Bit Racing / Packeisen Motorsport: Blickwinkel 2007

Bit Racing / Packeisen Motorsport: Blickwinkel 2007

10.03.2007: Bit Racing / Packeisen Motorsport: Blickwinkel 2007

Nach dem Jahr 2006 kam Teamchef Frank Bierther ins Grübeln und setzte die Zeichen in eine etwas andere Richtung für 2007.

Das Resümee von 2006, so Bierther, war ein kapitaler Fahrzeugbrand am superschnellen BMW M3 SP5 (liebevoll "KimSell" genannt). Dieser wurde für die Saison 2006 neu aufgebaut, brannte aber im 1. BFGLM-Rennen 2006 völlig aus.

Mein Fahrerpartner Adam Osieka und ich, durchlebten 2006 ein Jahr was wir so nicht mehr erleben möchten und haben uns dementsprechend entschieden für 2007 mit Packeisen Motorsport professionelle Hilfe ins Team zu holen.

Einen Neuanfang löste das Supporting durch Packeisen Motorsport bereits in der zweiten Hälfte der Saison 2006 aus. Und so kam mit ein paar kleinen Fehlern in der noch jungen Mannschaft von Bit-Racing der Erfolg langsam wieder, es konnten in den letzten Rennen der BFGLM 2006 Platzierungen in den Top 5 der Klasse V4 errungen werden.

Nachdem Adam und ich schon Mitte 2006 mit dem Packeisen-BMW 130i in der Langstrecke gestartet sind, wussten wir, wie leichtfüßig ein gut abgestimmtes Fahrzeug laufen kann meinte Frank Bierther. Folglich gaben sie ihren 325i V4 nach dem Letzten Rennen der Langstreckenmeisterschaft 2006 in die Hände von Ulli Packeisen/ Packeisen Motorsport. Die Mannschaft rund um Ulli Packeisen entwickelte das Fahrzeug sofort weiter und testete in Zolder an drei Trainingssitzungen mit Bierther und Osieka.

Dabei fand man sofort ein paar wenige Schwachpunkte bei Fahrer und Material.

Osieka und Bierther haben sich sehr schnell weiterentwickelt und kamen mit den neuen Set Ups gut zurecht, so Ulli Packeisen. Man konnte erkennen, dass die beiden BIT Racing-Driver alle Ängste und auch Frusterfahrungen aus 2006 abgelegt haben und langsam wieder auf die Lust-Schiene zurückkehrten.

Weiter haben sich Teameigner von Bit-Racing, Frank Bierther, sowie sein Fahrerpartner Adam Osieka für 2007 entschieden, das Team durch Packeisen Motorsport an den Rennstrecken betreuen zu lassen. Dies bedeutet sicher einen guten Schritt für die Bit-Truppe und ihre Gäste der Veranstaltungen.

Für die Saison 2008 arbeiten Bit-Racing/Packeisen Motorsport und Peter Flossmann (BMW Racingparts) bereits an einem BMW M3 E46, mit dem man in der 2008-Saison an den Start gehen will.

- Packeisen Motorsport-

Permanent-URL: http://www.automobilsport.com/packeisen-motorsport-bit-racing-frank-bierther-bmw-m3-adam-osieka-ulli-racingparts-peter-flossmann---19746.html

10.03.2007 / MaP

More News

PMW Saison 2007 geht in die Pole Position
04.03.2007
Die Saison 2007 geht langsam in die Phase wo sicherlich der ein oder andere lesen möchte wo die Prioritäten des Wuppertaler Teams Packeisen Motorsport 2007 hingeht. In den nächsten Wochen werden wir wöchentlich unter der Rubrik Aktuelles das PMW Programm 2007 bekanntgeben. Der komplett neu gebaute BMW 120i wurde für die Dänische Yokohama Challenge in diesen Tagen nach Dän more >>
Essen Motorschow und Packeisen Motorsport mit dem ALMS/GTS2 BMW PM1 GTR
28.11.2006
Lange mussten die BMW Fans bis zur Enthüllung des neuen Packeisen Motorsport BMW PM 1GTR warten. Trotz der langen Saison in der Langstreckemeisterschaft 2006 am Nürburgring und der Ausflüge in Europa (Spa, Zolder, Padborg, Colmar Berg, Knutsdorp, Dijon) um an weiteren Langstreckenserien teilzunehmen, tüftellte die Man more >>
Nach der Saison ist vor der Saison
13.11.2006
Packeisen Motorsport in Zolder Nachdem man beim letzten Rennen auf den Nürburgring nicht teilnehmen konnte, wurden die durch Unfall unterbrochenen Reifen- und Bremsentest im belgischen Zolder fortgesetzt. Nachdem es am Morgen noch feucht war, trocknete bei 11 Grad und sonnigem Wetter more >>
Aus Sicherheitsgründen kein Einsatz für Packeisen-BMW 3.0l
07.11.2006
Ohne Renneinsatz blieb das Wuppertaler Team „Packeisen Motorsport" beim Finallauf der Langstreckenmeisterschaft auf der Nürburgring Nordschleife. Technische Probleme verhinderten einen Start für Ulli Packeisen und Hanspeter Strehler. Bei den Einstellfahrten am Freitag vor dem Rennen gingen more >>
Erneuter Reifen-/Bremsentest beim Packeisen-BMW
26.10.2006
Beim Finallauf am kommenden Samstag auf der Nürburgring Nordschleife wird das Wuppertaler Team von „Packeisen Motorsport" den BMW wieder einem Reifen- und Bremsentest unterziehen. Teamchef Ulli Packeisen und der Züricher Hanspeter Strehler freuen sich schon auf die neuen Ko more >>
VLN Nuerburgring -Packeisen Motorsport erneut siegreich
19.10.2006
Beim 8. Lauf der VLN Langstreckenmeisterschaft auf der Nürburgring Nordschleife konnte das Wuppertaler Team Packeisen Motorsport mit den beiden Piloten HP Strehler (Zürich) und Ulli Packeisen (Wuppertal) erneut siegen. Nachdem beim Training am Freitagnachmittag alles o.k. war, blickte more >>
Typisches 6h Rennen mit versöhnlichem Ausgang für Packeisen Motorsport
28.08.2006
PHOTOS VOM RENNEN HIER   Beim Saisonhighlight der VLN Langstreckenmeisterschaft auf dem Nürburgring konnte das Team von „Packeisen Motorsport" beim 6-Stunden-Rennen nach An more >>
Flaues Gefühl für „Packeinsen Motorsport" beim 6h Rennen am Nürburgring
25.08.2006
Am Samstag steht mit dem 6-Stunden-Rennen auf der Nordschleife das Saisonhighlight der diesjährigen VLN Langstreckenmeisterschaft am Nürburgring auf dem Programm. 230 Tourenwagen werden auf der 25,533 km langen Strecke erwartet! Und auch das Wuppertaler Team „Packeisen Motorsport" wird mit am Start sein. Neben dem Züricher Hanspeter Strehler und Volker Hanf wird auch Team more >>
Erster Einsatz mit BMW M3 beim 40.Geburtstag– mit Klassensieg!
30.07.2006
Zufrieden war der Wuppertaler Teamchef Ulli Packeisen,der in der Woche seinen 40.ten Geburtstag feierte,mit der Leistung und der Ergebnis seines Teams „Packeisen Motorsport" beim 5. Lauf der Langstreckenmeisterschaft auf der Nürburgring Nordschleife. Ganz kurzfristig bekam man mit Bernd Küpper noch einen dri more >>
Packeisen Motorsport mit BMW M3 beim nächsten VLN-Lauf
11.07.2006
Änderungen im Team von „Packeisen Motorsport" (Wuppertal) haben dazu geführt, dass Mario Kossmehl (Lennestadt) nicht mehr an den Läufen zur Langstreckenmeisterschaft auf der Nürburgring-Nordschleife teilnimmt. Teamchef Ulli Packeisen: „Mario möchte in Zukunft wieder bei Sprintrennen im Renault Clio Cup starten. Er sieht dort seine Zukunft. Aufgrund von Terminproble more >>
Mario Kossmehl im BMW 130i bei 12 Stunden von Spa
09.06.2006
Nach der Luxemburger Meisterschaft am letzten Wochenende, reist das Wuppertaler Motorsportteam "Packeisen Motorsport" an diesem Donnerstag ins belgische Spa. Dort stehen am morgigen Freitag bereits die ersten Trainingseinheiten für die 12 Stunden von Spa auf dem Programm. Mit dabei auch wieder Mario Kossmehl. Nac more >>
Trotz Ausfall wichtige Erkenntnisse über Cup Clio für Packeisen Motorsport
07.06.2006
more >>

19.03.2006
more >>
2001-2021 copyright automobilsport.com