Packeisen BMW GT3 wegen Reglementänderungen nicht in der VLN!

18.03.2008: Packeisen BMW GT3 wegen Reglementänderungen nicht in der VLN!

Unverständnis prägte die VLN Wintervorbereitungen für 2008 bei Packeisen Motorsport Wuppertal 

Seit März 2007 ist das Wuppertaler Team Packeisen Motorsport mit den Entwicklungen des neuen M3 V8 schon in der Vorbereitung.

Man entschied sich über den Winter 2006/2007 die beiden SP6 BMW M3 CSL Einsatzfahrzeuge von Dörr Motorsport zu übernehmen um die Saison 2007 zu überbrücken. Man wusste, daß man ab 2008 mit dem neuen BMW M3 V8 antreten wollte und konnte so die Saison ruhig bestreiten.

Man entwickelte auf einer E92 Karosserie schon ab April 2007 alle Kohlefaserkomponenten und Aerodynamikteile um zum Saisonende 2007 schon vorbereitet für 2008 zu sein.

Als das Fahrzeug als Serienfahrzeug im September 2007 kam, arbeitete man Tag und Nacht um die ersten Eindrücke für 2008 beim 10. VLN Lauf 2007 zu sammeln.

Danach gingen bis zur Essen Motorshow im Dezember 2007 die Lichter nur noch für Stunden aus um weiter für die Industriepartner Ergebnisse zu schaffen.

Dann kam ein großer Einschnitt für das kleine private Motorsportteam aus Wuppertal. Das Regelwerk wurde ohne Rücksprache mit den Teams der SP Klassen einfach eingebremst und die Teile und Formen die man übers Jahr hergestellt hatte waren unbrauchbar.

Zudem kam auch dazu, daß bestehende Fahrzeuge für die SP6 nicht mehr in Frage kamen, da auch SP6 Fahrzeuge nach dem in Essen 2007 bekanntgegebenen Reglement komplett vorne und hinten beschnitten wurden.

Danach konnte man in den verbleibenden Monaten nicht genau erkennen, wo die Verantwortlichen mit Ihrem Regelwerk hingehen. Daraufhin hat man sich entschieden, mit dem SP7 BMW M3 V8 der VLN so lange fern zu bleiben bis man erkennen kann, daß ein Regelwerk fest betoniert wird, daß man mindestens für 3 Jahre planen kann, so wie in anderen Rennserien auch.

Ein privates Rennteam mit Paydrivern verfügt eben nicht über Sponsoren und Hundertausenden von Euros um im Monatstakt auf Regelwerke zu reagieren.

Man hat sich kurzerhand entschlossen, den neu konstruierten M3 CSL Coupé in GTR Konfiguration für die italienische Peroni-Serie umzuändern und in Italien einzusetzen.

Desweiteren hat man das zweite Ex Dörr SP6 M3 CSL Coupé an Dizzy Motorsport verkauft, um sich dem neuen GT3 BMW V8 Projekt weiter zu widmen und wird dieses Fahrzeug mit Hanspeter Steimen in der 2008er Saison an Testtagen einsetzen und in einzelnen Veranstaltungen anderer Serien testen um abzuwarten, was das Regelwerk VLN für 2009 bringen wird.

Die Wuppertaler werden aber trotzdem mit einem BMW M3 in der VLN mit den Fahrern H.P.Strehler und Michael Prym antreten.

Man hat sich nach dem Winterstress und der Reglements Umbauaktionen entschieden, bekannte und bewährte Komponenten in ein BMW M3 Coupé für die Gruppe H zu integrieren und werden damit in der H5 und der Wunsch-Startnummer 7 an den Start gehen.

Prym und Strehler werden sich wie in den Jahren zuvor mit Teamchef Ulli Packeisen abwechseln und versuchen gegen die anderen BMW und Porsche Fahrzeuge Erfolge einzuheimsen.

Team- Stimmen:

Teamchef Ulli Packeisen:

Wir sind kein Werksteam und haben keine unendlichen finanziellen Ressourcen frei, um einfach mal so eben ein Fahrzeug zu bauen um es dann wieder umzubauen. Wir haben uns im Team halt im Februar 2008 entschieden, mehr unsere Kunden in Augenschein zu nehmen.

Natürlich hätten wir gerne den neuen M3 V8 in die Langstrecke gebracht, aber ein neues Auto aerodynamisch zweimal umzuändern und gleichzeitig den Wagen so umzubauen, dass er sofort SP7 konkurrenzfähig ist, wäre sicherlich utopisch.

Wir konzentrieren uns zu 100% auf Kundenteams und Fahrer, die 2008 an den Start gehen und werden versuchen, zu 100% deren Wünsche umzusetzen.

Wir werden in den nächsten Wochen unter News Einblicke über die Fahrzeuge geben, die wir für 2008 vorbereitet haben. Aber keine Sorge, für die M3 V8 GT3 und GT2 Fans. Die Vorbereitungen laufen weiter und der angekündigte Rollout wird wie geplant im April erfolgen. so Ulli Packeisen.

Fahrer Michael Prym:

Es war sicherlich mein Wunsch, mit H.P Strehler in der Gruppe H weiter zu fahren und mit einem Packeisen M3 auch mein 10. Jahr bei Packeisen Motorsport zu verbringen.

Ich freue mich über die Entscheidung unseres Teamchefs, mit dem ich schon vor fast 10 Jahren im 993 RSR Porsche in der H gefahren bin. Ich fahre gerne in der Gruppe H und kämpfe nun nicht mehr gegen 996 und 997 Porsche wie letztes Jahr.

Fahrer H.P. Strehler, Zürich:

Ich kann Ulli verstehen, aktuell nicht in einer SP Klasse anzutreten. Ich habe mich im Winter mehrmals auf den Weg von Zürich nach Wuppertal gemacht um zu sehen, was so in Wuppertal gebaut und gemacht wird. Unzählbare hunderte von Stunden sind da wohl ins Land gegangen um Sachen zu konstruieren und zu bauen.

Es ist zu diesem Zeitpunkt sicherlich richtig gewesen, daß Ulli seine SP Fahrzeuge nicht in der Langstrecke an den Start bringt, denn Michael Prym und ich selbst haben gegen drei BMW Werks-Z4 GTR von Hartung ,Schubert und Dörr in der Fahrer.- und Geldkonfiguration, die die Teams zur Verfügung haben keine Chance, Erfolge einzufahren.

Ich bin in einem für mich perfektem Team und mir ist es mehr als recht nach 2006 und 2007 auch 2008 in einem Packeisen M3 mit der Lieblingsnummer 7 erneut in der Gruppe H anzutreten. Ich bin am 7.7.71 geboren und das ist sicherlich ein Garant für Erfolg für 2008, so der Züricher Strehler mit einem Schmunzeln im Gesicht.

Hanspeter Steimen, Zürich:

Ich bin neu im Team, konnte mir aber auch über Winter einen sehr guten Einblick über die Aktivitäten des Wuppertaler Teams machen. Ich wäre sicherlich schon gerne in 2008 mit dem Packeisen M3 V8 GT3 in der VLN an den Start gegangen, kann aber auch Teamchef Ulli Packeisen bezüglich den Reglementsänderungen verstehen.

Ich werde mich nun erst einmal auf den M3 V8 GT3 ab April einschießen und schauen, bei welchen Veranstaltungen wir in 2008 antreten werden. So viel aber vorab: die Wuppertaler haben es in nur so kurzer Zeit geschafft, termingerecht ein so wunderschönes Fahrzeug auf die Beine zu stellen, was mir sicherlich viel Freude bereiten wird.

Teamtechniker D. Scharlau:

Es ist schon verrückt, was da im technischen Regelwerk im Wochentakt geändert wurde. Wir werden mit neuen Komponenten und Partnern in die Saison starten und werden in verschiedenen Veranstaltungen unser Potential unter Beweis stellen.

Auch wenn unser neuer M3 in diesem Jahr nicht direkt für die VLN vorgesehen ist bleibt es abzuwarten, was die Zeit bringt.

R.Gathen angehender Dipl.Ing.Fahrzeugtechnik:

Ich bin seit knapp 6 Monaten bei Packeisen Motorsport und arbeite gerade mit Dipl.Techniker Ulli Packeisen an meiner Diplom-Arbeit. Das Schöne hier ist es, daß man in Ruhe seine Konstruktionen vollenden kann und trotz hunderter Konstruktionsstunden nie beim Teamchef Hektik oder Stress aufkommt, was uns nur aus der Ruhe bringen würde.

Der BMW M3 V8 wird sicherlich über die nächsten Jahre neben dem Porsche 997 und dem Ferrari 430 das GT Rennsportgerät schlechthin.

 

- Packeisen Motorsport-

Permanent-URL: http://www.automobilsport.com/packeisen-bmw-gt3-reglementaenderungen-nicht-in-vln-hp-strehler-ulli-motorsport-wuppertal---34397.html

18.03.2008 / MaP

More News

Packeisen Motorsport startet mit neuem Internetauftritt die Saison 2008
02.03.2008
Noch vor dem ersten Rennen der neuen Saison ist Packeisen Motorsport mit einem neuen Internetauftritt gestartet. Wie geplant ist am 1. März 2008 der neue Internetauftritt von Packeisen Motorsport online gegangen. Optisch auf die Farben des bekannten Motorsportteams aus dem bergischen Land abgestimmt, können sich die Besucher nun umfassend über alle Aktivitäten und Erfolge more >>
Packeisen Motorsport M3 GT2 V8 erste Tests im April 2008
10.02.2008
Ab April wird Packeisen Motorsport eine neue GT2 Version vorstellen. Wie schon beim letzten lauf zur BFGLM 2007,der Köln Expo und Essen Motorshow sah man ersteinmal ein Serien M3 V8,den man für die Essen Motorschow Aerodynamisch ans GT Reglement angepasst hat.Man hat aber nun auf einem eigens neu entwickelte more >>
Resümee von der Essen Motorshow
30.12.2007
Nach 9 harten Tagen hat Packeisen Motorsport ein klares Resümee von der Essen Motorshow 2007 als Erkenntniss mitgebracht. Ulli Packeisen : Ich bin schon etwas enttäuscht, dass die Motorschow Essen immer mehr zur "Bum Bum" bzw. Tuning-Messe ve more >>
Interview  Essen Motorshow
30.11.2007
Motorsport Jahr 2008 im Blickwinkel: Packeisen Motorsport im Interview Auch in diesem Jahr stellt Packeisen Motorsport auf der Motorshow in Essen aus. In Halle7, Stand 411, sind zwei Autos der Wuppertaler zu sehen. Hier ein Interview mit Ulli Packeisen... more >>
VLN- Packeisen Motorsport mit BMW M3 V8 CS Premiere
30.10.2007
beim 10. Lauf der BFGoodrich Langstreckenmeisterschaft 2007   Packeisen Motorsport Wuppertal stellte am vergangenen Wochenende den neuen E92 V8 M3 Clubsport am Nürburgring vor. Nachdem die Wuppertaler die lezten drei Wochen an d more >>
VLN: Jähes Ende für Packeisen/Strehler/Prym beim 9. Lauf zur BFGLM 2007
24.10.2007
Wo doch alles am Freitag so gut begann und Strehler/Prym die neu eingebaute Schaltbox testeten und am Samstag morgen mit einer Zeit um 9:30 zeigten, dass alle drei Fahrer hoch motiviert waren, um erneut in der Gruppe H aufs Treppchen zu fahren. So begann sich Strehler mit St more >>
VLN: Packeisen/Strehler als Hecht im Porscheteich
03.10.2007
Der 8. Lauf zur BFGLM am Nürburgring brachte die Erkenntnis, dass man auch im nächsten Jahr bei der Weissblauen Propeller-Marke BMW bleibt. Das Duo holte in der mit 13 Fahrzeugen (davon 11 Porsche) stark besetzten Klasse den vierten Platz. Dies ist zwar f more >>
Das schwarze Gold als Zünglein an der Waage
18.09.2007
Ein Wochenende wo der Fluch des 6h-Rennens endlich abgelegt wurde! Eine top organisierte Veranstaltung des MSC Ruhrblitz Bochum, ohne Unterbrechungen, voller Renndistanz, einem wunderschönen Wetter und maximaler Teilnehmerzahl. Packeisen Motorsport und BIT Racing luden Sponso more >>
Mit Platz 1 in die zweite Saisonhälfte
22.08.2007
Packeisen Motorsport Die Wuppertaler brachten zwei BMW's nach der zwölfwöchigen Sommerpause zum Nürburgring. Die BFGLM Nürburgring (VLN) startete am Wochenende die zweite Saisonhälfte und das Team Packeisen Motorsport machte dort weiter, wo man vor der Sommerpause aufhörte. D more >>
Sommerpause ohne Stillstand
01.07.2007
Packeisen Motorsport Auch in der langen Sommerpause gehen die Arbeiten in der Wuppertaler Motorsportschmiede Packeisen Motorsport weiter. Wir arbeiten zusammen mit Peter Flossmann (www.racingparts-bmw.de) an den neuen Komponenten für den in Kürze auf den Markt kommenden neuen BMW M3 V8 E92. Wir haben anhand einer Karosserie und Karosserieteilen genauso wie more >>
Very close to victory in 12 hours Spa-Francorchamps race
17.06.2007
After 7th position for touring cars and 22th over-all (of about 66 participants) in the training session, the drivers Haddouche, Osieka and Packeisen started into the race where also the well-known silhouette-cars from the Belgian Championship (BTCS) participate. The BMW M3 CSL/R went very well from b more >>
Am Sieg beim 12 Stunden-Klassiker von Spa vorbeigeschrammt!
15.06.2007
Nach Trainingsplatz 7 für Tourenwagen und Gesamtplatz 22 von insgesamt 66 Teilnehmern, inkl. der bekannt schnellen Prototypen -Silhouetten-Fahrzeuge der Belgischen Meisterschaft (BTCS), gingen die Fahrer Haddouche, Osieka und Packeisen ins Rennen. Der BMW M3 CSL/R von Packeisen Motorsport lief vom Sta more >>
VLN 5.Lauf wieder ohne direktes Ergebnis
30.05.2007
Zur 5.VLN Saisonveranstalltung reisten die Wuppertaler zwar mit zwei BMW's an, aber am Samstag sollte nur ein BMW mit den Fahrern Bierther/Osieka um die Meisterschaftspunkte kämpfen. Der M3 CSL/R wurde den ganzen Freitagvormittag und -nachmittag von den Fahrern getestet. Man fuhr more >>
Packeisen Motorsport 2007 nur einmal rund um die Uhr
24.05.2007
Das Wuppertaler Langstreckenteam Packeisen Motorsport hat sich entschieden, nach der ausgebliebenen Nennbestätigung des 24h-Rennens am Nürburgring, die 12 Stunden von Spa unter die Räder zu nehmen. Leider konnten wir erst Anfang April ein vier Fahrergespann zusammenbringen. Zu diesem Zeitpunkt, war aber beim ADAC die Nennungsliste so hoch, dass man auf eine Warteliste ge more >>
Einsatz blieb (noch) unbelohnt!
15.05.2007
Nachdem der Packeisen M3 CSL/R in nur 14 Tagen einen weiterentwickelten S54 M3 Motor bekommen hat und die Mannen rund um die Uhr schraubten, verhinderte diesmal eine schlichte Druckleitung nach 10 Runden einen Erfolg in der Klasse H5. Ulli Packeisen hat mit den Spezialisten K. Derondeau Kurbelwellen more >>
Freud und Leid so dicht beieinander
30.04.2007
Packeisen Motorsport mit Erfolg und Denksport zurück vom 3.Lauf der BFGLM 2007 Mit einem lupenreinen Klassensieg in der V4 zeigte sich die Testarbeit von Zolder und die Änderungen nach den ersten Läufen in der Saison 2007. Der Wagen liegt neutral und die Zahlen spre more >>
Kundenteams im Blickpunkt
16.04.2007
Harte 14 Tage liegen zurück, so Teamchef Ulli Packeisen und das Resümee ein zweiter Platz und eine weitere Top Platzierung verspielt zu haben. Nachdem vor sechs Wochen Rainer Dörr (BMW Autohaus Butzbach) sich kurzfristig entschied, einen dritten BMW 1er in die Langstreckenmeisterschaft zu schicken, gingen die Lichter im Wuppertaler Betrieb selten aus. Wir haben einen 130i more >>
VLN/BIT Racing BMW Konzentriert auf Platz 2
04.04.2007
Nach langer Winterpause und guter Vorbereitungsphase mit den Wuppertalern von Packeisen Motorsport ging der BIT BMW liebevoll "Fritz" genannt in seine erste 2007er Partie. Teamtechniker Ulli Packeisen sezte nach Ausfall seines eigenen BMW M3 CSL/R alle Weichen auf Routine und Ruhe in der Box 9. „Wir wollten kein weiteres Desaster am Wochenede", so Packeisen und ging voll more >>
VLN Saisonauftakt 2007
04.04.2007
Der Zürcher Hanspeter Strehler und Ulli Packeisen haben sich ihren Saisonauftakt 2007 ganz anders vorgestellt. Nach dem Wechsel in die größere Hubraumklasse wollten die beiden den neu aufgebauten BMW M3 CSL/R richtig an die Hörner nehmen. Dies wurde aber leider verwehrt, denn die Saisonauftakt-Zündung im Wuppertaler M3 blieb aus. Beim Freitagstraining stellte man more >>
2001-2021 copyright automobilsport.com