Matech GT Racing steht vor dem Gewinn eines ersten europäischen Titels in der FIA GT3 !

Matech GT Racing steht vor dem Gewinn eines ersten europäischen Titels in der FIA GT3 !

29.11.2008: Am kommenden Samstag, 6. Dezember, klingt die europäische FIA GT3-Meisterschaft in den Vereinigten Arabischen Emiraten aus, und zwar auf dem 5,3 km langen Rundkurs des Dubaï Autodrome. Ein Finale, das aller Voraussicht nach mit dem ersten Kontinental

Am kommenden Samstag, 6. Dezember, klingt die europäische FIA GT3-Meisterschaft in den Vereinigten Arabischen Emiraten aus, und zwar auf dem 5,3 km langen Rundkurs des Dubaï Autodrome.

Ein Finale, das aller Voraussicht nach mit dem ersten Kontinental-Titel des Rennstalls Matech GT Racing enden wird, der mit 26 Punkten Vorsprung auf den schärfsten Verfolger die Teamwertung sehr deutlich anführt. In der Fahrerwertung – hier erhalten die Sieger der beiden 60-minütigen Läufe jeweils 10 Punkte – ist noch alles offen, doch wird sich die Aufgabe für Thomas Mutsch und Ian Khan (8 Punkte Rückstand), Bradley Ellis (9 Punkte) und Alex Mortimer (11 Punkte) wohl nicht gerade leicht gestalten.

« Dieser erste Titel für das Team würde mich sehr freuen », so Martin Bartek, der Verantwortliche des Schweizer Rennstalls Matech GT Racing. « Es würde sich für uns um eine doppelte Belohnung handeln, in unserer Eigenschaft als Konstrukteur dieses tollen Ford GT, aber auch auf Ebene des Teams, das die drei Fahrzeuge einsetzt. Dennoch bin ich nicht ganz mit der Art und Weise, wie diese Saison 2008 abgelaufen ist, zufrieden, denn sie war zu unregelmäßig.

Nach mehreren Siegen zu Beginn der Saison wurden uns bedeutende Handicaps auferlegt, was zu etlichen Schäden und dem Verlust zahlreicher Plätze und Podiumsplatzierungen geführt hat. Dies sollte allerdings unser Plaisir nicht schmälern, Matech GT Racing ist eine junge und schnell wachsende Mannschaft, die sich einer großen Herausforderung gestellt hat, indem sie diesen Rennwagen mit großem Potenzial konstruiert, entwickelt und eingesetzt hat… »

Ist von Saisonende die Rede, sind die Gedanken natürlich schon auf die folgende Kampagne gerichtet. Matech GT Racing wird auch im kommenden Jahr wieder an den internationalen GT-Wettbewerben teilnehmen, doch ist es noch zu früh, um das genaue Programm zu bestimmen. « Wir haben das Projekt und den Traum , einen GT1 zu entwickeln, doch für 2009 wird es wohl ein wenig knapp werden », erklärt Martin Bartek.

« Die derzeitige Konjunkturlage und die aktuelle Betrachtungsweise der Automobilwelt sprechen nicht für solche Initiativen. Sicher ist, dass ein Ford GT1 in 2010 an den Start gehen wird. Was das kommende Jahr betrifft, so könnte es auf das Engagement von zwei Ford GT in der FIA GT3 hinauslaufen, anstelle von drei Fahrzeugen wie in diesem Jahr. Doch auch dies ist nicht ganz sicher, wir werden nach Bestellung verfahren. Erst gilt es, die Sportsaison 2008 zu beenden, eine Bilanz zu ziehen und dann die Weichen für 2009 zu stellen. »

Die Mannschaft des Matech GT Racing wird also bemüht sein, den Titel in der Teamwertung gleich beim ersten der beiden Renndurchgänge in Dubaï zu sichern. Sollte die Fahrerkrone folgen, wäre dies als ein fantastischer Bonus zu betrachten...

 

- Vincent Franssen - Photo Steven Nesta -

 

 

Permanent-URL: http://www.automobilsport.com/fiagt-gt3-matech-gt-racing-gewinn-titel-dubai-martin-bartek---53239.html

29.11.2008 / MaP

More News

ProSpeed Competition grabs bronze in the FIA GT-championship
24.11.2008
FIA GT – Round 10: SAN LUIS - Argentina For the final round of the FIA GT season the championship travelled to the other sid more >>
SRT clinches great podium place in Argentina
24.11.2008
SRT – 2008 / FIA GT SAN LUIS The final round of the FIA GT championship was held in San Luis this weekend. SRT more >>
San Luis crowns Paolo Ruberti Vice-Champion of the World
24.11.2008
After the victory in the 24h of Spa and the second place in the 24h of Le Mans, the 2008 finished with the title of FIA GT world vice-champion of class GT2 for Paolo Ruberti. more >>
Prospeed Competition: Team and driver standings ahead San Luis race
17.11.2008
STANDINGS Drivers 1. Vilander/Bruni 852. Malucelli/Ruberti 57,53. Westbrook 51...5. Collard 41 more >>
ProSpeed Competition aiming for a second place in the championship
17.11.2008
FIA GT – Round 9: SAN LUIS - Argentina Whereas the penultimate race of the FIA GT season took place merely a few miles from ProSpeed Competition’s home base, namely at Circuit Zolder, the championship is now head more >>
Berliner Stefan Mücke greift mit gutem FIA-GT-Ergebnis im Gepäck nun in Brünn nach Titeln
22.10.2008
...in der tschechischen Langstrecken-Meisterschaft Photo © BPA/Martin Straka Sportwagen-Pilot Stefan Mücke geht nach seinem zweiten Gaststart in der FIA GT Championshi more >>
Rob Bell falls victim of first corner incident at Zolder
22.10.2008
British driver Rob Bell was at the Zolder Circuit in Belgium this weekend for the penultimate round of the FIA GT Championship. Driving the No.56 Ferrari for the CR Scuderia team, Bell and team mate Andrew Kirkaldy were well placed for victory after secur more >>
Matteo Bobbi - Point harvested at Zolder
21.10.2008
Matteo Bobbi had a weekend partially spoiled by contingencies at Zolder in the second to last round of the FIA GT 2008 championship. The Milanese driver, behind the wheel of a MC12 Maserati with his crew mate Pedro Lamy, has been victim of a puncture in the second free practice session and this prevented him to get the most of it. During the race Bobbi drove the first and more >>
Paolo Ruberti: Fifth podium of the season at Zolder
20.10.2008
Another podium, the fifth in nine races, in FIA GT for Paolo Ruberti at Zolder in a season that is having the Veronese driver as one of the protagonists. With the second place in the Belgian round and with just one race remaining, the objective of achieving the second place of the classification behind Vilander and Bruni, mathematically champions, is getting more and more more >>
ProSpeed Competition claims deserved podium place in home race
20.10.2008
FIA GT – Round 9: ZOLDER – Belgium ProSpeed Competition had a highly intense weekend on home ground during the penultimate round of the FIA GT-championship in Zolder. The Markus Palttala – Marc Lieb duo finished in a more >>
SRT floored by bad luck in home race
20.10.2008
SRT – 2008 / FIA GT R9 ZOLDER This weekend the last European round of the FIA GT championship was held at Zolder, prior to heading off for San Luis, Argentina on 22nd and 23rd November. For SRT this was the ideal opp more >>
FIA GT Zolder Preview: MC12 with three cars to win the Championship
17.10.2008
– great expectations in the FIA GT International Championship. Next Saturday and Sunday the 4 kilometers of the Belgian Zolder Circuit will be the setting of th more >>
ProSpeed Competition going for a repeat performance in the home race
16.10.2008
FIA GT – Round 9: ZOLDER – Belgium With a mere two weeks following on from the race at Nogaro, the eighth round of the FIA GT Championship, the last European FIA GT-meeting of the season is already on the agend more >>
Week-end bien rempli en perspective pour Bert Longin et Anthony Kumpen
15.10.2008
Ce week-end, sur le circuit de Zolder, le rideau tombera sur la Belgian GT Championship. Et l'effervescence promet d'être totale dans le Limbourg, more >>
Matteo Bobbi at Zolder with Vitasystem Maserati Team
15.10.2008
Matteo Bobbi is going to return to FIA GT next weekend at Zolder behind the wheel of a MC12 entered by Vitasystem Maserati Team. His crew mate will be Pedro Lamy. The Milanese driver, winner of the 2003 title, took part to the 24H of Spa-Francorchamps last year at the wheel of the same car and finished in fifth position.   - Matteo Bobbi- more >>
Hexis Racing - Maiden European victory in Nogaro ...
11.10.2008
FIA GT3 European Championship (Nogaro review / Dubai preview) FFSA GT French Championship (Magny-Cours preview) After savouring success in the more >>
Rob Bell has incident packed race in FIA GT at Nogaro
07.10.2008
British driver Rob Bell was back in FIA GT action this weekend in south- west France at the Circuit Paul Armagnac in Nogaro. Driving the No.56 Ferrari for the CR Scuderia team, Bell and team mate Andrew Kirkaldy, finished the race in eighth place, securing the final points paying position. Only three laps previous to this they were running in a podium position until Bell was hit more >>
Week-end à deux vitesses pour SRT á Nogaro
06.10.2008
SRT – 2008 / FIA GT R8 NOGARO Le championnat FIA GT entre progressivement dans sa phase finale, et pour son antépénultième rendez-vous, c'est dans le sud de la France, sur le circuit de Nogaro, que les teams s more >>
Nouveau week-end difficile pour PK-Carsport
06.10.2008
SRT – 2008 / FIA GT R8 NOGARO Le championnat FIA GT a vécu ce week-end son 8ème et antépénultième rendez-vous. A l'ombre des Pyrénées, les meilleurs teams GT du continent se sont retrouvés sur le circuit technique de more >>
2001-2021 copyright automobilsport.com