis der Stadt Magdeburg Oschersleben08.-10. Juni Hansa Pokal Assen NL27.-28. Juli Porsche Day's Hockenheim07.-09. S more >>
Johannes Kreuer nimmt dritte STT Saison in Angriff
09.01.2018
In der im April auf dem Hockenheimring beginnenden STT Saison ist auch Johannes Kreuer mit seinem Donkervoort D8R mit von der Partie. Im vergangenen Jahr holte Kreuer den STT Klassik-Titel sowie den zwölften Meisterschaftsrang. 2018 soll es wieder ein Stückchen weiter nach vorne gehen. more >>
STT Termine 2018 im Überblick
29.12.2017
08. März    Testtag -  nach Interesse             Valencia20.-22.  April       Bosch Hockenheim Historic           more >>
Kleine Anpassungen im STT Reglement
29.12.2017
996er Porsche zukünftig in der Division 2Für die kommende Saison hat die Spezial Tourenwagen Trophy einige Anpassungen am Reglement vorgenommen. Ab sofort können Porsche 996 Cup sowie umgebaute Serien-9 more >>
Champagne on ice for Oscar Tunjo at the final STT race weekend
19.10.2017
Oscar Tunjo (COL) made light work of the grand finale to the Spezial Tourenwagen Trophy (Special Touring Car Trophy). Even before the last two races of the year, the Colombian, who drives for Kornely Motorsport, had already clinched the title by winning eight of the twelve previous races. And all of this in his rookie year with Mercedes-AMG Motorsport. more >>
Two end-of-season class victories in STT
16.10.2017
Two teams from Audi Sport customer racing won their class in the finale of the Spezial Tourenwagen Trophy. Andreas Schmidt in his Audi R8 LMS ultra prevailed in class 2 in the first race at the Nürburgring. In race two, class victory went to Car Collection Motorsport with Dimitri Parhofer/Peter Schmidt in the Audi R8 LMS more >>
Audi Podium places in Spezial Tourenwagen Trophy
18.09.2017
 Andreas Schmidt at round six of the Spezial Tourenwagen Trophy at the Sachsenring clinched two podiums in his class. In race one, he took second place in an Audi R8 LMS ultra and third place in the K2 class in round two. Eva-Maria Becker - more >>
A third consecutive victory for Oscar Tunjo
09.08.2017
Oscar Tunjo (COL) has continued his winning ways in the Spezial Tourenwagen Trophy (Special Touring Car Trophy – STT). The Colombian was again in a class of his own last weekend, comfortably winning the first race on Saturday at the Nürburgring. This made it more >>
Tunjo gelingt erster STT Doppelsieg
26.07.2017
Division 2 fest in den Händen von FreisbergIn Zandvoort fuhr Oscar Tunjo (Mercedes AMG GT3) zu seinem ersten Doppelsieg. Der junge Kolumbianer von Kornely Motorsport verwies Jürgen Alzen (Ford GT GT3) im ersten bzw. Ulrich Becker (Porsche 997 GT3 more >>
Fourth win in six races for Oscar Tunjo in STT
05.07.2017
Oscar Tunjo (COL) has extended his impressive run of victories in the STT series (Spezial Tourenwagen Trophy = Special Touring Car Trophy). The pole-sitter, who drives for Kornely Motorsport, registered a lights-to-flag victory in difficult, wet conditions at more >>
Saisonauftakt der Spezial Tourenwagen Trophy: René Freisberg siegt in der Division 2
27.04.2017
Beim Saisonauftakt der Spezial Tourenwagen Trophy wusste René Freisberg mit einer starken Leistung zu überzeugen. Vom freien Training bis zum letzten Rennen stand der Kelkheimer immer an der ersten Stelle. Damit liegt Freisberg auch in Sachen Meisterschaft ganz vorne. more >>
Oscar Tunjo gewinnt STT-Saisonauftakt in Hockenheim
24.04.2017
Gute Show vor vollen Tribünen bei der Bosch Hockenheim HistoricAuf dem Hockenheimring startete die Spezial Tourenwagen Trophy in die neue Saison. Nachdem das erste Rennen abgebrochen werden musste, siegte am Sonntag Oscar Tunj more >>
STT-Challenge - Standortbestimmung für Jürgen Bender
24.04.2017
Jürgen Bender war der SchnellsteBeim Saisonauftakt der 31. STT-Challenge in Hockenheim war der Neckarsulmer Jürgen Bender klar der Schnellste. Pole und Schnellste Runde im Rennen 2 das gewertet werden konnte waren eine klare Aussage. more >>
STT-Champion Bender will den Titel verteidigen
22.04.2017
In den vergangenen Jahren konnte der Neckarsulmer Jürgen Bender praktisch jährlich eine der int. offenen Deutschen GT-Serien gewinnen. 2017 will der schnelle Ingenieur den STT-Challenge-Titel verteidige. Jenen Titel den er 2016 souverän gewann. "ready for star more >>
STT Auftakt bei der BOSCH Hockenheim Historic
19.04.2017
Über 30 Fahrzeuge beim SaisonauftaktTraditionell startet die Spezial Tourenwagen Trophy bei der BOSCH Hockenheim Historic vom 21.-23. April in die neue Saison. Weit über 30 Rennfahrzeuge werden am kommende more >>
Auftakt bei der BOSCH Hockenheim Historic - Starkes Programm für die STT
18.03.2017
Traditionell startet die Spezial Tourenwagen Trophy bei der BOSCH Hockenheim Historic vom 21.-23. April in die neue Saison. Die Veranstalter haben wieder ein starkes Programm auf die Beine gestellt. Neben der STT warten Highlights wie die Formel 1 Boliden der BOS more >>
STT Saisonauftakt in Hockenheim bei der Bosch Hockenheim Historic
06.03.2017
Jürgen Bender startet als Titelverteidiger in die neue SaisonFast schon traditionell startet die Spezial Tourenwagen Trophy auf dem Hockenheimring in die neue Saison. Vom 21.-23. April wird die STT im Rahmen der BOSCH Hockenhe more >>
2017 in der STT am Start - Jürgen Alzen
29.01.2017
... Jürgen Alzen - Tuner, Teameigner u. Talent am VolantVom heimischen Betzdorf ist es für Jürgen Alzen nicht besonders weit zum Nürburg- ring. Schon früh entwickelte sich das M more >>
STT H&R Terminkalender 2017
09.12.2016
STT H&R CupTerminkalender 2017 (vorbehaltlich)12.-14. Mai    Red Bull Ring (A)    Truck Race09.-11. Juni    Salzburgring (A)    TCR01.-02. Juli  &nbs more >>
Simon Stoller in St. Anton zum SCC Meister gekürt
09.12.2016
SCC bei der NASCAR und den Trucks zu GastTraditionell fand in St. Anton am Arlberg die Siegerehrung der Sports Car Challenge statt. Im Hotel „Alte Post“ wurde den Siegern und Platzierten die Pokale überreicht. Den größten Pott des more >>
STT beim ADAC Truck Grand Prix 2017
14.11.2016
Saisonhighlight für 2017 stehtZum zweiten Mal wird die Spezial Tourenwagen Trophy beim ADAC Truck Grand Prix auf dem Nürburgring antreten. Damit dürfen sich die Teilnehmer der Traditionsrennserie auf ein more >>
Thomas Kramwinkel mit Sieg zum Saisonabschluss
19.10.2016
German FLAVOURS Pilot macht zweiten Klassensieg perfektBeim Finale der Spezial Tourenwagen Trophy hat es Thomas Kramwinkel noch einmal richtig knacken lassen. Zum ersten Mal in di more >>
Spannendes STT Finale in der Eifel
18.10.2016
Fisch und Abbelen siegen zum AbschlussBeim Finale der Spezial Tourenwagen Trophy auf dem Nürburgring hat Jürgen Bender (Corvette GT3) seinen Meistertitel perfekt gemacht. Der neue Titelträger musste daf more >>
Jürgen Bender ist STT-Champion 2016
17.10.2016
Die Entscheidung am NürburgringJürgen Bender darf sich nun STT-Challenge-Champion 20116 nennen. Der Neckarsulmer Ingenieur reiste zwar praktisch schon als Champion in die Eifel, aber er musste die letzten erforderlichen 4 Meister more >>
STT H&R Cup Finale am Nürburgring
11.10.2016
Hinter Titelfavorit Bender wird es nochmals richtig spannendAm kommenden Wochenende steigt das Finale der Spezial Tourenwagen Trophy. Auf dem Nürburgring wird sich entscheiden, wer den diesjährigen Meistertitel holt. Beste Chan more >>
Thomas Kramwinkel holt zweimal Rang drei
06.10.2016
Trotz Führungskilometer zweiten Saisonsieg knapp verpasstNahe dran, aber trotzdem hat es nicht ganz gereicht. Beim vorletzten Rennwochenende der Spezial Tourenwagen Trophy in Hockenheim stand Thomas more >>
Daniel Haager fährt am Sonntag auf Platz vier in der STT
05.10.2016
Gelungene Vorstellung mit dem AudiEine starke Vorstellung lieferte Daniel Haager beim sechsten Saisonlauf der Spezial Tourenwagen Trophy ab. Auf dem Hockenheimring fuhr der schnelle Youngster i more >>
Jürgen Bender - den Titel im Visier
05.10.2016
Hockenheim - GP-KursSTT-Challenge - Rennen 11 und 12Der routinierte Ingenieur und Rennfahrer reiste als Tabellenführer nach Hockenheim. Dort gelang es dem Callaway-Corvette-Piloten den Abstand zum Verfolger Porsche-Ass Ulli Becker gleich zu ha more >>
Sechster Lauf des STT H&R Cup in Hockenheim
04.10.2016
Glanzvolles Wochenende für Sven FischBeim vorletzten Lauf der Spezial Tourenwagen Trophy auf dem Hockenheimring war Sven Fisch mit dem Koppehel Eigenbau nicht zu stoppen. Zweimal überquerte der Stuttgarter den Zielstrich als Gesamtsieger. J&u more >>
MCH-Ass Jürgen Bender könnte vorzeitig Meister werden
01.10.2016
    Im Rahmen der ADAC-GT-Masters finden am Samstag und am Sonntag auf dem Grand Prix Kurs in Hockenheim das vorletzte Weekend der int. offenen STT-GT-Serie statt. Manager Rolf Krepschick präsentiert in Hockenheim einmal mehr ein sattes Sta more >>
STT H&R Cup beim Finale des ADAC GT Masters
27.09.2016
Fallen in Hockenheim erste EntscheidungenNur noch vier Rennen stehen im Terminkalender der Spezial Tourenwagen Trophy. Auf dem Hockenheimring geht es in den vorletzten Saisonlauf. Kurz vor Schluss hat dabei Jürgen Bender (Corvette GT3) more >>

Kategorien

STROOSSEN ENGLEN ASBL www.stroossenenglen.lu

2001-2019 automobilsport.com full copyright