Valeo: Ergebnisse für 2008

14.02.2009: Umsatzrendite von 2,6% vor dem Hintergrund rückläufiger Automobilproduktion im vierten Quartal - Anpassung des Kostendeckungspunktes an die Krise - Steigerung des Free Cashflows, Vermehrung des enthaltenen Fremdkapitals, erhöhte Bewahrung der Liquidität

 Umsatzrendite von 2,6% vor dem Hintergrund rückläufiger Automobilproduktion im vierten Quartal

- Anpassung des Kostendeckungspunktes an die Krise
- Steigerung des Free Cashflows, Vermehrung des enthaltenen Fremdkapitals, erhöhte Bewahrung der Liquidität

Im Anschluss an eine Konferenz des Vorstands präsentierte Valeo gestern seine Konzernbilanz für das vierte Quartal von 2008 und seinen geprüften Jahresabschluss für 2008.

Vereinfachte Bilanz für das vierte Quartal und die ersten neun Monate (ungeprüft)

    In Millionen Euro     4. Quartal   Veränderung   Erinnerung  Veränderung
                             2008      im Vergleich  9 Monate   im Vergleich
                                      zum 4. Quartal   2008     zu 9 Monaten
                                          2007                      2007
    Gesamte Betriebs-        1.789         -26,6%        7.026       -3,1%
    erträge
    Bruttogewinn               208         -46,1%         1.106      -0,5%
    % der Verkäufe            11,9%       -4,2 Pt         16,0%    +0,5 Pt
    Umsatzrendite[1]           -38        vgl. 96           268      +7,2%
    % der gesamten Betriebs-  -2,1%       -6,0 Pt          3,8%    +0,4 Pt
    erträge
    Betriebsgewinn            -284         vs. 88          232       +0,4%
    % der gesamten Betriebs- -15,9%      -19,5 Pt          3,3%    +0,1 Pt
    erträge
    Nettoeinkommen            -313        vgl. 50          106       +242%
    (wird den Aktionären des
     Unternehmens anteilig
     zugerechnet)

Im vierten Quartal 2008 wurde Valeo mit einem allgemeinen Zusammenbruch seiner Märkte konfrontiert. Valeos standardmässige Automobilproduktion war um 25,2% im Vergleich zum vierten Quartal von 2007 gesunken. Der Verkaufsrückgang von 26,6% führte zu einem Rückgang der Umsatzrendite von 6,0 Prozentpunkten, was -2,1% der gesamten Betriebserträge ausmacht. Der Nettoverlust von 313 Millionen Euro beinhaltet Kosten in Höhe von 241 Millionen Euro in Bezug auf das am 17. Dezember 2008 bekanntgegebene Vorhaben, die Zahl der permanent Beschäftigten um 5.000 Mitarbeiter zu verringern.

Vom Ende des dritten Quartals an reagierte Valeo schnell und energisch auf den plötzlichen Rückgang bei der Automobilherstellung. Um seine Wettbewerbsfähigkeit zu erhalten und sein Barkapital zu bewahren, leitete die Gruppe sofort drastische Sparmassnahmen ein und veranlasste einen Bargeldkontrollplan, was zu einer Verbesserung der Betriebserträge um 140 Millionen Euro führte.

Vereinfachte Bilanz für 2008

    In Millionen Euro               2008       2007       Veränderung
    Gesamte Betriebserträge         8.815      9.689        -9,0%
    Bruttogewinn                    1.314      1.497       -12,2%
    % der Verkäufe                  15,2%      15,7%      -0,5 Pt
    Umsatzrendite[2]                  230        346       -33,5%
    % der gesamten Betriebserträge   2,6%       3,6%      -1,0 Pt
    Betriebseinkommen                 -52        319     entfällt
    % der gesamten Betriebserträge  -0,6%       3,3%      -3,9 Pt
    Einkommen aus nicht-strategi-      -1        -59     entfällt
    schen Aktivitäten
    Nettoeinkommen(wird den          -207         81     entfällt
    Aktionären des Unternehmens
    anteilig zugerechnet)
    Grundeinkünfte pro Aktie        -2,73       1,82     entfällt
    (fortlaufender Betrieb)(EUR)
    Free Cashflow[3]                   83         65         +28%
    Nettofinanzschuld                821        799        +2,8%

Höhepunkte des Jahres 2008


Rekordbestellungseinnahmen von 10,1 Milliarden Euro oder 1,4 Mal den Jahresumsatz demonstrieren das Interesse der Autohersteller an Technologien, die von Valeo entwickelt werden. Innovative Produkte machten 3,2 Milliarden Euro der Bestellungseinnahmen aus oder 32% des Gesamtbetrags, welches die Innovations-Strategie der Gruppe bestätigt, die sich auf die drei Bereiche Fahrerassistenz, Antriebsstrang-Effizienz und Komfortsteigerung spezialisiert hat.

Valeo fuhr in der ersten Hälfte des Jahres mit der Rationalisierung seiner Unternehmensgeschäftsbereiche fort. Im Anschluss an den Verkauf seiner Bordnetzsparte an den deutschen Spezialisten Leoni am 31. Dezember 2007 verkaufte die Gruppe ihre LKW-Motorenkühlungssparte am 30. Mai 2008 an den EQT Funds, was zu einem Umsatz von 172 Millionen Euro im Jahre 2007 führte.

Valeo unternahm die ersten Schritte hinsichtlich seines Arbeitseinsatzes in Russland und verstärkte seine Präsenz in Indien als Teil seiner Entwicklungsstrategie in Ländern mit hohem Wachstumspotential.

Die Gruppe rationalisierte weiterhin ihr industrielles Fundament, insbesondere durch die Schliessung ihres Werks in Rochester, New York, in den USA in der ersten Hälfte des Jahres. Die Mitarbeiterzahl der Gruppe wurde im Laufe des Jahres 2008 um 10.000 reduziert (einschliesslich der Auswirkung auf die Peripherie).

Ergebnisse für das gesamte Jahr


Der gesamte Konzernertrag sank um 9,0% auf 8.815 Millionen Euro im Jahre 2008. Nachdem die Preissenkungen berücksichtigt wurden, sank der Umsatz um 4,3%, während die standardmässige Automobilproduktion der Gruppe gleichzeitig um geschätzte 6,3% sank.

Der gesamte Bruttogewinn betrug 1.314 Millionen Euro, also 12,2% weniger als 2007. Die Verkäufe machten 15,2% im Vergleich zu 15,7% im Jahre 2007 aus. Die Preise für Rohstoffe stiegen während des Jahres auch weiterhin leicht an (0,1% des Umsatzes). Dieser Anstieg wurde aber ausreichend durch Vertragserneuerungen, die 0,3% des Umsatzes ausmachten, wettgemacht.

In der ersten Jahreshälfte stieg der Bruttogewinn um 0,7 Prozentpunkte im Vergleich zu 2007 als Resultat der Produktivität und der Neupositionierungsmassnahmen der Gruppe und trotz des Anstiegs der Rohstoffpreise. In der zweiten Jahreshälfte fiel der Gewinn aufgrund des fallenden Volumens beträchtlich (-2 Prozentpunkte). Insbesondere der Arbeitsrückgang im vierten Quartal um 27% hatte einen negativen Einfluss auf den Bruttogewinn des gesamten Jahres; dies entspricht 1,8% des Jahresumsatzes.

Die Umsatzrendite sank um 33,5% auf 230 Millionen Euro, was 2,6% der gesamten Umsatzerträge bei einem Rückgang um 1 Prozentpunkt verglichen mit 2007 darstellt. In der ersten Jahreshälfte lag der Gewinn bei 203 Millionen Euro: ein Anstieg um 15% im Vergleich zu 2007. Wegen der geringeren Arbeitsaktivität in der zweiten Jahreshälfte, belief er sich in diesem Zeitraum nur auf 27 Millionen Euro: ein Rückgang von 84%.

Das Betriebseinkommen wies einen Verlust von 52 Millionen Euro im Vergleich zu einem Gewinn von 319 Millionen Euro in Jahre 2007 auf. Darin eingeschlossen sind andere Nettokosten, die sich auf 282 Millionen Euro (27 Millionen Euro im Jahre 2007) belaufen, einschliesslich der Kosten in Höhe von 241 Millionen Euro in Bezug auf das Vorhaben, die Zahl der permanent Beschäftigten um 5.000 Mitarbeiter zu verringern und einer Beeinträchtigungsgebühr in Höhe von 58 Millionen Euro.

Das Nettoeinkommen, das den Unternehmensaktionären anteilig zugerechnet wird, belief sich in am Ende der ersten Jahreshälfte auf 100 Millionen Euro. Für das gesamte Jahr ergibt sich ein Verlust von 207 Millionen Euro im Vergleich zu einem Gewinn von 81 Millionen Euro im Jahre 2007.

Cashflow und Fremdkapital

Die Gruppe erzeugte einen Free Cashflow von 83 Millionen Euro gegenüber 65 Millionen Euro im Jahre 2007. Diese Leistung gründet sich in erster Linie auf gutes Arbeitskapitalmanagement, wodurch 178 Millionen Euro erzielt wurden.

Aufgrund der Dividenden, die im Jahre 2008 ausgezahlt wurden (99 Millionen Euro) und der Durchführung des Aktienrückkaufprogramms(39 Millionen Euro)und trotz der Auswirkung von Abstossungen von Kapitalvermögen(52 Millionen Euro), stieg die Nettofinanzschuld um 22 Millionen Euro verglichen mit 2007 an und belief sich auf 821 Millionen Euro.

Die Liquidität der Gruppe war am Ende des Jahres intakt. Der Kassenbestand deckte die betrieblichen finanziellen Bedürfnisse ab. Die Gruppe muss vor Januar 2011 keine Fremdkapitalrückzahlungen leisten und profitiert bis heute von festen Krediten in Höhe von 1,2 Milliarden Euro von grossen Banken.

Dividenden


Um die Liquidität der Gruppe zu erhalten und in Anbetracht der Unsicherheit in Bezug darauf, wann die Krise enden wird, wird der Vorstand auf der Jahreshauptversammlung der Aktionäre vorschlagen, hinsichtlich 2008 keine Dividenden zu zahlen.

Ausblick

In Anbetracht dessen, dass die globalen Hauptwirtschaftsstandorte sich in einer Rezession befinden und dass die Finanzkrise andauert, erwartet die Gruppe in der ersten Jahreshälfte von 2009 in der Automobilproduktion einen Rückgang von ungefähr 30% und für das gesamte Jahr einen Rückgang von ungefähr 20%. Die Gruppe sagt deshalb einen Verlust für die erste Hälfte von 2009 voraus.

Wenn es keine bedeutende zusätzliche Verschlechterung des Umfeldes gibt, dann rechnet Valeo nicht damit, die finanzierungsbezogene Klausel von 120% Nettofinanzschuld im Vergleich zum Kapital der Aktionäre (ausgenommen Minderheitsbeteiligung) zu erreichen.

Das Vorhaben, die Zahl der Beschäftigten weltweit um 5.000 Mitarbeiter zu reduzieren, ist bereits im vollen Gang. Valeo plant, seinen Kostendeckungspunkt durch die drastische Reduzierung der Betriebskosten zu senken. Die Gruppe will durch diese Massnahmen und durch die Reduzierung von ungefähr einem Drittel seiner Investitionsausgaben und durch die Optimierung des Bestandsmanagements ihre Liquidität bewahren.

Valeo erwartet ein Ende der Krise nicht vor 2011. Die Gruppe konzentriert sich auf den Erfolg ihres kurzfristigen Massnahmenplans, um in der denkbar stärksten Position zu sein, wenn das Marktwachstum wiederkehrt.

Dieses Dokument enthält Angaben hinsichtlich zukünftiger Entwicklungen, die von bekannten oder unbekannten Faktoren beeinflusst werden können, die schwer vorhersehbar sind und nicht von Valeo kontrolliert werden können und die zu Ergebnissen führen können, die unter Umständen stark von der gestellten Prognose, die von den Erklärungen der Firma angeregt oder vorhergesagt wurde, abweicht.

Valeo ist eine unabhängige Industriegruppe, die sich vollständig auf die Entwicklung, die Produktion und den Verkauf von Bauteilen, integrierten Systemen und Modulen für PKWs und LKWs spezialisiert hat. Valeo gehört zu den Topautomobilzulieferern der Welt. Die Gruppe verfügt über 121 Betriebsanlagen, 61 F&E-Zentren, 10 Vertriebszentren und beschäftigt 51.200 Mitarbeiter in 27 Ländern weltweit.

[1] Betriebseinkommen abzüglich anderer Einkünfte und Ausgaben

[2] Betriebseinkommen abzüglich anderer Einkünfte und Ausgaben

[3] Nettobargeld, das aus Betriebsaktivitäten kommt abzüglich netto greifbarer und nicht greifbarer Investitionsflüsse abzüglich netto gezahlter Zinsen




-dpa-

Permanent-URL: http://www.automobilsport.com/valeo-ergebnisse-2008-umsatz-free-cashflow-fremdkapital-liquiditaet-bilanz---55763.html

14.02.2009 / MaP

More News

Volkswagen erwirbt Scania-Aktien von Porsche
13.02.2009
Die Volkswagen Aktiengesellschaft wird die Scania-Aktien im Wert von rund 395 Millionen Euro, die der Porsche Automobil Holding SE im Rahmen des Pflichtangebots angedient wurden, kurzfristig erwerben. Damit wird Volkswagen seinen Anteil an Scania auf rund 49,29 Prozent des Kapitals und rund 71,81 Prozent der Stimmrechte erhöhen.Der Porsche Automobil Holding SE wurden im Rahmen more >>
Porsche schließt Pflichtangebot an Scania-Aktionäre ab
13.02.2009
Die Annahmefrist für das Pflichtangebot der Porsche Automobil Holding SE, Stuttgart, an die Aktionäre der Scania AB, Södertälje, Schweden, ist am Dienstag, 10. Februar 2009, abgelaufen. Mit 4.398.139 A-Aktien und 59.037.822 B-Aktien wurden Porsche Anteile an Scania im Wert von rund 395 Millionen Euro angedient. Dies entspricht rund 7,93 Prozent des Aktienkapitals und more >>
Renault reports net income of €599 million amid severe downturn
13.02.2009
· Revenues for the year were €37,791 million, down 7% over the year and 28.7% in the final quarter.· Operating margin came to €212 million.· End-2008 inventory was down € more >>
Success Story Continues for Daimler Commercial Vehicles in 2008
12.02.2009
    *      Mercedes-Benz Trucks: Sales at all-time high    *      Mitsubishi Fuso: Strong international business boosts sales    *      Daimler Trucks North America: Continued weak demand throughout the entire sector    *   more >>
Jean-Marc Gales prend la Direction Générale de Citroën
12.02.2009
Jean-Marc Gales, actuellement directeur des ventes mondiales de Mercedes Benz, rejoindra le groupe PSA Peugeot Citroën au mois de mars pour prendre la Direction Générale de Citroën. more >>
Nieuwe ING officieel van start
10.02.2009
Nederland is vanaf vandaag officieel een nieuwe bank rijker: de ING. Hiermee is de samenvoeging van de Postbank en de ING Bank een feit. In vrijwel ieder huishouden in Nederland heeft wel iemand een betaalrekening, spaarrekening of hypotheek van de ING. Ook een groot deel van het Nederlandse bedrijfsleven doet zaken met de ING.Klanten kunnen bij de ING op een gemakkelijke manier, wa more >>
Mercedes-Benz Cars Sells 62,200 Vehicles in January
07.02.2009
   *      53,900 Mercedes-Benz brand vehicles delivered to customers    *      smart fortwo begins the new year with rising sales    *      Just four weeks after being released for sale more than 30,000 orders for the new E-Class sedan in   & more >>
Toyota Motor Corporation gibt Quartalszahlen bekannt
06.02.2009
Verkaufsprognose für das Geschäftsjahr revidiertDie Toyota Motor Corporation (TMC) hat heute das Ergebnis für das dritte Quartal des laufenden Geschäftsjahres (1.10. - 31.12.2008) bekannt gegeben. Die weltweiten Fahrzeugverkäufe lagen im dritten Quartal bei 1.84 Millionen Einheiten, das sind 443 000 (24,1%) weniger als im Vorjahreszeit more >>
Audi’s market shares continue to grow in January
06.02.2009
    * Around 56,200 cars sold worldwide    * Gaining market share in Germany, western Europe and the USA    * Sales chief Schwarzenbauer: “Audi’s strategy remains expansive”Audi sold around 56,200 cars in January. As expected, sales fell short of the record figures for the same month more >>
BMW Group sells 70,405 vehicles in January
06.02.2009
Strong demand for new BMW 7 Series Ongoing challenges in the global automotive markets resulted in a decrease in sales at the BMW Group in January. In the month under review the Group sold 70,405 (prev.yr.: 92,849) vehicles of its three automobile brands, BMW, MINI and Rolls-Royce - 24.2% fewer than in January 2008.In the first month of the new year more >>
Best year ever: 2008 – Record sales for Mercedes-AMG GmbH
05.02.2009
   *      24,200 AMG high-performance vehicles delivered worldwide    *      Germany is second-strongest market with 34 per cent growth    *      73 per cent increase for AMG sports package Mercedes-AMG GmbH is celebrating the most more >>
Daimler AG Reports a 35.5 Percent Decrease for the Mercedes-Benz Cars Division in the U.S.
05.02.2009
...for January 2009    *      Mercedes-Benz Cars Division Sold a Total of 12,209 Units in the U.S.    *      Mercedes-Benz USA Records January Sales of 10,433    *      smart USA Records 1,776 Sales in January more >>
Volkswagen Großkunden-Geschäft in 2008 weiter ausgebaut
05.02.2009
164.688 Fahrzeugneuzulassungen des Volkswagen Konzerns in DeutschlandDer Volkswagen Konzern hat 2008 seine Marktführerschaft im relevanten deutschen Pkw-Flottenmarkt (ab 10 Fahrzeugen) weiter bestätigt. In einem sich weiter positiv entwickelnden Flotten-Gesamtmarkt konnte der Konzern mit seinen Pkw-Marken Volkswagen, Audi, Seat und Skoda einen Gesamtzuwach more >>
Mitsubishi Motors Announces 3Q FY2008 Financial Results & Full-year Forecasts
05.02.2009
Mitsubishi Motors Corporation (MMC) today announced its sales and financial results for the first nine months of the fiscal year ending March 31, 2009 and its full-year forecasts.   1. 3Q FY2008 results      (1) Performance overview      Mitsubishi Motors reported that con more >>
Mitsubishi Motors to withdraw from Dakar Rally
05.02.2009
Mitsubishi Motors Corporation (MMC) announced today their decision to withdraw from Cross Country Rallying, starting with the legendary Dakar Rally.In its 26 entries in this event, Mitsubishi Motors won the rally a total of 12 times, including seven consecutive victories. In addition to this unparalleled record the company also gained 4WD technology that informs its production vehic more >>
Mitsubishi Motors Corporation -Revision to Results Forecast for FY2008
05.02.2009
Mitsubishi Motors Corporation has revised its consolidated forecast for fiscal 2008 (April 1, 2008 to March 31, 2009) from the previous forecast announced on October 30, 2008.1. Revision of Consolidated Forecasts for Fiscal Year 2008 (April 1, 2008 to March 31, 2009)Previous forecast (A)     2,360,000     50,000    more >>
Mazda reports January 2009 sales
04.02.2009
Mazda North American Operations (MNAO) today reported January 2009 sales of 15,420, down 27.3 percent versus last year.Leading the way for the month, MAZDA3 sales were up 16.3 percent over last year, while the all-new 2010 MAZDA3 arrives in dealerships across the country in the first quarter of this year.  "The new year is already starting more >>
Verkäufe des Porsche Cayenne im Januar gestiegen
04.02.2009
Die Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, Stuttgart, hat sich im Januar 2009 in den USA und Kanada weiterhin in einem schwierigen Marktumfeld bewegt. Mit 1.746 Fahrzeugen lag die Anzahl der Auslieferungen an Kunden in Nordamerika um 36 Prozent unter dem Vorjahreswert, davon entfielen 1.658 Fahrzeuge auf die USA und 88 Einheiten auf Kanada. Der sportliche Geländewagen Cayenne schlug sich more >>
Significant growth in 2008: BMW M GmbH Car Sales up 50 Per Cent
04.02.2009
- High-performance sports cars continue their worldwide success. Delivering 24 186 BMW M Automobiles to customers in the 2008 business year, BMW M GmbH has scored the second-best result in the thi more >>
Peugeot will 2009 in Deutschland wachsen
03.02.2009
2008: Trotz Krise Steigerungen bei Marktanteil und Volumen- 207 CC setzt sich an die Spitze des deutschen Cabrio-Segments - 207 Import-Pkw Nummer zwei, 308 Top drei bei Kompakt-Importen -  Deutliche Zuwächse im Privatkunden- und NutzfahrzeuggeschäftTrotz Finanzkrise hat Peugeot Deutschland 2008 mit 94. more >>
Ford confirms its intention to sell its Bordeaux Automatic Transmission plant
02.02.2009
    * Consultation with the works council at the plant will now start    * No change in employment levels    * Six new projects planned for the facility, including one in renewable energy    * Production of automatic transmissions for Ford continues until 2011 Ford Motor Comp more >>
Tim Abbott - New Managing Director for BMW UK
31.01.2009
Tim Abbott has been named the new Managing Director of BMW (UK) and will take up his new position on 1 February 2009. Tim is currently the company’s Sales Director, a post he has held since August 2006. He replaces Klaus Kibsgaard who is moving to a new senior management post within the BMW Group Sales and Marketing division which will be announced soon.Tim has a broad experie more >>
Porsche kann sich dem allgemeinen Abwärtstrend nicht entziehen
31.01.2009
Die Porsche Automobil Holding SE, Stuttgart, konnte sich in den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres 2008/09 (1. August 2008 bis 31. Januar 2009) dem allgemeinen Abwärtstrend in der weltweiten Automobilindustrie nicht entziehen und wird nach vorläufigen Zahlen einen Umsatzrückgang von 14,3 Prozent auf rund drei Milliarden Euro ausweisen. Auf Basis d more >>
Porsche Aufsichtsrat konstituiert sich neu
31.01.2009
Der Aufsichtsrat der Porsche Automobil Holding SE, Stuttgart, hat sich am heutigen Freitag neu konstituiert. In der Sitzung, die im Anschluss an die Hauptversammlung des Unternehmens stattfand, wählte das Aufsichtsgremium einstimmig Dr. Wolfgang Porsche wieder zu seinem Vorsitzenden und Uwe Hück wiederum zu dessen Stellvertreter. Zuvor hatte die Porsche-Hauptversammlung di more >>
Honda Sets All-Time Calendar Year Production Record
30.01.2009
....for Regions Outside Japan and Worldwide ProductionHonda Motor Co., Ltd. announced a summary of automobile production, Japan domestic sales, and export results for the calendar year 2008 as well as for the month of December 2008.<Production>Calendar Year of 2008Production in Japan experienced a year-on-year more >>
Honda : Consolidated Financial Summary
30.01.2009
....for the Fiscal 3rd Quarter and Nine Months Ended December 31, 2008Honda Motor Co., Ltd. announced its consolidated financial results for the fiscal third quarter and the fiscal nine months ended December 31, 2008. ♦ Consolidated Financial Summary:Results for Fiscal 3rd Quarter (3 month period from October 1 more >>
Decision to establish joint venture between Daimler (AG) and Beiqi Foton (Motor Co., Ltd.) is affirmed in letter of intent
30.01.2009
In the presence of German Chancellor Angela Merkel and Gou Zhongwen, the Vice Mayor of Beijing, Beiqi Foton Motor Co., Ltd. and Daimler AG signed a letter of intent to form a 50:50 joint venture to produce medium and heavy-duty more >>
Kurzschlussfehler in den Bankenaufsicht noch immer nicht behoben
29.01.2009
 Wie jeder weiß, schützt der staatlich garantierte Bankenschutzschirm die Ersparnisse - zur Lösung der Kreditklemme trägt er allerdings nicht bei.   Wenn Ressourcen knapp werden, kommt es zu Freistilringkämpfen, da die Akteure dem Glauben verfallen, es sei nicht genug für alle da. Handelt es sich um einen künstlich erzeugten Mangel more >>
Sato namend Mazda's new V.P. of strategic planning & market integration
29.01.2009
Mazda North American Operations (MNAO) today announced the appointment of Nobuyuki "Nick" Sato to vice president of strategic planning and market integration, replacing Shusuke "Kory" Koreeda, effective immediately. Sato joined MNAO sales operations from Mazda Motor Corporation in May 2008.  He has played a key role in the sales department in regional process improvements, inve more >>
Mitsubishi Motors announces production, sales and export figures for December 2008 and calendar year 2008
29.01.2009
Mitsubishi Motors Corporation today announced global production, as well as domestic sales and export figures for December 2008 and for the 2008 calendar year.December 2008# Production: total and in JapanTotal global production came in at 72,916 units, a decline of 38.5 percent over December 2007 and the tenth consecutive more >>
PSA Peugeot Citroën Résultats commerciaux 2008
26.01.2009
Avec un maintien de sa part de marché mondiale en 2008 à 5%, PSA Peugeot Citroën résiste à la forte chute des marchés automobilesFaits marquants• Baisse des ventes de véhicules et éléments détachés de 4,9%, à 3 260 000 unités dans un ma more >>
Ford : Attraktive Finanzierungsangebote für Taxibetriebe und Fahrschulen
21.01.2009
Neues von Ford für Taxiunternehmer und Fahrschulbetreiber: Die Ford Bank bietet ab sofort ein attraktives Sonderzinsprogramm mit einem effektiven Jahreszins von 3,99 Prozent bei Laufzeiten von 12 bis 72 Monaten an. Dieses Program more >>
2008 für Volkswagen Sachsen ein erfolgreiches Jahr
21.01.2009
- Erfolgreicher Anlauf des neuen Golf VI - Produktion der TSI Motoren in Chemnitz besonders positivMit rund 254.000 Golf und Passat lag das Produktionsvolumen der Volkswagen Sachsen GmbH auch in 2008 insgesamt auf dem Niveau der Vorjahre. Bedingt durch den Modellwechsel und erfolgreichen Umbau der Fertigung auf die mittlerweile sechste Generation des more >>
Akio Toyoda wird nächster TMC-Präsident
21.01.2009
Enkel des Toyota-Firmengründers tritt Amt zur Jahresmitte anDer Enkel des Toyota-Firmengründers, Akio Toyoda, soll im Sommer dieses Jahres neuer Präsident der Toyota Motor Corporation werden. Dies more >>
Porsche legt Pflichtangebot für Scania vor
19.01.2009
Die Porsche Automobil Holding SE, Stuttgart, hat heute in Schweden ihr Pflichtangebot für die Scania AB, Södertälje, Schweden, vorgelegt. Die Annahmefrist für das Angebot an die freien Scania-Aktionäre zur Übernahme ihrer Aktien läuft demnach voraussichtlich vom 21. Januar 2009 bis zum 10. Februar 2009. Allerdings hat Porsche kein strategisches Interesse am Er more >>
Toyota Verkaufszahlen 2008 in Deutschland und Europa
15.01.2009
Produktoffensive in 2009 stimmt optimistischToyota Motor Europe (TME) hat im zurückliegenden Kalenderjahr 1.119.521 Neufahrzeuge verkauft, zehn Prozent weniger als 2007. Von Januar bis Dezember fanden europaweit 1.074.281 Toyota (- 9 %) und 45.240 Lexus-Fahrzeuge (-16%) einen Käufer. Das entspricht einem Marktanteil von 5,3% (-0,3 %). Der Absatz v more >>
Eberhard Kittler verstärkt Marken- und Produktkommunikation von Volkswagen
15.01.2009
Volkswagen Classic für Oldtimer, Youngtimer und Club-Szene im AufbauEberhard Kittler (53) verstärkt seit Beginn dieses Jahres die Marken- und Produktkommunikation von Volkswagen. Er leitet die Volkswag more >>
Un nouveau directeur général pour Citroen Belux
14.01.2009
Monsieur Ivan SEGAL, Administrateur Directeur Général de CITROËN BELUX S.A. depuis le 1er septembre 2006, quitte Bruxelles pour le Brésil où il est nommé Directeur Général d more >>
Absatz von Škoda Auto im vergangenen Jahr um 7,1% gestiegen
12.01.2009
Die Gesamtabsatzzahlen der Gesellschaft Škoda Auto sind gegenüber dem Jahr 2007 um 7,1 % auf 674.530 Fahrzeuge gestiegen – dies ist ein neues Rekordjahr in der Geschichte des Traditionsherstellers. Vor dem Hintergrund der weltweiten Finanzkrise im zweiten Halbjahr ist dies ein hervorragendes Ergebnis. Die Absatzzahlen der Gesellschaft sind insbesondere dank der Märkte in more >>
2001-2021 copyright automobilsport.com