Am Sieg beim 12 Stunden-Klassiker von Spa vorbeigeschrammt!

Am Sieg beim 12 Stunden-Klassiker von Spa vorbeigeschrammt!

15.06.2007: Am Sieg beim 12 Stunden-Klassiker von Spa vorbeigeschrammt!

Nach Trainingsplatz 7 für Tourenwagen und Gesamtplatz 22 von insgesamt 66 Teilnehmern, inkl. der bekannt schnellen Prototypen -Silhouetten-Fahrzeuge der Belgischen Meisterschaft (BTCS), gingen die Fahrer Haddouche, Osieka und Packeisen ins Rennen.

Der BMW M3 CSL/R von Packeisen Motorsport lief vom Start weg problemlos, sodass man nach 6 Stunden schon euphforisch begann zu rechnen, was am Ende der 12-Stunden-Hatz durch die Ardennen raus springen würde!

In Stunde sieben ereilte Smael Haddouche, dem in Malmedy ansässigen Spa-Francorchamps-Matador, der gerade auf den Packeisen Motorsport Werks M3 CSL/R gewechselt hatte und auf Gesamtplatz 5 und zweiter in der Klasse der Tourenwagen liegend, ein Problem der besonderen Art.

Ein Teilnehmer hatte ihn möglicherweise hinten links am Radbolzen berührt und dieser brach anschließend ab.

Die Rennsicherungstaffel schleppte den havarierten Packeisen M3 eiligst in die Box und die Crew reparierte in knapp 1,5 Stunden den BMW und schickte diesen wieder auf die Reise.

Im Ziel lag man hinterher auf Rang sieben von 16 gestarteten Tourenwagen in der hubraumgrößten Klasse.

Das Resümee der Fahrer:

Adam Osieka:

Für mich ein riesiges Ereignis in einer super tollen Atmosphäre und der BMW war genauso perfekt vorbereitet wie die Boxencrew wieder einmal gearbeitet hat!

Smael Haddouche:

Dies wird sicherlich nicht das letzte Rennen im Team Packeisen Motorsport gewesen sein. Ich werde die Truppe sicherlich auch mal am Nürburgring besuchen. Das Fahrzeug und dessen Set-Up waren perfekt für Spa. Im nächsten Jahr würde ich mit Packeisen Motorsport gerne wieder die 12 Stunden in Spa bestreiten.

Team Chef Ulli Packeisen:

Ich bin etwas traurig, wenn man auf dem Bildschirm Gesamtrang 5 liest und in der Tourenwagengesamtwertung nur 12 Sek. Abstand zum Werks-Schubert-BMW auf Platz zwei inne hat. Nächstes Jahr wird es hoffentlich eine Revanche geben.

- PS -

Permanent-URL: http://www.automobilsport.com/packeisen-motorsport-12-stunden-spa-francorchamps-bmw-ulli-adam-osieka-smael-haddouche-malmedy-photos---23896.html

15.06.2007 / MaP

Weitere Beiträge

VLN 5.Lauf wieder ohne direktes Ergebnis
30.05.2007
Zur 5.VLN Saisonveranstalltung reisten die Wuppertaler zwar mit zwei BMW's an, aber am Samstag sollte nur ein BMW mit den Fahrern Bierther/Osieka um die Meisterschaftspunkte kämpfen. Der M3 CSL/R wurde den ganzen Freitagvormittag und -nachmittag von den Fahrern getestet. Man fuhr weiter >>
Packeisen Motorsport 2007 nur einmal rund um die Uhr
24.05.2007
Das Wuppertaler Langstreckenteam Packeisen Motorsport hat sich entschieden, nach der ausgebliebenen Nennbestätigung des 24h-Rennens am Nürburgring, die 12 Stunden von Spa unter die Räder zu nehmen. Leider konnten wir erst Anfang April ein vier Fahrergespann zusammenbringen. Zu diesem Zeitpunkt, war aber beim ADAC die Nennungsliste so hoch, dass man auf eine Warteliste ge weiter >>
Einsatz blieb (noch) unbelohnt!
15.05.2007
Nachdem der Packeisen M3 CSL/R in nur 14 Tagen einen weiterentwickelten S54 M3 Motor bekommen hat und die Mannen rund um die Uhr schraubten, verhinderte diesmal eine schlichte Druckleitung nach 10 Runden einen Erfolg in der Klasse H5. Ulli Packeisen hat mit den Spezialisten K. Derondeau Kurbelwellen weiter >>
Freud und Leid so dicht beieinander
30.04.2007
Packeisen Motorsport mit Erfolg und Denksport zurück vom 3.Lauf der BFGLM 2007 Mit einem lupenreinen Klassensieg in der V4 zeigte sich die Testarbeit von Zolder und die Änderungen nach den ersten Läufen in der Saison 2007. Der Wagen liegt neutral und die Zahlen spre weiter >>
Kundenteams im Blickpunkt
16.04.2007
Harte 14 Tage liegen zurück, so Teamchef Ulli Packeisen und das Resümee ein zweiter Platz und eine weitere Top Platzierung verspielt zu haben. Nachdem vor sechs Wochen Rainer Dörr (BMW Autohaus Butzbach) sich kurzfristig entschied, einen dritten BMW 1er in die Langstreckenmeisterschaft zu schicken, gingen die Lichter im Wuppertaler Betrieb selten aus. Wir haben einen 130i weiter >>
VLN/BIT Racing BMW Konzentriert auf Platz 2
04.04.2007
Nach langer Winterpause und guter Vorbereitungsphase mit den Wuppertalern von Packeisen Motorsport ging der BIT BMW liebevoll "Fritz" genannt in seine erste 2007er Partie. Teamtechniker Ulli Packeisen sezte nach Ausfall seines eigenen BMW M3 CSL/R alle Weichen auf Routine und Ruhe in der Box 9. „Wir wollten kein weiteres Desaster am Wochenede", so Packeisen und ging voll weiter >>
VLN Saisonauftakt 2007
04.04.2007
Der Zürcher Hanspeter Strehler und Ulli Packeisen haben sich ihren Saisonauftakt 2007 ganz anders vorgestellt. Nach dem Wechsel in die größere Hubraumklasse wollten die beiden den neu aufgebauten BMW M3 CSL/R richtig an die Hörner nehmen. Dies wurde aber leider verwehrt, denn die Saisonauftakt-Zündung im Wuppertaler M3 blieb aus. Beim Freitagstraining stellte man weiter >>
Prym / Goldzack eine Motorsportverbindung mit Packeisen Motorsport in der BFGLM 2007
19.03.2007
Packeisen Motorsport geht auch in 2007 altbekannte BMW Wege. Man wird in diesem Jahr einen auf BMW Motorsportkarosserie aufgebauten M3 E46 CSL/R in der BFGLM einsetzen, so Teamchef Ulli Packeisen. Wir freuen uns nach Erfolgen in 1998, 2002 und 2003 die Fahne Prym/Goldzack, die weiter >>
Bit Racing / Packeisen Motorsport: Blickwinkel 2007
10.03.2007
Nach dem Jahr 2006 kam Teamchef Frank Bierther ins Grübeln und setzte die Zeichen in eine etwas andere Richtung für 2007. Das Resümee von 2006, so Bierther, war ein kapitaler Fahrzeugbrand am superschnellen BMW M3 SP5 (liebevoll "KimSell" genannt). Dieser wurde für die Saison 2006 neu aufgebau weiter >>
PMW Saison 2007 geht in die Pole Position
04.03.2007
Die Saison 2007 geht langsam in die Phase wo sicherlich der ein oder andere lesen möchte wo die Prioritäten des Wuppertaler Teams Packeisen Motorsport 2007 hingeht. In den nächsten Wochen werden wir wöchentlich unter der Rubrik Aktuelles das PMW Programm 2007 bekanntgeben. Der komplett neu gebaute BMW 120i wurde für die Dänische Yokohama Challenge in diesen Tagen nach Dän weiter >>
Essen Motorschow und Packeisen Motorsport mit dem ALMS/GTS2 BMW PM1 GTR
28.11.2006
Lange mussten die BMW Fans bis zur Enthüllung des neuen Packeisen Motorsport BMW PM 1GTR warten. Trotz der langen Saison in der Langstreckemeisterschaft 2006 am Nürburgring und der Ausflüge in Europa (Spa, Zolder, Padborg, Colmar Berg, Knutsdorp, Dijon) um an weiteren Langstreckenserien teilzunehmen, tüftellte die Man weiter >>
Nach der Saison ist vor der Saison
13.11.2006
Packeisen Motorsport in Zolder Nachdem man beim letzten Rennen auf den Nürburgring nicht teilnehmen konnte, wurden die durch Unfall unterbrochenen Reifen- und Bremsentest im belgischen Zolder fortgesetzt. Nachdem es am Morgen noch feucht war, trocknete bei 11 Grad und sonnigem Wetter weiter >>
Aus Sicherheitsgründen kein Einsatz für Packeisen-BMW 3.0l
07.11.2006
Ohne Renneinsatz blieb das Wuppertaler Team „Packeisen Motorsport" beim Finallauf der Langstreckenmeisterschaft auf der Nürburgring Nordschleife. Technische Probleme verhinderten einen Start für Ulli Packeisen und Hanspeter Strehler. Bei den Einstellfahrten am Freitag vor dem Rennen gingen weiter >>
Erneuter Reifen-/Bremsentest beim Packeisen-BMW
26.10.2006
Beim Finallauf am kommenden Samstag auf der Nürburgring Nordschleife wird das Wuppertaler Team von „Packeisen Motorsport" den BMW wieder einem Reifen- und Bremsentest unterziehen. Teamchef Ulli Packeisen und der Züricher Hanspeter Strehler freuen sich schon auf die neuen Ko weiter >>
VLN Nuerburgring -Packeisen Motorsport erneut siegreich
19.10.2006
Beim 8. Lauf der VLN Langstreckenmeisterschaft auf der Nürburgring Nordschleife konnte das Wuppertaler Team Packeisen Motorsport mit den beiden Piloten HP Strehler (Zürich) und Ulli Packeisen (Wuppertal) erneut siegen. Nachdem beim Training am Freitagnachmittag alles o.k. war, blickte weiter >>
Typisches 6h Rennen mit versöhnlichem Ausgang für Packeisen Motorsport
28.08.2006
PHOTOS VOM RENNEN HIER   Beim Saisonhighlight der VLN Langstreckenmeisterschaft auf dem Nürburgring konnte das Team von „Packeisen Motorsport" beim 6-Stunden-Rennen nach An weiter >>
Flaues Gefühl für „Packeinsen Motorsport" beim 6h Rennen am Nürburgring
25.08.2006
Am Samstag steht mit dem 6-Stunden-Rennen auf der Nordschleife das Saisonhighlight der diesjährigen VLN Langstreckenmeisterschaft am Nürburgring auf dem Programm. 230 Tourenwagen werden auf der 25,533 km langen Strecke erwartet! Und auch das Wuppertaler Team „Packeisen Motorsport" wird mit am Start sein. Neben dem Züricher Hanspeter Strehler und Volker Hanf wird auch Team weiter >>
Erster Einsatz mit BMW M3 beim 40.Geburtstag– mit Klassensieg!
30.07.2006
Zufrieden war der Wuppertaler Teamchef Ulli Packeisen,der in der Woche seinen 40.ten Geburtstag feierte,mit der Leistung und der Ergebnis seines Teams „Packeisen Motorsport" beim 5. Lauf der Langstreckenmeisterschaft auf der Nürburgring Nordschleife. Ganz kurzfristig bekam man mit Bernd Küpper noch einen dri weiter >>
Packeisen Motorsport mit BMW M3 beim nächsten VLN-Lauf
11.07.2006
Änderungen im Team von „Packeisen Motorsport" (Wuppertal) haben dazu geführt, dass Mario Kossmehl (Lennestadt) nicht mehr an den Läufen zur Langstreckenmeisterschaft auf der Nürburgring-Nordschleife teilnimmt. Teamchef Ulli Packeisen: „Mario möchte in Zukunft wieder bei Sprintrennen im Renault Clio Cup starten. Er sieht dort seine Zukunft. Aufgrund von Terminproble weiter >>
Mario Kossmehl im BMW 130i bei 12 Stunden von Spa
09.06.2006
Nach der Luxemburger Meisterschaft am letzten Wochenende, reist das Wuppertaler Motorsportteam "Packeisen Motorsport" an diesem Donnerstag ins belgische Spa. Dort stehen am morgigen Freitag bereits die ersten Trainingseinheiten für die 12 Stunden von Spa auf dem Programm. Mit dabei auch wieder Mario Kossmehl. Nac weiter >>
Trotz Ausfall wichtige Erkenntnisse über Cup Clio für Packeisen Motorsport
07.06.2006
weiter >>

19.03.2006
weiter >>

© 2001-2017 full copyright automobilsport.com