Der neue Ford Fiesta: Sieben Modelle mit weniger als 100 g CO2 pro km

21.11.2012: – erster europäischer Ford mit MyKey-Funktion Attraktiv gestalteter Ford Fiesta debütiert mit gleich sieben Antrieben,

– erster europäischer Ford mit MyKey-Funktion


    Attraktiv gestalteter Ford Fiesta debütiert mit gleich sieben Antrieben, die weniger als 100 g CO2/km1) emittieren und unter 4,3 Liter/100 km1) verbrauchen


    Erstmals im Fiesta: Neue Versionen des 1,0-Liter-Motors mit 48 kW (65 PS) und 59 kW (80 PS) sowie ebenfalls neuer 1,5-Liter-TDCi-Turbodiesel mit 55 kW (75 PS)


    Wegweisende ECOnetic-Technologien ermöglichen einen Verbrauch von nur noch 3,3 Liter/100 km1) bei CO2-Emissionen von lediglich 87 g/km1)


    Weitere Fiesta-Motorisierungen: Preisgekrönter 1,0-Liter-EcoBoost mit 74 kW (100 PS) und 92 kW (125 PS) sowie vier weitere Benziner von 44 kW (60 PS) bis 77 kW (105 PS)


    Attraktive neue Fiesta-Generation erstmals auch mit dem automatischen Start-Stopp-System und der Ford PowerShift 6-Gang-Automatik mit Doppelkupplungstechnologie


    Europa-Debüt für innovatives MyKey-System – ein programmierbarer Fahrzeugschlüssel, der die Sicherheit für Fahranfänger nachweislich verbessern kann



Die neue, attraktiv gestaltete Generation des Ford Fiesta tritt mit einer Palette von gleich sieben besonders sparsamen und abgasarmen Motorisierungen an, die weniger als 4,3 Liter/100 km1) verbrauchen und damit die Emissions-Schallmauer von 100 g CO2/km1) unterbieten.


Für europäische Kunden steht mit dem Fiesta ECOnetic zudem eine besonders effiziente Version zur Wahl, die lediglich 3,3 Liter/100 km1) Diesel konsumiert und dabei nur noch 87 g CO2/km1) ausstößt. Der neue Ford Fiesta kommt als 3- und 5-türige Limousine in Deutschland im Januar 2013 auf den Markt.


Zur Wahl stehen die fünf Ausstattungsvarianten „Ambiente“, „Trend“, „Sport“, „Titanium“ und „Individual“. Das Modellangebot startet bei den dreitürigen Varianten in „Ambiente“-Ausstattung mit 10.950 Euro für den 44 kW/ 60 PS starken 1,25-Liter-Benziner. Der Basisdiesel 1,5-Liter-TDCi mit 55 kW/75 PS steht ab 14.065 Euro bereit.


Bereits die „Ambiente“-Version überzeugt durch eine umfangreiche Serienausstattung. So gehören zum Beispiel ABS mit elektronischer Bremskraftverteilung, elektrisch einstellbare und beheizbare Außenspiegel, ESP, elektrische Fensterheber vorne, sieben Airbags (Front- und Seiten-Airbag für Fahrer und Beifahrer, Knie-Airbag für Fahrer, Kopf-Schulter-Airbags vorne und hinten), eine elektro-mechanische Servolenkung sowie eine Zentralverriegelung zum Lieferumfang ab Werk.


„Mithilfe fortschrittlicher Motorentechnologien erreicht der Ford Fiesta in der Kleinwagenklasse ein neues Niveau an Kraftstoffeffizienz“, unterstreicht Glen Goold, Leitender Ingenieur für die Fiesta-Baureihe bei Ford Europa.


„Als praktischer, fortschrittlicher und vor allem kostengünstiger Kleinwagen hat der Ford Fiesta bei seinem Debüt 1976 eine neue Nische geschaffen. Schon damals war geringer Kraftstoffverbrauch das beherrschende Thema nicht nur in diesem Segment. Dieselbe Kombination von Eigenschaften wie damals prägte auch die Entwicklung des neuesten Ford Fiesta – natürlich auf einem weitaus höheren technologischen Niveau“.


Seit dem Start der erfolgreichen Baureihe hat Ford mehr als 15 Millionen Fiesta weltweit abgesetzt. In den ersten drei Quartalen des Jahres 2012 wurden alleine in Europa mehr als 235.000 Ford Fiestas verkauft. Markanteste Kennzeichen der neuen Generation sind ein noch profilierteres Karosseriedesign, moderne Technologien und ein beispiellos vielseitiges Motorenangebot.



Erstmals überhaupt wird der Ford Fiesta in Europa mit folgenden Triebwerken angeboten:



        1,0-Liter-EcoBoost mit 74 kW (100 PS) und 92 kW (125 PS) – der innovative Benzindirekteinspritzer mit drei Zylindern und Turboaufladung wurde im Juni 2012 von einer hochkarätigen Fachjury als „International Engine of the Year“ ausgezeichnet.


        1,0-Liter mit 48 kW (65 PS) und 59 kW (80 PS) – dieses Triebwerk vereint eine Benzindirekteinspritzung mit einer variablen Steuerung der Nockenwellen.


        1,5-Liter-Duratorq TDCi mit 55 kW (75 PS) – der Common-Rail-Turbodiesel präsentiert sich dank optimierter Direkteinspritzung, reibungsarmer Beschichtung der Kolben und einer Ölpumpe mit variabler Förderleistung noch effizienter.



    Darüber hinaus stehen folgende Motoren zur Wahl:



        1,6-Liter-Duratorq TDCi-Turbodiesel mit 70 kW (95 PS) und einem maximalem Drehmoment von 205 Nm (Ford Fiesta ECOnetic).


        1,6-Liter-Ti-VCT-Benziner mit 77 kW (105 PS) in Kombintion mit der Ford PowerShift 6-Gang-Automatik mit Doppelkupplungstechnologie.


        1,4-Liter-Duratec-Benziner als LPG-Umbau (Autogas) mit 68 kW (92 PS).


        1,25-Liter-Benziner mit 44 kW (60 PS) und 60 kW (82 PS).



Noch sparsamer und abgasärmer: Ford Fiesta mit ECOnetic Technology



Der Begriff „Ford ECOnetic Technology“ steht für die Verringerung des Kraftstoffverbrauchs und für die Reduzierung der CO2-Emissionen zu bezahlbaren Preisen – und zwar ohne Kompromisse in puncto Fahrdynamik, Design und Sicherheit.


Im Falle des neuen Ford Fiesta betrifft dies zum Beispiel die vier 1,0 Liter großen EcoBoost-Dreizylinder sowie den Duratorq TDCi-Turbodiesel-Direkteinspritzer mit 1,6 Liter Hubraum.


Sie stehen auf Wunsch mit dem automatischen Start-Stopp-System zur Verfügung, das den Motor bei Stillstand im Leerlauf abstellt und beim Treten der Kupplung automatisch wieder startet. Auf diese Weise überzeugen die vier 1,0-Liter-Benziner mit CO2-Emissionen unterhalb von 100 g/km1). Auch die beiden Duratorq TDCi-Turbodiesel mit 1,5 und 1,6 Liter Hubraum unterbieten im neuen Ford Fiesta diese „Schallmauer“.


Ebenfalls neu: die in dieser Baureihe erstmals erhältliche Ford PowerShift 6-Gang-Automatik mit Doppelkupplungstechnologie. Auch das für seine ausgezeichnete Fahrdynamik bekannte Fahrwerk des Ford Fiesta wurde nochmals verfeinert: Neue Chassis- und Aufhängungskomponenten verbessern den Fahrkomfort bei unverändert hoher Agilität. Zugleich hat Ford die elektrische Servolenkung EPAS für den neuen Ford Fiesta weiter optimiert.




Der Ford Fiesta ECOnetic



Mit einem Kraftstoffverbrauch von nur 3,3 l/100 km (kombiniert)1) und einem CO2-Ausstoß von lediglich 87 g/km (kombiniert)1) ist der Ford Fiesta ECOnetic das Fahrzeug mit dem niedrigsten Kraftstoffverbrauch und den geringsten CO2-Emissionen, das jemals bei Ford vom Band gelaufen ist.


Preis: ab 16.365 Euro. Angetrieben wird der Ford Fiesta ECOnetic vom effizienten 1,6-Liter-Duratorq-TDCi-Dieselmotor mit 70 kW (95 PS) und einem maximalen Drehmoment von 205 Nm. Zum serienmäßigen Lieferumfang des Ford Fiesta ECOnetic gehören unter anderem ein Start-Stopp-System.


    Der Ford Fiesta ECOnetic hat ein ganzes Paket an modernen Lösungen für Antriebsstrang, Aerodynamik und Fahrer-Informationssystemen an Bord. Dazu gehören unter anderem:


        Start-Stopp-System: Es schaltet den Motor bei Erreichen der Leerlaufdrehzahl ab und in Sekundenbruchteilen wieder an, sobald die Fahrt fortgesetzt wird. Das spart im dichten Stadtverkehr durchschnittlich bis zu fünf Prozent und im Stau auf der Autobahn sogar bis zu zehn Prozent Kraftstoff – und reduziert die CO2-Emissionen entsprechend.


        Energie-Rückgewinnungs-System: Es erhöht automatisch die Ladeleistung der Lichtmaschine, sobald das Fahrzeug abgebremst wird oder im Schubbetrieb läuft. Die Energie, die auf diese Weise praktisch „kostenlos“ vom Motor abgezweigt wird, lädt die Batterie und versorgt bei Bedarf die elektrischen Verbraucher an Bord. Ein fortschrittliches Batteriemanagement-System überwacht kontinuierlich den Ladezustand der Batterie.


        Ford Eco-Mode: Er visualisiert den aktuellen Verbrauch und unterstützt den Fahrer kontinuierlich darin, eine wirtschaftliche Fahrweise zu erreichen.


        Schaltempfehlungsanzeige: Ein aufleuchtender grüner Pfeil weist den Fahrer auf den richtigen Moment zum Hochschalten hin. Diese Empfehlung hilft durch tendenziell niedrigere Drehzahlen, Kraftstoff zu sparen.


    Weitere Maßnahmen zur Reduzierung von Kraftstoffverbrauch und CO2-Emissionen sind das rund zehn Millimeter tiefer gelegte Sportfahrwerk zur Verbesserung der Aerodynamik, reibungsreduzierende Schmierstoffe in Motor und Getriebe, rollwiderstandsoptimierte Reifen sowie die reduzierte Riemenspannung für den Antrieb der Nebenaggregate.




Sportliches Topmodell: Der Ford Fiesta ST kehrt zurück


Ab dem 1. Quartal 2013 ergänzt der Ford Fiesta ST als neues sportliches Topmodell die Baureihe. Sein 1,6 Liter großes EcoBoost-Triebwerk mit Benzindirekteinspritzung leistet 134 kW (182 PS) und komplettiert mit souveränen Kraftreserven diese erfolgreiche Baureihe.



Modernste Sicherheits- und Komfort-Technologien: Ford MyKey



Der neue Ford Fiesta ist das erste europäische Ford-Modell mit „MyKey“-Schlüsselsystem. Es handelt sich dabei um einen Fahrzeug-Zweitschlüssel, der je nach Anforderung des Fahrzeughalters programmiert werden kann, und damit einen sicheren und verantwortungsvollen Fahrstil fördert. Vom Ford „MyKey“-Schlüssel profitieren somit nicht nur Führerschein-Neulinge und ihre Eltern, sondern zum Beispiel auch Flottenmanager oder Autovermieter.


Die vom Fahrzeughalter programmierten Einstellungen werden jedes Mal übernommen, sobald der Ford „MyKey“-Schlüssel benutzt wird. Dank Ford „MyKey“ können zum Beispiel die Höchstgeschwindigkeit oder auch die maximale Lautstärke der Audioanlage begrenzt werden.


Zugleich kann Ford „MyKey“ sicherstellen, dass bestimmte Assistenzsysteme nicht deaktiviert werden – dazu zählen das Elektronische Sicherheits- und Stabilitätsprogramm (ESP) und das „Active City Stop“-System zur Vermeidung von Auffahrunfällen bei niedrigen Geschwindigkeiten.


Außerdem erklingen Warntöne, wenn eine zuvor individuell eingestellte Höchstgeschwindigkeit zwischen 70 und 140 km/h überschritten wird. Das Ford „MyKey“-Schlüsselsystem zählt zu den serienmäßigen Sicherheits- und Fahrer-Assistenzsystemen des neuen Ford Fiesta (ab Ausstattungsvariante Trend).


Ford hat das „MyKey“-Schlüsselsystem vor einigen Jahren in den USA eingeführt. Dort gehört es mittlerweile zur Serienausstattung der meisten Ford-Baureihen. Beginnend mit dem Ford Fiesta, sollen die Ford „MyKey“-Funktionen bis 2015 auch in weiten Teilen der europäischen Ford-Produktpalette serienmäßig verfügbar sein.



Modernste Sicherheits- und Komfort-Technologien: Ford SYNC


Als weiteres Highlight – und in diesem Segment ebenfalls einmalig: Der Ford Fiesta ist auch mit dem Multimedia-Konnektivitätssystem Ford SYNC erhältlich. Das sprachgesteuerte System erleichert die Bedienung der Audiosysteme und des eingebundenen Mobiltelefons.


Außerdem ist der elektronische Notruf-Assistent Bestandteil des Ford SYNC-Systems. Dieser alarmiert nach einem Unfall über das Mobilfunknetz die Rettungskräfte in der jeweiligen Landessprache und gibt dabei auch die genaue Position des Fahrzeugs an.



Modernste Sicherheits- und Komfort-Technologien: „Active City Stop“



Einen nachweisbaren Gewinn an aktiver Sicherheit bringt auch „Active City Stop“. Selbst der aufmerksamste Autofahrer blinzelt mehrmals pro Minute mit den Augenlidern, dies ist ein ganz natürlicher Vorgang.


Doch auch während dieser extrem kurzen Zeit bleibt das „Active-City-Stop“ wachsam, denn ein Laser-Sensor misst kontinuierlich den Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug und verarbeitet dabei 50 Bilder innerhalb einer Sekunde – das entspricht etwa 15 Bildern innerhalb der Zeit eines Lidschlags.


Wird das vorausfahrende Fahrzeug langsamer oder bremst es abrupt, erhöht das System frühzeitig den Bremsdruck und leitet im Ernstfall sogar selbstständig den Bremsvorgang ein. Zugleich wird die Motorleistung herabgesetzt und das Warnblinklicht für zehn Sekunden aktiviert. Bei dem automatisierten Bremsvorgang handelt es sich jedoch ausschließlich um ein Notfall-System.

So hilft „Active City Stop“, Auffahrunfälle bei bis zu 15 km/h zu vermeiden und die Schwere von Kollisionen bei Geschwindigkeiten von bis zu 30 km/h zu mindern.


Das „Active City Stop“-System wurde bei der aktuellen Ford Focus-Modellgeneration eingeführt und seit seinem Marktstart inzwischen von mehr als 70.000 Ford Focus-Kunden in ganz Europa bestellt.


Dieses Fahrer-Assistenzsystem ist mittlerweile auch für den Ford C-MAX, den Ford Grand C-MAX und den neuen Ford B-MAX erhältlich, der am 10. November 2012 seine offizielle Markteinführung in Deutschland hatte. Der Ford Focus wurde 2011 unter anderem für das „Active City Stop“-System mit dem prestigeträchtigen Euro NCAP Advanced Award ausgezeichnet.



Dynamisches Design – 12 stylische Lackierungen


Äußerlich tritt die neue Generation des Bestsellers von Ford mit einem noch markanteren, dynamischeren Design auf. Die schmalen Scheinwerfer (mit LED-Tagfahrlicht ab Ausstattungsversion „Sport“), die „Power Domes“ auf der Motorhaube und die in der Ford Fiesta-Modellreihe neuen 17-Zoll-Leichtmetallräder im 8-Speichen-Design (Option) sind markante Kennzeichen der aktuellen Formensprache der Marke. Der neue Ford Fiesta ist in 12 frischen, stylischen Außenfarben lieferbar – darunter die neuen Lackierungen „Torino-Braun Metallic“, „Mustard Olive-Gelb Metallic“ und „Aruba-Blau Metallic“.


 Den Innenraum haben die Ergonomie-Spezialisten und Interieur-Designer von Ford umfassend neu gestaltet. So erleben die Fahrer und Passagiere im neuen Ford Fiesta aufgrund einer geänderten Fensterheberposition sowie neuer Materialien, Bedienelementen und Anzeigen ein noch angenehmeres Fahrerlebnis.



    1) Kraftstoffverbrauch des neuen Ford Fiesta in l/100 km: 8,4 - 3,8 (innerorts), 4,5 - 3,1 (außerorts), 5,9 -3,3 (kombiniert); CO2-Emissionen (kombiniert): 138 - 87 g/km. CO2-Effizienzklassen: E-A



    Die angegebenen Werte wurden nach den vorgeschriebenen Messverfahren (§2 Nm. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der jeweils geltenden Fassung) ermittelt. CO2-Emissionen, die durch die Produktion und Bereitstellung des Kraftstoffes bzw. anderer Energieträger entstehen, werden bei der Ermittlung der CO2-Emissionen gemäß der Richtlinie 1999/94EG nicht berücksichtigt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen.



    Hinweis nach Richtlinie 1999/94EG: Der Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen eines Fahrzeugs hängen nicht nur von der effizienten Ausnutzung des Kraftstoffs durch das Fahrzeug ab, sondern werden auch vom Fahrverhalten und anderen nichttechnischen Faktoren beeinflusst. CO2 ist das für die Erderwärmung hauptsächlich verantwortliche Treibhausgas. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT unter http://www.dat.de/leitfaden/LeitfadenCO2.pdf unentgeltlich erhältlich ist.



- Ford, Koeln -

Permanent-URL: http://www.automobilsport.com/neue-ford-fiesta-sieben-modelle-weniger-co2-mykey-funktion---105486.html

21.11.2012 / MaP

More News

ŠKODA Rapid siegt bei ‚Auto Trophy 2012‘
21.11.2012
-  Die neue Klasse von ŠKODA als ‚Preiswertestes Auto‘ von über 110.000 Lesern der AUTO ZEITUNG ausgezeichnet-  Die neue Kompaktlimousine ŠKODA Rapid überzeugt die Jury mit ihrem guten Preis-/Wert-Verhältnis-  ŠKODA Citigo holt die begehrte Trophäe in der Kategorie ‚Citycars Import‘ more >>
Mercedes-Benz wins awards for best quality and best cars
21.11.2012
Auto Trophy and Quality Trophy 2012:   The readers of “Auto Zeitung” magazine have voted the Mercedes SLS AMG Roadster the best cabriolet with a price of more than 30,000 euros and have chosen the coupé version the best super s more >>
Neuer Seat Leon und Alhambra gewinnen Auto Trophy 2012
20.11.2012
SEAT Doppelsieg – 110.825 Leser der Auto Zeitung haben entschieden •    Neuer Leon siegt in der „Kompaktklasse (Import)“•    Alhambra gewinnt Kategorie „Vans (Import)&rdquo more >>
Auto Trophy 2012: Volkswagen Konzern erneut erfolgreich
20.11.2012
Erstplatzierungen für insgesamt 14 Volkswagen KonzernmodelleDie Fachzeitschrift AUTO ZEITUNG kürte heute in Düsseldorf die Gewinner der Auto Trophy 2012. Der Volkswagen Konzern erwies sich, more >>
Three wins for Audi at Auto Trophy 2012
20.11.2012
    Audi A1, A6 and Q5 win in their class    Around 100,000 readers voted on their favorites from 400 modelsphoto caption: Audi A6 Avant S lineThree Audi models won through against the comp more >>
Michelin Werk Bad Kreuznach ausgezeichnet
14.11.2012
Werkdirektor Cyrille Beau nimmt „General Motors Supplier Quality Excellence Award 2012“ entgegen        Cyrille Beau, Werkdirektor des Michelin Standor more >>
Audi Production Award presented
14.11.2012
    2012 winner is the Kaiserslautern University of Technology team    Audi Board Member for Production Dr. Frank Dreves: “Motto ‘People in Production’ is central element of our production system” more >>
„Automotive Lean Production“ Award 2012 geht an Volkswagen Werk Wolfsburg
09.11.2012
Auszeichnung für erfolgreiche Umsetzung des „Volkswagen-Wegs“Das Volkswagen Werk Wolfsburg hat gestern den „Automotive Lean Production“ Award 2012 in der Kategorie &bd more >>
Golden Steering Wheel 2012": Mercedes GL-Class is the best SUV
09.11.2012
Readers of the German newspapers BILD am SONNTAG and AUTO BILD, together with a panel of motoring experts, have crowned the Mercedes-Benz GL-Class as the best SUV, voting to award the coveted "Golden Steering Wheel" to the luxury cross-country vehicle. more >>
Awards for Audi in October 2012
09.11.2012
Golden Steering Wheel for the Audi A3The Audi A3 has won the Golden Steering Wheel in the compact class. Yesterday evening Rupert Stadler, Chairman of the Board of Management of AUDI AG, accepted the most important European automobile more >>
Der neue ŠKODA Rapid gewinnt Platz drei beim Goldenen Lenkrad 2012
08.11.2012
- ŠKODA Kompaktlimousine erobert Rang drei in der Kategorie „Mittel- und Oberklasse“-  Nur Premium-Modelle können sich vor dem ŠKODA Rapid platzieren Der ŠKODA Rapid* gehört zu den besten Automobil-Neuheiten des Jahres. Zu diesem Ergebnis kommt die Jury bei der Verleihung des Goldenen Lenkrads und ehr more >>
Opel Zafira Tourer gewinnt das Goldene Lenkrad 2012
08.11.2012
„Lounge auf Rädern“ von Opel in der populären Van-Klasse erste Wahl der LeserSechs Modelle gingen in der Kategorie „Vans“ an den Start – und der Opel Zafira Tourer fährt den Sieg beim Goldene more >>
"Grünes Lenkrad" für den Toyota Yaris Hybrid
07.11.2012
Leser und Experten zeichnen ersten Vollhybrid unter den Kleinwagen aus    Erfolgreiche Hybridtechnik auch in kleinen Autos nutzbar    Nur 79 Gramm CO2 je Kilometer    Jury ist more >>
McLaren Group retains Carbon Trust Standard for ongoing commitment to carbon reduction
07.11.2012
Vodafone McLaren Mercedes becomes first-ever Formula 1 team to be awarded, and retain, the coveted Carbon Trust StandardMcLaren Group has been recertified with the Carbon Trust Stand more >>
Neuer Ford Ranger erhält „International Pick-Up Award 2013“
06.11.2012
   - Der „International Pick-Up Award 2013“ folgt auf die Auszeichnungen „International Van of the Year 2013“ für den neuen Ford Transit Custom und „International Engine of the Year 2012“ für den 1,0-Liter-EcoBoo more >>
Consumer Reports 2012: Audi best European brand
01.11.2012
    Six Audi models are “Recommended”    Audi climbs to eighth place, an improvement of 18 places on 2011    A7 best Audi with high levels of customer satisfaction more >>
Toyota Prius Plug-in Hybrid ist der Beste im neuen ADAC EcoTest
30.10.2012
Zweites Toyota Hybrid-Fahrzeug mit Höchstwertung von fünf Sternen    93 Punkte für die effizienteste Antriebskombination    Extrem geringe CO2- und Schadstoffemissionen more >>
Audi, Porsche und Volkswagen gewinnen eCarTec Award 2012
25.10.2012
„Combined Charging System“ gewinnt Bayerischen Staatspreis für ElektromobilitätDie Automobilhersteller Audi, Porsche und Volkswagen wurden zusammen mit BMW, Daimler und zwei more >>
Deutsche Automobilhersteller gewinnen eCarTec Award 2012 für das Combined Charging System.
25.10.2012
Die Automobilhersteller Audi, BMW, Daimler, Porsche und Volkswagen wurden zusammen mit zwei Entwicklungspartnern für die Entwicklung das Combined Charging System mit dem eCarTec Award 2012, dem Bayerischen Staatspreis für Elektromobilität, ausgezeichnet. In der Kategorie „Energie, Infrastruktur, Anschlusstechnik“ wurden die herausragende Innovat more >>
ADAC Kundenbarometer: Sieg für den ŠKODA Roomster
24.10.2012
-  ŠKODA Roomster gewinnt in der Klasse „Hochdachkombis“- Als einzige Importmarke fährt ŠKODA einen Sieg in den Modellwertungen ein- ŠKODA Superb gewinnt Bronze, ŠKODA Yeti sichert sich Platz fünfDer ŠKODA Roomster* erhält viele Bestnoten in der Zufriedenheitsstudie &sbq more >>
Autorevue Awards 2012: Mercedes-Benz the winner in five out of seven categories
18.10.2012
Mercedes-Benz cars enjoy an excellent reputation in Austria – as proved overwhelmingly by the results of a poll conducted by the magazine "Autorevue" to find the best cars in Austria. Voting was between 74 cars in seven categories. The readers of Austria's leading motoring magazine put Mercedes-Benz models in first place in five of them.  more >>
Michael Brucker vom ŠKODA Autohaus Brucker gewinnt Junior Award 2012
17.10.2012
Photo: Wolfgang Michel (v. li), Philipp Kroschke, Marion Johl und Christoph Zang überreichten Michael Brucker (2. v. re) die Auszeichnung.-  Fachzeitschrift ‚kfz-betrieb‘ zeichnet Michael Brucker als erfolgrei more >>
BMW 3 Series takes the double at Scottish Car of the Year Awards 2012
16.10.2012
The BMW 3 Series has once again trumped its competition and been named Executive Car of the Year at the Scottish Car of the Year awards 2012.  Voted for by members of the Association of Scottish Motoring Writers (ASMW), the BMW 3 Series was c more >>
Toyota erneut Platz eins bei den "Best Global Brands 2012"
05.10.2012
Toyota ist die wertvollste Marke in der Automobilindustrie     Markenwert um neun Prozent gestiegen    Kundenloyalität und umweltverträgliche Fahrzeuge als Erfolgsfaktoren    Ko more >>
Cavallo Trophy 2012: Dreifachsieg für Volkswagen
03.10.2012
Auszeichnung „Das goldene Pferd“ für Tiguan, Touareg und AmarokDie fürstliche Hofreitschule Bückeburg bot den entsprechenden Rahmen für die Verleihung der CA more >>
High-class jury for Audi Urban Future Award 2012
26.09.2012
    International jury will choose winner of this year‘s Award    Architecture prize with a value of 100,000 euros    Award ceremony on October 18 in Istanbul in the context of the Design Biennial more >>
Gebrauchtwagen Award 2012: Sieg für ŠKODA
26.09.2012
-  Gebrauchtwagen Award 2012 geht an ŠKODA Partner Koch Automobile GmbH-  ŠKODA Händler gehören im Service- und Gebrauchtwagensegment zu den Besten-  Drei ŠKODA Servicebetriebe unter den Top Ten beim Service Award 2012  ŠKODA Partner Koch Automobile GmbH ist die Nummer eins more >>
„Innovation des Jahres" spart Zeit, Geld und Energie
05.09.2012
Maschinenfabrik Spaichingen GmbH gewinnt mit einem neuartigen Schweißmodul gegen hochkarätige Konkurrenz Mit Sparsamkeit zum Erfolg: Mit einem neuartigen Ultraschalltrennschweißmodul hat die Maschinenfabrik more >>
Volkswagen mit dem Automechanika Innovation Award 2012 ausgezeichnet
04.09.2012
Hochvoltmessmodul VAS 6558A gewinnt in Kategorie Repair/DiagnosticsVolkswagen erhält für das neu entwickelte Hochvoltmessmodul VAS 6558A den Automechanika Innovation Award 2012 in more >>
Der HELLA Show & Shine Award 2012 auf Essen Motor Show
04.08.2012
ESSEN MOTOR SHOW vom 1. - 9. Dezember 2012Line Van de Mars auch dieses Jahr wieder in der JuryIn vier Wochen ist es soweit! Bis dahin haben alle Besitzer eines getunten, umgebauten u more >>
BMW Group wins copious awards in the Automotive Brand Contest 2012.
01.08.2012
48 of the coveted prizes go to projects by the BMW Group, 14 of them to BMW Group Design.The Automotive Brand Contest – a prestigious international design competition – saw the German Design Council acknowledge projects by the BMW Group with more >>
ŠKODA Fabia Combi gewinnt Vergleichstest der Auto Zeitung
05.07.2012
› Einmal mehr stellt der ŠKODA Fabia Combi seine Siegerqualitäten unter Beweis› ŠKODA Fabia Combi setzt sich gegen Kia Venga, Renault Kangoo und Dacia Duster durch› Das tschechische Erfolgsmodell punktet insbesondere mit bestem Antrieb, niedrigstem Verbrauch und bester QualitätDer &Scar more >>
Volkswagen Konzern gewinnt neun Mal Gold bei Firmenauto Award
04.07.2012
Modelle der Konzernmarken überzeugen bei Europas größtem Praxistest 250 Fuhrparkmanager haben beim großen Praxistest der Zeitschrift „Firmenauto“ entschieden: Insg more >>
BMW X1 has swept up international awards and sold over 300,000 units.
29.06.2012
A further chapter has been added to the success story of the BMW X models. In a matter of two-and-a-half years, the BMW X1 has notched up worldwide sales of more than 300,000 units. Since its market launch in autumn 2009, the first &nda more >>
BMW remains a class-leader across the board
29.06.2012
Auto Express New Car Honours 2012   The new BMW 3 Series Saloon scooped the award for Best Compact Executive Car, for the fourth consecutive year at the Auto Express New Car Honours 2012.  Praised for its dynamic prowess, efficient engines and high qual more >>
Volkswagen als grünste Marke Deutschlands ausgezeichnet
29.06.2012
    Marke steigt im globalen Nachhaltigkeits-Ranking von Interbrand um zwei Plätze auf Rang 4     Volkswagen Umwelt-Strategie wird durch Leistung untermauertVolkswagen ist eine der umweltfreundlichsten Marken der Welt. Zu diesem Ergebnis kommt das globale Nachhaltigkeitsranking „Best Global Green Brand more >>
SEAT Exeo „Absoluter Restwertriese 2016“
19.06.2012
Restwertprognose von Bähr & Fess Forecasts- Seat Exeo 1.8 TSI Reference mit geringstem absoluten Wertverlust der Mittelklasse- Fahrzeuge- Seat Alhambra 1.4 TSI Reference auf zweitem Rang bei den Vans more >>
“sport auto AWARD 2012” für den VW Golf GTI Edition 35
15.06.2012
Volkswagen gewinnt Leserwahl in der Kategorie KompaktwagenDer Golf GTI Edition 35 lag in der Gunst der Leserinnen und Leser der sport auto ganz weit vorn und sicherte sich bei der 18. Auflage der Les more >>
Audi wins “International Engine of the Year” Award 2012 for 2.5-liter TFSI
14.06.2012
    Best engine in 2-liter to 2.5-liter category for third year in a row    Eighth category award win in a row for Audi TFSI technologyA jury of 76 motoring journalists from around the world has voted the Aud more >>
2001-2022 copyright automobilsport.com