Porsche-Werksfahrer Timo Bernhard holt Motorsport Grand Slam

Porsche-Werksfahrer Timo Bernhard holt Motorsport Grand Slam

15.06.2010: Einmaliger Erfolg bei Langstreckenrennen Als erstem Rennfahrer überhaupt ist es Porsche-Werksfahrer Timo Bernhard (Dittweiler) gelungen, die vier großen Langstrecken-Klassiker zu gewinnen und damit den Motorsport Grand Slam zu

Einmaliger Erfolg bei Langstreckenrennen




Als erstem Rennfahrer überhaupt ist es Porsche-Werksfahrer Timo Bernhard (Dittweiler) gelungen, die vier großen Langstrecken-Klassiker zu gewinnen und damit den Motorsport Grand Slam zu holen: Bernhard siegte für Porsche 2003 bei den 24 Stunden Daytona, in den Jahren 2006 bis 2009 vier Mal in Folge beim 24-Stunden-Rennen Nürburgring, 2008 bei den 12 Stunden von Sebring und am Wochenende in einem Audi bei den 24 Stunden von Le Mans.

Timo Bernhard begann seine Karriere als Profi-Rennfahrer 1999 im Porsche-Junior-Team und gehört seit 2002 zum Werksfahrer-Kader von Porsche.




„Schon als Kind habe ich davon geträumt, irgendwann einmal die Gesamtsieger-Pokale aller vier großen Langstrecken-Klassiker in meiner Vitrine zu haben“, erzählt Bernhard. „Dieser Traum ist nun mit dem Gesamtsieg in Le Mans in Erfüllung gegangen.“ Zusammen mit Porsche-Werksfahrer Romain Dumas (Frankreich) und dem ehemaligen Porsche-Werksfahrer und aktuellen Audi-Piloten Mike Rockenfeller (Neuwied) setzte sich Bernhard souverän gegen alle Konkurrenten durch und hatte bei seiner Zieldurchfahrt eine Runde Vorsprung auf den Zweitplatzierten.

Seinen ersten historischen Erfolg feierte Bernhard bereits in seinem zweiten Jahr als Porsche-Werksfahrer. In einem Porsche 911 GT3 RS gelang ihm 2003 die Sensation bei den 24 Stunden von Daytona im US-Bundesstaat Florida. Er ließ sogar die favorisierten Daytona-Prototypen hinter sich und siegte zusammen mit Werksfahrer-Kollege Jörg Bergmeister und den beiden Amerikanern Kevin Buckler und Michael Schrom. Im Ziel hatte das Fahrerquartett neun Runden Vorsprung auf den Zweitplatzierten herausgefahren.



In den kommenden Jahren entwickelte sich Timo Bernhard zu einem echten Langstrecken-Spezialisten, dem stets der optimale Kompromiss aus schnellen Rundenzeiten und materialschonender Fahrweise gelang. Auch die Präzision am Lenkrad wurde zu Bernhards Markenzeichen: Kaum ein Weltklassepilot weist – selbst unter höchstem Druck – eine ähnlich geringe Fehlerquote auf wie der junge Mann der Saarpfalz. Eigenschaften, die man vor allem auch beim 24-Stunden-Rennen auf der Nürburgring Nordschleife braucht.

Im Porsche 911 GT3 des Teams Manthey Racing gelingt ihm der erste Sieg beim größten deutschen Autorennen, das seit 1970 ausgetragen wird. 2007 fuhr Timo Bernhard im Porsche 911 GT3 RSR erneut allen davon und gewann erstmals ein 24-Stunden-Rennen an der Seite von Romain Dumas. Seither bestreitet das deutsch-französische Duo alle Langstreckenrennen gemeinsam. Auch 2008 und 2009 setzen sich Bernhard und Dumas – wie bereits 2007 – zusammen mit Porsche-Werksfahrer Marc Lieb (Ludwigsburg) und Manthey-Pilot Marcel Tiemann (Monaco) gegen starke Konkurrenz durch.




Beim Gesamtsieg bei den 12 Stunden von Sebring im Jahr 2008 werden Erinnerung an den großen Coup bei den 24 Stunden von Daytona wach. Erneut besiegt Bernhard – dieses Mal mit den Porsche-Werksfahrern Romain Dumas und Emmanuel Collard (Frankreich) – alle Konkurrenten in den mehr als 200 PS stärkeren LMP1-Prototypen und sorgt am Steuer des Porsche RS Spyder der leistungsschwächeren LMP2-Klasse für eine Sensation. Porsches erster Gesamtsieg in Sebring nach 20 Jahren.


- Oliver Hilger - Photos Porsche

Permanent-URL: http://www.automobilsport.com/timo-bernhard-porsche-werksfahrer-motorsport-grand-slam---82003.html

15.06.2010 / MaP

More News

Timo Bernhard gewinnt die 24 Stunden von Le Mans 2010
15.06.2010
Der siegreiche Audi R15 TDI mit Timo Bernhard (Homburg/Saar), Romain Dumas (Frankreich) und Mike Rockenfeller (Deutschland) fuhr in den 24 Stunden insgesamt 397 Runden. Mit der zurückgelegten Distanz von 5.410 Kilometern brach das Trio den aus dem more >>
Timo Bernhard startet für Audi beim 24-Stunden-Rennen in Le Mans
08.06.2010
Die Porsche-Werksfahrer Timo Bernhard (Homburg/Saar) und Romain Dumas (Frankreich) gehen am kommenden Wochenende bei den 24 Stunden von Le Mans (12. und 13. Juni) für Audi an den Start. Die Langstrecken-Routinie more >>
Pech für Timo Bernhard beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring
16.05.2010
Nach vier Gesamtsiegen in Folge beim 24-Stunden-Rennen Nürburgring in den Jahren 2006 bis 2009 präsentierten sich die Porsche-Teams in diesem Jahr erneut stark, aber ohne das nötige Quäntchen Glück. In einem an Spannung und Dramatik kaum zu überbietenden Rennen bestimmten Porsche-Fahrzeuge rund 15 Stunden das Geschehen an der Spitze. more >>
Timo Bernhard startet beim 24-Stunden-Rennen Nürburgring
13.05.2010
Mit dem größten Aufgebot seit langem geht Porsche bei der 38. Ausgabe des 24-Stunden-Rennens Nürburgring am 15./16. Mai an den Start. Die Porsche AG sowie verschiedene Kunden-Teams setzen bei der größten Mo more >>
Le-Mans-Generalprobe für Timo Bernhard und Audi in Spa
04.05.2010
Nach dem siegreichen Testeinsatz beim Auftakt der Le Mans Series und einem erfolgreich absolvierten 30-Stunden-Test in Le Castellet (Frankreich) steht für das Audi Sport Team Joest nun die Le-Mans-Generalprobe auf dem Programm: A more >>
Sieg für Timo Bernhard beim 2. Lauf der Langstreckenmeisterschaft Nürburgring
12.04.2010
Der Porsche 911 hat seine Vormachtstellung als weltweit erfolgreichster GT-Rennwagen erneut unterstrichen: Beim zweiten Lauf der Langstreckenmeisterschaft Nürburgring feierte der neue Porsche 911 GT3 R den zweiten Sieg in Folge. Der innovative 911 GT3 R Hybrid, dessen Verbrennungsmotor im Heck von zwei Elektromotoren an der Vorderachse ergänzt wird, fuhr auf Platz drei. more >>
Sieg für Timo Bernhard beim 1. Lauf der Langstreckenmeisterschaft Nürburgring
28.03.2010
Timo Bernhard (Homburg/Saar), Marc Lieb (Ludwigsburg) und Marcel Tiemann (Monaco) heißen die Sieger des ersten Saisonrennens auf der Nürburgring-Nordschleife. Mit dem neuen, 480 PS starken Porsche 911 GT3 R vom Porsche Team Manthey spulten sie ein problemloses Rennen ab.  more >>
Timo Bernhard verstärkt Audi beim 24-Stunden-Rennen in Le Mans
05.02.2010
Die Porsche-Werksfahrer Timo Bernhard (Homburg/Saar) und Romain Dumas (Frankreich) gehen bei den 24 Stunden von Le Mans (12. und 13. Juni) für Audi an den Start. Die Langstrecken-Routiniers verstärken das Fahreraufgebot der Ingolstä more >>
9. Platz für Timo Bernhard beim 24-Stunden-Rennen von Daytona
01.02.2010
Nicht ganz so gut lief die 48. Auflage des 24-Stunden-Rennen auf dem Daytona International Speedway für die Porsche-Werksfahrer Timo Bernhard (Homburg/Saar) und Romain Dumas (Frankreich). Mit ihrem von TRG Racing eingesetzten 911 GT3 Cup hatten sie in more >>
Platz 12 für Timo Bernhard beim 12. Lauf der Grand-Am Series in Miami
11.10.2009
Beim Finale der amerikanischen Grand-Am Series landeten die  Porsche-Werksfahrer Timo Bernhard (Homburg/Saar) und Romain Dumas  (Frankreich) im Porsche Riley von Penske Racing mit 14 Sekunden  Rückstand auf dem zwölften Platz. Eine bessere Platzie more >>
Timo Bernhard startet beim 12. Lauf der Grand-Am Series in Miami, USA
05.10.2009
Das Saisonfinale der amerikanischen Grand-Am Series findet am  kommenden Wochenende auf dem 3,7 Kilometer langen Homestead Miami  Speedway statt. In der Prototypenklasse (DP) setzt Penske Racing auch  im Finale einen Porsche Riley mit der Startnummer 12 für die  Porsche-Werksfahrer Timo Bernhard (Homburg/Saar) und Romain Dumas  (Frankreich) ein. Ihr Bolide wird von more >>
Platz 4 für Timo Bernhard beim 11. Lauf in Salt Lake City
20.09.2009
Auf dem im US-Bundesstaat Utah gelegenen 4,904 Kilometer langen Kurs  mit seinen 24 Kurven gingen Timo Bernhard (Homburg/Saar) und Romain  Dumas mit dem Porsche Riley von Penske Racing aus der ersten  Startreihe ins Rennen. Unter den Augen von Roger Penske, der  rechtzeitig zum Start vom IndyCar-Rennen aus Japan eingeflogen kam,  setzte sich Bernhard in der 17. Runde an more >>
Timo Bernhard startet beim 11. Lauf der Grand-Am Series in Salt Lake City
15.09.2009
Auf dem Weg zum Finale in Miami macht die Grand-Am Series noch einen  Abstecher in den Westen der USA: Im Miller Motorsports Park in der  Nähe von Salt Lake City findet am Samstag das vorletzte Saisonrennen  der attraktiven Meisterschaft statt. more >>
Platz 2 für Timo Bernhard beim 10. Lauf in Montreal, Kanada
01.09.2009
Mit einer starken Leistung im Porsche Riley sicherten sich die  Porsche-Werksfahrer Timo Bernhard (Homburg/Saar) und Romain Dumas  (Frankreich) ihr bestes Saisonergebnis in der amerikanischen Grand-Am  Series. Auf dem Circuit Gilles Villeneuve in Montreal belegten sie in  einem hart umkämpften Rennen den zweiten Platz. more >>
Pech für Timo Bernhard beim 9. Lauf der Grand-Am Series in Watkins Glen
08.08.2009
Mit dem Porsche Riley von Penske Racing lagen Timo Bernhard  (Homburg/Saar) und Romain Dumas (Frankreich) über weite Strecken des  Rennens auf Podiumskurs. Kurz bevor er sein Auto an seinen  Teamkollegen übergab, hatte Timo Bernhard sogar die Führung more >>
Unterwegs nach Watkins Glen
05.08.2009
Timo Bernhard startet beim 9. Lauf der Grand-Am Series in Watkins Glen Mit dem ersten 200-Meilen-Rennen der Saison gastiert die amerikanische  Grand-Am Series am Freitag auf dem Watkins Glen International. Nach  dem Sechs-Stunden-Rennen im more >>
Timo Bernhard startet beim 8. Lauf der Grand-Am Series in Birmingham
15.07.2009
Die Porsche-Werkspiloten Timo Bernhard (Homburg/Saar) und Romain Dumas  (Frankreich), die mit dem von Penske Racing eingesetzten Porsche Riley  in der Daytona-Prototypen-Klasse an den Start gehen, warten immer noch  auf ihren ersten Saisonsieg. Nach zwei dritten more >>
Platz 11 für Timo Bernhard beim 7. Lauf der´Grand-Am Series in Daytona
05.07.2009
  Die Porsche-Werkspiloten Timo Bernhard (Homburg/Saar) und Romain Dumas  (Frankreich) fuhren mit dem von Penske Racing eingesetzten Porsche  Riley zeitweise auf Podiumskurs. Doch am Ende mussten sie sich leider  mit dem elften Platz zufrieden geben more >>
Vierter Platz für Timo Bernhard beim 6. Lauf in Mid-Ohio
21.06.2009
In der Prototypen-Klasse verpassten Timo Bernhard (Homburg/Saar) und  Romain Dumas (Frankreich) mit dem Porsche Riley von Penske Racing als  Vierte nur knapp einen Podiumsplatz. Auf dem anspruchsvollen Kurs im Mittleren Westen der USA fuhren die  Porsche-Werkspiloten vom Star more >>
2001-2021 copyright automobilsport.com