Frustration at Laguna Seca for Andreas Wirth.

Frustration at Laguna Seca for Andreas Wirth.

23.05.2008: Frustration at Laguna Seca for Andreas Wirth.

Anticipating a weekend filled with fun, sun and excitement at Mazda Raceway Laguna Seca with its infamous corkscrew, Wirth was poised for a strong comeback at the track where he secured the 2004 Formula BMW USA Championship.

Unfortunately, history was not due to repeat itself this time, and one frustration led to another as the weekend wore on and his #88 WIRSOL/SUEBA USA Brooks Associates Racing entry provided inconsistent results.

"Our first practice was really slippery – there hadn't been any real action on the track by the time we got out there, so it was a bit of challenge" explained Wirth. "That and the car wasn't set up quite right yet and we ended up in P17 in practice. Our first qualifying went a lot better – we made some changes and the car was running really well – we could have been a bit better but I was happy with a provisional result of P5."

After a productive run on Friday, Wirth looked forward to day two with optimism. Sadly, Saturday proved to be just as inconsistent with Wirth running 10th in practice and his final qualifying effort leaving him back in the pack at 13th. Frustrated with the car's performance Andreas explained, "What can I tell you, the car was great on used tyres – I think we were up to 3rd at one point.

As soon as we put the stickers on, it was practically un-drivable! I was going off four or five times and came really close to hitting the tire wall. 13th is not where I wanted to be – but the car's not letting me prove what I can do. It's nobody's fault, but it's really frustrating to have troubles like this." Commenting on his place on the grid Wirth said, "13th on the grid will be a tough start.

Row 7 – that's where a lot of crazy stuff can happen. There are some good opportunities to pass here at Laguna, but it won't be easy – especially with the trouble we seem to be having on the stickers. We'll just have to do the best we can and get some points – that's what's important now."

Knowing he'd have a fight on his hands come race day, Wirth took to the field determined to climb his way up. Commenting on the day's events Wirth said, "I struggled with the car at the beginning – it didn't feel right. At the end though – that's when the car really started coming in.

An extra 10 laps and we'd have had a P5 car for sure! It's too bad one of our competitors was taking us off a bit – I was up to P7, but after getting pushed off and having to go down two gears with dirty tyres, I lost a good run.

Fortunately for us, a few of the other guys had some bad luck, so we're okay this weekend just getting some points and finishing in 8th. We still need to work on the car – but we'll get there. I have to thank my guys for their hard work – it was a tough one, but every weekend we learn more. I'm really looking forward to Mont Tremblant – it's an awesome track and I can't wait to run there."

Currently tied for 7th in standings Wirth will be looking to make a strong showing at Mont Tremblant and get in the mix to fight for the 2008 Championship Title.

Round 3 of Cooper Tires Presents the Atlantic Championship Powered by Mazda takes place on June 29th as the series heads north of the border to beautiful Mont Tremblant, Quebec.

Don't forget to get involved and join the competition with Andreas as he hunts down the title – enter his 2008 prediction contest and win an AW Motorsport Prize Package!

Visit www.RacingRealities.com  for complete details.

- Gail Shankland - also photo

Permanent-URL: http://www.automobilsport.com/andreas-wirth-champcar-laguna-seca-wirsol-sueba-usa-brooks-associates-racing---37956.html

23.05.2008 / MaP

More News

Top Ten for Andreas Wirth in His Atlantic Championship Return
23.04.2008
Eager to pick up where he left off in 2006, Wirth was hopeful for a repeat of his 2006 Long Beach sophomore run where he lead wire to wire. Sadly that was not to be the case this weekend due to mechanical woes and tight street racing. The #88 WIRSOL/SUEBA USA Brooks Associates Racing entry threw a few extra challenges at Wirth early on in the weekend making life a little more >>
Andreas Wirth Returns to Racing Realities with Brooks Associates Racing
15.04.2008
.. and Announces a Cool New Contest for His Fans. Having recently been announced as the 2008 feature driver for "Racing Realities – Diaries of a Race more >>
Just Like Coming Home ...
04.04.2008
... for Andreas Wirth Longest-Running Atlantic Series Competitor Brooks Associates Racing (BAR) welcome Andreas Wirth back to the fold for the 2008 Atlantic Championship. Thrilled to be making his return to the Cooper Tires Presents The Atlantic Champi more >>
Hartes Rennen für Andreas Wirth in Surfer's Paradise
16.11.2006
Letzter Lauf der Saison der Champ Car World Series: Nach seinem imposanten Debüt im australischen Surfer’s Paradise war die Zielsetzung für sein zweites Rennen in der Champ Car World Series für Andreas Wirth klar: Möglichst viel Erfahrung mit den 750 PS starken Champ Cars more >>
Sensationelles Debüt in der Champ Car-Serie
24.10.2006
Wirth auf Platz 9 in Surfer’s Paradise „Hut ab vor einem solchen Ergebnis", war die einhellige Meinung der Experten zum gelungenen Start des 21-jährigen Andreas Wirth in der Champ Car-Serie: Platz 9 am Ende des Rennens im australischen Surfer’s P more >>
Andreas Wirth als einziger Deutscher bei den Champ Cars
12.10.2006
Aufstieg in die Königsklasse des Motorsports Die Sensation ist perfekt: Andreas Wirth wird als einziger Deutscher in der Königsklasse des amerikanischen Motorsports fahren und sich mit Größen wie Sebastien Bourdais, Justin Wilson und Paul Tracy m more >>
Große Ehre für Andreas Wirth - Ausgezeichnet mit dem prestigeträchtigen Gilles-Villeneuve-Award
05.10.2006
Nach einer Saison mit vielen Hochs und Tiefs, großartigen Glücksmomenten und der großen Enttäuschung, dass er nicht der Champion der Champ Car Atlantic Serie 2006 wurde, wurde für Andreas Wirth trotzdem ein großer Traum wahr: Er wurde zum Saison-Abschluss mit dem begehrten Gilles-Vill more >>
Versöhnlicher Saisonabschluss für Andreas Wirth
01.10.2006
Dritter Platz in Road America Nach einer harten zweiten Saisonhälfte in der Champ Car Atlantic-Serie stand Andreas Wirth vor der Herausforderung Road America: Nach seinem schweren Unfall an dieser Strecke am Elkhart-Lake im vergangenen Jahr war für den jung more >>
Platz 12 in Montreal - Wirths Traum vom Titelgewinn der Champ Car Atlantic Serie geplatzt
03.09.2006
Große Hoffnungen, von seinem gefestigten dritten Platz in der Gesamtwertung weiter angreifen zu können, hatte Andreas Wirth zum vorletzten Rennen der Saison auf der Gilles-Villeneuve-Rennstrecke im kanadischen Montreal. Mit Platz 12 musste er aber alle Hoffnungen auf den Gesamtsieg begraben. more >>
Titel der Champ Car Atlantic Serie weiterhin in Reichweite für Andreas Wirth
17.08.2006
Platz 5 sichert Andreas Wirth die Titelambitionen Die Straßen von Denver waren im letzten Jahr das Glückspflaster für Andreas Wirth in der Champ Car Atlantic Serie: Hier fuhr er seinen ersten Sieg in dieser Serie heraus. So war auch das Ziel in diesem Jahr für den jungen Deutschen klar: Ein more >>
Herber Rückschlag für Wirth - San Jose kein gutes Pflaster für den jungen Deutschen
03.08.2006
Nach seiner Rückkehr auf das Treppchen beim vergangenen Rennen in Edmonton schien der Deutsche Andreas Wirth einen guten Einstieg in das letzte Viertel der Champ Car Atlantic Serie gefunden haben. Mit großen Hoffnungen startete er in das Rennwochenende in San Jose (Kalifornien). Leider war auf dem Straßenku more >>
Hartes Rennen im kanadischen Edmonton - Wirth kehrt auf Podium zurück
27.07.2006
Mit großem Vertrauen, die Gesamtführung in der Champ Car Atlantic Serie zurück zu gewinnen, ging Andreas Wirth in das Rennen im kanadischen Edmonton. Mit einem Rückstand von neun Punkten auf den Gesamtführenden war der 21-Jährige optimistisch, die Führung wieder zu übernehmen. Rang 4 hieß es more >>
Nach Crash in der ersten Kurve- Große Enttäuschung für Andreas Wirth in Toronto
15.07.2006
Die zweite Saisonhälfte der ChampCar Atlantic Serie startete für Andreas Wirth mit einer großen Enttäuschung: Mit neun Punkten Vorsprung ging der Deutsche in das Straßenrennen von Toronto. Mit dem Ziel, mit einem Erfolg den Vorsprung wieder auszubauen, den er seit dem Saisonbeginn herausgefahren hatte. Leide more >>
Ein hartes Rennwochenende in Cleveland für Andreas Wirth - Champ Car Atlantic Serie
30.06.2006
Mit großem Kampfgeist Gesamtführung verteidigt Nach den unglaublichen Leistungen in den ersten Rennen der Saison war die Zielsetzung für Andreas Wirth in der amerikanischen Champ Car Atlantlic Serie für die beiden Läufe in Cleveland klar: den Gesamtsieg more >>
Platz 3 nach harten Zweikämpfen in Portland - Andreas Wirth rollt Feld von hinten auf
22.06.2006
„Mein dritter Platz ist heute so viel wert wie ein Sieg", freute sich Andreas Wirth über den hart erkämpften Podiumsplatz auf der Rundstrecke von Portland. Während der Trainings und Qualifyings sah es gar nicht gut aus für den Deutschen: Mit Setup-Problemen, roten Flaggen, Regen und viel Verkehr auf der St more >>
Hartes Wochenende für Andreas Wirth in Monterrey (Mexiko)
25.05.2006
Mit Abstimmungsproblemen auf Rang 6 gelandet Für Andreas Wirth war das Rennen im mexikanischen Monterrey ein Wochenende voller Frustrationen: Von Platz 10 aus gestartet, musste sich der deutsche Forsythe Pilot mit einem sechsten Platz begnügen. Mit der Hoffnung, s more >>
Wirth wird Favoritenrolle gerecht - Zweiter Triumph im zweiten Rennen
17.05.2006
Trotz Problemen in der Vorbereitung kämpfte sich Andreas Wirth in Houston (Texas) ganz nach vorne und machte seinen zweiten Sieg im zweiten Rennen der Champ Car Atlantic Serie perfekt. Ein Erfolg, den es in dieser Serie seit 14 Jahren nicht mehr gab. Von Platz zwei startend, übernahm Wir more >>
FORSYTHE ATLANTIC FOURSOME CONCLUDES SUCCESSFUL TEST AT MSR HOUSTON RACEWAY
11.05.2006
The weather was hot but the on-track action was hotter as Forsythe Championship Racing joined the other teams of the Yokohama Presents the Champ Car Atlantic Championship Powered by Mazda for a busy two-day test session at MSR Houston Raceway's demanding 2.38-mile road course about 30 miles south of its namesake city. With everyone having limited experience with the brand new com more >>
Wirth präsentiert sich als Titelanwärter in der Champ-Car-Atlantic-Serie - Grandioser Auftakt in Long Beach
13.04.2006
Mit einem überragenden Start-Ziel-Sieg in Long Beach (Kalifornien) machte Andreas Wirth in der Champ-Car-Atlantic-Serie seinen Anspruch auf den Titel gleich zum Saisonstart deutlich. Topfit und vollkommen genesen von seiner schweren Rückenverletzung in Road America zum Ende der letzten Saison, de more >>

2001-2019 full copyright automobilsport.com