AUTOPOLIS – Generalvertretung von Cadillac, Corvette und Chevrolet in Luxemburg

23.01.2005: AUTOPOLIS – Generalvertretung von Cadillac, Corvette und Chevrolet in Luxemburg

Unlängst wurde AUTOPOLIS durch die Cadillac Europe B.V. als Partner in Luxemburg ernannt. Dieser Tage (10.-12.12.) kann man auf der Euro Racing Show mit dem zukünftigen Händler dieser exklusiven Fahrzeugmarken bereits Kontakt aufnehmen. Direktor Ed Goedert und sein Team präsentieren dort die neue Corvette und den modernen Cadillac CTS und freuen sich auf Ihren Besuch in ihrem Autohaus, das eine komplett neue Abteilung für die Luxusmarken geschaffen hat.

AUTOPOLIS, das bestbekannte Autohaus in Luxemburg, empfängt seine Kunden stilgerecht in einem wunderschönen lichtdurchfluteten Show-Room, in dem Sie an der integrierten Restaurant-Bar einen Drink oder einen kleinen Lunch zu sich nehmen können, während Sie in aller Ruhe ihre Wahl treffen können. Auf dieses Thema werden wir aber in weiteren Berichten zurückkommen. Heute wollen wir Ihnen einen kleinen Überblick über die neuen Marken geben!

Cadillac und Corvette Europe Network

Die schnelle Expansion und Aufwertung des Cadillac und Corvette Europe Network bietet eine speziell auf den europäischem Markt zugeschnittene neue Generation von Fahrzeugmodellen sowie ein gesteigertes Verkaufs- und Serviceangebot. Tradition und Qualität sind dabei die Attribute der Marktpositionierung.

AUTOPOLIS wird unter den insgesamt 92 Händlern in ganz Europa eine weitere wichtige Schlüsselrolle in der wachsenden Präsenz von Cadillac, Corvette und Chevrolet auf dem europäischen Kontinent spielen. Das ausgezeichnete Image, die exzellente Kenntnis des lokalen Marktes sowie die unbestrittenen Qualitäten als Händler von Premiummarken waren Basis für die Auswahl. Damit baut AUTOPOLIS seine Präsenz im Premiumsegment für Kraftfahrzeuge in Luxemburg weiter aus und trägt somit entscheidend zum vermehrten Ausbau der Marken-Identität bei.

Eleganz und Innovation, Leidenschaft und Leistung, Anmut und Technologie sind Inbegriff des neuen Cadillac in Euroopa. 2005 wird es drei wichtige Produkteinführungen in Europa geben: Im Februar die CTS-V Serie, im März die Corvette Convertible und im April der neue Cadillac STS.

Cadillac CTS: Dynamische Luxuslimousine mit neuer Kraft

Der CTS baut auf Cadillacs hundertjähriger Tradition in der Technologie und in innovativem Design auf und gilt als moderne Interpretation der Autos, die den Ruhm der Marke Cadillac begründeten. Zu den charakteristischen Merkmalen zählen vertikale Scheinwerfer und Rücklichter – die Verfeinerung einer Cadillac-Tradition, die auf die Mitte der sechziger Jahre zurückgeht. Die integrierten Scheinwerfer vermitteln das High-Tech-Image optischer Instrumente und hochwertiger Kameraoptik.

Die beiden modernen V6-Längsmotoren in Kompaktbauform liefern kraftvolle Leistung und Raffinesse, jeweils mit Alu-Zylinderköpfen, vier Ventilen pro Zylinder, vier obenliegenden Nockenwellen und einer elektronisch gesteuerten „Drive-by-wire"-Drosselklappe, die sanft und empfindsam anspricht. Der neue 2,8L V6 VVT in Ganzaluminium in 60-Grad-Anordnung, beinhaltet zwei obenliegende Nockenwellen und vier Ventile pro Zylinder, der 156 kW bei 6.500 Upm und ein Drehmoment von 265 Nm bei 3.200 Upm erzeugt. Auch der größere 3,6L V6 VVT ist ein Ganzaluminiummotor in 60-Grad-Anordnung mit zwei obenliegenden Nockenwellen, vier Ventilen pro Zylinder, variabler Ventilsteuerung und einem zweistufigen variablen Ansaugkrümmer, der 190 kW bei 6.200 Upm und ein Drehmoment von 342 Nm bei 3.200 liefert.

Für Europäer bedeutete der „American way of driving" schon immer eine üppige Innenraumausstattung – ganz besonders, wenn es um die amerikanische Luxusmarke Cadillac ging. Der CTS ist bereits ab Werk mit Luxusmerkmalen ausgestattet, die über die normale Serienausstattung für Fahrzeuge dieser Klasse weit hinausgehen. Für den europäischen Markt und den „European way of driving" haben sich die CTS-Konstrukteure etwas Besonderes ausgedacht: Ein sportlich-wendiges und technisch anspruchsvolles Fahrwerk mit Hinterradantrieb und einer nahezu perfekt ausgewogenen Gewichtverteilung – 53 % vorn und 47 % hinten.

Die Corvette der sechsten Generation: Leistung, Emotionen und Präzision

Die neue Corvette in Coupé- und Cabrio-Ausführung – nun schon in der sechsten Generation dieses ultimativen amerikanischen Sportwagens – lässt auch jetzt wieder Träume wahr werden. Der Name „Corvette" findet nicht nur bei Traditionalisten Anklang, er befeuert auch die Fantasie einer neuen Generation von Autofahrern. Die neue Corvette liefert nicht nur mehr Power, Emotionen und Präzision, sie bietet auch eine überwältigende Leistung in einem Fahrzeug mit Stil, Werthaltung und Qualität und überraschendem Komfort für ein alltagstaugliches Auto dieser Klasse.

Der serienmäßige Motor in der neuen Corvette, der neue LS2 6,0-Liter Small-Block-V8, beruht auf GMs neuer Small-Block-Familie der 4. Generation und setzt die Leistungsmesslatte in der neuen Corvette um einiges höher. Mit einer Spitzenausgangsleistung von 404 PS (297 kW) und einem Drehmoment von 546 Nm liegen 60 PS mehr unter der Haube als beim Vorgängermodell und ist er somit der stärkste Serien-Small-Block-Motor, den es jemals in einer Corvette gab.

Mit einem maximalen Leergewicht von 1.508 kg (Coupé) und 1.517 kg (Cabrio) ist die neue Corvette wesentlich leichter als ihre Vorgänger. Das Fahrzeug schafft 300 km/h; schneller als jede Serien- Corvette in der Geschichte. Sie beschleunigt von null auf 100 km/h in 4,1 Sekunden.

Ein besonderes Kennzeichen der Corvettes, das duale Cockpitdesign, wird auch im neuen Innenraumdesign mit verbesserten Materialien, überragender Verarbeitung und praktischer Funktionalität weiter geführt. Anspruchsvollere Konturen und edle Weichlederflächen verbinden sich mit technisch raffinierten Merkmalen wie die menügesteuerte Headup-Display, die auf Augenhöhe des Fahrers auf die Innenseite der Windschutzscheibe projiziert wird, so dass sich der Fahrer auf die Straße konzentrieren kann und gleichzeitig alle kritischen Fahrzeugdaten wie z.B. die Geschwindigkeit im Blick behält.

Das Corvette Cabrio bietet erstmals seit 1962 ein elektrisches Softtop-Verdeck. Auf einen einzigen Knopfdruck öffnet/schließt sich das Verdeck in 18 Sekunden. Da die Corvette von Anfang an als offenes Auto konzipiert worden war, wurden im Vergleich zum Coupé keinerlei Kompromisse oder Abstriche im Fahrkomfort, im Handling oder in der Leistung gemacht.

AUTOPOLIS S.A. - le meilleur de l'automobile

Zone d'activités Bourmicht

L-8070 Bertrange

Tél.: 43 96 96-2500; Fax: 43 96 96-2909

E-mail: info@autopolis.lu

Text: Sascha Rose / Fotos: Cadillac&Corvette, Autopolis

Permanent-URL: http://www.automobilsport.com/AUTOPOLIS–Generalvertretung-Cadillac-Corvette-Chevrolet---379.html

23.01.2005 / MaP

More News


19.01.2005
more >>
2001-2022 copyright automobilsport.com