David Hauser am legendären Monte Bondone, Trento

David Hauser am legendären Monte Bondone, Trento

02.07.2015: Mit einem Start auf 308,5 m Meereshöhe und dem Ziel auf 1658,5 Metern gilt das Bergrennen




Mit einem Start auf 308,5 m Meereshöhe und dem Ziel auf 1658,5 Metern gilt das Bergrennen Trento -Monte Bondone mit seinen mehr als 140 Kurven auf 17,3 km Länge, sowie gleich drei Ortsdurchfahrten zweifelsohne als das am schwersten einzuprägende und zugleich Material mordendste aller europäischen Bergrennen (von denen es gleichzeitig selbstverständlich das längste ist.


235 Fahrer und Autos gehen dieses Wochenende bei diesem 7. Lauf zur diesjährigen FIA-Berg-EM an den Start, der sich aufgrund der angekündigten Hitze noch härter als ohnehin gewohnt ankündigt, wenngleich die Temperaturen in Zielnähe aufgrund des Höhenunterschieds zumeist in angenehmere Bereiche sinken.


Nach einem 4. Gesamtrang 2013 im Dallara GP2 und dem 6. Platz im Vorjahr im Wolf GB08F1, dies nach einigen Überhitzungsproblemen am V8-Motor, tritt David Hauser erneut bei diesem mythischen Rennen an, das nach einjähriger Pause – im Vorjahr musste Trento zugunsten von Ascoli aus dem EM-Kalender weichen und sich mit einem Lauf zum FIA-Bergcup begnügen – erneut als fahrerischer Höhepunkt der EM-Saison gilt.


Und da sowohl der derzeitige EM-Zweite Fausto Bormolini als auch der Tscheche Milos Benes, derzeit punktgleich mit dem Luxemburger auf Platz 3, auf einen Start bei diesem schweren Rennen verzichten, dürfte David normalerweise am Sonntag den vorläufif zweiten EM-Rang zurückerobern können, natürlich unter der Bedingung die Zielflagge beim einzigen Rennlauf zu sehen, der ab 10 Uhr gestartet wird und dem am Vortag zwei Trainingsläufe vorausgehen.


In seiner Gruppe E2-SS der einsitzigen Rennwagen trifft der Fahrer des Wolf GB08F1 vor allem auf den Vize-Bergmeister Italiens Christian Merli, dessen neuer Osella Fa30 « Evo3 mit V8-Motor auf Basis von zwei Motorradmotoren (ähnlich wie jener Motor im Fahrzeug des Luxemburgers) bei den ersten Läufen zur italienischen Landesmeisterschaft noch von Kinderkrankheiten und Zuverlässigkeitsproblemen litt.


Doch der Lokalmatador wird natürlich voll motiviert ins Rennen gehen, um endlich seinen ersten Heimsieg zu feiern.


Während der Trentiner aufgrund seiner enormen Streckenkenntnisse – bei einer solchen Streckenlänge ein kaum wettzumachender Vorteil – für David Hauser wohl unantastbar bleibt, wird der Zeitenvergleich mit dem jungen Nachwuchstalent Paride Macario (Osella-Zytek Fa30), dem anderen Lokalmatador Diedo De Gasperi (Lola-Judd B99/50 F3000), dem Italo-Schweizer Tiziano Riva (Reynard-Cosworth 92D F3000), den beiden Veteranen Adolfo Bottura (Osella-Zytek Fa30) und Franco Cinelli (Lola-Judd B99/50) umso interessanter werden.


Vor allem aber gilt es auch Federico Liber im kleinen, handlichen Gloria C8P Evo mit Kawasaki-Motor zu beachten, der auf diesem mit  unzähligen engen Haarnadelkurven gespickten Kurs stets extrem schnell unterwegs ist.


Auch darf man gespannt sein ob der Luxemburger, nachdem er in den beiden Vorjahren nur knapp an der magischen 10-Minuten-Schallmauer für die 17,3 km lange Strecke scheiterte, diese dieses Jahr unterbieten werden kann.


Was den derzeit ungefährdeten EM-Leader, sechsfachen Trento-Sieger und Streckenrekordinhaber (9.20,48 min.111,100 km/h) Simone Faggioli angeht, so wird er erneut im Norma-Zytek M20FC der Gruppe E2-SC (zweisitzige Sportwagen) als Hauptanwärter auf den erneuten Tagessieg gehandelt, der sich jedoch vor dem bereits erwähnten Christian Merli sowie dem derzeitigen Leader der italienischen Bergmeisterschaft Domenico Scola im Osella-Honda Pa2000, im Vorjahr Gesamtdritter in Trento, in Acht nehmen muss.

 

 
Strecke/Parcours Trento (plan)
 



- Patrick Weber - 

Permanent-URL: http://www.automobilsport.com/david-hauser-monte-bondone-trento---138326.html

02.07.2015 / MaP

More News

4. Platz für David Hauser in Polen nach wahrem Reifenpoker
21.06.2015
Wechselhafte Witterungsbedingungen beeinträchtigten den Verlauf des 6. Laufs zur FIA-Bergeuropameisterschaft dieses Wochenende im polnischen Limanowa (80 km von Krakau). Nur einer der insgesamt 5 Trainingsläufe konnte auf komplett trockener Streck more >>
David Hauser (Wolf GB08F1) in Polen wieder am Start
17.06.2015
Nach seinem Ausfall in Portugal und der Absage seiner Teilnahme in Tschechien findet David Hauser am kommenden Wochenende den Weg zurück in die FIA-Berg-Europameisterschaft beim 6. EM-Lauf im süd-polnischen Limanowa, rund 80 km von Krakau, zugleich Saisonhalbzeit : more >>
David Hauser - Bergrennen Ecce Homo
07.06.2015
Nachdem die Elektronik-Probleme, welche vor drei Wochen beim Bergrennen Falperra (Portugal) aufgetreten waren, nicht rechtzeitig behoben werden konnten, verzichteten David Hauser und sein Team Racing Experience schweren Her more >>
David Hauser @Falperra,Portugal
17.05.2015
Aufgrund eines Elektronikproblems, welches die Gangwechsel unmöglich machte, musste David Hauser leider vorzeitig seine Teilnahme am Bergrennen Falperra (nahe Braga in Portugal), 4. Lauf der Berg-EM, abbrechen, dies na more >>
David Hauser beim Bergrennen Subida al Fito mit super Leistung
11.05.2015
Beim Bergrennen Subida al Fito, 3. Lauf zur Berg-Europameisterschaft, belegte David Hauser (Wolf GB08F1) am Ende den 5. Gesamtrang und Platz 4 der Gruppe E2-SS (Monoposti), dies nach P4 im 1. Rennlauf, P5 in Lauf 2 und P4 im 3. und zugleich letzten Lauf. more >>
David Hauser mit Heimsieg im Gepäck zur iberischen Halbinsel
07.05.2015
2010, nach mehreren Saisons auf der Rundstrecke im Rahmen der belgischen Formel Renault 1.6-Meisterschaft und des deutschen « ATS-Formel 3-Cup », bestritt der damals 20-jährige David Hauser in Eschdorf/Luxemburg sein allererstes Bergrennen am Lenkra more >>
David Hauser mit Platz 2 beim Rechbergrennen
27.04.2015
Beim zweiten Lauf zur Bergeuropameisterschaft am Rechberg platzierte David Hauser seinen Wolf GB08F1 auf dem 2. Gesamtrang hinter dem siebenfachen Europameister Simone Faggioli (Norma-Zytek). Durch seinen Gruppe more >>
David Hauser Resultate beim Rechbergrennen 2015
27.04.2015
HILL CLIMB GRAND PRIX OF AUSTRIA | 43rd INTERNATIONAL RECHBERGRACE | 24.04. - 26.04.20151     1     HAUSER David     LUX     Racing Experuence     WOLF GB08 F1     D,E2 SS-3000     1     0:22.791     1     more >>
David Hauser (Wolf GB08F1) startet beim Rechbergrennen
22.04.2015
43. Internationales Rechbergrennen "Hill Climb Grand Prix of Austria"2. Lauf zur Berg-EMAuf der 5,050 km langen Strecke, welche von Tulwitz (660 m.ü.M.) nach Rechbergdorf (930 m) f&u more >>
David Hauser (Wolf GB08F1) EM-Leader nach dem Saisonauftakt am Col Saint-Pierre (F)
12.04.2015
Mit dem Gruppensieg bei den einsitzigen Formelwagen (E2-SS) hat David Hauser an diesem Wochenende am Col St Pierre in den süd-französischen Cevennen sein Soll erfüllt und so punktgleich mit Titelverteidiger Simon more >>
Saisonstart für David Hauser (Wolf GB08F1) in der Berg-EM am Col Saint-Pierre (F)
07.04.2015
In Saint-Jean-du-Gard nahe Alès in den südfranzösischen Cevennen fällt am kommenden Wochenende der Startschuss zur Bergeuropameisterschaft 2015, welche sich David Hauser dieses Jahr zum Ziel gesetz more >>
Gary Hauser beendet die BOSS GP Saison mit zwei weiteren Siegen
27.10.2014
Indem er erneut die Pole Position (Bestzeit im Qualifying), die schnellste Runde beider Rennen des Wochenendes sowie zwei ungefährdete Start-und-Ziel-Siege (mit 33 bzw. 32 Sekunden Vorsprung auf den jeweils zweitplatzierten Polen Jakub Smiechowski) more >>
Gary Hauser, BOSS GP Paul Ricard: Krönender Saisonabschluss
22.10.2014
An diesem Wochenende empfängt der legendäre Circuit Paul Ricard (Le Castellet im Süden Frankreichs) nicht nur die extrem populäre « GT tour » (französische GranTurismo-Meisterschaft), sondern auch das letzte Saisonmeeting der BOSS GP. more >>
Imola 2014 - Worst and best race for Gary Hauser
08.10.2014
Imola 5-6 October 2014  :  Gary Hauser’s visit to Imola started rough. With only positi more >>
Zwei zweite Plätze für Gary Hauser (Dallara GP2) in der BOSS GP-Serie in Brünn
15.09.2014
Mit zwei zweiten Plätzen hinter dem Österreicher Ingo Gerstl auf der Masaryk-Rennstrecke von Brünn (Tschechien) konnte Gary Hauser an diesem Wochenende seinen Punkterückstand auf die beiden in der Gesamtwertung der internationalen BOSS GP-Rennserie vor ih more >>
Bleibt Gary Hauser (Dallara GP2)in Brünn in der BOSS GP-Serie ungeschlagen ?
12.09.2014
Nach den rezenten ermutigenden Ergebnissen von David Hauser am Lenkrad seines neuen Wolf GB08F1 und einen knappen Monat vor dem groβen europäischen Saisonfinale der Bergrennen mit dem FIA Hill Climb Masters am 11./12. Oktober in Eschdorf/ Luxemburg ist es dieses Woch more >>
Exzellente drittbeste Zeit für David Hauser in Turckheim
08.09.2014
Indem er seine beste Zeit vom Vorjahr in seinem ehemaligen Dallara GP2 um fast 4 Sekunden verbessern konnte, unterstrich David Hauser am Wochenende beim Bergrennen Turckheim-Trois Epis, letzter Lauf der französi more >>
David Hauser beim Bergrennen Turckheim an diesem Wochenende
04.09.2014
5 Wochen vor dem groβen Saisonhöhepunkt mit der gesamten europäischen Elite vor seinem eigenen Luxemburger Publikum beim 1. FIA Hill Climb Masters am 11./12. Oktober in Eschdorf geht David Hauser an di more >>
3. Platz und Gruppensieg für David Hauser beim EM-Bergrennen St Ursanne-Les Rangiers
18.08.2014
Generalklassement HIER Hinter den beiden Italienern Simone Faggioli, der sich am Wochenende im Norma-Zy more >>
2001-2021 copyright automobilsport.com